Sony entfernt Cyberpunk 2077 aus dem PlayStation Store und bietet Rückerstattung an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sony entfernt Cyberpunk 2077 aus dem PlayStation Store und bietet Rückerstattung an

      Das haben in dieser Konsequenz wohl selbst die größten Kritiker nicht kommen sehen. Sony PlayStation hat heute Nacht bekannt gegeben, dass man allen Käufern von Cyberpunk 2077, die das Spiel im PSN digital gekauft haben, „eine vollständige Rückerstattung“ anbietet. Update: Auch Microsoft Xbox hat inzwischen allen Kunden freigestellt, eine Rückerstattung zu beantragen. Cyberpunk 2077 wird aber nicht aus dem Xbox Store entfernt.

      Außerdem, und das ist die noch größere Nachricht, wird Sony PlayStation Cyberpunk 2077 „bis auf Weiteres aus dem PlayStation Store entfernen“. Das Spiel wird somit im Store nicht mehr zum Verkauf angeboten. Wohl aber können es SpielerInnen, die es gekauft haben, natürlich behalten und weiterhin spielen. Auch kann man natürlich physische Exemplare des Spiels kaufen und spielen. Zudem werden Patches auch weiterhin eingespielt.

      CD Projekt RED hatte sich entschuldigt

      CD Projekt RED hatte schon vor Tagen den SpielerInnen gemeinsam mit einer Entschuldigung zum derzeitigen Stand von Cyberpunk 2077 auf PlayStation 4 und Xbox One angeboten, Erstattungen zu beantragen. Dazu sollten sich SpielerInnen an PlayStation und Xbox wenden, notfalls gibt es auch weiterhin einen Kontakt bei CD Projekt RED. Sony und Microsoft hatten die Rückerstattungen aber abgelehnt.

      Das hat den Hintergrund, dass Cyberpunk 2077 ganz normal die Zertifizierung der Stores durchlaufen hat. Etwas, was viele Fans kritisierten. Aber bei dieser Zertifizierung geht es nicht um Ingame-Bugs. Cyberpunk 2077 ist nicht „fehlerhaft“ im Sinne des Zertifizierungsvorgangs. Das Spiel hat keine kritischen Fehler, die den Betrieb der Netzwerke beeinträchtigen oder ähnlich Schwerwiegendes.

      Damit Sony PlayStation vollumfänglich erstatten kann, musste Cyberpunk nun aber wohl als derart „fehlerhaft“ eingestuft werden, dass dies einen Verkauf im Store auch nicht erlaubt. Das ist auch die Lesart von Gaming-Journalist Patrick Klepek. Eine Konsequenz, die man bei CD Projekt RED sicher gern umgangen hätte.

      Ein knappes Statement von CD Projekt RED

      Inzwischen hat sich CD Projekt RED in einer Nachricht an die Investoren auch zu Wort gemeldet (PDF). „Die Entscheidung wurde nach unserer Diskussion mit Sony Interactive Entertainment über eine vollständige Rückerstattung für alle SpielerInnen getroffen“, heißt es knackig. Außerdem würden alle KäuferInnen, ob physisch oder digital, weiterhin Support und Updates erfahren. Update: Der Vollständigkeit halber hier nun auch das Statement von CDPR gegenüber der Community, das allerdings nichts Neues bereithält.

      Zur Veröffentlichung hatte CD Projekt RED bekannt gegeben, dass weltweit 8 Millionen Einheiten von Cyberpunk 2077 vorbestellt wurden. 74 % aller Vorbestellungen entfielen dabei auf digitale Angebote. Wenig später gab man bekannt, dass Cyberpunk 2077 seine immensen Entwicklungs- und Marketingkosten bereits eingespielt habe. Die Cyberpunk-Verkaufswoche war laut Marktforscher GfK die stärkste Woche der letzten drei Jahre im Handel.

      Bildmaterial: Cyberpunk 2077, Bandai Namco, CD Projekt RED

    • Spiel des Jahres kann es ja noch werden... Kategorie: Skandal.

      Aber echt arg. Erinnere mich an kein Spiel, bei dem das schon mal so war. Frage ist jetzt auch, ob man noch Updates und patches für ein Spiel bekommt, da nicht mehr im PSN ist.


      Nora El Nora, ne'ezar begvura shuvi elay malki

      Dodi refa, nafshi nichsefa, lebeitach malchi
    • Bin mal gespannt ob MS da mitzieht, das Spiel zu entfernen ist an sich eine gute Idee. Weil es da draußen immer noch Leute, die sich angeblich nicht informieren. Was ich zur Heutigen Smartphone Ära sehr komisch finde. Wie man zu dieser Zeit nicht informiert sein kann, verstehe ich überhaupt nicht.

      Alhym schrieb:

      Spiel des Jahres kann es ja noch werden... Kategorie: Skandal.

      Aber echt arg. Erinnere mich an kein Spiel, bei dem das schon mal so war. Frage ist jetzt auch, ob man noch Updates und patches für ein Spiel bekommt, da nicht mehr im PSN ist.
      Patches denk ich mal könnten trotzdem noch kommen, da diese ja nicht Direkt über den Sony Server laufen. Eine Möglichkeit wäre, das Sony trotzdem Updates durchlässt, wegen den Disc Besitzern.
    • DarkJokerRulez schrieb:

      Bin mal gespannt ob MS da mitzieht, das Spiel zu entfernen ist an sich eine gute Idee. Weil es da draußen immer noch Leute, die sich angeblich nicht informieren. Was ich zur Heutigen Smartphone Ära sehr komisch finde. Wie man zu dieser Zeit nicht informiert sein kann, verstehe ich überhaupt nicht.
      Wenn ich mir meinen Arbeitskollegen anschaue schon, spielt selbst recht wenig, seit Geburt seiner Tochter noch weniger. Kind ist nun älter, hat Bock auf Cyberpunk und hats vorbestellt.

      Konnte wegen Zeit bisher auch nicht spielen. Aber wird auf seiner PS4 halt genauso scheiße laufen, nur wusste er davon nix bis ichs ihm gesagt habe.

      Gibt halt genug Leute die keine News zu Gamingthemen verfolgen und sich nur ihr Fifa 20XX kaufen.
    • Finde das auch einen ziemlich krassen Schritt! Ja klar, CD Projekt Red hatte Rückerstattung angeboten, aber dass sie es gleich komplett entfernen aus dem Playstation Store ist schon ne Nummer. Hätte ich nun wirklich nicht mit gerechnet.
      Mal sehen, ob es sie es mit den nächsten Patches noch so weit verbessert bekommen, dass es spielbar ist. Die Qualität von PC und Trailern wird man natürlich nicht erreichen, aber das erwartet hoffentlich auch niemand (Informiertes).


      ~ Prayer to Shin'nai ~
      One, snake, two, monkey, three, crow, four, spider. Five, prepare for the feast when the evening mists arrive. Six, the badger runs along late with nare as a fix.Seven, the corrupt yomibito rise to oppose the mountain.Eight, death of the damned yomibito is the mandate.Nine, one soul per day now to bind.Ten, the mists rise away again.
    • Heftig welche Ausmaße das ganze mittlerweile annimmt, ich kann mich auch nicht daran erinnern das es im Store schon mal so einen Rückruf gab. Das man hier vorübergehend einen Schlussstrich zieht ist aber natürlich nachvollziehbar, schließlich ist das Spiel nicht nur voll mit Bugs und läuft schlecht, es stürzt auch ständig ab, was einerseits für die Spieler eine Zumutung ist und andererseits auch nicht im Sinne von Sony als Plattforminhaber sein kann. Der Support wurde wahrscheinlich mit Rückgabeanfragen überflutet, nachdem CDPR ohne Absprache mit auch nur irgendjemanden die Möglichkeit in den Raum geworfen hatte.

      Ich hoffe die Leute bekommen jetzt ihr Geld zurück und bin gespannt ob Microsoft noch nachzieht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaido ()

    • Vincent schrieb:

      Wenn ich mir meinen Arbeitskollegen anschaue schon, spielt selbst recht wenig, seit Geburt seiner Tochter noch weniger. Kind ist nun älter, hat Bock auf Cyberpunk und hats vorbestellt.

      Konnte wegen Zeit bisher auch nicht spielen. Aber wird auf seiner PS4 halt genauso scheiße laufen, nur wusste er davon nix bis ichs ihm gesagt habe.

      Gibt halt genug Leute die keine News zu Gamingthemen verfolgen und sich nur ihr Fifa 20XX kaufen.
      Klar, kann sein. Aber trotzdem finde ich es eigenartig. Denn so gut wie jedes Smartphone heutzutage besitzt einen Newsfeed, mit mehrere Nachrichten aus jeden Bereich. Gaming, Fußball usw. Als beispiel, ja ich habe mit Fußball überhaupt nichts am Hut, weil ich überhaupt nichts damit anfangen kann. Und Trotzdem weiß ich am Abend/nächsten Tag wer verloren oder gewonnen hat. weil es eben im Newsfeed steht. Klar man kann bestimmte Themen vielleicht auch rausfiltern. Mein Bruder auch er hat nichts mit Gaming zu tun, und hat mich vorhin gefragt, was mit Cyberpunk 2077 los ist. Er verfolgt auch nichts mit Gaming, weil er mit 3 Kindern, Job und seine Ernährungsberatung Tätigkeit es nicht zu lassen.

      Auch wenn man keine Gaming Themen verfolgt, erscheint im Newsfeed immer was. Selbst auf dem Smartphone meiner Großmutter habe ich die News gelesen, über den Bugs usw von Cyberpunk.

      Vielleicht ihre ich mich, aber ich selbst hab halt wie gesagt, selbst von Leuten die überhaupt damit nichts am Hut haben was erfahren, oder im Newsfeed gelesen. Es ist aber jetzt nicht so als würde ich dir nicht glauben.
    • Finde es schade für Entwickler und Spieler das es so ein Debakel geworden ist
      Finde aber genauso gut das es eine Lehre für beide Seiten sein sollte, für die Entwickler kein unfertiges Produkt auf den Markt zu bringen, dann eben lieber auf unbestimmte Zeit verschieben statt alle 3 Wochen erneut der Meinung sein man wäre schon soweit
      Von Gamer Seite her einfach nicht immer anhand des Studios und der Reputation blind kaufen und/oder Trends nachjagen sondern sich informieren und persönliches Interesse einfach besser abwägen

      Klar kann es unter den richtigen Umständen trotzdem noch nachträglich das Spiel werden was es eigentlich sein soll, ein Witcher 3 wurde auch noch um ein vielfaches nachgepatcht und zugänglicher im Nachhinein gemacht, das verdient auch einen gewissen Respekt

      Trotzdem sind diese Spiele dann einfach nicht fertig in meinen Augen und macht sie auch generell nicht besser oder schlechter als kleinere oder einfach andere Produktionen
      CD Projekt Red hat hier keinen Sonderstatus verdient nur weil man mit Witcher 3 so einen Erfolg hatte, also bei mir persönlich halt nicht

      Wie gesagt, ich finds schon schade für beide Seiten, aber man kann auch oder gerade als Firma die sich einen Namen gemacht hat nun mal auch nicht ohne Skrupel auf die Kacke hauen und trotz der Ambitionen etc. finde ich da etwas Gegenwind generell dann doch gar nicht so verkehrt
      Oder braucht jemand ein 2. Fallout76 Beispiel?

      Es soll nicht falsch rüberkommen, es ist nicht als böse Absicht gemeint, aber als jemand der sich immer für Nischentitel und Co. stark macht ist es doch auch irgendwo ein bisschen innerliche Befriedigung wenn die großen dann mal eins vor den Sack bekommen
      Wenn immer nur so 1-2 große Titel die Hauptaufmerksamkeit bekommen im Jahr finde ich das einfach schade und ungerecht und daher empfinde ich das wohl so in der Art

      Also Interesse am fertigen Spiel Cyberpunk habe ich dennoch, genauso wie ich Witcher 3 irgendwann mal vorhabe, aber es werden definitiv keine Überspiele für mich, das weiß ich jetzt schon^^'
      (Bei Witcher wäre es auch ganz cool gewesen statt den 3. Teil totzumelken entweder Teil 4 anzuteasern und/oder zum 10. Jubiläum ne Trilogie Collection zu machen um Teil 1+2 zugänglicher für die breite Masse zu machen und auf aktuellen Konsolen gängig, denn so könnten diese dann doch eher "verpassten" Titel sich am Erfolg des 3. Teils mit hochziehen und für Interessenten einfach für die Vollständigkeit deutlich an Wert gewinnen)
    • Krass. Bei einem AAA-Titel ist das schon extrem selten und in diesem Fall finde ich es auch wirklich etwas überzogen.

      Klar läuft das Spiel auf den älteren Konsolen nicht wirklich gut (vor dem letzten Update) und klar hat es unzählige, teils auch Spielunterbrechende Bugs, dennoch darf man auch nicht vergessen, was das Spiel wirklich richtig macht. Denn Story, Atmosphäre und Design sind wirklich Spitze.

      Hier wurde ein Produkt, welches eigentlich wirklich super ist, einfach zu früh rausgehauen.
      Schaut es euch wirklich selbst an, falls noch nicht geschehen und macht euch euer eigenes Bild.
      Das Spiel ist wirklich deutlich besser als es momentan gemacht wird.

      EDIT: Das soll das Vorgehen von CDPR natürlich nicht entschuldigen, aber hier hatten eindeutig die Finanzmenschen die Finger im Spiel. Wenn es nach den Entwicklern gegangen wäre, hätte man sich sicher noch den ein oder anderen Monat Zeit gelassen.

      Auch wird ein Open-World-Titel in dieser Größenordnung niemals ohne Bugs erscheinen. Nicht mal ein Red Dead Redemption 2 kam zum Release völlig Bugfrei auf den Markt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von r3mox (Marco) ()

    • Bloody-Valkyrur schrieb:

      Es soll nicht falsch rüberkommen, es ist nicht als böse Absicht gemeint, aber als jemand der sich immer für Nischentitel und Co. stark macht ist es doch auch irgendwo ein bisschen innerliche Befriedigung wenn die großen dann mal eins vor den Sack bekommen
      Wenn immer nur so 1-2 große Titel die Hauptaufmerksamkeit bekommen im Jahr finde ich das einfach schade und ungerecht und daher empfinde ich das wohl so in der Art
      Ich kann das nachvollziehen. Bin auch immer etwas für die Nischentitel bzw. Underdogs. (Stichwort Falcom, bei denen du aber z. B. von solchen Bugs kaum was hörst, trotz der grossen Länge der Spiele, von der Lokalisierungsqualität mal abgesehen, aber das ist dann ein Publisher Problem)
      Manchmal geht mir der Hype von AAA Titeln wie Last of Us 2 oder auch FF7 Remake auf den Keks, hab beides gespielt aber AAA bedeutet nicht immer Qualität und volle Zufriedenheit.

      Ändert nichts daran, die Menschen tun mir leid, aber wie schon gesagt, man muss sich heute auch bei Spielen vorabinformieren, bevor man ein so grosses Projekt kauft. Cyberpunk stand bei mir auch auf dem Zettel, aber ich habe da Zeit und warte, bis ich vielleicht im Frühjar zu ner PS5
      komme.

      Vielleicht kommt es mir nur so vor, aber wie schon erwähnt, von japanischen Firmen hörst und siehst du nicht viele Bugs, negative Erfahrungen scheinen eher bei den westlichen Konkurrenten aufzutauchen. (Ich sage nur Gothic 3).
      Vielleicht sollte man bei uns allgemein Qualitätskontrolle neu definieren.
    • so ist es leider, wenn ein Spiel ausnahmsweise für den PC als Lead-Konsole entwickelt wird und die PlayStation nur zweitrangig ist.

      Jahrelang wird der PC mit schlechten Konsolen-Ports beschnitten und selbst Spiele, wie Horizon Zero dawn und Red dead redemption, die Jahre nach Konsolenrelease für den PC erscheinen und noch schlecht laufen kriegen nicht so viel Aufmerksamkeit, wie Cyberpunk. Leider merkt man, dass die Playstation spieler in der Hinsicht verwöhnt wurden und es nun nicht gewohnt sind, dass etwas mal nicht so läuft. Und statt jetzt zu warten, dass die Patches erscheinen wird sich Massenhaft beschwert.

      Immerhin kennt CD project red seine Kunden und hat daher mit dem PC gut gepokert. Über 60% der Käufe waren die PC-Version und mehr als die Hälfte über GOG, wo sie 100% des Geldes erhalten.
    • Mittlerweile bin ich der Meinung.

      Ich finde so sollte es man mit allen Entwicklern handhaben, die ihre Spiele Kaputt auf dem Markt werfen. Dann lernen die vielleicht endlich mal daraus, ihre Käufer nicht reinzulegen. CD Project hat ihre Kunden bewusst verar**ht. Und vorgegaukelt, wie "Überraschend gut" das Spiel auf der PS4/X1 läuft.
    • Bloody-Valkyrur schrieb:

      Es soll nicht falsch rüberkommen, es ist nicht als böse Absicht gemeint, aber als jemand der sich immer für Nischentitel und Co. stark macht ist es doch auch irgendwo ein bisschen innerliche Befriedigung wenn die großen dann mal eins vor den Sack bekommen
      Naja "die großen" vor dem Erfolg von Witcher 3 kannte doch keiner CD Project Red. Cyberpunk ist nun der neue Titel nach dem großen Erfolg und da wurde sich einfach extrem viel zu viel vorgenommen was man bei all den Problemen (Verschiebeung, Arbeitsbindungen etc.) ja auch gemerkt hat.

      Man war zu ambitioniert. Wie auch ein No Man's Sky oder der Heilige Gral der PCler StarCitizen.


      Supersanjajin schrieb:

      Leider merkt man, dass die Playstation spieler in der Hinsicht verwöhnt wurden und es nun nicht gewohnt sind, dass etwas mal nicht so läuft. Und statt jetzt zu warten, dass die Patches erscheinen wird sich Massenhaft beschwert.
      Also .... sind PC Spieler mit jedem Scheiß zufrieden und vergeben Entwicklern alles und modden es sich selbst schön?

      Auch Konsolenspieler haben eine gewisse Frusttoleranz, wie man bei anderen Spielen in der Vergangenheit gemerkt hat die nicht direkt rund liefen.

      Der Grund warum das Spiel aus dem Store rausgenommen wurde, ist weil CD Project Red Sony und auch Microsoft schlicht verarscht hat und den PS4/Xbox (welcher Buchstabe auch immer current Gen ist) schleicht vorenthalten hat/große Patches und Änderungen für Day 1 versprochen hat.
    • Nein, Nintendo-Fans geben sich mit allem zufrieden. *duck* :P

      Scherz beiseite. Zum Thema: Dass Sony das Game aus dem Onlinestore entfernt hat, sehe ich zwiegespalten. Einerseits kriegt CD Project dadurch die verdiente Backpfeife, andererseits gehen Spieler, die im Besitz einer Next Gen-Konsole sind, und das Game halbwegs ordentlich zocken könnten, leer aus. :/
    • Mittlerweile muss ich sagen das ich die Entscheidung sehr gut finde. Sie haben das Spiel ja nicht für immer rausgeschmissen sondern nur bis es endlich ordentlich gefixt ist, dann kommt es bestimmt wieder und solange dies nicht der Fall ist, verhindert Sony halt so die Massen an unzufriedenen Kunden die sich ja dank CDPR an Sony wenden. Allgemein würde ich jeden empfehlen der davon betroffen ist die Möglichkeit der Rückgabe anzunehmen, da man wenn das Spiel dann mal ausreichend gepatcht hat, dass Spiel bestimmt schon für einen guten Rabatt zu bekommen ist.
    • r3mox (Marco) schrieb:

      Krass. Bei einem AAA-Titel ist das schon extrem selten und in diesem Fall finde ich es auch wirklich etwas überzogen.
      Ich frag mich so langsam auch WIE schlecht es wirklich läuft. Ich habe es nicht gespielt und kann es daher nicht selbst beurteilen. Was ich online gesehen habe sah echt mies aus, also gibt es garantiert Probleme, aber find es auch etwas extrem, da Gamer für gewöhnlich gerne mal übertreiben. ^^ Was nicht heißen soll das die Kritik am Spiel nicht berechtigt ist.

      Finde den Schritt von Sony nachvollziehbar, nicht weil das Spiel Probleme hat, sondern man hat ja in den letzten Tagen hat man halt Druck aufgebaut das man reagieren musste. Auch hier im Forum hagelte es Kritik das es mit der Rückgabe bei Sony wohl nicht so gut klappt.

      Meine kleinen Minireviews 2020
      Currently playing: AC Valhalla/B3/Cold Steel 4
      Dieses Jahr durchgespielt: 37




    • Aruka schrieb:

      Ich frag mich so langsam auch WIE schlecht es wirklich läuft.
      Digital Foundry hat extra ein Vergleichsvideo zwischen den beiden Old Gen Sony Konsolen gemacht.



      Tl:dr die Base Version schafft es kaum die 30fps zu halten und droppt regelmäßig in den mittleren 10er Bereich während die Pro Version fast Konstant die 30 schafft aber gerade bei Autofahrten ebenfalls stark droppt.

      Das paart sich dann natürlich mit den Regelmäßigen Abstürzen und Bugs die das Spiel eh schon hat und in meinem Fall wie ich ja im Thread schon schrieb soweit führte das ich zu nem neuen Spiel gezwungen wurde.

      Ich erachte das Spiel auf der Pro durchaus noch auf Spielbar aber bei der Menge an Bugs und Abstürzen ist auch meine Frusttolleranz mittlerweile mehr als nur erreicht. Ich habe 70€ für ein Spiel ausgegeben was ich defakto erst im Februar irgendwann spielen kann wenn CDPR beide großen Patches rausgehauen hat die sie angekündigt haben. Daher werde ich es mir auch Refunden lassen und dann irgendwann nochmal kaufen vielleicht hab ich bis dahin ja auch ne PS5 (*drauf hoffe*). Das Spiel macht durchaus ne Menge gut sowohl von der Story als auch von der Welt ist es bombastisch daher will ich ihm gerne noch ne Chance geben wenn es einigermaßen rund läuft.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Supersanjajin schrieb:

      so ist es leider, wenn ein Spiel ausnahmsweise für den PC als Lead-Konsole entwickelt wird und die PlayStation nur zweitrangig ist.

      Jahrelang wird der PC mit schlechten Konsolen-Ports beschnitten und selbst Spiele, wie Horizon Zero dawn und Red dead redemption, die Jahre nach Konsolenrelease für den PC erscheinen und noch schlecht laufen kriegen nicht so viel Aufmerksamkeit, wie Cyberpunk. Leider merkt man, dass die Playstation spieler in der Hinsicht verwöhnt wurden und es nun nicht gewohnt sind, dass etwas mal nicht so läuft. Und statt jetzt zu warten, dass die Patches erscheinen wird sich Massenhaft beschwert.
      Wenn man sich ein Auto kauft, dann will man auch sofort damit losfahren. Oder hast du mal jemanden gesehen der sich ein neues Auto kauft das nicht fährt, welches erst noch Monate in der Werkstatt rumsteht obwohl man schon bezahlt hat.
      Verstehe zu absolut 0 Prozent wie Leute heutzutage so eine kaputte Mentalität haben. Ich kann es verstehen wenn man selber Spaß am Spiel hat aber einfach immer wieder diese „ist doch egal, warte doch einfach mal ein paar Monate auf den 60gb Patch“ Sprüche gehen mir dermaßen auf den Sack.
      Es sind genau diese Leute, die für unfertige Spiele schuld sind.

      Und dieses Problem ist weder neu noch ist cyberpunk irgendein besonders schlimmer Fall davon. Dieses Problem ist schon fast eine ganze Generation hier und gerade Ubisoft und bungie mit destiny haben es schon vor langer Zeit vorgemacht. Oder eben no Mans Sky.