Beiträge von Alu Ghobi

    An BD hat mir eigentlich nur das Kampfsystem mit den vielen verschiedenen Jobs gut gefallen. Spielerisch gibt es da auch nichts weiter, keine Quests oder etwas in der Welt zu entdecken... Zumindest bei Teil 1. Die furchtbar seichte Plot und diese Design-Entscheidung, einen Teil der Story in einer time loop noch dreimal zu wiederholen... Puh. Damit hatte es mich leider verloren. Second gab ich keine Chance mehr und für Teil 2 auf großen Konsolen hätten ich mir einen größeren technischen Sprung gewünscht.

    Mich überrascht diese Nachricht, da ich auch der Meinung bin die beiden Nachfolger hätten sich nur schwach verkauft.

    Auch wenn ich von der XIII-Trilogie nicht wirklich ein Remaster Fassung ersehne, muss ich schon sagen, dass XIII-2 richtig Spaß gemacht hat. Viele der Einzelkomponenten aus dem Vorgänger, die ich sehr schwach finde, wurden hier verbessert:


    Charaktere/Dialoge

    Caius, Yeul und Noel machten mir so viel mehr Spaß als der Vorgänger Cast, der mich einfach nicht packte, teils sogar arg nervte. Deren Story wurde schön präsentierte, man musste nichts irgendwo nachlesen um zu verstehen, was zwischen den dreien geschah/geschieht.


    Weltdesign

    Endlich eine glaubhafte Welt, die uns auch gezeigt wurde. In XIII lief man ja nur durch Schläuche und bekam nette Hintergründe, die zwar gut aussahen, aber völlig leer und trostlos waren. In XIII-2 durfte man endlich in diese Welt eintauchen, lernte sie und ihrer Bewohner kennen.


    Gamedesign

    XIII-2 war ja alles andere als open world, aber zumindest hatte sie sich auf angenehme Art und Weise geöffnet, wie es der Marke allgemein gut steht. Die ewig lange Schläuche der Vorgänger waren passe, mit dem neuen Pacing fühlte sich keine Abschnitt zu lang an. Es gab Abwechslung durch kleine Rätseleinlagen, ich hatte mehr Möglichkeiten zu entscheiden wie ich im Spiel vorankommen möchte. Das Kampfsystem wurde behutsam optimiert.


    Nachdem XIII ja bis heute den absoluten Tiefpunkt der Serie für mich darstellt, ging es im Anschluss wenigstens bergauf. Zwar ist auch XIII-2 keiner der Top Titel der Serie, er liefert aber eine solide Qualität in vielen Aspekten. Irgendwann kommt da mit Sicherheit nochmal eine Neuauflage von Square. Denjenigen die diese Trilogie gern haben wünsche ich es zumindest.

    Psycake

    Vorgerendete Hintergründe wird es wahrscheinlich nicht geben, davon haben sich die Entwickler schon seit der PS2 getrennt, zumindest die großen Entwicklerstudios.


    Gibt es auch genannte Gründe dafür? Ich fand viele RPGs zu PS2 Zeiten sehr schick mit diesen Hintergründen. Auf die FFs auf der PSOne. Für so ein Remake, das nicht die großen Auswüchse wie FFVII nimmt könnte das doch eine Ansatz sein.

    Das Osaka Team auch als Kingdom Hearts Team bekannt, hilft immer wieder bei andere Entwicklungen aus. Ist seit Jahren so, das Team hatte damals auch mit an der Final Fantasy XIII mitgeholfen.

    Japp, dass vsXIII damals darunter litt war mir auch noch bekannt. Aber die Kamelle ist inzwischen ja sehr alt. Über andere Projekte mit Beteiligung von Team Osaka habe ich in den letzten Jahren nichts mitbekommen. Deshalb wundert es mich. XVI ubd Rebirth hatten diesbezüglich auch nichts in den Credits. Es bliebe evtl noch Forspoken, von den big budget Titeln.

    Nunja, ich denke es wird auch ein wenig mit den sich ständig ändernden Trends zu tun haben. Es ist nicht leicht eine bald 40 jahre alte Serie immer aktuell und am zahn der Zeit zu halten. Bis auf Nintendo, mit ihrem Mario, schafft das ja kaum ein entwickler. Da haben wir viele serien kommen und gehen gesehen, die ihre Hochzeiten hatten, heute nicht mehr leben oder zumindest auch in Schwierigkeiten stecken, die Spieler noch zu begeistern. Allein der japanische Markt zeigt doch sehr gut, dass JRPGs keinen leichten Stand dort mehr haben. Keine Serie, außer vlt DQ, kann mit dem Absatz auf dem Heimatmarkt noch alleine überstehen. Früher waren Releases im Westen optional.

    FFXVI und VII Rebirth haben top Wertungen bekommen und kommen bei der Mehrheit der Spieler gut an. Das Genre an sich ist aber, obwohl es sich gut begauptet in den letzten Jahren, weiterhin eine Nische.

    Der PC-Markt wäre durchaus ein riesiger Markt für Square Enix, wenn man auf die Epic Store Exclusives verzichten würde und auch grundsätzlich mal mehr Optimierung in die PC-Portierungen steckt. Die Spiele, die man für PC bringt kränkeln entweder ab irgendwelchen Fehlern oder sind technisch dann einfach relativ ernüchternd gewesen. Ich schaue auch hier immer wieder auf andere japanische Studios, die sehr wohl in der Lage dazu sind, richtig gute PC-Ports anzufertigen.


    Wenn ich mir alleine schon ansehe, wie lange man nun an dem PC-Port von Final Fantasy XVI schon herumgurkt, stellt sich die Frage, ob man vielleicht nicht intern auch mal Divisionen zusammensetzen sollte, die sich auf PC-Ports spezialisiert. Und dann ist ja noch immer nicht raus, ob auch die PC-Version von Final Fantasy XVI wieder exklusiv im Epic Store erscheint. Das ist so mit die dümmste Idee, die ein großer Publisher haben kann. Darauf hat nicht nur Square Enix ein Abo.

    Das sehe ich ganz genauso, auf dem PC Markt hat Square einiges an verbrannter Erde hinterlassen, was vielen Spielern im Gedächtnis blieb. Forspoken war der letzte große Titel mit einer einer denkbar schlechten Optimierung. Selbst Star Ocean 6 hatte enorme Probleme. Dazu der absolute Unwillen seitens SE games mit Patches zu versorgen. Sowas geht einfach gar nicht. Da gibt es eine Menge wiedergutzumachen.


    Grundsätzlich können JRPGs auf dem PC gut performen und damit die Zahlen auf den Konsolen gut ergänzen, zumindest im Westen. Dazu muss man jedoch auch eine gewisse Preispolitik beachten. PC gamer zahlen historisch bedingt ungerne den selben Neupreis wie Konsoleros.

    In Japan sieht es nochmal anders aus, hier ist die Kluft die nintendo in den markt reißt schon sehr gewaltig. Die Switch eignet sich jedoch kaum für technisch anspruchsvolle Spiele. Nur weil es möglich ist, ist es nicht unbedingt sinnvoll. Die Hogwarts Legacy Version ist zum fürchten. Eventuell kann eine neue Konsole die Lücke etwas schließen, japanische 3rd Parties dürften das sehr begrüßen.

    Dass man sich mit Disney auseinandergelebt hat, kann ich ja nachvollziehen, ich selbst habe auch nicht mehr mit denen viel am Hut außer den guten alten Klassikern. Aber Disney ist nunmal ein entscheidener Bestandteil des Ganzen, ob es einem passt oder nicht. Auch wenn sie vielleicht manchmal nerven, insbesondere Donald, sie gehören für mich letztendlich mit dazu. Sie waren von Anfang an deine treuen Begleiter und sind mit dir durch dick und dünn gegangen.


    Da ja auch die Story immer komplexer wird und all solche Dinge, worüber sich auch beschwert wird, würde ich sagen, dass sich manche vielleicht überlegen sollten dann gänzlich Abstand von der Reihe zu nehmen. Offensichtlich ist es nichts mehr für sie.

    Auch wenn Weiterentwicklung gut ist, ich möchte nicht, dass das, was die Reihe ausmacht, wegen den paar Leuten über den Haufen geschmissen wird. Sorry not Sorry.

    Sich komplett von Disney zu trennen halte ich auch für nicht umsetzbar. Da hat der Maus-Konzern ja auch etwas mitzureden. Vlt erschafft man aber künftig doch mehr eigene Welten, um eine interessante Geschichte zu erzählen. Bestandteile wie Hollow Bastion oder Donald & Goofy als Begleiter können dabei erhalten bleiben.

    Meine Bedenken gehen dahin, dass ein "weiter so" gehoppse von Disney Welt zu Disney Welt, ohne diese gut in die Geschichten zu verweben, viele alte Fans nicht mehr erreichen dürfte. Wenn eine jüngere Generation diesen Platz einnimmt ist das auch gut für die Marke. Dann müsste man die Serie, schätze ich, aber auch fit für Nintendo Konsolen machen.

    Vielleicht überraschen Sie uns ja auch mit einer neuen Ausrichtung im Spielgeschehen. Der alten Formel bin ich auch überdrüssig.

    Das was vor zwei Jahren gezeigt wurde war auch nur ein Teaser, ein schneller Release ist da mehr als unwahrscheinlich.

    Eine Frage die ich mir stelle ist wieviel Bock Kingdom Hearts Fans, aus der PS2-Ära, noch Bock auf Disney Welten haben. Damals fand ich das noch charmant, inzwischen kann ich dem nichts mehr abgewinnen. Zwar wurden in KH 3 frische neue Welten der jüngeren Animationsfilme präsentiert, immerhin, jedoch sprechen mich auch diese Filme ja kaum mehr an. Ich frage mich ob es anderen nicht auch so geht. Zu KH 3 äußerte Nomura ja einmal, dass die Serie kein Final Fantasy (Charaktere) mehr benötige. Für mich wäre es sinnvoll auch von Disney Welten Abstand zu nehmen. Storytechnisch tragen diese eh nichts bei, das war für mich die große Schwachstelle in 3.

    Legitim ist natürlich auch der Punkt, dass man ein neues und jüngeres Publikum erreichen möchte. Ob da die Disney Marke noch genauso zieht? :/

    Interessant finde ich auch das immer gesagt wird das die Ps5 noch nicht ausgereizt wurde, aber wenn ich sehe das die Konsole andauernd aus den letzten loch pfeift bei den Spielen und es immer mehr spiele gibt die wieder auf 30 fps zurück gehen, dann frage ich mich ja wo die angebliche unausgereizte Power der Konsole ist. Also entweder liegt es an den Entwicklern die zu wenig Zeit/Geld/Talent haben (dann würde sich aber auch nicht in Zukunft was ändern) oder die Ps5 ist halt einfach technisch schon veraltet und es gibt nicht mal so viel auszureizen (außer man steckt extrem viel Geld rein, dann ist noch ein bisschen Luft nach oben, aber das will ja auch keiner).


    Es ist schon in jeder konsolengen der Fall, dass Games im Endzyklus nochmal deutlich besser aussehen als in der ersten Hälfte. Viele Entwickler sind noch mit den alten Engines der vorgängergeneration unterwegs. Die Unreal Engine 5 findet bspw. nur in wenigen bisherigen Titeln Anwendung. Da ist schon noch Luft nach oben. Entwicklern bleibt heute aber kaum mehr Zeut Erfahrung mit einer Konsole zu sammeln. Große Titel brauchen heute ja mindestens einen konsolenzyklus um zu erscheinen. Das erklärt, warum viele Titel noch nicht alles ausreizen und Spiele auf älteren Engines entwickelt werden.

    Danke für diese wertvollen Insidereinblicke übers SEs Ethik Abteilung, über die du verfügst. Nimmst du dich im realen Leben auch so wichtig oder kostest du diesen Wesenszug nur online aus?

    Vielleicht keine großen Namen, aber kaufenswerte Titel habe ich im kommenden Fiskaljahr mit Ys X, Trails into Daybreak und Stellar Blade schon mal drei Stück.


    Manch einer sollte nicht vergessen, dass große Namen nicht gleich großartige Spiele sind.

    Ich glaube mit große Namen sind vor allem Sony-eigene Titel gemeint. Insgesamt wird das Spielejahr schon vielversprechend sein dank der third parties. Für JRPG fans ist allein der Jahresauftakt bereits ein großes Fest. Wir werden wenig Grund zu Klagen bekommen, behaupte ich mal :)

    Ich bin immer noch erstaunt wie die Konsolenhersteller immer noch um Preisreduktionen auskommen. Schon in der vergangenen Gen war auffällig, dass die Konsolenpreise kaum mehr purzeln. Wir sind im vierten Jahr der PS5, der Preis ist höher als zu Release und selbst die hardware-sparende Slim Variante wird ohne Preisnachlass auf dem Markt belassen. Irgendwie kurios. Und schade für all diejenigen, die es nicht so prall haben.

    Gemssen mit Zahlen die noch von der PS3 oder PS4 kannte wirken die heutigen Zahlen immer noch mickrig. Aber ich denke einmal der japanische Markt entwickelt sich wie die westlichen Märkte in der selben Geschwindigkeit hin zu digitalen Käufen. Von daher Hut ab an Like a Dragon. Auf der PS5 dürfte es nicht viele Spiele mit höherem Absatz in Japan geben. Läuft bei denen. Und ein gutes Signal an das Genre, das braucht es. Mal sehen wie sich Gran Blue schlagen wird.

    Ich persönlich kann nicht behaupten FF13 stehe durch die neueren Teile in einem besseren Licht da. Alles was ich damals mies fand finde ich heute noch schlimm, das wurde rückblickend nicht besser. Die Abkehr mit FF15 und 16 begrüße ich, obwohl ich beide Titel auch nicht auf einem Niveau mit der Peak Ära auf PSone und FFX sehe. Beide Titel bereiten mir aber Spaß, genau wie FF12. Es wird nie wieder so sein wie früher, ich bin aber auch nicht mehr der selbe. Damit habe ich mich abgefunden.