Nintendo Switch: Keine Preissenkung der Konsole in naher Zukunft geplant

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch: Keine Preissenkung der Konsole in naher Zukunft geplant

      Im Anschluss an die Präsentation der aktuellen Geschäftszahlen gab es bei Nintendo auch in diesem Quartal wieder eine Q&A-Runde mit den Investoren, bei der diese ihre brennendsten Fragen loswerden konnten.

      Eine dieser Fragen war, ob Nintendo eine Preissenkung von Nintendo Switch in Zukunft in Betracht zieht. Für Nintendo Wii U wurde das nie zum echten Thema. Obwohl der Abverkauf bekanntlich nie besonders gut lief, zog Nintendo das Register der Preissenkung nicht signifikant. Bis zum bitteren Ende war Nintendo Wii U eine vergleichsweise teure Konsole. Nintendo Switch verkauft sich natürlich im Vergleich zur Wii U viel besser.

      Eine Preissenkung von Nintendo Switch wegen schlechter Verkaufszahlen muss Nintendo natürlich nicht in Betracht ziehen. Aber besonders vor dem Weihnachtsgeschäft könnte eine offizielle Preissenkung für zusätzlichen Antrieb sorgen. Geplant ist das aber nicht.

      „So lange wie möglich“ zum derzeitigen Preis

      Nintendo-Präsident Shuntaro Furukawa antwortete, Nintendo habe keine Pläne, den Preis von Nintendo Switch zu senken. Die Firma wolle die Geräte der Nintendo-Switch-Familie „so lange wie möglich“ zum derzeitigen Preis verkaufen.

      Auch eine höhere Profitabilität erwartet Furukawa nicht. Die Herstellungskosten der Hardware würden in naher Zukunft nicht sinken, so Furukawa. Nintendo wolle daran arbeiten, so viele Systeme wie möglich zu verkaufen. Bisher klappt das ganz gut.

      Was heißt das für euch? In diesem Weihnachtsgeschäft könnt ihr wohl bedenkenlos zugreifen, ohne kurz darauf eine Preissenkung zu befürchten. Allerdings solltet ihr auch keine Mega-Angebote erwarten. Auch der Handel wird wohl keine Notwendigkeit sehen, die Konsole im deutlichen Maße zu reduzieren. Unsere Vermutung: Es wird wieder das ein oder andere schöne Bundle geben, aber alles in bekannten Preisregionen.

      via NintendoSoup, Nintendo-Geschäftsbericht, Bildmaterial: Nintendo

    • Na dann bin ich ja froh die Switch vor kurzem erworben zu haben. Längeres Warten hätte also nichts gebracht.
      Wer noch keine Switch hat, sollte demnach also eher auf eventuelle Angebote von den Händlern ausschau halten, so wie ich es getan habe.Wenn auch nur minimale Ersparnis.
      Take my hands now
      You are the cause of my Euphoria
      Close the door now
      When I'm with you, I'm in utopia


      BTS - Euphoria
      LOVE YOURSELF 起 Wonder
    • Ich bin die Tage schon über ein Pre-Black-Friday-Deal aus den USA gestoßen, bei dem die alte (!) Switch inkl. MK8 Deluxe zum Normalpreis der Konsole als großes Angebot beworben wird. Der Cyber Monday von Amazon ist schon seit Jahren enttäuschend in Nintendo-Hinsicht. Mehr als ein paar Bundles mit Games und Zubehör erwarte ich nicht im Weihnachtsgeschäft.
    • Joah stört mich nicht unbedingt, das hat halt seine Vor und Nachteile, Nintendo Kram ist wie bereits gesagt wurde halt immer preisstabil. Auch sämtliche Spiele gibt es fast nie billiger zu finden, oder kaum billiger. Der Vorteil daran ist das sich die Spiele immernoch sehr gut verkaufen lassen, auch nach Jahren ist so ein Mario Spiel noch viel wert. :)
      Bei der Konsole ist es dann wohl gleich, wobei die WiiU leider nicht mehr viel Geld einbringt, will die auch mal irgendwann verkaufen.^^


      Borderlands 3 -> GOTY
    • Hier muss man natürlich auch zu den anderen Herstellern schauen. Ich glaube, sofern man nicht speziell nach Angeboten sucht (Black Friday, Cybermonday oder Weihnachtsangebote/Aktionen), hat keiner der 3 großen Hersteller in dieser Generation Einschnitte im Preis vorgenommen. Microsoft hat die All Digital als günstigeres Model, Nintendo hat nun die Switch Lite. Glaube einzig die PlayStation 4 hat diese Generation kein Budget-Model gebracht, oder? Die PlayStation 4 Pro schlägt ja, hochoffiziell, auch noch mit rund 400 Euro zu buche was mich schon mal etwas nervös macht was den Preis der PlayStation 5 angehen wird. Oder halt den relativ festen Preis der Xbox One X, die ist ja noch teurer. Aber so gut wie die Switch oder auch die PlayStation 4 läuft (und irgendwie scheint ja auch die Xbox One sich zu rentieren) haben die Hersteller keinen Grund, den Preis für ihre Systeme nach unten zu korrigieren.

      "I'm being chased by the Organization, so I can't expose my face to the media."

      Zuletzt durchgespielt: Devil May Cry V 7,5/10, Hellblade 7/10, The Outer Worlds 8/10


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Es ist doch generell so dass die Hersteller kaum mal an der Preisschraube drehen. Wenn dann vielleicht mal kurzzeitig um 50 Euro oder so. Die günstigen Preise gehen fast immer von den Händlern aus...da gabs die One X dann für 329€ und die Pro für 299€. Meine Pro hat damals zum Launch 350€ gekostet.
      Ich überlege mir einen 2DS XL anzuschaffen und bin teilweise erstaunt was die für dieses veraltete Ding noch wollen. Selbst gebraucht ist unter 90 Euro nichts funktionstüchtiges zu bekommen.
    • Izanagi schrieb:

      Es ist doch generell so dass die Hersteller kaum mal an der Preisschraube drehen. Wenn dann vielleicht mal kurzzeitig um 50 Euro oder so. Die günstigen Preise gehen fast immer von den Händlern aus...da gabs die One X dann für 329€ und die Pro für 299€. Meine Pro hat damals zum Launch 350€ gekostet.
      Ich überlege mir einen 2DS XL anzuschaffen und bin teilweise erstaunt was die für dieses veraltete Ding noch wollen. Selbst gebraucht ist unter 90 Euro nichts funktionstüchtiges zu bekommen.
      Wieviel verlangen die denn für den 2DS XL? Bzw welchen Betrag lässt dich erstaunen?
      Den bekommt man hin und wieder für unter 100€ (Neu)
    • Ist nicht verwunderlich. Nintendo hat gerade eine Mobile-Only-Variante der Switch zu einem günstigeren Preis rausgebracht. Damit beide Modelle für das, was sie bieten, attraktiv bleiben, darf sich von Seiten des Herstellers der Preisunterschied nicht großartig verändern. Die Lite ist zu neu für eine Preissenkung. Zudem ist eine neue Variante der Standard-Switch erschienen, die die voherige Version beerbt und damit auch auf absehbare Zeit preislich stabil bleibt.
      Persönlich hoffe ich auch eher auf ein (zugegeben sehr unwahrscheinliches) bombiges Weihnachtsangebot oder ich warte vorerst weiterhin auf eine Switch-Pro.