Beiträge von VenomSnake

    Na ja immer dasselbe wird irgendwann mal auch langweilig. Elden Ring war im Grunde einfach ein DS4, wenn man sich zb das UI ansieht ist es nicht arg anders. Und Miyazaki meinte mal das er keine Fortsetzungen mag, macht aber immer dasselbe. Das gleicht in irgendeiner Form doch einer Fortsetzung. Experimentieren ist wichtig und richtig, denn immer dasselbe ist wie gesagt Langweilig. Nur weil es paar Leuten nicht gefällt ist es lange nicht falsch, ganz gleich welche Entwickler was neues machen.

    Experimentieren ist richtig und wichtig aber einen Neuen Weg Einschlagen viel zu Riskant bzw. das eigene Konzept verwerfen nur um den aktuellen thrend zu Jagen. Ich würde schon sagen dass sich Fromsoftware Spiele unterschiedlich Spielen (Sekiro, Bloodborn, Dark Souls) im Kern Souls aber mit verschiedenen Gewürzen und Elden Ring ist die Kulmination dieser Reihe gewesen in einer Open World was dann doch wieder "anders" genug war um frisch zu wirken. Ähnlich wie FF6-X im Kern das selbe aber behaupte jedes dieser Titel bringt genug Eigenschaften um anders zu Wirken.


    Toyama spricht genau diesen Punkt an da wäre es Meiner Meinung nach besser dass er etwas Richtung Horror Entwickelt und die Erfahrung die er gesammelt hat in eine Richtung entwickelt die frisch wirkt


    Leider sehe ich nicht wie Somnium die Toyama DNA in Slitterhead^^. In den CGI Trailer schon aber im Spiel selbst sehe ich Souls was noch schlechter als die von Indie Studios aussieht vllt hätte man auch einfach mal mehr zeigen müssen wie das Leveldesign ausschaut weil der Aktuelle Trailer sagt mir persönlich nicht viel.

    Externer Inhalt x.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ich finde es sehr gut wenn ein Director zu der Erkenntnis kommt dass bestimmte Spiele zwar Verschiedene Ansätze haben aber im Kern Gameplay immer das selbe machen in diesem Fall hebt er FromSoftware Spiele hervor und ja das nächste FromSoftware Bloodborne 2, Dark Souls 4 oder Elden Ring 2 wird definitiv ein Kracher und auch nur weil man nicht zu viel herumexperimentiert wie andere. (Square Enix)


    Die Frage ist jetzt warum er es für nötig hielt aus Slitterhead ein Soulslike Broken Spiel zu machen obwohl er bei diversen Horror Spielen u.a Silent Hill als Director mitgewirkt hat. Der Drops mit Soulslike ist ausgelutscht.

    Wenn ich ein JRPG auf Steam starte bekomme ich innerhalb kurzer Zeit Nachrichten von Freunden wie " Oh schon wie ein Japano Spiel" ^^ das sind Personen mit einer grundlegenden Haltung gegen Spiele aus Japan aber spielen selber 24 Stunden Lol, Hunt oder den nächsten Hype Early Access Titel dagegen muss ich mich relativ oft rechtfertigen. xD Daher kann ich Entwickler verstehen die nicht wollen dass Ihr Spiel als JRPG vermarktet wird weil es im Vorfeld Vorurteile schafft.

    The Witcher 1


    Ich hatte mich spontan entschieden, die Reihe chronologisch nachzuholen -> Nach 1,5h habe ich es abgebrochen. Manche Spiele kann man heute einfach nicht mehr spielen, The Witcher 1 gehört für mich dazu. Die Kameraführung fand ich schrecklich und die Steuerung hat sich unheimlich "schwammig" angefühlt. Dummerweise habe ich beim Tränke brauen rumgespielt und 2 Questgegenstände verloren, danach konnte ich den Trank für die rothaarige Frau nicht mehr brauen. Die Dialoge fand ich bis dahin ja schon lustig -> "Da kommen Banditen, geh da mal alleine hin, wir anderen laufen einen anderen Weg"... :D


    Habe mir die Story-Zusammenfassung jetzt einfach bei youtube angeschaut.

    Witcher 1 hatte ich auch nach etwa 3 Stunden abgebrochen spielt sich merkwürdig ich würde da auf das Remake warten.


    The Witcher Remake: Die Entwickler wollen radikal alles streichen, was 'einfach schlecht' ist
    In einem Interview haben die Enwickler der The Witcher-Neuauflage klargemacht, dass alle Inhalte auf Herz und Nieren geprüft werden.
    www.gamepro.de

    Einen Publisher wird man aber nicht nur mit einem Trailer(es gibt ja schon einen Trailer und paar Gameplay Videos) überzeugen, sondern mit Entwicklungspläne, Konzepte zum Spiel, Storyboards und andere Entwicklung spezifische Dinge. Vielleicht gibt es ja schon Material die nur Publishern gezeigt werden. Man könnte ja auch zu Embracer gehen, aber ich denke das möchte Machida nicht, und leider entsteht das Spiel auch grad in einer schwierigen Zeit, wo viele Publisher dicht machen, oder Leute entlassen, das sind auch Faktoren, die momentan nicht gut stehen.

    Ich denke mal wenn ich Publisher wäre will ich keine Konzepte sehen sondern das Produkt immerhin wurde es ja durch Kickstarter finanziert. Ich will nur sehen ob das Produkt von den Fans auch angenommen wird und meine Investition kein Fehlschlag sein wird. Weil Spiele haben Intern meist die ambitioniertesten Konzepte auf Papier aber in der Entwickler scheitert das meist den seien wir mal ehrlich so geil Shadow Hearts auch ist und man endlich mit Penny Blood einen "Nachfolger" erhält hat das Spiel einfach kein Publikum, insbesondere weil es auch an Material fehlt die paar Clips reichen da jetzt nicht aus vllt für Hardcore Fans aber nicht für die Masse und der Investor weiß ja nicht einmal was die da machen oder ob da überhaupt etwas gemacht wird.

    auch wenn du overall durchaus valide Gründe nennst warum nicht einfach mal mit der Testversion anfangen? A kannst du sehen ob es von dem Internet her problemlos klappt, B hast du keine Abogebühren und damit auch keinen wirklichen Zeitdruck und C weil das Game is toll ^^


    Ich meine Grundspiel + 2 komplette Addons die man nichts bezahlen muss alleine damit hast du schon genug Content für die nächsten Jahre wenn du es wirklich nur wenig Spielst. Und 98% des Games bzw der Story kannst du wirklich komplett solo spielen ohne auch nur eine Interaktion gemacht zu haben.

    Oha cool danke wusste gar nicht dass so etwas existiert. xD So kann man ja wirklich mal entspannt zocken und falls Story gefällt dann kaufen.


    Obwohl ich bereits bis Endwalker gekauft habe aber hatte nur bis Level 15 gezockt und abgebrochen. Würde es dann auch nochmal kaufen da für Testversion Neue Account angefordert wird aber das Kostet so gut wie nix mehr.

    Shin Megami Tensei V Vengeance


    Nach Eiyuden Chronicles das zweite JRPG das ich abbrechen werde ich habe 2x knapp 1 Stunde Spielzeit verloren wegen einem unlogischem Insta Kill der einfach Random kam.^^ Aber ansonsten gefällt mir Spieldesign, Kampfsystem und Setting eigentlich sehr gut aber mir ist aufgefallen das mir Spiele mit Verwaltung einfach nicht gefällt ich werde wohl in Zukunft besser aufpassen müssen was ich mir kaufe war auch mein erstes SMT Game da liegt mir wohl Persona einfach mehr weshalb ich auch damit angefangen habe.

    Erinnere mich nur Grob daran dass ich das Spiel abgebrochen habe die Horror Stimmung war einfach Top aber wehren konnte man sich jetzt nicht jedenfalls nicht mit Waffen.


    Das Spiel hat eine Permadeath Funktion und wenn man durch ne falsche Tür geht ist es für den Charakter vorbei was mir auch passiert ist xD war nervig hab's dann gelassen.

    MMOs fühlen sich leider so an wie Lebenszeitverschwendung da habe ich jede Menge Erfahrung mit Metin 2, Silkroad und Atlantica Online gemacht. Man muss seinen ganzen Gaming Zeitplan drauf einstellen Raids mitzumachen die zu einer bestimmten Zeit am Tag stattfinden oder allgemein reicht eine 30 Min - 1 Stunde Session nicht aus um auch nur an der Oberfläche anzukratzen zusätzlich der Abo Druck ne danke.

    Aber eine Modifiziertes FF14 Offline nehme ich gerne.

    Das Spiel ist wirklich sehr gut ich habe die Demo gestern durchgezockt ich glaube das waren 4 oder 5 Missionen nach einer bestimmten Mission ich glaube nach einem Bosskampf kommt der Vollversion kaufen Bildschirm aber dann gibt es noch eine Mission die man Spielen darf und die fordert schon etwas mehr.


    Ich würde nicht sagen dass es direkt ein Tower Defense Spiel ist sondern mehr eine Eskort Defense Spiel, man muss es schaffen die Person bis zu einem bestimmt Punkt zu führen und muss überlegen wo man stoppt und sich positioniert für die ankommende Dämonen Abwehr Nacht, bevor es zur dieser Nacht kommt muss schnell die übersichtliche Map erkunden, Bauern befreien denen eine Job zuteilen(Axtkämpfe, Bogenschütze usw...) , Rationen muss man mit bedacht einsetzen zum Heilen.


    Bei einer Mission konnte man z.B vom Pfad abweichen und musste Strategischer überlegen laufe ich jetzt den kürzeren Weg oder flankiere ich. Da bin ich z.B von Links bis zu einer Art Podest mit Schutzbuff hinten und Vorne Schilde hochgezogen und Abgewehrt was das zeug hielt also ich würde jedem empfehlen dem Spiel bis zu letzten Mission eine Chance zu geben, weil es definitiv nach einem Strategischem Meisterwerk aussieht.