Final Fantasy XVI

  • Puhh… das ist aber auch so ein Ding..

    Das artet leider zumeist auch aus in: „Ich bin sachlich und du erzählst nur quatsch.“ :/

    Um Sowas dann zu Regeln "sollte" es Moderation oder / und Administration geben, die Sowas dann Auch Erkennen & Dementsprechend dann Auch handeln. 😉

  • Man kann schon enttäuscht sein, wenn man nach 3 Jahren wahnsinnig gern ein neues FF gespielt hätte. Aber keine Sorge, ich bin schon still. ;)


    Ich glaube, da hat mein Beitrag eher das komplette Gegenteil nun bei dir gewirkt^^

    Ich habe dir ja in jedem Punkt zugestimmt. Jeder, der seine Meinung sachlich äußern kann, auch im Bezug auf seine Bedenken auf die Zukunft der Reihe, soll genau das tun. Dass ich meinen eigenen Thread hier verlinkt habe, war daher nur ne Empfehlung. Es gibt auch noch einen Thread über die Final Fantasy DNA den jemand gestellt hat. Ich denke einfach, dort sind solche Debatten besser aufgehoben. Aber das ist halt nur ne Idee meinerseits gewesen^^


    Ich verstehe deine Absichten, Somnium, wirklich, das tue ich, muss aber dennoch ein wenig widersprechen.


    Ich stimme natürlich auch dir hier zu. Aber wenn ich mir so die Historie des Threads ansehe und was es da schon für empfindliche Diskussionen gab, da bekomme ich halt Flashbacks an den Release von 2015 und was hier teilweise los war. Ich musste kurz gucken, wie lange du schon dabei bist und wie es der Zufall so will, ist es 2015 :D Ich kann mich allerdings nicht mehr dran erinnern, ob du hier schon so aktiv warst, als Final Fantasy XV wirklich das Eskalationsthema Nummer 1 war. Aktuell fühle ich mich daher so:



    xD Nun die Demo hat mich echt umgehauen und wie sich für mich herausgestellt hat waren das die besten Momente für mich also der Anfang bis Bennedikta was danach Folgt ist nun mal nicht mehr so wirklich Interessant weil vieles bereits verpulvert ist und man sich durch eine sehr düstere Story bewegt aber sie dennoch nicht mehr ernst nehmen kann weil es sich irgendwie selbst zwingt Dramatisch zu wirken daher kommt der Fatigue dem Spiel geht die Luft aus nicht den Spielern.


    Und das ist halt der Grund, wieso ich die Demo gemieden hätte, wenn ich eh schon vor habe, das Spiel zu kaufen^^

    Du beendest das Spiel nach der Demo halt auf einem Hoch, weil du dich sowieso schon drauf freust. Dann liegen zwischen Demo und Release nochmal fast 2 Wochen oder so und wenn dann die Vollversion da ist, besteht nun mal die große Gefahr, dass das Niveau aus der Demo nicht 30-40 Stunden lang aufrecht erhalten werden kann. Dieses "Low" hast du bei allen Fantasy-Produkten mit Ausnahme des von mir bereits hier präsentierten Herrn der Ringe. Wer Game of Thrones gesehen und oder auch noch Eis und Feuer gelesen hat, der wird auch so ungefähr wissen, wie das Schema abläuft. Eis und Feuer baut auf bestimmte Höhepunkte hin die dann mit Schock-Reveals gekrönt werden. Danach ist das Momentum erstmal verpufft und GRRM baut auf den Höhepunkt eines weiteren POV-Arcs auf. So ein Niveau kannst du in so einer Story aber nicht durchgehend aufrecht erhalten. Ohne Final Fantasy XVI zu kennen, so werden die Abläufe da nicht komplett anders sein. Man hatte also nach der Demo, die ja bei einem Cliffhanger denke ich mal endet, dieses "High", also das Momentum, danach aber muss die Geschichte halt auch normalen Konventionen weichen.


    Gut, du scheinst ja schon durch oder so gut wie durch zu sein. Zum Ende kann ich mich halt gar nicht äußern. Aber es scheint kontrovers genug zu sein, dass sich die Leute ähnlich wie beim Final Fantasy VII Remake drüber unterhalten.

    "The best and most reliable healer in a JRPG" - Sora

    Happy 90th. Birthday, Donald Duck



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • Habe ja von FF16 seit dem ersten Trailer gar nix erwartet und auch die Demo fand ich jetzt nicht super. Tatsächlich habe ich aber viel Spaß mit dem Spiel was mich sehr überrascht.


    Ich sehe es einfach als Aktion Game mit super Inszenierung was die Story sehr stark macht. Ein Spiel in der Qualität ist schon eher selten. Und die Gebiete sind auch wirklich sehr stimmungsvoll.


    Aber es ist für mich kein Final Fantasy, kein wirkliches RPG, Nebenaufgaben sind die schlimmsten überhaupt und es fehlt komplett an Freiheit in jeglicher Hinsicht.

    Trotzdem wenn man es einfach als Aktion Game sieht kann man sehr viel Spaß damit haben und das bildgewaltige Spiel genießen. Ist wie ein Transformer Film nix hinterfragen einfach schauen :)


    Bewertungen auf Metecritic habe ich mir angesehen und kann die kaum ernst nehmen also ich denke 80 wären schon sehr fair und auch meine Bewertung. Aktuell ist es ja 1 % höher als Diablo 4 wo ich sagen würde D4 ist auf einem ganz anderen Niveau aber Metacritic halt ^^

  • Ich muss sagen, das ich bisher auch meinen Spass mit dem Spiel habe.

    Aber sicher auch einfach, weil ich auch meinen Spass mit einem gut inszenierten Action Game haben kann.

    Die Story fing wirklich verdammt gut an und war auch danach weiter gut inszeniert, aber im Moment habe ich auch eine kleine Durststrecke gehabt, bin aber so im Mittelteil und hoffe, die zieht demnächst wieder an ^^


    Ja, es fehlen die tiefgehenden RPG Elemente. Aber die fand ich auch im letzten Teil nur noch marginal. Und wer die Gruppe und ihr Management braucht, wird auch nicht Glücklich werden, aber ich bin ok damit nur mit Clive und immer wechselnder Party unterwegs zu sein.

    Die Nebenquest sind vor allem Anfang nichts besonders und wiederholen sich in der Stupidtät sogar (Essen austragen) , da haben sie sich keinen Gefallen getan, später kommen einige dazu, wo ich inhaltlich vielleicht auch nicht mehr machen musste als Monster zu töten oder eine Person zu suchen, aber der kleine Story Rahmen war da manchmal schon krass bzw es passierten krasse Dinge ^^"

    Und ich würde empfehlen die erste Nebenquest mit einem Kreuz zu machen, sonst verpasst man eine der schönsten Wiedersehen im Spiel und schaltet etwas für FF doch Wesentliches frei...


    Ich genieße die Action und als Fan von Game of Thrones auch die Story und das Setting, kann aber jeden FF Fan alter Tage verstehen, der sagt, das ist nicht mehr mein FF. Der Bruch mit den alten Teilen ist halt schon stark.

    Yuriko-toki.png

    ~Make of thyselves that which ye desire. Be it a Lord. Be it a God. But should ye fail to become aught at all, ye will be forsaken. Amounting only to sacrifices.~

  • Die Story fing gut, aber irgendwie will die Lunte einfach nicht zünden, es hat hier und da seine Epische Momente doch sie bleibt nicht wirklich interessant.


    Kampfsystem gefällt mir, und ist auch Spaßig, doch die RPG Elemente sind recht dürftig, man kann zu keinem Zeitpunkt Überlevelt sein, und wenn man mal paar Level über ist, macht man keinen signifikanten Schaden, ich bin so aus Neugier mal in einem gebiet gegangen wo Gegner ca 10 Level unter mir waren, beim Angriff merkt man nicht wirklich einen großen unterschied, keiner der Esper Attacken sind Over Powered. Das System lässt nicht zu das man Frei Leveln kann, weil Egal wie stark die Gegner sind, geizen mit Erfahrungspunkte. Limit Break ist auch ein Witz.



    Soundtrack ist bisher super und macht Laune.


    Charaktere sind alle Sympathisch.


    Level Design hier merkt man in jede Ecke, das man sich hier vom 2018er God Of War inspiriert wurde, und das ist einer der Gründe weshalb ich keine Lust mehr auf das Spiel habe. Ich habe es zwar schon angesprochen, aber ich finde es einfach komisch wieso es für alles eine Map gibt, aber für Dungeons nicht.


    Schade finde ich das die Gebiete alle nur durch Schnellreise betretbar sind, und keinen Nahtlosen Übergang haben. Ich weiß nicht ob das eine Design Entscheidung ist, aber ich finde es jetzt nicht so toll.


    Das Spiel ist gut, aber mehr nicht. Sollte ich es bewerten würde ich eine Gesamtwertung von 7/10 Punkte geben.


    Und zur Frage ob es ein Final Fantasy ist oder nicht, was ich eigentlich seit Jahren überflüssig finde. Ja es ist ein FINAL FANTASY Teil.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Shadow Hearts(Playstation 2)



    Abandoned/Paused:

    Resident Evil 5(Playstation 5)


    Terminated:

    Koudelka(PSX Mini)

    Rise of the Ronin(Playstation 5)

  • Kampfsystem gefällt mir, und ist auch Spaßig, doch die RPG Elemente sind recht dürftig, man kann zu keinem Zeitpunkt Überlevelt sein, und wenn man mal paar Level über ist, macht man keinen signifikanten Schaden, ich bin so aus Neugier mal in einem gebiet gegangen wo Gegner ca 10 Level unter mir waren, beim Angriff merkt man nicht wirklich einen großen unterschied, keiner der Esper Attacken sind Over Powered. Das System lässt nicht zu das man Frei Leveln kann, weil Egal wie stark die Gegner sind, geizen mit Erfahrungspunkte. Limit Break ist auch ein Witz.

    Also da kann ich dir nicht ganz zustimmen. Ja, groß Überlevelt sein ist schwierig, da da es lange dauert, man mit Exp geizt, aber wenn ich in ältere Gebiete für die Mob Hunt gehe, und da Trash Mob oder auch Gegnern mit Stagger leiste begegne, kann ich die wesentlich schneller besiegen, wenn ich einige Level über ihnen bin. Kein Problem. Gerade mit meinen aufgelevelten Feuer Esper Attacken bruzel ich die ziemlich schnell weg...

    Yuriko-toki.png

    ~Make of thyselves that which ye desire. Be it a Lord. Be it a God. But should ye fail to become aught at all, ye will be forsaken. Amounting only to sacrifices.~

  • Also da kann ich dir nicht ganz zustimmen. Ja, groß Überlevelt sein ist schwierig, da da es lange dauert, man mit Exp geizt, aber wenn ich in ältere Gebiete für die Mob Hunt gehe, und da Trash Mob oder auch Gegnern mit Stagger leiste begegne, kann ich die wesentlich schneller besiegen, wenn ich einige Level über ihnen bin. Kein Problem. Gerade mit meinen aufgelevelten Feuer Esper Attacken bruzel ich die ziemlich schnell weg...

    Hab diese Erfahrung leider noch nicht gemacht. Wenn ich es irgendwann wieder spiele werde ich mir es nochmal ansehen.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Shadow Hearts(Playstation 2)



    Abandoned/Paused:

    Resident Evil 5(Playstation 5)


    Terminated:

    Koudelka(PSX Mini)

    Rise of the Ronin(Playstation 5)

  • Also ich habe das Spiel jetzt schon echt lang gespielt und es gefällt mir gut. Das Kampfsystem und die Inszenierung sind wirklich 10/10 und auch die Charaktere finde ich toll.

    Allerdings frage ich mich, was die sich bei den Nebenmissionen gedacht haben. Ich finde die unfassbar langweilig und anstrengend sowohl von der Handlung, als auch von der Umsetzung an sich. Ständig zu den selben Personen, zu den selben Orten und immer das selbe machen. Also die hätte man echt weglassen oder optimieren können. Da machen die Jagdaufgaben mehr Spaß auch wenn die komplett ohne Handlung sind. Ich muss ehrlich sagen, dass das Gesamtbild dadurch echt leidet. Machen muss man sie eigentlich schon wegen der EXP und Items.


    Auch deutliche Lücken in der Story sind vorhanden wobei der Hauptplot trotzdem Sinn ergibt. Ich finde es extrem Schade dass die Gebiete nur über die Weltkarte erreicht werden können und nicht untereinander verbunden sind. Das macht Tales of deutlich besser. Irgendwie kommt nur schwer ein Gefühl einer kompletten Welt auf in FF16. Das liegt auch daran dass die Map eigentlich die gesamte Welt abbildet, Clive aber munter hin und zurück reist.

  • Also da kann ich dir nicht ganz zustimmen. Ja, groß Überlevelt sein ist schwierig, da da es lange dauert, man mit Exp geizt, aber wenn ich in ältere Gebiete für die Mob Hunt gehe, und da Trash Mob oder auch Gegnern mit Stagger leiste begegne, kann ich die wesentlich schneller besiegen, wenn ich einige Level über ihnen bin.

    Nun ich sag mal so es ist halt alles Fake und Einbildung sowas merkt man wenn man viele RPG/JRPGs gezockt hat. Es ist ja meist so du kommst in ein Kapitel an und dann kannst du 4-5 Hunts je nach Verfügbarkeit machen, ein paar Nebenquests und wirst 2-3 mehr Level erreichen können und deine Waffe bis zu Max +2 weil bestimmte Upgrade Items du nur bei bestimmte Story Bosse bekommst. Also man kann tun und lassen was man will für dieses Kapitel wirst du nur die paar Level mehr erreichen wo die Stats nichts ausmachen +2 Angriff ist nicht viel daher sage ich ja es kommt nur auf das Upgraden der Fertigkeiten an sonst nix anderes somit hebelt man das RPG System aus und der Schwerpunkt wird zu sehr auf Action und das was man selber so drauf hat weil so viel mehr Schaden machen die Fertigkeiten auch nicht.


    @all


    zur Story was das ganze für mich so mies macht es ist keine keine gute oder schlechte Story aber das Problem ist das nachdem man ein größeres Kapitel beendet hat kommt man ins verdammte Hideout und es beginnt ein Fetchquest Marathon was in die Hauptquest eingebunden ist bedeutet wie folgt: Sprich erst mal 3 Typen an, dann noch mal den ansprechen, dann gehe in dieses Gebiet und sprich da einen an, dann 5x Sand einsammeln und dann noch mal zurück sprich mit 3 Personen, dann der Anlauf vor dem Kapitel sprich mit Person XY man kommt in ein Gebiet spricht noch mal mit 3 Personen usw.. xD das ist EXTREM mies gemacht versteckte Sidequests in der Mainquest um die Spielzeit zu strecken. Jedes RPG streckt seine Zeit auf irgendeine Art aber so erlebe ich das erste mal das ist eine Prozedur von 1-2 Stunden.

    Also stellt euch das so vor in einem Tales of Arise ist es so das diese Stunde durch eine Reise durch die Welt und Erkundung erlebt wird bevor die Story wieder anzieht. Hier ist es halt das erfüllen von Fetchquests.


    Ich fand die ersten 10 Stunden des Spiels also bis Bennedikta sehr geil weil das Hideout mehr im Hintergrund ist und ich dahin gehen kann wann ich Lust habe aber sobald sich das Spiel öffnet wird es nicht besser sondern für meinen Geschmack entwickelt es sich Richtung 0815. Hätte man es Linear gelassen von Story zu Story mit hier und da etwas größere Gebiete zur Erkunden ohne Hideout wäre es auch besser oder einfach mal ? auf die Maps setzen wie bei Witcher 3 wo ich Baupläne oder so finden kann. Ich habe das Gefühl das einfach nur der Battle Director seine Arbeit getan hat aber der Rest des Teams nicht. Vllt ist es auch einfach zu viel FFXIV und XVI zu managen.

    Derzeit:

    Stasis Bone Totem


    Zuletzt:

    Xenosaga 3 - 10/10

    Kuon - 7,5/10

    Wolf Among Us - 8/10

    Elden Ring - 10/10

    Calm Fall Remaster - 8/10

  • Diese starken Hoch und Tiefs in der Handlung kommen mir aber auch irgendwie von FF14 bekannt vor. Erst ist lange nix los und man bekommt die Hin und Her Schuhe angezogen, dann gehts rund, dann ist wieder lang nur Geplenkel und dann gehts wieder rund. Ist bei 16 das selbe nach jedem großen Moment. Die immer brachialer werden, wodurch das gleich auffällt, wenns danach wieder absackt. Die Nebenmissionen erinnern mich auch stark an FF14. Allg. steckt in dem Spiel viel von FF14 drin, was auch keinen wundern sollte. Das eben Yoshis Art Geschichten zu erzählen. Titan Kampf war jedenfalls brachial, wenn auch bissle in die Länge gezogen.



    Mehr zum Diorama auf meiner Profilseite
    Mein Blog >Hier<
    Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^

  • Diese starken Hoch und Tiefs in der Handlung kommen mir aber auch irgendwie von FF14 bekannt vor. Erst ist lange nix los und man bekommt die Hin und Her Schuhe angezogen, dann gehts rund, dann ist wieder lang nur Geplenkel und dann gehts wieder rund. Ist bei 16 das selbe nach jedem großen Moment. Die immer brachialer werden, wodurch das gleich auffällt, wenns danach wieder absackt. Die Nebenmissionen erinnern mich auch stark an FF14. Allg. steckt in dem Spiel viel von FF14 drin, was auch keinen wundern sollte. Das eben Yoshis Art Geschichten zu erzählen. Titan Kampf war jedenfalls brachial, wenn auch bissle in die Länge gezogen.

    ist so warum muss in den Markt um Knoblauch oder Nüsse zu kaufen während im Hintergrund ein Eikon Weltkrieg tobt . xD

    Derzeit:

    Stasis Bone Totem


    Zuletzt:

    Xenosaga 3 - 10/10

    Kuon - 7,5/10

    Wolf Among Us - 8/10

    Elden Ring - 10/10

    Calm Fall Remaster - 8/10

  • zur Story was das ganze für mich so mies macht es ist keine keine gute oder schlechte Story aber das Problem ist das nachdem man ein größeres Kapitel beendet hat kommt man ins verdammte Hideout und es beginnt ein Fetchquest Marathon was in die Hauptquest eingebunden ist bedeutet wie folgt: Sprich erst mal 3 Typen an, dann noch mal den ansprechen, dann gehe in dieses Gebiet und sprich da einen an, dann 5x Sand einsammeln und dann noch mal zurück sprich mit 3 Personen, dann der Anlauf vor dem Kapitel sprich mit Person XY man kommt in ein Gebiet spricht noch mal mit 3 Personen usw.. xD das ist EXTREM mies gemacht versteckte Sidequests in der Mainquest um die Spielzeit zu strecken. Jedes RPG streckt seine Zeit auf irgendeine Art aber so erlebe ich das erste mal das ist eine Prozedur von 1-2 Stunden.

    Also stellt euch das so vor in einem Tales of Arise ist es so das diese Stunde durch eine Reise durch die Welt und Erkundung erlebt wird bevor die Story wieder anzieht. Hier ist es halt das erfüllen von Fetchquests.


    Ich fand die ersten 10 Stunden des Spiels also bis Bennedikta sehr geil weil das Hideout mehr im Hintergrund ist und ich dahin gehen kann wann ich Lust habe aber sobald sich das Spiel öffnet wird es nicht besser sondern für meinen Geschmack entwickelt es sich Richtung 0815. Hätte man es Linear gelassen von Story zu Story mit hier und da etwas größere Gebiete zur Erkunden ohne Hideout wäre es auch besser oder einfach mal ? auf die Maps setzen wie bei Witcher 3 wo ich Baupläne oder so finden kann. Ich habe das Gefühl das einfach nur der Battle Director seine Arbeit getan hat aber der Rest des Teams nicht. Vllt ist es auch einfach zu viel FFXIV und XVI zu managen.

    Da stimme ich dir vollkommen zu. Es fühlt sich echt billig und ideenlos an wenn man von dieser brachialen Story plötzlich in das hideout geworfen wird, wo einem dann zig Sidequests angezeigt werden. Irgendwie zieht dass das Spiel komplett runter und dann sind diese Quests auch noch komplett langweilig. Manche dann auch deplaziert und für mich wirkt das wie ein Fremdkörper in der Handlung. Das bremst alles aus und bringen tun einem die Aufgaben auch nichts. Zudem tritt die Story zum Ende hin irgendwie auf der Stelle. Der Anfang war soooo gut aber je weiter man kommt, umso seltsamer wirkt es. Episch bleiben lediglich die Kämpfe und die Sequenzen.

  • Um mal einiges hier anzusprechen(bin schon sehr nahe am Ende):


    Quests immer gleich? Das Ding ist, die Quests sind eigentlich sehr gut gemacht und erzählen eine immer größere Story aber sind halt dann auch wieder teils so langatmig dass man keinen Bock hat soviele Quests aufeinmal/hintereinander zu machen bis man weiter mit der Story macht.


    Habe immer gleich alle Quests gemacht bevor ich die Story fortgeführt habe und die sind wirklich nicht immer gleich. Vor Allem, umso weiter man in der Story ist desto unterschiedlicher werden sie aber auch umso länger von den Dialogen und der Story her. Muss sagen, auch wenn ich bei manchen Quests zwdurch auch mal genervt oder gelangweilt war, hat es sich dennoch gelohnt weil dann doch noch interessante Parts zu bestimmten Charakteren oder der Story kamen, die man so nicht herausfinden würde. Einige Quests geben ja auch diverse Key Items, die vielleicht nicht wichtig für´s Gameplay sind aber für die Lore, für Completionists oder für zb Clives Wand der Errinnerung. Auch gibt´s durch Quests FP und durch den Ruhm NPC für die Quests auch nochmal diverse nützliche Items sowie gut FP.


    Einige Quests wird man vielleicht auch nicht mehr machen können ab einem Punkt in der Story^^


    Limit ein Witz? Also ich zerstöre damit. Hab´s gemeistert und hau den Stagger der Bosse damit schnell runter, hab noch ein bischen was übrig für die Stagger Phase und mache in der schon über 60k Schaden(viele Gegner sind dann schon tot).


    Leveling & Scaling Wie gesagt, das ist einfach nicht wahr. Man merkt das. Aber auch andersrum wenn ein Boss einige Level höher ist als du, macht der auch um einiges mehr Schaden, hatte ich zb bei einem zufällig gefundenen Mob Hunt Boss der mir mit jeder Aktion um die 50% HP gezogen hat. Unterschiede vom Level her bei Normalen Angriffen merkt man nur marginal, das ist aber völlig normal denn diese haben kaum Scaling. Bei normalen Mobs merkt man die Unterschiede aber noch, auch wenn man sie jetzt nicht aufeinmal 1-2 hitted. Da ist nichts "Fake" zumindest nicht mehr wie in anderen Action-RPGs.


    Fehlende Story durch x-Jahre-Sprünge kann man unterschiedlich herausfinden. Zum einen wird so schon ja etwas angedeutet aber bei vielen Charakteren hat man auch neue Dialogoptionen wo man etwas über die vorherigen Jahre erfährt. Durch optionale Quests erfährt man auch mehr darüber. Bei Hapokrates/Vivian gibt es auch immer wieder Updates zum Nachlesen.

  • ist so warum muss in den Markt um Knoblauch oder Nüsse zu kaufen während im Hintergrund ein Eikon Weltkrieg tobt . xD

    Ein Grund warum ich Nebenaufgaben schon immer überflüssig finde und sie in der Regel nie mache in Spielen. Bei FF ist es eine Ausnahme. Das so langsam mal Materialien an Hunts gebunden sind, finde ich gut. die erste Häfte des Spiels war es wie erwähnt wirklich nur Augenwischerei. Das hat sich jetzt bissle geändert. Ich musste jetzt zuletzt erst schauen wo ich die Mats für Excalibur bekommen. Sah über google das es bei den aktuellen Hunts gibt. Das ist ok, die muss man ja auch erstmal schaffen. So ganz ohne sind die nämlich jetzt auch nicht wenn man nicht die Easy Ringe benutzt.


    Was nicht ok war die erste Spielhälfte, war eben, das man die Mats schon wie du auch gesagt hast, schon lange vorher durch Bosse bekam und man dann wie durch ein Wunder für die neusten Sachen und Upgrades, ganz zufällig schon alles parat hatte. Sowas aber auch.


    Es kommt spät, aber ich kann jetzt ganze 2 Heiltränke (der Name Potion wird wohl auch so langsam aussterben) und 1 Supertrank mehr nutzen (bei den anderen 3 Sachen habe ich jetzt nicht drauf geachtet). Nicht die Welt, aber besser als nichts. Diese + Nebenaufgaben gibts ja z.b. auch bei FF14. Da wusst ich genau bei der ersten davon, irgendwas bekomme ich dadurch xD. Die erste war ja das mit dem Chocobo.


    Also ich habe gestern mal diesen Ring für 10% mehr EXP genutzt, den es zur CE dazu gab. Macht zwar nicht viel Meter mehr, aber bin jetzt doch immer mal paar Level über den Mobs. Also ich merk den Unterschied mit Level und Waffe das die Gegner schneller fallen. Ein Hunt habe ich erst nit gepackt, war immer ganz knapp lol. Mit Excalibur ging der Hunt dann wesentlich besser. Die Garuda Fähigkeiten sind auch unverzichtbar um die Gelben Balken runter zu bekommen. Aber diese ganzen Konflikte...

    Novaultima passiert selten, aber deinem Post über mir muss ich zustimmen. Du warst da jetzt ausführlicher. Aber stimmt, die Handlungen der Nebenaufgaben wurde zuletzt auch was besser.



    Mehr zum Diorama auf meiner Profilseite
    Mein Blog >Hier<
    Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^

    Einmal editiert, zuletzt von CloudAC ()

  • Bin mal auf die Verkaufszahlen gespannt:


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Retail launch of recent FF games in UK


    Final Fantasy XV - ~120.000 units

    Final Fantasy VII Remake - ~60.000 units

    Final Fantasy XVI - ~30.000 units


    Es kaufen sicher viele mehr Digital aber ob das die Differenz ausgleicht wird sich zeigen. Aber noch viel mehr bin ich auf die Zahlen aus Japan gespannt.

    Derzeit:

    Stasis Bone Totem


    Zuletzt:

    Xenosaga 3 - 10/10

    Kuon - 7,5/10

    Wolf Among Us - 8/10

    Elden Ring - 10/10

    Calm Fall Remaster - 8/10

  • Retail launch of recent FF games in UK


    Final Fantasy XV - ~120.000 units

    Final Fantasy VII Remake - ~60.000 units

    Final Fantasy XVI - ~30.000 units


    Es kaufen sicher viele mehr Digital aber ob das die Differenz ausgleicht wird sich zeigen. Aber noch viel mehr bin ich auf die Zahlen aus Japan gespannt.

    Ich denke, das wird noch ansteigen, weil viele, die mit FF bisher absolut überhaupt nix anfangen konnten, aber auf solche Games wie FF16 stehen, die werden da ja jetzt erst aufmerksam, weil sie sich vorher gar nicht damit beschäftigt haben. Ich denke schon, dass man sich damit jetzt eine ganz neue Zielgruppe erschließt, das wird sich sicher in der nächsten Zeit auch bei den Verkaufszahlen bemerkbar machen. Interessant wirds sein, ob diese Zahl dann höher ist als die derjenigen wie ich, die in dieser Statistik nun nicht mehr auftauchen. Wenn ja, dann hat SE alles richtig gemacht.


    Was Japan selbst betrifft, das würde mich auch mal brennend interessieren, wie es dort an- und aufgenommen wird.

    "Das meinen Sie doch nicht ernst." - "Natürlich meine ich das. Und nennen Sie mich nicht Ernst."

  • Mal ne Frage ich habe irgendwie das Feuerausweichen freigeschaltet kann man das irgendwie abschalten weil das nervt irgendwie mit den ständigen Kamerafahrten und Feuereffekten Clive wirkt so wie ein Rasenmäher. xD

    Derzeit:

    Stasis Bone Totem


    Zuletzt:

    Xenosaga 3 - 10/10

    Kuon - 7,5/10

    Wolf Among Us - 8/10

    Elden Ring - 10/10

    Calm Fall Remaster - 8/10