Final Fantasy VII Rebirth: „Vorbestimmte Zeitlinie“ kann durch Moiren nicht erhalten werden

  • Im letzten Kapitel von Final Fantasy VII Remake Revisited lassen die Macher eine kleine Bombe platzen. Die Interview-Serie hat sich seit Monaten den verschiedenen Kapiteln des Remakes gewidmet und die EntwicklerInnen haben Design- und Entscheidungsprozesse erläutert.

    Im neuen und letzten Kapitel werden Toriyama und Co. gefragt, ob sie den Fans noch eine Nachricht zum Abschluss mitgeben möchten. Der Inhalt ist explosiv. „Wie es am Ende des Spiels heißt: ‚The Unknown Journey Will Continue‘, und Cloud und seine FreundInnen werden sich noch eine ganze Weile auf dieser Reise befinden“, so Co-Director Motomu Toriyama.

    Und weiter: „Von hier ab können die Moiren die vorbestimmte Zeitlinie nicht aufrecht behalten, die Fans können sich also auf das freuen, was die Zukunft für das Team bereithält“, sagt er. Die Macher hatten schon einige Male angedeutet, dass uns auch in Final Fantasy VII Rebirth einige Überraschungen erwarten. Zuvor hatte Toriyama schon mal über eine „andere Welt“ fabuliert.

    Moiren versuchen, den Lauf der Geschichte zu bewahren. Dafür greifen sie immer wieder ein. Und in Final Fantasy VII Remake scheint ihnen das auch noch ganz gut zu gelingen. Doch in Final Fantasy VII Rebirth könnte sich offensichtlich einiges ändern.

    Final Fantasy VII Remake war diesbezüglich natürlich ein Fingerzeig, aber in dieser Deutlichkeit hatte es noch keiner der Entwickler gesagt. Dass die Moiren die „vorbestimmte Zeitlinie“ nicht aufrechterhalten können, bedeutet nicht weniger, als dass uns im Vergleich zum Original wohl einige gravierende Änderungen erwarten.

    Es ist nicht so, als hätte es diese nicht schon in Final Fantasy VII Remake gegeben. Die Endsequenz des Spiels ist da ziemlich eindeutig. Die Bedenken von Fans, dass eine der dramatischsten Entscheidungen im Original jedoch rückgängig gemacht wird, scheint nicht zu bestehen.

    Ein bisschen müssen wir uns noch gedulden, bis wir mehr erfahren. Final Fantasy VII Rebirth – der zweite Teil der Remake-Trilogie – wird im nächsten Winter für PlayStation 5 erscheinen.

    Bildmaterial: Final Fantasy VII Remake, © 1997, 2020 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved. CHARACTER DESIGN: TETSUYA NOMURA / ROBERTO FERRARI. LOGO ILLUSTRATION: ©1997 YOSHITAKA AMANO

  • Okay, ich bin raus... Ich wollte ein Remaster, so wie es angekündigt war und keinen Reboot. Ich hab schon beim ersten Part gedacht oh was das wohl wird jetzt bin ich mir sicher. Es wird bestimmt ein gutes Spiel aber kein Remaster sondern ein Reboot. Leider hab ich keine Lust auf ein Reboot von FF7

  • Bin da auch raus ich wollte auch nur ein Remake/Remaster mit leichter Erweiterung in meiner Vorstellung gab es keine Moiren-/Sittenpolizei xD die das Schicksal bestimmen. Daher kann ich es nur betonen das ich sehr froh bin das dieses Team an FFXVI nicht beteiligt ist sonst hätten wir noch ne Timeline Story.


    Bei Rebirth(sowie der Titel es sagt) darf man nun alles erwarten Genesis, Zack, Angeal alle kehren zurück niemand ist gestorben eventuell taucht ein doppelter Cloud im Kapuzenmantel auf der sich "Punished Old Cloud" nennt und das Schicksal bestimmt oder noch besser ein Guter Sephiroth taucht auf und alle Freunde aus der Vergangenheit kämpfen zusammen gegen das Schicksal und friede freude Eierkuchen. xD So wird es leider enden bei diesem schlechten Writing.

  • Da darf man aber auch nicht zu viel rein interpretieren. Eigentlich ist das jetzt auch nix neues. Man wird es sehen wenn es soweit ist. Das Original existiert ja weiterhin.



    Mehr zum Diorama auf meiner Profilseite
    Mein Blog >Hier<
    Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^

  • Ich freue mich sehr auf Rebirth, wann es auch kommen mag bin ich auf Nojimas weiter Erzählung sehr gespannt.



    Okay, ich bin raus... Ich wollte ein Remaster, so wie es angekündigt war

    Es wurde als Remake angekündigt nicht als Remaster. Aber ist dein gutes Recht, wenn du es nicht weiter unterstützen möchtest.



    Daher kann ich es nur betonen das ich sehr froh bin das dieses Team an FFXVI nicht beteiligt ist sonst hätten wir noch ne Timeline Story.


    Bei Rebirth(sowie der Titel es sagt) darf man nun alles erwarten Genesis, Zack, Angeal alle kehren zurück niemand ist gestorben eventuell taucht ein doppelter Cloud im Kapuzenmantel auf der sich "Punished Old Cloud" nennt und das Schicksal bestimmt oder noch besser ein Guter Sephiroth taucht auf und alle Freunde aus der Vergangenheit kämpfen zusammen gegen das Schicksal und friede freude Eierkuchen. xD So wird es leider enden bei diesem schlechten Writing.

    Wer weiß, ob es so was in der Art nicht auch in FFXVI gibt. Vielleicht kriegt Clive die Chance alles zu richten. :D


    Ach das mit dem Happyend glaube ich weniger. Wird schon nicht so passieren. Finde aber deine Story Vorstellung von Rebirth echt gut. :thumbup:


    Aber da heutzutage Gamer wohl mit Morddohungen an den Synchronsprecher(ja TLOU2 ich schau dich an) reagieren, nur weil ein Hauptcharakter in einem Game stirbt oder getötet wird, wer weiß ob es überhaupt noch klug ist heutzutage einen Protagonisten sterben zu lassen.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Shadow Hearts(Playstation 2)



    Abandoned/Paused:

    Resident Evil 5(Playstation 5)


    Terminated:

    Koudelka(PSX Mini)

    Resident Evil: Revelations(Playstation 5)

  • FFVIIR Part 1 war für mich einer der besten FF-Teile seit langer Zeit. Ich gehöre allerdings zu den Leuten, die nicht alles durch die Nostalgie-Brille betrachten und deshalb auch etwas offener sind ;)
    Freue mich auf die Fortsetzung und bin gespannt, wie es weitergeht.

  • Das Spiel wird bestimmt nicht schlecht, ich bin aber wohl einfach nicht mehr die Zielgruppe für FF. Ich hab wirklich alle Teile hier, manche sogar doppelt (inlkusive Spin offs und co).
    Dennoch werde jetzt aber zum ersten mal auf FF verzichten sowohl FF 16 als auch FFVIIR Part 2 haben eine Richtung die mich nicht mehr abholt. FF 15 und Part 1 von FF7R waren für meine Erwartungen schon schwach. Ich bin gespannt was da noch kommt aber das "Effektfeuerwerk hier" und wilde Kameraschwenks ala John Wink da, sind nicht mehr meine Welt.


    Der Beste Teil ist übrigens unbestritten Nummer 6 :D . Niemand kann den Bösewicht und die Story toppen das war einfach nur episch.

  • Gegen leichte änderungen bzw Neuinterpretationen habe ich an und für aich nichts. Fand auch FF7Remake bisher gelungen.


    Die Story vom original war auch als junger Mensch einigermaßen nachvollziehbar. Ich habe lediglich angst das die Remake trilogy auch so nen Mindfuck weg einschlägt wie Kingdom hearts. Würde gerne noch alles nachvollziehen können. Bis jetzt kann ich noch folgen

  • Irgendwie sind gerade sehr viele von der "alternativen Welt" Story sowas von angetan... Weder neu aber noch nicht das selbe wie das alte und auch keine Neuerzählung sondern in diesem Fall beinahe eine Nachgeschichte. Also ich habe absolut keinen Schimmer was ich davon halten soll.


    Es war ja vielen schon klar, wofür die Moiren standen und was das am Ende für eine Bedeutung haben würde... Aber jemand der das Original nicht kennt, wird sich beim spielen nur permanent "wtf" denken. Oder wird nichts fühlen, weil man gar nicht weiß was das für eine Bedeutung hat.


    Ich bin ehrlich gesagt kein sonderlich großer Fan, weder vom Original FF7 noch vom Remake.
    Aber das Remake ist einfach in meinen Augen weder Fisch noch Fleisch. Und das betrifft nicht nur die Story.
    Wenn Zack eine wichtige Rolle spielen wird, werde ich mir den zweiten Teil holen, aber eigentlich dachte ich mir schon beim Remake was für ein Murks ich mir da letztendlich gegeben habe.

  • Irgendwie sind gerade sehr viele von der "alternativen Welt" Story sowas von angetan... Weder neu aber noch nicht das selbe wie das alte und auch keine Neuerzählung sondern in diesem Fall beinahe eine Nachgeschichte. Also ich habe absolut keinen Schimmer was ich davon halten soll.

    Jo kann ich so bestätigen. Ich empfinde es auch das keiner gegen verschiedene Zeitlinien, Zeitreisen und dergleichen etwas hat. War noch nie ein Fan davon in irgendeinem Medium und das es dann in FF7R Einzug gefunden hat war dann sehr ernüchternd. In meinen Augen wird es immer ein schlechtes und sogar teilweise faules Storytelling sein.


    Das Game war super und wurde sinnvoll Inhaltlich und Erzählerich ergänzt ,mein junges Ich war sehr überzeugt...bis dann das Ende kam. Das ging so gar nicht aber wer mich ab und zu bemerkt weiß das ich schon genug darüber abgerantet habe.


    Klar abwarten und Tee trinken aber der Samen ist gepflanzt und SE kann jetzt jegliches abgefahrenes Szenario aufwarten. Zack und Cloud geben nem alternativen Version von Genesis gemeinsam aufs Maul?...Say no more. Polka Tanz mit Aerith und nem jungen Sephiroth? Immer rein damit.


    Das war jetzt überspitzt aber brauchts mans in so ner Form...meines erachtens nicht. Na ja


    Abschließend die Aussage :MaN hAt Ja ImMeR nOcH dAs OrIgInAl. Lässt mich immer so hart mit den Augen rollen. Ich weiß ja nicht.

    "Stand in the ashes of a trillion dead souls and ask the ghosts if honor matters. Their silence is your answer."

  • Ich fand die Letzten Kapiteln des Remakes so gut.


    Bevor Rebirth erscheint wird es definitiv noch mal gespielt.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Shadow Hearts(Playstation 2)



    Abandoned/Paused:

    Resident Evil 5(Playstation 5)


    Terminated:

    Koudelka(PSX Mini)

    Resident Evil: Revelations(Playstation 5)

  • Nun kommt schon, ihr müsst nicht wieder direkt die Fackeln heraus kramen, auch wenn ich den Unmut durchaus nachvollziehen kann.


    Sie haben diese Bausteine nun aber eingesetzt, was bedeutet, dass sie natürlich auf irgend eine Weise einen Sinn ergeben müssen. Nachwievor bin ich der Meinung, dass die ganze Geschichte mit den Moiren und der möglichen Abwendung des Schicksals eines der neuen Leitmotive der Remake-Trilogie sein werden, was für mich aber nicht automatisch bedeutet, dass die Story im Kern eine komplett andere sein wird. Dies wurde übrigens ebenfalls von offizieller Seite gesagt, weshalb ich mir da jetzt erst mal keine großen Gedanken mache.


    Wenn am Ende doch alles anders kommt, werde ich ebenfalls meinen Spaß mit den Games gehabt haben, ganz einfach, weil ich genau so gut damit leben könnte, wenn der Plot andere Wege als erwartet einschlägt. Ich für meinen Teil freue mich jedenfalls schon sehr auf Rebirth und bin wirklich gespannt, was uns erwartet. ^^

  • Mal eine bescheidene Frage (aus Sicht eines bezüglich der FF7-Neuauflage mittlerweile Außenstehenden): Ist diese News nicht ein böser Spoiler für alle, die FF7R bislang nicht gespielt haben? Ich meine, wir haben hier im Forum schon unspektakulärere "Enthüllungen" zu deutlich älteren Spielen in Spoilerkästen gepackt. :D

    "Death and Loss - those calling to me
    Funeral Life is my endless Agony"
    (F. Blanc)

    Einmal editiert, zuletzt von Kelesis ()

  • Hmmm? Was soll denn konkret ein Spoiler sein in dieser News, @Kelesis?

    Da solltest du vielleicht besser @Fayt fragen - der ist da Experte. :D
    Für mich persönlich ist die Meldung selbstverständlich kein Spoiler. Allzu ernst gemeint war mein obiger Beitrag demzufolge auch nicht.

    "Death and Loss - those calling to me
    Funeral Life is my endless Agony"
    (F. Blanc)

    • Offizieller Beitrag

    Da solltest du vielleicht besser @Fayt fragen - der ist da Experte.
    Für mich persönlich ist die Meldung selbstverständlich kein Spoiler. Allzu ernst gemeint war mein obiger Beitrag demzufolge auch nicht.

    Wenn ich wirklich meinen persönlichen Standard ansetzen würde, könntest du keinen Satz mehr beenden. :D Davon ab ich geb Erinnerungen gerne raus, gerade bei Beschwerden die bei uns ankommen. :P

  • Mal eine bescheidene Frage (aus Sicht eines bezüglich der FF7-Neuauflage mittlerweile Außenstehenden): Ist diese News nicht ein böser Spoiler für alle, die FF7R bislang nicht gespielt haben? Ich meine, wir haben hier im Forum schon unspektakulärere "Enthüllungen" zu deutlich älteren Spielen in Spoilerkästen gepackt. :D

    Das ist dann aber nach mehreren Jahren ganz klar das Pech aller, die es nicht gespielt haben.

  • Also solange gut und plausibel erklärt wird, wer oder was die Moiren genau sind und woher sie kommen, soll's mir recht sein mit den Änderungen an der Story. Wo ich mehr Bedenken habe, ist, ob man sich Jenova mehr als im Original widmen wird. Das sollte nich wieder zu kurz kommen, denn das war damals schon das Interessanteste an der ganzen FFVII Story.