Beiträge von Desotho

    Free Feet :S


    Bei mir mal kein Vinyl, sondern Link Click Manga (Manhua Golden Collection, Kickstarter) mit paar Extras. Alle Seiten in Hochglanz und Farbe, da gehen 20$ ok würde ich sagen.

    Im Kickstarter war Januar anvisiert, das wurde leicht verfehlt. Verschicken tun sie aber bereits seit paar Monaten. Witzigerweise offenbar weltweit aus Deutschland und Deutschland kam dann als letztes dran :D



    Ich bin bei den Sales immer am überlegen, aber die Zweifel sind zu groß. Ich vermute stark dass ich da nach 5 Minuten da sitze und sage: Neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee

    1600 EUR Rückzahlung von den Stadtwerken. Bei der Meldung des Zählerstands war ich noch etwas pikiert weil Webseite/App meinten der weicht ihnen zu stark ab. hatte dann aus trotz noch paar Fotos gemailt =p


    Ich erhöhe ja immer manuell meinen Abschlag (keinen Bock auf Nachzahlungen) und angesichts von dem Gasgedöhns habe ich da vermutlich etwas hart hochgedudelt.


    Glaube das ist nun die Gelegenheit meinen 9 Jahre alten Rechner dann doch mal auszutauschen.

    Ja, die E-Bikes könnten mir eigentlich egaler nicht sein, aber ein wenig brummele ich wenn wieder so eine Trulla an mir vorbeizieht die aus eigener Kraft nicht mehr als 5 km/h packen würde 8o


    Ich hätte mir ggf. überlegt für mein Jobrad eines zu holen, aber:

    - die Dinger sind halt echt einiges teurer und da bin ich auch bei einer monatlichen Leasingrate zu geizig

    - zumindest in meinem Kopf halte ich die für fehleranfälliger weil an mehr Stellen was kaputt gehen kann =p

    - letztendlich habe ich es nicht so weit zur Arbeit und die Stadt ist flach wie ein Pfannekuchen, Und ich habe die Befürchtung, dass ich mich an den süssen Easy-Mode dann einfach gewöhne und gar nicht mehr normal fahre



    Aber Verkehr ist eh was, bei dem mir der Kamm eigentlich permanent schwillt (gottlob bin ich kein Autofahrer).


    Prinzipiell habe ich es sehr komfortabel. Ich kann auf einem Radweg an der Bahn zur Arbeit fahren. Es gibt eine Bahnschranke die mit Pech unten sein kann, ansonsten habe ich eine lumpige Ampel auf dem Weg. Ok, der Weg ist nicht beleuchtet, wenn es dunkel ist dann ist es dunkel und bei Glatteis/Schnee passe ich ggf. und fahre durch die Stadt.


    Am Anfang habe ich vielleicht 200m wo es durch eine Schrebergartenanlage geht und da dürfen noch Autos fahren. Nach dem was da fährt sind das meiner Ansicht nach aber primär keine Schrebergarten Besitzer, sondern Leute die da einfach parken wollen.

    Der Weg ist relativ schmal, auf der einen Seite sind dann die Zäune der Gärten, auf der anderen Seite ein Graben und danach ist man quasi auf den Schienen.

    Und auf den 200m kommen mir auch im Winter bei Regen zuverlässig mehrere Autos entgegen. Nun gibt es viele die gucken dann dass sie langsam fahren, sich an die Seite bewegen und man kommt aneinander vorbei.
    Und dann gibt es die Leute die bevorzugt einen fetten SUV haben, mittig fahren und nicht langsamer werden. Die Radfahrer können ja gucken was sie im Graben machen und spätestens die Gleise bremsen.

    Aus dem Grund habe ich mir auch angewöhnt nicht komplett auf der rechten Seite zu fahren, damit die wenigstens dann langsamer werden und hoffentlich auch ein weeeenig an die Seite fahren.


    Letztens war Samstags auch noch der Weg komplett zugeparkt (was in der Härte sonst eigentlich nicht passiert). Ergebnis: Der Fahrer des dicken BMW erwartete wie selbstverständlich,d ass die Radfahrer alle umdrehen, zurückfahren und ihm Platz machen .. WTF ...

    Gefühlt hat das was mir hier Morgens mittlerweile so begegnet an Fahrradfahrern so 60-80% ein E-Bike. Ich weiß, das kann mir völlig egal sein, aber es geht mir trotzdem auf den Keks :P

    Die Stadt ist echt flach, einen Hügel muss man wirklich suchen gehen und alles ist auf diesen Elektro-Cheats unterwegs.

    Eine Mischung aus leichter Schadenfreude und Schmerz habe ich dann immer, wenn ich mein Rad mal zur Wartung gebe und die Leute stehen mit ihren E-Bikes da und jammern was mit den elektronischen Kinkerlitzchen ausgefallen ist.

    Ja, prinzipiell hätten ältere Leute auch einen Bonus (auch wenn jedesmal was in mir stirbt, wenn der Geldbeutel mit dem Kleingeld an der Kasse ausgeleert wird).

    Aber auch von denen kann man ein Mindestmaß an Anstand erwarten - dazu gehört eben einfach normal zu fragen.


    Und auch dann hätte der andere das Recht abzulehnen. Wäre vieleicht dann ein bisserl arschig, aber trotzdem.



    Aber wenn das Mindestmaß an Höflichkeit nicht gegeben ist würde ich auch prinzipiell auf "Jetzt erst recht nicht" schalten.

    Muss man doch unterm Stein gelebt haben, wenn man nicht langsam mitbekommen hat, dass die Story das beste am Spiel ist. Ich finde jetzt auch nicht, dass es das beste ist was ich ja gespielt habe. Aber im MMO Bereich auf jeden Fall ohne Konkurrenz.

    Vielleicht hat sich was getan und ich will es echt niemandem der Spaß dran hat madig machen. Aber ich habe viele MMO Stories gesehen, ich habe auch Final Fantasy IV eine Weile gespielt. Und es ist so als würde man sagen "Warum liegt da Stroh" hat die beste Geschichte ... von allen Pornos :S

    Und selbst wenn sind da noch sehr viele Stunden MMO Ballast dabei auf die man eben auch Bock haben muss.

    Shannen Doherty ist im Alter von 53 Jahren An Brustkrebs gestorben. Ich war nie Fan aber kannste sie natürlich noch aus alten Serien. 53 ist auch noch recht jung.


    Bereits am 13. Juni ist Benji Gregory gestorben, der in ALF den Sohn Brian gespielt hat. Offenbar ist er im Auto eingeschlafen und er und sein Hund sind an einem Hitzschlag gestorben. Er war 46 .

    Dass JRPGs jemals im engeren Sinne einigermaßen flächendeckend als "cringe" wahrgenommen wurden, wäre mir neu. Wirklich "cringe" sind nach meiner Kenntnis nur Personen, die jenseits des 40. Lebensjahres "cringe" sagen, weshalb ich dieses Wort wenn überhaupt nur satirisch gebrauche. :D

    Ich denke, diese Wahrnehmung liegt vor allem auch bei Leuten die nichts mit Manga und Anime anfangen können. Die stößt dann bereits die Optik ab. Und ggf wird dann noch der "Fanservice" wahrgenommen in Verbindung damit, dass das Aussehen der Charaktere gerne als minderjährig wahrgenommen wird.

    Gewisse DInge wie Grüßen, z.B. wenn man beim Arzt ins Wartezimmer kommt gehören für mich dazu. Oder sich bedanken, wenn mir jemand die Tür aufhält (wobei ich zugebe dass ich dann auch gerne mal gedanklich grummele weil ich lieber die Tür selber aufgemacht hätte anstatt mein Maul aufzumachen :D).

    Gewisse Standards sind "eingeeimpft", ich würde mich allerdings nicht für einen sonderlich höflichen Menschen halten. Im normalen Alltag nehme ich auch bevorzugt das "Sie" - aber auch weil mir das eingeeimpft wurde.


    In der Firma (und die ist keine kleine Klitsche) war von Anfang an die Regel: Alles wird geduzt (bis auf den Oberchef - lol). Das finde ich echt angenehm, weil es einem echt viel erspart. Zuerst siezt man, wann handelt man das Du aus ... bäh.

    Und ich finde auch z.B. Respekt gegen z.B. Vorgesetzten hat nichts mit Siezen oder Duzen zu tun. Manche verdienen ihn und manche eben nicht.

    Habe mal für FF7 nachgelesen.

    PowerPlay: "Genre: Japan-Rollenspiel" oder in der Einleitung ist die Rede von "japanische Rollenspielserie"

    PC Player: "in dem japanischen Rollenspiel"

    Videogames: Da heißt es einfach Rollenspiel, an anderer Stelle wird auch Bezug darauf genommen das es aus Japan stammt.


    Menschen stecken gerne alles in Schubladen. Shooter waren anfangs "Doom Klone", es gibt die "Souls likes" und "Rogue Likes" und wenig charmant sind die "Walking Sims".

    Auch wenn es eigentlich keinen Unterschied macht klingt "Japan-Rollenspiel" für mich schlimmer als "JRPG" und am Ende ist es ja auch die Rezeption.

    Für Leute die diese Spiele mögen ist JRPG sicher nichts negatives, Hasser mögen das abwertend sehen.


    Aber schon spannend, dass in Japan so stark damit gefremdelt wirkt. Aber bei uns gibt es dann ja auch den "Eurojank".