Hoffnung auf Remake: Square Enix feiert Garnet und Final Fantasy IX ausgerechnet mit diesem Zitat

  • Ich hab mal geschaut was ich so zu Sales FF7 Remake / FF16 finde.


    Zitat

    The game became one of the fastest-selling PlayStation 4 games, by selling over 3.5 million units within three days and over 7 million units by September 2023.



    During its first week, Final Fantasy XVI sold over three million units. Reports and statements from Square Enix noted that despite strong sales the game did not meet the company's higher expectations, with this and other factors contributing to the company's share value falling.


    Schlauer bin ich nun auch nicht. Ich hätte vielleicht angenommen, dass FF7 sich besser als 16 verkauft hat.Falls dem so wäre, könnte ich mir gut vorstellen, dass Square die Remake Schiene hart weiterfährt. Der Vorteil bei sowas ist, dass sie Nostalgie ansprechen und die aktuelle Generation abholen können.


    Auf der einen Seite wäre ich dabei, auf der anderen Seite wäre es natürlich auch doof wenn nur noch der alte Kram durchgenudelt wird.


    Wobei ich ja FF 8 vorziehen würde :D

  • Es gibt Leute, die mit 16 wesentlich heftigeren Blödsinn verzapft haben als Schlafkraut in Essen zu mischen.

    Und diese Leute würde ich zu diesem Zeitpunkt genauso unsympathisch finde, darum geht es in diese Diskussion ja :) .


    Und niemand ist mit 16 emotional reif. Wer das behauptet, ist entweder weltfremd oder lügt dich an. Wenn man dann noch wie Garnet als Prinzessin im "Elfenbeinturm" fernab des Alltags der Normalbevölkerung aufwächst, kann man mit 16 sogar noch naiver sein als manche Altersgenossen.

    Da finde ich beispielsweise eine Lightning, die mit ihren schlappen 21 Lenzen gefühlt 50 Jahre Lebenserfahrung besitzt, wesentlich unglaubwürdiger dargestellt.

    Aus dem Grund habe ich ja nicht geschrieben das es unrealistisch ist sondern das ich diese Art von Charakter nicht leiden kann und sie schlecht erzogen wurde (mit tut das Königreich ja leid, jetzt jemanden als Königin zu haben die überhaupt nichts über diese Aufgabe beigebracht bekommen hat). Außerdem selbst dann hätte sie es ja mal thematisieren können das es falsch war was sie getan hat oder gar sich entschuldigen können was auch nie passiert ist. Ich denke selbst jemand der in einem Elfenbeinturm aufgewachsen ist sollte das hinbekommen.

    Garnet ist ein 16-Jähriges Findelkind, deren Adoptivmutter sie ermorden will. Einen besseren Grund für unreifes bis toxisches Verhalten gibt es fast nicht. Sie kriegt sich dann wieder ein. Durchläuft einen Reifeprozess. Ich mag sie.

    Wenn mich meine Erinnerungen jetzt nicht ganz trügen wollte sie Garnet erst offensichtlich töten wo sie schon diese ganze Aktion mit dem zurück gehen gemacht hat. Da kann das ja nicht wirklich der Grund gewesen sein.

    Gespielt 2024 Part 1

  • Garnet hat selbstverständlich ganz genau aus diesem Grund den Plan, das Königshaus zu verlassen: Weil ihre Adoptivmutter sich seit längerer Zeit mehr als seltsam verhält, was dann ganz besonders bei der späteren Flucht auch für den Spieler ersichtlich wird.


    Man sieht es ihr zudem direkt zu Beginn an, dass sie sehr unglücklich ist und später erklärt sich ihr Verhalten dann ausführlich. Mehr Holzhammer geht nun wirklich nicht und jemand, der in so jungen Jahren Fehler macht, der gesteht sich diese auch längst nicht immer ein, auch wenn das natürlich von Person zu Person vollkommen unterschiedlich sein kann. Zudem muss eine Entschuldigung nicht zwingend nur durch Worte erfolgen, sondern kann auch durch Taten erbracht werden.


    Garnet hat zudem nie wirklich ein sozial intaktes Umfeld gehabt, was dann letztlich auch ihre eher impulsive Art erklärt. Macht sie das jetzt aber automatisch zu jemandem, den man eher meiden sollte? Ich für meinen Teil denke das nicht, weswegen das Zusammentreffen mit Zidane genau das Richtige für sie ist, auch wenn er (und die ganze Diebesbande) sie natürlich durchaus in ihren Taten und Entscheidungen beeinflusst. Am Ende sorgt dies (und vieles mehr) aber dafür, dass die Prinzessin daran wächst und auch mal aus sich heraus kommt und über die Dinge nachdenkt.


    Schaut man sich das also einmal etwas genauer an, gibt es durchaus eine Entwicklung bei ihr, die sich durch das ganze Spiel zieht und das macht sie schon zu einem starken Charakter, der auch nachvollziehbar handelt.

  • CirasdeNarm Auch wenn ich mich wiederhole, ich habe nie gesagt das es unlogisch ist. Ich finde nur sie und ihr verhalten (sowie diesen Charaktertyp im allgemeinen den es früher leider viel öfter gab) einfach nervig (egal wie nachvollziehbar das ist) und kann sowas überhaupt nicht leiden, mir hat dieses ganze Story Abschnitt dadurch kein spaß gemacht. Es gibt ja auch genug Leute die Roche vom FF7 Remake nervig finden (der jetzt als kampfjunkie auch nicht unbedingt unlogisch handelt) und für mich ist halt Garnet so ein Charakter. Ich habe ja schon mit Jill und Laeticia 2 Beispiele geben wie ich Charaktere in dieser Position um einiges besser finde. Ich persönlich hätte FF9 viel eher gemocht wenn es ein schönes Abenteuer mit Zidane, Vivi und Freya gewesen wäre weil das für mich die viel einzigartigen und interessanteren Charaktere waren. Garnets Geschichte war zwar nicht unlogisch aber viel zu klischeehaft und vorherseebar (so laufen halt alle Geschichten von diesen Prinzessinnen Charakteren ab wie ich in meine 2. Beitrag in dieser News schon geschrieben hatte)

    Gespielt 2024 Part 1

  • Ich persönlich hätte FF9 viel eher gemocht wenn es ein schönes Abenteuer mit Zidane, Vivi und Freya gewesen wäre weil das für mich die viel einzigartigen und interessanteren Charaktere waren.

    In einem Punkt gebe ich dir recht: Vivi ist der Beste - der heimliche Hauptheld des Spiels.

    Wobei ich auch immer wieder betonen möchte, dass ich Mahagon Coral für ein zutiefst missverstandenes Geschöpf halte.:D

    "Death and Loss - those calling to me
    Funeral Life is my endless Agony"
    (F. Blanc)

    Einmal editiert, zuletzt von Kelesis ()

  • ElPsy


    Hmm, dass die Geschichte Garnets frei von Klischees ist, habe ich auch nicht behauptet.


    Keine einzige Story kommt komplett ohne Klischees aus, aber ich bin jetzt nicht unbedingt der Meinung, dass speziell diese hier dadurch nun mehr oder weniger austauschbar wäre. Immerhin werden Prinzessinnen sonst immer so dargestellt, dass sie quasi nichts alleine bewerkstelligen können und in diese Kategorie würde ich den Charakter von Garnet nicht wirklich stecken. Sie braucht zwar quasi einen Anstoß, aber grundsätzlich gehen die wichtigen Impulse und Entscheidungen von ihr aus, auch wenn diese nicht selten fragwürdig sind und das muss und soll man wahrscheinlich auch nicht zwingend mögen.


    Schließlich würde ich nun nicht behaupten, dass der Großteil der Spieler, die das Spiel beendet haben, immer mit ihren Entscheidungen und Taten konform ging. Ganz im Gegenteil sogar, denn ich war auch nicht immer angetan. Aber irgendwie konnte ich Garnet das halt auch nie wirklich vorhalten, denn sie ist letztlich eine sehr unbeholfene, aber gleichzeitig entschlossene Person, die außerhalb ihres Käfigs einfach Unterstützung braucht und die bekommt sie auf sehr eigene Art eben von Zidane, Vivi und sogar Steiner, dessen Ehrgeiz, sie zurück zu bringen, sie selbst in ihrer Entschlossenheit stärkt.


    Aber es sind natürlich nur meine Gedanken zu Garnet und ihrem Hintergrund, mit denen nicht zwingend konform gegangen werden muss. Zum Abschluss kann ich nur noch sagen, dass ich mit Roche ebenfalls keinerlei Probleme habe. :)

  • Garnet ist ein 16-Jähriges Findelkind, deren Adoptivmutter sie ermorden will. Einen besseren Grund für unreifes bis toxisches Verhalten gibt es fast nicht. Sie kriegt sich dann wieder ein. Durchläuft einen Reifeprozess. Ich mag sie.

    Wobei Brane erst "seit kurzem" böse ist, da sie von Kuja kontrolliert wird. Davor war sie eine gute Mutter und Königin. Garnet sagt das ja auch: "Seit dieser Mann bei Mutter war ..."


    Sie will ja Brane retten, und Anfangs glauben ja andere noch, dass Brane im Recht sei, bis alle erkennen, was der Spieler schon lange ahnt.


    Lightning: Sie will alle beschützen, und gibt sich erwachsener als sie ist. Dazu ist ihre Schwester in Gefahr, einige Jugendliche die mit ihr reisen ebenso... wer soll sonst den kühlen Kopf bewahren? Da haben alle nen seelischen Knacks.

  • An einem remake von Teil IX hätte ich interesse wenn es gscheit gemacht ist. Bei dem ganzen modernen FF-Kram bin ich raus. Auch die täglichen Neuigkeiten zu FFVII les ich schon lange nicht mehr. Ist mir einfach zu viel geworden.

    the-last-faith-pc-spiel-steam-cover.jpg?v=1711538557

    - Zocke ich begeistert auf meiner Nintendo Switch OLED -

  • Aber egal ich wollte da jetzt auch keine große Disskussion starten

    Ach, Elpsy, mein süßer Prinz, es ist so herzig, wie du dachtest, dass du einfach deine Ansicht teilen kannst.

    Du weißt doch eigentlich, wie das hier läuft:

    8cojvc.jpg

    4781d7f9dc3bfb411ea63eff031a41a0.gif


    Das Leben ist wie ein Roguelike mit Permadeath-Mechanik.

    Wer hat sich diesen Schwachsinn eigentlich ausgedacht?

  • Ich würde mich sehr freuen teil 9 ist für mich eins der besten FF teile. Aber sicher schwierig bei dem Design der Charas und Welt. Es muss ein Märchen bleiben sonst verliert es den charm und Zauber der ff9 ausmacht

  • Ich würde mich sehr freuen teil 9 ist für mich eins der besten FF teile. Aber sicher schwierig bei dem Design der Charas und Welt. Es muss ein Märchen bleiben sonst verliert es den charm und Zauber der ff9 ausmacht

    Da würde ich mir jetzt keine ZU großen Sorgen machen. Square Enix hat mit Trials of Mana bewiesen, dass sie sehr gute Remakes von märchenhaften Titeln auf die Beine stellen können. Titel wie Star Ocean 2 R zeigen ja auch, dass man den Charme des Originals gut einfangen kann.

    Ich habe keinen Zweifel, dass man das auch bei Teil IX hinkriegen kann (sofern man kein Reimagening wie bei Teil VII anstrebt).

    4781d7f9dc3bfb411ea63eff031a41a0.gif


    Das Leben ist wie ein Roguelike mit Permadeath-Mechanik.

    Wer hat sich diesen Schwachsinn eigentlich ausgedacht?

  • Stimmt wie trials of Mana könnte ich mir gut vorstellen das passt super zum Setting von Teil 9. dann noch mit einer Weltkarte und rundenbasiert ach das wäre großartig.

    und wenn es mal ein Remake von Teil 8 geben wird dann gerne wie das 7 Remake.

  • Da finde ich beispielsweise eine Lightning, die mit ihren schlappen 21 Lenzen gefühlt 50 Jahre Lebenserfahrung besitzt, wesentlich unglaubwürdiger dargestellt

    Ich nicht, wenn man den Hintergrund bedenkt. Lightning wurde mit 15 zur Waise, als ihre Mutter aufgrund einer Krankheit starb, und womöglich war die Mutter auch schon davor kaum noch in der Lage sich um ihre Kinder zu kümmern. Der Vater starb bereits als Lightning noch sehr jung war. Da sie eine jüngere Schwester hat, musste Lightning sehr früh Verantwortung übernehmen, dies sorgt eben dafür dass man sehr viel schneller reift, insbesondere in Kombination mit dem traumatischen Erlebnis die Eltern so früh zu verlieren. Außerdem hat Lightning ja bei den Sicherheitskräften gearbeitet, wodurch sie dann noch zusätzlich Disziplin lernte. Wer noch den Grundwehrdienst absolviert hat, weiß dass dies einige Veränderungen in der Charakterentwicklung hervorrufen kann.


    Snow z.b. war von klein auf im Waisenhaus, er hat also den Verlust seiner Eltern selbst gar nicht miterlebt und hat auch keine Geschwister für die er Verantwortung übernehmen musste, dadurch wirkt er denn geistig jünger als Lightning. Davon mal abgesehen dass die beiden schlicht einen grundlegend verschiedenen Charakter haben.

  • Das war auch mein Problem an Lightning ich dachte sie wäre so 30 ^^ Ich verstehe bis heute nicht warum die so jung sein sollte es passte überhaupt nicht zum Charakter. Mit das schlimmste an FF13 deswegen fand ich Serah in 13-2 viel besser und glaubwürdiger

  • Ich hoffe dieses Jahr wird Final Fantasy IX Remake angekündigt, oder mindestens, vorgestellt.

    Für mich ist Final Fantasy IX der beste Final Fantasy Titel. Es hat einfach diesen bunten und mittelalterlichen Flair und eine märchenhafte, verzauberte Geschichte.

    Von der Musik gibt es nicht viel zu erzählen.

    Sie ist einfach Traumhaft. :love: