Final Fantasy VII Remake Intergrade: Wann gibt es Yuffie auf PS4 und das Remake auf Xbox?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Na ich glaub ja nicht mal das das pure Böswilligkeit ist von SE, sondern das man einfach die technischen Möglichkeiten bewusst ausloten möchte und klar natürlich hat man bewusst so entschieden. Und mit den Konsequenzen und der gespaltenen Community müssen sie einfach jetzt leben. Finde es ja auch gut wenn man mal zu sehen bekommt was machbar ist, das sag ich schon. Nur am Anfang hieß es joa ein DLC, aber das der irgendwie immer relevanter wird, bis hin zur letzen Aussage wo er "an Part 2 andocken soll", find ich selbstredend unfair natürlich.(Auch abgesehen davon das er nur für PS5 ist, muss man ihn extra kaufen oder das Spiel nochmal.) Auf der anderen Seite, für Part 2 wird man definitv eine PS5 benötigen und bis dahin wird wohl auch jeder eine bekommen können und spätestens dann kann man den DLC auch nachholen. Natürlich find ich es nach wie vor nicht optimal, weil jetzt nicht jeder die gleichen Chancen hat. Vielleicht wird auch vieles einfach heißer gekocht als es gegessen wird, ob er tatsächlich so relevant am Ende ist, mal dahingestellt. Natürlich müssen sie jetzt ordentlich das Marketing ankurbeln, dann würd ich auch sagen das man das zwingend gespielt haben muss. - Aber werden wir dann sehen.

      @CloudAC
      Glaub ich nicht, das es eine eigene Trophy-Liste gibt, da man die Saves auch auf die PS5-Version übertragen kann, käme mir das recht komisch vor. Der DLC wird auf jeden Fall eine "Addon"-Trophy-Liste bekommen. Wenn es für Integrade nochmal irgendwas extra gibt, vermutlich auch als zusätzliche Trophys zum Kernspiel. Also vermute ich einfach.
    • VincentV schrieb:

      Koji schrieb:

      Glaub ich nicht, das es eine eigene Trophy-Liste gibt, da man die Saves auch auf die PS5-Version übertragen kann
      Fast jede native PS5 Version hat ne eigene Liste und Save Support.^^

      Oh okay, hab noch kein Spiel in 2 Versionen, aber wenns das gibt, kanns natürlich sein. Wäre aber echt blöd, ein Großteil der Trophys würde ja eh gleich sein dann. Wird sich zeigen, wie es gelöst wird.
    • Fayt schrieb:

      In Bezug auf ein komplett neues Spiel kann ich ja nachvollziehen das man so handeln würde und einen klaren Cut macht. Doch ist es ziemlich bemerkenswert das für einen DLC so zu planen. Wenn man gewollt hätte, hätte man den DLC in der Planungsphase so gestaltet das er eben auf der PS4 möglich wäre, dann wäre Leveldesign etc. den Gegebenheiten der PS4 mit angepasst wurden. Diese Form der Planung hat man hier ja aber scheinbar gar nicht erst bedacht. Es rein auf die technischen Gegebenheiten und die Leistung der PS5 zu schieben ist reine schönfärberrei. Man hat sich hier deutlich gegen eine Leadentwicklung des DLCs auf der PS4 entschieden. Sei es ein Deal mit Sony oder sonst etwas. REin von der Basis des Spiels, welches nunmal die PS4 war ist es eine seltsam Entscheidung gewesen die deutlich größere Schnittmenge der Spieler nicht zu bedenken. Man hat sich vermutlich gedacht das die eh alle mit der Gen mit springen und die Entscheidung nicht so ins Gewicht fällt. Dank Corona tut sie das aber nun.
      Das ganze auf die Technik zu schieben ist quatsch, man hat sich nur bewußt dagegen entschieden es für alle zu entwickeln (Cross Gen). Wie gesagt bei einem kompletten Spiel ist das vollkommen Okay, bei nem DLC nennt man das Betrug am Endkonsumenten. So jetzt habe ich doch etwas geschrieben weil du mich so hart getriggert hast. xD Ich wollte zu dem gesamten Thema eigentlich gar nichts mehr schreiben da diese Argumente ja nicht zählen. ^^
      Demzufolge müssten ja wirklich noch sämtliche Parts für die PS4 (und im übrigen nun ja wohl auch für PS5...falls es noch auf PS6 weiter geht usw. , dann auch auf denen) erscheinen, da ja der Midgar-Part als erstes für die PS4 erschienen ist und der Midgar-Part ja nicht das komplette FFVIIR-Projekt-Spielerlebnis bietet / bieten wird. Klar...es geht hauptsächlichst um den DLC...aber ist doch wahr. Wenn der DLC nun noch gleich für PS4 erscheinen würde, würden sich dann sicherlich die meisten, derer, die sich eben über jene Tatsache beschweren, dass es eben nicht so ist, dann eben darüber beschweren, dass Part2 nicht gleich auf PS4 erscheint...wenn dem so wäre (dass Part2 auch gleich auf PS4 erscheinen würde) , dann eben bei Part3...usw. ...bis jeder Part auch gleich auf PS4 erschienen ist. Es kann nunmal nicht Jeden recht gemacht werden...Das geht nicht nur praktisch nicht...Das geht selbst theoretisch nicht. Aber eines funktioniert leider höchstwahrscheinlich so ziemlich Immer, so lange "man" lebt...Wer suchet, der findet...Hier eben Negatives.
      Also auch, obwohl ich es auch ein BISSCHEN schade finde...wenn SE diesen Weg des klaren Cuts wirklich bei behält (außer es kommt wirklich noch ALLES für PS4) und es sich dann später mal, mit einem möglichen Part für PS6 usw. , auch mit der Upgrade-Möglichkeit so weiter verhalten würde...dann fänd Ich Das nicht nur mutig, sondern vollkommen Richtig. Eben da man es eh nie Jeden recht machen kann...und So würde SE es sich wohl hauptsächlichst nur selbst recht machen...KLAREN WEG EINGESCHLAGEN...KLAREN WEG VERFOLGT UND FORTGEFÜHRT...KLARES ZIEL VOR AUGEN...KLARES ZIEL, ÜBER KLAREN WEG ERREICHT. So sollte es laufen (wenn "man" nicht mutwillig etwas Negatives im Sinn hat) . :thumbsup:
      Weshalb nennt man es bei einem DLC Betrug am Endkonsumenten :huh: ...wenn doch niemand dazu gezwungen wurde das Hauptspiel zu kaufen, die "Regeln" für den DLC klar definiert sind und auch niemand gezwungen ist, Diesen zu kaufen ?( ... Betrug ist schon noch was gänzlich Anderes :!:
      Und du hast schon Corona erwähnt...Ja...Eben...Corona...& Chips...vll. noch was Anderes ?( ...Noch Mehr ?( ...Ich hab keine Ahnung so recht...aber...zumindest eben Corona & Chips...2 Faktoren mit denen VORHER wohl so gut wie niemand gerechnet hat...Klar...im Nachhinein lässt es sich leicht sagen...hätten sie vorher mit rechnen müssen / oder zumindest können...aber...Wer rechnet schon stets mit Allem Möglichen ?( ...Du etwa ?( ...wenn JA, Dann herzlichen Glückwunsch :thumbsup: ...ach Ja...und Scalper (hab ich zwischendrin nicht dran gedacht)

      Zeldafreak21 schrieb:

      Für mich ist es ziemlich wahrscheinlich, dass das einfach nur eine Marketing Entscheidung ist. Damit will man alle potentiellen Kunden mit zur PS5 Version zwingen. Den DLC haben sie ja nicht explizit für die PS4 beworben sondern als Übergang zum 2. Teil, der nahtlos die Spiele verbindet.
      Wenn es im späteren Verlauf irgendwann eine XBox Version geben wird, gehe ich stark davon aus dass man hier ebenfalls die One mit der "normalen" Version abstrafen und die X mit der überlegenen Version belohnen wird.

      Mir soll es egal sein, da ich storyrelevante DLC nicht befürworte und das Spiel erst kaufen werde wenn es mal komplett verfügbar sein wird,was bestimmt erst mit der PS8 soweit sein wird, so gierig wie SE ist. Das die treue Kundschaft dann bestimmt 20 mal den Preis für das selbe unvollständige Spiel bezahlt, lassen die sich garantiert nicht entgehen.
      Genauso Hier...zwingen ?( ...WIE denn bitte ?(

      CloudAC schrieb:

      Es ist schon etwas unglücklich, am Ende hätten sie das Spiel vielleicht besser erst mit der PS5 veröffentlicht,


      Vielleicht kommt der DLC ja doch noch irgendwann für PS4.


      Ich finde es ja dazu dennoch doof, das der DLC nicht mit auf der 5er Disc drauf ist, sondern nur als DLC Code.
      Absatz 1 & 2...denk ich mir auch so und hatte ich hier an anderen Stellen auch schon mal erwähnt.

      Absatz 3...auch wenn VLL. NICHT WIRKLICH...aber da wäre selbst DAS noch eher Betrug, da es ja DLC heißt. Aber Da würde von den Endkonsumenten wohl so gut wie Keiner behaupten, dass Das dann Betrug wär. :thumbsup:

      Fayt schrieb:

      Das ist es ja was ich meine und was wir SE eigentlich seit der XIIIer Saga vorwerfen, schlechte Planung sowohl lang als auch kurzfristig.
      Wer ist wir...und wieviele sind es? Also Ich jedenfalls nicht.
      Also Ich find es schOn ziemlich eigenartig, wie so manche Menschen...reagieren...und sich öffentlich angegriffen / angeprangert / diskreditiert fühlen...während DIESE, vOrher, andere Menschen (Hier aber doch mEist eher Firmen, hinter Denen sich aber, wer hätte es gedacht, auch Menschen verbergen) öffentlich angriffen / anprangerten / diskreditierten :!:
      :thumbdown:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schattenflamme ()

    • Schattenflamme schrieb:

      Demzufolge müssten ja wirklich noch sämtliche Parts für die PS4 (und im übrigen nun ja wohl auch für PS5...falls es noch auf PS6 weiter geht usw. , dann auch auf denen) erscheinen, da ja der Midgar-Part als erstes für die PS4 erschienen ist und der Midgar-Part ja nicht das komplette FFVIIR-Projekt-Spielerlebnis bietet / bieten wird. Klar...es geht hauptsächlichst um den DLC...aber ist doch wahr. Wenn der DLC nun noch gleich für PS4 erscheinen würde, würden sich dann sicherlich die meisten, derer, die sich eben über jene Tatsache beschweren, dass es eben nicht so ist, dann eben darüber beschweren, dass Part2 nicht gleich auf PS4 erscheint...wenn dem so wäre (dass Part2 auch gleich auf PS4 erscheinen würde) , dann eben bei Part3...usw. ...bis jeder Part auch gleich auf PS4 erschienen ist. Es kann nunmal nicht Jeden recht gemacht werden...Das geht nicht nur praktisch nicht...Das geht selbst theoretisch nicht. Aber eines funktioniert leider höchstwahrscheinlich so ziemlich Immer, so lange "man" lebt...Wer suchet, der findet...Hier eben Negatives.

      Es geht ums Prinzip das man einen DLC nicht von dem Spiel entkoppeln sollte zu dem es gehört. Das ist ein enormer Unterschied zu einem kompletten Standalone Part. Das ist durchaus etwas negatives, auch wenn du das offenbar nicht wahrhaben willst. Auf die Provokation vom zweiten Zitat gehe ich gar nicht erst ein. Wenn du meine Beiträge mal richtig lesen würdest, dann hättest du auch gesehen das ich in gewissen Punkten CloudAC bezüglich eines klaren Cuts zustimme. Nicht immer Cherry picking betreiben.
    • Der Zwang entsteht dadurch, dass man angekündigt hat, dass der DLC eine gewisse Relevanz für die Hauptstory hat und dem Kunden so suggeriert wird, er müsse diesen gespielt haben um die Handlung im weiteren Verlauf besser verstehen zu können.
      Selbst wenn der DLC gegen alle Erwartungen doch noch für die PS4 herauskommt, dass er für 6 Monate exklusiv für PS5 erscheint, heisst ja, abgesehen vom Exklusivdeal zwischen SE und Sony, dass Spieler, die die gesamte Handlung dieses unfertigen Spiels erahnen möchten, nunmal "gezwungen" sind sich zur PS5 zu bewegen.
      Über die Wortwahl lässt sich streiten, aber es bleibt dabei dass man den Kunden dazu bewegen will, doch bitte die ach so bessere PS5 Version zu kaufen.
    • Zeldafreak21 schrieb:

      Selbst wenn der DLC gegen alle Erwartungen doch noch für die PS4 herauskommt, dass er für 6 Monate exklusiv für PS5 erscheint, heisst ja, abgesehen vom Exklusivdeal zwischen SE und Sony, dass Spieler, die die gesamte Handlung dieses unfertigen Spiels erahnen möchten, nunmal "gezwungen" sind sich zur PS5 zu bewegen.
      Das heißt auch für jene die warten müssen, mal wieder konstant Spoilern auszuweichen. Wie gut das gelingt kennt man ja an der youtube Vorschlagfunktion. xD
    • Bin ja bereits seit der Ankündigung der Meinung, dass dieser Yuffie-DLC schon durch seine bloße Existenz ein faden Beigeschmack hat. Schließlich kann man dessen Inhalt bei einem von vorn herein als Mehrteiler angelegten Projekt ganz einfach als FESTEN BESTANDTEIL (z.B. in Form einer Sidequest) in FF7R-2 einbauen (und dieses dann vielleicht nicht in ganz so ferner Zukunft veröffentlichen, wie momentan zu befürchten ist).
      Wenn ich die Wendung sehe, welche die Diskussion in diesem Thread mittlerweile eingeschlagen hat, betrachte ich meine Ausgangsthese zunehmend als empirisch gestützt. :D
      "There is only one way to come into this world - but so many ways to leave"
      (Sami Lopakka)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kelesis ()

    • Fayt schrieb:

      Es geht ums Prinzip das man einen DLC nicht von dem Spiel entkoppeln sollte zu dem es gehört.
      Wird er doch nicht...der DLC gehört eben (zumindest vorerst) zur PS5-Version. ;)
      Zum Rest kommt auch bald noch was ;)

      Zeldafreak21 schrieb:

      Der Zwang entsteht dadurch, dass man angekündigt hat, dass der DLC eine gewisse Relevanz für die Hauptstory hat und dem Kunden so suggeriert wird, er müsse diesen gespielt haben um die Handlung im weiteren Verlauf besser verstehen zu können.
      Selbst wenn der DLC gegen alle Erwartungen doch noch für die PS4 herauskommt, dass er für 6 Monate exklusiv für PS5 erscheint, heisst ja, abgesehen vom Exklusivdeal zwischen SE und Sony, dass Spieler, die die gesamte Handlung dieses unfertigen Spiels erahnen möchten, nunmal "gezwungen" sind sich zur PS5 zu bewegen.
      Über die Wortwahl lässt sich streiten, aber es bleibt dabei dass man den Kunden dazu bewegen will, doch bitte die ach so bessere PS5 Version zu kaufen.
      Sorry, aber...Wer nur aufgrund von Suggestionen keine Eigenen Entscheidungen treffen kann (sich durch Suggestionen wirklich richtig geZwungen sieht, eine Handlung zu tätigen, die jenen Person, ohne jegliche Suggestionen, nicht tätigen würde) , Dem gehören sehr viele Rechte entzogen / garnicht erst erteilt (wie z.B. sich Spielekonsolen und zugehörige Software zu kaufen...komm eben grad nicht auf den richtigen Fachbegriff. )
      Also Ich find es schOn ziemlich eigenartig, wie so manche Menschen...reagieren...und sich öffentlich angegriffen / angeprangert / diskreditiert fühlen...während DIESE, vOrher, andere Menschen (Hier aber doch mEist eher Firmen, hinter Denen sich aber, wer hätte es gedacht, auch Menschen verbergen) öffentlich angriffen / anprangerten / diskreditierten :!:
      :thumbdown:
    • Kelesis schrieb:

      Bin ja bereits seit der Ankündigung der Meinung, dass dieser Yuffie-DLC schon durch seine bloße Existenz ein faden Beigeschmack hat. Schließlich kann man dessen Inhalt bei einem von vorn herein als Mehrteiler angelegten Projekt ganz einfach als FESTEN BESTANDTEIL (z.B. in Form einer Sidequest) in FF7R-2 einbauen (und dieses dann vielleicht nicht in ganz so ferner Zukunft veröffentlichen, wie momentan zu befürchten ist).
      Wenn ich die Wendung sehe, welche die Diskussion in diesem Thread mittlerweile eingeschlagen hat, betrachte ich meine Ausgangsthese zunehmend als empirisch gestützt. :D

      Man hätte den DLC der ja wie selber gesagt Nahtlos in den 2. Part Übergeht auch einfach als Prolog in den 2. Teil bringen können....wäre nicht das 1. Game mit 10+ Std Prolog.

      Aber dann gäbe es wieder zig Millionen Fans die alle 3 Tage rumgeheult hätten wann denn nun Part 2 kommt.

      Jetzt hat man zig Millionen Fans die Rumheulen das sie den DLC nicht spielen können.


      Mir persönlich geht der DLC so am Arsch vorbei. Ich habe zwar keine PS5 aber selbst wenn ich eine hätte dann würde ich ihn mir nicht kaufen. Der DLC knüpft NAHTLOS an Part 2 an....geil dann hab ich 10 Std Spass mit dem DLC und darf dann 2 Jahre warten UND hab noch nen Kack Gefühl weil der DLC 100% mit nem harten Cliffhanger enden wird.

      Dann warte ich doch lieber bis kurz vor Release von Part 2, hol mir den DLC für nen 5er im Sale und Spiel dann beides Zeitnah durch.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Schattenflamme schrieb:

      Wenn der DLC nun noch gleich für PS4 erscheinen würde, würden sich dann sicherlich die meisten, derer, die sich eben über jene Tatsache beschweren, dass es eben nicht so ist, dann eben darüber beschweren, dass Part2 nicht gleich auf PS4 erscheint...wenn dem so wäre (dass Part2 auch gleich auf PS4 erscheinen würde) , dann eben bei Part3...usw. ...bis jeder Part auch gleich auf PS4 erschienen ist.

      Genau das habe ich aber, und ich habe viel zu dem Thema gelesen, bisher noch gar nicht gehört. Denn wenn Part 2 dann wirklich 2022/2023 erscheint wird nun wirklich niemand mehr über die PlayStation 4, mit großer Wahrscheinlichkeit, reden. Es sei denn das komplette Jahr 2022 würde noch unter dem Stern stehen, dass es nur begrenzt PlayStation 5 Geräte geben würde. Aber irgendwo muss man realistisch bleiben, keiner erwartet ernsthaft mehr Remake Part 2 für die PlayStation 4. Bestimmt wird es noch einige Träumer geben, aber die Mehrheit ist denke ich absolut heiß darauf, den neusten Teil mit der dann besten Konsolen-Hardware zu zocken. Wir reden hier nicht von einem Titel, der in wenigen Monaten erscheint sondern wirklich wohl noch in einer fernen Zukunft liegt.

      Wie das mit dem DLC gelaufen ist, ist halt maximal unglücklich gewesen. Diese Exklusivverträge werden abgeschlossen worden sein, bevor es so schlecht um die Verfügbarkeit der neuen Konsolen stand. Hätte man zurückrudern können? Schwer zu sagen, Capcom hat es mit Resident Evil 8 ja getan wo das Spiel vorab exklusiv für die neuen Konsolen angekündigt wurde. Aber je mehr Zeit verging desto mehr ruderte man zurück und stellte auch Versionen für die alten Plattformen in Aussicht. Und so kam es dann auch.

      Was da für ein zeitexklusiver Deal zwischen Sony und Square Enix abläuft ist schwer zu sagen. Ich bezweifle, dass der DLC weder nachträglich für PlayStation 4 Systeme erscheint und mittlerweile glaube ich auch, das komplette Remake wird sehr wahrscheinlich Konsolen-Exklusiv auf PlayStation Geräten erhältlich sein und eben nachträglich 2022 für PC erscheinen. Genau das sehe ich aber auch nicht als Problem. Die Geschichte mit dem DLC ist halt was anderes und hinterlässt doch nen faden Beigeschmack. Gefühlt gehört das Teil noch zum ersten Part des Remakes. Inwieweit das technisch nicht möglich war, wird sich zeigen. Ich wette darauf, irgendwelche unsichtbaren Ladezeiten hat man auch dort wieder versteckt^^
      Zuletzt durchgespielt:

      Resident Evil Zero 6,5/10, Maneater 7/10, Cyber Shadow 6,5/10

    • Kelesis schrieb:

      Auch hier muss man sich fragen, ob besagte PS5-Version bei einer zur PS4 (fast) lückenlos abwärtskompatiblen PS5 überhaupt sein muss.Frisst sinnlos Zeit und Ressourcen, die in FF7R-2 besser investiert wären...

      An dem PS5 Upgrade sitzt aber nicht nen 100 Mann starkes Team. Die Upgrade Version wird gerade mal nen recht überschaubares Team machen und so groß ist der Aufwand nicht.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Fayt schrieb:

      Auf die Provokation vom zweiten Zitat gehe ich gar nicht erst ein. Wenn du meine Beiträge mal richtig lesen würdest, dann hättest du auch gesehen das ich in gewissen Punkten CloudAC bezüglich eines klaren Cuts zustimme. Nicht immer Cherry picking betreiben.
      Sorry, aber...Ich kann keinen groben Fehler finden, den ich begangen haben könnte :!: ...Klär mich doch bitte mal auf...wenn du es kannst ?(

      Somnium schrieb:

      Genau das habe ich aber, und ich habe viel zu dem Thema gelesen, bisher noch gar nicht gehört. Denn wenn Part 2 dann wirklich 2022/2023 erscheint wird nun wirklich niemand mehr über die PlayStation 4, mit großer Wahrscheinlichkeit, reden. Es sei denn das komplette Jahr 2022 würde noch unter dem Stern stehen, dass es nur begrenzt PlayStation 5 Geräte geben würde. Aber irgendwo muss man realistisch bleiben, keiner erwartet ernsthaft mehr Remake Part 2 für die PlayStation 4. Bestimmt wird es noch einige Träumer geben, aber die Mehrheit ist denke ich absolut heiß darauf, den neusten Teil mit der dann besten Konsolen-Hardware zu zocken. Wir reden hier nicht von einem Titel, der in wenigen Monaten erscheint sondern wirklich wohl noch in einer fernen Zukunft liegt
      Wird wohl daran liegen, dass Jetzt eben durch den DLC so eine Welle geschlagen wird. Wär der DLC nicht (oder doch auch für PS4) und wäre statt dem DLC als nächstes eben erst Part2 angekündigt worden und Dieser dann nur für PS5, dann wär die aktuelle Welle eben nicht Jetzt, sondern dann zur Part2-Ankündigung. Bin ich überzeugt von. Durch den DLC gibt es aber eben Jetzt schon so ne Negativ-Welle, dafür aber bei den nächsten PARTS wohl nimmer so, da sich die Leute ja schon ausgelassen und "dran gewöhnt" haben. ;) ...Außer natürlich SE würde noch ein Hin & Her daraus machen.
      Also Ich find es schOn ziemlich eigenartig, wie so manche Menschen...reagieren...und sich öffentlich angegriffen / angeprangert / diskreditiert fühlen...während DIESE, vOrher, andere Menschen (Hier aber doch mEist eher Firmen, hinter Denen sich aber, wer hätte es gedacht, auch Menschen verbergen) öffentlich angriffen / anprangerten / diskreditierten :!:
      :thumbdown:
    • Fayt schrieb:

      Es geht ums Prinzip das man einen DLC nicht von dem Spiel entkoppeln sollte zu dem es gehört.

      Von diesem "Prinzip" hör ich heute zum ersten Mal und halte es ehrlich gesagt für ziemlichen Nonsens. Der Yuffie DLC war zu Anfang ja garnicht geplant sondern kam erst im Laufe der PS5 Überarbeitungen hinzu. Wurde auf JPG auch ein Artikel drüber verfasst. Es wird also wohl nichts mit dem Exklusiv-Deal im Speziellen zutun haben.

      Und zumindest in diesem Fallbeispiel kann man als Entwickler ja davon ausgehen, dass sich jeder, der sich weiterhin für Final Fantasy 7 Remake interessiert, sich eine PS5 zulegen will. Von dieser Prämisse aus wählt man selbstverständlich dann die bessere Plattform, weil diese halt mehr Möglichkeiten bietet, etwas anzubieten, was das Geld auch wert ist und wo die Entwickler ein erstes Feedback auf die Neuerungen für Part 2 erhalten.

      Die Alternative wäre eben gewesen, etwas zu entwickeln, was technisch gesehen entsprechend rückständig ist und weniger Spaß bringt, aber im Grunde dieselbe Gruppe von Leuten anspricht. Ich kann da keinen prinzipiellen Vorteil drin erkennen, das zutun. Lediglich den derzeit vorübergehenden Nachteil, dass eben ein Mangel an Konsolen herrscht. Aber sofern es nur vorübergehend ist, ist es für einen Entwickler kein Grund, darauf zu verzichten.



      Kelesis schrieb:

      Auch hier muss man sich fragen, ob besagte PS5-Version bei einer zur PS4 (fast) lückenlos abwärtskompatiblen PS5 überhaupt sein muss.
      Frisst sinnlos Zeit und Ressourcen, die in FF7R-2 besser investiert wären...

      Sowas macht man nur, wenn entpsrechende Ressourcen frei sind und nicht gebraucht werden. Da braucht man sich wirklich keine Sorgen zu machen, dass da irgendwas verloren geht. Und wenn es das Gesamterlebnis am Ende abrundet und das Feedback bei der Entwicklung hilft, sollte man imho nicht drauf verzichten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Chocomog ()

    • Chocomog schrieb:

      Von diesem "Prinzip" hör ich heute zum ersten Mal und halte es ehrlich gesagt für ziemlichen Nonsens. Der Yuffie DLC war zu Anfang ja garnicht geplant sondern kam erst im Laufe der PS5 Überarbeitungen hinzu. Wurde auf JPG auch ein Artikel drüber verfasst. Es wird also wohl nichts mit dem Exklusiv-Deal im Speziellen zutun haben.

      Und zumindest in diesem Fallbeispiel kann man als Entwickler ja davon ausgehen, dass sich jeder, der sich weiterhin für Final Fantasy 7 Remake interessiert, sich eine PS5 zulegen will. Von dieser Prämisse aus wählt man selbstverständlich dann die bessere Plattform, weil diese halt mehr Möglichkeiten bietet, etwas anzubieten, was das Geld auch wert ist und wo die Entwickler ein erstes Feedback auf die Neuerungen für Part 2 erhalten.
      Klar das Ziel ist natürlich so definiert, es is halt doch irgendwo fad erstmal in die nächste Gen springen zu müssen wenn man vorerst nur den kleinen Schnipsel spielen will. Was den DLC und die Nachplanung angeht trifft das ja aber auch viele andere zu ich denke so leicht kann man es sich auch nicht machen, aber ich versteh deinen Standpunkt. Zufrieden macht einen die Entscheidung aber auch nicht. ^^ Klar es ist kein ehernes Gesetz, aber wo hatten wir das bei DLCs bisher das es solch einen Fall gab? ^^
    • Fayt schrieb:

      Zufrieden macht einen die Entscheidung aber auch nicht.

      Es scheint so, als würde es für die jetzige Situation keine Möglichkeit geben, alle zufrieden zu stellen. Nur ist die eine Variante halt ein vorübergehendes Problem und das Andere wäre für immer weggeschmissenes Potential. Zumindest was den Yuffie Part betrifft. Da ist mir die jetzige Variante doch lieber.


      Fayt schrieb:

      Klar es ist kein ehernes Gesetz, aber wo hatten wir das bei DLCs bisher das es solch einen Fall gab?

      Ich weiß nicht, ob es wichtig ist oder sein sollte, ob jemand anders etwas schonmal gemacht hat oder nicht. In dem Fall würde es FF7 ja wahrscheinlich garnicht geben.

      Prinzipiell ist es ja so, dass bei einem Cross Gen, der Titel für die neuere Konsole auch entsprechend technische, inhaltliche und spielerische Vorteile bietet. Nur muss das Spiel für die neue Konsole in der Regel dann auch ganz neu kaufen und dort ist dann alles als Gesamtpaket enthalten.

      Hier hat man mit der DLC Variante jetzt eben die zusätzliche Möglichkeit, neue Inhalte zu kaufen und den Rest umsonst zu bekommen. Dadurch spart man derzeit zumindest 20 Dollar gegenüber der PS5 Retail Version. Aber ansonsten ist es jetzt nicht sooo anders von den anderen Cross-Gen Titeln. Wobei das natürlich von Titel zu Titel auch unterschiedlich ist. Die müssen wir jetzt hoffentlich nicht alle einzelnd durchgehen. ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chocomog ()

    • Fayt schrieb:

      Klar es ist kein ehernes Gesetz, aber wo hatten wir das bei DLCs bisher das es solch einen Fall gab? ^^

      Borderlands z.b dort wird Storybedingt in Teil 3 auf die Telltale Borderlands Reihe eingegangen.

      Resident Evil 7 macht seine DLCs ebenfalls zum Teil Relevant für den Plot von Village (Auch wird für den Fall von Village sogar ne Entscheidungsoption von Teil 7 komplett übergangen)

      Die Komplette KH 0.2 Aqua Episode
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Chocomog schrieb:

      Kelesis schrieb:

      Auch hier muss man sich fragen, ob besagte PS5-Version bei einer zur PS4 (fast) lückenlos abwärtskompatiblen PS5 überhaupt sein muss.
      Frisst sinnlos Zeit und Ressourcen, die in FF7R-2 besser investiert wären...
      Sowas macht man nur, wenn entpsrechende Ressourcen frei sind und nicht gebraucht werden. Da braucht man sich wirklich keine Sorgen zu machen, dass da irgendwas verloren geht. Und wenn es das Gesamterlebnis am Ende abrundet und das Feedback bei der Entwicklung hilft, sollte man imho nicht drauf verzichten.
      Dann frage ich an dieser Stelle aber offiziell, wann SE seit seiner Gründung 2003 jemals ernsthaft Ressourcen frei hatte, die sich großzügig hätten verscherbeln lassen? War es nicht stets so, dass Spiele mitunter Jahre später erschienen als ursprünglich angedacht? Das sieht für mich nach geradezu strukturellen Fehlplanungen aus, die man als Teil der DNA des Konzerns betrachten kann, nicht nach Ressourcenüberschuss.
      Und der DLC wurde meines Erachtens nicht gemacht, weil das Entwicklerteam nicht ausgelastet ist sondern weil man womöglich inzwischen firmenintern davon ausgeht, dass zwischen Part 1 und und Part 2 des Remakes am Ende um die drei Jahre liegen könnten. Möglicherweise wären es ohne den DLC nur zweieinhalb gewesen, aber auch das ist viel, wenn man bedenkt, dass es insgesamt mindestens 3, eher 4 Teile geben dürfte, von denen der letzte vermutlich rund 10 Jahre nach dem ersten erschient - diese Aussicht ist ein echtes Trauerspiel, wenn ihr mich fragt.
      "There is only one way to come into this world - but so many ways to leave"
      (Sami Lopakka)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kelesis ()

    • Ich denke, du weißt genauso gut wie ich, dass Verschiebungen schon immer ganz normal waren und jede große Firma - besonders in der Unterhaltungsbranche - betreffen. Und sie geschehen aus unterschiedlichsten Gründen.

      Neben dem obligatorischen nicht fertig sein auf der technischen Seite, lässt sich auch grundsätzlich sagen, dass man als Entwickler sowieso nie zu 100% fertig ist. Es gibt immer etwas, was man am nächsten Tag vllt doch noch wieder anders oder besser machen will. Verbesserungspotential, das man noch ausschöpfen möchte. Das liegt in der Natur der Sache als kreativer Kopf. Da ist man nie mit sich 100% zufrieden. Oft geschehen Verschiebungen aber auch aus finanziellen Gründen oder aufgrund der Konkurrenz, die eventuelle Einnahmen in den ersten paar Wochen gefährdet und kommen von der Chef-Etage.

      Insofern sind Release-Termine nie zu 100% vorausplanbar. Man kann lediglich auf ein bestimmtes Zeitfenster hinarbeiten und dann schauen, wie es am Besten passt.

      Und die seltsame Vorstellung, dass je mehr Leute am Tisch sitzen, ein Projekt auch schneller zu seinem angestrebten Ergebnis kommt, ist auch einfach blödsinn. Das kann auch genau umgekehrt ausfallen und hängt vom Fleiß und Kompetenz jedes Einzelnen ab.

      FF7R hat man jedenfalls ja nur einen Monat verschoben und das ist für normale Verhältnisse sehr wenig.

      Und für Remake Part 2 gibt es noch überhaupt nichts an offizieller zeitlicher Vorstellung. Ob die Entwicklung nun 2 1/2 oder 3 Jahre dauert, spielt daher doch überhaupt keine Rolle für irgendwen. Abgesehen davon, dass man nebenher auch noch First Order und Ever Crisis am Laufen hat - eben weil man Ressourcen frei hatte und das ist ja bekannt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Chocomog ()