Resident Evil: Das nächste Remake soll kommen, aber es geht nicht chronologisch weiter

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Ein bekannter Insider behauptet, dass derzeit ein Remake des ersten „Resident Evil“-Spiels bei Capcom in Arbeit sei. Nach der Veröffentlichung des Remakes von Resident Evil 4 aus dem Jahr 2023 haben einige Fans darüber spekuliert, was als Nächstes für Capcoms langlebige Survival-Horror-Serie ansteht.

    Als ziemlich sicher gilt natürlich die Fortführung der Serie mit Resident Evil 9 – hier häuften sich zuletzt auch entsprechende Gerüchte. Aber auch die Remake-Sparte dürfte fortgeführt werden, erfreuten sich die bisherigen Neuauflagen doch großer Beliebtheit unter Fans und KritikerInnen. Nicht zuletzt schnitten die Titel auch an den Kassen gut ab.

    Der Serienauftakt wurde bei der beliebten Remake-Offensive allerdings übersprungen. Nun kann man argumentieren, dass Resident Evil bereits eine Neuauflage erhielt – und zwar jene für Nintendos GameCube aus dem Jahr 2002. Es wurde später für zahlreiche weitere Plattformen portiert. Nach über 20 Jahren würde sich ein weiteres Remake im Stile der frischen Neuauflagen von Resident Evil 2, 3 und 4 aber sicher gut machen.

    Und ein eben solches deutet Insider Daniel Richtman (auch bekannt als DanielRPK) jetzt über seinen Patreon-Auftritt an. Er stellt dabei das 30-jährige Jubiläum der Serie in Aussicht, das im Jahr 2026 stattfindet – ein Remake des Serienauftakts wäre sicher passend zu den Feierlichkeiten.

    Würdet Ihr euch über ein Remake von Resident Evil freuen?

    via GameRant, Bildmaterial: Resident Evil HD-Collection, Capcom

  • Nein, brauch ich absolut nicht. Ich liebe das erste Resi, aber ich hab es seit der psx nun so oft gespielt. Ob als Original oder auf dem NGC. Irgendwann ist der Drops (zumindest für mich) auch mal gelutscht.

    images?q=tbn:ANd9GcTXx8Ayyem9HJzZ2F0eP4o6RL4VDQ6LBH0vYQ&usqp=CAU

    --- Zocke ich gerade auf meiner Nintendo Switch OLED ---

  • Wie ich schon gestern im Thread geschrieben habe, die Remakes von Capcom waren bisher immer so eigenständig, dass man immer sagen kann, es ist eine bekannte Geschichte völlig neu erzählt. Das beste Beispiel ist bis Heute dafür das Resident Evil 3 Remake (welches ich echt gut finde). Man hatte von vornherein ne klare Vision, dass das Spiel komplett anders als das Original wird. Hat extrem vielen nicht geschmeckt, für mich war es ein weiterer Beweis dafür, dass die Teams hinter Resident Evil eben nicht nur alte Suppen wieder neu aufwärmen und einfach ne neue Tapete auf mehrere alte Schichten tapezieren.


    Und hier wiederhole ich mich ebenfalls, aber zu einem 30. Serienjubiläum hat so ein Projekt noch einmal ne größere Relevanz. Vorher wird sowieso Resident Evil 9 erscheinen, also wieder was neues. Wäre nur schön, wenn Capcom sich wirklich mal die Mühe machen würde, endlich die Original PlayStation-Trilogie vernünftig neu aufzulegen.

    "Got weak and old

    Another goddamn year

    I got no new attitude

    For this fucking new year"



    Zuletzt durchgespielt:



    Little Kitty, Big City: 8,5/10

    Gears of War 2: 7,5/10

    Asterix & Obelix: Slap Them All!: 4,5/10

  • Ich hoffe die behalten das Messer Blocksystem von Resident Evil 4 Remake bei das beste seit langsam in ein Videospiel habe erst gestern durch ein Video gelernt dass man damit auch Regenerators Blocken kann xD.


    Aber ja bitte kein RE5/6 Remake sondern direkt Veronica oder Teil 1.

    Derzeit:

    Wolf Among Us


    Zuletzt:

    Xenosaga 3 10/10

  • Schade ich hätte mich echt auf ein Remake von Teil 5 und 6 gefreut da dass die Spiele in der Reihe waren wo ich am meisten spaß dran hatte. Die Story und Charaktere waren zwar genauso schlecht wie bei allen anderen Teile, aber der Coop Modus den ich mit einen Kumpel gespielt hatte, hat einfach so viel spaß gemacht. Vor allem wenn man sich nebenbei noch den ein oder anderen schluck hochprozentiges gönnt. An die Abende denke ich gerne noch zurück. Wäre echt schön gewesen wenn sie die Spiele mit Coop Modus auch geremaked hätten. da mich die normalen Resident Evils nicht mehr interessieren, muss ich wohl warten bis wieder eins mit Coop oder halt Vr Modus erscheint damit ich wieder ein Teil kaufe.

    Gespielt 2024 Part 1

  • Ich brauche ehrlich gesagt auch nicht noch ein Remake von Teil 1, vor allem weil das Remake eigentlich eh perfekt ist.


    Falls schon wieder nicht Code Veronica kommt, verstehe ich auch nicht wirklich was sie selber gegen das Spiel haben.

    Ansonsten würde sich für ein Remake im Co-Op Stil natürlich Zero noch enorm anbieten.


    Das beste Beispiel ist bis Heute dafür das Resident Evil 3 Remake (welches ich echt gut finde). Man hatte von vornherein ne klare Vision, dass das Spiel komplett anders als das Original wird. Hat extrem vielen nicht geschmeckt, für mich war es ein weiterer Beweis dafür, dass die Teams hinter Resident Evil eben nicht nur alte Suppen wieder neu aufwärmen und einfach ne neue Tapete auf mehrere alte Schichten tapezieren.

    Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Ich finde das Remake ist eines der besten Beispiele dafür, dass moderne Technik ein Werk nicht unbedingt besser machen muss. Nicht nur, dass enorm viel aus dem Original fehlt, die hinzugefügten neuen Sachen sind auch noch total schlecht oder unsinnig gewesen. Nemesis wirkt auch total harmlos und lächerlich in dem Remake, kein Vergleich noch mit dem Tyrant aus dem RE2 Remake.


    Und natürlich ein Armutszeugnis, eine der besten Intro Szenen der Serie hat es nicht mal in das Remake geschafft.


    Ich war insgesamt absolut enttäuscht von dem Remake, das einzige gute ist das Charaktermodell von Jill.

  • Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Ich finde das Remake ist eines der besten Beispiele dafür, dass moderne Technik ein Werk nicht unbedingt besser machen muss. Nicht nur, dass enorm viel aus dem Original fehlt, die hinzugefügten neuen Sachen sind auch noch total schlecht oder unsinnig gewesen. Nemesis wirkt auch total harmlos und lächerlich in dem Remake, kein Vergleich noch mit dem Tyrant aus dem RE2 Remake.


    Kommt halt denke ich drauf an, welche nostalgischen Beziehungen man noch zum Original hat. Ich war aber auch niemand, der das Remake von Teil 3 sehnsüchtig erwartet hat und es somit auch nicht zum Vollpreis gekauft hat. Ich habe ja vor kurzem auch mal das Original von Anfang bis Ende erstmals durchgespielt, der einzige Hauptableger aus der Reihe, den ich nie selbst komplett gespielt habe und war ja aus ner Retro-Perspektive sehr begeistert von dem Spiel. Würde aber nicht mitgehen und sagen, dass Nemesis da ne wirklich große Bedrohung war. Er war meistens langsam und seine Angriffe konnte man leicht ausrechnen. Unberechenbar war er eher deswegen, weil er im Gegensatz zum Remake-Nemesis überraschender aufgetaucht ist während es im Remake feste Begegnungen sind. Aber nachdem Mr. X so eine prominente Rolle im Vorgänger hatte und davor Jack Baker in Teil 7 als Verfolger-Gegner, kann ich die Entscheidung schon nachvollziehen, wenn die denken, dass das Konzept sich abnutzt.


    Woraus man denke ich unbedingt lernen muss, ist, keine essentiellen Abschnitte zu cutten und diese nicht einmal durch etwas neues zu ersetzen, auch, wenn Remake 3 viele erweiterte Abschnitte im Gegensatz zum Original hat. Ich denke, die Kritik ist aber auch angekommen.


    Was mich bei einem erneuten Remake von Teil 1 interessieren würde, wäre halt, ob man das GameCube Remake berücksichtigt oder komplett Back to the Roots geht. Also keine Crimson Heads, keine Lisa Trevor und so etwas halt. Aber erstmal muss so ein Remake ja angekündigt werden. Ich habe irgendwie keinen Zweifel mehr dran, bin aber ehrlich, ich will nicht weiter auf Remakes vorwärts blicken sondern ein hoffentlich gelungenes Resident Evil 9 in Empfang nehmen^^

    "Got weak and old

    Another goddamn year

    I got no new attitude

    For this fucking new year"



    Zuletzt durchgespielt:



    Little Kitty, Big City: 8,5/10

    Gears of War 2: 7,5/10

    Asterix & Obelix: Slap Them All!: 4,5/10

  • Das beste Beispiel ist bis Heute dafür das Resident Evil 3 Remake (welches ich echt gut finde). Man hatte von vornherein ne klare Vision, dass das Spiel komplett anders als das Original wird.

    Naaaajjaaaaaa nicht wirklich. Bei Resi 2 hatte man auch voll die Vision, welche auch aufgegangen ist denn im Kern war noch alles da.


    Resi3 Remake ist einfach abgekackt weil im Kern eben nicht alles da war. Das man den Titel outgesourced und nicht In House entwickelt hat war ein Problem. Es wurden noch nicht mal neue Assets gemacht. (Sry keine neuen Zombie Modelle???? ich darf doch wohl bitten).


    Ich will jetzt nicht ausholen aber nee. Resi 3 Remake war kein gutes Remake. Wenn ich die Augen zu zwinke vielleicht ein gutes Game aber kein gutes Remake.


    Was mich bei einem erneuten Remake von Teil 1 interessieren würde, wäre halt, ob man das GameCube Remake berücksichtigt oder komplett Back to the Roots geht. Also keine Crimson Heads, keine Lisa Trevor und so etwas halt.

    Das allerdings ist eine gute Frage. Denke Lisa wird schon dabei sein. Sie kam mega gut an und kam auch in anderen Titeln vor.

    "Stand in the ashes of a trillion dead souls and ask the ghosts if honor matters. Their silence is your answer."

  • Leute, Leute, ihr müsst ein wenig weiter denken. Ihr denkt nur daran, ob es noch ein Remake des Spiels braucht, was zwar auch wichtig ist, aber denkt doch vor allem an die Memes!


    Stellt es euch vor: Wenn das erneute Remake von Resident Evil 1 wirklich 2026 kommt... dann wurde Resident Evil 1 zweimal geremaket, bevor überhaupt das eine Remake von Final Fantasy 7 komplett fertig wurde. Und das wäre einfach dermaßen lustig, dass ein erneutes Remake einfach kommen MUSS! Glaubt mir, ihr würdet nie aufhören, von mir lesen zu müssen, wie herrlich bekloppt das ist.


    Es wäre auch meines Wissens nach das erste Videospiel, dass bereits zwei richtig volle Remakes erhalten hätte... wenn das erste Hyperdimension Neptunia ihm nicht zuvor gekommen wäre. Großer Gott, wie ihr mich frustriert, Compile Heart!

    Reichte euch nicht schon der Titel des schnellsten Remakes nach gerade mal zwei Jahren???

    Ich wünschte, ich würde lügen, aber den Scheiß kann man sich echt nicht ausdenken, wie das Franchise gemolken wird.


    Mal davon abgesehen ist die Spencer Mansion bis heute die beste Puzzle Box der gesamten Reihe (was eigentlich sehr, sehr traurig ist) und ich wäre schon sehr neugierig, was man noch mit ihr anstellt.

    Und wenn wir mal ganz ehrlich sind: Capcom wird bis zum nächsten Reboot sicher nicht nochmal ein klassisches Survival-Horror-Game mit einer derartigen Puzzlebox machen, also sind Remakes wie dieses die einzige Chance, nochmal so ein Spielprinzip zu haben.

    Und, da hat Somnium recht, alle ihre Remakes sind unterschiedlich genug, dass auch Fans der Originale noch sehr viel Neues zu entdecken haben und, zumindest für mich gilt, diese Unterschiede zu erleben, wie die Entwickler mit den Erwartungen spielen... ist für mich manchmal sogar noch aufrgender als gänzlich neue Erfahrungen.


    Schließlich, aber nicht zuletzt: Das letzte großartige Resident Evil, dass KEIN Remake war, war das erste Evil Within. Also, bis Capcom mal wieder ein gänzlich neues Resi macht, dass mich komplett begeistern kann, nehme ich jedes Remake, dass ich kriegen kann.

    (Warum Leute Village mehr feiern als Evil Within 1 will mir bis heute nicht in den Schädel).

    4781d7f9dc3bfb411ea63eff031a41a0.gif


    Das Leben ist wie ein Roguelike mit Permadeath-Mechanik.

    Wer hat sich diesen Schwachsinn eigentlich ausgedacht?

  • Weil Evil Within kein Resident Evil war? Hallo?

    Oh, hi!


    Ist schon klar, aber Evil Within gilt unter den Fans ja schon wie der spirituelle Nachfolger zu Resident Evil 4 und hat, meiner Ansicht, die Formel wesentlich interessanter erweitert als Resi 5 und 6.

    Und einfach allgemein gesprochen halte ich The Evil Within für das deutlich überlegene Spiel.

    Ich könnte dir jetzt aufzählen, warum das so ist, aber ich habe hier schon beschrieben, warum ich The Evil Within für ein grandioses Meisterwerk halte, dass locker in einem Atemzug mit den besten Resis genannt werden kann und hier, warum ich Village für ein absolut grauenhaftes Desaster halte, dass ich nicht einmal mehr mit der Kneifzange anfassen würde.

    Zu beiden Kommentaren stehe ich auch heute noch zu 100%.


    (Um dich nicht totzusuchen, es sind die Posts 152 und 153 bei The Evil Within und Nummer 373 und 374 bei Village).

    4781d7f9dc3bfb411ea63eff031a41a0.gif


    Das Leben ist wie ein Roguelike mit Permadeath-Mechanik.

    Wer hat sich diesen Schwachsinn eigentlich ausgedacht?

  • Nein, brauch ich absolut nicht. Ich liebe das erste Resi, aber ich hab es seit der psx nun so oft gespielt. Ob als Original oder auf dem NGC. Irgendwann ist der Drops (zumindest für mich) auch mal gelutscht.

    Auch ich liebe das Orginal und GCN Remake ebenfalls und ich freue mich sollte ein neues Remake für PS5 oder PC kommen.


    Warum ist es für dich ausgelutscht, wenn du es liebst?

    Das ist doch ein Wiederspruch.


    Ich nehme so gut wie jeden Port, Remaster oder Remake meiner Lieblingsspiele mit.

  • Wie ich schon gestern im Thread geschrieben habe, die Remakes von Capcom waren bisher immer so eigenständig, dass man immer sagen kann, es ist eine bekannte Geschichte völlig neu erzählt. Das beste Beispiel ist bis Heute dafür das Resident Evil 3 Remake (welches ich echt gut finde). Man hatte von vornherein ne klare Vision, dass das Spiel komplett anders als das Original wird. Hat extrem vielen nicht geschmeckt, für mich war es ein weiterer Beweis dafür, dass die Teams hinter Resident Evil eben nicht nur alte Suppen wieder neu aufwärmen und einfach ne neue Tapete auf mehrere alte Schichten tapezieren.


    Und hier wiederhole ich mich ebenfalls, aber zu einem 30. Serienjubiläum hat so ein Projekt noch einmal ne größere Relevanz. Vorher wird sowieso Resident Evil 9 erscheinen, also wieder was neues. Wäre nur schön, wenn Capcom sich wirklich mal die Mühe machen würde, endlich die Original PlayStation-Trilogie vernünftig neu aufzulegen.

    Bin etwas verwirrt. "Die Orginal PlayStation-Trilogie vernünftig neu auflegen".


    Das haben die doch schon mit Teil 2 und 3, jetzt fehlt nur noch 1 das sich da einreiht.

  • Ich persönlich finde es weder witzig noch lustig. Du scheinst irgenwo eine Abneigung gegen Capcom zu haben.

    Jedes Studio Arbeit unterschiedlich lange. Du weißt schon das sowas wie Red Dead oder GTA 6 Jahre oder so dauert zu entwickeln. Red Dead 2 waren es sogar 7. Das ein so wichtiges Spiel wie FF7 so lange dauert ist verständlich und angesichts der Tatsache das mehrere Studios an mehreren Resi gleichzeitig arbeiten und diese zudem linearer sind als ein FF7, wenn man versteht was ich meine, dann ist das sogar irgendwie logisch und überhaupt kein Argument gegen Capcom. (Trotzdem sollte man Capcom nicht feiern, sind immer noch Kapitalisten genau wie EA und Microsoft und alle anderen).


    Ich bin absoluter Fan von Hyperdimension und weiß nichts von zwei Remakes.

    Denke du verwechselst irgendwas.

    Victory V war ein SpinOff, Re;Birth 1-3 war ein Remastered und das neue Re;Verse ist das erste Neptunia geremaked für PS5.


    Da stimme ich dir absolut zu, The Evil Within ist zu unrecht gehated und beide Teile ein Fantastisches Wagnis das aufgegangen ist mmn.


    Ich nehme generell jedes Remake und Remaster mit, ein Grund nochmal in meinen Lieblingsspielen nochmal Achievments zu sammeln oder es einfach nochmals in moderneren Hardware Einstellungen und oder Grafik zu erleben.


    Wie oft ich manche Spiele nochmal durchgespielt habe in verschiedenen Remake und Remasterd sollte ich gar nicht zählen, weil ich dadurch andere "gehypte" Titel links liegen hab lassen.

    Tatsache ist bei mir das ich God of War 2018 und Ragnarök nie zuende gespielt habe aber jede erdenkliche Version und Remastered und Portierung der alten Teile, aber das ist eine andere Geschichte.

  • Nein, ist kein Widerspruch. Zig mal gespielt im Original auf der Playstation. Später das remake auf dem Gamecube.

    Das remake gibt es außerdem für Wii, PS3, PS4, Xbox One und Switch sowie Windows.


    Nun ein remake vom remake zu machen = für mich "ausgelutscht". Ich würde es mehr begrüßen wenn die Resourcen in die Entwicklung neuer Spiele gesteckt werden. Aber das sieht halt Jeder aweng anders.

    images?q=tbn:ANd9GcTXx8Ayyem9HJzZ2F0eP4o6RL4VDQ6LBH0vYQ&usqp=CAU

    --- Zocke ich gerade auf meiner Nintendo Switch OLED ---

  • GamesAreLegends

    Bevor ich dir antworte, erstmal zwei Sachen:

    Erstens, willkommen bei uns im Forum!

    Zweitens, versuch bitte zukünftig, Doppelposts zu vermeiden, das wird hier nicht so gerne gesehen. Nutz lieber einen einzigen Post für alle Antworten.

    Also dann...

    Ich persönlich finde es weder witzig noch lustig. Du scheinst irgenwo eine Abneigung gegen Capcom zu haben.

    Nope, absolut nicht. Es war nicht gehässig gegenüber irgend einem Studio gemeint. Ich meinte es weder persönlich noch analytisch noch metophorisch oder philosophisch.

    Allein die Möglichkeit, dass Resident Evil 1 zweimal geremaket werden könnte bevor Final Fantasy 7 ein Remake erhält erhellt meinen Tag und erheitert mein Gemüt.

    Ich bin ne Kackbratze, um es einfach auszudrücken.

    st,small,507x507-pad,600x600,f8f8f8.u3.jpg


    Ich bin absoluter Fan von Hyperdimension und weiß nichts von zwei Remakes.

    Denke du verwechselst irgendwas.

    Victory V war ein SpinOff, Re;Birth 1-3 war ein Remastered und das neue Re;Verse ist das erste Neptunia geremaked für PS5

    Re;Birth 1 war im Grunde mehr Remake für das allererste Hyperdimension Neptunia als Re;Verse. DAS hat das Gameplay an die beiden Nachfolger komplett angepasst und Teile der Story geändert. Somit ist Re;Verse das zweite Remake des ersten Neptunia.

    Bin etwas verwirrt. "Die Orginal PlayStation-Trilogie vernünftig neu auflegen".


    Das haben die doch schon mit Teil 2 und 3, jetzt fehlt nur noch 1 das sich da einreiht.

    Ich glaube, was Somnium meinte (und da bin ich mir zu 99,99% sicher) ist, dass Capcom die originalen Teile auf aktuelle Plattformen bringen sollte. Du kannst die originalen Versionen gerade von Resident Evil 2 und 3 auf absolut keiner aktuellen Plattform erwerben.

    Wir haben nur die Remakes. Nur Teil 1 gibt es immerhin als Classic im PSN.

    Dabei unterscheiden sich gerade Teil 2 und 3 in ihren Remakes so drastisch von den Originalen, dass es effektiv komplett andere Spiele sind.

    Gerade daher wäre es wichtig, die Originale zu bewahren.

    Da stimme ich dir absolut zu, The Evil Within ist zu unrecht gehated und beide Teile ein Fantastisches Wagnis das aufgegangen ist mmn.


    Ich nehme generell jedes Remake und Remaster mit, ein Grund nochmal in meinen Lieblingsspielen nochmal Achievments zu sammeln oder es einfach nochmals in moderneren Hardware Einstellungen und oder Grafik zu erleben.


    Wie oft ich manche Spiele nochmal durchgespielt habe in verschiedenen Remake und Remasterd sollte ich gar nicht zählen, weil ich dadurch andere "gehypte" Titel links liegen hab lassen.

    Tatsache ist bei mir das ich God of War 2018 und Ragnarök nie zuende gespielt habe aber jede erdenkliche Version und Remastered und Portierung der alten Teile, aber das ist eine andere Geschichte.

    Ich glaube, wir zwei werden uns ganz vorzüglich verstehen.

    tenor.gif

    4781d7f9dc3bfb411ea63eff031a41a0.gif


    Das Leben ist wie ein Roguelike mit Permadeath-Mechanik.

    Wer hat sich diesen Schwachsinn eigentlich ausgedacht?

  • Danke erstmal.


    Was meinst du mit Doppelpostst?

    Habe ich versehentlich mehrmals das gleiche gepostet?

    Wenn du meinst das ich auf jedes Kommentar einzeln antworte, dann kann ich das nicht nachvollziehen.

    Habe mir angewöhnt in Absätzen zu schreiben und gezielt zu antworten um verwechselung und unübersichtlichkeit zu vermeiden.

    Werde natürlich versuchen alle Kommentare in einen Post zu packen, auch wenn ich das etwas unsinnig finde.


    Ja okay, jetzt verstehe ich wa sdu meknst :D


    Stimmt, hast du recht.

    Durch das an Victory an Victory angepasste Kampfsystem könnte man es als Remake bezeichnen.

    Für mich wars immer ein PS3 auf PS Vita port mit Quality of Life Verbesserungen.

    Re;Verse habe ich gerade erst diesen Monat installiert und nur 2-3h gespielt, deswegen kann ich leider dazu nichts sagen. Kenne nur die offizielle Aussage das es ein Remake sei mit derneuen Engine. Könnte mich aber irren natürlich.


    Stimmt, nur die Resi 1 Director Cut ist im PSN. Es wäre gut wenn die anderen auch alle portiert werden würden, so könnte man zwischen orginal und remake jederzeit frei wählen als Spieler.


    Jap, deswegen habe ich eine große Leidenschft zum Konsolen und Retro Sammlen.

    Die hälfte der PC Spiele geht schon gar nicht mehr spielen, auch wenn ich nen XP Rechner extra habe neben meinem Gaming Rechner.

    Vieles wird durch GoG oder Steam wieder ermöglicht, aber wieder bist du an Kopierschutz oder irgendwelche Server gebunden.

    Es gibt spiele die sich trotz Mods oder Hacks nicht mehr aktivieren lassen weil es keine Server mehr gibt zum aktivieren.

    Deswegen sammle ich generell alte Spiele auf Konsolen, da man die meist besser oder sogar ohne Internet zum laufen bekommen kann.


    Ja, das ist super wenn wir uns verstehen. :D muss nur kurz fragen was du an mir noob interessantes findest? Eigentlich gehe ich allen auf die nerven.


    Zu den alten Games muss ich sagen, ich zocke grade Assassins Creed 1 - Rogue wieder durch und ironischerweise habe ich Valhalla und Mirage noch nicht zuende durch gespielt.

    Kennst du das Gefühl?