Anime-Plausch Ecke

  • Shoujo Fans aufgepasst, es kommt endlich wieder ein klassischer Shoujo als Anime heraus!!!


    Es wurde eine Umsetzung des Manga Hanazakari no kimitachi he, kurz Hana Kimi, angekündigt.

    Genauere Details liegen noch nicht vor, aber dass es eine Zusammenarbeit von Aniplex und Crunchyroll zu sein scheint, entsprechend wird der Anime bei Crunchyroll zu sehen sein.


    Der Manga wurde ursprünglich 1996 bis 2004 in japan veröffentlicht und Carlsen brachte den Manga bei uns raus, welcher mittlerweile vergriffen ist. Der Anime könnte dann als Anlass dienen diesem eine Neuausgabe zu spendieren.

    Es gibt auch zwei Realserien, wovon die erste bei VIKI kostenlos angeschaut werden kann.


    Leider ist die Mangaka 2023 mit nur 50 jahren von uns gegangen und kann das nicht mehr miterleben. Sie scheint aber vor ihrem Tod an der Umsetzung involviert gewesen zu sein.


    ich freu mich jedenfalls riesig <3 <3 <3


    Quelle


    GNi3qhqbMAAYE2G?format=jpg&name=small

  • Hier einmal ein Trailer von Memories, welches von KSM nun erstmals auf Blu-ray veröffentlicht wurde und 3 Kurzfilme, darunter einen von Schöpfer Katsuhiro Otomo (AKIRA), enthält.

    Ich besitze den bereits auf DVD aber will irgendwann auf Blu-ray upgraden.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Fayt

    Hast du einen Müller in der Nähe? Dort gibts den für ~28 €. Falls die das bei euch haben, kannst du auch Rossmann 10 % Gutschein einsetzen, sofern du sie per Post zugestellt bekommen hast.

    Ich bin da leider dieses Quartal leer ausgegangen X/

    Andernfalls kannst du auch dem Blödmarkt sagen, hier da gibts den günstiger, wenn du den nicht direkt bei Müller kaufen willst.


    Ich hatte sogar die Blu-ray vorbestellt gehabt für glaube 25 € oder sogar weniger, aber leider war anderes wichtiger bzw in der Prio höher. Daher Storno.

  • Hier einmal ein Trailer von Memories, welches von KSM nun erstmals auf Blu-ray veröffentlicht wurde und 3 Kurzfilme, darunter einen von Schöpfer Katsuhiro Otomo (AKIRA), enthält.

    Ich besitze den bereits auf DVD aber will irgendwann auf Blu-ray upgraden.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Der Trailer sieht mega gut aus. :love:

    Branislav Ivanovic 2 **born in serbia, made in chelsea**

  • Reddit Fund:

    Scheinbar gab es wieder einen Anime Animator (von Shaft), der sich wegen dem ausbeuterischen, sklavenartigen Arbeiten auf Twitter/X Luft gemacht hat. Leider ist der Originaltweet gelöscht, aber auf Reddit gibts eine Zusammenfassung.




    Und ein weiterer japanischer Synchronsprecher reiht sich in die "ich habe gewaltig verkackt"-Liga ein und wird vermutlich einige Klassiker Fans das Herz brechen:

    Tooru Furuya, bekannt durch seine Rollen als Mamoru/Tuxedo Mask aus Sailor Moon, Yamchu aus Dragonball und Amuro Ray aus Gundam uvm, hat gestanden eine Affäre mit einem Fan gehabt zu haben und sie eine Abtreibung wegen ihm vornehmen musste. Auch hat er in Streitereien gegen sie die Hand erhoben. Aufgrund der Sache wird er dieses Wochenende ncht mehr als Gast auf der Atlanta Convention MomoCon sein.

  • Da will ich mich doch endlich mal wieder zu Wort melden, aber erstmal...

    Mal sehen, ob Bloody nicht sogar Dante dabei abhängen würde... xD


    und ich darauf angewiesen bin das zu schauen was pro Season läuft könntet ihr beide durchaus mich abhängen


    Ohne jetzt groß nachgezählt zu haben aber mit der aktuellen Season dürfte ich dann in 6 Wochen wenn die Season durch ist bei ~80 Anime sein

    ...zum einen grinse ich immer geschmeichelt in mich rein was ihr für Vorstellungen und Ansichten zu meinem Konsum habt, dann wiederum muss ich fragen...Alter, Dante was ist das für ne Rechnung und wie glaubst du bitte sollen Weird und ich mal so eben in (jetzt sind es schon fast nur noch 4 Wochen) denn noch auf 80 aufstocken? xDDD

    42!!! Bloody-Valkyrur DU MASCHINE!!! Jetzt wo er nen Crunchy Abo hat ist er nicht mehr zu stoppen xD

    Deine Reaktion müsste ja dann darauf eigentlich auch eher sein...

    Kaguya Kaguya Sama GIF - Kaguya KaguyaSama HowCute - Discover & Share GIFs  | Anime, Cute gif, Cute anime character


    Hatte ich genau zu dem Zeitpunkt wo du das geschrieben hattest ja noch geschaut und konnte da gar nicht anders drüber denken und musste dabei schon in mich reinschmunzeln wie du uns da erstmal gnadenlos nassmachst. xD


    Was für ein Kulturbanause! xO

    Da sagst du was, es wird hoffentlich keine Überraschung sein das besagter Lehrling aktuell nicht mehr mit bei mir an der Maschine steht.

    Trying To Whistle Dont Know How To Whistle GIF - Trying To Whistle Dont  Know How To Whistle Whistle - Discover & Share GIFs


    Bloody is eher der Romantic Fetischist

    Schöne Wortwahl und auf das "Genre fingern" das Weird erwähnt hatte gehe ich nicht weiter ein, so eine Unverschämtheit, ich schweige und genieße, auch wenn ich kein Gentlemen bin. xD


    Okay und das mit dem Schweigen ist auch gelogen, ich habe in den 2 Wochen Urlaub einiges durchgewammst und da jetzt ausnahmsweise mal die erste Schicht seit knapp 3 Monaten ist die ohne Sonderschicht auskommt, habe ich doch tatsächlich mal Zeit und Muße hier ein bisschen was von meiner Liste nieder zu schreiben.^^


    Mal schauen für wie viele Meinungen die Energie nach der Nachtschicht jetzt noch reicht, aber mir machen am besten direkt weiter mit der Nummer...

    43. + 44. Kaguya-Sama Love is War Ultra Romantic (Staffel 3) und The First Kiss that never Ends (Film)

    Kaguya-sama: Love Is War auf Deutsch - Crunchyroll

    Also Staffel 3 macht eigentlich gekonnt so weiter wie bisher und hat eigentlich dann auch soweit ein ganz passendes Finale, dessen Bedeutung dann im Film weiter behandelt und zu einem Abschluss gebracht wird.

    Humor und Charaktere haben mich auch in Staffel 3 wieder voll überzeugt, gerade auch weil über alle Staffeln verteilt einige schöne Referenzen zu sehen sind.


    Beim Film hingegen bin ich etwas zwiegespalten, ich finde ihn per se nicht schlecht und einen würdigen Abschluss, aber es ist für mein Empfinden plötzlich merklich ernster mit der Thematik umgegangen und das war in dem Ausmaß für mich dann etwas zu "ungewohnt" im direkten Vergleich mit den 3 Staffeln zuvor.

    Klar gab es genug Spielraum was die Eigenheiten der Persönlichkeiten und Komplexität einiger Gefühle angeht, aber der Wechsel von der eher sehr humorvollen Art auf nun die doch merklich ernstere Umgangsweise war mir ein etwas zu großer Bruch und das gegenseitige Verlangen stand sich für mich im etwas zu großem Widerspruch was den vorherrschenden Umgang, nach dem 3. Staffelfinale, miteinander angeht.


    Insgesamt aber eine wirklich sehr sehenswerte und unterhaltsame Serie, wo es eigentlich mal Zeit wird das alles nach Staffel 1 mal nen Disc Release bekommt.^^'


    45. Recovery of an MMO Junkie + OVA

    Recovery of an MMO Junkie auf Deutsch - Crunchyroll

    War dann beim stöbern eher etwas spontan das ich mal reingeschaut habe und fand die Protagonistin Morioka auch irgendwie ganz drollig und sympathisch.

    Der Name und das Thema verraten zwar das es sich um ein MMO dreht und die Art und Weise wie die Charaktere dadurch miteinander in Verbindung gebracht werden fand ich nicht schlecht, ein paar Charaktere wurden aber eher sehr oberflächlich behandelt und hätte es so dann nicht wirklich gebraucht und generell fand ich die Szenen im MMO immer etwas zu lang und hatte deutlich mehr Freude an dem RomCom Part (wer hätts gedacht) wenn sich die Charaktere live getroffen haben und sich nervös Gedanken gemacht haben wie sie sich geben oder was sie tun oder sagen wollen.

    Dadurch das die Charaktere auch nicht ganz so jugendlich vom Alter her waren, aber trotzdem so nervös wie Teenies hatte das oft irgendwie seinen Charme und hätte ich dann gerne in einem etwas anderen Verhältnis gerne mehr von gesehen.

    Habe ich dann gerade bei der OVA gemerkt wie mir die erste Hälfte der Folge in ihrer Wohnung sehr gut gefiel und wo es dann wieder alles in der Spielwelt stattfindet wars eher nur noch "nett" bzw. okay.

    OP und ED fand ich nicht verkehrt und die deutsche Synchro war eigentlich auch wieder ganz gelungen.

    Muss man nicht zwingend gesehen haben, ist aber für zwischendurch ausreichend unterhaltsam anzuschauen.^^


    46. The 100 Girlfriends who really, really love You!

    The 100 Girlfriends Who Really, Really, Really, Really, REALLY Love You auf  Deutsch - Crunchyroll

    Hier hatte ich mir für meinen persönlichen Geschmack ein ziemliches Highlight erhofft, da ich alle bisherigen Clips wirklich ziemlich witzig und vielversprechend fand.

    Einiges zu lachen hatte ich damit auch und fand es durchaus spaßig anzusehen, aber ein wenig "gescheitert" ist es dann doch an den persönlich recht hohen Erwartungen.

    Gerade die erste Hälfte, wo man sagen kann das pro Folge ein neues Mädel des Harems dazu kommt ist es auch vom Fokus her hauptsächlich auf den jeweils neuen Charakter fixiert, vernachlässigt durch kleinere Gags die vorherigen aber auch nicht zu sehr.

    Als dann nach der Hälfte das Kader für die Staffel aber erstmal vollständig ist wurde es mir thematisch etwas zu ausschweifend, trotz des Durchbrechens der 4. Wand und einiger Referenzen die ich wiederum extrem genial fand.

    Aber die "Kuss-Zombie"-Folge fand ich irgendwie aufgesetzt und diesen "Fanservice" hätte es für mich so nicht gebraucht, und gegen Ende wird es dann etwas zu "aufgesetzt dramatisch" und hat mir auch nicht zu dem vorherigen Humor und den eigentlich eher schrulligen Charakteren gepasst.

    Die zuvor eher aufgedrehte, rein humorvolle Ader des Anime hat ihm besser zu Gesicht gestanden und ohne die genannten Ausschweifungen wäre es denke ich für mich auch der erhoffte Hit durchgehend gewesen.

    So war es auch schon noch sehr witzig und unterhaltsam, würde es mir auch kaufen und weitere Staffeln ansehen, aber die Erwartungen die ich daran hatte konnte es leider nicht erfüllen.


    47. Classroom of the Elite 3

    Classroom of the Elite auf Deutsch - Crunchyroll

    Ich kam nicht drum rum es auch endlich zu schauen, dafür hatten mir die beiden Staffeln zuvor bereits auch schon zu gut gefallen und die 3. macht da für mich, der nur den Anime dazu konsumiert, auch eigentlich gewohnt gut damit weiter.

    Ich hatte bei euch rausgelesen das einiges aus dem Manga in anderer Reihenfolge und vermutlich mit anderem Impact und/oder ausführlicher daher kommt, aber ohne Bezug dazu hat mir persönlich bisher auch noch nichts gefehlt oder übermäßig Fragezeichen aufkommen lassen.

    Ich bin weiterhin gespannt wie sich die Klasse schlägt und inwiefern welche Charaktere noch so ihre Momente bekommen und wie lange sich die Serie generell halten wird und wie es weiter geht.

    Ich war hier eigentlich mega gespannt und hätte gerne direkt eine weitere Staffel haben wollen.

    Hoffentlich sind die Abstände der nächsten Fortsetzungen erträglich.^^'


    Hab anfangs echt nicht erwartet das es bei mir nun doch so einen größeren Anklang findet und finde die ganzen verschiedenen Charaktere und ihren Umgang bzw. ihre Motive nach wie vor interessant.^^


    48.-50. The Quintessential Quintuplets (Staffel 1 + 2 + Film)

    The Quintessential Quintuplets» erscheint bei KAZÉ Anime - MAnime.de

    Hatte ich mir nun schon längere Zeit aufgehoben und wollte es aber auch wirklich erst schauen wenn ich den Film auch direkt anschließen kann, da ich mir schon denken konnte das es erstmal den eigentlichen Abschluss bildet.

    Auch hier muss ich sagen das ich den Anime schon sehr gut finde insgesamt, aber mit der abschließenden Wahl persönlich nicht konform gehe, es aber schwer wird es ohne Spoiler genauer zu beleuchten.


    Die abschließende Entscheidung war mir zu "typisch - untypisch", es hat zwar zu gegebener Zeit dann seinen Überraschungsmoment, aber dieser allein reicht mir aufgrund der sonstigen verbrachten Zeit und Darstellung des Miteinanders der Charaktere nicht um die finale Zusammenkunft nachvollziehen zu können.



    Generell fand ich einige Verhalten/Empfindungen ab und an dann ein wenig zu "schwankend" und Fuutarou selbst von seinen Gefühlen gegenüber den Damen etwas zu "zurückhaltend".

    Was ich wiederum ganz gut fand ist das ich im Vorfeld eher gehört habe das "Ernst und Ecchi sich hier als Vorbild nicht ausschließen müssen", aber wirklich Ecchi gab es eigentlich nicht groß zu sehen und hatte es auch nicht nötig, bis auf die typischen "man ist mal unter der Dusche" oder "man stößt zusammen während nur ein Badetuch getragen wird" passiert in der Richtung nicht so viel und ist auch eher RomCom Standard in Sachen Situationskomik, wage ich mal zu behaupten.


    Ein kürzerer Film ist ja noch draußen wo alles etwas mehr aus einer bestimmten anderen Sicht gezeigt wird, wodurch das dann vielleicht doch alles nachvollziehbarer ist, aber so wie der Stand bis zu dem Finale in der Form war hätte ich das in den Staffeln gebraucht und da der Kurzfilm bisher nicht auf deutsch ist und auch so nicht auf Crunchy verfügbar, kann ich mir da auch noch keine weitere Meinung holen.

    Bin eher gespannt wie die Fortsetzung aussehen wird, oder ob jede der Damen noch einen eigenen Film gibt so das jeder Fan sein persönliches Happy End bekommt.

    Für mich war der klare Favorit und die natürlichste Wahl das "Mauerblümchen", das Miteinander ist da am ehesten nachzuvollziehen und sie entwickelt sich von allem am besten weiter (meiner Meinung nach) und wenn ich die Charakterbewertungen bei anisearch sehe, ist das scheinbar die Meinung der Mehrheit.

    (Was mich wiederum etwas abfuckt weil ich dann zum "Mainstream" gehöre, pfui! xD)


    Naja, es wurde ja jetzt auch die VN für den Westen angekündigt, da kann ich mich dann für die persönliche Favoritin entscheiden. ;)


    Also so an sich waren mir sonst trotzdem alle weitestgehend sympathisch, bis auf in bestimmten Momenten und ich würde auch nicht per se sagen das die finale Entscheidung schlecht ist, es kann eben auch gerade reizvoll sein weil es nicht die "typische" Wahl oder die vermeintlich zu Beginn "offensichtlich" wirkende Wahl ist, da die letztendliche Wahl mir aber dann für besagtes "Mauerblümchen" irgendwie zu leid tat war es kein rein gutes Gefühl das ich nach dem Abschluss hatte.

    Aber das ist dann wohl recht subjektiv und würde ich nur bedingt ankreiden, da kann ja jeder individuelle Präferenzen haben ob das nun gelungen und/oder passend umgesetzt ist. :)



    Was mich tatsächlich gestört hat war der Stilwechsel von Staffel 1 zu Staffel 2, Konturen und Details wirkten markanter (ähnlich wie bei FMA zu FMA Brotherhood) und es machte überhaupt keinen Sinn das Fuutarou plötzlich statt blauen Augen gelbe hatte und auch die Form der Frisur und die Haarfarbe sich geändert haben.


    Die deutsche Synchro hingegen hat mir wieder gut gefallen und von OP/ED war es lediglich das 2. Opening was ich in Kombination aus Musik und visuell gezeigtem überwiegend mochte.


    51. Rent a Girlfriend (Staffel 1)

    Prime Video: Rent-a-Girlfriend


    Es ist nicht alles RomCom was glänzt, denn es ist ebenfalls eine Serie die ich aufgrund der ersten Folge und des Stils für ein persönliches Highlight gehalten habe und da es bereits eine 3. Staffel gibt habe ich den Erfolg bis dato auch nicht in Frage gestellt.

    Auch hier sei gesagt das es an sich kein schlechter Anime ist, aber was persönliche Präferenzen angeht ist es subjektiv schon eher eine Enttäuschung bisher.

    Das liegt vor allem daran weil ich mich mit Kazuya nicht ausreichend anfreunden kann als Protagonist.

    Die ständigen Verstrickungen in die eigenen Lügen, spontane Vorwürfe gegenüber denen die sich für ihn einsetzen, plötzlich keinerlei Selbstwertgefühl und auf Mitleid drücken, im nächsten Moment pubertär und geil vor sich hinträumen, jemanden nachschmachten der extrem offensichtlich nichts wirklich an ihm findet....das machte mir die Handlung irgendwie oft zu nervig und auf der einen Seite ist klar warum es zu Auseinandersetzungen kommt, aber das Verhältnis dazu warum man ihm doch immer wieder hilft oder anders empfindet ist mir einfach zu weit auseinander.

    Die erste Folge zeigt einem halt ganz klar vor worum es geht und wie man sich in diese erste Lüge hineinmanövriert hat, was überwiegend zu witzigen Situationen führt, aber danach ist mir Kazuya einfach oft als Protagonist nicht ausreichend sympathisch genug.

    Er ist auch nicht durchgehend nur "schlecht", aber die meiste Zeit war es mir einfach nichts und ich fand sein Verhalten oder seine Äußerungen oftmals eher anstrengend, als das ich die Handlung witzig oder spannend fand.


    Ich kann nur hoffen das die anderen Staffeln das dann ausbessern, aber noch muss ich mich erstmal um eine geerdete und angepasste Erwartungshaltung bemühen, wodurch es dann hoffentlich als Gesamtpaket keine persönliche Enttäuschung bleibt.

    Das es nicht die typische RomCom wird war mir klar bzw. hatte ich ja selbst erhofft, aber das man doch eher wenig oder nicht so ganz nachvollziehbar (je nach Situation) zueinander steht/findet oder eben auch nicht hat meinen Geschmack so leider nicht getroffen. ?(

    Die Synchro war hingegen auch wieder gut gelungen.

  • 52. Kanon 2006

    Kanon auf Deutsch - Crunchyroll

    Nach all den RomComs mit subjektiven Einbußen musste ein persönlicher Favorit die Wogen erstmal wieder glätten und nun nach dem ich es nochmal auf deutsch geschaut habe bin ich umso glücklicher das ich es in der Sammlung habe.

    Eigentlich war Clannad immer mein ewiger Favorit, aber mit den Jahren nehmen sich die Favoriten innerhalb eines Mediums ja doch hier und da mal den Rang ab und während Clannad immer mal "Arcs" dazwischen hat die mir persönlich nicht so ganz zusagen, dann aber durch die besseren überdurchschnittlich aufgewogen werden, so ist Kanon für mich da durchgehender auf einem gleichbleibenden Level.


    Ich muss fairerweise aber sagen das es für mich persönlich ein Klassiker ist, auch wenn ich es jetzt eigentlich erst zum 3. Mal geschaut habe und das nach ewig vielen Jahren, aber dennoch schwingt hier zusätzlich eine Menge Nostalgie mit rein, da es damals in meiner "Anime-Hoch-Phase" schon zu einem meiner absoluten Favoriten gehörte.

    Während andere Anime dieser Zeit wie Higurashi, Elfenlied, Fullmetal Alchemist oder Haruhi eigentlich so meinen Faible dann bewusst entfacht und gestärkt haben, habe ich bei den gerade genannten aber mehrere Dinge die mich heute etwas daran "stören".


    Ganz nüchtern betrachtet, wenn ich Kanon nicht bereits kennen würde, wären mir einige der übernatürlichen Momente oder "Logiklücken" was die Erscheinung und die Interaktion mit bestimmten Charakteren angeht vermutlich eher negativ aufgefallen.

    Aber ich finde die Charaktere irgendwie alle so charmant und das Miteinander dank Yuuichi auch heute noch recht "frisch".


    Die deutsche Synchro hatte hier eigentlich eine recht große Fallhöhe, denn so lieber ich etwas mag, desto penibler kann ich manchmal sein, aber hier hat mir die deutsche Vertonung auch ziemlich gut gefallen, leider auch etwas das ich bei Clannad so nicht ganz sagen konnte.


    Aber eben durch das Verständnis in eigener Sprache gab es dieses mal auch Situationen und Animationen die mir damals beim Untertitel mitlesen entgangen sind und da gab es nun ein paar Szenen und Details während einiger Gespräche die man in der Form auch heute nicht so oft zu Gesicht bekommt und wenn ich mir halt das Alter des Anime dabei bewusst mache, hat es mich gefreut für mich als Fan der Serie nun so etwas für mich wahrgenommen zu haben, das es mich noch mehr schätzen lässt.


    Ich hatte an dem Tag eigentlich schon leichte Kopfschmerzen und wollte vor dem ins Bett gehen nur so wenigstens noch das erste Volume schauen, das der Tag dann durch das Kopfweh nicht so verschwendet ist.

    Das Ende vom Lied war das ich alle 24 Folgen noch am Stück weg gesuchtet habe und innerhalb dieser Zeit sind 2 mal die Tränchen gekullert und ich hatte nen ganz schönen Kloß im Hals und ein ordentlicher Gänsehaut Moment.


    Bei genauerem drüber nachdenken im Anschluss ist es dann schon ziemlich krass gewesen als ich mir bewusst gemacht hatte wann ich den Anime damals gesehen habe, das er mir trotz der wenige Male schauen so viel bedeutet und zu den absoluten Favoriten für mich zählt und im Kontrast dazu der Zeitraum von damals bis jetzt zum deutschen Release größer ist als der Zeitraum meiner Geburt bis zur Veröffentlichung mit Untertiteln die ich auf Youtube geschaut hatte.

    Sprich es hat länger als die Hälfte meines bisherigen Lebens, satte 18 Jahre, gedauert und es hat trotz allem nichts an Wert für mich eingebüßt, sondern im Gegenteil trotzdem nochmal so einen "Impact" auf mich gehabt, das ich den Anime einfach nur wundervoll finden kann.^^


    Nach persönlichen Lobhudeleien durch die Fanbrille kann ich nie eine "klare Empfehlung" aussprechen, weil es quasi dazu einlädt auf Makel hinzuweisen oder so eine Einschätzung dann für voll zu nehmen, kann ich teils auch nachvollziehen weil es objektiv eben wirklich so seine Fehlerchen haben mag.


    Für mich bleibt es aber ein absolutes Highlight und ich glaube ich werde den Anime fortan mindestens einmal jährlich, wenn nicht öfter schauen. xD


    Das Opening ist seit all den Jahren auch schon immer fester Bestandteil der Anime Songs Playlist und sehe ich mir auch visuell immer gerne an.

    Obwohl der Stil für mich damals bereits mit zu den qualitativ besten zählte, hat er heutzutage auch gleichzeitig irgendwie ein "klassisches/oldschooliges" Gefühl, was durch die Art und Weise des Endings auch irgendwie nochmal passend transportiert wird.


    Nach der Schwärmerei will ich es eigentlich schon direkt wieder schauen. xDDD


    53. Shikimori's not just a Cutie

    Shikimori's Not Just a Cutie auf Deutsch - Crunchyroll

    Nach dem ich durch Kanon mitunter zu Tränen geneigt und leicht melancholisch war, brauchte ich eher wieder überwiegend heitere Kost des Genres um in meinem Urlaub nicht in die falsche Laune abzudriften, also die nächste RomCom auf der Liste gestartet.

    Hat mir auch überwiegend gefallen, war mir aber insgesamt leider zu "solide".

    Die Handlung und die Beziehung bleiben mir weitestgehend viel zu gesittet und geerdet und dafür das es auch unter den Freunden relativ offen gehandhabt wird wie die beiden zueinander stehen und sie sich durchaus als Freund und Freundin von Beginn an bezeichnen, entwickelt sich die Beziehung abseits dieser Prämisse aber leider nicht großartig weiter und hätte durchaus neben den Charaktereigenheiten sich dann etwas mehr trauen dürfen und das ganze vielleicht etwas erwachsener fortführen.

    Es gibt vereinzelte solcher Momente, aber die können die Serie in Gänze nicht auf ein höheres Niveau als "unterhaltsamen Standard" heben, auch wenn ich mit Faible für das Genre da dann vermutlich doch noch ein bisschen mehr Freude dran haben kann, könnte ich auch verstehen wenn jemand behauptet das man es gesehen haben kann aber nicht muss, auch wenn ich es persönlich dahingegen dann doch schon wieder etwas höher für mich selbst voten würde. :)


    54. Konsouba An Explosion on this Wonderful World

    Prime Video: Konosuba: An Explosion on This Wonderful World!

    Da ich ja nun eine etwas nachgereifte Meinung zur Hauptserie habe und mich da freue wenn die 3. Season komplett ist um dann alle 3 Staffeln nochmal in Folge zu schaue, dachte ich mir kann es ja nicht schaden im Vorfeld das Spin-Off mit Megumin in der Hauptrolle vorzuschießen.

    Und ich muss sagen das ich es eine nette Ergänzung finde, mit zeitweise wirklich schönen Gags, aber meine vorherige solide Meinung zur Hauptserie nun eher auf dieses Spin-Off zutrifft.

    Ich fand es unterhaltsam und als Fan der Hauptserie macht man damit nichts falsch, zwingend gebraucht hätte ich es so jetzt aber nicht unbedingt und der Hauptreiz des Humors kommt für mich eher durch das Zusammenspiel der Hauptcharaktere zustande und selbst mit der nachgereifter Meinung war Megumin für sich alleinstehend für mich nie so ganz nachvollziehbar warum sie als Charakter so "gehyped" ist, da sie eben auf ihre Weise gut zum Humor beiträgt, aber für mich nicht viel mehr oder weniger als die anderen 3 Gestalten und da finde ich die Reibereien zwischen Aqua und Kazuma oft merklich witziger.

    Aber über Humor lässt sich ja bekanntlich nicht streiten und Fans der Serie oder eben der Charakterin machen hier denke ich nichts falsch. :)

    Ein bisschen mehr erhofft hatte ich mir dann aber schon, erwartet hingegen aber nicht weshalb das Fazit aber wenigstens doch eher positiv bleibt. (Auch wenn ich mich vielleicht nicht ganz so äußere xD)


    55. The Rising of the Shield Hero 3

    Prime Video: The Rising of the Shield Hero, Season 3 (Original Japanese  Version)

    Die 3. Staffel hat mir auch wieder ganz gut gefallen, aber ebenso wie Staffel 2 kommt es nicht an die erste Staffel heran, dafür war das Pacing in den ersten 25 Folgen einfach besser und die Geschehnisse wirkten klarer strukturiert.

    Hier hat man zwar nun auch einiges an Abwechslung was das Vereinen der anderen Helden und neuer Charaktere angeht, wodurch es schon mal innerhalb des Arcs nicht nur um "Ein Thema" gefühlt geht, wie zuvor bspw. mit der Riesenschildkröte, dennoch fehlt dem ganzen auch ein klareres Highlight, da es eben eher wie ein Zwischenkapitel gehalten ist das der Vorbereitung auf die nächste große Welle dient.

    Es gibt zwar eine größere Außeinandersetzung die dann auch über 3 Folgen behandelt wird und teilweise cool in Szene gesetzt war, aber es wirkte eher wie ein "größer gemachtes" Nebenereignis, statt einen Punkt in der eigentlichen Haupthandlung merklicher in den Fokus zu rücken, was ich dann doch etwas schade, wenn auch nicht unbedingt schlecht fand.


    Auch das man in diesen vergleichsweise wenigeren Folgen nun mehreren Charakteren überwiegend ausgewogen etwas Screentime und Bedeutung verschafft hat, lässt in späteren Staffeln diese dann hoffentlich davon profitieren.

    Ansonsten ist schade das der Hauptcast bis auf Naofumi selbst aber auch eher selten momentan noch mehr ist als überdurchschnittliche Begleitung und der hauptsächliche Neuzugang der 2. Staffel hat auch hier wieder nur so einen besonderen Moment, der besagte Charakterin aber leider auch nicht wirklich mehr Tiefe gibt und ich hatte mir leicht erhofft das sie nicht so eindimensional bleibt und auch der Umgang untereinander etwas besser präsentiert wird.


    Das kann mit fortlaufenden Staffeln und der zunehmenden Charakteranzahl natürlich verhängnisvoll werden, wenn man dann zu vielen Bedeutung geben will, es aber nicht schafft ausreichend Tiefe dabei zu vermitteln.

    Zumindest scheint Raphtalia in der nächsten Staffel wieder mehr Bedeutung zu bekommen, wenn es jemand verdient hat, dann sie. xD

    Aber die bisherige Prämisse der 4. Staffel spricht mich im Vorfeld leider erstmal nicht an, da hoffe ich das es dann besser wird als ich es mir thematisch bisher ausmale.^^'


    56. Full Dive: This Ultimate Next-Gen Full Dive RPG Is Even Shittier than Real Life!

    Full Dive: This Ultimate Next-Gen Full Dive RPG Is Even Shittier than Real  Life! auf Deutsch - Crunchyroll

    War nun zuletzt auch ein spontaner Start, da mich der Anime irgendwo interessiert, meine Erwartung daran aber so ist das ich außer beim Essen immer mal 2 Folgen ich mich dann aber nicht zu sehr festsuchte und auch noch anderen Dingen bewusst nachgehen möchte.

    Das hat hier auch ganz gut geklappt, denn ich war durchaus ganz gut unterhalten und fand einige Gags ganz gelungen und amüsant, aber es ist auch nicht oft darüber hinaus gegangen.

    Die Staffel endet auch so das man es für sich stehen lassen kann, auch wenn das Hauptziel nicht erreicht wurde, ebenso lässt es sich aber klar offen und könnte genauso gut auch nur der Startpunkt für weitere Staffeln sein, die das ganze dann je nachdem wie man es angeht auch zu etwas mehr machen könnte, auch wenn ich das im ersten Moment nicht erwarten würde, aber anschauen würde ich es sicherlich auch mal.^^


    Wäre jetzt auch nichts was man zwingend gesehen haben muss, aber auch kein Rohrkrepierer, war ganz solide für meinen Geschmack. :)



    Und zack, da wäre der Anime Bereich erstmal wieder aufgeholt. ;)

    (Jetzt muss ich eine ähnliche Schreibermuße nochmal im "Als letztes durchgespielt" Thread haben, sind jetzt glaube auch schon 5-6 Spiele + 1 oder 2 DLC's wo ich mich eigentlich noch zu äußern will, aber bei meinen Ausschweifungen gehen da ein paar Stündchen flöten, mal schauen ob das dieses WE auch noch klappt oder ob ich es noch länger vor mir herschiebe. || )

  • Deine Reaktion müsste ja dann darauf eigentlich auch eher sein...

    O Kawaii Koto!!


    Dante was ist das für ne Rechnung und wie glaubst du bitte sollen Weird und ich mal so eben in (jetzt sind es schon fast nur noch 4 Wochen) denn noch auf 80 aufstocken? xDDD


    Du bist doch schon bei 55 ^^. Pro Woche 10 Serien.....easy. Opening und Ending skippen und Sa+So einfach mal durchballern :P



    43. + 44. Kaguya-Sama Love is War Ultra Romantic (Staffel 3) und The First Kiss that never Ends (Film


    Tatsächlich Hoffe ich auf ne 4. Season. Der Anime behandelt gerade einmal rund die hälfte des Mangas auch wenn fie letzten Chapter eher random waren aber Storywise dürfte es noch easy für 2 Seasons reichen daher hab ich schon etwas Angst weil bisher nichts zu ner 4. Season angekündigt wurde.....nichtmal ne Bestätigung das es überhaupt eine gibt.


    48.-50. The Quintessential Quintuplets (Staffel 1 + 2 + Film)


    TEAM NINO!!!


    Die beiden Games sind übrigens schon rausgekommen. Zumindest auf PS5 hab ich sie gestern beim durchscrollen gesehen.....leider ist der kommende Monat jetzt schon viel zu sehr vollgepackt mit Spielen (aktuell sind es 6 an der Zahl )


    46. The 100 Girlfriends who really, really love You!


    Ich fand den so grausam. Ka warum der von jedem so gehyped wurde aber gott war der Anime schlecht.


    51. Rent a Girlfriend (Staffel 1)


    und da es bereits eine 3. Staffel gibt habe ich den Erfolg bis dato auch nicht in Frage gestellt.


    Glaub mir NIEMAND weiss warum es bereits 3 Seasons gibt :D ich weiss nur von Manga lesern das die späteren Chapter noch viel Schlimmer werden. NTR die Serie und ein perfektes Sinnbild für einen Simp. Hab damals nach Season 1 abgebrochen und wollte immermal reinschauen aber aus irgendeinem Grund überkommt mich ein Würgereiz sobald ich auch nur daran denke anzuschalten ^^



    56. Full Dive: This Ultimate Next-Gen Full Dive RPG Is Even Shittier than Real Life!


    Den hab ich sogar als ziemlich gut in Erinnerung und hab erst letztens gesehen das Crunchyroll den scheinbar geaddet hat. War einer der überbleibsel ausm Wakanim Katalog.

    ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~

  • Die beiden Games sind übrigens schon rausgekommen. Zumindest auf PS5 hab ich sie gestern beim durchscrollen gesehen

    auf der Switch sind die auch^^ Ieider ist mir der Preis fürn Download viel zu hoch, selbst mit aktuellen launch Rabatt beim Bundle xD Aber irgendwann hät ich die auch noch gerne in meinem Besitz^^

  • "The 100 Girlfriends who really, really love You!"


    Ich hab Folge 1 bis zur Mitte durchgehalten und dann halb im Koma abgebrochen. Das Ding klingt ja extrem gut, aber ist leider extremer Müll. Ob nun auch die Novel dazu Müll ist, ist die Frage - oder haben wir wieder mal eine gute Vorlage mit mieser Umsetzung?


    "Wonderful Pretty Cure"

    Tiere verwandeln sich in Menschen und dann in Kämpferinnen. Ihre Gegner: der Dämonenhund der Woche.


    Ist besser als es klingt. Immerhin mal was anderes.

  • Katsuhiro Otomo's Memories hatte ich mir gekauft, und heute habe mir den Film angeschaut. Ich mag alle drei Episoden, aber fand die dritte Episode am schwächsten.


    "Magnetic Rose" von Satoshi Kon, war wieder mal ein schöner Psychologischer Thriller. Detaillierter Zeichenstil, gute Story und schöner Soundtrack.


    "Stinky Bomb" von Katsuhiro Otomo war auch toll, hatte auch ein paar Akira vibes, anfangs dachte ich sogar, das es sich hier um einen Prequel handeln könnte.


    "Cannon Fodder" auch von Katsuhiro Otomo, ich fand die Story ganz gut, der Zeichenstil ist gewöhnungsbedürftig, und Soundtrack ist ganz okay.


    Der Anime Memories bekommt von mir eine klare Empfehlung, was ich schade finde, das man nicht noch einen zweiten Teil mit noch mehr Geschichten produziert hat.


    Als nächstes möchte ich mir Robotic Angel kaufen.


    https://amzn.eu/d/hJbweHb

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Shadow Hearts(Playstation 2)



    Abandoned/Paused:

    Resident Evil 5(Playstation 5)


    Terminated:

    Koudelka(PSX Mini)

    Rise of the Ronin(Playstation 5)

    2 Mal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

  • DarkJokerRulez

    Schön, dass dir soweit die Sammlung gefallen hat.

    Mir hat damals Canon Fodder am wenigsten gefallen. Damit konnte ich so absolut gar nichts anfangen.



    Und ich habe grade gegrübelt, weil es noch so eine ähnliche Sammlung auf deutsch gab, aber ich kam nicht drauf. Musste erst bei OVA Films Veröffentlichung durchscrollen, um fündig zu werden:

    Manie Manie, ebenfalls mit einem Otomo Kurzfilm

    Insgesamt geht alles aber grad mal um die 45 Minuten. Hab ich btw nie gesehen.


    Manie Manie (Anime)
    Informationen zum Anime Manie Manie (Neo Tokyo) des Studios MADHOUSE Inc. mit dem Hauptgenre Abenteuer
    www.anisearch.de

  • Lulu

    Nachdem mir Akira gefallen hat, war Memories schon fast ein gesicherter Kauf. Und als ich noch las das eine Episode von Satoshi Kon stammt, war ich mir erst recht sicher. Cannon Fodder war auch nichts für mich.



    Manie Manie hört sich ganz gut an. Leider überall vergriffen. Vielleicht kommt irgendwann einen Re-Release.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Shadow Hearts(Playstation 2)



    Abandoned/Paused:

    Resident Evil 5(Playstation 5)


    Terminated:

    Koudelka(PSX Mini)

    Rise of the Ronin(Playstation 5)

  • DarkJokerRulez

    Manie Manie ist wie gesagt von OVA Films und da ist es halt wahrscheinlicher, dass du da nichts mehr findest als dass du was findest.

    Alternativ evtl Gebrauchtmarkt.

    Ich glaube aber nicht, dass der damals so gut lief. Die Laufzeit ist halt auch sehr mikrig.


    Memories hat ja ehemals Sony im Rücken gehabt, deren Titel KSM Anime (Plaion) übernommen hat.

    Möglicherweise bekommen wir dann auch wieder den Cowboy Bebop Film :)

    Der ist neben Satoshi Kons Tokyo Godfathers glaube der einzige Sony Anime, der noch bei KSM Anime fehlt.


    edit:

    Manie Manie Trailer von Dynit Italien:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • #35/2024

    images?q=tbn:ANd9GcQJnY-kvzStVj-XskqgAlnk--kKrjBlj-OLag&s

    Solo Leveling

    Sung Jin-Woo ist ein Hunter in einer Welt, in der sich eines Tages plötzlich überall "Gates" öffneten, die quasi zu Dungeons voller Gefahren und Monster führen. Allerdings ist Jin-Woo recht schwach und gilt allgemein als schwächster Hunter der Welt. Dass er dabei nach jedem Gate, egal wie niedrig dessen Gefahrenzone ist, stets mit Verletzungen zurückkommt, hilft dabei nicht wirklich.

    Eines Tages bekommt er den Auftrag ein weiteres Gate zu erkunden. Die Gruppe freut sich ihn zu sehen, da sie sich sicher sind, dass das Gate leicht zu erobern ist, wenn ihnen der schwächste Hunter zugeteilt wird. Doch wussten sie da noch nicht, auf was sie stoßen würden, denn dieser Dungeon hat eine weitere geheime Ebene. Sie entscheiden sich diesen ebenfalls zu erkunden und landen in der Falle. Einen Raum, in der einem mächtigen Gott gehuldigt wurde, der alle Besucher brutal tötet, wenn die Regeln nicht eingehalten werden, die erst herausgefunden werden müssen...

    Nachdem der Großteil der Gruppe gestorben ist und ein anderer Teil die Flucht ergriffen hat, wird Jin-Woo als einziger zurückgelassen, doch im Moment seines augenblicklichen Todes geschieht etwas seltsames...

    Als er zu sich kommt findet er sich im Krankenbett wieder. Zu seiner Überraschung komplett gesund. Doch nicht nur das, plötzlich sieht er auf ein seltsames Fenster vor sich und verfügt über die Fähigkeit leveln zu können. Doch muss er dafür auch stets bestimmte Aufgaben erfüllen, ansonsten wird er zur Strafe in eine bestimmte Zone voller starker Monster teleportiert. Und so beginnt sein großes Abenteuer...


    Von Solo Leveling hab ich einiges erwartet, da ich doch einen ziemlichen Hype drum verspürt habe. Leider muss ich zugeben, dass es mich eher ernüchternd zurückließ.

    Es war auch komplett anders, als ich erwartet habe, was nicht zwingend schlecht ist. Die Grundidee mit den Gates fand ich erstmal nicht so verkehrt.

    Doch sprang man zu viel und blieb auch viel zu inkonsequent und unlogisch bei so vielen Dingen. Nur allein, wie durch seine neue Kraft viel trainiert und dabei nicht nur Muskeln aufbaut, sondern das gesamte Charaktermodell eigentlich ausgetauscht wird samt Haare und Gesicht xD Ich fand auch, dass das ein ziemliches Downgrade beim Char Design war. Davor stach er etwas mehr heraus. Anschließend war er wie der Char ausm üblichen Isekai Anime.

    Auch seine Persönlichkeit sprang plötzlich zu anderen Seiten, ohne jeglicher Begründung. Also nichts von, dass ihm die neue Macht zu Kopf steigt, oder ihn verdirbt oder seine Erfahrungen von dem Dungeons veränderten. Da gab es andere Anime, die diese Veränderungen erheblich besser und plausibler umsetzten.

    Dann ist auch das Verhalten einiger Charakter nicht immer zwingend nachvollziehbar.

    Also es gibt halt wirklich eine enge, was eher so mäßig umgesetzt wurde. Ich schätze mal, hier hat man einfach die Anime Umsetzung zu einer starken Vorlage verhauen, was super schade ist.

    Irgendwo hat es dennoch unterhalten, da es einige interessante Ideen hat aber joa... ich bin ganz ehrlich... Der Anime wird mir nicht lange im Gedächtnis bleiben. Ich glaube nachm schauen, wollt ich schon die nächste Staffel aber inzwischen ist mir die sogar recht egal geworden, da es genug besseres gibt. was jetzt nicht heißt, dass ich die neue Staffel nicht auch schauen würde aber ich schätze die werd ich etwas vor mich hinschieben, da ich eigentlich keine Lust hab die erste Staffel nochmal zu gucken, was ich dann aber müsste, um wieder reinzukommen xD



    #36/2024

    7d410d1c888858750bcc2b2b2e69023c5d5c77c1fd4d579ccb93a38bdaef9d8a.jpg

    Reincarnated as a Sword

    Wieder einmal stirbt ein Mann, und wieder einmal erwacht dieser in einer anderen Welt... Soweit, so bekannt. Doch in dieser Geschichte stellt der Mann fest, dass er ein Schwert ist! Der irgendwo in einem Wald auf einem Sockel steht! Allerdings ist er ein mächtiges Schwert, welches über einige Fähigkeiten verfügt und gar die Kerne von Monster absorbier kann, um deren Fähigkeiten zu erlernen. Er kann sich sogar per Telekinese ein wenig durch die Luft schweben lassen.

    Und so erkundet er den Wald, besiegt ein Monster nach dem anderen um Erfahrungspunkte für neue Fähigkeiten zu sammeln. Doch bleibt er allein... eine lange Zeit, mit dem unerfüllten Wunsch von jemandem gefunden und herausgezogen zu werden...

    Eines Tages kommt Fran, ein junges schwarzes Katzenmädchen, welches als Slavin gehalten wird, durch den Wald. Die Sklavengruppe wird von einem Monster angegriffen. Fran, die nach Stärke sucht, wird vom Schwert gerufen und nimmt es in die Hand um das Monster zu besiegen. Daraufhin entschließen sich die Beiden gemeinsam auf die Reise zu gehen mit dem Ziel, Frans Wunsch zu erfüllen, sich "weiterzuentwickeln", was dem Volk der schwarzen Katzen unmöglich sein soll, weshalb diese versklavt werden...


    Schon wieder ein "reincarnated as...." Anime? Tjaaa... viel erwartet habe ich nicht und hab mehr auf "mehr vom üblichen" gehofft, denn dieses "übliche" mag ich irgendwie recht gerne.

    Die Idee von einem Schwert als Reinkarnation finde ich sogar recht spannend. Allerdings ist es etwas schade, dass sie das Schwert nicht wirklich Schwert immer sein ließen. So hat dieser irgendwie auch geisterhafte Hände und kann damit kochen. Ich habe keine Ahnung... xD (Seltsamerweise kann er das, nachdem er sich dazu entschieden einen Skill nicht zu lernen, bei dem er seinen Geist manifestieren kann xD)

    Aber davon abgesehen bietet der Anime eine Menge interessanter Ideen. Die Welt selber ist spannend, mit den ganzen Wesen, die sich irgendwie weiterentwickeln können, um stärker zu werden. Sowie auch die Geschichte rund um die schwarzen Katzen und wie diese behandelt werden.

    Was allerdings die größte Stärke des Anime ist, ist Fran. Fran und ihre Beziehung zum Schwert, welches sie auf den Namen meister tauft. Dies geht dann schon sehr in die "Wholesome" Richtung. Besonders auch durch die weiteren Charaktere auf die sie treffen und die sie auch akzeptiert, wie sie ist.

    Insgesamt bleibt ein wirklich gelungener Anime, der sich nur wegen Fran allein zu schauen lohnt! Ich will noch mehr Staffeln dazu! :)



    #37/2024

    b050cf654c0ba5d82bb022692d309679770351955b0046afe918a2b675a61eed.jpg

    The Saint’s Magic Power Is Omnipotent

    Sei und Aira sind zwei Frauen, die eines Tages plötzlich in einer anderen Welt beschworen werden. Diese Welt wird von dunklem Miasma bedroht, durch welches es zu immer größer werdenden Monsterangriffen kommt. Um diesem Miasma Einheit zu gebieten, wurde das Ritual zur Beschwörung der heiligen Maid durchgeführt. Doch seltsamerweise erschienen zwei Frauen, anstatt nur eine, wie es sein sollte.

    Dort angekommen werden die Beiden vom Prinzen des Königreiches begrüßt, doch ignoriert er Sei direkt und kümmert sich nur um Aira, die er als wahre heilige Maid betrachtet.

    Nachdem Sei eine Zeit lang links liegen gelassen wurde entdeckt sie das Forschungszentrum für Heilpflanzen für sich und beschließt sich, ihre Zeit sinnvoller zu nutzen, als nur im Zimmer rumzugammeln. So beginnt sie dort zu arbeiten, wobei sich schnell ihr Talent für Pflanzen und auch Magie zeigt, denn all die Tränke, die sie herstellt haben eine 50% höhere Wirkung, als normal.

    Und so bleiben die Fragen, wer die wahre heilige Maid ist? Warum sind zwei erschienen? Und was hält die Welt noch für Abenteuer parat? Außerdem, trifft Sei schnell auf verschiedene gutaussehende Kerle, deren Interesse sie weckt...


    Ich muss zugeben, dass es eine Weile dauerte bis ich den Anime durchgesehen habe. Es fiel mir echt schwer damit warm zu werden. Leider hat der Anime so einige Probleme. Die deutsche Synchro ist eine davon. Die ist zwar keine Vollkatastrophe aber man kann sie auch nicht wirklich als gut bezeichnen. Gerade Sei, der Hauptcharakter, spricht recht abgehackt. Die zweite Staffel war dann schon angenehmer zu schauen, da es hier gar keine deutsche Synchro aktuell gibt.

    Ein weiteres Problem ist das herumgespringe. Es passiert was... die nächste Folge beginnt wieder komplett woanders... und nicht immer ergibt es sinn, dass der Teil dazwischen übersprungen wird.

    Dazu sind auch nicht alle Charaktere gut genug ausgearbeitet oder eingebaut. So gibt es Charaktere, die die ganze Zeit als wichtig dargestellt werden, doch dann ist die Geschichte mit denen erledigt und die verschwinden auf ewig von der Bildfläche, obwohl ihnen nahestehende Personen weiterhin auftauchen.

    Besonders traurig ist es, wie wenig man mit Aira macht. Dass zwei Frauen beschworen wurde ist der große Aufhänger... aber Aira sagt mehrere Folgen nicht einmal ein Wort. Und sobald die spricht, wird das Thema rund um sie auch fix abgeschlossen und danach wird sie zur Statistin degradiert, die keine wirklich Bedeutung mehr hat. Das einzig positive war der kleine Rückblick, wie sie die ganze Beschwörung erlebt hat. Aber das wars dann auch schon, was sie betrifft.

    Und das ist einfach nur schade, weil man da so viel mehr draus hätte machen können. Auch die Läuterung des Miasmas fühlt sich nur wie Beiwerk an. Dann versucht man die Romanze rund um Sei in den Vordergrund zu stellen, doch auch diese fühlt sich nie wirklich wie der Hauptakt des Anime an. Gleichzeitig ist ihre "workaholic" Einstellung im Vordergrund, doch auch hier wird eigentlich nie genug auf die Forschungsarbeit eingegangen, damit dies zum Hauptaugenmerk wird. So bleibt letzten Endes noch immer die Frage, was der Kern des Anime gewesen ist?

    Genauso bleibt die Frage bestehen, warum es überhaupt zwei Frauen gibt, die beschworen wurden. Denn darüber wird weder weiter nachgedacht noch findet es sonst irgendwie Aufmerksamkeit...

    Es wirkt alles sehr halbgar.

    Allerdings haben die Charakter an sich Potenzial. Sei ist da an sich eine ganz angenehme Abwechslung, aber leider lässt ihr Verhalten einem manchmal auch mit einem Fragezeichen zurück.

    Das Ende war jedoch wirklich schön inszeniert und ich freue mich, dass man hier einen Anime hat, der tatsächlich gut abgeschlossen wurde. Somit braucht es keine weitere Staffel und ehrlich gesagt möchte ich auch keine weitere. Eher müsste man es nochmal komplett remaken, um all die Probleme zu fixen. So bleibts eher okayish.




    Aktuell schaue ich auch noch Tsukimichi. Leider bin ich hier in eine Falle getappt... ich dachte die aktuelle Staffel war durch... aber war sie noch nicht... Fiel mir zu spät auf... nun dauerts noch paar Wochen bis es durch ist und ich muss dauernd auf die neue Folge warten... -,- Und ich merke wirklich, wie echt Probleme hab in der Story drin zu bleiben dadurch... weiß jetzt schon wieder nicht mehr, was in der letzten Folge passierte... xD

    Weiß aber noch, dass der Anime, so gut ich gerade die erste Staffel fand, dann in der zweiten später etwas abflacht mit einigen seltsamen Entscheidungen bei der Umsetzung... Aber naja da geh ich mal mehr drauf ein, sobald der mal durch ist^^

  • Danke für die Info, dann besteht die Möglichkeit, das wir Angels Egg auch hierzulande veröffentlicht bekommen.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Shadow Hearts(Playstation 2)



    Abandoned/Paused:

    Resident Evil 5(Playstation 5)


    Terminated:

    Koudelka(PSX Mini)

    Rise of the Ronin(Playstation 5)

  • Von Solo Leveling hab ich glaube ich nur die erste Folge geschaut als sie frisch raus war und dann kurz in den webcomic gelesen um zu sehen wie es weitergeht, aber irgendwie hat es mich auch nicht vom Hocker gerissen. Es ist zwar kein Isekai, wirkt aber ziemlich so von seiner Machart und diese Gaming/RPG Anspielungen empfand ich eher als seltsam. Ich fand es zwar nicht total schlecht, aber war auch nicht motiviert genug weiter zu gucken.


    Und momentan bin ich sowieso viel zu fixiert auf Vinland Saga, es ist schon nicht mehr gesund... Ich hab die beiden Anime Staffeln jetzt schon zweimal geguckt (einmal japanisch, dann nochmal auf deutsch. Die deutsche Synchro ist tatsächlich gut). Den Manga hab ich dann auch direkt hinterher gesuchtet bis zum aktuellsten Kapitel...

    Und jetzt keine Ahnung... die sollen bitte endlich die dritte Staffel ankündigen, ich kann nicht nochmal zwei, drei Jahre warten!

  • Ach, ich frage mich wann ich es endlich mal lerne. Immer wenn ich den Inhalt von einem Film oder eine Serie nict mehr im Kopf habe, ist er für mich schlecht! Aber dennoch, gebe ich Filmen dann meist doch nochmal eine Chance^^"


    Fairy Tail Movie 1: Houou no Miko

    Der Anfang war ja ganz gut, mit der kleinen Mission und auch etwas humorvoll. Die eigentliche Story und der Film Charakter waren auch gut bzw. hätten gut sein können. Aber der Film baut den Charakter kaum auf, auch keine Verbindung/Freundschaft zu Lucy, weswegen es mir am Ende auch egal war das der Charakter starb. Ja, Lucy wollte eine Freuundschaft aufbauen, aber das kam den ganzen Film über einseitig rüber. Der Vogel oder was auch immer das war, also Momon, war auch super unwichtig. Ja, die waren Freunde aber was genau war es? Wie haben die sich kennen gelernt? Der Film hat fast nur Kämpfe zu bieten, die nicht mal abwechslungsreich oder interessant sind. Am Ende muss jeder interessante Chara aus der Gilde vorkommen, einen Satz sagen und mit kämpfen, unnötig und überladen. Ich meine ehrlich, auf Gajil hätte man komplett verzichten können. Viel gesagt hat er ja auch nicht. Auch die Animationen fand ich für einen Film aus dem Jahre 2012 nicht besonders gut.

    Der Film hatte das Potenzial gut zu sein, nicht sehr gut, aber gut, aber am Ende reicht es für mich nur für ein "okay" aus, also 5 von 10.