Sonntagsfrage: Eure Highlights und euer Fazit zur Gamescom 2022 / Opening Night Live?

  • Nach zwei Jahren in rein digitaler Form kehrte die Gamescom dieses Jahr wieder in Präsenz zurück. Dennoch hatte es die Messe nicht leicht. Einige große Publisher kündigten bereist im Vorfeld an, dass sie keinen Stand auf dem Messegelände haben werden. Des Weiteren beschränkte die Gamescom die Ticketverkäufe, damit die Hallen nicht komplett überfüllt sind. Doch obwohl die Preise ordentlich nach oben gingen, waren die Hallen gut gefüllt und der Samstag komplett ausverkauft. Somit war einiges los.

    Des Weiteren war einiges auf der Opening Night Live los. Geoff Keighley kündigte wieder ein Spiel nach dem anderen an, präsentierte neue Trailer und sagte seinem Freund Hideo Kojima Hallo. Rundum eine ganz solide Show, oder etwa nicht? Es kamen in der zweistündigen Show zumindest einige Ankündigungen zusammen. Daher stellen wir euch am heutigen Sonntag die Frage, was eure Highlights daraus waren. Zudem möchten wir ein allgemeines Fazit von euch wissen, wie ihr die Gamescom 2022 fandet (in Form von Schulnoten).

    Datenschutzhinweis: Für unsere Sonntagsfrage nutzen wir den externen Dienst Strawpoll. Strawpoll (Datenschutzerklärung) nutzt unter anderem Googles ReCaptcha, um Mehrfachstimmen auszuschließen. Wenn ihr eure Stimme bei den Sonntagsfragen aktiv abgebt, dann nutzt ihr damit den externen Dienst Strawpoll und übertragt Daten an Strawpoll.

    Die Ergebnisse der Sonntagsfrage vom 21. August

    Sonntagsfrage: Welche Retro-Konsole bräuchte ein Comeback?

    • PlayStation 2 22.99% (20 votes)
    • Nintendo GameCube 18.39% (16 votes)
    • Eine andere Konsole [Hier nicht aufgelistet] 16.09% (14 votes)
    • SNES 13.79% (12 votes)
    • Game Boy Advance 12.64% (11 votes)
    • Nintendo 64 10.34% (9 votes)
    • PlayStation 3.45% (3 votes)
    • SEGA Mega Drive 1.15% (1 votes)
    • C64 1.15% (1 votes)
    • NES 0.00% (0 votes)
    • Game Boy/Color 0.00% (0 votes)

    Total votes: 87 Stimmen

  • Soll "Ich hatte ein Highlight" Ich hatte kein Highlight" heißen?^^
    Finds doof, weil man 3 Stimmen vergeben MUSS. Ich habe nämlich keine 3 Highlights von den gelisteten. Daher nutze ich es einfach mal aus, falls das mit dem "ein/kein Highlight" nen Tippfehler ist :P


    Mein Highlight war eindeutig Where Winds Meet. Kommt mir auch so vor, als wär das mit am Besten auch angekommen. Das sieht aber auch verdammt klasse aus. Wenn das Gameplay sich so spaßig spielt, wie es aussieht, dann wird das echt klasse.


    Ansonsten das Release Datum zum neuen Monkey Island.


    Und das wars dann soweit, was man für mich als "Highlight" betiteln kann^^


    Die Gamescom selber fand ich "gut". Aufgrund der Opening Night Show reichte es nicht für "sehr gut" :D
    Aber was ich an Streams gesehen habe und so... verdammt ich wäre soooo extrem gerne dort gewesen... Das wäre sooo meins gewesen in diesem Jahr ._. Ich hät da wahrscheinlich gar nicht mehr weggewollt :D

  • Ich muss tatsächlich sagen, dass mein Fazit zur Gamescom sogar "Sehr gut" war. Es gab ne Menge Games, die mich interessiert haben. Selbst aus der ONL kam ich zufrieden hinaus, aber danach gab es noch mehr interessante Trailer, Gameplay und Ankündigungen. Meine Highlights, unabhängig davon, ob es Neuankündigungen, Trailer oder Gameplay waren:


    -Lies of P (absolutes Highlight mit Abstand!)
    -Atlas Fallen
    -Where Winds Meet
    -The Lords of the Fallen
    -Phantom Hellcat
    -Wo Long: Fallen Dynasty
    -Ghost Song
    -Wanted: Dead
    -Under the Waves
    -Atomic Heart
    -CYGNI All Guns Blazing
    -Blacktail
    -Alone in the Dark


    Das ist... jede Menge Kram, der mich interessiert hat. Es gab viel zu sehen, viel zu erleben, viel zu entdecken und viel zu bestaunen! Meine Erwartungen waren nicht sehr hoch, aber sie wurden mehr als weggeblasen! Ich bin hochzufrieden mit der Gamescom dieses Jahr, für mich ein starkes Jahr, Doppeldaumen hoch von mir!

    4781d7f9dc3bfb411ea63eff031a41a0.gif


    Das Leben ist wie ein Roguelike mit Permadeath-Mechanik.

    Wer hat sich diesen Schwachsinn eigentlich ausgedacht?

  • Danke für die Hinweise. Ich habe den Fehler in der Antwort geändert. Es sollte "kein" sein :D


    Und jetzt kann man von 1-3 Stimmen abgeben. Das war auch so geplant, ich hatte nur das falsche Häkchen bei StrawPoll gesetzt.

  • Habe für Atlas Fallen und den Dualsense Edge getippt.
    Das Spiel spricht mich richtig an und sieht so aus wie ein deutlich besseres Forspoken.
    Den neuen Controller finde ich interessant weil ich den normalen nicht wirklich mag. Hoffe nur dass ich den Edge Controller nicht noch mehr abgeneigt sein werde, wobei ich mir sogar gut vorstellen kann dass Sony 150-200€ dafür verlangen wird :\


    Als Note gab es von mir eine 4. Es war kein Totalausfall aber gerade noch gut genug um währenddessen Xenoblade 3 zu zocken. Wobei die Gamescom in meinem Augen noch nie für Shows und Ankündigungen bekannt war.

  • Habe für Lies of P gestimmt, da sowohl Trailer aus Opening Night Live als auch. Gameplay Trailer sehr gefallen hat.


    Aber ansonsten war mir die AAA. Titel etwas zu Sci-Fi lastig, da fehlte etwas die Abwechslung.


    Where Winds Meet als Ghost of Tsushima like Game sah auch noch interessant aus.


    Lord's of the Fallen Teil 2 könnte auch noch was für mich werden(der Cinematic Trailer sprach schon mal an - der Musik Teil, nichts gegen Danzig, aber passte nicht soXD) , müsste aber erst mal Gameplay sehen ^^ (hoffentlich bessere Steuerung als im 1. Teil)

    Da gefielen mir Titel aus der Indie Arena besser wie Inkulinati,
    Fall of Porcupine, I was a Teenage Excolonist oder die Switch Umsetzung von Dorfromantik.

    Yuriko-toki.png

    ~Make of thyselves that which ye desire. Be it a Lord. Be it a God. But should ye fail to become aught at all, ye will be forsaken. Amounting only to sacrifices.~

  • Die Gamescom ist nur interessant wenn man da ist und das alles live miterlebt. Ansonsten so eher uninteressant und lohnt sich kaum grosse News zu erwarten. Beim Stream hatte ich keine Erwartungen und was gezeigt wurde war gar nicht schlecht.


    Mein Highlight war dead Island 2.

  • Bloodborne kam in einer Zeit, wo das Gaming mir nicht mehr so viel Freude bereitet hatte, was halt aber Bloodborne wieder bereinigen konnte. Deshalb stimme ich hier für Lies of P. Bin ja echt gespannt drauf. Toi toi. Bin auch froh, dass die Südkoreaner sich so langsam auf den Singleplayermarkt wagen. Dazu gehört natürlich Project EVE, Crimson Desert und das durchgeknallte Pokemon Spiel. Sieht alles erstmal sehr gut aus.

  • Habe mir die Show nur nebenbei angesehen da ich schon von den letzten Geoff Keighley Shows eher unterwältigt rauskam. Ein Highlight hatte ich auch nicht, es reichte jedoch zumindest für ein Trinkspiel wie oft das Switch Logo diesmal gezeigt wird und wie viele Space Shooter diesmal gezeigt werden.

  • Weiß nicht ob ich überhaupt abstimmen darf, hab mir nur Recaps angeschaut und kurzfassen lassen was da alles vorkam. Leider kein Highlight für mich da, finde alles dort sehr uninteressant. Und ich finde ich fahre damit sehr gut. Bis mich diese Shows es bereuen lassen dass ich nicht live da war, werde ich auch weiterhin mir nur am nächsten Tag die Zusammenfassung anhören.

  • Mein Highlight war auch eindeutig Lies of P. Das Spiel sieht einfach großartig aus, vor allem durch das noch recht unverbrauchte setting. Außerdem warte ich schon ewig mal wieder auf ein Spiel was so werden könnte wie fromsoftwares bestes Spiel (Bloodborne).


    Ansonsten fand ich die anderen Trauler auch ganz ganz gut, wie z. B. der Sonic Trailer wie ich immer noch der Meinung bin dass das Spiel echt spaßig werden könnte (sieht für mich bis jetzt besser aus als alles was die Marke hervorgebracht hat).


    Allgemein habe ich die Gamescom mit Befriedigend bewertet, da ich nicht besonders viel erwartet habe, aber dennoch ganz nette Sachen zu sehen bekomme habe.

    Gespielt 2024 Part 1

  • Atlas Fallen hat mich sehr überrascht, trifft genau meinen Nerv.
    so im Großen und Ganzen fand ich sie gut, für viele eine Tragödie dass einige nicht dort waren, eine Chance für andere , mehr Aufmerksamkeit zu bekommen und ich fand, es wurde vieles gutes gezeigt.
    Bei so einer Messe sollte man natürlich auch ein wenig Empathie zeigen und nicht nur nach seinen eigenen Geschmack urteilen.

  • Ich hatte kein Highlight gab nen paar interessante Ankündigungen wie den neuen Dual Sense Controller, der Podcast von Kojima oder auch das neue Tales of the Borderlands.


    Aber im großen und ganzen fande ich die Show recht langweillig. Nach der ganzen Zombie Flut der letzten Jahre habe ich nun das Gefühl jedes Spiel ist irgendwas im Weltraum.....oder nen Soulslike.....oder beides.


    Dazu hat man wieder den Drölzigsten Render Trailer gezeigt der absolut 0 Aussagekraft mit dem fertigen Produkt haben wird.


    Dead Island 2 als großen Rausschmeisser war dann am Ende wirklich der Gipfel. Nochmal groß Aufgezogen obwohl viele News jereits letzte Woche bekannt gegeben wurden. Ohne diese News wäre das vielleicht nen echtes Aha Erlebnis geworden aber so fand ich es nicht sonderlich cool.


    Man merkte stark das fie großen nicht dabei waren. Zwar bot man so auch echt vielen kleineren Studios ne Bühne aber da merkt man eben das fiese nicht in der selben Liga spielen wie Sony oder Microsoft was das Budget angeht.

    ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~

  • Ein Überangebot an Space-Thematik mit Schwerpunkt auf Space-Horror. Da wird der ein oder andere Titel automatisch baden gehen weil es eine Übersättigung gibt. Frage mich, ob die sich alle untereinander abgesprochen haben oder einfach nun jedes zweite Studio drauf kommt, ein Spiel mit Space-Theme zu machen. Beim Summer Games Fest wurde auch noch Fort Solis angekündigt, auch ein Space-Horror Titel, der allerdings nicht auf der Gamescom ausgestellt wurde. Also ja, man hat hier ein Überangebot an solchen Spielen und viele werden denke ich einfach mal in der Masse untergehen.


    Hier ein Highlight zu nenne ist schwer. Gar nichts zu nennen wäre für mich selbst aber auch falsch gewesen, da ich mich sehr auf Return to Monkey Island freue (genau wie auf Dorfromantik, wofür ich allerdings nicht abgestimmt habe). Was halt aber auch schon seit einigen Monaten angekündigt ist, allerdings der baldige Release auf der Gamescom gedropped wurde.


    Ansonsten habe ich wie @Yurikotoki "Where Winds Meet" als kleine Überraschung noch mitgenommen. Das Spiel ist im Vote leider nicht aufgelistet, gehört für mich aber zu den interessanteren Neuankündigungen. Es sieht gut aus und hat nichts mit Weltraum am Hut.


    Lies of P könnte für Xbox Spieler schon eine kleine Bloodborne-Lücke füllen. War bei den Anspielstationen wohl auch recht begehrt. Ich finde Souls-Klone aber jetzt auch nicht mehr spannend als Space-Horror. Zudem habe ich eine harte Abneigung gegenüber Steampunk. Für mich wäre das ohne Soulslike-Aspekte und Steampunk sogar noch ganz interessant, da es ähnliche Vibes hat wie American McGee's Alice indem man eine sehr verschrobene Version einer bekannten Märchenfigur spielt.


    Keighleys Show habe ich mit "Mangelhaft" abgestraft. Seine charmante Art und mal wieder vorab Hype vom Kessel nehmen hat da auch nichts mehr genutzt. Was eigentlich schon eine Irre Wendung ist, da ich die Show in der Preview wenige Tage vorher noch verteidigt hatte. Aber 2 Stunden Sendezeit obwohl so viele Publisher abgesagt haben mit einem absolut antiklimatischen Rausschmeißer, ich weiß ja nicht. Natürlich hat man halt weiterhin das Problem, dass ne menge Titel nun die volle Dröhnung COVID-Nachwirkungen zu spüren bekommen haben. Finde, hier ist immer Nintendo ein gutes Beispiel wo jetzt seit fast 2 Jahren die beiden Main-Divisions komplett brach liegen. Ein anderes Problem ist aber auch, dass jeder halt noch gerne sein eigenes Stream-Süppchen kochen möchte. Die Messen, so auch die Gamescom und sehr wahrscheinlich dann auch die TGS, gehen immer häufiger leer aus (E3 fand ich eh nicht statt und das Ersatzprogramm nun im dritten Jahr bereits war mal wieder kompletter Müll, damit ist dieser Gaming Summer gemeint).


    Insgesamt war die Gamescom schon ne ziemliche Gurke. Es war erstmal natürlich schön zu sehen, dass endlich wieder Fachpresse und Konsumenten Zutritt hatten. Dies wurde dann aber überdeckt von überteuerten Ticketpreisen und einer Absageflut der Publisher.

    "Got weak and old

    Another goddamn year

    I got no new attitude

    For this fucking new year"



    Zuletzt durchgespielt:



    Balatro 9,5/10

    Final Fantasy VII Remake: Episode INTERmission 8/10

    Contra: Operation Galuga 7,5/10

  • GC ist immer das selbe, dass ist etwas wo man selbst hingehen muss, dann wirkt das alles gleich anders. Ist einfach so.


    Space Spiele sind nicht das Problem, sondern das es quasi alles Indies oder AA Spiele sind, die gefühlt alle gleich sind. TCP sehe ich da als einzig gutes, das soll ja eher AAA werden.


    Ich hätte lieber mal wieder was in der Qualität und Aufwand eines Wing Commanders mit FLIEGEN ohne diese billo Arcade Steuerung im AAA Segment! SQUAD 42 (so war doch der Name?) kommt ja eh erst im Jahr 2369 raus und nur für PC, weil die Konsolen das ja nicht packen würden lol. Star Wars Squadrons war seit Jahren das einzige was in die Kerbe schlug, da wär aber sicher auch mehr gegangen.



    Mehr zum Diorama auf meiner Profilseite
    Mein Blog >Hier<
    Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^

  • Mein persönlicher Favorit war ebenfalls Where winds meet; bin ehrlich gesagt auch etwas überrascht, dass das in der Umfrage fehlt, wenn dann No-Brainer wie das Pokémon-Auto auftauchen ^^' Ich hatte den Eindruck, dass das Spiel insgesamt mit am besten weggekommen ist. Ich bin jedenfalls sehr interessiert daran und werde es im Blick behalten.


    Der Trailer von Hogwarts Legacy war natürlich auch nett, aber es war jetzt kein "Highlight" für mich - das Spiel ist sowieso gekauft, ich muss da jetzt auch nicht mehr viel zu sehen :P


    Ansonsten war Lies of P ziemlich interessant, aber das werde ich nicht selbst spielen, sondern meinem Freund dann dabei zusehen, wie auch schon bei Bloodborne, Dark Souls, Elden Ring etc. :P

  • Ich weiß nicht, ob das hier jemand schon mitbekommen hat, da gab es wohl Stress mit Tanzverbot(Youtuber) und irgendwelchen anderen Influencern. Fragt mich bitte nicht wer da alles ist. Ich kenn mich da auch nicht wirklich aus. Richtig peinlich, aber worauf ich wirklich hinaus will ist, dass die Gamescom eine Bühne für Influencern, Youtubern, Tik Tokern oder wat weiß ich, was die alle sind, geworden ist. Ich bin da echt kein Fan davon. Prinzipiell soll es doch um die Spiele gehen und nicht um die Content creator.

  • Seh ich genauso, aber ich würde sogar so weit gehen, dass ich gar kein Influencer dort sehen möchte. Aber diese Leute sind halt Menschenmagnete und ich glaube auch, dass der größte Teil der Besucher diese Leute sehen möchte.