Tales of Arise bekommt mit Tales of Arise: Beyond the Dawn doch noch seine Erweiterung

  • aber die meisten, die Interesse an Arise haben, haben es doch schon durch und zu den Akten gelegt. ^^"

    ...oder haben auch ohne Zusatzinhalte nie aufgehört, es zu spielen. :D


    Ehrlich gesagt kann ich diesem späten DLC nichts wirklich Positives abgewinnen - zumal der streng genommen kein DLC sondern ein auf DLC-Umfang zusammengestauchtes ToA2 ist. Wenn BN das (schöne) Ende von ToA schon nicht auf sich beruhen lassen will, möge man den Fans wenigstens ein vollwertiges Spiel als Fortsetzung gönnen und nicht so einen dahingeklatschten Nachklang.

    BN gibt mit diesem DLC sehr viel davon preis, wie wenig rosig es um die Zukunft meiner erklärten Lieblingsreihe steht. Auf den Popularitätsschub von ToA folgten vollmundige Ankündigungen und was wurde letztlich gebracht? Ein liebloser Symphonia-Port für die PS5 und eine Arise-Fortsetzung im DLC-Format.

    Ich dachte bisher, schlimmer als SE geht nicht. Insofern ist das eine negativ bemerkenswerte Einzelleistung, Bandai Namco.

    "Death and Loss - those calling to me
    Funeral Life is my endless Agony"
    (F. Blanc)

    Einmal editiert, zuletzt von Kelesis ()

  • Hatte mich schon gefragt ob das nun ein zweiter Teil oder ein DLC ist. Aber ich bin dabei. Das war jetzt nicht das beste Tales of aller Zeiten, aber das war schon ok und ich werde den DLC auf jeden Fall spielen.

  • Das Spiel ist doch auf PS5 Version upgradebar, heißt ergo, wenn du das Spiel geupgradet hast , kannste den DLC auch auf der PS5 dir zulegen.

    Ja aber wie geschrieben ich kauf mir keine weiteren Sony Systeme xD Damit meinte ich auch die überteuerte PS5^^ (zumal ich darauf ebenfalls keine DLCs (bzw allgemein Downloads) kaufen würde, wie auf keinem System, welches eine Zwangsinstallation fordert. Da bin ich raus^^)

    Und ich wüsste auch nicht, ob ich dazu bereit wär es zu unterstützen, belogen und verarscht zu werden von Bandai xD Glaube meine Würde wär mir da doch noch etwas mehr wert aber das muss eben jeder für sich entscheiden. Denke Bandai hat hier alles falsch gemacht, was man hätte falsch machen können^^

    -

  • Ich muss sagen das dlc kommt schlechter an als erwartet ^^ . Ich bin zwar auch der Meinung das ein vollwertiger 2. Teil besser wäre, aber ich freue mich immer auf Fortsetzungen mit Charakteren die ich mag. Ich bin ja eh ein großer Fan von Fortsetzungen, leider gibt es viel zu wenig Spielreihen da draußen die zusammenhängende Storys in mehreren Teilen erzählen, da nehme ich dann auch gerne ein dlc.


    Außerdem finde ich das wenn ein Spiel was gut geschrieben ist und gutes World Building hat (ob Tales of Arise dies hat bleibt jeden selbst überlassen), es immer möglich ist neue gute Geschichten darin zu erzählen. Wenn das dlc dies nicht schafft dann waren die Story Writer im Hauptspiel und dlc einfach nicht gut genug.

    Gespielt 2024 Part 1

  • Ich muss sagen das dlc kommt schlechter an als erwartet

    Ich glaube das würde auch nochmal besser ankommen, wenn man nicht groß gelogen hätte, dass es sowas nicht geben wird. Leute haben sich ja darauf dann verlassen und damit gerechnet, dass sobald es eine neue Tales of Neuigkeit gibt, es ein neues Spiel sein wird, da man ja betonte, dass es keinen zusätzlichen Inhalt geben wird. Ich glaube, es ist recht normal, dass man es nicht unbedingt lobt, wenn man verarscht wurde xD

    Die Aussage damals war einfach ein großer Fehler von denen. Ich hoffe, dass die draus lernen aber ich bezweifle das irgendwie, weils denen wahrscheinlich egal ist^^

  • Ich glaube das würde auch nochmal besser ankommen, wenn man nicht groß gelogen hätte, dass es sowas nicht geben wird. Leute haben sich ja darauf dann verlassen und damit gerechnet, dass sobald es eine neue Tales of Neuigkeit gibt, es ein neues Spiel sein wird, da man ja betonte, dass es keinen zusätzlichen Inhalt geben wird. Ich glaube, es ist recht normal, dass man es nicht unbedingt lobt, wenn man verarscht wurde xD

    Die Aussage damals war einfach ein großer Fehler von denen. Ich hoffe, dass die draus lernen aber ich bezweifle das irgendwie, weils denen wahrscheinlich egal ist^^

    Da gebe ich dir natürlich recht und ich hoffe das sie daraus lernen und Zukunft nicht solche abschließende Aussagen treffe werden. Aber ich denke man kann ihnen in Anbetracht der Zeit zwischen den Hauptspiel und dem dlc schon glauben das die Aussage zum Zeitpunkt damals die Wahrheit war, nur das sich aus irgendein Grund die Pläne doch geändert haben. Vielleicht gibt es ja aktuell Probleme in der Entwicklung eines ganz neuen Tales ofs und da machen sie halt sowas und halt irgendwas zu haben.

    Gespielt 2024 Part 1

  • Vielleicht gibt es ja aktuell Probleme in der Entwicklung eines ganz neuen Tales ofs und da machen sie halt sowas um halt irgendwas zu haben.

    Genau davon gehe ich aus.

    Der DLC war mit ziemlicher Sicherheit tatsächlich nicht geplant und schmeckt deshalb unglaublich nach "Ersatz" für etwas, das man ursprünglich bringen wollte.

    "Death and Loss - those calling to me
    Funeral Life is my endless Agony"
    (F. Blanc)

  • Es gab aber auch oft genug Rufe nach mehr. Ich finds gut mit dem DLC, vor allem wenn er um die 20 Stunden gehen soll (was am Ende 10 für Handlung sind). Jedenfalls besser als irgend nen Anime oder Handy Spiel. Dann doch lieber so.



    Mehr zum Diorama auf meiner Profilseite
    Mein Blog >Hier<
    Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^

  • Joah ich bin da auch eher im Camp "hats nicht gebraucht" ungeachtet dessen das man gesagt hat es komme nichts an DLC.


    Das Sache ist das die Story in ToA als ein in sich geschlossenes Ding entwickelt wurde und sich auch so angefühlt hat. Es wurde alles geklärt, erklärt gekämpft und Friede, Freude, Eierkuchen allgemein ohne ein offenes Ende mit Cliffhanger.


    Jetzt passiert doch wieder was, wieder mit den gleichen Chars und vermeintlich gleichen Schauplätzen. Das wirkt einfach so gar nicht und sehr erzwungen. :|


    Glaub Kelesis hatte es erwähnt wenn DLC dann mit nem anderen Cast. Das wär aber zu viel Aufwand gewesen denke ich....dann lieber ganz sein lassen. Die Ankündigung kommt sehr durchwachsen an und lässt mich ziemlich kalt.

    "Stand in the ashes of a trillion dead souls and ask the ghosts if honor matters. Their silence is your answer."

  • ...oder haben auch ohne Zusatzinhalte nie aufgehört, es zu spielen. :D

    Joa, das sind aber Einzelfälle.

    Die meisten haben das Spiel auf den Ablagestapel gelegt (oder hatten es aus einem Abo oder haben es wieder verkauft) und nur wenige werden es für eine - vor allem nicht vorher angekündigte - Erweiterung wieder hervorholen. So ist der aktuelle Zeitgeist, muss man natürlich nicht gut finden.

    Die Fans werdens sicher spielen, aber die breitere Masse abseits unserer Fan-Blase erinnert sich mittlerweile doch eher weniger an den Titel, sein wir ehrlich.


    Finde, was Bandai mit der Marke macht, auch einfach total merkwürdig. Grundsätzlich finde ich es gut, dass man den Spielen viel mehr Zeit gibt, aber irgendwie wüsst ich schon ganz gern so langsam, wann/wie es weitergeht. ^^"

    Von dem komischen Symphonia-Port mal ganz zu schweigen...

  • Ich hab mich gestern wirklich sehr gefreut, als ich das hier plötzlich sah. Das Problem, dass die meisten hier haben, habe ich persönlich gar nicht. Klar ich finde es auch allemal spät. Aber Arise schmeiße ich immer noch ab und zu an. Mehr Inhalt für ein Spiel, das ich sehr liebe? Nehme ich absolut gerne.

  • Aber ich denke man kann ihnen in Anbetracht der Zeit zwischen den Hauptspiel und dem dlc schon glauben das die Aussage zum Zeitpunkt damals die Wahrheit war, nur das sich aus irgendein Grund die Pläne doch geändert haben. Vielleicht gibt es ja aktuell Probleme in der Entwicklung eines ganz neuen Tales ofs und da machen sie halt sowas und halt irgendwas zu haben.

    Naja... sind wir mal ehrlich... Das was sich geändert hat ist "oh wir können den Fans ja so noch mehr Geld aus den Taschen ziehen" :D

    Da man bei Tales of eh eine recht seltsame Handhabung hat inzwischen und es so wirkt als wüsste man nicht direkt, wie man sich bei der Reihe verhalten soll, konzentriert man sich irgendwie auf die aufm Blatt Gewinnmaximierenden Dinge. Daher kam von allen Tales of Spielen ausgerechnet erneut ein Symphonia Remaster (in liebloser Ausführung) und darum gibts nun zum erfolgreiches Arise Nachschub, weil wohl die Rechnung ist, dass die Arise Käuferschaft auch hier dann zugreifen wird, was also sichere Einnahmen wären.


    Wenn mans jetzt auch rein geschäftlicher Perspektive betrachtet... verstehe ich es auch. Ich weiß auch nicht, wie es intern allgemein aussieht, was den Gewinn der Tales of Reihe anbelangt...

    Aber wenn ich ehrlich bin find ich das verhalten nicht nur sehr respektlos den Spielern gegenüber, sondern auch der IP und damit all den Entwicklern, die diese Reihe zum Kultstatus verholfen haben...

    Aber naja so ist das halt... und bleibt jedem selbst überlassen, wie man damit umgeht^^


    Mich ärgerts gerade, dass ich merke, wie das an meiner Motivation nagt Berseria weiterzuspielen, obwohl das Spiel wirklich gar nix für kann xD Ich hoffe ich krieg die Geschichte einfach aus meinen Kopf verdrängt, um mein Berseriaerlebnis nicht davon beeinflussen zu lassen^^

  • Ja wow, nach fast drei Jahren? So fühlt es sich zumindest an, es könnten auch zwei sein. Aber ok, wenn es die Fans freut wird es so falsch nicht sein, für viele andere ist der Zug wahrscheinlich schon abgefahren. Ich hatte auch meinen Spaß mit der Story, fand sie tatsächlich besser als bei manchen Vorgängern, da gehen die Meinungen ja auch auseinander. Es wird wohl trotzdem an mir vorbeigehen. Ein Lebenszeichen für einen neuen Titel wäre, oder einen Anime, hätte ich interessanter gefunden.

  • TaLeS oF ArIsE bEkOmMt KeInEn StOrY-DlC!!!


    Die Ankündigung von der State of Play, die mir am meisten auf die Kekse gegangen ist. Ich hatte schon gehofft, dass wir eventuell bald Ankündigungen zu nem neuen Tales-Game kommt, stattdessen kommt ein DLC. Ich hoffe INSTÄNDIG, dass das nicht ALLES war, woran das Team gearbeitet hat, dass nur ein kleiner Teil des Teams am DLC arbeitete und die Produktion des nächsten Teils schon im vollen Gange ist. Ich will nicht noch weitere fünf oder mehr Jahre auf ein brandneues Tales warten müssen.


    Ich meine, das alles wäre mir ja egal, wenn ich Tales of Arise mögen würde - tu ich aber nur halbwegs. Es war für mich eines der schwächsten Tales-Teile und meine größte Enttäuschung 2021. Ein schwacher Cast und eine größtenteils vorhersehbare und gegen Ende regelrecht hirnrissige Story, ein unfassbar belangloser Soundtrack mit höchstens ein oder zwei Ausnahmestücken und ein irgendwie limitiert anfühlendes Kampfsystem mit gerade mal 12 Artes auf einmal, die aber nur situativ eingesetzt werden können haben mir den Spaß da echt verhagelt.

    Ich habe sehr wenig Lust, noch weiter in die Welt einzutauchen.

    Okay, vielleicht wird die Story diesmal besser als im Hauptspiel, schon Xillia 2 hatte den Erstling noch um einiges überflügelt. Unterschied war aber, dass ich schon Xillia liebte und vor allem den Cast schon ins Herz geschlossen hab. Ich hab null Motivation mit diesen größtenteils langweiligen Pappkameraden weiter auf Abenteuer zu gehen.


    Obwohl, es gäbe da schon ne Möglichkeit, dass ich den DLC hole, nämlich wenn Law stirbt. Ich werde mich im Voraus darüber informieren und falls ich erfahre, dass Law stirbt, dann hole ich mir den DLC, werde es durchspielen und allein dafür feiern!

    Und nein, Law soll keinen würdevollen Tod sterben. Er soll einen demütigenden Tod sterben. Er soll an nem Stück Fleisch ersticken, auf ner Bananenschale ausrutschen und gleichzeitig an der Erstickung sterben, während er sich das Genick bricht.

    Und die anderen Teammitglieder sollen das dermaßen lustig finden, dass niemand auch nur daran DENKT, ihn zu betrauern. Er soll einfach in die Ecke geworfen und prompt vergessen werden, wie er es verdient!

    Oh, und dann braten wir Hootl. Nur, damit Rinwell unglücklich wird. Das wäre famos!


    grin-anime.gif

    4781d7f9dc3bfb411ea63eff031a41a0.gif


    Das Leben ist wie ein Roguelike mit Permadeath-Mechanik.

    Wer hat sich diesen Schwachsinn eigentlich ausgedacht?

  • Ich habe ja vorhin schon einen Beitrag geschrieben, aber denn wieder gelöscht, weil ich ihn etwas schwammig formuliert fand. Also auf ein neues:


    Gestern bei der State of Play blieb noch ein klein wenig meine Euphorie aus, was aber auch daran lag, wie bei jeden dieser Hersteller-Streams, weil ich nicht genau einschätzen konnte ob das halt auch für andere Plattformen kommt. Und ich ausgerechnet Arise für PC und Xbox habe würde es mich schon etwas nerven, wenn das Playstation Exklusiv gewesen wäre. Aber jetzt wo ich im Trailer gesehen habe, das es auch für Xbox rauskommt, freue ich mich auf den DLC / die Erweiterung schon, da für mich Tales of Arise das absolut beste Tales of seit Vesperia ist... bei weitem.


    Zum Thema "Zeitabstand" kann ich nicht nachempfinden, ich freue mich ja schon das bspw. Titan Quest noch weitere Erweiterungen mit Ragnarok und co bekommen hat. Mein aktueller Avatar ist sogar ein Artwork zu einer frisch angekündigten Erweiterung zu Grim Dawn, "Fangs of Asterkarn" und die letzte Erweiterung ist auch schon seit 2019 aus, also jetzt schon 4 Jahre, - sogar 5 bis sie released wird, und nicht nur ich habe mich mega darüber gefreut, auch die GD Community allgemein ist hyped af (wurde sogar mehrmals gewünscht das noch was kommen wird), und das obwohl die Entwickler auch meinten es würde keine weiteren mehr geben, und das sie mal ne Pause von Grim Dawn brauchen. Ja und jetzt haben sie wieder ideen, noch einige Wünsche der Community die sie implementieren wollen etc. Und jetzt gibts doch was. Ich "persönlich" finde, Entwickler dürfen sich sehr wohl auch mal umentscheiden ob noch was kommt oder was nicht, wir wissen halt alle nicht was die Beweggründe sind, ob nicht die Entwickler auch noch Ideen oder Visionen für ToA hatten, die sie nie umsetzen konnten oder vorher nicht wollten. Aber wenns halt nicht mehr als für eine DLC / Erweiterung hergebt isses doch auch okay.


    Ich würde es eher kritisch finden, wenn das ganze so ne erweiterte Version wäre, wie bspw. eins der eher aktuellen Beispiele mit Persona 5 Royal, wo man nochmal zum Vollpreis zur Kasse gebeten wird, auf der gleichen Plattform mit der gleichen Version, nur für eine erweiterte Version wo man 80-90% des Inhalts ja eh schon übers Hauptspiel hatte. Da lieber die - was weiß ich 20-40€ für die Erweiterung / DLC selber....

    Aktuelle Hauptspiele:

    PC: Last Epoch

    Xbox Series X|S: Valheim

    Playstation 5: - - -

    Nintendo Switch: Pokemon Violet

    Dauerbrenner: Diablo 4, Granblue Fantasy Relink

    Derzeitige Most Wanted: Last Epoch, Dragons Dogma 2,

    Highlights des Jahres: Granblue Fantasy Relink, Palworld

    Pausiert: Judgment, BG3, Zelda TotK, Resi 4 Remake, MH Rise

    Zuletzt Durchgespielt: Granblue Fantasy Relink (Kampagne)

  • Und nein, Law soll keinen würdevollen Tod sterben. Er soll einen demütigenden Tod sterben. Er soll an nem Stück Fleisch ersticken, auf ner Bananenschale ausrutschen und gleichzeitig an der Erstickung sterben, während er sich das Genick bricht.

    Und die anderen Teammitglieder sollen das dermaßen lustig finden, dass niemand auch nur daran DENKT, ihn zu betrauern. Er soll einfach in die Ecke geworfen und prompt vergessen werden, wie er es verdient!

    Oh, und dann braten wir Hootl. Nur, damit Rinwell unglücklich wird. Das wäre famos!


    grin-anime.gif

    Ähm ja, ok... wow ^^ so sehr ich für manche Videospielcharaktere verachte, ganz soweit würde ich dann doch nicht gehen ^^. Ich finde es interessant, was du alles an Tales of Arise nicht magst. Also von den Story und den Charakteren her. Die Tales of Serie war für mich nie eine starke JRPG Serie was Story und Charaktere angeht. Meist sind sie nur ok, manche Chars etwas besser, andere unheimlich kitschig. Deswegen wundert mich auch deine Abneigung gegen Law, gefühlt es er für mich keine Ausnahme in "Tales of"-Universum. Aber so ist es wohl mit den Geschmäckern.

  • Mich ärgerts gerade, dass ich merke, wie das an meiner Motivation nagt Berseria weiterzuspielen, obwohl das Spiel wirklich gar nix für kann xD Ich hoffe ich krieg die Geschichte einfach aus meinen Kopf verdrängt, um mein Berseriaerlebnis nicht davon beeinflussen zu lassen^^


    Tales of Berseria ist, meiner Ansicht nach, ein wirklich gelungenes Tales-Game und in meiner persönlichen Top-Liste auf Platz 2 (nur geschlagen von Vesperia). Lass dir den Spaß nicht verderben :) An Tales of Arise und Tales of Berseria sind auch ganz andere Entwickler-Teams beteiligt gewesen. Wenn man mich fragt, würde ich sagen, dass sich der ganze Ärger wegen Tales of Arise auch nicht lohnt. Ich persönlich habe es als äußerst mittelmäßig unter den Tales-Games empfunden, in meinem persönlichen Tales-Ranking steht es letztlich auch sehr weit unten. Es ist halt hübsch anzusehen, aber die Story und die Charaktere fühlten sich für mich blutleer und leblos an. Hatte mir davon damals auch mehr erhofft und ärgere mich auch, dass man das Game jetzt nochmal aus der Versenkung zerrt, aber es nützt ja sowieso alles nichts. Irgendwann kommt dann wieder was Neues, vielleicht gefällt es mir dann auch wieder besser, mal schauen. Aber selbst wenn du dich jetzt dagegen entscheiden solltest, Arise zu spielen, würdest du - meiner Meinung nach - nicht besonders viel verpassen. Andere Entwickler haben ja auch schöne Games.

  • Ähm ja, ok... wow ^^ so sehr ich für manche Videospielcharaktere verachte, ganz soweit würde ich dann doch nicht gehen ^^

    Ach, doch, schon, soweit kann ich Realität von Fiktion unterscheiden. ;) Ist ja nicht so, dass ich, sagen wir, dem Character Designer oder dem Sprecher irgendwas wünschen würde, auf keinen Fall (obwohl ich Laws Stimme schon hart nervig fand). Ich... ich wünschte WIRKLICH, dass es keine Fälle gäbe, in denen nicht die Sprecher Kritik oder Todesdrohungen abbekommen hätten, aber... tja, das Leben parodiert sich besser als jede Fiktion es könnte, nicht wahr?



    Die Tales of Serie war für mich nie eine starke JRPG Serie was Story und Charaktere angeht. Meist sind sie nur ok, manche Chars etwas besser, andere unheimlich kitschig.

    Für mich ist die Tales-Reihe mit so die beste Reihe, was Charaktere angeht. Berseria hat für mich immer noch den stärksten Cast aus... überaupt irgend einem Medium. Gibt schon nen Grund, warum unser guter Kelesis Velvet so abfeiert. Tu ich übrigens auch. ;)

    Fand sie auch nie "kitschig" oder so, gerade durch die optionalen Skits bekommen sie teils eine unglaubliche Tiefe, die ich bei vielen anderen JRPGs vermisse. Final Fantasy kann da LANGE nicht mithalten. Selbst in dem für mich stärksten Teil (Teil IX) finde ich nur die HÄLFTE des Casts wirklich toll, der Rest fühlt sich wie Filler an. Teil VII geht mir ähnlich (warum zum Teufel mögen Leute Vincent???). Von Teil VIII und X brauchst du mir gar nicht erst anzufangen. Und da tolle Charaktere für mich die wichtigste Säule des Storytellings sind... kannst du dir denken, warum sie mir so wichtig ist. Und warum ein für mich schwacher Cast eben so extrem weh tut, gerade nach so einem genialen Cast wie Berseria.

    4781d7f9dc3bfb411ea63eff031a41a0.gif


    Das Leben ist wie ein Roguelike mit Permadeath-Mechanik.

    Wer hat sich diesen Schwachsinn eigentlich ausgedacht?