Beiträge von AkiraZwei

    Ich finde, im allgemeinen hat Elon Musk Recht.

    Bei Kunst sollte alles seinen Sinn und Zweck haben. Aber einfach mal so einen Schwarzen, da mal einen Schwulen, hier noch einen Asiaten, alles rein um eine Quote zu erfüllen. Das hat dann kaum noch was mit Kunst zu tun, sondern mehr mit Politik.

    Wenn man es zumindest noch schafft dieses Thema gut einzuarbeiten und/ oder nicht voll penetrant damit umgeht, habe ich ja nichts dagegen aber wenn ich schon höre, dass Netflix eine feste Regel für solche Quoten hat, ja dann sorry, das schadet in meinen Augen wirklich der Kunst.


    Um zurück zu shadows zu kommen: Da finde ich es interessant und überhaupt nicht schlimm. Mir ist es auch generell ziemlich Wumpe ob ich männlich, weiblich oder einen Roboter spiele lol

    ElPsy

    Ja ok, muss gestehen, ich habe nur YouTube Kommentare gelesen. Kann sein, dass die beim gameplay die hate Kommentare ausgeblendet haben oder so :D Weil dort wird fast ausschließlich über die story geredet und es herrscht definitv eine positive Stimmung. Das war beim cinematic wirklich das komplette Gegenteil.


    Zitat von IceVIII

    Und Fortnite vergleiche sind leider sehr passen, Chara Design und auch Design der Welt das könnte auch ein Gebiet in Fortnite sein. Erstaunlich das da Meinungen so auseinander gehen. Kenne viele DA Fans und die sind nicht begeistert

    Fortnite hat den Artstyle aber nicht erfunden. Und nur weil Fortnite diesen popularisierte, muss nicht alles damit verglichen werden. Ich vergleiche auch nicht jedes anime/ cel shading game mit Zelda Wind waker.

    Ich habe mich mal kurz durchgeklickt, nur um ein bisschen gameplay zu sehen, die Story will ich selber beim spielen erleben. Das sieht nochmal etwas schneller und dynamischer aus als Inquisition aber wirklich flüssig ist es noch immer nicht. Sieht aus wie ein Spiel das so vom gameplay auch auf ps3 erschienen wäre, um jetzt ganz ungeschönt auszusagen, was ich mir beim Video dachte. Also wenn ich dazu jetzt z.B. ein free to play wuthering waves zum Vergleich nehme, wirkt das Veilguard Gameplay wie eine Schlaftablette. Ich finde einfach, westliche Entwickler sind komplett unbegabt was action (Rpg) Kampfsysteme angeht.

    Vor allem die ganzen cuts vom gameplay zu cutscene wirkten ziemlich holprig.

    Ich bin auch etwas überrascht wie gut das Video ankommt. Beim cinematic trailer wurde ja alles zerrissen was man nur zerreißen konnte.

    Microsoft schließt Studios, die nicht gerade weit fortgeschritten waren mit ihrer Spieleentwicklung. Vom Konzept, pre production bis zur Entwicklung dauert es eben in der heutigen Zeit schonmal paar Jahre bis ein Spiel fertig ist. Und eben diese Jahre kosten MS Geld, Geld was in den Augen von Aktionären nur eine rote Zahl ist und das mögen die gar nicht. Sie wollen nämlich nur schwarze Zahlen sehen.

    Stattdessen verkauft man Studios und holt sich goldene Esel, die im besten Fall im Jahres Rhythmus Spiele wie CoD rausballern, eine Safe Bet eben. Nur beißt sich das auch alles mit dem (d1 release) Game Pass. Ein Vollpreistitel kostet 70-80€, plus dlcs und Mikrotransaktionen. Wie viele Neukunden müsste man da bei Game Pass kriegen um ein hunderte Millionen $ teures Spiel finanziell rentabel produzieren zu können? Deswegen kommen mittlerweile immer mehr Spiele auch auf andere Konsolen + PC raus.

    Das was Phil da sagt stimmt eben zum großen Teil nicht. Sie machen genau das Gegenteil, sie kaufen Studios und wenns nicht instant und konstant fruchtet, stehen sie sofort auf der Abschussliste, so läuft das gerade ab.

    Die Musikwahl und generell der Schnitt zum Trailer wirkt total falsch für die Art von Spiel, die ich mir jetzt darunter vorgestellt habe. Zumindest nachdem ich HLD rauf und runter gezockt habe und auch Solar Ash richtig feier.

    Ansonsten könnte das tatsächlich mein erstes early access Spiel werden, ich habe einfach viel Vertrauen in dem Entwicklerteam.


    Natürlich behalte ich auch Possessor im Auge.

    Zitat von Can Kurt

    Der Technische Stand von WuWa ist vor allem zum Release absolut Inakzeptabel, dass Stottern ist schlimmer als in Pokemon Karmesin und Purpur gewesen und sorgt auch Langfristig gesehen dafür, Dinge Laden nicht richtig nach, Die Texturen der NPC's sind manchmal Überhaupt nicht Nachgeladen und die Kleidung sah dabei richtig aus nem N64 Spiel aus (Sogar Pokemon Karmesin und Purpur hatte Traurigerweise bessere NPC Texturen als in WuWa), Animationen werden nicht richtig abgespielt,

    Das finde ich jetzt richtig interessant. Ich habe das Spiel auch sehr intensiv gespielt letzte Woche und weder auf Android (primär) als auch auf PC kann ich auch nur einen dieser Punkte nachvollziehen. Ok, das Nachladen kommt vor, das haben aber teilweise sogar AAA Spiele und über sowas beschwere ich mich bei einem f2p Open world Game sowieso nicht.


    Illyria

    Dem kann ich schonmal viel mehr zustimmen. Habe auch noch deutlich Spaß am Erkunden und Kämpfen. Bin auch keiner, der trauert, weil er versucht wochenlang ein perfektes Set zusammenzugrinden und sich am Ende nur noch verarscht fühlt. Ich komme sehr gut durch den content und habe einfach Spaß dran, so einfach ist das.

    Ist ja interessant zu wissen, wieso SE jetzt immer enttäuscht ist.

    Aber wenn man das so weiter denkt, konkurriert man dann quasi gegen alles, wie zum Beispiel eine neue Serie, die Netflix an einem Stück hochlädt. Wobei man eine Serie natürlich viel schneller durch hat als ein Spiel aber wenn man schon ein Abo abgeschlossen hat, will man ja auch nicht nur eine einzige serie auf dem Dienst gucken, sondern auch auskosten wofür man gezahlt hat. Zumindest ist das bei mir so, seitdem ich mir nur noch Services für 1 bis maximal 3 Monate buche (außer Crunchyroll) und dann das Abo wechsle.

    Das erklärt auch warum Spiele immer aufgeblasener werden von der Struktur und gleichzeitig Mikrotransaktionen verbaut werden. Desto mehr Zeit man in einem Spiel versinkt, desto eher ist man bereit ein paar Euros für irgendwas nutzloses auszugeben. Kann mich da nicht von frei sprechen, habe selber bei MH Rise Liederpacks auf Switch und PS gekauft.

    Das ganze hier ist wie die kurzen Videos die man manchmal auf Youtube findet, wo in westlichen Städten gefragt wird, ob es unangebracht ist, wenn weiße Menschen einen Kimono oder traditionelle Outfits aus anderen Kulturen tragen. Oft kommt dann die Antwort ja (natürlich weiß ich das die Videos geschnitten sind un somit nicht repräsentativ). Danach wird dann in dem jeweiligen Land die Leute gefragt und die sagen dann, dass es die nicht stört oder es sogar gut finden. Genau das gleiche fühle ich hier wo ein paar Leute sich aufregen wie respektlos das gegen die japanische Kultur ist , obwohl es den Japanern egal ist ^^

    Du bist doch selber einer, der sich ständig über fehlende Empathie beschwert, wenn sich Leute über genau dieses Thema lustig machen. :/

    Zitat

    Außerdem noch eine Sache die ich auf Sozial Media gemerkt habe ist, dass es glaub ich bei kaum einer anderen Reihe mit so ein hohen unterschied zwischen der Meinung im Internet und dann wie es wirklich ist gibt. Ich sehe in den letzten Tagen nur leute die sagen wie schlecht die Spiele sind, das die Reihe Tot ist usw. Aber dann wenn de neue Teil erscheint verkauft er sich dennoch millionenen Fach (bricht sogar Reihen rekorde) und viele Leute haben Spaß dran. Das ganze ist nochmal eine gute Lektion dass das Internet sehr weit weg von der Realität ist.

    Weil das Internet, vor allem Twitter, eine Bubble ist. Kaum jemand wird es jucken was hier so diskutiert wird, wenn sie sich ein neues Spiel kaufen. Gerade bei größeren Reihen ist es vielen gar nicht bewusst, was für ein Fliegenschiss die ganzen Debatten sind.

    Und mal ehrlich, auf die mittelmäßige deutsche bzw. englische Vertonung kann ich getrost verzichten. Die koreanische mag definitiv die originale sein, aber davon verstehe ich leider kein Wort. Da passt dann Japanisch noch am besten zum Chara-Design und ich muss zumindest nicht bei jedem einzelnen Wort auf den Untertitel schauen.

    Ich habe ja selber versucht auf koreanisch zu spielen, weil o.v. aber boah... Bei koreanisch und Chinesisch habe ich allgemein so ein riesen Problem mit dem Klang. Da finde ich deutsch, Englisch und japanisch deutlich schöner.

    Als nächstes habe ich auf Englisch gestellt aber irgendwann nach 5-10 Stunden war mir das einfach zu viel mit den Akzenten, die überhaupt nicht zu den Gesichtern passen. Das hat die cheese vibes fast schon so hoch gebracht wie bei Xenoblade 2, aber gut, dort konnte ich mir generell bei jeder Zwischensequenz einen ablachen, aus mehreren Gründen.

    Letztendlich habe ich es auf deutsch gestellt. Definitv nicht herausragend aber von den mir zur Verfügung stehenden ist es mit Abstand die angenehmste Synchro. Leider kann ich die japanische nicht ausprobieren, weil ich das Spiel aus Deutschland habe.


    Zur review:

    Vielem stimme ich zu, manchen eher nicht. Persönlich finde ich das erste Gebiet tatsächlich ästhetisch und von der Musik fast schon am besten. Die 2 Wüsten Karten hingegen haben teilweise so schlechte Texturen wie ein NieR Automata auf Ps4...

    Leider ist generell die Qualität stark am schwanken, wie ich finde. Die schlauchigen Gebiete finde ich richtig stark, die open areas sind teilweise katastrophal, sowohl von der Wegfindung als auch von der Gegnerplatzierung. Teilweise läuft man 3 bis 4 mal im Kreis um einen weg zur einer kaputten Wohnung zu finden, nur um dann festzustellen, dass man erst gefühlt 300 Meter entfernt auf ein Dach klettern muss, um dann wie ein Assassine erstmal durch die halbe Karte zu laufen um an diese eine Stelle zu kommen. Dass sich Eve dann weigert an den ganzen Stellen hochzuklettern, wo man sich 80% des Weges sparen könnte, ist mir auch ein Dorn im Auge. Bei NieR Automata konnte man das Movement/ Animationen so ausnutzen, um an Gebiete ganz anders als gedacht hochzukommen. Das vermisse ich kläglich bei Stellar Blade. Da findet man schon ne Leiter, aber die ist so programmiert, dass man diese nur runterklettern kann und nicht hoch X(


    Ansonsten ein tolles Spiel. Bei den Bossen hatte ich nie lange Probleme. Anfangs paar Mal gestorben und auch bei den optionalen aber bei den Storybossen brauchte ich im schlimmsten Fall 3 Anläufe. Gegen Ende flutschte ich immer first try durch, bis auf die 2 aller letzten, die haben es echt in sich. Erst da habe ich angefangen Kampf Items zu nutzen.


    Es gibt auch mittlerweile eine Option um den Film grain zu deaktivieren, Kamera wackeln und Motion Blur kann man auch einstellen und auch die Linsenkrümmung, wobei diese zum Glück von Anfang an nicht so krank ist wie bei Bloodborne.


    Bin jetzt beim NG+, was fast schon wie ein super easy mode ist, um mir noch die anderen Enden zu erspielen. An sich finde ich die Implementierung des NG+ super stark. Und weil man die ganzen bullshit Momente nun im Kopf hat, ist das Spiel super chillig geworden.

    Ich hatte mit Odyssey komplett null Spaß.

    Wobei, die ersten 2-3 Stunden waren ganz cool aber irgendwann hab ich gemerkt wie extrem copy and paste einfach 90% des Spiels ist und ab da wollte ich nicht mehr weiter machen. Origins fand ich genial und Valhalla war ganz ok.

    Gameplay technisch konnte aber keines mit Ghost of Tsushima mithalten. Hier hat man die Möglichkeit sich das beste abzuschauen und seinen eigenen spin miteinfließen lassen. Nur bitte, bitte, bitte keine copy& paste Sche**e wie Odyssey und auch kein Rpg Werte Overkill, wo man im Kampf nichts anderes macht als 100 Skills einzusetzen, wo jeder ungefähr 56723 Schaden macht aber man einfach minutenlang (gefühlt Stunden) zusieht, wie die HP Liste im Millimeter Bereich runtergeht. Ich sage Kämpfen, weil bei einem Assassin's Creed Odyssey kann man meistens 1 Hit stealth kills nur noch mit einem extra dafür ausgelegtem Set bewerkstelligen.

    Das Spiel ist nichts anderes als ein Unfall in meinen Augen. Da konnten auch nicht mehr die Charaktere und unterhaltsamen Dialoge das Spiel retten.


    Von dem Team kam dann nachher noch Immortals Fenyx Rising, was ich echt gut finde und teilweise sogar Elemente besser umgesetzt hat als BotW.


    Deswegen habe ich noch ein bisschen Hoffnung was das Team angeht aber wie es letztendlich wird, können wir frühstens erst ab morgen abwiegen.

    Ich verstehe absolut nicht wieso große Publisher immer wieder (in diesem Fall Bethesda/ Zenimax/ Microsoft) auf diesen Ranzladen LRG zurückgreifen um ihre Spiele physisch rauszubringen. Das ist ein Skandal.


    Würde es eine normale retail Fassung geben, würde ich sie mir kaufen aber in diesem Fall gehe ich lieber digital auf PC. Falls die Songs rausgepatcht werden mit der Zeit, wird es nicht lange dauern, bis jemand einen Mod macht, der sie wieder reinbringt.

    EA hätte drauf geschissen und das Franchise versagen lassen, nur um dann nachher zu sagen, "war nicht genug Interesse da."


    Ich halte leider auch nicht viel von Rogue Prince. Habe das 2024er Prince of Persia vor kurzem beendet und soweit ist es Goty für mich. Tatsächlich stellenweise sogar noch besser als Metroid Dread. Von daher wäre mir ein Nachfolger dazu viel, viel lieber als irgendein spinoff.

    Das Xbox team ist ein reines PR Desaster, was es so nicht häufig gibt.

    An Geld wird es Microsoft garantiert nicht fehlen, aber dafür fehlt es denen einfach an Vertrauen an IPs und Entwicklerstudios.

    Es ist genau das schlimmste passiert, was eigentlich passieren konnte. Die ganzen Übernahmen haben nur noch dazu geführt, dass nicht mehr die Menschen gesehen werden, sondern reine Zahlen. Kennt vielleicht der ein oder andere, wenn die Firma in der man lange arbeitet plötzlich aufgekauft wird.

    Helldiver's 2 ist ein Live service game und eben solche leben von der Community. So ein herber Schlag wäre absolut fatal für den Fortbestand gewesen.

    Großen Respekt an die PC Community, wie hart sie sein können. In diesem Fall hat es tatsächlich gewirkt. Persönlich sehe ich da keine Dummheit oder Faulheit.

    Ich bin sowohl überrascht darüber, dass Sony doch noch mal was gutes für die Community tut und auch darüber wie schnell sie reagiert haben.

    An sich Ende gut, alles gut.

    Nun dann fangen wir doch mal an dass gleich auf der Playstation umzusetzen für jedes Spiel was von Ubisoft, EA, Rockstar oder Microsoft ist benötigt Ihr einen zusätzlicher Account am besten noch ständige Online Verbindung zur Überprüfung aber Hey ist rein Optional und nach 3 Monaten Release wird euch das aufgezwungen und fall Ihr dem nicht nachkommt dann könnt Ihr net mehr Zocken.

    Teilweise ist ja schon so. Ich glaube, für Sea of thieves muss man selbst auf Playstation einen Microsoft account verbinden, Capcom hat jetzt auch ihr CapcomID Ding, bei EA und Ubisoft versucht man es auch immer und immer wieder, vor allem bei online games.

    Aber wie gesagt, am PC sind die Spieler deutlich kritischer, weil man eben noch launcher, store etc. pp installiert werden muss. Und je nachdem über welchen Service das Spiel läuft, hat man wegen DRM noch Performance Probleme, die weder an der hardware noch an schlechter Optimierung liegen.


    Zitat von lucratio

    Ich wüsste aus dem Kopf raus jetzt nicht wo die Spieler mal was erreicht haben wo es einen großen "Aufschrei" zu gab.


    So traurig wie das ist.

    Dann schau dir das große Xbox One Debakel an, mit Kinect und online Zwang und allem was da geplant war. Oder die ganzen Spiele, die zu Launch komplett zerrissen wurden und dann mit Patches einen zweiten Frühling erlebten.

    Aber ansonsten bin ich vollkommen deiner Meinung, das sind alles Ausnahmen.

    Das Problem in diesem Fall ist einfach, helldiver's 2 ist ein Live service game und diese Spiele leben von den Spielern. Wenn die PC Community das Knallhart durchzieht, wird Sony früher oder später die Konsequenzen zu spüren bekommen, was schade wäre, oder sie werden es zurückziehen, was ich mir bei Sony von heute schwer vorstellen kann.