Nintendo Switch Lite: 177.000 in den ersten drei Tagen in Japan verkauft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch Lite: 177.000 in den ersten drei Tagen in Japan verkauft

      Bildmaterial: Nintendo Switch Lite, Nintendo

      Nintendo Switch Lite ist nun seit dem 20. September erhältlich. Die günstigere Switch-Version, welche auf die Handheld-Funktionen beschränkt ist, wurde zuerst im Juli dieses Jahres angekündigt.

      Nach den ersten drei Tagen hat die Famitsu nun auch erste Zahlen. Die Switch Lite hat sich in Japan bisher bereits 177.936 Mal verkauft. Zusammen mit der regulären Switch wurden in der letzten Woche rund 240.000 Geräte in Japan verkauft.

      Zum Vergleich: VentureBeat berichtet, dass Nintendo Switch Lite damit den zweitbesten Start einer Hardware-Revision in Japan hinlegte. 2012 war Nintendo 3DS XL mit 187.000 Einheiten noch besser.

      Lest zur Nintendo Switch Lite auch unseren Kommentar vom Juli:

      Nintendo Switch Lite wird den Erfolg weiterführen

      via Gematsu

    • Ich finde, die Lite verfehlt die Switch Funktion. Und sollte nicht wirklich Nintendo Switch Lite heißen. Da sie nicht am Fernseher angeschlossen werden kann, und auch die Joy-Cons nicht abnehmen kann. Nintendo hätte sich hier einen anderen Namen einfallen lassen können.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Ich denke es stimmt, die Switch Lite kann nicht mehr switchen. Aber ich denke auch, dass weitaus mehr Leute den Namen sinnvoll finden als sinnlos. Immerhin ist es das gleiche Gerät. Es wäre absurd, es komplett anders zu nennen und das hätte für weitaus mehr Konfusionen gesorgt. Man stelle sich mal vor, das Gerät hätte eienn ganz anderen Namen, da hätten glaub ich noch mehr Leute geschimpft.

      Deutlich mehr streitbar ist denke ich der Preis.
    • Prevailer schrieb:

      Deutlich mehr streitbar ist denke ich der Preis.
      Ich finde sie etwas teuer, hat eigentlich die Lite eine 3G Unterstützung, um unterwegs Online zu zocken?
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Das durchaus beachtliche Debüt spiegelt nicht wirklich die Software-Verkäufe in Japan wieder. Man könnte meinen, die Leute seien ausgehungert nach einem rein portablen System. Third Party Titel die eigentlich perfekt für den Handheld geeignet sind verkaufen sich deutlich besser auf PlayStation 4 mit Ausnahme einiger Ausreißer. Bin sehr gespannt, ob die Japaner die Switch Lite mit Links Awakening kombinieren werden oder ob die Evergreens hier einen Boost erhalten werden. Ich glaube eher, letzteres wird der Fall sein. Ob die Switch Lite aber nun ein Game-Changer werden kann und der PlayStation 4 in Sachen Third Party Titel den Rang ablaufen wird, wird spannend zu beobachten sein, glaube ich aber auch nicht so wirklich.

      Also, sehr schöner Start für die Switch Lite der etwas widersprüchlich ist, weil die Software-Verkäufe in Japan halt zu wünschen übrig lassen. Wobei hier wohl zuletzt sehr viel digital gekauft wurde durch die Coupons und Sales.

      "I'm being chased by the Organization, so I can't expose my face to the media."

      Zuletzt durchgespielt: Devil May Cry V 7,5/10, Hellblade 7/10, The Outer Worlds 8/10


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Somnium schrieb:

      Third Party Titel die eigentlich perfekt für den Handheld geeignet sind verkaufen sich deutlich besser auf PlayStation 4 mit Ausnahme einiger Ausreißer.
      Die Preise für Switch Spiele sind ja auch oft jenseits von Gut und Böse. Wenn man das gleiche Spiel mit merklich besserer Optik zum oftmals inzwischen erheblich günstigerem Preis bekommt, wäre man ja dumm es für die Switch zu kaufen. Nicht jeder ist bereit für Mobilspiele soviel Geld auszugeben.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Verwunderlich ist das nicht. Im Vorfeld wurden ja wirklich die Farben einfach schon so gehyped. Wie das Gerät ist bzw obs was taugt ist glaub ich bei vielen von Anfang an egal gewesen. Glaube auch, dass es nicht wenige gab die mehrere Exemplare geholt haben. Halt in verschiedenen Farben. Beim 3DS war das ja auch nen großes Ding die verschiedenen Versionen zu sammeln und die Joy Con schlugen ja nachm gleichen Prinzip ein.
      Die menschliche Psyche ist immer wieder lustig :D

      allerdings scheint man wohl auch eine gut Qualität abgeliefert zu haben, soweit ich gelesen habe. Soll wohl sehr gut verarbeitet sein und sich hochwertiger anfühlen, als die normale Switch
      Allerdings gibts bereits vereinzelte Meldungen zum bekannten Control Stick Problem... Diesmal nur ungewöhnlich, dass es direkt zum Release quasi passiert. Schätze mal, dass das jetzt sogar tatsächlich einfach mal fehlerhafte Exemplare sind. Ob die Dinger diese Probleme allgemein haben werden, wird sich ja erst nach ner gewissen Zeitspanne zeigen...^^


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


    • Weird schrieb:

      Verwunderlich ist das nicht. Im Vorfeld wurden ja wirklich die Farben einfach schon so gehyped. Wie das Gerät ist bzw obs was taugt ist glaub ich bei vielen von Anfang an egal gewesen. Glaube auch, dass es nicht wenige gab die mehrere Exemplare geholt haben. Halt in verschiedenen Farben.
      Warum sammelt man Konsolen, das werde ich wohl nie verstehen.^^
      Fairerweise finde ich aber auch allgemein die Switch Lite echt schräg, für knapp 70-80 Euro mehr gibt es gleich soviele Funktionen mehr. Ich glaube da gibt es echt sehr viele Hardcore Fans die die Switch Lite gekauft haben obwohl sie bereits eine Switch besessen haben. Naja jeder wie er will.^^


      Borderlands 3 -> GOTY
    • Einige sollten das Ding vielleicht erstmal in der Hand halten, bevor sie es so verteufeln...

      Die normale switch ist der ergonomisch schlechteste handheld, welchen ich jemals in meinen Händen halten konnte. Die Lite ist viel, viel angenehmer und bringt mir auch keine Fingerkrämpfe bei Spielen, welche die rechten Schultertasten als auch den rechten analog stick gleichzeitig benötigen. Außerdem wirken die Spiele schärfer, weil kleineres Display.
      Problem könnten tatsächlich die analog sticks sein. Bei dem rechten kann ich die Feder sowohl hören als auch fühlen wenn ich den Stick langsam nach rechts bewege. Das selbe "Problem" hatte ich aber auch bei beiden meiner Joycons, zum drifting Problem kam es aber bei beiden Geräten nie.

      Man merkt halt nur, das Ding ist extrem Budget. Nichtmal ein Sensor, um die Displayhelligkeit automatisch an die Lichtverhältnisse anzupassen. Nichtmal eine LED um zu sehen ob die Lite überhaupt am aufladen ist. Da hat Nintendo wirklich an komplett alles gedacht um die Kosten so niedrig wie nur möglich zu halten.
      Das Fehlen des HD rumbles hingegen ist mir vollkommen egal. Das fühlte sich im handheld Mode sowieso immer eher schlecht als recht an.

      Aber trotzdem:
      Ich habe zum ersten mal in meinen Leben Spaß an switch portable Mode, völlig ohne Krämpfe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AkiraZwei ()

    • Ja besitze die Switch Lite auch seit gestern mit Xenoblade 2 und Link Awakening.

      Getestet habe ich es mit diversen Demos, Minecraft, Hollow Knight und zocke derzeit Links Awakening.

      Bin auch schwer begeistert vom Gerät die normale Switch dagegen fand ich einfach nur Fragile, die Lite dagegen sitzt Ergonomisch in der Hand und eignet sich perfekt um Nintendo Exclusives zu spielen.

      Ich finde das Gerät hat enormales Potenzial wenn man bedenkt was für Spiele noch auf den Markt kommen und wenn man noch GameCube und DS Spiele portiert hätte man eine riesige Spiele Bibliothek also mich wundert es nicht dass die Japaner darauf abfahren.

      Eine Rumble Funktion brauche ich nicht habe ich eigentlich noch nie in einem Spiel so richtig wahrgenommen. Habe dafür 230€ bezahlt.

      Das einzige was ich Kritisieren könnte wäre der zu hohe Preis aber da ist man teilweise auch selbst Schuld wenn man es sich zu Release kauft ich denke die nächsten Jahre wird es stark im Preis Fallen.

      Ich benutze das Gerät neben meiner PS4 Pro quasi als Überbrückung für Blockbuster Spiele.
    • Weird schrieb:

      Verwunderlich ist das nicht. Im Vorfeld wurden ja wirklich die Farben einfach schon so gehyped. Wie das Gerät ist bzw obs was taugt ist glaub ich bei vielen von Anfang an egal gewesen. Glaube auch, dass es nicht wenige gab die mehrere Exemplare geholt haben. Halt in verschiedenen Farben. Beim 3DS war das ja auch nen großes Ding die verschiedenen Versionen zu sammeln und die Joy Con schlugen ja nachm gleichen Prinzip ein.
      Die menschliche Psyche ist immer wieder lustig :D

      allerdings scheint man wohl auch eine gut Qualität abgeliefert zu haben, soweit ich gelesen habe. Soll wohl sehr gut verarbeitet sein und sich hochwertiger anfühlen, als die normale Switch
      Allerdings gibts bereits vereinzelte Meldungen zum bekannten Control Stick Problem... Diesmal nur ungewöhnlich, dass es direkt zum Release quasi passiert. Schätze mal, dass das jetzt sogar tatsächlich einfach mal fehlerhafte Exemplare sind. Ob die Dinger diese Probleme allgemein haben werden, wird sich ja erst nach ner gewissen Zeitspanne zeigen...^^
      Hm..ich bin diesmal so ein Opfer..habe die gelbe Version bereits hier und ausgiebig Links Awakening darauf gezockt.
      Erwarte demnächst noch die türkise Variante..die ich später aber ggf. auch in der Familie weiter verschenken werde...aber irgendwie musste ich beide Farbvarianten haben, auch wenn es total bekloppt ist... 8o (und mir die gelbe jetzt schon sehr gut gefällt, sehr schöner Farbton - geb ich nicht wieder her)
      Ich habe bisher kein Problem mit Stick oder Drifting Problem, funktioniert alles tadelos!
      Empfinde sie auch wesentlich hochwertiger und angenehmer als die normale Switch im portablen Modus, da kleiner (kleinere Hände), leichter, schärfere Auflösung ( kleines Display stört bisher nicht) und halt einfach wie aus einem Guss ist und sehr angenehm in der Hand liegt.