Jetzt wieder vorbestellbar: Die Collector’s Edition zu Metaphor ReFantazio

    • Offizieller Beitrag

    Während des nächtlichen Livestreams zu Metaphor: ReFantazio hat Atlus wie erhofft den konkreten Veröffentlichungstermin zum neuen Fantasy-RPG enthüllt. Metaphor erscheint demnach am 11. Oktober für PS4, PS5, Xbox Series und PCs. Ein neuer Trailer stellt uns neue Spielszenen und eine Collector’s Edition vor, die ihr bei Amazon bereits vorbestellen könnt. Update am 13. Juni 2024: Endlich gibt es eine Alternative zum lange ausverkauften Amazon-Listing!

    Metaphor: ReFantazio ist nach langer Entwicklungsdauer jetzt auf der Zielgeraden. Eine nochmalige Verschiebung hatte Atlus-Insider Midori zuletzt ausgeschlossen. So kommt es nun auch.

    Metaphor spielt im Vereinigten Königreich Euchronia, in dem nach einem Attentat auf den König Chaos und Unruhe herrscht. „Eines schicksalsträchtigen Tages wird schließlich die Königsmagie beschworen und das Land wird zum Schauplatz eines königlichen Turniers um den Thron.“

    In dieser Situation sieht sich der Protagonist, der gemeinsam mit der Fee Gallica einen Weg finden möchte, den Fluch zu brechen, der auf dem Prinzen liegt, den die Bevölkerung für tot hält. Beide begeben sich auf eine Reise quer durch das riesige Land und finden schnell heraus, dass sie am Turnier teilnehmen müssen, um ihre Ziele zu erreichen.

    Hinter dem Projekt stehen vor allem diverse Hauptverantwortliche hinter Persona 3-5 – auf dem Regiestuhl nimmt etwa Katsura Hashino Platz, während Shoji Meguro die Musik beisteuert. „Hashino-san entführte die Zuschauenden auf seiner Reise an verschiedene, ausgewählte Orte im Spiel und versorgte sie mit spannenden Details zu beeindruckenden Städten, unterirdischen Kanälen und einem Einblick in die Systeme und Charaktere des Spiels. Die wichtigste Mechanik zum Bereisen der riesigen Welt von Metaphor: ReFantazio ist der Fährnisläufer; ein Gefährt, das gleichzeitig als Hauptquartier dient.“ Eine Aufzeichnung des Livestreams findet ihr hier und den neuen Trailer unten!

    Der neue Trailer:

    Bildmaterial: Metaphor: ReFantazio, Atlus, Studio Zero

  • Sieht schon gut aus und ich freue mich eigentlich auch darauf. Aber ich bin echt unsicher ob ich diesmal Lust habe mich als erstkäufer wieder von Atlus über den Tisch ziehen zu lassen, wenn sie wieder eine 2. Edition Monate später veröffentlichen. Von den Unzähligen dlc die so oder so kommen möchte ich erst gar nicht anfangen. Mal schaue ob ich zu release genug Disziplin haben werde dies nicht zu unterstützen (ich kann nichts versprechen).

    Gespielt 2024 Part 1

    • Offizieller Beitrag

    Ich werde diesmal kein Erstkäufer sein, auch, wenn es mir schwer fällt, da ich sehr an diesem Spiel interessiert bin. Zum Glück habe ich noch viele andere Spiele entweder auf dem Backlog oder bin interessiert daran.


    Ich freue mich aber, wenn Atlus in 1-2 Jahren die vollständige Version dieses Spiels veröffentlicht, die ich dann gerne kaufen werde.

  • Mich sprechen das Setting, Artdesign und auch der Soundtrack sehr an und für mich ist es kein Minuspunkt wenn es so nah an Persona 5 vom Gameplay her sein sollte, denn das mochte ich ja. Ich werde es mir denke ich zum Release ansehen. Die erweiterten Fassungen später habe ich meist dann eh nicht gespielt und so lange will ich nicht warten 😅

    Yuriko-toki.png

    ~Make of thyselves that which ye desire. Be it a Lord. Be it a God. But should ye fail to become aught at all, ye will be forsaken. Amounting only to sacrifices.~

  • Ist die Collector's Edition bereits vergriffen oder ist diese zum Vorbestellen noch nicht freigeschaltet gewesen? ^^

    "Caught in a War between gods. Humans must make a Stand. Which Side will be chosen? Peace or Anarchy?"


  • Ist die Collector's Edition bereits vergriffen oder ist diese zum Vorbestellen noch nicht freigeschaltet gewesen? ^^

    War wohl noch nicht frei geschaltet, dachte auch erst, sie wäre schon vergriffen 😅


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Yuriko-toki.png

    ~Make of thyselves that which ye desire. Be it a Lord. Be it a God. But should ye fail to become aught at all, ye will be forsaken. Amounting only to sacrifices.~

  • Ich habe es mir auch erst einmal gesichert. Kann ich zur Not noch einmal stornieren.

    Allerdings bin ich von den Atlus JRPGs immer begeistert gewesen. Ja, es kommt immer nochmal ne neuere/erweiterte Version, aber immerhin bringen sie die noch physisch und das finde ich gut.

  • Das Spiel hat mich von Anfang an nicht wirklich interessiert, weil mir einfach das Setting nicht zusagt und man wieder einen männlichen Protagonisten aufgezwungen bekommt.


    Dass es jetzt ernsthaft Leute gibt, die diesem geldgierigen Verein die Euros in den Rachen werden, nur um dann ein Jahr später die Ankündigung einer erweiterten Version zu beklagen, verstehe ich absolut nicht.

  • Dass es jetzt ernsthaft Leute gibt, die diesem geldgierigen Verein die Euros in den Rachen werden, nur um dann ein Jahr später die Ankündigung einer erweiterten Version zu beklagen, verstehe ich absolut nicht.

    Für die, für ggfs veröffentlichte erweiterte Versionen uninteressant sind zB.

    Yuriko-toki.png

    ~Make of thyselves that which ye desire. Be it a Lord. Be it a God. But should ye fail to become aught at all, ye will be forsaken. Amounting only to sacrifices.~

  • Das Spiel hat mich von Anfang an nicht wirklich interessiert, weil mir einfach das Setting nicht zusagt und man wieder einen männlichen Protagonisten aufgezwungen bekommt.


    Dass es jetzt ernsthaft Leute gibt, die diesem geldgierigen Verein die Euros in den Rachen werden, nur um dann ein Jahr später die Ankündigung einer erweiterten Version zu beklagen, verstehe ich absolut nicht.

    A - Musst du es nicht kaufen

    B - Jede der Erweiterungen war bisher sein Geld wert. Wenn man es so nimmt haben sie dir das Hauptspiel mit DLC für 60€ verkauft. Also die Spiele sinnvoll Erweitert und Stunden an Content hinzugefügt. Dazu noch Steelbook und Goodies.


    Demzufolge ist dein Kommentar völlig Sinn frei und das nächste Mal behalte ihn doch bitte für dich.

    • Offizieller Beitrag

    Das Spiel hat mich von Anfang an nicht wirklich interessiert, weil mir einfach das Setting nicht zusagt und man wieder einen männlichen Protagonisten aufgezwungen bekommt.


    Dass es jetzt ernsthaft Leute gibt, die diesem geldgierigen Verein die Euros in den Rachen werden, nur um dann ein Jahr später die Ankündigung einer erweiterten Version zu beklagen, verstehe ich absolut nicht.

    Ich versuche mal so diplomatisch wie möglich darauf zu antworten, obschon ich weiß das ich auf den folgenden Post keine Antwort bekommen werde.


    Zuallererst es ist vollkommen gerechtfertigt sich über die Preispolitik zu ärgern, das steht jedem frei. Man sollte aber auch nicht diejenigen herabsetzen, ich sprech mal noch nicht von beleidigen, die sich dazu entschlossen haben, die Spiele am ersten Tag zu kaufen.


    1. Wir/ ich sind ebenfalls Fans der Spiele des Publishers teilweise schon seit Dekaden.

    2. Wir/ich über die finanziellen Mittel verfügen das es uns nicht stört ein Spiel mehrmals zu kaufen.

    3. Würden wir die Standardspiele nicht kaufen und das offensichtlich in Mengen die sich lohnen, würde Atlus sicherlich nichtmal über die Rentabilität solcher Versionen nachdenken. Es hätte vermutlich nie Spiele wie Persona 3 The Answer oder Portable gegeben, hätte sich der Titel nicht lohnen verkauft. Es hätte wohl so etwas wie einen weiblichen Protagonisten in P3 nicht gegeben, gern geschehen.

    4. Wen es stört kann die Titel entweder mit Verlust oder Gewinn, bei Atlus eher letzteres weiterverkaufen oder in Tauschaktionen bei Märkten eintauschen.

    5. Abseits der Mothershipreihe und Persona gibt es eher wenige Spin-Offs die erweiterte Versionen kurz darauf oder überhaupt bekommen haben. Digital Devil Saga, Raidou oder Soul Hackers wären z.b. Spin Off Serien die keine solche Erweiterungen bekommen haben. Teils gibts die Titel heute noch nur auf ihren Original Plattformen. Spontan fällt mir auch nur die Devil Survivor Serie ein die von DS zu 3DS eine erweiterte Fassung als Spin-Off bekamen. Rein bezogen auf die SMT Reihe. Mir sind Titel wie Radiant Historia, Alliance Alive ein Begriff wobei hier auch wenigstens eine Generation vergangen ist bevor ein Remaster gekommen ist.


    TLTR

    Wir sind arme Opfer des Systems und kaufen nur um des kaufens willen, ist vermutlich die einfachere dir wohlgesonnere Antwort als die Punkte da oben.

  • Jo, hab die Edition mal bestellt, ist ja mal nicht so teuer. Wenn meine Welt bis dahin wirklich wieder besser aussieht, brauch ich auch nicht stornieren.



    Mehr zum Diorama auf meiner Profilseite
    Mein Blog >Hier<
    Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^

  • Bin so froh, dass ich problemlos eine erwischt habe. Auf so ein Drama, wie bis ich damals die Collector's Edition von Shin Megami Tensei 5 ergattern konnte, hätte ich echt keine Lust gehabt. Bin auch einfach gehyped auf das Spiel, dass das nicht nur mein wahrscheinlichster GOTY 2024 Kandidat wird, sondern da musste es auch einfach die Collector's Edition sein.

  • TLTR

    Wir sind arme Opfer des Systems und kaufen nur um des kaufens willen, ist vermutlich die einfachere dir wohlgesonnere Antwort als die Punkte da oben.

    Nimms mir nicht übel, aber die Wohlgesonnenheit hin oder her. Ich lese diesen Preis-Kommentar nicht nur hier, sondern in so manchen Foren. Was die Leute dabei vergessen, das die gestiegenen Kosten nicht nur in einem Segment passieren. Entwicklerstudios, Künstler, Übersetzer, Materialkosten usw. sind seit der Pandemie gestiegen. Das Collectors Editionen nicht mehr rentable sind, dürfte klar sein. Viele Studios zahlen drauf, aber was sie bringen ist ein Hauch Exklusivität. Aber das bei Atlus, dessen IPs zwar jetzt gut performen, die laufenden Kosten trotzdem gedeckelt werden müssen, vergessen Kommentor:innen wie CrimsonCloudKaori gerne einmal. Hier wird sich nur über den Preis beschwert und in sofern ist dieser Kommentar einfach nur Sinn frei. Und deshalb reicht eigentlich auch schon Punkt A aus um diesen zu entkräften. Die Spiele die du angesprochen hast, wie Alliance Alive würden gar nicht portiert werden, wenn kein Geld aus anderen Verkäufen kommen würde. Denn Portierungen kosten nun mal auch Geld und der Erfolg, gerade bei Nischen Titeln ist nie sicher.


    Ich erinnere gerne mal an solche Werke wie Square Enix‘s Forspoken, Millionen an Yen für einen Flop und sowas muss ausgebügelt werden mit andren IPs.

  • System

    Hat den Titel des Themas von „Jetzt vorbestellen: Die Collector’s Edition zu Metaphor ReFantazio“ zu „Jetzt wieder vorbestellbar: Die Collector’s Edition zu Metaphor ReFantazio“ geändert.