Tales of Arise bekommt mit Tales of Arise: Beyond the Dawn doch noch seine Erweiterung

  • Ich habe Tales of Arise auch längst ins Regal gestellt und ich denke nicht, dass ich es für einen DLC wieder vorhole nach so langer Zeit. Ich spiele eh ganz selten DLCs, weil ich es einfach nicht mag, nach einer gewissen Zeit in der ich mich mit andern (Story-)Games beschäftigt habe, einen alten, bereits durchgespielten Titel nochmals einzulegen und einfach irgendwo "weiterzuspielen". Wenn ich ein altes Game nochmals einlege, dann weil ich es nochmals komplett durchspielen will, also von vorne. Ich habe ja noch nicht mal den Xenoblade 3 DLC gespielt, obwohl ich den Gamepass schon längst gekauft habe.

  • Ich bin bei der Thematik äußerst zwiegespalten und empfinde sowohl Freude als auch Frust im Nachgang.


    Die Freude besticht hauptsächlich darin das ich für meinen Teil trotz anfänglicher Sorgen viel Spaß mit Arise hatte und es für mich als Tales Fan nun zur Überbrückung erstmal was "Neues" gibt, Symphonia ist zwar immer gut, aber andere Ports wären mir auch erstmal lieber gewesen, haben wir oft genug erwähnt glaube ich.^^'


    Das Ding ist nun auch eher das man nicht wirklich darauf eingestellt war/ist und ich nicht weiß ob man da nun handlungstechnisch sich nochmal so auffahren kann das eine ausreichende Steigerung nach dem ursprünglich eigentlichem Finale sich wertig genug anfühlt, denn da hat der Trailer mich bisher einfach nicht genügend anheizen können, leider.


    Die 20h sind recht ordentlich für einen Zusatz, weshalb es sich schon wie ein "halbes" zusätzliches Spiel anfühlen könnte (auf den Umfang bezogen) und ich aus heutiger Sicht mit zig anderen RPG's wegen der hohen Spielzeit dann doch auch ganz glücklich wäre wenn man hier etwas mehr Story Fokus und weniger Sidetracking bieten würde.


    Hoffen tue ich definitiv auf neue Skits, denn die sind für mich in Sachen Charaktere und Story schon die halbe Miete.^^


    Egal ob nun PR Blabla um sich aus der Schlinge zu ziehen oder vielleicht doch etwas Wahres dran ist, ich mag an sich auch den Gedanken sich vorzustellen oder doch noch zu sehen was so für "Abenteuer" nach der eigentlichen Haupthandlung auf die Charaktere wartet, von dem Punkt aus bin ich tatsächlich recht interessiert, erwarte aber auch nicht zu viel davon.


    So ungefähr die Mitte meiner Gefühlswelt bezüglich des Themas betrifft der zeitliche Abstand, denn zum einen finde ich es Mist wenn erst 2 Jahre später noch Content eines eigentlich fertigen Spiels erscheint, zum anderen ist die Tales of Reihe bei mir persönlich allerdings eine der Ausnahmen wo ich jährlich mindestens einen Ableger durchspiele/erlebe, oft dann logischerweise wiederholt.

    Persönliches "Problem" hier ist das ich es A) durch Kumpelinchen nun schon direkt ein 2. Mal miterlebt habe in nahezu vollem Umfang und B) ich das Spiel bereits komplettiert und Platin habe auf der PS5.


    Der Teil des Frustes geht dabei los das es vermutlich eine Version geben wird die dann sicherlich alles beinhaltet, aber nochmal für die PS5 wäre etwas "unnötig" und das eigentlich vollständige Erlebnis für die schwächere Konsole fühlt sich als Sammler einfach falsch an.

    Zudem intensiviert es sich als Sammler oder Käufer CE oder der digitalen Ultimate Edition dann das man merklich mehr Geld ausgegeben hat, aber trotzdem nochmal für den Zusatz blechen muss, weshalb es mit noch etwas mehr Umfang als Standalone Titel dann doch auch merklich besser gewesen wäre, auch wenn ich verstehen kann das diejenigen die mit Arise nicht warm geworden sind wohl leider so oder so vor Ernüchterung/Enttäuschung gestanden hätten.


    Wiederum bin ich tatsächlich erleichtert das es weder eine Mobile, noch eine Animeumsetzung geworden ist. Bei Mobile sollte es relativ klar sein, was den Anime angeht fand ich bereits im Spiel das die Szenen zwar gewohnt hohe Qualität haben, aber man mittlerweile das grafische Niveau erreicht haben indem die Ingame Grafik Cutscenes sich einfach zugehöriger anfühlen, für mein Empfinden zumindest.


    Dann die steigende Zunahme an Ungewissheit wann ein wirklich neuer Hauptableger kommt, reicht das von den Ressourcen als Überbrückung um nächstes Jahr trotzdem wenigstens einen neuen Teil angekündigt zu bekommen?

    Reine Spinnerei: aber wenn wir dieses Jahr als Überbrückung einen Port und ein umfangreiches DLC bekommen haben, für die Ressourcen wo sonst ein Mobile Ableger draus wird und wir eh die gleiche Zeit hätten warten müssen, dann halte ich direkt meine Klappe und nehme das dankend ohne weitere Gedanken an.

    Aber es ist eben nur ein Gedanke oder vielmehr eine Hoffnung um mich selbst etwas zu beschwichtigen das es eben kein neues eigenes Spiel ist, meine Mentalität ist und bleibt DLC's gegenüber nun mal abgeneigt, egal was die Umstände sein mögen.


    Was mich weiter frustriert, auch wenn ich es irgendwo verstehen und nachvollziehen kann ist nun wieder die zunehmende Beklemmung zwischen den Fans, es gibt die sich sich einfach drüber freuen, die die es nicht brauchen, die die mit Arise gar nichts anfangen konnten weil es sich zu sehr von den Wurzeln entfernt und es sich nun so anfühlt als würden genau diesen neuen Werten anhand der Verkäufe etc. in Zukunft mehr Fokus gewidmet und das spaltet die Fangemeinde meiner Meinung nach am Ende mehr, als es das Hauptspiel durch die Neuausrichtung selbst getan hat, weil man diese Kluft durch die Neuausrichtung eben irgendwie dadurch vergrößert meiner Meinung nach.


    Und auch wenn das Spiel insgesamt mit zu den erfolgreichen Ablegern gehört, merkt man bereits hier im Forum eher die überwiegende Abneigung gegenüber des Titels und ich habe wie gesagt definitiv Verständnis dafür das man es nicht mag und anhand der Änderungen unzufrieden und frustriert ist, geht mir bei anderen Reihen auch öfters mal so, aber da ich persönlich in diesem Fall zu denen gehöre die beide Ausrichtungen gut finden ist die Negativität gegenüber dem Titel wirklich sehr unangenehm zu lesen und trotz des Verständnisses gegenüber dem Frust finde ich es dem Spiel gegenüber, mit dem ich wiederum doch sehr viel Spaß hatte irgendwie nicht gerecht und das lässt mich ziemlich unbehaglich zwischen den Stühlen zurück ob ich mich nun über den DLC freuen kann/soll/darf/will, wo mir natürlich ein neuer Ableger auch immer am liebsten wäre. ?(



    Am Ende hoffe ich das ich nur wieder etwas schwarzmalerisch bin und man sich nun nicht selbst unnötig ins Bein geschossen hat.

  • Der Teil des Frustes geht dabei los das es vermutlich eine Version geben wird die dann sicherlich alles beinhaltet, aber nochmal für die PS5 wäre etwas "unnötig" und das eigentlich vollständige Erlebnis für die schwächere Konsole fühlt sich als Sammler einfach falsch an.


    Tut mir leid und nimms mir nicht Böse aber so sehr ich es auch versuche ich kann diesen Gedankengang absolut 0 Verstehen und auch nachvollziehen. Gerade die Vergangenheit zeigt doch das man mittlerweile eher weg von den "complete Editions" geht. Meist kommen doch nur welche wenn es sich um nen Port auf ner komplett neuen Plattform handelt. Und selbst gesetzt des Falles das eine kommen sollte.....wer sagt das der Zusätzliche Content auch auf der Disc ist? Ob du nun Spiel + DLC seperat kaufst oder ne "Complete Ed" wo sich der DLC als seperater Downloadcode drinn befindet ändert doch nichts.


    Zudem intensiviert es sich als Sammler oder Käufer CE oder der digitalen Ultimate Edition dann das man merklich mehr Geld ausgegeben hat, aber trotzdem nochmal für den Zusatz blechen muss, weshalb es mit noch etwas mehr Umfang als Standalone Titel dann doch auch merklich besser gewesen wäre, auch wenn ich verstehen kann das diejenigen die mit Arise nicht warm geworden sind wohl leider so oder so vor Ernüchterung/Enttäuschung gestanden hätten.


    Ist es nicht immer so das CE/Day 1 Käufer immer die Dummen sind und mehr zahlen? Mittlerweile wird Arise überall verramscht hätte man sich nicht dort schon überlegen müssen ob man wartet? Zumal ja selbst die Ultimate Käufer schon bereits in die Röhre geschaut haben denn es gab ja für Arise bereits DLCs in Form von dem SAO Crossover mit ner kurzen Story samt Kostümen und neuen Klammotten die ebenfalls nicht in der CE enthalten waren.

    ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~

  • Tut mir leid und nimms mir nicht Böse

    Nehm ich dir nicht, alles gut. ;)

    Gerade die Vergangenheit zeigt doch das man mittlerweile eher weg von den "complete Editions" geht.

    Ändert für mich nichts an dem Gefühl eines "unvollständigen Produkts", egal in welcher Form oder Ausführung.

    Es war vorher in der Form wie ich es hatte/wahrgenommen habe für mich ausreichend vollständig und jetzt gibt es zusätzlichen Content der für mich essenziell als wichtig genug empfunden wird, das er dieses persönliche "Bild" dieser Vollständigkeit über Bord wirft.


    Ich weiß es ändert nichts am Hauptspiel an sich, aber den Gedanken selbst kann ich leider nicht abschütteln, ob man das jetzt nachvollziehen kann oder nicht oder es völlig banal oder dumm sein mag, mein Kopf arbeitet leider so. :S

    Ist es nicht immer so das CE/Day 1 Käufer immer die Dummen sind und mehr zahlen?

    Das ist leider so und trotz des Wissens bin ich hier und da so dumm und dann ist es ein Aufreger über die Tatsache und darüber das ich zu den "Dummen" zähle, in diesem Fall eben weil ich nicht warten wollte/konnte weil ich als Serienfan zu süchtig danach war. ||

    Was man später hinterher geschmissen bekommt oder was man nur noch schwer bekommen würde für ordentlich Aufpreis, lässt sich wiederum oft schwer einschätzen, bei Ni No Kuni 2 bspw. habe ich mich da auch geärgert...

    ABER da hatte man den Season Pass/DLC Gedöns/was auch immer in der höchsten Edition eben schon enthalten und ich finde das man als Käufer der teuersten Versionen immer solche Zusätze inbegriffen haben sollte, auch wenn mir klar ist das sich Entwickler und Publisher in der Hinsicht niemals zugunsten der Käufer entscheiden würden/werden, so realistisch bin ich schon noch. 8o

    Und mir ist auch bewusst das es hier ursprünglich nicht geplant war und es damit sowieso utopisch gewesen wäre das es inklusive Code für diesen DLC gäbe.

    Ändert aber auch nichts an dem empfundenen Frust, auch wenn man teils selbst "Schuld" ist wenn man so einen Kauf tätigt, das Gefühl bleibt aber ungeändert der Tatsachen.^^'


    Ist aber der Hauptgrund (neben dem zurückgehenden, mir verfügbaren Platz daheim) warum ich kaum bis gar keine solcher Editionen mehr kaufe, was ja vorher anders war.

    Tales of, Code Vein oder Valkyria Chronicles 4 waren so die Ausnahmen wegen Franchise und/oder schicker Figürchen. ;)

  • Ob Du Dich freuen willst, kannst Du allein mit Deinem Kopf sowie Herzen ausmachen, Bloody-Valkyrur. Davon, Dich freuen zu dürfen, sollte Dich bitte nicht die geteilte Stimmung abhalten. Möglicherweise fällt es Dir friedlicher, indem ich behaupte, dass das Fandom abseitens Arise als stürmisch eingeschätzt werden kann, achte Zestiria oder Symphonia, Vesperia sowie the Abyss als "heiliges Tales-Triumvirat". Falls nicht, hilft Dir mitunter, dass ich als einer der Kritischen gegenüber Alphen und Shionne, welcher beim Biss in ein Knäckebrot berührter ist denn im Finale, es positiv sehe, wenn andere wie Du das Erlebnis genießen und durch eine Erweiterung in Vorfreude versetzt werden.


    Und keine Angst, Law: Psycake ist nicht real in Deiner Welt; es wird Dir dergleichen nicht widerfahren. Dein düsteres Potenzial, aus dem Du nach Arc-Abschluss nicht allzu weiter schöpfen solltest, hat meine Neugier an Dich geheftet. Deiner fünf Mystic Artes pro Zufallskampf bin ich nicht überdrüssig, und Dein Design hat Klasse.

    (Obschon ich den Begriff "cringe" bisher kaum besser nachvollziehen konnte als während Laws berüchtigter Ansage. Kannst Du die nicht leiden, geht es mir da wie Dir, versagt es bei mir auch an dem Wie, nicht dem Wieso.)

  • Ob Du Dich freuen willst, kannst Du allein mit Deinem Kopf sowie Herzen ausmachen

    Okay, dann 2. Versuch, ich freue mich drauf weil es was Neues zu Tales of ist und ich die Reihe liebe, Punkt! xD

    Und ich mochte auch die Arise Charaktere, beim 2. Durchgang ist mir nur auch aufgefallen das das Writing hier und da etwas besser hätte sein können, aber an sich habe ich nicht ohne Grund über 70h in der Welt verbracht und direkt ein Jahr später nochmal um die 50h der Handlung beigewohnt. :D

    (Tales und Valkyria kriegen mich vermutlich immer, außer man fährt es offensichtlich mit Absicht gegen die Wand.^^')

  • Und keine Angst, Law: Psycake ist nicht real in Deiner Welt; es wird Dir dergleichen nicht widerfahren.

    Sei dir da nicht zu sicher, ich... habe meine Wege. Unterschätze dieses Psychoküchlein nicht.

    tumblr_m7siiaVETI1qbvovho1_r1_500.gif

    4781d7f9dc3bfb411ea63eff031a41a0.gif


    Das Leben ist wie ein Roguelike mit Permadeath-Mechanik.

    Wer hat sich diesen Schwachsinn eigentlich ausgedacht?

  • Als jemand, der Tales of Arise nie gespielt hat, lohnt es sich, das Hauptspiel zu zocken, bevor der Story-DLC rauskommt? Ich hatte von Tales nur mal Vesperia angespielt, aber fands nicht sooo toll.


    Und Psycake: Was ist so schlimm an Law? Von den Trailern her wirkte der so wie der typische brawl statt brains Goof, a la Xell (FF8) oder Riyuji (PE5).

  • Als jemand, der Tales of Arise nie gespielt hat, lohnt es sich, das Hauptspiel zu zocken, bevor der Story-DLC rauskommt?

    Ja, es lohnt sich auf jeden Fall, denn es ist das bisher beste JRPG für die PS5.

    Ganz objektiv, versteht sich. :D

    "Death and Loss - those calling to me
    Funeral Life is my endless Agony"
    (F. Blanc)

  • Als Unabhängiger Tales of Spieler kann ich bestätigen. Arise ist bis jetzt das beste JRPG auf der Konsole.

    Ah, von den anderen Beiträgen hier hätte ich jetzt nicht gedacht, dass es so supertoll ist. Ich bezweifle mal, dass es an Persona 5 rankommt, aber wenn es nur halb so gut ist, wäre ich ja schon glücklich. :D

    Wie ist denn die deutsche Übersetzung bei Tales of Arise? Kann man das gut auf Deutsch spielen oder sollte man lieber Englisch?

  • Ah, von den anderen Beiträgen hier hätte ich jetzt nicht gedacht, dass es so supertoll ist. Ich bezweifle mal, dass es an Persona 5 rankommt, aber wenn es nur halb so gut ist, wäre ich ja schon glücklich. :D

    Wie ist denn die deutsche Übersetzung bei Tales of Arise? Kann man das gut auf Deutsch spielen oder sollte man lieber Englisch?

    Man kann es gut mit dem deutschen Dub spielen. Ob das Spiel besser oder schlechter als Persona 5 ist, hängt von den jeweiligen Präferenzen ab, weil sich beide Titel ja doch recht unterschiedlich spielen.

    "Death and Loss - those calling to me
    Funeral Life is my endless Agony"
    (F. Blanc)

  • Ah, von den anderen Beiträgen hier hätte ich jetzt nicht gedacht, dass es so supertoll ist. Ich bezweifle mal, dass es an Persona 5 rankommt, aber wenn es nur halb so gut ist, wäre ich ja schon glücklich. :D

    Wie ist denn die deutsche Übersetzung bei Tales of Arise? Kann man das gut auf Deutsch spielen oder sollte man lieber Englisch?

    Denke da spielen auch die eigenen Präferenzen eine Rolle. Tales of Arise war sozusagen der erste Titel der Reihe in die Moderne Engine und hat den Spagat hingekriegt und sich in jedem Aspekt weiterentwickelt wer die alten Teile mochte wird hier nicht viel auszusetzen haben. Das Spiel ist mit dem Anime Aquarell Look einzigartig und sehr schön anzusehen, die RPG Elemente funktionieren, gutes Kampfsystem und für mich eine sehr spannende Story gewesen. Habe es auf deutsch gezockt und hatte nichts auszusetzen.


    Zu meiner Person ich habe nie ein Persona durchgezockt es fühlt sich für mich viel wie ein Simulator an ich habe gerne die Kontrolle über das Spiel und somit die Entscheidungsfreiheit ob ich Kämpfe oder Story mache daher ziehe ich die mit Adventure Feeling vor als die mit Hub Systemen aber heißt nicht das Persona 5 schlecht ist für mich nur unglaublich träge.

  • Ah, von den anderen Beiträgen hier hätte ich jetzt nicht gedacht, dass es so supertoll ist. Ich bezweifle mal, dass es an Persona 5 rankommt, aber wenn es nur halb so gut ist, wäre ich ja schon glücklich. :D

    Wie ist denn die deutsche Übersetzung bei Tales of Arise? Kann man das gut auf Deutsch spielen oder sollte man lieber Englisch?

    Beides sind ja schon deutlich unterschiedliche Spiele und man darf nicht vergessen Persona 5 ist zwar so oft erschienen aber das ist eigentlich noch ein PS3 Spiel. Natürlich trotzdem ein absolutes Meisterwerk!


    Ich würde generell sagen Tales of Arise ist schon mit Abstand das beste Rollenspiel der letzten Jahre, auf dem selben Level sehe ich sonst nur noch Xenoblade Chronicles 2 und 3. Tales of Arise ist auf jeden Fall nicht das beste Spiel der Serie, aber trotzdem ein wirklich großartiges Spiel und für mich ist das Add-on auch echt so das Highlight für dieses Jahr noch. <3


    Die Deutsche Übersetzung ist einwandfrei würde ich sagen, gibt es deutlich schlechtere Übersetzer bei anderen Publishern.

  • Man kann es gut mit dem deutschen Dub spielen. Ob das Spiel besser oder schlechter als Persona 5 ist, hängt von den jeweiligen Präferenzen ab, weil sich beide Titel ja doch recht unterschiedlich spielen.

    Ah, gibts auch ein deutsches Dub für Tales of Arise? Ich dachte, da wären nur die Texte übersetzt, mit englischen Stimmen.


    Aber gut, wenn hier alle so begeistert sind, muss ich es auf jeden Fall mal anzocken, hab ja noch bis zum 9. November Zeit. ^^ Danke für die Rückmeldungen. <3


    Und ja, Persona 5 ist grad am Anfang etwas zäh mit Cutscene, 5 Minuten spielen, nächste Cutscene etc., aber dafür ist die Geschichte megagut und das Kampfsystem ist so ziemlich das Beste, was man aus rundenbasierten Kämpfen machen kann.

  • Ah, gibts auch ein deutsches Dub für Tales of Arise?

    Nein, natürlich sind nur die Texte in deutsch. Hab' mich da verschrieben. Aber die deutsche Übersetzung ist, wie gesagt, gut. Gibt nichts zu meckern daran.

    Ich kann ToA nur empfehlen.

    "Death and Loss - those calling to me
    Funeral Life is my endless Agony"
    (F. Blanc)

  • Ja, es lohnt sich auf jeden Fall, denn es ist das bisher beste JRPG für die PS5.


    Ich bezweifle mal, dass es an Persona 5 rankommt, aber wenn es nur halb so gut ist, wäre ich ja schon glücklich. :D

    Also, wenn es explizit um Spiele mit dedizierten PS5-Versionen geht, würde ich jedes Mal Scarlet Nexus einwerfen, wenn es um eines der besten JRPGs der Konsole geht. Ich für meinen Teil fand es um einiges besser als Arise.

    Falls es um Spiele geht, die auf PS5 spielbar sind... kennt ihr eigentlich schon CrossCode? ;)

    Und wenn es um exklusive PS5-Games geht... ääähm... gibt´s da schon was JRPG-mäßiges?

    Tales of Arise war sozusagen der erste Titel der Reihe in die Moderne Engine und hat den Spagat hingekriegt und sich in jedem Aspekt weiterentwickelt wer die alten Teile mochte wird hier nicht viel auszusetzen haben.

    Story und Charaktere vor allem, aber das hatte ich ja schon breit getreten. Ansonsten wüsste ich auch nicht, inwiefern das Spiel die Reihe abgesehen von der Präsentation weiterentwickelt hat. Es hatte ein neues Kampfsystem, ja, aber das ist nix Neues, damit experimentiert die Reihe seit Graces F (welches ein viel besseres Kampfsystem hatte, wie ich finde). Es hatte ein Campingsystem, weil JRPGs das scheinbar mittlerweile haben müssen. Das hat dem Spiel kaum was hinzugefügt, ehrlich gesagt. Das Leveldesign war ein Rückschritt gegenüber den Vorgängern, die wenigstens ein WENIG mit Puzzleelementen geflirtet haben, auch wenn es nur simple Schalterpuzzles waren, die haben hier gefehlt. Die Skits waren jetzt mit Ingame-Charaktermodellen statt mit handgezeichneten Animeportraits. Das hatte den Vorteil für abwechslungsreichere Skits, in denen man auch die Kostüme sehen konnte, aber die Charaktermodelle sind längst nicht so ausdrucksstark wie die Animeportraits. Und in Sachen Soundtrack ist das Spiel sogar noch ein Rückschritt gegenüber Berseria.

    Daher frage ich mich ständig, in welcher Hinsicht abgesehen von der Optik das Spiel eine Weiterentwicklung oder Veränderung gegenüber den Vorgängern war. Ich finde, Graces F und Xillia waren mit den Experimenten, was das Kampfsystem (Graces F), die Perspektive weg von fixen Kameraperspektiven (Xillia) und der Struktur weg von klassischer Oberwelt größere Entwicklungen für die Reihe.

    Wohlgemerkt, nicht WEITERentwicklungen, ob die Schritte gut oder schlecht waren muss jeder für sich selbst entscheiden, aber... Entwicklungen. Im Vergleich dazu hat Arise die Reihe abgesehen von der Optik und den Skits kaum entwickelt.

    Ich denke, das wird durchaus einige neue Fans gewinnen, denen Präsentation wichtig ist. Aber für jemanden wie mich, xiem dieser Aspekt eher weniger wichtig ist, ist Arise ein traditionelles Tales durch und durch.

    4781d7f9dc3bfb411ea63eff031a41a0.gif


    Das Leben ist wie ein Roguelike mit Permadeath-Mechanik.

    Wer hat sich diesen Schwachsinn eigentlich ausgedacht?

  • Nein, natürlich sind nur die Texte in deutsch. Hab' mich da verschrieben. Aber die deutsche Übersetzung ist, wie gesagt, gut. Gibt nichts zu meckern daran.

    Ich dachte schon. Aber freut mich, dass die Übersetzungen gut sind, "nix zu meckern" ist ja fast das höchste Kompliment, das die deutsche Sprache hergibt. :D

    Und wenn es um exklusive PS5-Games geht... ääähm... gibt´s da schon was JRPG-mäßiges?

    Final Fantasy 16? :/ Nicht, dass man das unbedingt gespielt haben müsste, ich fand eh seit FF10 keinen Teil mehr gut. <3