[Multi] DMC: Devil May Cry

  • Hier der Trailer zur Definitive Edition


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Shadow Hearts(Playstation 2)



    Abandoned/Paused:

    Resident Evil 5(Playstation 5)


    Terminated:

    Koudelka(PSX Mini)

    Rise of the Ronin(Playstation 5)

  • Ein Nachfolger des Reboots (also DmC 2) wäre mir persönlich lieber gewesen. Aber dazu war es wohl ein zu krasser Ladenhüter, schade. Ich fands gut, aber hab die PS3-Version und brauche die hier bestimmt nicht.

  • Trailer in 60fps


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Unterschiede sind so dermaßen deutlich, das ich mir es auch noch mal ein zweites mal holen werde.

  • Die Kritiken sprechen für sich. Die HD-Version bekommt im Schnitt 86% auf Metacritic. Ich hätte sogar Bock auf einen zweiten Durchlauf. Nach dem dritten Teil ist DMC das beste Devil May Cry, wie ich finde :D

  • Naja, die originale Fassung hatte genau die gleiche Wertung, auch der Unterschied von Meta- und Userscore war ungefähr der gleiche.


    Ich finde immer noch Devil May Cry 4 am besten, gutes gameplay, geile athmosphäre, imo bestes level-Design der Serie und 2 spielbare Charaktere(Nero & Dante).


    der Soundtrack war außerdem sehr geil und die Grafik hob sich weit vom 3. Teil ab. Ich bin echt gespannt, wie sich Devil May Cry 4 - Special Edition machen wird, in dem kurzen trailer sah es schon etwas besser aus, als die PC Version(welche ich noch habe).


    DMC ist einfach kein richtiges Devil May Cry mehr, das haben selbst die Entwickler eingesehen und es wurde offiziell schon bekanntgegeben, dass man sich beim nächsten Teil wieder an dem originalen Devil May Cry orientiert. Hauptgrund dafür sind die schlechten Verkaufszahlen und die Erkenntnis, dass die Mehrheit DMC nicht mochte.



    Nicht falsch verstehen, DMC ist ein gutes Spiel an sich und die Wertungen sind völlig gerechtfertigt. Aber es kommt imo nicht annähern an die originalen Devil May Cry-Teile heran, bis auf das gameplay, was wirklich sehr gut ist in DMC - aber keinen großen Wiederspielwert hat.

  • Ich bin auch auf den 4er gespannt.


    DMC hat mir sehr gut gefallen, ich fand das Leveldesign super, die Optik super & den Soundtrack habe ich gefeiert.
    Ich hatte auch mit dem jungen Dante kein Problem & würde einen 2ten Teil davon durchaus gerne haben wollen.


    Die Definitive Edition werde ich aber nicht holen, zumindest nicht für den Preis.
    Man bekommt zwar viel mehr geboten als in vielen anderen Remaster/Remakes, aber trotzdem.
    Ich habe hier eh noch große Mengen an spielen liegen & in wenigen Tage ist schon Bloodborne da.
    Wenn ich DMC aber noch nicht gespielt hätte, würde ich es mir aufjedenfall jetzt holen^^

  • Bestimmt verurteilt man mich morgen als Thread-Necromancer. Da aber Devil May Cry ein aktuelles Thema wieder ist, hole ich diesen Thread ja nach über drei Jahren wieder hoch.


    Ich hatte nie eine all zu hohe Meinung über DmC, wollte es aber mal durchspielen bevor dann der neue nummerierte Teil kommt. Insgesamt muss ich sagen, hat sich diese extrem negative Meinung, die ich damals nach den ersten Missionen hatte, schon ins bessere gewandelt haben. Ich bin jetzt kurz vorm Ende und ab Mission 10 ungefähr zieht das Spiel auch ordentlich an. Es ist kurzweilig und versucht bierernst eine Story zu erzählen. Dieses B-Movie Flair wird Devil May Cry aber nie los und wenn man den Trash-Faktor nochmal etwas erhöhen will, dann schaltet man einfach die großartige deutsche Vertonung ein, wo mit sehr großer Wahrscheinlichkeit das Studio in Offenbach wieder seine Finger im Spiel hatte. Die Performance mancher Sprecher ist einfach zum brüllen. Das meine ich nicht einmal besonders abwertend.


    Dennoch wäre es jetzt kein Spiel, was ich mir wie die Teile davor ein zweites mal geben würde. Obwohl versucht wird, eine ernste Story zu erzählen, wirkt diese durch die ganzen Klischees oftmals unfreiwillig komisch und die Charaktere bleiben überraschend Platt. Die Original-Reihe macht da keinen Hehl draus, bei DmC wirkt manchmal alles etwas gezwungen. Gegen die neu erdachten bekannten Charaktere habe ich nie was gehabt, es wäre aber es wäre schon etwas mehr Luft nach oben drin gewesen.


    Kampfsystem gefällt mir soweit ganz gut, leider komme ich durch den Waffen-Overkill immer wieder durcheinander. Auch kommts mir vor als wäre der Controller noch nicht erfunden, der genug Knöpfe für DmC hat. Das Design der Level, mein damals größer Kritikpunkt, schwankt jenseits von Gut und Böse. Einige Level sind durchaus ansehnlich, andere wiederum sehen dahin gerotzt aus und wenig kreativ. Besonders frage ich mich doch, was diese Platforming-Abschnitte sollen. Manchmal fühlt sich das Spiel wirklich an wie ein Platformer. Solche Passagen gabs auch immer mal wieder in den alten Spielen, aber nie so übertrieben viele.


    Es einmal zu spielen war insgesamt solide, mehr aber nicht. Muss auch gestehen, mir ist das Spiel mit seinen blinkenden Neon-Farben zu bunt und mit seiner ganzen art viel zu hyperaktiv. Die ADS-Krone hat dem ganzen der Soundtrack aufgesetzt, den ich bei zwei Missionen bereits ausschalten musste. Es gibt Passagen, da passt die Musik ganz gut zu den Kämpfen, die meiste Zeit jedoch empfinde ich sie einfach als nerviges Geschrammel was in meinen Ohren weh tut. Noisia und Combichrist haben ihre Fans, da will ich auch nichts gegen sagen, aber so etwas brauche ich kein zweites mal. Weder noch einmal bei Devil May Cry noch überhaupt jemals wieder in einem Videospiel.


    Etwas Abwechslung wer manchmal echt nicht verkehrt gewesen. Etwas Metalcore hätte nicht geschadet, wo es dann vielleicht auch mal ein paar melodische Passagen gegeben hätte. So ein Track wie "We shall never surrender" aus Teil 4 habe ich hier schmerzlich vermisst (und der nimmt ja auch noch überraschend melodische Züge nach der Hälfte an).

    "The best and most reliable healer in a JRPG" - Sora

    Happy 90th. Birthday, Donald Duck



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • Hast du dich auch an den Vergil DLC versucht?


    Den habe ich gerade beendet^^


    Meine Meinung dazu lasse ich nun besser mal. Aber das war ja, wie ich finde, echt mal gar nichts. Das letzte Level war ja sogar noch einmal das gleiche wie das erste, nur hat man dort unzählige Gegner gespammt. Dagegen wirkt der End of Zoe DLC bei Resident Evil 7 beinahe gut.


    Insgesamt muss ich sagen, ich werde mit den Spielen von Ninja Theory einfach nicht so recht warm. Das war bei ihren vorherigen Spielen bereits so und vermutlich würde ich über Hellblade die gleiche Meinung haben.

    "The best and most reliable healer in a JRPG" - Sora

    Happy 90th. Birthday, Donald Duck



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • Servus Leute,


    ich bin gerade dabei die vergangenen Spiele, die ich verpasst habe, nachzuholen. Aktuell bin ich dabei die DmC-Serie nachzuholen. Den ersten Teil habe ich nun durchgespielt und generell kann ich verstehen, wieso die Serie zu der Zeit so erfolgreich und auch neu war.


    Jedoch musste ich mich beim ersten Teil wirklich durchkämpfen. Auch beim zweiten Teil ist dies der Fall. Da bin ich aktuell am Ende des Spiels und bin eher nicht motiviert, auch den dritten oder die anderen Teile anzuspielen.


    Dieses ganze stumpfe 'einfach mal draufkloppen' ist da absolut nicht meins. Und die Story passt auch auf ein DinA6-Blatt. Weil ich am liebesten Spiele mit einer vernünftigen Story spiele, tue ich mich aktuell mit DmC wirklich schwer.


    Wie sind denn die anderen Teile? Genauso auf Hack 'n' Slay getrimmt und hier und da einfach mal ein paar Cutscenes mit nahezu keiner und extrem oberflächlicher Handlung? Oder gibt sich das ganze in den späteren Teilen?



    Danke euch. :)

  • Vielen Dank für die Antwort PrinceNoctis.


    Bei mir ist es wichtig, dass das Spiel eine Geschichte erzählt und ich Sinn in dem finde, was ich spiele. Bei 'Devil May Cry' ist dies nicht der Fall. Einfach nur dieses sinnfreie Hack 'n' Slay, nur um von A nach B zu kommen. Das erfüllt mich absolut nicht. Da kann die Grafik noch so gut sein, aber für mich ist das ganze nichts. Es muss da schon ein vernünftges Ziel mit Tiefe in der Geschichte geben.


    Dann werde ich einmal DmC ausprobieren. Generell ist das Kampfsystem bei 'Devil May Cry' ja schon echt klasse, nur darf es nicht zu heftig übertrieben sein, sodass gefühlt jede Taste 10x mit verschiedenen Dingen und Kombos belegt ist.


    Daher bin ich schon auf DmC gespannt. Danke für den Tipp.