NieR: Replicant ver.1.22474487139

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • NieR: Replicant ver.1.22474487139






      Genre: Action-RPG
      Release: TBA
      Publisher: Square Enix
      Entwickler: Toylogic

      Wikipedia schrieb:

      Das Spiel spielt im Jahre 2049 in einer zerstörten und verschneiten Stadt. Nier und seine kranke Schwester Yonah werden von bösartigen Kreaturen, die Schatten, heimgesucht. Um seine Schwester zu beschützen, verkauft er seine Seele an ein magisches Buch welches die Schatten bekämpfen kann. An dieser Stelle macht das Spiel einen Sprung und zeigt einige Jahre später, dass Nier immer noch auf der Suche nach einem Heilmittel ist. Er versucht in die Stadt Aerie zu kommen, in der Hoffnung, starke Schatten zu töten und so seiner Schwester zu helfen. Dort lernt er Kainé kennen, welche ihn dann bei seiner Mission unterstützt. Auch im weiteren Verlauf des Spiels ist es schwierig für Nier ein Heilmittel zu finden und er erlebt immer wieder Rückschläge. Bei dem Versuch, einen Schrein zu öffnen, indem sich ein wertvoller Schlüssel befinden soll, wird Kainé versteinert und Nier sprengt aus Versehen die ganze Stadt in die Luft. In der Stadt der Schatten werden sie schließlich fündig, welche Ursache die rätselhafte Krankheit hat. Die Schatten werden von ihren ursprünglichen Körpern getrennt. Von diesen Körpern geht die Krankheit aus. Am Ende fügt der Schattenlord Yonah Seele wieder in ihren Körper und sie wird wieder menschlich.


      Quelle: de.m.wikipedia.org/wiki/Nier_(Computerspiel)


      Krass das hätte ich jetzt nicht erwartet, das Replicant einen Remaster bekommt. Wird definitiv ein Day One Kauf.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

    • Bitte was? Echt jetzt?

      Mein absolut liebstes Spiel auf der PS3 wird neu aufgelegt. Kaufe ich sofort <3
      Nier 1 ist einfach um so viel besser als Automata, zumindest in meinen Augen. Aber schade dass man den Emo-Jungen spielen muss und nicht den alten Gestalt-Nier. Hoffentlich redesignen sie ihn.
    • War auch eines meiner liebsten Spiele in der vergangenen Generation und ist in meiner Top 10 of the Decade gelandet. Worin auch auch Nier Automata befindet. Aber das erste Nier ist noch so eine Nasenspitze vor bei meiner persönlichen Einschätzung.

      Es ist bisher nicht wirklich viel bekannt. Was ich so lese klingt aber irgendwie nach so einer Xenoblade-Situation wo es eine neue Engine geben könnte und inhaltliche Erweiterungen (ein neues Ende zum Beispiel). Das sind Infos, die von dem Produzent Yosuke Saito kommen.

      Es wird mit Toylogic zwar ein neuer Entwickler am Werk sein, aber Takahisa Taura von Nier Automata (Astral Chain Director) wird wieder mit an Board sein. Genau wie Keiichi Okabe, der für den Soundtrack zuständig sein wird. Wird vielleicht ein paar neue Tracks und ein paar alte Tracks jedoch neu aufgenommen geben. Sämtliche Dialoge sollen neu vertont werden.

      Und einen Dad-Nier wirds wohl nicht geben. Finde ich ehrlich gesagt etwas schade. Ich hätte gerne beide dabei gehabt. Aber man soll bekanntlich nicht zu gierig werden. Das "Remaster" oder wie auch immer man es bezeichnet, soll zum 10 jährigen Jubiläum auf alle Fälle fertig werden. Also das Jubiläum wäre ende April, aber da ich das für sehr unrealistisch halte wird es aber denke ich auf alle Fälle 2020 noch erscheinen sofern die aktuelle Situation da nicht zwischen funkt.

      Ich würde natürlich gerne einen neuen Ableger sehen oder was neues von Drakengard (oder die alten Drakengard Spiele mal wieder auf modernen Plattformen zugänglich), aber Nier Replicant nehme ich sofort mit. Das ist die ultimative Gelegenheit dieses völlig belanglose, stupide Kampfsystem zu überarbeiten. Denn das war eigentlich die größte Schwäche des Originals. Wäre sehr schön, wenn man etwas vom furiosen Kampfsystem aus Automata hier übernehmen würde.
      Zuletzt durchgespielt:

      Mega Man 11 - 6,5/10,
      Day of the Tentacle Remastered 7/10, Limbo 6,5/10

    • Macht schon Sinn Replicant nen Remaster zu verpassen und nicht auch noch Gestalt. Replicant haben wir nie im Westen bekommen und endlich wird dem Abbitte geleistet^^
      Papa Nier verschwindet dadurch ja nicht. Sind ja eh beide Canon.
      Damals hätte ich auch gerne beide Versionen gehabt, aber ich habe mich nie benachteiligt gefühlt, es aus
      dem Vater-Tochter-Blickwinkel zu spielen ^^
    • faravai schrieb:

      Macht schon Sinn Replicant nen Remaster zu verpassen und nicht auch noch Gestalt. Replicant haben wir nie im Westen bekommen und endlich wird dem Abbitte geleistet^^

      Das hat vermutlich einfach auch damit zu tun, dass man Gestalt Nier intern nicht wirklich was abgewinnen kann. Damals gabs den Irrglaube, Gestalt wäre die wahre Vision von Yoko Taro gewesen, in Wahrheit ist es aber Replicant. Beide Figuren haben tatsächlich ne eigene Timeline die aber eher genau wie die Zelda-Timeline in so vielen Punkten, eher enorm weit hergeholt ist^^
      So spielt Replicant ja nach Gestalt und alles, was in den Kurzgeschichten vorkommt und was in Automata passiert, all das basiert letztendlich auf dieser Replicant Timeline.

      Was ich im Original so gelungen fand waren die englischen Sprecher. Man hatte natürlich sowieso keine Auswahl aber man, die waren durch die Bank weg einfach alle gut. Das Spiel wird auf alle Fälle denke ich eine englische Vertonung erhalten. Wäre schön, wenn man die bekannten Sprecher wieder zurückholt. Aber noch viel wichtiger: Dual-Audio.

      Was mich aktuell noch wundert, die Ankündigungen sind bisher alle relativ japanisch gehalten. Da es aber auch für X1 erscheint, wird man sich über einen West-Release eh keine Gedanken machen müssen.

      Das Mobile-Game ist übrigens nur F2P. Was mich jetzt auch nicht so sehr überrascht. Irgendwie muss man halt noch was verwursten. F2P wäre mir sogar noch egal wenns eben nicht so ein sinnloses Gacha-Game wird. Der Trailer macht mir lust auf mehr, aber Square Enix und Mobile ist ein zähes Stück Fleisch.
      Zuletzt durchgespielt:

      Mega Man 11 - 6,5/10,
      Day of the Tentacle Remastered 7/10, Limbo 6,5/10

    • Somnium schrieb:

      Damals gabs den Irrglaube, Gestalt wäre die wahre Vision von Yoko Taro gewesen
      Das höre ich zum ersten mal. Die Leute sagen doch andauernd nur Replicant wäre canon und Gestalt nicht. Also genau das Gegenteil von dem was du sagst.
      Bruder Nier wurde zuerst designt, aber beide Spiele wurden gleichzeitig entwickelt und Gestalt sogar gewählt, als es das erste mal der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Beide Spiele haben ihre Daseinsberechtigung. Fands immer schade, dass so viele Leute Gestalt schlecht geredet haben. Wahrscheinlich weil wir das andere nicht bekommen haben...oder so.
      Aber beide sind nun mal Canon. Fand die Erklärungen dazu auch immer ausreichend und nie schwammig^^
    • Das ist eine sehr schöne Nachricht, vor allem das wir diesmal die andere Version bekommen. ich hoffe aber wirklich das noch an der Grafik und am Gameplay gearbeitet wird, das fand ich nicht so pralle beim Original Spiel (einer der Gründe warum ich Nier automata besser finde).
    • Hui das freut mich. Hab leider erst mit Automata bei der serie begonnen und fand den erste durchgang geil. Die anderen wollt ich dann nicht mehr. War mir zuviel recycling. Ansonsten top game. Der erste Teil hat mich aber immer mehr interessiert, nur hat mich die technik dann abgeschreckt. Wenn das gut aufpoliert wird würd ichs zocken.
      „Look up at the Sky, there must be a Fantasy“
    • NoctisLucis89. schrieb:

      Hui das freut mich. Hab leider erst mit Automata bei der serie begonnen und fand den erste durchgang geil. Die anderen wollt ich dann nicht mehr. War mir zuviel recycling. Ansonsten top game. Der erste Teil hat mich aber immer mehr interessiert, nur hat mich die technik dann abgeschreckt. Wenn das gut aufpoliert wird würd ichs zocken.

      Dann hast du ja quasi 50% von Automata verpasst. Das mit dem Recycling macht mich stutzig weil man in Automata nichts wiederholen muss. Im Original Nier hingegen musst du für jedes Ende immer wieder die zweite Spielhälfte wiederholen.
      Zuletzt durchgespielt:

      Mega Man 11 - 6,5/10,
      Day of the Tentacle Remastered 7/10, Limbo 6,5/10

    • Die Enden in Automata waren trotzdem nicht ansatzweise so gut wie in Nier 1. Zudem war das Spiel selbst deutlich verwirrender und hat mich nicht im geringsten mitgerissen wärend ich bei Nier 1 tausend Tode gestorben bin. Der Beweis ist dass ich Nier 1 immer noch im Kopf habe wärend ich von Automata fast nichts mehr weis.
      Und das Ende mit den Weltraumschiffchen und dem daruf gelöschen Speicherstand war...naja. Speicherstand löschen hat man auch nur gemaht weil man es in Nier 1 schon so gemacht hat.
    • Izanagi schrieb:

      Die Enden in Automata waren trotzdem nicht ansatzweise so gut wie in Nier 1. Zudem war das Spiel selbst deutlich verwirrender und hat mich nicht im geringsten mitgerissen wärend ich bei Nier 1 tausend Tode gestorben bin.

      Nier Automata war nicht weniger verwirrend als das Original finde ich. In Nier gibts halt viele Endings und ich weiß zum Beispiel gar nicht mehr, welches Canon war und zu Nier Automata geführt hat. Aber egal welches Ende es ist, Automata führt die Story sehr konsequent fort. Habe da keine Widersprüche oder etwas dergleichen entdeckt. Für mich wirds aber mal Zeit die beiden Bücher zu Automata zu lesen. Wenn ich bei einer Sache zustimmen müsste, dann, dass das finale Ende von Nier Automata relativ nichtssagend war. Also die letzte Szene die nach dem Monster-Abspann kommt. Da hatte der erste Teil einen größere Aussagekraft.

      Izanagi schrieb:

      Und das Ende mit den Weltraumschiffchen und dem daruf gelöschen Speicherstand war...naja. Speicherstand löschen hat man auch nur gemaht weil man es in Nier 1 schon so gemacht hat.

      Ist das denn wirklich dann ein legitimer Kritikpunkt ?(
      Du hast ja die Wahl ob du es machen möchtest oder nicht. Kommt ja dann auch anderen Spielern zugute.
      Zuletzt durchgespielt:

      Mega Man 11 - 6,5/10,
      Day of the Tentacle Remastered 7/10, Limbo 6,5/10

    • Ich habe jetzt durch die Bank weg absolut nichts positives über den Entwickler gelesen, Toylogic. Dachte bis nach der Ankündigung, dass das ein kleines Outsourcing/Assets Studio ist was auch größtenteils stimmt. Sie haben aber glaube ich ein paar wenige eigene Mobile-Titel, doch ein noch relativ neues Spiel geht auf ihre Kosten:

      Contra: Rogue Corps.

      von diesem Machwerk habe ich die Demo mal circa 20 Minuten auf Switch gespielt bevor ich angewidert ausgemacht habe. Neben dem Fakt, dass das Spiel gefühlt mit 20 FPS in 480p läuft ist es auch noch großer Müll. Vermutlich der endgültige Franchise-Killer für Contra.

      Abseits von Platinum Games war das Nier-Franchise aber nie gesegnet von wirklich guten Studios. Cavia war für Drakengard 1, 2 und Nier verantwortlich bis sie pleite gingen bzw. absorbiert wurden. Access Games (das Studio wofür SWERY gearbeitet hat) hat mit Drakengard 3 ein technisches Desaster auf der PlayStation 3 abgeliefert. Mit Toylogic hat man halt nun die Firma angeheuert, die für eines der miserabelsten Spiele der vermutlich letzten 10 Jahre verantwortlich war. Man muss aber auch sagen, es lag eigentlich immer an dem geringen Budget von Square Enix. Auf die kommt es letztendlich an. Ein Entwickler ist immer nur so gut wie es das Budget erlaubt. Und ich gehe davon aus, Konami hat sich Rogue Corps nicht viel kosten lassen.

      Aber ich finde, das sollte mal angesprochen werden denn es wird jetzt umso interessanter, was so ein Studio hinbekommt. Wundert mich insofern da Square Enix nach der Sache mit dem Final Fantasy VII Remake selbst gesagt hat, man wolle praktisch nur noch auf In-House Entwicklung setzen.
      Zuletzt durchgespielt:

      Mega Man 11 - 6,5/10,
      Day of the Tentacle Remastered 7/10, Limbo 6,5/10

    • Hätte man nicht einfach den alten Thread nutzen können, mit den ganzen Remaster Threads wirds immer unübersichtlicher wie ich finde.^^

      Freu mich drauf, hoffe es gibt eventuell die Option die Gestalt Version zu spielen, die unterscheiden sich ja eh kaum, fand das aber vom Stil hier einfach ansprechender, da das Teenieding ja zu oft genutzt wird.
      Bin mir ehrlich gesagt sogar recht sicher das es die Gestalt Version auch gibt, ist ja kaum Aufwand. :)

      Freu mich aber drauf, habe das Spiel damals auch geliebt, finde den Soundtrack nochmal besser als bei Nier Automata, auch wenn mir insgesamt Automata wegen der Story und dem Gameplay besser gefallen hat.

      Aich einige der wenigsten Soundtracks die ich mir tatsächlich als CD gekauft habe.


      Somnium schrieb:

      Aber ich finde, das sollte mal angesprochen werden denn es wird jetzt umso interessanter, was so ein Studio hinbekommt. Wundert mich insofern da Square Enix nach der Sache mit dem Final Fantasy VII Remake selbst gesagt hat, man wolle praktisch nur noch auf In-House Entwicklung setzen.
      Glaube da beschränkt man sich aber auf die eigenen Entwicklungen die ein grösseres Publikum ansprechen, Nier Automata war ja ein Überraschungshit, denke das Nier Remaster kaufen sich aber jetzt auch nicht alle die Automata gespielt haben, ist doch sehr nischenhaft.
      Da investiert man dann sicherlich nicht gerne zu viel, bin überrascht das es überhaupt ein Remaster gibt.^^

      Currently playing: Octopath Traveler XSX
      Dieses Jahr durchgespielt: 41
      Zuletzt durchgespielt: Mass Effect Trilogy, Operation Tango, Ratchet and Clank Rift Apart






    • Dann können wir nur hoffen, dass Takahisa Taura ganz eng an dem Remaster gebunden ist. Ich befürchte aber das Gegenteil ist der Fall. Aber es wäre schon ein Wunderwerk wenn man es schafft das erste Nier grafisch und spielerisch noch zu verschlechtern.

      Aruka schrieb:

      Nier Automata war ja ein Überraschungshit, denke das Nier Remaster kaufen sich aber jetzt auch nicht alle die Automata gespielt haben, ist doch sehr nischenhaft.
      Da investiert man dann sicherlich nicht gerne zu viel, bin überrascht das es überhaupt ein Remaster gibt.^^
      Dabei könnte man das Momentum und den Hype den Automata ausgelöst hat ja super nutzen. Ist am Ende nur eine Frage des Marketings.