Allgemeine Diskussion über Games

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • VenomSnake schrieb:

      Wäre lustig gewesen wenn man Silent Hill, FFXVI Trailer zeigt, Modern Warfare 2 eine Woche vorher Exclusive und sicher andere Titel alles Exclusive und dann gleichzeitig gegen Microsoft Klage reicht. xD

      Bei dem, ich nenne es mal "Gejammer", von Sony besteht natürlich die Chance, dass die Postkarte auch schnell wieder zum Absender zurückkehrt. Wenn du damit an die Öffentlichkeit gehst und dich ausgerechnet mit einem finanzstärkeren Konzern anlegst, wird man da künftig mehr auf der Hut sein müssen. Erst recht, wenn man selbst mal wieder einen Entwickler oder gar Publisher übernehmen möchte. Mir wird das vermutlich wieder als Sony-Bashing ausgelegt werden was jedoch, wie immer, nie meine Absicht ist. Ich bin aber auch ehrlich und habe das vorab für eine unglaublich dumme Idee gehalten, dass man damit an die Öffentlichkeit geht und sich so empfindlich und verwundbar zeigt.

      Aber bevor die Nummer zu hoch gekocht wird: Es ist keine offizielle Quelle. Aber es wird denke ich sehr in diese Richtung gehen.

      "Are you afraid of other people? I know that by keeping others at a distance you avoid a betrayal of your trust, for while you may not be hurt that way, you mustn't forget that you must endure the loneliness." - Kaworu Nagisa


      Zuletzt durchgespielt:

      Return to Monkey Island 8,5/10
      As Dusk Falls 8/10
    • The Sims 4 steht seit heute, für alle gängigen Plattformen kostenlos zur Verfügung.

      Habs auf der PlayStation 5 mal begonnen, ist ganz witzig.
      I save that girl and don't get so much as a SMILE.
      C'mon, aren't they supposed to get all dewy-eyed,
      "Ooh, Mr. Yuri! Thank you ever so much! SMOOCH!"...
      Ain't that how it's s'posed to go?...
      Oh man, now I'm all depressed. -Yuri Volte Hyuga/Shadow Hearts-
    • Aus Zeitgründen mag ich mich nachträglich noch ein wenig zu ein paar Themen der letzten Tage etwas zusammenfassend äußern.
      Ich hoffe das einige Meinungen und persönliche Empfindungen keinen Unmut hervorrufen oder etwas hochkochen was vielleicht wieder zur Ruhe gekommen ist.
      Aber ich komme nicht drum herum zu ein paar Sachen meinen Senf loszuwerden. :P

      Ich fange mit dem Silent Hill 2 Remake an.
      Und zwar finde ich es als jemand der es noch nicht erlebt hat und generell kaum bis keine Berührungspunkte mit der Reihe hatte als gute Gelegenheit das in der Moderne nachzuholen.
      Ein paar Äußerungen habe ich hier und da aufgeschnappt das es bei Hardcore Fans wohl durchaus Dinge gibt die bereits angeprangert werden, was als Franchise Laie von außen eher übertrieben wirkt, aber da ich später mich wahrscheinlich bei einem anderen Thema in eine ähnliche Richtung begeben könnte mag ich da nicht zu sehr urteilen.
      Als "Außenstehender" kann ich nur sagen das ich beim schauen des Trailers fand das es dem Original das ich nicht gespielt habe sehr nahe zu kommen scheint, denn trotz allem habe ich sehr viele Szenen verbinden können. Sei es nun ob ich sie in Best of Games Listen oder sonstigen Videos mal gesehen habe, aber es wirkte schon recht "vertraut" für mich und ich bin interessiert es in dieser Version mal zu erleben. :)

      Nun zu dem Fall wo ich mich wahrscheinlich in die Puristenfalle begebe und zwar Resident Evil 4 Remake.
      Ich finde das neu gezeigte Gameplay echt ganz cool und die Grafik und Atmosphäre ist sicherlich so wie es sich viele wünschen und ich finde es zeitgemäß auch ansprechend und bleibt wie sie sagen dem Original recht treu und erweitert es um einige Aspekte, an der Stelle Lob von mir für diese Tatsache. ^^
      Was mir allerdings weniger bis gar nicht gefällt sind die ganzen Re-designs der Charaktere, durch den westlicheren Stil hatte ich da ab dem Remake von Teil 2 schon immer mit der Stirn gerunzelt, auch wenn Leon annehmbar ist. Aber ich habe mehr und mehr in dem Trailer gemerkt das die heutige Erzählweise und Struktur mir persönlich einfach nicht so gefällt. Obwohl ich beinahe alle Szenen vom Original her logischerweise kenne, hatte nichts annähernd so den Impact wie Original. Das liegt mitunter auch an den neuen Sprechern, Leon hat für mich an Persönlichkeit enorm eingebüßt seitdem er nicht mehr von Matthew Mercer gesprochen wird. Die Synchronsprecher der PS2-PS3 Ära haben mir wirklich am besten gefallen. Davor war vieles noch Neuland und danach ist mir vieles nicht mehr Ausdrucksstark genug.
      Der damalige RE4 Trailer für die PS2 Version ist einer der geilsten Trailer aller Zeiten, musikalisch, von den gezeigten Szenen her und der damit aufgezeigten Abwechslung, den Voice Samples der Charaktere dazwischen und das hat einfach auch durch das Durchspielen bis heute Bestand.
      Ein Gefühl was die bisher gezeigten Szenen mir absolut nicht vermitteln können, die Stimmen der Charaktere haben für mich zu wenig Ausdruck, trotz der guten und zeitgemäßeren Grafik kommen die Emotionen der Charaktermodelle im Trailer für mich kaum rüber. Gerade die Szene wenn man Ashley findet fühlt sich komplett anders an als damals. Luis Re-design ist eine Beleidigung, Salazar gefällt mir auch überhaupt nicht, Bitores Mendez hingegen wurde nur wenig verändert und sagt mir persönlich deutlich mehr zu.
      Auch das Geplänkel zwischen Leon und Hunnigan wirkt mir viel zu "geerdet", ich kann es leider sehr schlecht beschreiben, aber mir fehlt dieser geschickte Grad an "Charme" den eher nur japanische Spiele schaffen für mich zu erzeugen, daher bin ich da vermutlich so stark am Erbsenzählen, tut mir leid.
      Ich bin der festen Überzeugung das sehr viele Leute dieses Remake in beinahe allen Punkten sehr überzeugend finden, das liegt schon einfach an der Atmosphäre die vermutlich gruseliger sein wird und Horror Fans oft der wichtigste und ausschlagende Aspekt an so einem Spiel ist. Ist ja auch legitim und als solches ist die Reihe bekannt geworden.
      Für mich war damals entscheidend das es Action-Adventure Elemente und ansprechende Gebiete für mich hatte, da ich als eigentlich nicht Horror Fan und zum Zeitpunkt des Originals noch nicht volljähriger da generell einfach meinen Respekt vor hatte/habe weil ich ein Schisser bin. :D
      Also ich bin natürlich trotzdem gespannt und spielen werde ich es, aber ich bin nun leider schon so sehr voreingenommen das ich das Original jederzeit vorziehen würde, auch wenn einige zeitgemäße Aspekte sicherlich besser ankommen werden, wird es mich in Gänze nicht so überzeugen können, leider.
      Aber die Fallhöhe bei solch ikonischen Spielen ist immer sehr unterschiedlich hoch, für jeden individuell wie intensiv man das Original erlebt hat.
      Daher denke ich objektiv ein klarer Hit und subjektiv Skeptische Angewöhnungssache und teils puristisches Kleinkariertsein.^^'

      Ähnlich wird es sich auch mit Mario + Rabbids Sparks of Hope verhalten.
      Ich hatte es in einem anderen Thread schon angeschnitten und will mich hier auch nicht übermäßig darüber auslassen, aber viele Aspekte die bereits von der Menge positiv hervorgehoben werden gefallen mir persönlich nicht.
      Das fing mit der Bewegungsfreiheit in den Kämpfen an. Ich zeihe nun mal lieber Felder als mich in einem Radius zu bewegen. Das gibt für mich taktisch mehr Einschränkungen. Felder lassen sich abzählen und so strategisch besser in Züge abwägen. Ein Radius ist zum Teil nur grob einschätzbar und wenn mir 2cm am Ende fehlen um eine Teamaktion auszuführen nur weil ich mich vorher an einer Barrikade vielleicht ein Stück zu weit rechts gestellt habe werde ich auf Dauer wahnsinnig.
      Auch die offenere Welt sagt mir nur bedingt zu, ich mag es natürlich zu erkunden, aber durch die ganzen Dialoge mit NPC's kommt das Ganze viel langsamer in Gang und der Einstieg sah von vornherein zäher aus als im Vorgänger.
      Dazu ist es eigentlich löblich das die Charaktere vertont sind, aber ich finde es störend wenn die Mario Charaktere gewohnt ihre Samples haben und dann eher nur Erklärer wie Beepo komplett vertont sind, dann NPC's von ihrem ganzen Gespräch lediglich den ersten Satz sagen und die Rabbids ansonsten ihre gewohnten Laute von sich geben und dann plötzlich bei einer Teamaktion eine "geerdete" Aussprache bezüglich ihrer Reaktion haben, das fühlt sich komplett "Out of Character" an und gefällt mir überhaupt nicht.
      Was teils auch echt schade ist da man im deutschen bereits die Stimme von "Mr. Krabs" raushören konnte.
      Alle Dinge sind einzeln für sich stehend nicht verkehrt, so ist es ja in vielen der jeweiligen Spiele, aber alles zusammen innerhalb 1-2 Dialoge im Wechsel ist anstrengend und unpassend für mein Empfinden.
      Der erste Teil war da einfach runder und kompakter, es hat sich wie ein "Mario-Spiel" angefühlt, während sich der Nachfolger mehr wie ein "Ubisoft-Spiel" anfühlt. Wogegen ich eigentlich nichts habe, aber qualitativ merke ich dann für mich bei so einem Crossover andere Unterschiede.
      Damit möchte ich die Fanliebe der Entwickler aber eigentlich nicht mindern, die wirkliche viele Details in die Spielwelt setzen und viele neue Aspekte in das Kampfsystem integriert haben. Wo ich allerdings auch zwiegespalten bin, mehr Tiefgang und Optionen finde ich eigentlich erstmal löblich und begrüßenswert, aber gleichzeitig könnte das Ganze wieder etwas überladen werden da man ja verschiedene Effekte und sowas bereits im Vorgänger hatte und ich hoffe das man es in angenehmen Maß erweitert hat und nicht durch die Sparks auf Dauer dann übertreibt.
      Jedenfalls hat die erste Stunde die ich mir angeschaut habe den Kauf erstmal merklich hinten angestellt, leider denn ich hatte wirklich Lust darauf bekommen.
      Auch hier sage ich objektiv ein gutes Spiel, was das Medienecho ja wohl allgemein schon mehr als bestätigt, bin aber auch hier überzeugt das mir der Vorgänger merklich besser gefällt.
      Hier war einfach die Erwartungshaltung von mir zugegeben extrem hoch, weil sich der Erstling direkt zu einem meiner Lieblingsspiele gemausert hatte was das Gameplay angeht, nach so vielen Jahren Spielerfahrung war das Kampfsystem einfach eine Erfahrung die mir sehr gut gefallen hat und ich so noch nicht gemacht hatte und denke ich auch in einem XCOM für mich nicht den gleichen Effekt gehabt hätte.

      Dann noch die Sache mit Bayonetta 3 und Hellena Taylor.
      Anhand dessen was ich zu RE4 wegen der Sprecher gemeint habe, würde ich es natürlich schon vom Prinzip her bevorzugen wenn die Originalstimme die Rolle übernommen hätte. Bayonetta als Charakter ist mir persönlich allerdings weitaus weniger wichtig als viele andere Charaktere und konnte mich auch nie so sehr überzeugen wie die Fanbase. Da ist Jennifer Hale als Neubesetzung für mich schon eine etwas bekanntere Stimme der ich nicht abgeneigt bin mich umzugewöhnen. Ansonsten war mir die ganze Sache leider insgesamt nicht Transparent genug um klar zu sagen welche Seite für mich mehr im Recht ist.
      Es kommt auch auf den Zeitraum der auszuführenden Arbeit an und wie die Gesetze, Löhne etc. dort drüben sind, da kenne ich mich nicht aus.
      4000 klingt für eine so lange Spielentwicklung wenig und sie hätte diese 5 Sitzungen a 4h lang eingesprochen, ganz nüchtern betrachtet sind das 20 Arbeitsstunden und damit verdient sie schon mal knapp 1000 mehr als ich in einer 40h Woche mit 3 Schichtsystem und entsprechenden Zuschlägen am Monatsende raushabe.
      Keine Ahnung wie so die allgemeine Auftragslage für Synchros und bestimmte Personen ist und je nach Erfolg eines Produkts sollten die Leute bei positiven Erzeugnisse auch ihren zusätzlichen Teil erhalten da sie maßgeblich dazu beigetragen haben.
      Und je nach Charakteren oder Schauspielern gehört die entsprechende Stimme schon irgendwie mit zur Persönlichkeit.
      Da sehe ich eher einen schmalen Grad wie sehr die Beliebtheit gewisser Charaktere den Lohn des Sprechers beeinflussen (/sollten).
      Ich finde es ärgerlich für alle Beteiligten, am Ende sehe ich hier keinen wirklichen Gewinner, egal was davon jetzt Wahrheit ist oder nicht.
      Meinen Kauf hätte es nicht wirklich beeinflusst, ich finde die Spiele gut und bin interessiert, aber es wäre so oder so ein Titel für einen späteren Sale geworden da ich Bayonetta von einem Teil der Fanbase etwas zu "overhyped" finde.

      Bleibt zum Abschluss noch ein bisschen was zu FF16 zu verlieren.
      Auch wenn ich mich wie schon öfters erwähnt schwerer mit der Reihe anhand ihres Rufes und der eigenen Eindrücke tue, so war trotz einiger Skepsis doch immer ein ansteigendes Interesse festzustellen.
      Der neue "Ambition"-Trailer hat das ganze nochmal zusätzlich verstärkt, auch wenn der Beginn eher gemächlicher ist so hatte ich in etwa ab der Hälfte eine ganz gute Gänsehaut und ich bin gespannt wie all diese Dinge zusammen hängen.
      Um nicht Gefahr zu laufen mir zu viel zu spoilern oder zu sehr anzuecken halte ich mich aus den entsprechenden Threads fern.
      Ein paar grobe Dinge weiß ich ja da ich mich zu einem gewissen Maße ja doch interessiere und informiere was hier bspw. gewisse Charaktere angeht. Aber ihre Rolle, Erscheinung usw. fällt halt unterschiedlich aus und da möchte ich mir weder für dieses Spiel noch für die anderen älteren Ableger etwas vorwegnehmen. :)

      Wie Eingangs erwähnt mag ich mich für gewisses Nörgeln schon mal vorab entschuldigen, auch weil ich es teils vielleicht etwas mäßig begründe weil ich es schwer beschreiben kann was genau das jeweilige Empfinden bei mir auslöst. Aber es soll keine Gemüter verärgern oder ähnliches, es soll nur einige Bedenken und eigenen Unmut etwas Luft machen. Wenn ich sowas äußere bin ich eher neugierig ob man das nachvollziehen oder verstehen kann ohne damit absichtlich jemanden etwas schlecht reden zu wollen.

      Kann sein das es zeitlich bei mir in nächster Zeit leider so bleibt und daher kann es sein das ich mich vielleicht noch ein paar mal auf die Weise zu Themen äußere, aber ich möchte dem Forum nicht so fernbleiben und wenigstens dann alternativ noch so etwas mitgemischt haben. :)
    • Mich würde mal interessieren was die Leute eigentlich zum Call of Duty: Modern Warfare II Kampagne 1-Woche Frühstart/Early Access (nicht zu verwechseln mit den Work-in-Progress Early Access) halten. Komplett neu ist das Konzept ja nicht, das Hersteller unter Umwegen mal einen frühen Zugriff erlauben. MMO's haben das früher gerne mal gemacht, Xbox hat ja bei einigen Spielen bei der Ultimate-Edition sowas geboten. Das ist meistens aber dann mit Geld verbunden.

      Bei Call of Duty hat jetzt aber Activision für digitale Vorbesteller (also ohne Aufpreise) die Kampagne eine Woche früher zur Verfügung gestellt, und mich hätte mal interessiert wo sich die Leute positionieren. Ich habe zwar auch meinen Senf dazu, denn ich noch schreiben werde, aber ich will erstmal abwarten was ihr so zu sagen habt.

    • Leute müssen schon die Serie lieben wenn sie ~20€ mehr zahlen um 1 Woche früher Zugriff auf ne 6-8std Kampagne zu haben.....naja wen es interessiert. Wäre der Multiplayer ebenfalls dabei dann gäbe es sicher deutlich mehr Leute in meiner FL die es jetzt schon zocken würden.

      Per Se habe ich nichts gegen Early Access. Jeder muss halt selber für sich entscheiden ob es einen nen deutlich größeren Aufpreis wert ist. Besonders in der heutigen Zeit wo bestimmte Online Shops fast schon famit werben das sie ihre Games deutlich vor Release rausschicken.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • LightningYu schrieb:

      @DantoriusD
      Wie in meinen ersten Beitrag ja schon erwähnt musst du aber im Falle von MW2 keinen Aufpreis zahlen ala Ultimate Edition oder so, sondern einfach nur irgendeine der Digitalen Versionen "vorbestellt" haben.

      Ok vielleicht habe ich mich diesbezüglich etwas falsch ausgedrückt sorry. Ich meinte nicht den Aufpreis durch ne höhere Version sondern den Aufpreis durch die ich nenne sie mal "Digital" Gebühr. Retail findet man das Game ja wie so oft deutlich günstiger.

      Und mir ist bewusst das Retail für die digitalen Konsolennutzer leider keine Option ist aber die machen ja nicht den Großteil der Leute aus.


      Im Falle von MW2 finde ich die Idee halt "nett" das man ohne Aufpreis die Kampagne spielen kann aber da ich wirklich viele Leute in meiner FL habe die auf jedes CoD geiern und da jahre mit verbringen frage ich mich wie gut diese Kapagne von Activision fruchtet. Es ist halt nur die Kampagne die i.d.R nur die wenigsten Interessiert. Hätte man jetzt auch den Multiplayer hinter der 110€ Edition ne Woche vorher verfügbar gemacht bin ich mir ziemlich sicher das jetzt schon meine halbe FL am zocheb wäre.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Bloody-Valkyrur schrieb:


      Was mir allerdings weniger bis gar nicht gefällt sind die ganzen Re-designs der Charaktere, durch den westlicheren Stil hatte ich da ab dem Remake von Teil 2 schon immer mit der Stirn gerunzelt, auch wenn Leon annehmbar ist. Aber ich habe mehr und mehr in dem Trailer gemerkt das die heutige Erzählweise und Struktur mir persönlich einfach nicht so gefällt. Obwohl ich beinahe alle Szenen vom Original her logischerweise kenne, hatte nichts annähernd so den Impact wie Original. Das liegt mitunter auch an den neuen Sprechern, Leon hat für mich an Persönlichkeit enorm eingebüßt seitdem er nicht mehr von Matthew Mercer gesprochen wird. Die Synchronsprecher der PS2-PS3 Ära haben mir wirklich am besten gefallen. Davor war vieles noch Neuland und danach ist mir vieles nicht mehr Ausdrucksstark genug.
      Gott, gerade bei diesem Punkt bin ich dermaßen bei dir! Ich mag diesen neuen Stil auch überhaupt nicht. Ich glaube, die Entwickler möchten hier einen realistischeren Ansatz verfolgen, aber für mich fällt dieser Stil komplett flach. Die Charaktere fallen für mich regelrecht ins Uncanny Valley. Ich will mich doch vor den Zombies gruseln, nicht vor den Helden! Tatsächlich finde ich gerade Resident Evil 5 sogar insgesamt hübscher als die neuen Teile. Ich glaube, das einzige Re-Design, dass mir in Resi 2 und jetzt auch in Teil 4 neben Leon ganz gut gefällt, ist das von Ada. Ich glaube, an Ashley kann ich mich auch noch gewöhnen. Aber meine Güte, was haben sie Luis und Salazar angetan? Neee, da bin ich bei dir, mag ich gar nicht!
      Aber ich bin auch ziemlichen "Bias" gegnüber dem Original, ist eines meiner liebsten Spiele aller Zeiten.
      Trotzdem bin ich vorsichtig optimistisch, was das Spiel angeht. Was ich bislang sehen konnte, hat Potential. Es gibt Elemente, die mir echt gefallen wie der Messerkonter, die Möglichkeit, Gegner am Boden mit einem Knopfdruck zu erledigen oder die noch interaktivere Umgebung, auch der erste Ganado sah schon sehr gruselig aus mit seinem schief liegenden Kopf, der so aussieht, als wäre sein Genick gebrochen! Bei anderen bin ich aber auch skeptisch. Ich befürchte, das Spiel wird sich ähnlich wie Teil 7 und 8 viel zu viel Zeit lassen, bis es richtig losgeht (ich möchte einfach nicht 10 Minuten den Stick nach vorne drücken, bis ich endlich im "richtigen" Gameplayloop bin). Auch den Waffensounds fehlt es enorm an Wucht, hier fühle ich mich eher, als würde ich mit Spielzeugwaffen rumballern. Und ich hoffe, dass die Dinge, die man ändert, an das Original heran reichen können und sich jeder einzelne Abschnitt so dermaßen anders anfühlt wie im Original und man dem Spieler nicht einfach unkreativ die Gegnermassen in die Fresse drückt wie man es in Village getan hat.
      Ich bin offen für das Remake. Skeptisch, teils optimistisch, aber offen. Ich wünsche mir eine Version, die dem Original ebenbürtig ist (aber selbst eine Fassung, die nur halb so gut ist, wäre für mich immer noch ein sehr gutes Spiel ;) )
    • @psycake
      Ja ein wenig habe ich mich da zugegeben zu sehr drauf fixiert. xD
      Es gibt schon auch einiges was definiv ganz gut oder besser werden kann, wie bspw. statt der Funkgespräche neue Cutscenes, wenn die Dialoge dabei in etwa aufs gleiche hinaus gehen dann ist das schon ganz cool denke ich. ^^
      Aber die Designs wie gesagt... hab schon etwas Bammel davor Krauser zu sehen. xD

      Die Umgebungsinteraktionen finde ich auch einen interessanten Kniff.
      Wo ich zwiegespalten bin ist das neue ducken und stealthen, ich mag sowas ganz gerne, weiß aber nicht ob man das hier befriedigend und sinnvoll implementieren kann.
      Wo ich etwas Hoffnung habe ist das man im Remake die Insel für mich attraktiver gestaltet, es gibt zwar auch da viele besondere Momente, aber von den 3 großen Gebieten ist mir das jedes Mal am unliebsamen. ^^'

      Auch das neue Ressourcen sammeln muss mich noch ausreichend überzeugen, ich mochte es eigentlich ganz gerne wie man Munition und Geld findet bzw. Schätze zum kombinieren und verkaufen.
      Das man sich nun bspw. Munition craften kann finde ich teils gut und teils... weiß nicht, ich bin bei vielen Aspekten einfach zwiegespalten. ^^'

      Ich sage mal, es muss nicht so gut sein wie das Original, ich will am Ende nur nicht enttäuscht sein und hoffe das ich persönlich dafür nicht zu viele subjektive Abstriche habe. :)
    • DantoriusD schrieb:

      LightningYu schrieb:

      @DantoriusD
      Wie in meinen ersten Beitrag ja schon erwähnt musst du aber im Falle von MW2 keinen Aufpreis zahlen ala Ultimate Edition oder so, sondern einfach nur irgendeine der Digitalen Versionen "vorbestellt" haben.
      Ok vielleicht habe ich mich diesbezüglich etwas falsch ausgedrückt sorry. Ich meinte nicht den Aufpreis durch ne höhere Version sondern den Aufpreis durch die ich nenne sie mal "Digital" Gebühr. Retail findet man das Game ja wie so oft deutlich günstiger.

      Und mir ist bewusst das Retail für die digitalen Konsolennutzer leider keine Option ist aber die machen ja nicht den Großteil der Leute aus.


      Im Falle von MW2 finde ich die Idee halt "nett" das man ohne Aufpreis die Kampagne spielen kann aber da ich wirklich viele Leute in meiner FL habe die auf jedes CoD geiern und da jahre mit verbringen frage ich mich wie gut diese Kapagne von Activision fruchtet. Es ist halt nur die Kampagne die i.d.R nur die wenigsten Interessiert. Hätte man jetzt auch den Multiplayer hinter der 110€ Edition ne Woche vorher verfügbar gemacht bin ich mir ziemlich sicher das jetzt schon meine halbe FL am zocheb wäre.

      Ich kenne jetzt nicht extrem viele CoD Spieler, aber diejenigen die ich kenne, fassen die Kampagne auch nie an. Die zocken mittlerweile auch überwiegend Warzone. In Call of Duty habe ich die Kampagne schon für absolut nebensächlich gehalten, daher glaube ich nicht das ein früherer Zugang irgendwie schwer ins Gewicht fällt.

      Vielleicht spielen ja jetzt sogar Leute die Kampagne, die sich sonst gleich in den Multiplayer gestürzt hätten.
    • Bloody-Valkyrur schrieb:

      Wo ich zwiegespalten bin ist das neue ducken und stealthen, ich mag sowas ganz gerne, weiß aber nicht ob man das hier befriedigend und sinnvoll implementieren kann.
      Ja, da bin ich auch gespannt. Deswegen denke ich auch, dass man das Leveldesign teils anpassen wird. Ich denke, was die Struktur angeht, werden wir uns später auf ein paar größere Änderungen gefasst machen müssen. Ich denke aber, dass es grundsätzlich möglich ist. Diese Mischung aus Stealth und Action gibt es in dieser Form ja ungefähr seit The Last of Us. Auch The Evil Within hatte die Resi 4-Formel bereits um Stealth ergänzt (und ich mag das Spiel sehr). Ich denke, man kann das Spiel damit durchaus bereichern. Ich hoffe nur, dass es keine Sequenzen gibt, in denen das notwendig sein wird.


      Bloody-Valkyrur schrieb:

      Wo ich etwas Hoffnung habe ist das man im Remake die Insel für mich attraktiver gestaltet, es gibt zwar auch da viele besondere Momente, aber von den 3 großen Gebieten ist mir das jedes Mal am unliebsamen. ^^'
      Jaaaa, die Insel... ich glaube, selbst unter Fans gibt es nicht viele, die die Insel wirklich abfeiern. Sie hat ihre Highlights. Ich mag den Krauser-Kampf, den Bosskampf gegen U-3 oder eben vor allem die Regeneradores. Aber diese Highlights könnte man meinethalben auch nehmen und sie in ein attraktiveres Paket unterbringen. Ich hätte z.B. nichts dagegen, wenn es unter dem Schloss Kakakomben gibt, die dann zum Labor führen. Dort könnte man diese Momente auch einbauen. Diese könnte man aber deutlich atmosphärischer aufbauen, indem man sie so bizarr-prachtvoll ausstattet wie das Schloss. Das wäre cool.


      Bloody-Valkyrur schrieb:


      Auch das neue Ressourcen sammeln muss mich noch ausreichend überzeugen, ich mochte es eigentlich ganz gerne wie man Munition und Geld findet bzw. Schätze zum kombinieren und verkaufen.
      Geld und Schätze sind ja noch vorhanden. Das Crafting finde ich in Ordnung. So hat man als Spieler eben auch die Möglichkeit, zu entscheiden, welche Art von Munition man nun haben möchte. Entscheidungsfreiheit finde ich schon gut. ^^

      Aber für mich muss das Remake einfach liefern! Ich kann mich leider auch an Kleinigkeiten aufhängen (ich habe drei Jahre gebraucht, um über die B-Szenarien und den schlechten Soundtrack in der Resi 2-Neuauflage hinweg zu kommen) und würde das Spiel gerne ohne diese "Verzögerung" lieben. Aber erstmal abwarten.
    • Kaido schrieb:

      Ich kenne jetzt nicht extrem viele CoD Spieler, aber diejenigen die ich kenne, fassen die Kampagne auch nie an. Die zocken mittlerweile auch überwiegend Warzone. In Call of Duty habe ich die Kampagne schon für absolut nebensächlich gehalten, daher glaube ich nicht das ein früherer Zugang irgendwie schwer ins Gewicht fällt.
      Phew, es ist schwer das jetzt wirklich zu pauschalieren ohne echte Statistiken, wobei ich da schonmal behaupten würde das es stark gegen spricht das es "nur die wengisten interessiert" oder "Nebensächlich ist", immerhin hat ja Activision mit Black Ops 4 probiert die Kampagne wegzulassen, was ja damals nen ordentlichen Shitstorm mit sich gezogen hat, und dadurch das ja seitdem wieder fest die Kampagne dabei ist, glaube ich nicht das wir hier von einer kleinen Nebensächlichkeit für die wenigsten sprechen, sondern das sogar ein beachtlicher Löwenanteil dabei ist, ansonsten würde man halt ned so viel Geld verschleudern, weil bei solchen Sachen ist das teuerste und aufwendigste an einem Spiel immer die Kampagne. Mit deren Profitgier würden sie nicht weiterhin solche Produzieren wenn es nicht mehr als genug Leute geben würde, die nur dafür das Spiel kaufen.

      Und Erfahrungsgemäß habe ich Tatsächlich sogar mehr Leute in meinen Leben getroffen die sich für die Kampagne begeistern können, als nur "rein" für Multiplayer, die MP Spieler sind hier nur diejenigen, die das alles auf langzeit spielen und am auffälligsten sind. Und die Zombie-Community ist auch recht groß, ich würde daher sogar von ausgehen das die Interessensgruppen recht aufgeteilt sind. Und ich möchte hier Anmerken, ich bin jetzt keiner der sich CoD Primär für die Kampagne kauft, im Gegenteil es ist sogar eher selten der Fall das sie mich interessiert. Das ist aber mitunter auch der Grund warum es mir so auffällt wenn da halt doch recht viele Leute von der Kampagne anfangen zu quatschen, weil ich selber auch mal so die Denkweise hatte das ist so ein nebensächliches Gimmick.

      ABER:

      Kaido schrieb:

      Vielleicht spielen ja jetzt sogar Leute die Kampagne, die sich sonst gleich in den Multiplayer gestürzt hätten.
      Ich denke das ist auch der Primäre Grund warum sie diese Early Access gemacht haben, weil bei solchen Spielen auch gerne mal die Interessensgruppen überschneiden können. Du kannst halt Leute dabei haben, die an sich gerne die Kampagne Spielen würden, aber nicht tun weil halt Multiplayer wichtiger ist wegen Freunde und Co, dazu will man auch gleich durchstarten um vom Fortschritt nicht hinterherzuhinken etc.
      Das man das aufteilt hat halt wieder den Vorteil das alle Leute die gerne beides Spielen jetzt erstmal auf die Kampagne konzentrieren können und dann eine Woche drauf voll auf den Multiplayer, anstatt so gemischt spielen zu müssen oder erst gar nicht zur Kampagne kommen. Zusätzlich könnte man noch ein paar Multiplayer-Spieler abgreifen von daher.


      DantoriusD schrieb:

      Hätte man jetzt auch den Multiplayer hinter der 110€ Edition ne Woche vorher verfügbar gemacht bin ich mir ziemlich sicher das jetzt schon meine halbe FL am zocheb wäre.
      Wie gesagt, ich glaube halt das das den Sinn dahinter zerstören würde. Ich würde halt mal behaupten - (und sie veröffentlichen ja die Inhalte Grundsätzlich Schubweise) das Activision einfach will, das sich die Leute erstmal auf die jeweiligen Modi konzentrieren können. Auf Reddit brauchst einfach nur mal reinlinsen wieviele Leute aktuell dankbar sind über die Trennung zwischen Singleplayer und MP Release, weil viele jetzt wieder mal ordentlich die Kampagne genießen oder überhaupt spielen konnten,w eil beim Gesamt-Release halt man mehr oder minder dazu genötigt ist beim MP Part reinzusuchten, weil eben Freunde unterwegs sind oder man nicht hinterher hinken will (weil ja bei CoD sehr viel freischaltbares dabei ist, was mitunter auch Spielerelevant werden kann).

      Und ich denke das ist mitunter auch der Grund warum man es nicht auf eine 110€ Vault Edition limitiert hat sondern einfach allgemein für jede Digitale Fassung (Retail wird da einfach ein komplexeres Thema sein).

    • @LightningYu

      Die Statistiken in der Trophäenliste liefern da vielleicht einen Anhaltspunkt. In Vanguard (PS5) haben 20% die Trophäe für den Abschluss der Kampagne erhalten und fast 50% für das Erreichen von Level 55 im Multiplayer. Und die Kampagne soll nur eine Spielzeit von ca. 5 Stunden haben, das werden dann bestimmt auch einige gespielt haben, die es sich vorrangig für den MP gekauft haben. Das ist ja problemlos an einem Tag abgefrühstückt.

      Aber das ist wie gesagt nur ein Anhaltspunkt. Ich habe halt nur das widergegeben was ich in meinem Umfeld mitbekomme und was generell mein Eindruck vom Franchise ist, und da bin ich eben der Meinung, das die Kampagne nicht mehr als eine Beilage ist und das Hauptaugenmerk eindeutig beim Multiplayer liegt. Heißt ja nicht dass das für alle so sein muss.
    • Es wurde einen Remake zum ersten The Witcher angekündigt. Entwickelt wird es mit dem Entwickler Fool's Theory, auf der Unreal Engine 5.


      Facebook schrieb:

      Wir freuen uns sehr, euch mitteilen zu können, dass wir zusammen mit Fool's Theory an einem The Witcher Remake arbeiten, welches auf Unreal Engine 5 laufen wird (Codename: Canis Majoris)!

      Wir möchten dabei alles richtig machen, deshalb bitten wir um etwas Geduld - es wird noch eine Weile dauern, bis wir mehr Infos mit euch teilen können.

      ⚔️thewitcher.ly/Remake⚔️

      Quelle: facebook.com/616465041815088/p…DnBSGJHcp5fBgRVfSWb9pFml/
      I save that girl and don't get so much as a SMILE.
      C'mon, aren't they supposed to get all dewy-eyed,
      "Ooh, Mr. Yuri! Thank you ever so much! SMOOCH!"...
      Ain't that how it's s'posed to go?...
      Oh man, now I'm all depressed. -Yuri Volte Hyuga/Shadow Hearts-
    • Yop, sehe ich auch genauso, ist eines der Pixel-Art Spiele, das ich im Early Access schon supported habe, mich aber schon heftigst auf dem Vollen Release freue. Sun Haven wäre auch so ein Beispiel.



      Oder Secrets of Grindea:


      Wobei das ja eher schleppend vorangeht, weil die Entwickler (meines Wissens nach) noch einen Hauptberuf haben und das Spiel in ihrer Freizeit entwickeln...

      Und natürlich wie du letztens im Discord schon erwähnt hast, ebenfalls ein spiel das ich im MS Store in der Early Access gegönnt habe: World of Horror.

      /Edit:
      Ich habe aber grundsätzlich noch einige weitere Spiele in der Early Access auf die ich mich freue oder gar recht aktiv spiele. Evtl. nehme ich mir mal die Zeit und stelle hier ein paar vor =)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LightningYu ()

    • Okay, wir wissen eigentlich seit mittlerweile gut einem Jahr davon, aber es trotzdem muss ich das hier einfach mit euch teilen:

      Radicalf Fish Games, die Macher des absoluten MEISTERWERKS CrossCode arbeiten seit fast zwei Jahren an ihrem neuen Titel, bisher genannt

      #ProjectTerra


      Es gibt bislang nur wenige kleine Gameplayszenen, aber das Gezeigte sieht schon mal toll aus. Und da CrossCode einfach ein zum Niederknien famoses JRPG war, bekommen sie hier mein vollstes Vertrauen, dass auch hier nicht weniger als ein neues Meisterwerk in der Mache ist. Ich kann es kaum erwarten, ein wenig mehr Gameplay zu sehen, auch wenn es bis zu richtig vielen Informationen wohl noch viele Jahre dauern wird:

      polygon.com/22832766/zelda-rpg…e-indie-dev-side-scroller
    • Boah was, Secrets of Grindea ist immer noch im Early Access? Ich glaub, dass war einer der sehr wenigen Titel, die ich damals im EA verfolgt habe, wo es aber gefühlt einfach nicht voran ging. Von den ersten Bildern sah es auch super hübsch aus, aber die ewige Wartezeit hat mir das Ganze doch echt vermiest. Ich bin froh, dass ich mir keine Early Acc Titel mehr hole, holy shit :D
      Currently Playing: Tactics Ogre: Reborn, Soul Blazer Triologie (Offen: Terranigma), Gothic Archolos Mod
      Backlog: 5 Titel
      Zuletzt abgeschlossen: Soul Blazer, Illusion of Gaia, Buried Stars (Dropped, 2,5/10)


    • Skyless schrieb:

      Boah was, Secrets of Grindea ist immer noch im Early Access? Ich glaub, dass war einer der sehr wenigen Titel, die ich damals im EA verfolgt habe, wo es aber gefühlt einfach nicht voran ging. Von den ersten Bildern sah es auch super hübsch aus, aber die ewige Wartezeit hat mir das Ganze doch echt vermiest. Ich bin froh, dass ich mir keine Early Acc Titel mehr hole, holy shit :D
      Yop, wobei ich mitbekommen habe das sie langsam ins Finale kommen, die werkeln gerade an dem letzten Dungeons samt Endboss, dann noch Polishing und dann solls auch fertig sein. Bin ich gespannt drauf. Für mich persönlich aber halb so wild, ich habe die Early Access scho gerne gespielt und einige Stunden darin verbracht. Und wenigstens arbeiten die noch an dem Spiel... ich habe ein paar Titel in meiner Early Access Sammlung, die einfach aufgegeben wurden (bei einem sind sie gleich direkt nach der ersten Early Access Version weggelaufen) und wenn ich bspw. an Cube World denke, wo man die erste bombastische Alpha Version bekommen hat, dann mehrere Jahre einfach Still drum wurde, und dann klatscht er Beta/Full Raus wo viele Inhalte von der Alpha entfernt wurden und er wieder ein anderes Süppchen gekocht hat, und der danach wieder abgetaucht ist...

      Secrets of Grindea geht langsam/schleppend voran, das stimmt schon, aber wenigstens kamen da immer substanzielle Updates raus wo man wieder was zum spielen hatte.

      Habe aber natürlich auch genug Spiele wo es Flotter von statten geht.