Sonntagsfrage: Welche Ankündigungen aus der Nintendo Direct Mini sind eure Highlights?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sonntagsfrage: Welche Ankündigungen aus der Nintendo Direct Mini sind eure Highlights?

      Seit Wochen trieben die Gerüchte ihr Unwesen und sagten fast wöchentlich eine Nintendo Direct voraus. Vielen half die Direct zu den Indie-Spielen in der vergangenen Woche daher nicht wirklich. Doch wie aus dem Nichts veröffentlichte Nintendo eine Mini-Version der üblichen Direct. Wobei das Wort Mini bei einem 29-minütigen Video seltsam klingt. Es wurden einige Überraschungen preisgegeben.

      So kennen wir nach der Direct nicht nur das Erscheinungsdatum von Xenoblade Chronicles: Definitive Edition für Switch, sondern auch die Collector’s Edition. Diese beinhaltet neben dem Spiel ein Steelbook, eine Musikauswahl auf Schallplatte und in Downloadform, ein Poster und das Buch Xenoblade Chronicles: Definitive Works. Anschließend folgten neue Informationen und Eindrücke zu Bravely Default II, welche Spieler*innen selbst in einer gleichzeitig veröffentlichten Demo testen dürfen.

      Noch mehr Portierungen

      Doch das war noch lange nicht alles. Im Laufe des Jahres dürfen sich Spieler*innen nun auf einige Portierungen freuen. Darunter fallen zum Beispiel die Collections zu XCOM 2, Borderlands und BioShock von 2K Games. Es darf ab Juli jedoch auch gedatet werden, denn Catherine: Full Body erhält ebenfalls eine Portierung.

      Obwohl es sich also nur um eine Mini-Ausgabe der Nintendo Direct handelte, kam so einiges dabei heraus. Doch welche Ankündigungen haben euch am meisten überzeugt bzw. waren eure Highlights? Genau dieser Frage gehen wir am heutigen Sonntag auf den Grund. Ihr könnt dabei so viele Möglichkeiten wie ihr wollt wählen. Gerne könnt ihr, wie immer, im Kommentarbereich schreiben, was euer Highlight war und warum.

      Die Ergebnisse der Sonntagsfrage vom 22. März

      Sonntagsfrage – Gaming-Ikonen: Samus Aran vs. Bayonetta

      • Samus Aran / 70.00% (56 votes)
      • Bayonetta / 30.00% (24 votes)

      Total votes: 80

      Kommen wir nun zum Ergebnis des letzten Duells zwischen Samus Aran und Bayonetta. Mit deutlichen 70% schlägt die Weltraum-Kopfgeldjägerin die Hexe. Eventuell hatte Samus durch ihre größere Bekanntheit einen kleinen Vorteil. Wenn man einen Blick in die Kommentare wirft, sieht es jedoch anders aus. Viele bevorzugen die Umbra-Hexe. Anscheinend versprüht die gegenüber Samus mehr Charme, Leidenschaft und besitzt mehr Stärke. Daraufhin kontern einige Samus-Fans jedoch, dass sie eine toughe Frau ist, die ein Zeichen in die Videospielgeschichte gesetzt hat.

    • Für mich gab es nun auch kein echtes Highlight, aber ich habe mich nun mal für die Animal Crossing-Events entschieden, da ich Animal Crossing aktuell spiele und an dem Event daher sicherlich ebenfalls teilnehmen werde, wenn es soweit ist.

      Das Remaster von Xenoblade Chronicles interessiert mich leider nicht wirklich. Den 3DS Port hatte ich ja abgebrochen, weil mich das Kampfsystem im Endeffekt zu sehr aufgeregt hat, aber da es hier keine größeren Anpassungen geben wird, bietet sich das Remaster hier leider nicht als Alternative an, auch wenn es schade um die sehr gute Story ist.

      Bei Bravely Default zucke ich ja doch immer, weil es so ein klassisches JRPG ist, die mir eigentlich ja gefallen, aber den ersten Teil habe ich schon nicht beendet, weil mich das System mit den Jobklassen zu sehr gestört hat. Soweit ich das im Trailer gesehen habe, bleibt das ja auch in Bravely Default II erhalten bzw. wird sogar noch gesteigert, insofern lasse ich hier schön die Finger von.

      Catherine: Full Body für die Switch wäre für mich eventuell interessant gewesen, wenn ich das Spiel nicht vor 3 Monaten oder so im PSN gekauft hätte als es im Sale war :'D Aber ich brauche es jetzt auch nicht doppelt, da nehme ich jetzt mit der PS4 vorlieb, auch wenn es sich auf der Switch sicherlich anbieten würde.

      Von Pokémon bin ich immer noch nicht überzeugt. Vielleicht irgendwann einmal, wenn alle DLCs erschienen sind, das Spiel im Preis gefallen ist und die DLCs am besten auch noch im Angebot sind.
    • Ich habe mir diese Direct nicht angeschaut und hab dementsprechend keine wirklichen Highlights...

      Catherine wäre was feines, habs aber schon ewig auf PS3 und mit Full Body auf PS4. Brauch ich also nicht.

      Dasselbe bei XCOM, Bioshock und Borderlands. Hab ich schon ewig und brauch es nicht doppelt und dreifach und (im falle von Borderlands) absolut nicht auf meiner Switch Lite. Zumal ich XCOM2, Borderlands Handsome Collection und Bioshock Collection bei PS+ gratis bekommen habe - das muss Nintendo erstmal nachmachen.

      Panzer Dragoon fand ich damals schon als Original unendlich langweilig. Das ist echt nicht mein Genre, tut mir leid.

      Mit diesem Armsdingens für Switch kann ich nichts anfangen. Mir gefallen die Charaktere designtechnisch auch überhaupt nicht. Daher juckt mich der Smash Char echt kein Stück.

      Burnout habe ich früher gerne gespielt! Burnout 3: Takedown war der beste Teil der Reihe! Auf ein neues Burnout hätte ich mich riesig gefreut. Aber Paradise war... Nee... Wegen dem Habe ich Burnout den Rücken gekehrt.

      Star Wars könnte mir egaler nicht sein. Auch nicht meins.

      Xenoblade Chronicles ist zwar ganz okay, aber in meinen Augen auch völlig overhyped. Sorry, aber so geil war das Spiel nun echt nicht. Es war gut, hatte tolle Momente, hatte aber auch unglaublich viele Schwachpunkte, die man gerne ausblendet. Warscheinlich ist es nur so beliebt, weil es am Ende der Wii-Ära erschien und das Wort "Xeno" im Namen hat.

      Animal Crossing hab ich vorher nie gespielt und das Neue hätte ich mir tatsächlich sogar gekauft. Aber momentan habe ich andere Prioritäten. Das wird irgendwann bachgekauft^^


      <3 Futa-4-Love <3
    • Ich fand Xeboblade Chronicles jetzt auch nicht so überaus gut. Story war top und die Welt war schön aber ansonsten hat es mir nicht groß was geboten u.a. auch weil das Kampfsystem nicht so mein Fall war. Das Remake sieht wenigstens grafisch besser aus aber sonst.

      Mein Highlight auf der Switch ist Friends of Mineral Town ^^
    • Meine Highlights waren Xenoblade Chronicles Definitive Edition und Bravely Default II.


      Der Rest hat mich nicht wirklich interessiert.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Ja Xeno, weil Epilog neu und CE. Der Rest, naja, *Gähn*. Catherine sollte sich zwar jeder mal anschauen, aber das konnte man jetzt auf viele Arten schon. Das ist ja sogar bei diesem PS Now drin, jedenfalls die PS3 Version von damals. Kommt ja wohl auch keine weitere CE für die Switch Version.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^
      [/color]
    • Xenoblade war ebenso mein Highlight. Mir gefällt der polierte Anime-Grafikstil und ist mir lieber als das großnasige Original. Wenngleich das Spiel in seiner Wii-Urversion auch heute noch sehr atmosphärisch wirkt, finde ich. Und ja: Ich freue mich auch darüber, Sharlas knappe Outfits in HD-Pracht zu erleben. :P

      Freude habe ich auch bei der Ankündigung der Bioshock-Sammlung empfunden, da ich bei Last-Gen-Ports auf der Switch sehr zuversichtlich bin; bis auf Nintendolife.com der Dämpfer kam: Es war zwar gewissermaßen zu erwarten, aber es werden nicht alle Spiele auf Modul gepresst, sondern Downloads vorausgesetzt werden. Für mich als Fan haptischer Software eine Enttäuschung.

      Quelle: nintendolife.com/news/2020/03/…uge_download_requirements
      "I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not." (Kurt Cobain)
    • Xenoblade wird auf ewig mein Highlight sein, egal was sonst noch in der jeweiligen Direct erwähnt wird! :D
      Vor Allem, dass es nen Epilog gibt *O* Ich freue mich riesig darauf!
      "Evil? I´ve got a Newsflash for ya Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Fremde Erde ist nur fremd, wenn der Fremde sie nicht kennt"

      "Reality is merciless"

      Homepage

    • Meine Highlights waren zum einen Jedi Knight: Jedi Academy. Liebe dieses Spiel ^^

      Richtig spaßige Lichtschwertaction mit verschiedenen Stilen. Leider mehr als doppelt so teuer wie der Port vom zweiten Teil.

      Dann freue ich mich auf die Portierungen der 2k-Spiele. Die Qualität von Bioshock und Infinite sind unantastbar und XCOM bietet tolle Strategie. Borderlands war mir zwar immer zu simpel, aber unterwegs machen Looter-Shooter einfach mehr Spaß.

      Zuletzt freue ich mich auf Xeno. Mein größter Kritikpunkt des Originals waren die schrecklichen und emotionslosen Gesichter. Die würden wunderbar überarbeitet, kann es kaum erwarten! Freue mich wieder auf den tollen Soundtrack.
    • Für mich war leider kein Highlight dabei, freue mich ja immer nur auf Neuankündigungen, und da gab es leider nicht so viel, und Ninjaga spricht mich nicht sonderlich an. :/

      Freue mich natürlich trotzdem auf Xenoblade, aber da schau ich mir eh keine Trailer mehr an da ich es sowieso kaufe.

      Ports, freue mich für diejenigen die diese Spiele noch nicht gespielt haben, würde aber bei Xcom 2 aufpassen.
      Ich weiss nicht ob das an der Day One version lag, aber Xcom 2 lief sogar auf der PS4 pro doch nicht ganz sauber, das dauerte immer nachdem man eine Aktion ausgeführt hat.
      Ich hoffe das setzt man hier gut um, aber das könnte ein potentiell schwacher Port werden. :/

      Meine kleinen Minireviews 2020
      Currently playing: Nix
      Dieses Jahr durchgespielt: 21
      GOTY: Persona 5 Royal



    • Ein wirkliches Highlight war für mich diesmal nicht dabei, ist aber auch nicht sonderlich schlimm
      Es gab für so eine "Mini" Direct genug tolle Spiele die gezeigt wurden nur eben nichts was man nicht schon wo anders spielen kann oder halt bekannt war und neue Szenen oder eben nen Release bekommen hat
      Mit Arms für Smash hat man dort bisher nen sehr schwachen und unspektakulären Auftakt für den 2. Season Pass gemacht
      Xenoblade ist/bleibt somit das Highlight und Mai ist ja durchaus nicht mehr so lang hin, dafür das man dachte es kommt eher gegen Ende 2020
      Neue Szenen zu Bravely Default 2 waren ganz nett und die 2K Games Ports oder auch Catherine Full Body sind eine gute Third Party Unterstützung
      Panzer Dragoon wird demnächst bei Limited Run von mir vorbestellt
      Update zu Pokemon und Animal Crossing waren logisch, aber für mich bisher uninteressant
      Auch wenn ich es leider momentan selbst nicht mehr aktiv spiele wie ursprünglich erhofft wundert es mich nach wie vor das Mario Maker 2 so wenig Updates im nachhinein bekommt
      Finde es gut das man es "Mini" Direct betitelt hat, somit war meine Erwartungshaltung entsprechend und dafür hat man ausreichend gute Titel gezeigt

      Und was die letzte Umfrage angeht finde ich es schön das Samus sich durchsetzen konnte^^