PlayStation 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Weil das Thema etwas kontrovers ist und einige auch zu nerven scheint, Achtung, nun geht es genau darum: Abwärtskompatibilität.

      Ja, mir ist das weiterhin sehr wichtig. Wie ich sehe steht auch noch @Kelesis voll dahinter. Und in diesem Thread in einem furchtbaren Forum wurde darüber nun etwas eingängiger debattiert: resetera.com/threads/playstati…ame-by-game-basis.175810/

      Und es scheint wirklich so, als sei die neue Architektur der PlayStation 5 wirklich nur zur PlayStation 4 abwärtskompatibel und das, vorerst zumindest, auch nur teilweise. Es wird also einen nahtlosen Übergang geben wie bei der Series X das man all seine vorherigen Käufe mitnehmen kann (auch das muss Microsoft erst einmal beweisen). Als Grund dafür führt man an, dass das neue System zu schnell sei um volle Abwärtskompatibilität zu PlayStation 4 Titeln zu bieten. Hier wird ausdrücklich bereits nur von PlayStation 4 Titeln gesprochen die ohne Wenn und Aber auf dem neuen System laufen sollten. Ich weiß einfach nicht, wenn ich so etwas lese, woran man die letzten Jahre gearbeitet hat. Natürlich wirds die Publisher freuen da sie nun wieder nahezu unveränderte Remasters aus dieser Generation erneut veröffentlichen können. Aber anscheinend wirklich wieder bei 0 anfangen zu müssen wäre für mich so ein Deal-Breaker, dass die neue Hardware wirklich für mich ne lange Zeit kein Thema sein wird. Und das gilt einfach auch für alle anderen Hersteller die es mit ihren neuen Systemen nicht schaffen, eine gemeinsame Infrastruktur für die Käufer aufzubauen. Ich möchte meine Bibliothek mit meinen Lizenzen auf das nächste System übernehmen. Es gibt im Jahr 2020 keine wirklich brauchbaren Ausreden mehr, den Spielern keine übergreifende Bibliothek an Einläufen anbieten zu können. Hier gehts ja längst nicht mehr nur um Klassiker vergangener Konsolen-Generation.

      Wie gesagt, es wird den PlayStation 4 Legacy Mode geben der vorerst um die 100 Titel unterstützen soll, stand jetzt wird es aber keine weitere Abwärtskompatibilität zu älteren Konsolen geben. Und da kann ich nur hoffen, dass man ein Ass im Ärmel haben wird. Also ich will nicht in übertriebenen Aktionismus abdriften, aber als nächstes darf Sony gerne mal die Abrissbirne schwingen die mich positiv weghauen wird.

      "I'm expendable."
      "What mean expendable?"
      "It's like someone invites you to a party and you don't show up. It doesn't really matter." - John Rambo

      Zuletzt durchgespielt: RE Code Veronica 7/10, Pikuniku 6,5/10, Onechanbara Z2: Chaos 7/10




    • OK nachdem Video bin ich doch sehr gespannt auf die PS5. DF hat es viel besser erklärt als Cerny. Dennoch der bittere nach Geschmack das gerade mal 100 Titel Abwärtskompatibel sind .......

      naja ich will nicht weiter darüber nachdenken. Ich hoffe nur das Sony es wenigstens schafft alle First Party Titel zum Launch spielbar zu machen. Aber wahrscheinlich wird man wirklich Remaster Version rausbringen. :cursing: :rolleyes:
    • Somnium schrieb:

      Wie gesagt, es wird den PlayStation 4 Legacy Mode geben der vorerst um die 100 Titel unterstützen soll, stand jetzt wird es aber keine weitere Abwärtskompatibilität zu älteren Konsolen geben. Und da kann ich nur hoffen, dass man ein Ass im Ärmel haben wird. Also ich will nicht in übertriebenen Aktionismus abdriften, aber als nächstes darf Sony gerne mal die Abrissbirne schwingen die mich positiv weghauen wird.
      Also ich kann das wirklich verstehen das euch das nun mal sehr wichtig war. Jeder hat so einige Wunschfeatures. Aber glaubt ihr wirklich, und das ist nicht böse gemeint, das die Abwärtskompatibilität irgendeine Rolle spielen würde bei 90 Prozent aller Spieler?
      Wieviele besitzen denn noch eine PS1-3 Bibliothek? Und wie viele davon wollen diese unbedingt noch einmal physisch spielen?
      Das sind glaube ich doch recht wenige, für mich klingt das immer nach einem Show Off Feature, sehr cool, würde aber kaum jemand nutzen.
      Natürlich legitim das wenn euch das wichtig ist das ihr euch die Konsole dann nicht holt.

      Von der PS4-Backwards Comp fange ich ja jetzt gar nicht erst an, die halte ich durchaus für wichtig und nur einige ausgewählte Titel wären für mich ein Grund mir die PS5 nicht direkt zu kaufen, da ich schließlich noch eine menge auf der PS4 besitze.

      Weiß auch nicht ob da noch eine Abrissbirne kommt, oder ob man die wirklich braucht, viele haben einfach Bock umzusteigen auf eine neue Konsole. Eine Konsole kann auch beim Launch richtig einschlagen wenn das Line Up stimmt beim Release, siehe Nintendo Switch.
      Muss meiner Meinung nach nicht einmal zwingend exklusiv sein, ein neues Assassins Creed, Overwatch 2 mit Top Grafik und noch ein paar Spiele würden mir vielleicht schon ausreichen.

      Naja bin gespannt, hoffe auch da kommen gleich neue Infos zu dem PS4 Backwards Ding, finde nirgends einen Artikel wo das genau erklärt wird.

      Meine kleinen Minireviews 2020 musste abgebrochen werden weil Zeichenlimit :(
      Currently playing: The Last of Us Part II
      Dieses Jahr durchgespielt: 23
      GOTY: Persona 5 Royal



    • KaydonJAK schrieb:

      OK nachdem Video bin ich doch sehr gespannt auf die PS5. DF hat es viel besser erklärt als Cerny.

      Von Microsoft war das ne recht schlaue Herangehensweise sich an Digital Foundry zu wenden die ne große Reichweite haben und das Technik-Gedöns für uns, dem Pöbel, so gut wie möglich erklären können. Zudem hat man dort auch noch zwei Leute, alles wirkt nicht so stocksteif und etwas lebendiger. Den Auftritt von Mark Cerny habe ich bei einem Kumpel vorhin verglichen mit einem Physikprofessor der dem Laie Physik erklären will. Oder was aktuelleres, als ich wissen wollte, wie Tetris funktioniert (was ich nie konnte : D) und mir dann das Tutorial eines Tetris-Meisters angeschaut habe : D
      Leute wie Cerny, der Physikprofessor oder der Tetris-Meister leben dann auch irgendwo in ihrer eigenen Welt. Jetzt muss fairerweise zugegeben werden, dass das von Gestern tatsächlich die GDC-Präsentation war die ins Wasser fiel, weil die GDC abgesagt wurde. Aber Promotion, Wortwahl und alles, was halt dazugehörte um diesen Event anzukündigen war ein Reinfall. Da haben glaube ich rund 600.000 Leute zugesehen. Auch macht auf mich Jim Ryan weiterhin einen nervösen, unsicheren Eindruck. Der Mann hat den internen Machtkampf bei Sony gewonnen und sich gegen Sony-Urgesteine wie Shawn Layden durchgesetzt. Die Generation PlayStation 5 wird natürlich auch die Generation Jim Ryan sein. Er muss da mal etwas an den öffentlichen Auftritten arbeiten. Hat Phil Spencer schon oft Unfug geredet? Theoretisch ist eine Falschmeldung in jedem seiner Interviews dabei. Dennoch besitzt er genug Charisma, mir die neue Xbox irgendwie schmackhaft zu machen.


      Aruka schrieb:

      Weiß auch nicht ob da noch eine Abrissbirne kommt, oder ob man die wirklich braucht, viele haben einfach Bock umzusteigen auf eine neue Konsole.

      Die Abrissbirne kann für mich jetzt nur noch in Sachen Preispunkt und Spieleauswahl stattfinden. Technisch liegt man unter der neuen Konsole von Microsoft (auch da wieder das alte Spielchen, wenn Entwickler die PlayStation 5 bevorzugen laufen darauf die Spiele auch mit großer Wahrscheinlichkeit wieder besser) und von der Infrastruktur ebenfalls (sofern Microsoft das gut macht natürlich). Jetzt könnte Sony damit kommen: "Hier habt ihr unser neues Teil für 399-449 Euro (was auch immer es werden mag)" und dann haut man erst einmal diesen Sony/Konami Deal raus. Und dann haut man einfach immer weiter Spiele raus. Ich rede hier aber auch wieder nicht von "The Last of Us Ultra-Remastered" oder aktuell erscheinende PlayStation 4 Titel die dann ihren Weg auf die PlayStation 5 schaffen. Das müssen eben brandneue Titel sein die mir klar machen, an der neuen PlayStation gibt es trotz dieser Abstriche die man machen muss beim Kauf kein Vorbei. Das und die Aussicht darauf, dass an der Infrastruktur hart gearbeitet wird bei kommenden Updates. Denn besonders in der Richtung kam auf der PlayStation 4 nicht viel. Es kam einiges dazu, aber leider war davon auch viel Social Media/Sharing Quatsch der die Konsole nicht wirklich nach vorne brachte.


      Aruka schrieb:

      Naja bin gespannt, hoffe auch da kommen gleich neue Infos zu dem PS4 Backwards Ding, finde nirgends einen Artikel wo das genau erklärt wird.

      Das ist eigentlich schon relativ einfach erklärt. Man hat diesen PlayStation 4 Legacy Mode und will wohl zum Launch oder einer absehbaren Zeit nach dem Launch vorerst 100 Spiele aus der Ära mit der PlayStation 5 kompatibel machen. Die größte Hürde die man derzeit hat, ist, dass die Architektur der PlayStation 5 Hardware mit ner menge Spiele einfach nicht kompatibel ist. Man sagt hier, die neue Hardware sei zu schnell für die Titel. Man hört also raus, dass schon ein gewisser Aufwand betrieben werden muss, um die Spiele zum laufen zu kriegen. Daher hat man sich für diese eingeschränkte Auswahl von 100 Titeln entschieden. Wo man natürlich nur hoffen kann, dass da sämtliche First Party Titel drunter sein werden. Ansonsten hüllt man sich da noch in Nebel, was das alles zu bedeuten hat. Gut möglich, dass man da selbst noch am basteln ist.

      "I'm expendable."
      "What mean expendable?"
      "It's like someone invites you to a party and you don't show up. It doesn't really matter." - John Rambo

      Zuletzt durchgespielt: RE Code Veronica 7/10, Pikuniku 6,5/10, Onechanbara Z2: Chaos 7/10


    • Eigentlich ist es auch keine große Sache denn MS hat auch einige Zeit gebraucht um die Xbox 360 Spiele auf die One zu bringen. Und diese zeit haben sie jetzt Sony voraus weil sämtliche Spiele schon angepasst wurden. Was mich aber wundert ist dass MS gleich sagen kann dass alle Xbox One Games auf der Series X laufen werden. Anscheinend hat die PS5 mit der speziellen SSD Technik doch eine kleine Hürde mehr auf den Weg gebracht. 80 Spiele zu Beginn ist okay wenn sie wirklich weitere Titel anpassen werden. Ist halt doof dass man so kaum die Möglichkeit hat seine PS4 komplett zu entsorgen weil man Nischentitel nicht nachholen kann.

      Mich würde auch sehr interessieren ob es stimmt dass die 10Tflops durch die schnelle SSD und die höhere Taktrate wirklich um 30% schneller ist. Somit wäre man auf der selben Ebene wie MS nur eben nicht mit der Zahl die jeder als Maßstab nimmt. Hab auch nicht so ganz verstanden warum die SSD 825GB hat..das ist doch eine recht seltsame Größe. Aber so einiges deutet darauf hin dass Sony wirklich einen günstigen Preis anpeilt denn auch der GDDR6 RAM ist langsamer als bei der XSX. Wenn die PS5 100€ günstiger ist als die Xbox wird Sony einen super Start hinlegen. Nur die höhere Taktrate erfüllt mich schon wieder mit Sorge was die Lautstärke angeht. Cernys Aussagen dazu war nicht sonderlich überzeugend und so wie ich das verstanden habe werden die PS5 Lüfter lediglich keine peaks mehr haben. Muss aber nicht heißen dass die Konsole automatisch leise ist wenn sie ständig unter Mittellast läuft.

      Ich glaube aber nach wie vor dass man keinen Unterschied sehen wird, egal welche Konsole man kauft. Und die Leistung liegt von der Priorität her deutlich hinter dem Preis und wie gesagt denke ich dass Sony da punkten wird. Für uns hier im Forum ist die Xbox sowieso kein Thema weil sie keine JRPGs bekommen wird. Switch und PS5 werden also vermutlich auch weiterhin hier dominieren.

      Ich will ganz ehrlich meine Gedanken aussprechen. Ich glaube dass sich Sony lange Zeit wärend der PS5 Entwicklung kein Stück mit der Abwärtskompatibilität beschäftigt hat. Vermutlich erst seit der Hype dafür aufgekommen ist und daher auch die ernüchternde Auswahl an PS4 Games. Dass das System angeblich zu schnell ist kann ich nicht glauben, ich schätze eher dass ihnen die Zeit ausgegangen ist und sie einen PS4 Pro Chip hätten einbauen müssen. Der Preis wäre dadurch aber explodiert wie damals bei der PS3 und Lüftung, Design usw. hätten geändert werden müssen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Izanagi ()

    • Aruka schrieb:

      Also ich kann das wirklich verstehen das euch das nun mal sehr wichtig war. Jeder hat so einige Wunschfeatures. Aber glaubt ihr wirklich, und das ist nicht böse gemeint, das die Abwärtskompatibilität irgendeine Rolle spielen würde bei 90 Prozent aller Spieler?Wieviele besitzen denn noch eine PS1-3 Bibliothek? Und wie viele davon wollen diese unbedingt noch einmal physisch spielen?
      Das sind glaube ich doch recht wenige, für mich klingt das immer nach einem Show Off Feature, sehr cool, würde aber kaum jemand nutzen.
      Natürlich legitim das wenn euch das wichtig ist das ihr euch die Konsole dann nicht holt.
      Also ich wollte die PS5 hauptsächlich irgendwann wegen der Abwärtskompatibilität kaufen. Ich habe sowohl eine große PS1 - PS3 Bibliothek und würde die gerne gut emuliert hochskaliert und mit gutem AA versehen zocken können.
      Auch habe ich extra keine PS4 gekauft, eben weil es zu wenige für mich interessante Exklusivtitel gibt. Darum dachte ich, gut, spare ich mir die PS4 und greife dann zur PS5 und habe dann die PS4 und PS5 Exklusivtitel, die mich interessieren unter einem Dach.

      Genau aus dem Grund habe ich mir ja auch eine XBox One geholt, eben weil ich keine 360 hatte und so alle 360 und One Spiele unter einem Dach habe.

      Wenn ich mir jetzt trotzdem noch die PS4 holen muss, dann werde ich wohl tatsächlich irgendwann mal zu einer gebrauchten oder "refurbished" greifen und eine PS5 und die PS5 Spiele stehen dann eben in frühestens fünf Jahren zur Debatte.
      Das ist dann einzig Sonys Schuld. Und ich war großer Sony Fan von der PS1 bis zur PS3.

      Technisch gibt es ja keinen Grund, warum ein PS4 Spiel nicht auf der PS5 laufen sollte, es sei denn natürlich es ist extrem mies programmiert, also z.B. die FPS abhängig von der Leistung und wenn die Leistung zunimmt läuft das Spiel zu schnell. Das ist seit 30 Jahren ein "no go" bei Programmierung aber einige Vollpfosten kriegen das immer noch hin...

      Ich nehme also mal an, die Abwärtskompatibilität funktioniert nicht, weil Sony ein mehr oder minder komplett neues OS für die PS5 gemacht hat.

      Izanagi schrieb:

      Mich würde auch sehr interessieren ob es stimmt dass die 10Tflops durch die schnelle SSD und die höhere Taktrate wirklich um 30% schneller ist. Somit wäre man auf der selben Ebene wie MS nur eben nicht mit der Zahl die jeder als Maßstab nimmt. Hab auch nicht so ganz verstanden warum die SSD 825GB hat..das ist doch eine recht seltsame Größe. Aber so einiges deutet darauf hin dass Sony wirklich einen günstigen Preis anpeilt denn auch der GDDR6 RAM ist langsamer als bei der XSX. Wenn die PS5 100€ günstiger ist als die Xbox wird Sony einen super Start hinlegen.


      Ich glaube aber nach wie vor dass man keinen Unterschied sehen wird, egal welche Konsole man kauft.
      30 Prozent schneller bei Ladezeiten ändert an der dargestellten FPS genau gar nichts, das ist völliger Quatsch. Der langsamere RAM tut sein übriges, um die Leistung noch weiter zu verringern, auch wenn das dann nur 2 - 3 Prozent sind.

      Am Ende wird man das bei High-End Grafik Spielen schon merken, es kann dann nämlich durchaus sein, dass ein Spiel auf der kommenden XBox mit 60FPS läuft und auf der PS5 nur mit 30FPs, weil die PS5 nicht in der Lage ist, die 60FPS stabil zu liefern. Von daher wäre das schon ein merklicher Unterschied.

      Edit: Der offizielle Grund für die 825GB ist, dass der Controllerchip, der über PCIE4.0 mit 5.5 GB/Sek. angebunden ist 12 Lanes hat, die genau diese 825GB abdecken können. Quasi also ein technischer Trick um statt den normalen 4.5GB die 5.5GB pro Sekunde zu erreichen.
      Ich nehme aber an, dass dennoch 1TB Platten verbaut sind, ähnlich wie bei der XBox 360 damals, wo auch oft größere Platten verbaut waren, weil es kleinere gar nicht gab, die dann speziell partitioniert wurden.

      Die PS5 wird es also scheinbar rein über den Preis regeln wollen.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Spiritogre ()

    • Ja, das ist echt Schade mit der abwärtskompatiblität.
      Man könnte vermuten das diese bei Sony absolut keine Priorität hatte oder diese erst garnicht zur Debatte stand, sodass sie jetzt noch schnell versuchen was machbar ist.

      Die PS5 soll angeblich 9,2 TF Normal und im Boost Mode eben 10,2 TF leisten, jedoch nicht kontinuierlich aufgrund der Kühlleistung/Lautstärke.

      Das könnte zumindest ein Anhaltspunkt sein, wieso Sony das Design noch nicht präsentiert hat, da die Kühlung noch nicht final ist und das Gehäuse daran angepasst wird.
    • Chase schrieb:

      Die PS5 soll angeblich 9,2 TF Normal und im Boost Mode eben 10,2 TF leisten, jedoch nicht kontinuierlich aufgrund der Kühlleistung/Lautstärke.
      Wobei es mit 4k dann aber ziemlich Essig ist. Das reicht bei aktuellen Titeln ja mal gerade für 4k mit 60FPS.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Momentan ist es schwer einzuschätzen in wie weit sich die beiden Systeme unterscheiden werden. Da aber sowohl die CPU/GPU als auch der RAM deutlich langsamer sind glaube ich in keinster Weise dass die PS5 an die Series X rankommen wird. Allein die Festplatte wird den Unterschied niemals ausgleichen können zumal die SSD der Xbox ja auch alles andere als lahm ist. Durch die Anbindung wird aber Sony besser Ladezeiten haben nur wird das auch bei der Xbox nicht unbedingt schlecht sein. Und zudem müssen die Entwickler das ganze nutzen.

      Ich habe momentan etwas den Eindruck als ob Sony noch nicht so weit ist um die Konsole zu veröffentlichen. Wie gesagt denke ich dass Sony die PS5 nur noch über einen günstigeren Preis durchsetzen kann. Alles andere ist bereits jetzt unten durch im Vergleich zur Xbox. Es zeichnet sich das selbe Bild ab wie damals zwischen PS3 und Xbox 360, nämlich dass Sony nur über die Zeit durch Spiele aufholen wird.

      Die Teraflops hat Sony beschönigt um vor Stadia zu sein...hab auch gelesen dass der reale Wert bei ca. 9,2 Tflops liegt.
    • Izanagi schrieb:

      Ich glaube dass sich Sony lange Zeit wärend der PS5 Entwicklung kein Stück mit der Abwärtskompatibilität beschäftigt hat.

      Das halte ich sogar für absolut realistisch. Abwärtskompatibilität war nie ein großes Thema für Sony, besonders da man mit den Remastered PlayStation 2 Classics halt in einer Sackgasse gelandet ist mit dem Trophäen-Zwang und den PAL-Roms für Europa. Auch preislich waren die absolut nicht attraktiv. Bei Microsoft ist es so, Original Xbox Spiele haben keine Achivements weils die eben zu der Zeit noch nicht gab. Aber alle 360 Spiele haben auf der One ihre Achivements die gültig sind und Punkte zum Gamerscore hinzufügen. Das einzige was nicht passiert, die 360 Achivements werden eben nicht in der Timeline angezeigt was aber kein Thema ist. Somit bleibt für viele eben die einzige Erklärung, dass das Thema eine übergreifende Bibliothek für die neue PlayStation 5 zu besitzen, sei es was komplette Abwärtskompatibilität auf den PlayStation 4 Katalog angeht oder halt Spiele aus noch früheren Generationen, nie eine wirkliche Priorität hatte. Diesen Satz, die PlayStation Konsumenten hätten kein Interesse an Abwärtskompatibilität der von Jim Ryan stammt und dieses Zitat ihm für immer nachhängen wird, wird ja nicht einfach zufällig so gefallen sein. Arbeiten an eine neue Konsole beginnen ja meistens schon noch während man am Launch des aktuellen zu veröffentlichen Geräts arbeitet. Die Planungen finden also Jahre im voraus statt und erst jetzt, wo man eben ständig danach gefragt wird, arbeitet man daran. Dass das viel zu spät kommt ist ja auch klar. Genau so könnte man auch fragen wieso die PlayStation 4 Pro kein UHD Laufwerk besitzt was selbst die stinknormale Xbox One S besitzt. Das war jetzt nicht so eine signifikant miserable Entscheidung wie auf DVD's bei der Xbox 360 zu setzen, aber besonders bei dem was die PlayStation 4 Pro kostet und man 4K UHD so dermaßen beworben hat, war es seltsam, nur ein Standard Blu-ray Laufwerk in der Konsole zu sehen.


      Spiritogre schrieb:

      Wenn ich mir jetzt trotzdem noch die PS4 holen muss, dann werde ich wohl tatsächlich irgendwann mal zu einer gebrauchten oder "refurbished" greifen und eine PS5 und die PS5 Spiele stehen dann eben in frühestens fünf Jahren zur Debatte.

      Die PlayStation 4 Pro war jetzt eigentlich kein Thema mehr für mich. Aber jetzt hat sich doch einiges geändert. Es gibt jetzt nicht mehr viele Gründe, seine alte PlayStation 4 abzustöpseln damit sie ausnahmslos von der PlayStation 5 ersetzt wird. Das war eigentlich, wenn auch mit einigen Abstrichen eingeplant, das, was ich mir erhofft hatte. Nun rückt die PlayStation 5 doch wieder in weite Ferne. Sollte der Preis der Pro demnächst mal stark fallen (was aktuell bei der One X der Fall ist, da aber bei mir kein Bedürfni besteht zuzugreifen), würde ich mir das Gerät holen während ich bei der PlayStation 5 den gleichen Plan anpeile wie bei der PlayStation 4, circa 2 Jahre warten. Man müsste nun wirklich ein brutales Portfolio an hochklassigen Games haben, dass ich mich da umstimmen lassen würde.

      Der Grund, warum ich mich einfach so ärgere und nicht einmal Microsoft abfeiere ist ja, weil ich mir eben auf einer PlayStation so eine allumfassende Infrastruktur gewünscht habe. Ich weiß ja genau, dass ich niemals diese Auswahl an Software auf einer Xbox Konsole haben werde. Man bemüht sich zwar mehr und mehr um japanische Titel aber da muss man sich nichts vormachen, die japanischen Entwickler bleiben einem japanischen Hersteller treu. Was ja dann auch bei vielen so weit geht, dass man explizit sagt man bleibt Sony treu. Die Switch wird ja auch, selbst wenns von der Hardware her passt, von den meisten japanischen Thirds ignoriert. Deswegen ist es für mich erstmal so eine große Ernüchterung, dass man von den Möglichkeiten her nicht wirklich einen großen Sprung nach vorne gemacht zu haben scheint.

      Aber das Thema ist für mich noch immer nicht vollständig gegessen. Es wird ja wohl auch irgendwann mal ein großes Event geben wo dann wirklich die Konsole enthüllt wird. Vor rund 2 Tagen wurde von mehreren Händlern kurz der Release der Series X enthüllt (darunter auch Amazon), der ende November datiert. Irgendwo darein muss der Release der PlayStation 5 passen sofern man das neue System wirklich nicht noch kurzfristig auf Januar/Februar verschieben sollte. Ich weiß also nicht, wie bald man mit diesem Reveal rechnen kann bei Sony, ich würde aber sagen, dies könnte noch bis zum Sommer in Anspruch nehmen. Man scheint weiterhin erst einmal nicht vor zu haben, die Konsole zu präsentieren. Vielleicht möchte man dafür dann aber auch wirklich ein Public-Event haben.

      "I'm expendable."
      "What mean expendable?"
      "It's like someone invites you to a party and you don't show up. It doesn't really matter." - John Rambo

      Zuletzt durchgespielt: RE Code Veronica 7/10, Pikuniku 6,5/10, Onechanbara Z2: Chaos 7/10


    • Somnium schrieb:

      Der Grund, warum ich mich einfach so ärgere und nicht einmal Microsoft abfeiere ist ja, weil ich mir eben auf einer PlayStation so eine allumfassende Infrastruktur gewünscht habe. Ich weiß ja genau, dass ich niemals diese Auswahl an Software auf einer Xbox Konsole haben werde. Man bemüht sich zwar mehr und mehr um japanische Titel aber da muss man sich nichts vormachen, die japanischen Entwickler bleiben einem japanischen Hersteller treu. Was ja dann auch bei vielen so weit geht, dass man explizit sagt man bleibt Sony treu. Die Switch wird ja auch, selbst wenns von der Hardware her passt, von den meisten japanischen Thirds ignoriert. Deswegen ist es für mich erstmal so eine große Ernüchterung, dass man von den Möglichkeiten her nicht wirklich einen großen Sprung nach vorne gemacht zu haben scheint.
      Genau deswegen ist die PS4 für mich ja so uninteressant geworden. Fast alle Japano-Games erscheinen neben der Playstation auch für PC. Das war zu PS3 Zeiten noch anders. Wobei natürlich zehn Jahre später auch viele PS3 Exklusivtitel auf PS4 und PC geportet wurden. Und wo ich mich natürlich jetzt, zumindest bei den Titeln die ich immer noch nicht gespielt habe ein wenig ärgere, dass ich sie mir für die PS3 gekauft habe (aber das ist ein anderes Thema).

      Die XBox One S habe ich mir hingegen eigentlich nur deswegen geholt, weil ich ein paar 360 Titel nachholen wollte. Für 130 Euro habe ich dann halt noch ein UHD Laufwerk dazu bekommen (und im Nachhinein dann doch noch ordentlich One Games gekauft).
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Ich habe gerade ein interessantes Video gesehen und wenn dessen Inhalt stimmt, kann die PS5 eventuell doch alle PS4 Spiele von Anfang an abspielen.

      Wie Cerny gesagt hat wird die PS5 drei Modi bieten...den PS5 Modus, den PS4 Pro Modus und den PS4 Modus. Laut dem Video sollen die Top 100 Spiele lediglich im PS5 Modus laufen was bedeutet dass sie eine bessere Framerate und weiter Boni erhalten. Alle anderen Games laufen angeblich nur in dem PS4/PS4Pro Modus in dem sie 1:1 so aussehen wie auf der PS4(Pro). Das würde auch erklären warum Cerny gesagt hat dass alle anderen PS4 Spiele zuerst geprüft werden müssen. Für mich hört sich das so an als seien generell alle PS4 Spiele lauffähig aber es kann zu Problemen kommen.

      Wenn das stimmen sollte wäre das natürlich sehr gut aber ich hab sowas zum ersten mal gelesen und selbst im PS Blog steht nichts genaues darüber. Hab leider den Link nicht mehr gefunden.
      Muss man wohl auf weitere Präsentationen warten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Izanagi ()

    • Izanagi schrieb:

      Wie Cerny gesagt hat wird die PS5 drei Modi bieten...den PS5 Modus, den PS4 Pro Modus und den PS4 Modus. Laut dem Video sollen die Top 100 Spiele lediglich im PS5 Modus laufen was bedeutet dass sie eine bessere Framerate und weiter Boni erhalten. Alle anderen Games laufen angeblich nur in dem PS4/PS4Pro Modus in dem sie 1:1 so aussehen wie auf der PS4(Pro). Das würde auch erklären warum Cerny gesagt hat dass alle anderen PS4 Spiele zuerst geprüft werden müssen. Für mich hört sich das so an als seien generell alle PS4 Spiele lauffähig aber es kann zu Problemen kommen.

      Bisher sind das nur Spekulationen. Da Sony aber bisher nichts getan hat, die Situation klar zu stellen ist weiterhin davon auszugehen, dass es wirklich vorerst bei diesen rund 100 Titeln bleibt. Also ich gehe da echt so pessimistisch wie möglich ran da man jetzt halt diesen Low-Point hat und alles, was nun kommt, eigentlich nur noch besser sein kann. Wie gesagt aber, extrem undurchsichtig und irreführend mit ihren 100 Titeln und verschiedenen Modi. Man hätte die Sache längst aufklären können weil man halt nun die schlechte Publicity in dem Punkt auf seiner Seite hat, aber bisher schweigen die sozialen Kanäle mal wieder.

      Spawn Wave hat sich auf YouTube auch nochmal der technischen Seite angenommen. Auch nochmal für die Laien sehr gut erklärt, was die SSD bei der PlayStation 5 für ne große Nummer ist und ne wesentlich größere Sache als bei der Series X. Da hats Sony auch einfach verschlafen, das Feature interessanter hervorzuheben. Für die meisten war es halt "Jetzt reden die schon wieder über ihre SSD" dabei ist das ne wirklich große Nummer, die die Leistung der Konsole bestimmen wird. Auch wenn vermutlich nur First Party Titel davon wirklich profitieren werden.

      "I'm expendable."
      "What mean expendable?"
      "It's like someone invites you to a party and you don't show up. It doesn't really matter." - John Rambo

      Zuletzt durchgespielt: RE Code Veronica 7/10, Pikuniku 6,5/10, Onechanbara Z2: Chaos 7/10


    • Hier auch noch sehr gutes Video das beschreibt wie gut die Hardware hinter der PS5 in Wirklichkeit ist.



      Momentan hauen sich die Console Warriors ja wirklich die Köppe ein. Besonders die Xbox Seite besteht förmlich drauf wie wichtig doch die Teraflops sind. Obwohl mehrere Entwickler und Insider schon bevor die finalen Specs überhaupt bekannt waren betont hatten das diese Generation sich nicht allein über Teraflops definieren wird. Ratet mal warum MS Noch Nicht mit dem Satz "THE WORLD MOST POWERFULL CONSOLE" werben tut?

      Das ganze eskalierte soweit das Jason Schreier höchstpersönlich bei ResetEra sich meldete weil einige ihn unterstellten das er sich von Sony kaufen lassen hat.

      resetera.com/threads/what-i-ac…ystation-5s-specs.176024/

      Ehrlich gesagt zeigen mir solche Geschichten warum ich immer weniger im Netz unterwegs bin. Die PS5 ist wirklich eine interessante Hardware. Einzig und alleine die total behämmerte Abwärtskompatibilität ist mir ein Dorn im Auge. Wäre diese nicht,wäre die PS5 bei mir tatsächlich Day 1.So kommt es auf die Launch Titel an. Aber weil ja schon das Gerücht rumgeistert das ein neues Ratchet and Clank ein Launch Titel für die PS5 ist, komme ich sowieso nicht um einen kauf zum Launch herum. :S :/
    • Habe gerade mal etwas zur Abwärtskompatibilität im Netz gefunden, da es für mich ebenfalls recht schwammig war, was in der Präsentation gesagt wurde:

      UPDATE: A quick update on backward compatibility – With all of the amazing games in PS4’s catalog, we’ve devoted significant efforts to enable our fans to play their favorites on PS5. We believe that the overwhelming majority of the 4,000+ PS4 titles will be playable on PS5.

      We’re expecting backward compatible titles will run at a boosted frequency on PS5 so that they can benefit from higher or more stable frame rates and potentially higher resolutions. We’re currently evaluating games on a title-by-title basis to spot any issues that need adjustment from the original software developers.

      In his presentation, Mark Cerny provided a snapshot into the Top 100 most-played PS4 titles, demonstrating how well our backward compatibility efforts are going. We have already tested hundreds of titles and are preparing to test thousands more as we move toward launch. We will provide updates on backward compatibility, along with much more PS5 news, in the months ahead. Stay tuned!

      Quelle: Playstation.blog

      Heißt also, dass man wohl aufatmen kann. Ebenso hoffe ich, dass man so auch mit der PS5 auf sämtliche digital getätigten Käufe der Vorgänger-Konsole Zugriff haben wird.

    • Schätze dann wird es schon stimmen dass theoretisch alle Spiele laufen, es aber ohne Prüfung von Sony zu Problemen kommen kann. Aber wie gesagt muss man da warten. Ich verstehe nicht so ganz warum Sony nicht klarer kommuniziert und einige Sachen klar stellt. Aber es spricht vieles dafür auch dass es den PS4 und den PS4 Pro Modus gibt. So kann man immer das ideale Ergebnis abgreiffen wenn das Spiel noch nicht im PS5 Modus laufen sollte.
    • Hab die Nachricht jetzt auch auf Twitter gelesen, da bin ich echt erleichtert, da steht dem Day one kauf dann doch nichts mehr im Weg.^^
      Es freut mich dass Sonys diesmal recht schnell reagiert hat um aufzuklären was gemeint war. Ging echt davon aus das jetzt wieder ein paar Wochen vergehen bevor man wieder darüber spricht.

      Wird dann wohl echt so sein das potentiell ein paar Spiele Macken machen könnten, aber das lässt sich sicherlich schnell melden wenn man tatsächlich auf einen dieser Titel trifft.

      Meine kleinen Minireviews 2020 musste abgebrochen werden weil Zeichenlimit :(
      Currently playing: The Last of Us Part II
      Dieses Jahr durchgespielt: 23
      GOTY: Persona 5 Royal



    • Ich wollte mir eigentlich auch die Präsentation noch nachträglich anschauen aber... ... ... Ich fand es direkt beim Anfang schon etwas langweilig, hab dann bissel durchgeskippt und bin einfach nirgends hängen geblieben. War nun vor Allem wegen Abwärtskompatibilität neugierig... Wenn ich das nun richtig verstanden habe, wurde dann wohl nachträglich klar gestellt, dass nur eine Auswahl an PS4 Spiele unterstützt werden... Diese soll zwar mit der Zeit steigen aber irgendwie traurig, dass man es nicht gebacken bekommen hat, direkt einfach alle spielbar zu machen... :/ Von mir aus auch ohne irgendwelche Upgrades erstmal, wo man dann lediglich nochmal Upgrades nachliefert zu ausgewählten Spielen...
      Aber wenigstens soll man wohl direkt die Discs einlegen und normal spielen können, also nicht wie bei der Pseudo Abwärtskompatibilität der Xbox One. Das dann ja schon mal ein kleiner Schritt in die richtige Richtung...
      Klingt aber alles in Allem bisher nicht so überzeugend... Frage mich daher aktuell, ob ich die PS5 nicht auslasse und lieber auf die PS6 warte, in der Hoffnung, dass die eine vernünftige vollwertige Abwärtskompatibilität haben wird, und sei es wenigstens nur für alle PS5 Spiele. Dann könnt ich die interessanten Sachen da einfach nachholen^^
      Wär vielleicht sogar gar nicht mal so unschlau...

      Ich glaube wenn Microsoft beim Design der neuen Xbox nicht so verkackt hätte, würd ich vielleicht tatsächlich zum ersten Mal lieber zu ner Xbox greifen. Aber leider passt die bei mir nirgends hin, weshalb das außer Frage steht... .___. Vielleicht werd ich die neue Gen dann echt mal aussetzen bzw abwarten was NIntendo bringen wird. Die brauchen aber bestimmt noch nen paar Jährchen länger diesmal. Die werden die Switch bestimmt melken bis zum geht nicht mehr :D
      Aber vielleicht kommt Sony ja doch noch mit irgendeinem überzeugenden Argument um die Ecke... Hmm... irgendwie bin ich voll unaufgeregt bezüglich der neuen Gen bisher. Frag mich, ob sich das noch ändern wird

      Naja mir war grad nur danach meine Gedanken dazu irgendwo hin zu sortieren^^
      "Evil? I´ve got a Newsflash for ya Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Fremde Erde ist nur fremd, wenn der Fremde sie nicht kennt"

      "Reality is merciless"

      Homepage