Project Octopath Traveler

  • Ich beantworte meine Frage mal selber :)
    Es gibt kein Questlog für die die Nebenquest, auch wird auf der Minimap nicht angezeigt wo hin man gehen muss.
    Man muss also die Nebenquest gleich machen, in der Hoffnung zu wissen was man tun muss, oder sich merken welche Quests man angenommen hat.


    Für mich persönlich ist das ein großer Minuspunkt (inkl. der nicht vorhandenen Lebensbalken bei Gegner). Mal sehen wie mir das auf die Spiellust schlägt. Ansonsten habe ich Spaß mit dem Spiel.

    Was genau meinst du mit "kein Questlog"? Wenn man im Menü auf Journal geht und dann mit der R-Taste auf Nebengeschichten wechselt werden da die Quests aufgelistet, die man angenommen hat. Es gibt halt keine weiteren Hinweise dort, das stimmt. Aber es steht zumindest da in welchem Ort man die Quest angenommen hat.

  • Hab die 3 Stunden Demo durch und hoffe das die Vollversion heute ankommt.


    Die Demo hat genau da aufgehört wo es spannend wurde. :D


    Die Grafik des Spiel ist doch der Reiz an der Sache es ist etwas neues.


    Außerdem sieht es besser als FFXV aus und hat bereits jetzt mehr Inhalt.

    Derzeit:

    Syberia The World Before

    Persona 5 Royale


    Zuletzt:

    Still Wakes the Deep - 8/10
    Stasis Bone Totem - 7,5/10

    Fobia - St. Dinfna Hotel - 7/10

    Elden Ring Shadow of the Erdtree - 7/10

  • Was genau meinst du mit "kein Questlog"? Wenn man im Menü auf Journal geht und dann mit der R-Taste auf Nebengeschichten wechselt werden da die Quests aufgelistet, die man angenommen hat. Es gibt halt keine weiteren Hinweise dort, das stimmt. Aber es steht zumindest da in welchem Ort man die Quest angenommen hat.

    Ja, danke. Den Tipp habe ich eben auch bekommen. Ich habe das mit der R-Taste kompl. übersehen...

  • Ich sehe in Octopath Leveller eh nicht den heiligen Gral, wie ihn hier und überall die Massen feiern.


    Das ist doch völliger Unsinn. Nur weil man sich auf ein Spiel freut, ist es noch nicht der heilige Gral oder sonst was. Mir kräuseln sich sowieso immer die Haare, wenn ich diesen Begriff lese. Wer sich das Spiel zum Damoklesschwert macht, der ist selbst schuld. Octopath Traveler hat gute Kritiken erhalten und die Tester waren sehr zufrieden. Die Höchstnote hat glaube ich nur DigitallyDownloaded vergeben von den 33 Reviews, die auf Metacritic Online gestellt wurden. Ich habe da jetzt nicht einmal gelesen, dass das Spiel die neue Revolution der japanischen Rollenspiele ist oder dass es mal eben ein Final Fantasy VI in die Tasche steckt. Cloud hat dazu schon die passenden Worte geschrieben. Aber alleine was die Produktionskosten halt angeht, Umfang und Spielzeit bekommt man hier ein AAA-Produkt, was sich von den Indie-Retro RPG's stark abhebt. Und daran scheitern einfach verdammt viele, die sich Final Fantasy I-VI oder Chrono Trigger als Vorbild nehmen.

    "First kiss was the floor. But God it won't make a difference if you don't get up."



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • Anscheinend gibt es schon einen Secret Dungeon nachdem man alle Kapitel abgeschlossen hat. Jedenfalls bestätigt das ein Japanisches Lösungsbuch.

    Derzeit:

    Syberia The World Before

    Persona 5 Royale


    Zuletzt:

    Still Wakes the Deep - 8/10
    Stasis Bone Totem - 7,5/10

    Fobia - St. Dinfna Hotel - 7/10

    Elden Ring Shadow of the Erdtree - 7/10

  • Anscheinend gibt es schon einen Secret Dungeon nachdem man alle Kapitel abgeschlossen hat. Jedenfalls bestätigt das ein Japanisches Lösungsbuch.


    Wie Dataminer schon das besagte "Endland" im Soundtrack gefunden haben, solls tatsächlich eine versteckte Post-Game Area geben mit einem brandneuen Dungeon und einem finalen Boss. Bisher ist noch nicht ganz klar, was die Vorgaben dafür sind, um diesen Dungeon zu erreichen aber es ist allemal beeindruckend, dass die Reviewer nichts gefunden haben und es diesen Leak erst jetzt durch das Lösungsbuch gibt.


    Mehr Infos gibts hier: https://twinfinite.net/2018/07…me-dungeon-gate-of-finis/

    "First kiss was the floor. But God it won't make a difference if you don't get up."



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • Also laufen wohl doch DQ4-Like alle Storys zusammen. Das sehe ich eh als muss an, wenn man schon so ein Spiel hat.


    Es fehlt noch ne Bestätigung ob es das True End ist oder Postgame Content. Es läuft aber, auch wenn man auf den Text im Guide schaut, auf True End hinaus.

    "First kiss was the floor. But God it won't make a difference if you don't get up."



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • Es sind 8 Geschichten, jede Geschichte kann man mit allen Charakteren zusammen erleben.


    Zusammen laufen tun die am Ende anscheinend nicht, allerdings kann es sein, dass wenn man alle Pfade abgeschlossen hat, sich ein neues eröffnet, der allerdings nur aus einem Dungeon und falls der Leak stimmen sollte einem heftigen Boss besteht.


    Also ne epische Story, in der der Bösewicht die Welt erobern will gibt es anscheinend nicht.


    Hab mir das Spiel jetzt von Saturn gekauft, ich frage mich echt warum ich spiele vorbestellen, wenn man die nicht rechtzeitig versenden kann.

    Derzeit:

    Syberia The World Before

    Persona 5 Royale


    Zuletzt:

    Still Wakes the Deep - 8/10
    Stasis Bone Totem - 7,5/10

    Fobia - St. Dinfna Hotel - 7/10

    Elden Ring Shadow of the Erdtree - 7/10

  • Ein Bild, was den vermeintlichen Eingang in den mysteriösen Dungeon zeigt, gibts nun auch. Hierbei handelt es sich um einen Scan aus dem Lösungsbuch.


    Da das Spoiler-Territorium ist, packe ichs dort rein:


    "First kiss was the floor. But God it won't make a difference if you don't get up."



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • habe jetzt die Prologe von Cyrus und Tressa durch. Der eine war etwas interessanter als der andere ^^' aber bin gespannt über die weiteren Charaktermotivationen. Schwierigkeitsgrad finde ich bisher eher niedrig, wobei der zweite Boss doch schon anspruchsvoller war, aber jetzt nicht schwer. Freue mich darauf, weiterzuspielen.

  • Bin jetzt am 6.ten Charakter und habe 8 Stunden drauf. Kapitel 2 wird mit Level 22 angezeigt mein höchster hat 17 also erst mal alle 8 Charaktere Aufgabeln.


    Der Schwierigkeitsgrad steigt stetig besonders nachdem man 4 Charaktere hat. Die Story Ansätze von allen Charakteren ist spannend außer von Tressa ist wohl mehr ein Chill Charakter und auf Erkundung ausgelegt.

    Derzeit:

    Syberia The World Before

    Persona 5 Royale


    Zuletzt:

    Still Wakes the Deep - 8/10
    Stasis Bone Totem - 7,5/10

    Fobia - St. Dinfna Hotel - 7/10

    Elden Ring Shadow of the Erdtree - 7/10

  • Das die Charaktere die nicht in der Party sind, nicht mit Leveln, das ist mir bissle zu sehr Retro aktuell. Weil früher oder später muss man mischen und die extra wieder nach ziehen.



    Mehr zum Diorama auf meiner Profilseite
    Mein Blog >Hier<
    Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^

  • Also ich kann die negativen Bemerkungen über den angeblich zu hohen Schwierigkeitsgrad in den meisten Reviews so überhaupt gar nicht nachvollziehen. Das Spiel ist durchaus anspruchsvoll und nicht einfach, aber keinesfalls zu schwer oder gar unfair. Der Schwierigkeitsgrad orientiert sich wohl an der Anzahl an aktiven Gruppencharakteren, bei einer Gruppe von vier wird es schon etwas trickreicher. Trotzdem ist es nie zu schwer wie ich finde und bisher musste ich auch nie exzessiv grinden, wie bei vielen Reviews vorgeworfen wird.
    Man muss halt taktischer an die Kämpfe herangehen und seine Züge im Voraus planen, statt einfach blind drauflos zu schlagen. Man merkt, dass viele Reviewer die heutigen weichgespülten (J)RPGs gewohnt und mit Octopath Traveler wohl einfach überfordert sind.


    Bisher bin ich nach wie vor sehr angetan vom Spiel. Habe mir mittlerweile alle 8 Charaktere zusammengesammelt und bin nun das zweite Kapitel von meinem Startcharakter Cyrus angegangen. Fühlt sich wunderschön retro an und ob die einzelnen Charakterstorys nun am Ende zusammenfinden oder nicht, ist mir persönlich relativ egal. Macht so oder so viel Spaß.

  • Das die Charaktere die nicht in der Party sind, nicht mit Leveln, das ist mir bissle zu sehr Retro aktuell. Weil früher oder später muss man mischen und die extra wieder nach ziehen.

    • Ach ich liebe sowas. So kommt man wenigstens dazu auch mal Charaktere zu spielen, die man ungern im Team hat. Bei Spielen wo alle automatisch mitleveln, bleibe ich zu 90% immer nur bei meinen favorites. Die anderen Charas hab ich dann nie gespielt.
  • Das wird jeder anders sehen, aber etwas grinden finde ich nicht schlimm.
    Gerade unterwegs oder abends im Bett will ich nicht unbedingt mit der Story weitermachen. Erkunden und paar Gegner umholzen passt da perfekt.


    In FFX hate ich das unbewusst so übertrieben dass ich den Endboss mit der falschen bzw. ohne Taktik einfach weggepustet habe weil ich so überlevelt war.
    Damals an der PS2 hatte ich irgendwann vorher schon aufgegeben weil ich irgendeinen Boss nicht gepackt hatte.

  • Bin bei 15 Stunden und habe erst von einem Charakter das Kapitel 2 abgeschlossen, Kapitel 3 wird mit Lvl 40 angezeigt.


    Der Schwierigkeitsgrad ist stark angezogen, besonders gegen die Kapitel Bossfights.


    Grinden musste ich nicht, wenn ich mal nicht weiter komme, geh zur nächsten Stadt der jeweiligen Charaktere und auf dem Weg Level ich gleich mit.

    Derzeit:

    Syberia The World Before

    Persona 5 Royale


    Zuletzt:

    Still Wakes the Deep - 8/10
    Stasis Bone Totem - 7,5/10

    Fobia - St. Dinfna Hotel - 7/10

    Elden Ring Shadow of the Erdtree - 7/10

  • Hab ca. 17 Stunden gespielt und finds ganz cool. Obs GOTY wird kann ich noch nicht sagen, aber gehört auf jeden Fall zu meinen Favoriten in diesem Jahr.
    Was mich nur gerade nervt: Will gern auf die zweite Vierergruppe wechseln zum Leveln und kann aber meine Protagonistin (Tressa) nicht auswechseln. Weiß jemand wie weit man da spielen muss, bis das möglich ist? Muss ja sonst 2x Chars hochleveln statt 1x, da man nicht alle Chars durchrotieren kann. Haben die Entwickler wohl nicht gut durchdacht.

  • Scheinbar hat Square Enix nicht damit gerechnet, dass sich Octopath Traveler dermaßen gut verkaufen wird, denn in Japan ist das Spiel bereits ausverkauft und man legt allen, die kein Exemplar ergattern konnten, die digitale Version ans Herz.


    Quelle


    Gerade in Japan, wo in letzter Zeit ja gerne mal Spiele großer Entwickler/Publisher oder Marken wie Blei in den Regalen liegen bleiben oder gnadenlos in der Luft zerrissen werden, ist das mMn schon beachtlich. Zahlen aus dem Westen liegen bisher noch nicht vor, aber man kann wohl jetzt schon sagen, dass Octopath Traveler durchaus als Erfolg zu werten ist.


    Ich persönlich bin froh darüber, dass ein solches Spiel erfolgreich ist, denn es sendet das wichtige Signal, dass Spiele eben nicht nur immer mit Highend-Grafik und pseudo-epischer Story daherkommen müssen, um gut beim Spieler anzukommen. Man unterschätzt nach wie vor den Anteil der mittlerweile doch etwas älteren Gamer, die mit Spielen aufgewachsen sind, die vom Gameplay, einer gut umgesetzten Atmosphäre und einer soliden (nicht pseudo-epischen) Story leben.


    Mittlerweile hab ich gut 25 Stunden drauf und hab gerade mal die zweiten Kapitel von drei meiner Gruppenmitglieder abgeschlossen (Cyrus, Tressa & Therion), dafür aber schon alle 8 Sub-Jobklassen freigeschaltet - das macht das Kämpfen gleich ENORM viel einfacher. Mach mich jetzt an das zweite Kapitel von Olberic und versuche alle Städte zu erreichen und ein bisschen gute Ausrüstung zu ergaunern. Macht nach wie vor enorm viel Spaß und ich werde wohl noch ziemlich lange mit dem Spiel beschäftigt sein, hab bis September aber auch nichts mehr aufm Schirm zum Neukauf, von daher kann ich mir gemütlich Zeit lassen.