Sonntagsfrage: Euer Ersteindruck zu Xenoblade Chronicles 3?

  • Aller guten Dinge sind drei! Aus diesem Grund folgt heute nicht nur die dritte Sonntagsfrage zu einem Ersteindruck, sondern es geht ebenfalls um Xenoblade Chronicles 3. Da soll noch einer vom Videospiel-Sommerloch reden. Aber reichen überhaupt zwei Wochen nach Release aus, um sich einen ersten Eindruck vom Spiel zu verschaffen? Immerhin nimmt die Eröffnungssequenz bereits einige Zeit in Anspruch. Verratet es uns auch gerne in den Kommentaren!

    Begleite Noah, Mio und ihre Freunde, während sie epische Landschaften durchqueren, gegen wilde Kreaturen kämpfen und versuchen, den nie endenden Kreislauf der Gewalt zu durchbrechen, der ihre Nationen gefangen hält.

    Aionios ist eine Welt voller natürlicher Pracht und bildet den Schauplatz für einen endlosen Konflikt zwischen zwei verfeindeten Völkern: Keves und Agnus. Zeit ist für die Bewohner von Aionios von entscheidender Bedeutung, denn sie kämpfen unerbittlich darum, ihr Leben lange genug zu verlängern, um eine 10-jährige Dienstzeit zu vollenden.

    Datenschutzhinweis: Für unsere Sonntagsfrage nutzen wir den externen Dienst Strawpoll. Strawpoll (Datenschutzerklärung) nutzt unter anderem Googles ReCaptcha, um Mehrfachstimmen auszuschließen. Wenn ihr eure Stimme bei den Sonntagsfragen aktiv abgebt, dann nutzt ihr damit den externen Dienst Strawpoll und übertragt Daten an Strawpoll.

    Die Ergebnisse der Sonntagsfrage vom 31. Juli

    Sonntagsfrage: Euer Ersteindruck zu Digimon Survive?

    • Ich habe Digimon Survive (noch) nicht gespielt. 30.67% (46 votes)
    • Digimon Survive gefällt mir besser als erwartet. 30.00% (45 votes)
    • Das Spiel ist genau das, was ich mir vorgestellt habe. 20.67% (31 votes)
    • Bislang hat mich Digimon Survive noch nicht überzeugt. 10.00% (15 votes)
    • Der Titel ist für mich schlechter als erwartet. 7.33% (11 votes)
    • Ich habe eine andere Meinung [Nennung in den Kommentaren] 1.33% (2 votes)

    Total votes: 150 Stimmen

  • Obwohl ich es hier liegen habe konnte ich es leider noch nicht spielen, da ich gesundheitlich bis jetzt noch nicht in der Lage war es so zu genießen wie es es verdient hat. Ich sage aber einfach mal heraus das es genau wie die 2 anderen Teile genau meine Erwartungen entspricht und ein ziemlich gutes Jrpg wird (wobei es bei mir schwer haben wird besser als der 2. Teil zu werden).

    Gespielt 2024 Part 1

  • An sich zwar ein echt geiles Spiel, aber diesmal haben sie es mit den Zwischensequenzen echt ein wenig übertrieben. Dass die Vorgänger auch storylastig waren weiß ich selber. Aber hier hatte ich bisher das Gefühl, dass ich nur von Zwischensequenz zu Zwischensequenz renne und das hat mich irgendwann verdammt demotiviert. Keine Ahnung ob es später besser wird, dann würde ich mich nochmal dran setzen...aber so ist mir echt die Lust drauf vergangen.

  • Hab’s wirklich versucht die Begeisterung von xenoblade zu verstehen, da mich Teil 1 und 2 als Jrpg Liebhaber, überhaupt nicht abholen konnten, verzichte auf den Dritten komplett.


    wünsche allen die es mögen aber viel Spaß :)

  • Das es gut wird war klar, aber das es so gut wird in Sachen Handlung, dass hätt ich nicht gedacht. Die Videosequenz waren richtig schön lang und super gemacht, so muss das sein!



    Mehr zum Diorama auf meiner Profilseite
    Mein Blog >Hier<
    Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^

  • Nach etwa 20 Stunden kann ich sagen: Xenoblade 3 ist bisher genau dass, was Teil 1, X und 2 schon einleiteten: die aktuelle Speerspitze im JRPG-Genre. Da gibts keine Reihe, die Xeno aktuell das Wasser reichen kann. Die Xeno-Reihe ist wohl im Geiste der legitime Nachfolger der 90er Jahre JRPGs.


    Die Atmosphäre ist bisher der Wahnsinn, der OST wie immer grenzgenial, die Charaktere sympathisch, der Gameplay-Loop aus Kampf/ Erkunden und levelns süchtig-machend, und die Story vielversprechend. Und nach 20 Stunden habe ich den Eindruck, dass ich gerade erst an der Oberfläche des Spieles kratze.


    Und yay, ab morgen Urlaub! Muss noch meine Frau "loswerden", dann wird versunken!

  • Nach rund 14 Stunden kann ich sagen, dass mir XC3 besser gefällt als erwartet. Ich hatte keine übertriebenen Erwartungen, aber diese wurden übertroffen. Wenn es ein Spiel schafft, mir in den ersten 1,5 Stunden mehr als einmal Gänsehaut zu verursachen, ist das schon wesentlich mehr als ich mir erhoffe. Das Gameplay ist auch spaßig und macht Laune, mehr als irgendein JRPG, das ich innerhalb des letzten Jahres gespielt habe.

  • Ich habe eine andere Meinung [Nennung in den Kommentaren]


    Ich finde das Spiel natürlich sehr gut, dennoch gibt es paar Dinge, die ich zu bemängeln habe. Aber in Großen und ganzen finde ich das Spiel sehr geil. Meine Meinung werde ich aber dann im Thread sobald ich durch bin, jedem mitteilen.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Shadow Hearts(Playstation 2)



    Abandoned/Paused:

    Resident Evil 5(Playstation 5)


    Terminated:

    Koudelka(PSX Mini)

    Resident Evil: Revelations(Playstation 5)

  • Also, erst einmal, 2 Wochen nach Release? Das Teil ist seit etwas mehr als einer Woche raus, was noch weniger Zeit hergibt, um es vernünftig auszuprobieren. Was nicht heißen soll, dass ich nicht so viel Zeit wie möglich dafür frei gemacht habe.


    Ich habe bislang 30 Stunden auf der (Flammen-)Uhr und mittlerweile bin ich echt gut reingekommen und fang an, in den üblichen Xenoblade-Sucht-Strom reinzukommen. Ich hatte ein paar Startschwierigkeiten. Ich bin kein großer Fan davon, wenn ich schnell in die Action reingeworfen werde und die Story gleich am Anfang anzieht, ich mag eher langsame, gemächliche Anfänge. Ich schlüpfe gerne in die Welt und die Charaktere hinein wie in einen warmen Pulli und lerne erstmal in Ruhe alles kennen. In der Hinsicht hat mir Xenoblade Chronicles 2 dann deutlich besser gefallen, aber da das Spiel für seinen sehr langsamen Start kritisiert wurde, denke ich, dass dieser Ansatz wohl vielen besser gefallen wird.
    Ich bin aber froh, dass ich von dem Spiel nur den ersten Trailer und ein wenig Gameplay gesehen habe, so konnten mich einige Dinge über die Welt überraschen, die ich so von diesem ersten Trailer nicht erwartet habe und die mich kalt erwischt haben (Stichwort: Intervalle).
    Keine Ahnung, ob das in späteren Trailern erwähnt habe, ich habe nicht vor, sie mir anzusehen. Aber wie ich Nintendo kenne, wäre mir noch viel gespoilert worden.
    Insgesamt ist die Welt von Xenoblade 3 ziemlich... bedrückend, wenn man so drüber nachdenkt. Es gab schon immer sehr düstere Thematiken und eine im Grunde sehr kaputte Welt, aber das hier ist noch mal ne Ecke härter, wie ich finde. Den eher leichtherzigen Ton von Xenoblade 2 findet man hier fast nirgends. Vom Ton her geht es mehr in die Richtung des ersten Teils, wenn nicht sogar noch ernster. Wer das also bevorzugt, ist hier genau richtig!
    Ich persönlich mochte aber diesen Ansatz vom zweiten Teil, das fehlt mir hier ehrlich gesagt. Insgesamt kommt der Cast für mich bislang nicht an die der ersten beiden Teile heran, vor allem nicht an Teil zwei.
    Nicht falsch verstehen, ich mag die Truppe, sie sind symphatisch und ich finde sie jetzt schon wesentlich besser als den Schnarchnasentrupp in Tales of Arise, aber mir fehlt irgendwie der eine Charakter, bei dem ich sage "Ja! Der isses! Den finde ich großartig!" Hier gibt es keine Nia, keine Poppi oder keinen Zekenator, die mich schon in Szene eins komplett von sich überzeugen. Somit ist der Cast bislang durchaus gelungen, aber nicht herausragend. Wenn ich bislang einen Liebling wählen müsste, wäre das wohl Eunie.


    Ich denke auch, das Kampfsystem ist bislang schwächer als in Xenoblade 2. Dort konnte jeder Meister bis zu drei Klingen ausrüsten und diese dann im Kampf wechseln, wäre schön, wenn man hier auch die Klassen im Kampf wechseln könnte. Wobei das wohl bei ohnehin bis zu 7 Charakteren auf dem Feld wohl etwas zu OP wäre. Trotzdem schade. Auch die Angriffsketten haben mir dort besser gefallen, da man sie mit Elementarangriffen sogar "vorbereitet" hat und dann sehr gezielt Angriffe einsetzen musste. Hier ist es etwas simpler und weniger befriedigend, dafür ist das Lied, das währenddessen spielt, aber fantastisch! ;)


    So, das war jetzt viel Gemecker, also... ist das Spiel eine Enttäuschung für mich? Nun, das könnte man fast denken, aber eigentlich liebe ich das Spiel! Ich kann mich vertun, aber abgesehen von Xenoblade X, was ja auf Erkundung ausgelegt war, könnte das hier das offenste Spiel der Reihe sein. Nach einem linearen Beginn öffnet sich das Spiel ziemlich weit und man hat schnell die Möglichkeit, optionale Bereiche auszukundschaften, wenn man denn den Level dafür hat. Und verdammt, das Erkunden und Auskundschaften macht einen Heidenspaß!!!
    Zumal es mit etwas anderem wichtigen verknüpft ist, dem Sidecontent. Und auch hier, bislang für mich der beste Sidecontent in der ganzen Reihe! Die Nebenquests waren schon im zweiten Teil eine Steigerung im Vergleich zum ersten, aber hier habe ich wirklich das Gefühl, als würde ich den anderen helfen, zu überleben, als hätte ich einen Impact auf die Kolonien. Die Geschichten sind wirklich schön geschrieben und motivieren mich immer aufs Neue, doch noch eine Sidequest zu machen.


    Die "normalen" Quests sind schon gut, aber das Highlight sind natürlich die Heldenquests. Nicht nur lernt man hier einen neuen Charakter kennen, der sich einem dann anschließt, nicht nur bekommen die eigenen Recken eine neue Klasse, sie sind auch erzählerisch toll und sind teils richtig gut in Szene gesetzt! Die wichtigsten Szenen einer Heldenquest sind voll animiert und stehen in ihren Höhepunkten selbst der Hauptquest in nichts nach!


    Insgesamt, die Inszenierung... die Zwischensequenzen sind zwar zahlreich, aber das macht mir nichts, wenn sie so eine Augenweide sind! Die waren schon in Teil zwei fantastisch, aber hier sind sie sogar nochmal besser! DIe Zahl der vollanimierten Cutsences ist nochmal höher und die Animationsqulität auch nochmal eine Liga besser! Das Teil hier braucht sich in der Hinsicht absolut nicht verstecken und in Sachen Kampfkoreographien sind sie für mich der absolute Toptitel und der Standard im Genre! Ich wünschte, das Spiel wäre ein reines Action-RPG, bei dem ich so großartige Schwerttänze durchführen könnte wie in diesen tollen Cutscenes! Ein Genuss!!!!
    Dass der Soundtrack fantastisch ist, brauche ich da wohl nicht mehr erwähnen. Ein hochwertiger Soundtrack ist Standard für die Xenoblade-Reihe und auch hier enttäsucht das Spiel nicht! Gerade die Boss Thems triefen nahezu vor Epicness!


    Also, was gibt es noch zu sagen? Nach anfänglichen Startschwierigkeiten steigt meine Motivation mit jeder Stunde weiter an! Ich sitze gerade an superspannenden Sidequests, die eigentlich sogar Hauptquestpotential hätten. Die Tatsache, dass man solch coolen Quests einfach durch aufmerksamkes Erkunden findet, rechne ich dem Spiel hoch an! Ehrlich, das ganze Erkunden macht sogar mehr Spaß als in Eldein Ring. Sicher, Xenoblade-typsich kann man sich hier leicht überleveln, vermutlich sogar mehr als in anderen Xenoblade-Titeln. Das mag nicht jeder toll finden und diejenigen können einfach vorsichtiger ihre Bonus-EP eincashen. Ich aber liebe diesen Power-Trip und mag es, dass das Spiel damit einen richtig gemütlichen Erkundungscharakter hat (ehrlich, das Überleveln hier ist insane, ich bin bereits 12 Level über dem empfohlenen Level der Hauptquest und noch längst micht mit den Sidequests durch, LOL!)
    Es mag nicht den für mich besten Cast haben, ich mag die Welt an sich nicht so wunderschön finden wie in den Vorgängern und auch das Klassensystem hätte ich nicht unbedingt gebraucht.
    Aber der wirklich starke Erkundungsaspekt und die nochmal verbesserte Inszenierung haben sich dann doch in mein Herz gekämpft. Ich kann es kaum erwarten, wirklich jeden Winkel von Aionis umzudrehen und all seine Geheimnisse zu enthüllen!


    Sehr, sehr starker Game of the Year-Kandidat für mich!!!

    4781d7f9dc3bfb411ea63eff031a41a0.gif


    Das Leben ist wie ein Roguelike mit Permadeath-Mechanik.

    Wer hat sich diesen Schwachsinn eigentlich ausgedacht?

  • Bin schon schwer begeistert und habe für gefällt mir besser als erwartet gestimmt!


    Habe bisher 75 Stunden rein gesteckt und der Gameplay-Loop aus Kampf/ Erkunden hat mich schnell gepackt, der schnelle Einstieg auch Story mäßig fand ich überraschend aber gut, auch hier läßt man sich nicht viel Zeit. An Elden Ring als Game of the Year vorbei zu kommen ist schwer, aber wird wohl schon dran kratzen können ^^

    Yuriko-toki.png

    ~Make of thyselves that which ye desire. Be it a Lord. Be it a God. But should ye fail to become aught at all, ye will be forsaken. Amounting only to sacrifices.~

  • Es ist das, was ich erwartet habe.


    -Das oben angesprochene mit den Sequenzen kann ich nur unterschreiben. Gerade bei Kapitel Ende/ Anfang ist das mehr Film als Spiel. Keine zwei Minuten Gameplay und schon geht die nächste Sequenz los. Außerdem sind viele einfach zu langsam. Das ist aber nur eines von sehr, sehr vielen Dingen die man einfach besser machen kann.
    -Die Kamera zum Beispiel. Sobald irgendwas auch nur in die Nähe kommt, scheißt sich der Kameramann sofort ein, und geht wortwörtlich in den Charakter rein. Super.
    -Auch das anvisieren ist echt kacke. Selbst nachdem ich in den Optionen was geändert habe, wurde es nicht besser. Versucht mal einen fliegenden Gegner anzuvisieren, der direkt über euch ist. Da merkt man sofort 2 fundamentale Probleme vom Spiel.
    -Man kann in Kämpfen nicht springen, auch die Mitbegleiter nicht, was heißt dass man manchmal alleine kämpft, weil die Charaktere nicht zum Gegner kommen :thumbup:
    -Die Flucht einleiten dauert viel zu lang
    -Es ist viel zu einfach zu overleveln. Eigentlich ja gut, aber EXP bekommt man immer, nur Job EXP wird extrem reduziert wenn man zu hoch ist. Genau umgekehrt wäre für mich 100 Mal besser.
    - Die Begleiter KI ist unfassbar dumm.


    Ich könnte die Liste echt noch ewig weiterführen, aber ich lasse es einfach Mal. Das Spiel hat richtig Probleme. Aber bevor es zu negativ wird: ich würde es trotzdem eine 8 oder sogar 9 geben. 10 wäre vollkommen übertrieben in meinen Augen. Es macht in Sachen Erkundung und Gameplay zu viel Spaß, als das mich die ganzen Punkte runterziehen. Bei Xenoblade X haben mich Dinge viel mehr aufgeregt, weil ich es als ein viel schwierigeres Spiel sehe und mich jeder Tod nur noch mehr angekotzt hat. Xenoblade 3 ist wahrscheinlich der leichteste Teil der Reihe und ist für mich echt eine Art von Entspannung.

  • Ich bin komplett begeistert von dem Spiel. Hab nie erwartet das es so gut wird und mich so zum zocken verleitet. Die Story ist grandios und so schön emotional also muss gestehen ich hab da schon Taschentücher gebraucht. Das hat mich echt mitgenommen die eine Stelle ganz besonders. Sequenzen hab ich alle genossen.
    Die 5 Tage urlaub waren perfekt investiert :D


    Hab auch paar Sachen die mich stören aber ist völlig egal. Das Spiel ist ein Meisterwerk!

  • Ich habe es seit meinem letzten Rant hier nicht mehr angerührt. Ich habe da aktuell was Motivation für verloren, weshalb ich mich auch nicht wirklich groß mehr zu äußern möchte bis ich mal wieder etwas gespielt habe.

    Aktuelle Hauptspiele:

    PC: Last Epoch

    Xbox Series X|S: Valheim

    Playstation 5: - - -

    Nintendo Switch: Pokemon Violet

    Dauerbrenner: Diablo 4, Granblue Fantasy Relink

    Derzeitige Most Wanted: Last Epoch, Dragons Dogma 2,

    Highlights des Jahres: Granblue Fantasy Relink, Palworld

    Pausiert: Judgment, BG3, Zelda TotK, Resi 4 Remake, MH Rise

    Zuletzt Durchgespielt: Granblue Fantasy Relink (Kampagne)

  • Bislang hat mich Xenoblade Chronicles 3 noch nicht überzeugt.


    ich habe mich diesbezüglich schon im Thread geäussert. Bisher stimmt für mich das Kampfsystem und auch die KI noch nicht zu 100%. Da der Kampf bisher für mich auch gefühlt 80% des Spieles bisher ausmachen ist das bisher noch mein Ersteindruck.


    Ich bin aber ziemlich sicher das sich dieser dann deutlich ändert wenn Faktoren wie die Story deutlich an Fahrt aufnehmen und die restlichen Fehlenden Kampfelemente hinzukommen.

    ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~

  • Hab bisher riesen Spaß mit dem Spiel
    Bin gestern Abend in Kapitel 4 gelandet und hab so 30 Spielstunde auf der Uhr
    Gibt viel Sidecontent den man machen kann, der auch sehr gut ist und von dem sogar bestimmte Sidequests gevoiced wurden und eigene Cutscenes bekommen haben
    Kampfsystem ist super und für mich auch sehr interessant, wegen der verschiedenen Klassen und der verschiedenen Techniken die diese Klassen haben :D


    Story ist bisher auch top, muss aber sagen das sich die ersten 2 Kapitel etwas langsam angefühlt haben udn erst ab Kapitel 3 sowohl die Story als auch der Nebencontent anzieht und sehr viel mehr Spaß macht :D

  • Meine andere Hälfte mit ihren 120 Stunden versucht grad alles um das Ende hinauszuzögern. Ich selbst dümple iwo in der Mitte herum. Bin grad im Keves Schloss angekommen und hab da den ersten Elite in nen Reisepunkt verwandelt. Spielzeit etwas über 50h. Aus mir nicht ganz so ersichtlichen Gründen, bin ich das Game recht emotionslos angegangen. Aber als Endfazit würde ich dem Ding bislang locker den GotY 22 attestieren.

  • Xenoblade Chronicles 3 gefällt mir besser als erwartet.


    Aktueller Stand: 85 Stunden und gefühlt irgendwo zwischen Anfang und Mitte der zweiten Hälfte des Spiels.
    Ich wusste ja, dass ich Gefallen daran finde, aber dass es mir sogar soo gut gefällt, hätte ich nicht mit gerechnet.


    Gefühlt hat man es in 3 besser hinbekommen zwischen Story und Erkundung zu wechseln.
    Einleitung -> Erkundung -> Story -> Erkundung etc.
    Zumindest funktioniert es hier bei mir besser, als in den vorherigen Teilen.
    X hatte es ja sogar ähnlich, aber irgendwie war das Timing bei mir blöd. Nun...


    Ich mag die ganze Hauptgruppe - zumal ich es echt toll finde, dass die Gruppe überhaupt soo schnell zusammengekommen ist! Für mich die schnellste Zusammenführung überhaupt.

    Das einzige was ich zu bemängeln habe, ist die Bildqualität - egal ob im Handheld- oder TV-Modus - es kommt mir so vor, als ob ich schelchte Augen habe, weil für mich alles so pixelig und verwaschen gleichermaßen aussieht. HUD etc sehe ich aber klar und scharf.
    Zudem was mir sauer aufstößt sind die Schatten auf dem Boden von großen fliegenden Flugmonstern, die einfach verschwinden und plötzlich wieder aufploppen und das in nem halben Sekundentakt.


    Zu dem OST kann ich leider nur sagen, dass mir bisher keines der Lieder im Gedächtnis bleiben - hatte ich leider auch schon bei Teil 2.
    Naja, außer das Anfangs-Flötengedudel des regulären Battle Themes, welches mir ehrlicher Weise ziemlich auf den Nerv geht - weshalb ich schon die normalen Mobs nicht mehr bekämpfe, sondern eher die Bossmobs oder die mit dem blauen Gedingse um den Namen, weil das was anderes abgespielt wird.
    Ich hätte gerne wieder so ein Lied, wie das Theme der Gaur-Ebene bei 1 und das Day-Theme des Primordia-Gebiets bei X - wo man die Freiheit beim Hören förmlich spüren kann.
    Naja... Bin ja noch nicht mit dem Spiel durch, vielleicht bekomme ich ja noch sowas zu hören. ^^


    Der Mensch, der verurteilt ist, frei zu sein, trägt das ganze Gewicht der Welt auf seinen Schultern; er ist, was seine Seinsweise betrifft, verantwortlich für die Welt und für sich selbst.
    Jean-Paul Sartre

  • Die Bildqualität scheint echt ein Problem bei der normalen Switch, Lite und diversen Fernseher-Einstellungen zu sein. Hab mir mal Youtube Vids von abgefilmten Gameplay angeschaut und dass sieht auf meiner OLED im Handheld wirklich besser aus^^


    Bei Fernsehern muss man sowieso erst einiges umstellen für eine bessere Optik, ist zumindest das was ich so gelesen habe. Gerade bei zb modernen großen 4k Fernsehern sieht jedes Switch Spiel erstmal pixeliger aus.


    Hab XC2 noch auf der Lite gespielt und da sind Welten Unterschied bei XC3 auf meiner OLED im Handheld. Einfach ein viel sauberes und klareres Bild, Flimmern sieht man weniger und Texturen sind auch deutlich schärfer. Das viel mir schon bei anderen Spielen auf, die ich zuvor auf der Lite und dann jetzt auf meiner OLED gespielt habe.


    Aber auch wegen dem Akku lohnt sich die OLED wenn man gerne im Handheld spielt aber noch die alte Switch hat. Bei älteren Switch Versionen hält der Akku 2 Stunden bei XC3, bei mir hat der Akku nach einer Stunde Gameplay noch ~85%.

  • Ich verstehe das Gerede über die Bildqualität nicht. Das einzige was mir aufgefallen ist, das die Farbwahl allgemein etwas kühler gewählt ist.. was ich aber auf den allgemeinen Tenor der Story schiebe, ansonsten bis auf gelegentliche Soundknarzer und zappelnde Figuren hab ich in dem Spiel auf technischer Ebene absolut nix gefunden, worüber man sich aufregen könnte. Grafikfetischisten sollten nach 5 Jahren wissen, dass sie bei der Switch an der falschen Adresse sind. Also sollte die Auflösung schon mal als Thema komplett wegfallen.


    Viel erstaunlicher finde ich, dass in den zusammengerechneten 200+ Stunden die das Game bei uns lief, es insgesamt ganze 0 Mal abgestürzt ist.. und das bei Spielzeiten von bis zu 20 Stunden am Stück. Wenn ich da so an Eastward denke.. alle 1,5 Stunden.. bzw. das haben schon größere Produktion mit sehr viel besserer Hardware sehr viel schlechter hinbekommen.

  • Also mir kam da auch nix verschwommen oder so vor. Bin eher überrascht wie flüssig es lief, besonders bei Kamera Bewegung. Musste den TV zwar eine Stufe mehr weich stellen, aber so lief es dann gut und hatte keine Artefakte um Figuren oder andere Dinge. Die FPS scheint dann doch recht konstant zu sein. Eher bewegte sich mal alles bissle langsamer für paar Sekunden, aber ohne stottern. Merk so nen Mist seit paar Jahren extrem an den Augen. Bin 60FPS verseucht, oder empfindlich geworden. Konnt es 6, 7 Stunden ohne Kopfschmerzen suchten und das bei nem Switch Spiel lol.


    Auch kam es mir nicht so vor, als würden Texturen 10 Jahre zu laden brauchen nach der Schnellreise.



    Mehr zum Diorama auf meiner Profilseite
    Mein Blog >Hier<
    Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^