Final Fantasy XVI: Das Team hat nicht damit gerechnet, dass Clive so beliebt sein würde

    • Offizieller Beitrag

    Wie erschafft man wohl einen Hauptcharakter eines neuen Final-Fantasy-Spiels? Naoki Yoshida gab dazu am Rande der PAX East in Boston in einem Interview mit GamesBeat einige Einblicke im Falle Final Fantasy XVI. GamesBeat stellte fest, dass Clive ziemlich beliebt ist und führte das auch auf seinen englischen Synchronsprecher Ben Starr zurück, in den viele „verknallt“ seien. Clive werde „universell“ angenommen.

    Naoki Yoshida freut sich natürlich darüber. „Bei der Final-Fantasy-Reihe liegt der Schwerpunkt immer auf den Hauptfiguren. Man hat diese Figuren, in die sich die Leute verlieben“, stellt Yoshida fest. „Vielleicht denken sie, dass wir unter Druck standen, einen Charakter zu erschaffen, der in diese Fußstapfen tritt, aber wir sind bei der Erschaffung von Clive nicht auf diese Weise vorgegangen.“

    Man sei nicht mit dem Ziel und Gedanken an Clive gegangen, eine Figur zu erschaffen, die populär werden würde. Man habe einfach eine Idee davon gehabt, was man mit der Geschichte machen wolle, und dann habe man Clive so erschaffen, dass er zu dieser Geschichte passe. Anfangs sei Clive sogar ziemlich langweilig gewesen.

    „Zu Beginn der Entwicklung war Clive ein wenig fade. Er war irgendwie schmutzig, dunkel und grüblerisch. Einfach ein Soldat. Aber im Laufe der Geschichte kann man sehen, wie er sich entwickelt“, sagt Yoshida. „Ich glaube, das ist einer der Gründe, warum er den Spielern so gut gefallen hat, denn sie konnten sehen, wie er sich von einem Punkt zum anderen entwickelte.“

    Und weiter: „Es hat sich einfach so ergeben, dass seine Popularität mit seiner Entwicklung in der Geschichte gewachsen ist. Wir haben definitiv nicht damit gerechnet, dass er ein so beliebter Charakter werden würde, aber wir sind sehr froh, dass er es ist.“ Yoshida gibt auch an, dass die Quest-Schreiber, Autoren sowie Motion-Capture-und Cutscene-Regisseure Clive zu dem gemacht hätten, was er ist. Sie hätten hart gearbeitet und ihn „wirklich gut rübergebracht“.

    Seid ihr auch Clive-Fans?!

    Bildmaterial: FINAL FANTASY XVI © 2023 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved.

  • Ich mag Clive, ist ein sehr guter Final Fantasy Charakter, man könnte meinen, das ich es nicht so empfinde, aber er gehört zu meinen Top 10 FF Charaktere. Zumindest eine positive Sache, die ich über FFXVI schreiben kann.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Shadow Hearts(Playstation 2)



    Abandoned/Paused:

    Resident Evil 5(Playstation 5)


    Terminated:

    Koudelka(PSX Mini)

    Resident Evil: Revelations(Playstation 5)

    Einmal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

  • Ich finde Clive ist eine der schlechtesten Charaktere von allen Teilen die ich kenne (ab Teil 6). Er ist langweilig und sieht aus wie ein 0815 NPC. Ich muss aber sagen dass ich den Cast von FF16 allgemein wirklich schlecht finde und lediglich Cid ist halbwegs markant als Charakter. Clive fand ich nur in jungen Jahren ganz gut.

  • Mich als Clive-Fan zu bezeichnen wäre übertrieben, aber insgesamt mag ich ihn. Auch die Tatsache, dass er (zumindest die meiste Zeit im Spiel) deutlich älter als 20 Jahre, finde ich gut.

    Die FF-Reihe hat im Laufe ihrer Geschichte wahrlich schon weniger charismatische, spielbare Figuren hervorgebracht als ihn - allerdings auch welche, die ich noch besser finde.

    "Death and Loss - those calling to me
    Funeral Life is my endless Agony"
    (F. Blanc)

    Einmal editiert, zuletzt von Kelesis ()

  • Ich muss mich Tropi komplett anschließen. Ich finde den 16er cast unfassbar langweilig. Außerdem hat man einfach alle möglichen Dinge aus Serien und Animes kopiert, ohne zu verstehen, warum sowas funktioniert oder wie man sich solche Momente verdient.

  • Ich habe immer nur Lob über Cid gelesen. Und das im deutschen und englischen Internet. :D

    Der ist ja auch sehr gelungen. Gilt eigentlich für den Großteil des Casts (deshalb schade, dass außer Clive niemand spielbar ist).

    Und in meinen Augen gibt es auf der Antagonistenseite sogar einen echten Superlativ: Die FF-Reihe hat in ihrer gesamten Historie keine zweite Figur hervorgebracht, welche so gleichermaßen armselig und authentisch niederträchtig ist wie Annabella. Die kann man wirklich weitgehend mitleidfrei verachten.

    "Death and Loss - those calling to me
    Funeral Life is my endless Agony"
    (F. Blanc)

    2 Mal editiert, zuletzt von Kelesis ()

  • für mich der schlimmste FF Chara der hat nur 2 Stimmungen entweder er ist wütend oder gibt sich die Schuld. Er hat keine Entwicklung oder richtige Interaktion mit anderen Charas. Und vom Design sehr belanglos einfach völlig austauschbar.


    Geschmäcker sind wohl sehr unterschiedlich.

  • Das war das beste an dem Spiel, die Chars will ich sehr gerne weiter sehen, nur das Spiel selber war so naja.

    Da gefällt mir ff7 Remake und rebirth deutlich besser, auch wenn ich dort ebenfalls auf dieses Kampfsystem hätte verzichten können. Der Rest ist aber grandios, ff16 wird leider irgendwie zu eintönig und hat zu wenig Final Fantasy Elemente.

    Die Chars aber bitte nicht begraben 🫣🥰🥰

  • Wird wohl wieder mal reine Publicity sein.


    Ich habe immer nur Lob über Cid gelesen. Und das im deutschen und englischen Internet. :D

    Naja ist natürlich Marketing da man weitere DLCs ankündigen wird. Da wird es dann heißen "Fans wollen mehr von Clive und wir hören euch". xD

    Ich fand seinen Charakter ziemlich schwach jedenfalls ab der zweiten Hälfte.


    Seine Rachefeldzug fand ich angenehmer. Ich finde es passt einfach so gar nicht in ein 40 Stunden Rollenspiel ein Rachefeldzug in etwas anderen umzuwandeln. Die Demo war daher betrügerisch und hat falsche Erwartungen geweckt. Die Entwickler hatten Dark Fantasy und düstere Story versprochen aber leider so wie oft ging hier die Luft nach 10 Stunden aus und Clive entwickelt sich von "ICH BIN WÜTEND" zu einer Brotdose.

  • SE ist es halt peinlich, dass das PixelRemaster sich besser verkauft hat, das Tomb Raider Remaster, das sich laut SE "niemals lohnen würde" so gut, (bei einer anderen Firma) dass man nun an 4 + 5 Remasters arbeitet, Remaster zu Thief 1 bis 3 indirekt bestätigt sind ...


    Grandia HD Remaster wie warme Semmeln weggeht ... aber ja, laut SE will "NIEMAND" die alten Dinger haben.


    Nur: Pixel Remaster ca. 4 Mio, FF16 3,5 Mio - letzter Stand, den ich gelesen habe. Da muss man FF16 ja überall loben. Und hm, wenn NIEEEEEMAND mehr das Rundenbasierte KS will, wieso verkaufen sich RPGs mit ebenjenem besser als FF16? Nun ja: weil es so eben besser ist. Und weil FF1-6 eine bessere Story haben, die vor allem keine Lücken hat wie 16. Und keine Heulsusen als Obermotze.


    Der aus 16 heult ja nur rum, dass ihn die Menschen nicht mehr anbeten und er sie deswegen killen will. Ja, tolles Motiv. Wow... Vielleicht hätte man ja einfach mal die Gebete erhöhen können, gegen Krieg und Co vorgehen können? Dann würde man Gott auch mal wieder vermehrt anbeten. Oh, wie in der Realität, wo die Kirche nur fordert, man solle mehr beten. Aber es kommt seit Gründung der Kirche ja keine Gegenleistung. Und ob nu unser Gott oder der 16er: der eine heult inner Bibel rum, der andere im Spiel.


    Und mögen tu ich beide nicht.


    @Venom: absolut. Im Endeffekt war es ein billiger Tales of Beseria-Abklatsch in Sachen Rache. Nur war es dort glaubhafter.


    Bei 16 ... hm, alle hassen die Magier, und halten sie als Sklaven, weil sie ja eventuell Menschen anfallen. Ich würde ja sagen: dazu hätten die Magier auch jeden Grund, so wie man sie behandelt. Wie auch immer man die in 16 nannte. Immerhin: 16 hat 12 - bei mir - vom letzten Platz verdrängt.

  • Für mich auch einer der schwächsten Hauptcharaktere, aber profitiert natürlich enorm davon einer von 3 oder 4 Charakteren in der ganzen Welt zu sein die nicht absolut dumm sind. 💪🥹 Aber woher der Hype kommt, echt keine Ahnung.

  • Nun ja: weil es so eben besser ist.


    Mag auch ein Grund sein. Aber ich denke, hier spielen auch andere Dinge mit rein. Auch wenn es mittlerweile schon fast zu einem Running Gag verkommt, dürfte die Playerbase hier tatsächlich entscheidend sein, denn die gibs ja nicht nur auch auf PS4. Sondern auch auf Switch. Und auf jedem noch so schwachen PC oder Laptop dürfte es auch laufen.


    Dazu kommt, dass diese Remaster Collections halt einfach ein unschlagbares Angebot sind. Unmengen an Content, gute Story, gute Musik und das teilweise immernoch günstiger als ein komplett neues Spiel.

    Und zu guter letzt leben wir auch einfach in einer Zeit in der Turnbased Spiele langsam wieder populärer werden. Und das hat nicht unbedingt damit etwas zutun, dass es perse besser ist, sondern vllt eher damit, dass wir in unruhigen Zeiten leben, in der man sich gerne mit einer entspannteren Unterhaltung ablenkt, die eben auch möglichst lange anhält.

    Neue Spiele haben im Vergleich dazu tatsächlich nicht viel zu bieten. Sie kopieren meist nur Konzepte die man schon zu Genüge gespielt hat. Bieten wesentlich weniger Content und haben dann meist auch noch mit technischen Schwierigkeiten zu kämpfen. Und das alles nur der schönen Grafik wegen. :S

  • Ich mag Clive ganz gerne vom Charakter her.

    Aber sein Rache Wahn, hat mich echt etwas genervt.

    Sowas steht Batman definitiv besser :* :P


    Cid war auch cooler als ich mir vorgestellt hatte. Dachte zunächst, das wäre jemand der mir egal sein würde und dann hab ich den echt super gefunden xD

    "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst!
    Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht."
    von Theodor Seuss Geisel.


    Amor est pretiosior auro <3


    YouTube: ManaQues t


  • Ich mochte Clive auch ganz gern. Fand ihn einen guten Protagonisten. Aber an Cid kam er nicht heran 😉

    Yuriko-toki.png

    ~Make of thyselves that which ye desire. Be it a Lord. Be it a God. But should ye fail to become aught at all, ye will be forsaken. Amounting only to sacrifices.~

  • Seine Rachefeldzug fand ich angenehmer. Ich finde es passt einfach so gar nicht in ein 40 Stunden Rollenspiel ein Rachefeldzug in etwas anderen umzuwandeln.


    Im Endeffekt war es ein billiger Tales of Beseria-Abklatsch in Sachen Rache. Nur war es dort glaubhafter.

    Tja, wenn man sich im Storyumfeld der Besten bewegt, dann muss man sich auch mit den Besten messen lassen.

    Und du willst dich WIRKLICH nicht mit der BESTEN messen!!!

    0b8ccec8f874789520d7b014a59278af.gif

    4781d7f9dc3bfb411ea63eff031a41a0.gif


    Das Leben ist wie ein Roguelike mit Permadeath-Mechanik.

    Wer hat sich diesen Schwachsinn eigentlich ausgedacht?