Anime-Plausch Ecke

  • Bloody-Valkyrur deine Kritikpunkte zu Scott Pilgrim sind auch die, die der Mehrheit der Leute haben. Ich fands persönlich recht gut da man eben genau das was du ansprichst eben in den Comics,dem Film und dem Spiel hat daher war ich froh nicht zum 4. Mal die gleiche Story neu erzählt zu bekommen.

    Aber wenn du eh Netflix hast mach dir doch ne Schüssel Popcorn und zieh dir gleich den Film noch rein der ebenfalls nen Meisterwerk ist dann hast zumindest beide Perspektiven ;)


    Ansonsten wieder einmal ne schöne auflistung Higehiro war zum Release nen echter Sleeper Hit den ich auch genossen habe.


    Und dein Konsum erstaunt mich echt immer wieder ^^ ich glaub zwar nicht das du noch die 100 dieses Jahr voll bekommst aber respekt was du alles durchgeballert hast ^^

    ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~

  • DantoriusD

    Was Scott angeht kann ich verstehen wenn man als Kenner nicht dasselbe zum x-ten Mal vorgekaut bekommen mag.

    Da das Ende aber eine weitere Staffel nicht ausschließt war es nun eher so als hätte ich mit Staffel 2 begonnen und das ist etwas schade.


    Bei Film und Comic bin ich raus, auch wenn der Film schon länger existiert mag ich solche Realverfilmungen nicht.😅


    Freut mich das dir Higehiro auch gefallen hat, wären die Disc's nicht so teuer gewesen hätte ich auch direkt zum Release zugeschlagen, aber 90€ wären mir dann doch zu happig gewesen, nun im Nachgang wäre es mir das aber auch wert.^^


    Ich würde gerne sagen "Herausforderung angenommen", da es durchaus nicht mehr so undenkbar war.

    Allerdings hatte ich jetzt im Urlaub Fairy Tail angefangen und auch wenn die finale Season noch kein Disc Release bei uns hat, so sind es ja bereits 277 Folgen glaube ich, da hab ich erstmal ein bisschen was vor mir. xD

    Aber 107 Folgen hab ich jetzt schon weg, es hat mich ganz schön eingenommen und "bremst" mich beim zocken ziemlich aus, kann halt immer nur eine Sucht befriedigt werden. xD ;)

  • Nochmal 2 bevor sich wieder mehreres ansammelt.


    87. Blue Excorcist The Movie

    Amazon.de: Blue Exorcist - The Movie ansehen | Prime Video

    Bevor ich vermutlich demnächst dann die 2. Staffel, die Kyoto Saga anschaue, wollte ich gerne den Film vorweg geschaut haben.

    Die erste Staffel ist vom schauen nun schon ein Weilchen her, hatte mir aber damals ganz gut gefallen, hatte nun aber an den Film keine zu hohen Erwartungen und ging davon aus das dieser eher ein nettes Zusatzkapitel ist und ja so in etwa würde ich das jetzt auch nach dem Anschauen auch bezeichnen wollen.

    Letzten Endes bekommt man im zeitlichen Umfang von etwa 4 Episoden hier ein Nebenkapitel was die Serie ganz gut ergänzt, aber nun auch kein Muss ist.

    Ich fand die Handlung nicht verkehrt die sich auf eine Kindheitsgeschichte von Rin und Yukio bezieht in der ein Dämonenjunge sich mit Leuten eines Dorfes angefreundet hatte und sie dort täglich so viel Spaß hatten das sie in einem größeren Zeitraum komplett ihre Pflichten vergessen hatten und das Dorf dadurch ohne Ertrag und Pflege zugrunde ging.

    Nach einer aus dem Ruder geratenen Mission findet Rin einen kleinen dämonischen Jungen und soll ihn ein paar Tage behüten bevor dieser nach einem größeren traditionellem Fest wieder versiegelt wird und freundet sich dabei mit ihm an.


    Meist ist ein Film von den Animationen her ja immer noch mal etwas qualitativer dargestellt, hier fand ich aber hätte es auch wirklich gut ein 4 Episoden Arc aus der Serie sein können.

    Setting und Fest haben mir nicht so zugesagt, als man ein wenig mehr den Alltag von Rin und dem Kleinen dargestellt hat war das schon eher mein Fall.

    Daher war der Einstieg etwas zäh für mich, aber nach den ersten 20min. hat es dann allmählich besser gefallen und ist insgesamt wie erwähnt eine gute Ergänzung die man als Fan gut mitnehmen kann, aber nicht zwingend muss.


    88. Fairy Tail*

    (erste Staffel = 175 Folgen)

    Fairy Tail (Anime-Trailer) Deutsch - YouTube

    Ein Anime der damals schon bei der Ankündigung mein grundlegendes Interesse hatte, aber anhand des Fighting-Shounen Aspekts den Verdacht nahe gelegt hat das es ein Projekt mit vielen Folgen wird.

    Dadurch habe ich dann doch das ganze erstmal auf sich beruhen lassen und habe so unterschwellig mitbekommen was den Umfang der Serie angeht und nun wo ich wieder intensiver schaue habe ich mich natürlich auch nochmal ein wenig mehr damit befasst.

    Als ich nun mit meinem Bruder über Anime gequatscht hatte und wir über länger Serien dieser Art ins Gespräch kamen, da er mit meinem anderen Bruder zusammen One Piece nachschaut, kam nun auch nochmal Fairy Tail auf den Tisch, was er wohl schon geschaut und als sehr gut befunden hat.

    Dadurch habe ich nun auch für mich nochmal hin und her überlegt und geschaut was es denn nun bisher so auf deutsch geschafft hat und das waren nun doch schon ordentliche 11 Boxen und 2 Filme.

    Rein vom Bauchgefühl hatte ich mir dann gesagt " Ach Scheiß drauf, schau was du für Angebote findest oder warte auf die Black Week und probiere es aus". xD

    Tja, gesagt getan, es war zugegeben ein ordentlicher Batzen Geld, aber alles was bisher auf Disc hierzulande rauskam habe ich dann abgegriffen und insgesamt gut ca. 150-200€ gespart, das einzige was ich bis dato nicht wusste oder realisiert habe ist das es noch eine "Final Season" gibt die da bisher noch nicht inklusive ist, das hat sich erst während des Schauens dann für mich aufgeklärt gehabt. =O


    Der Start war schon ganz unterhaltsam, aber ich habe dann doch in Frage gestellt ob diese große Ausgabe nun so eine gute Idee war da es mich noch nicht so ganz gepackt hat.

    Nach den ersten 10 Folgen in etwa hat sich das dann aber zunehmend geändert und stetig Fahrt aufgenommen und an Spannung zugelegt, es ist dann sogar eine regelrechte "Sucht" durch meine Neugierde entstanden, weil ich unbedingt immer und immer wieder wissen wollte wie es weitergeht und wenn man die Möglichkeiten hat, dann kann man sich nur schwer bremsen und so ist mein ganzes Zockervorhaben in meinem Urlaub beinahe zum Stillstand verkommen bzw. musste ich mich dazu dann schon nötigen, aber ich habe immer frühzeitig meine Gaming Session beendet um noch mindestens eine Disc die meist 8-9 Folgen beinhaltet anzuschauen.


    Es hat also nun im Nachhinein bisher meine Erwartungen doch zunehmend stark übertroffen, es gibt so viele Charaktere und dabei aber nicht nur bloße Randfiguren sondern wirklich mit der Zeit immer wieder Gelegenheiten diesen mit etwas mehr Screentime zunehmend Persönlichkeit und Hintergründe zu verschaffen.

    Viele Überraschungen in der Handlung und selbst wenn man gewisse Vermutungen oder Ahnungen hat ist man auf die letztendliche Auflösung und Darstellung gespannt.

    Hinzu kommt das es bisher keine Filler gibt und bis auf sehr wenige Ausnahmen nichts zu langatmig abgehandelt wird oder es noch ein paar Facetten hinzubekommt die das ganze interessant halten.

    Lediglich der Nirvana und Edolas Arc haben mir in ihrer Länge nicht so gut gefallen, aber das eine Serie über so viele Folgen konstant nur sehr gut ist, ist recht unwahrscheinlich und ist ja teils auch eher subjektiv was einem von der Handlung und Darstellung zusagt, also die Kapitel sind keineswegs schlecht, sie treffen über die Länge wie sie behandelt wurden nur nicht meinen Geschmack.


    Hätte ich es damals geschaut und nun nach diesen 175 Folgen auf die 2. Season warten müssen wäre ich glaube ich verrückt geworden, da es mittendrin aufhört und gleich mehrere Cliffhanger bereit hält die mir in den letzten 5min. vor lauter Spannung eine Scheiß Gänsehaut verpasst haben, ich bin sowas von gespannt wie es weitergeht. :D

    Also als Ende an sich ist sowas natürlich nicht so geil, mit dem Wissen das es fortgesetzt wird und wurde ist es natürlich Teil eines ganzen und da ich nun nahtlos weiterschauen kann absolut nicht schlimm.^^

    Aber ich ahne wie es mir nach Season 2 gehen könnte, wenn ich dann auf die Disc Version der Final Season hierzulande warten muss. ;( =O


    Was mir auch zusätzlich gut gefällt ist wie Lucy als Charakter wächst und insgesamt dargestellt wird, auf den ersten Blick hatte ich diese Entwicklung so nicht vermutet und finde ich wirklich gelungen.

    Es gab zuletzt nun definitiv 2 Kämpfe wo ich mich der Gilde als Zuschauer schon so zugehörig gefühlt habe, das ich am liebsten auch Gerechtigkeit hätte walten lassen.


    Die Serie schafft bisher echt den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten und oft zu steigern, dabei geht es dann bereits zu Anfang recht zügig und man fragt sich wie sie das immer noch steigern wollen, aber oftmals gelingt es ihnen, auch wenn es natürlich hier und da übertrieben ist und wie gewohnt in dem Genre gibt es unbalancierte Auseinandersetzungen wo vorherige fast unbesiegbare Gegner dann wenn die Wogen geglättet sind plötzlich weniger stark wirken.

    Durch die Arten der Magie die die Fähigkeiten ausmachen hat man hier aber den Vorteil das man immer noch sagen kann das der jeweilige Feind aufgrund seiner Fähigkeit entsprechend im Vorteil ist, auch wenn das natürlich bei der Menge an Auseinandersetzungen auch nicht immer gegeben ist.

    Aber nicht nur bietet es viele Charaktere, diese sind oftmals auch sehr individuell, sowohl von den Fähigkeiten als auch vom Design oder ihren Marotten, man ist hier wirklich sehr vielseitig unterwegs und streut zusätzlich immer wieder kleine Happen in die Handlung ein die teilweise 2 Arcs später nochmal in einer kurzen Rückblende durch den aktuellen Handlungsverlauf plötzlich mehr Inhalt bekommt und dergleichen.

    Dadurch gibt es wirklich viele verschiedene Verbindungen innerhalb der Welt und der Charaktere unter- und miteinander was einfach nochmal den Wert in meinen Augen steigert.


    Nun in Season 2 habe ich bevor ich dann der Müdigkeit erlag zumindest schon in die ersten 2-3 Folgen reinschnuppern können die ja die Handlung nahtlos weiterführen.

    Was ich sagen muss ist das dadurch einige leicht veränderte Designs erstmal nicht ganz passend wirken, da man sich immer noch im selben Arc befindet.

    Ansonsten ist der neue Animationsstil nun nach 175 Folgen erstmal eine Umgewöhnung wo ich noch nicht weiß ob sie mir am Ende gleich gut, besser oder weniger gefällt.

    Durch die feineren Konturen könnten einige Animationen später flüssiger wirken und Kämpfe teils noch rasanter dargestellt werden wenn es zu einem direkteren Schlagabtausch kommt, was ich mir nun im Umkehrschluss davon erhoffe.

    Dafür hatte man zuvor bei den stärkeren Konturen aber auch knalligere und sattere Farben was zu dieser illustren und bunten Truppe sehr gut gepasst hat und ich es ja generell gerne bunt mag.


    Da davon auszugehen ist das die Handlung nun aber vielleicht düster wird, würde das wiederum so passender sein.


    Trotz dem man bisher nicht wirklich konsequent war gab es so einige dramatische Momente die mir ein paar Tränchen in die Augen haben schießen lassen, was aber nicht nur an der Handlung und Darstellung sondern auch mitunter der tollen Musik liegt, ich weiß nicht ob der Soundtrack für sich alleinstehend ausreichend von mir gehört werden würde, aber in Kombination mit dem Anime gibt es wirklich viele schöne und passende Stücke die einem bewusst auffallen und das ganze zusätzlich noch besser machen, egal ob es dabei rockig die Action untermalt oder eben auch etwas emotionaler zugeht, ebenso wie in bedrohlichen Momenten oder epischen Offenbarungen, es trufft bisher immer sehr gut den Punkt.


    Die deutsche Synchro ist meiner Meinung nach auch hervorragend und hat bei der Masse an Charakteren natürlich mit der Zeit auch viele bekannte Stimmen parat, bisher passte da auch wirklich alles.

    Über die ganzen Arcs verteilt gibt es viele OP's und ED's, davon treffen nicht so viele meinen persönlichen Geschmack, aber es gibt auch ein paar Ausnahmen die mir ganz gut gefielen soweit.

    Das einzige was ich hier eher semi fand war die Tatsache das man manchmal schon das nächste OP gesehen hat obwohl der aktuelle Arc noch lief und dort öfters im Opening etwas zu sehen war das vorweg greift, wie bspw. wiederkehrende Charaktere und/oder in welche Richtung die Handlung als nächstes umschlägt bevor man die größere Wendung gesehen hat.


    Ganz ulkig fand ich das es innerhalb fast aller Folgen bisher immer ein Easter Egg gab, das am Ende der Folge dann als Standbild nochmal gezeigt wird, wo man ein kleines Wesen eingestreut hat und obwohl diese teilweise recht auffällig sind, war es überraschend wie oft man doch während des Schauens diese gar nicht wahrgenommen hat, ich zumindest nicht. xD


    Ich bin gespannt ob man es später noch konsequenter wird und ich weiß noch nicht so ganz ob ich das dann gut oder schlecht finde, da es mich sehr aufwühlen könnte.

    Natürlich möchte ich das jetzt noch nicht wissen und lasse das dann einfach auf mich zukommen ob ich doch nochmal aufatmen kann oder ob es mich hier und da innerlich zerreißt. :D ||


    Was ich allerdings etwas schade finde ist die fehlende Darstellung von Blut, es geht oft ordentlich zur Sache und es gab schon so einige Shots wo Blut das ganze nochmal intensiver und/oder dramatischer gemacht hätte und eben auch zu einem Fighting-Shounen ganz gut passt wenn es ernster wird.

    Ist aber vielleicht auch einfach eine persönliche Präferenz, da ich eben Blut in Anime mag und dadurch nicht zufällig "Bloody"-Valkyrur geworden bin. ;)


    Also wie man sicherlich lesen kann bin ich bisher hin und weg und kann das ganze nur empfehlen, der Einstieg braucht vielleicht ein bisschen Zeit, aber wenn die Handlung dann Fahrt auf nimmt kann es einen doch zunehmend schnell in seinen Bann ziehen und wenn das passieren sollte dann verfolgt man es mit Spannung weiter und bekommt viele Charaktere vorgesetzt mit denen man sympathisieren kann.^^

    Absolute Empfehlung meinerseits bisher. :thumbup:

  • Der Start war schon ganz unterhaltsam, aber ich habe dann doch in Frage gestellt ob diese große Ausgabe nun so eine gute Idee war da es mich noch nicht so ganz gepackt hat.

    Nach den ersten 10 Folgen in etwa hat sich das dann aber zunehmend geändert und stetig Fahrt aufgenommen und an Spannung zugelegt, es ist dann sogar eine regelrechte "Sucht" durch meine Neugierde entstanden

    Genau das ist es irgendwie bei Fairy Tail. Je mehr man guckt, desto mehr saugt es einen ein. Bei mir hatte es auch ewig gedauert, bis ich dem Anime wirklich verfallen bin. Bis dahin hab ich ihn weitergeguckt, weil er nicht schlecht genug fürn Abbruch und unterhaltsam genug um ihn nebenbei mitzunehmen war. Und da bin ich immer noch froh drum, da ich ihn nun einfach nur liebe, auch die Folgen, die mich damals nicht so packten. Besonders, da man hinterher nochmal Dinge mitbekommt, die eine Bedeutung hatten, auf die man da gar nicht geachtet hatte.

    Wird zwar immer wieder Dinge geben, wo man bisschen ernüchtert zurückbleibt, weil Dinge nicht ganz optimal umgesetzt sind oder Dinge zurückgelassen werden, die eigentlich interessant waren und man sich freute, wie es da weiter geht aber ja, wies halt bei so langen Anime so ist^^

    Freut mich jedenfalls, dass du Fairy Tail nun angefangen und ihm ebenfalls verfallen bist : D Ich hoffe die beiden Filme wirst du dir dann ebenfalls anschauen :)

    Ich habs nur gar nicht mehr so unblutig in Erinnerung, wie dus darstellst. Aber es kann auch einfach sein, dass es später nur sehr zunahm, als alles nochmal um einiges ernster wurde und es mir daher so vorkommt, als obs von Anfang an schon blutig war (im Rahmen der Freigabe halt) :D

    Auf jeden Fall immer schön weitersuchten! Dein Blutdurst wird dann hoffentlich auch noch gestillt ^^

  • Weird

    Also in Staffel 2 gab es nun zumindest schon mal kurzzeitig Blut zu sehen, was meine Vermutung eventuell bestätigt und deine Annahme zu deiner Erinnerung eventuell auch. ;)

    Filme sind beide schon in Besitz, schaue ich aber erst nach der 2. Staffel dann. :)


    Loxagon

    Hast du eventuell noch ein paar andere Hinweise und bist du bei den Dingen die im Spoiler stehen sicher das sie exakt so stimmen?

    Was ich damit meine ist...

    Man kann ja zusätzlich scheinbar davon ausgehen das es mehrere Staffeln sind, weißt du zufällig wie viele genau?


    Hast du sonst noch Dinge an die du dich erinnern kannst wie bspw. ob es eher ne Komödie ist oder eher ein Alltagsleben mit etwas Drama oder so?


    Sind die Charaktere eher jünger oder auf einer Oberschule und geht es eher normal zu oder gibt es irgendwelche Fähigkeiten oder sowas, ist ja nicht unüblich. 😅

  • 12 oder 13 Folgen, glaub ich waren.


    Normale Schule, und ich kenne nur Staffel 1. Obs inzwischen mehr gibt, keine Ahnung. Von Classroom Elite weiß man ja, dass S2 manchmal gute 10 Jahre braucht.


    Gefuuuunden. Dank viiiiel googlelei


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Kono Naka ni Hitori, Imouto ga Iru

    ISBN: 9783751950114


    Mein erster Roman

    Einmal editiert, zuletzt von Loxagon ()

  • Weiß zufällig wer, wie nochmal der Anime hieß, ist so 6 Jahre her...


    Ohne Witz wenn du es nicht schon selber gefunden hättest dann hätte ich dir aus dem Stand easy 5 Namen nennen können. Diese Plotbeschreibung klingt so generisch :D ^^

    ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~

  • Dann will ich auch mal wieder, bevors wieder Überhand nimmt^^


    filters:quality(95)format(webp)

    I've Somehow Gotten Stronger When I Improved My Farm-Related Skills

    Al Wayne ist ein Farmer und möchte auch gar nichts anderes sein. Er liebt es Gemüse anzubauen und ist sehr stolz darauf. Eines Tages maximiert er so seinen Farming Skill, welches ungeheure Kräfte in ihn weckt. Als er in die Stadt muss gerät er in einige Schwierigkeiten, bei denen seine ungeheuren Kräfte zum Vorschein kommen, mit denen er die Prinzessin selber rettet, deren Vater ihn nicht nur gern als Untertan hätte, sondern auch mit verschiedensten Titeln und Belohnungen überhäufen möchte, die Al alle ablehnt, da er nur eines will, ein friedliches Leben als Farmer. Doch stellt sich das als schwieriger heraus, als gedacht...


    Ich dachte erst, es sei ein Isekai. Doch war es dann doch nicht. Aber ist ähnlich, weshalbs schon passte für mich. Hat mir auch gut gefallen aber ich muss auch zugeben, dass ich bereits viel vergessen habe, weshalb das alles etwas lose zusammengeklöpelt ist, was meine Erinnerung daran anbelangt,

    Allerdings mochte ich die Charaktere ganz gerne und auch wie der Typ nur von seiner Farm besessen ist und sich irgendwie null für die Damen um ihn rum interessiert, die sich so um ihn bemühen :D

    Später wirds auch noch ernster, als seine Vergangenheit offenbart wird, die ihn später einholt. Ich weiß gar nicht mehr, ob das komplett zu Ende erzählt wurde oder offen endete. Eine weitere Staffel hät ich jedenfalls so oder so ganz gerne. Man kann den Anime gut wegschauen. :)


    maxresdefault.jpg

    Spy Classroom

    In einer Welt, wo die Menschen zur Erkenntnis kamen, wie sinnlos Kriege doch sind, werden die internen Konflikte mithilfe von Spionen ausgekämpft, um so die Opfer gering zu halten. Klaus ist so ein Spion. Dazu einer der besten des Landes und bezeichnet sich sogar, als den weltbesten Spion. Seine Aufgabe ist es einen neuen Trupp aus jungen Spioninnen zusammenzustellen und diese zu unterrichten. Dazu hat er sich 8 junge Damen ausgesucht, von der jede als Schlusslicht auf der jeweiligen Spionenschule galt. Doch nicht nur werden die "Versager" versammelt, sondern es stellt sich schnell heraus, dass Klaus als Lehrer eine komplette Fehlbesetzung ist, daher nicht in der Lade ist irgendetwas zu erklären. Dabei haben sie nur wenig Zeit um fit zu werden, um eine der "unmöglichen Missionen", die eine enorm hohe Sterberate aufweist, zu absolvieren...


    Ich finde die Grundidee klasse vom Anime. Die Charaktere finde ich auch super spannend, gerade auch ihre besonderen Fähigkeiten. Und es macht spaß zu sehen, wie sich dieser bunte Haufen zusammenrauft. Auch die Hintergrundgeschichte vieler der Charaktere sind wirklich spannend oder emotional. Die Geschichte selber ist an sich auch spannend, besonders, wie es sich später entwickelt.

    Doch leider hat man gerade zu Beginn ein großes Problem... Man hat zwei Ideen, wie man das umsetzen will, doch anstatt sich für eine zu entscheiden, versucht man beide umzusetzen. Diese Beiden beißen sich aber komplett, da durch nach der 2. oder 3. Episode jegliche Spannung gekillt wurde. So gibt es nämlich einen großen Sprung zur Mission. Die ist dann vorbei, man weiß also wie es ausgeht, und dann... wird sich auf dem Weg dahin konzentriert... Das ganze Training, ob sie es schaffen fit genug zu werden. Also der ganze interessante Teil, der übersprungen wurde. Aber da man weiß, wies endet fehlt die Spannung. Das funktioniert einfach nicht. Dazu beißen sich auch einige Dinge die passieren, weil das nicht ganz zusammenpasst mit dem Grund, wieso man diese Passage erst übersprungen hat. Das hat nämlich durchaus seinen sinn. Aber ja...

    Sobald der Teil aber durch ist, wird es wieder spannender. Bis es wieder irgendeinen Sprung gibt, wo die Spannung rausgenommen wird. Itst das auch durchstanden bleibt es aber endlich mal spannend.

    Also man kann sagen, dass man viel Potential vergeudete in dem man einfach zu viel wollte und damit die Spannung hier und da zerstörte. Doch davon abgesehen ist es dennoch ein toller Anime und es ist sehr unterhaltsam zu sehen, was die sich einfallen lassen, um ihren Lehrer endlich mal zu überlisten oder ihre Missionen abzuschließen.

    Ich will und brauche da jedenfalls dringend weitere Staffeln und hoffe, dass Lily in der nächsten Staffel noch etwas mehr Hintergrund bekommt. Die war leider am schwächsten bisher, weil auf die nicht wirklich eingegangen wurde, selbst bei der Episode, die ihren Namen in sich trug. Da war sie dennoch eher eine Randerscheinung. Naja mal schauen, obs weiter geht!



    dg1jv5h-475003ce-0531-4f7a-b2cd-fe3941025726.png

    The Dreaming Boy Is a Realist

    Wataru ist seit der Mittelschule in seine Klassenkameradin Aika verliebt, für die er sogar hart büffelte, um an die selbe Schule angenommen zu werden. Seit jeher belästigt er sie bei jeder Gelegenheit und hängt wie eine Klette an ihr, während seine Liebesgeständnisse eine Abfuhr nach der anderen kassieren.

    Eines Tages rast ein Ball nah an seinem Gesicht vorbei und es scheint sich etwas in ihm zu verändern. Er beginnt zu realisieren, dass das Mädchen was er liebt sich niemals für ihn interessieren wird und er sich die ganze Zeit furchtbar verhalten hat, weil er sie so belästigt. Er realisiert, dass sie aufgrund dessen anscheinend auch keine Freunde groß finden konnte, weil die anderen nie eine Chance hatten auf sie zuzugehen, da er sie immer in beschlag nahm. Also beginnt er sich zu distanzieren und möchte sie einfach nur aus der Ferne beobachten und unterstützen um glücklich zu werden, doch das bringt nun Aika durcheinander, sowie auch alle anderen aus der Klasse oder gar der Schule, da es alle gewohnt sind, wie er an ihr klebt und einen Korb nach dem anderen kassiert...


    Hier handelt es sich um eine wunderschöne RomCom mit starken Charakteren und wirklich spannenden Entwicklungen bei den Charakteren und den Beziehungen zueinander. Besonders auch durch die eigenen Unsicherheiten und das geringe Selbstvertrauen, wodurch die Charaktere es sich schwerer machen, als nötig.

    Ein wirklich schöner Anime, den ich sehr verschlungen habe und durchaus empfehlen kann.


    a544396d029ca7024d31667c31303910228b6a90db97a8c3eff3f47d00992a67._UY500_UX667_RI_TTW_.jpg

    The Most Heretical Last Boss Queen: From Villainess to Savior

    Pride Royal Ivy wurde in einem Otome wiedergeboren. Doch ausgerechnet als die Oberbösewichtin, die zur tyrannischen Königin werden sollte und nicht nur vielen Menschen furchtbares Leid zuführt, sondern auch gestürzt wird. Nachdem ihre Erinnerungen an ihr vorherigen Leben, sowie den Geschehnissen des Otomes zurückkehren, versucht sie alles daran zu setzen, um die Zeit, bis zu ihrem Tod, so gut wie möglich zum Wohle der Menschen um sie herum zu nutzen. So tut sie alles um den Menschen zu helfen, denen sie im Otome eigentlich Leid zufügen würde und bittet diese sogar darum, ihr den Kopf abzuschlagen, sollte sie jemals zu einer bösartigen Königin mutieren. Was sie aber nicht bemerkt ist, dass sie auf diese Weise nicht nur ihr, sondern auch das Schicksal aller Menschen um sie herum verändert...


    Seit die wiedergeborenen Bösewichtin so ein Erfolg wurde, ist es nicht verwunderlich, dass es weitere Anime dieser Art gibt. Ich muss zugeben, dass ich jedes Mal skeptisch bin, da die Chance hoch ist, dass man lediglich nur versucht den Erfolg zu kopieren. Doch ich muss zugeben, diese Version funktioniert wunderbar für sich und bringt eine wunderbare Ergänzung zu dieser Thematik, einfach nur dadurch, dass der Charakter einfach ein herzensguter Mensch ist. Dadurch verändert sich so viel, zumal die sich dabei auch nichts wirklich denkt. Es ist einfach nur großartig mit anzusehen, wie sie in welchen Situationen reagiert, mit den Menschen umgeht und auch nicht zögert sich selbst in Gefahr zu bringen, wenn sie eine Chance sieht, wie sie wen beschützen kann. Dass sie dann auch noch übermächtige Fähigkeiten hat, da ihr Charakter halt eigentlich der "Endboss" des Otome ist, sprich sie muss nur etwas beobachten, wie Schwerttraining oder sowas, und beherrscht es dann direkt. Dies findet sicherlich der eine oder andere wieder etwas unspannend. Ich finde, dass es aber ziemlich gut eingewoben wurde, besonders da es die Entschlossenheit und Wünsche der Menschen um sie herum stärker darstellt und mehr herausstechen lässt.

    Auch lässt man sich für die ganzen Szenen wirklich einfach Zeit und kostet diese stets bis zum letzten Tropfen aus.

    Das einzig Negative an dem Anime ist, dass am Ende jeder Folge, zu wenig Folge übrig ist.

    Mich hat der Anime begeistert. Ich will mehr davon! So so so viel mehr! Ich kann ihn nur wärmstens weiterempfehlen! :)



    7-2.jpg

    Sugar Apple Fairy Tale

    Anne ist eine Silberzuckerbäckerin. Als ihre Mutter, eine Silberzuckermeisterbäckerin, verstirbt, entschließt sie sich beim königlichen Wettbewerb mitzumachen, um selber eine Silberzuckermeisterbäckerin zu werden und ihre Mutter bei der darauffolgenden Zeremonie zur Verabschiedung Verstorbener, zu verabschieden, damit sie auch gut in den Himmel aufsteigen kann.

    Da der Weg in die Stadt gefährlich ist, kauft sie sich eine Kriegerfee zur Verteidigung.

    Feen werden in dieser Welt seit langer Zeit als Sklaven gehalten. Dazu wird denen ein Flügel herausgerissen und als Werkzeug um sie unter Kontrolle zu halten missbraucht. Die Flügel spiegeln nämlich ihre Herzen wieder, weshalb sie unvorstellbare Schmerzen erleiden, wenn man diese zerquetscht.

    Doch Anne möchte sie nicht so betrachten, da ihre Mutter ihr beibrachte, dass Siberzuckerbäcker Feen respektieren müssen, da die Feen den Silberzucker in die Welt brachten.

    Doch um in de Stadt zu kommen hat sie keine Wahl als eine Fee zu kaufen, doch verspricht sie dieser nicht nur hinterher den Flügel zu schenken, sondern weigert sich auch Befehle zu erteilen und möchte diese einfach nur bitten, was sic h als problematisch ehrausstellt, da diese Fee sehr eigenwillig mit einer sehr spitzen Zunge herausstellt... Doch sollte das nicht ihr einziges Problem auf ihrer Reise zur Silberzuckermeisterbäckerin darstellen...


    Ein wirklich wunderschöner Anime, dessen zwei Staffeln ich in einem Rutsch durchgesuchtet habe. Es ging nicht anders!

    Anne ist so ein wundervoller Charakter! Wenn ihr Leid zustößt wird man wirklich sauer als Zuschauer und leidet mit ihr xD

    Aber auch die Charaktere um sie herum sind wirklich interessant, besonders die Kriegerfee und deren Entwicklung. Und allgemein wär da die ganze Hintergrundgeschichte der Welt, die wirklich komplex ist, obwohl der Anime sich in erster Linie darum dreht Silberzuckerkonfekt herzustellen und daraus Kunstwerke zu erschaffen. Und auch hier muss man die Kreativität der Erschaffer und die Kunst der Zeichner loben, die das alles wunderbar umsetzten. Es war eine Freude zu sehen, was die sich als nächstes ausdachten. Dazu ist der Anime optisch allgemein wunderschön anzuschauen.

    Dazu wird das ganze mit einiges an Spannung und Emotionen gewürzt. Ein wirklich fantastischer Anime, auch wenn mich ein zwei Dinge dann doch etwas störten, besonders die furchtbaren Zeitsprünge, die es hier und da gab und mir verwehrten das zu sehen, worauf ich mich gefreut hatte.

    Ansonsten nimmt man sich allerdings auch viel Zeit für das Meiste und bleibt trotz Allem wirklich ein fantastischer Anime. Dritte Staffel bitte jetzt und hier sofort! :)

  • Weird

    Oh da sind ja auch wieder ein paar interessante Titel dabei die ich für später noch auf der Liste habe.

    Gerade The Dreaming Boy is a Realist wirkt genau nach meiner Sparte und bin ich mal gespannt drauf.^^


    Da ich mich spielerisch gerade echt nötigen muss kann ich im Animebereich nur schwer locker lassen und da dieses Mal einige Filme dazwischen waren kam rasch wieder ein bisschen was zusammen. :D


    89. Saekano The Movie: Finale

    Euer aktueller Anime - Seite 69 - Anime und Manga - BisaBoard

    Auch wenn ich die beiden Staffeln bereits in der ersten Jahreshälfte geschaut habe, hatte ich noch genügend Eindrücke damit der Film bei mir als gelungener Abschluss auf Gefallen stößt.

    Somit ist der Anime als Gesamtwerk durchaus mit zu meinen Favoriten geworden und ich werde es sicherlich in den nächsten 1-2 Jahren erneut schauen.

    Die Beziehungen der Charaktere sind für mich zufriedenstellend gelöst und dargestellt worden und ansonsten führt der Film die Essenz der beiden Staffeln gewohnt gut fort.^^


    90. Rascal does not Dream of a Dreaming Girl

    Rascal Does Not Dream of a Dreaming Girl - Anime Messe Babelsberg

    Wie es mir der gute DantoriusD nahegelegt hatte ist dieser Film dann die von mir leicht vermisste Komponente die der Beziehung von Sakuta und Mai nochmal etwas mehr Tiefe und Screentime gibt und somit auch bisher den Anime dann in Gänze runder macht und zufriedenstellender zu Ende bringt.

    Da bin ich dann mal gespannt ob die bisherigen anderen beiden Filme dann dazwischen, extra oder danach spielen und wie sie sich in all das für mich einfügen werden.

    Bisher ist aber dieser Film für mich ein ganz gutes "Finale" zur Serie und macht es für mich dadurch vollständig und zu einem gelungenen Anime.^^


    91. Tada Never falls in Love

    Tada Never Falls in Love – fernsehserien.de

    Da ich generell eher in RomCom Laune war/bin habe ich Tada Never Falls in Love schauen wollen, hat auch gut zur Stimmung gepasst gehabt da es bis auf ein paar Ausnahmen eher die ruhige Art von Slice of Life RomCom ist.

    Daher fand ich einige "exzentrischere" Momente nicht immer ganz passend zur sonst eher ruhigeren Art und Atmosphäre des Anime, aber insgesamt hat es sich wieder schnell an einem Stück wegschauen lassen. xD

    Auch wenn ich den Anime ganz gut fand so wird er sich nicht bei meinen persönlichen Favoriten einreihen, dafür sind mir die Beziehungen zwischen den Charakteren etwas zu "geerdet" geblieben.

    Charakterentwicklung ist zwar gegeben, aber es hätte ruhig noch etwas mehr sein dürfen und gerade Tada selbst wirkt bis kurz vor Ende eher wie ein Nebenprotagonist für mich gewesen, obwohl es ein paar "Pärchenmomente" gab die echt ganz schön waren.

    Klingt vielleicht etwas zu kritisch, aber an sich macht man als RomCom Fan nichts falsch damit und wäre er nicht gut hätte ich es sicherlich nicht am Stück durchgezogen oder zwischenzeitlich immer mal gewechselt. xD


    92. Nisekoi 2

    Nisekoi2 -False Love- USA Official Website

    Yay, nur 82 Anime später habe ich nach meinem Lob zur ersten Staffel dann doch auch gleich die 2. Staffel direkt im Anschluss geschaut. xDDD

    Diese lässt mich allerdings eher mit gemischten Gefühlen zurück.

    Auf der einen Seite führt es den Humor gekonnt weiter und lässt auch zumindest in Sachen Chitoge und Kosaki die Beziehung noch ein wenig intensiver wirken.

    Allerdings bleibt es sich insgesamt dann doch zu treu und gewährt keinen richtigen Abschluss, was enttäuschend ist da es bisher keine Anstalten gibt das der Anime noch weitergeführt und "besser" beendet wird, wie es laut Hörensagen eigentlich im Manga der Fall ist.

    Somit hat diese kürzere Staffel für mich folgende Probleme, aufgrund der Kürze sind die beiden neuen Charaktere ein bisschen zu viel und bekommen entweder nicht genug Screentime, oder so viel das der vorherige Cast dabei teilweise zu kurz kommt und es über die 12 Folgen nicht so gut verteilt ist.

    Hinzu kommt das Folge 8 eine eher kontextlose Magical Girl Konditorfolge ist, die man meiner Meinung nach als Bonusfolge/OVA hätte abseits behandeln sollen und dafür eine Folge mehr bieten wo es um die eigentliche Thematik geht.

    Zusätzlich wird einer der Hauptaufhänger der ersten Staffel in Staffel 2 dann recht schnell beiseite geschoben und findet anschließend keine große Relevanz mehr.

    Selbst wenn es dann nicht mehr "Darum" geht, weil sich die Ansichten und Empfindungen der Charaktere verändert haben mit der Zeit, dann hätte man das entsprechend so lösen können/sollen.

    Also wenn es eine weitere Staffel gäbe oder doch irgendwann noch geben sollte, dann ist Staffel 2 als Zwischenschritt schon eine gute Weiterführung, wenn es allerdings für die Serie bislang auch das Ende darstellt dann ist es für sich stehend leider ein unbefriedigender Abschluss, auch wenn ich den Anime wirklich gut und unterhaltsam finde macht es das eben zu keiner runden Sache und wird bei jedem zukünftigen Mal schauen wieder diesen Zwiespalt hervorrufen, wirklich sehr schade. :(

    Aber auch wenn ich mir keine wirkliche Hoffnung mache, so stirbt diese ja bekanntlich zuletzt und Einhörner wie The Devil is a Part Timer haben ja nun gezeigt das auch 9 Jahre später eine Fortsetzung noch kommen und bestehen kann.^^


    93. Violet Evergarden und das Band der Freundschaft

    Violet Evergarden und das Band der Freundschaft | Netflix

    So als letztes Vorhaben vor der ersten Spätschicht nach dem Urlaub habe ich mir noch die beiden Filme von Violet Evergarden angeschaut, was ganz passend war durch mein melancholisches Gemüt zu dem Zeitpunkt.^^'

    Das Band der Freundschaft ergänzt die Serie wirklich um ein schönes Kapitel das sich nahtlos in die Qualität und Stärken der Reihe einfügt und weiterführt, es ist quasi einfach nur eine merklich längere Folge als vorher. xD

    Ein klein wenig fand ich die Bindung zu Isabella dann aufgrund ihres vorherigen Verhaltens zu rasch angestiegen und in dem Tempo nicht ganz nachvollziehbar, da hätten so 5-10min. mehr vielleicht noch ein bisschen mehr rausgeholt.

    Wenn es dann später um die kleine Schwester Taylor und deren Bemühungen geht wird es aber auch wieder zunehmend herzlich.

    Gegen Ende hätte ich mir noch eine kleine bestimmte Szene mehr gewünscht, aber an sich ist es schon ein guter Film der die Serie wundervoll ergänzt.^^

    94. Violet Evergarden Der Film

    Rezension: Violet Evergarden: Der Film – The Lost Dungeon

    Ein weiterer Film der die vorherige Serie zu einem Abschluss bringt und hier ebenfalls zu einem recht gelungenen Abschluss.

    Dabei ist dieser mit seinen Farben, seinem Stil und den Animationen auch wieder an bestimmten Stellen recht bildgewaltig und von hoher Qualität.

    Neben der Weiterführung der Haupthandlung gibt es auch noch einen weiteren Auftrag im Laufe des Films und obwohl ich mit dem Charakter zu Beginn nur so teils etwas sympathisieren konnte, hat es mich später dann komplett ergriffen und ich musste sowohl Tränen als auch ein paar laute Schluchzer stark versuchen zu unterdrücken, das war wirklich sehr emotional und hat einer kurz darauf folgenden herzlicheren Szene dadurch ein kleines bisschen die Show gestohlen weil ich noch so emotional war das meine Stimmung sich in so kurzer Zeit nicht anpassen konnte, was natürlich nicht heißt das die Szene ihre Wirkung verliert, keinesfalls!.

    (Aber so ein Tränchen vor lauter "gerührt sein" verdrücke ich bei so sentimentalen Anime schon ganz gerne mal und dafür war ich dann noch nicht wieder in der Lage. xD)

    Wirklich ein starker Film zu einer starken Serie und es ist auch schön das es hier und da ein paar Anleihen zu früheren Folgen Teil der Handlung sind, allerdings auch so dargestellt das es auch ohne vorheriges Wissen funktioniert.

    Auch wenn ich es nicht mit Sicherheit sagen kann, da ich ja die Serie nun bewusst deshalb vorher geschaut habe, aber ich würde schon behaupten das der Film im Vergleich zu den anderen die ich bereits aufgelistet habe auch ganz gut für sich stehen kann.


    Insgesamt zeigt sowohl dieser Film, wie auch bei Saekano oder Rascal meine persönliche Bestätigung das ich einfach viel mehr Gefallen an den Filmen finde wenn man bereits über die längere Zeit der Serie einen intensiveren Bezug zu den Charakteren hat.

    Daher werden es Filme die "nur" für sich stehen bei mir vermutlich weiterhin etwas schwerer haben die gleichen Emotionen zu wecken wie es die Serien tun.^^'


    95. Nyanko Days


    Nyanko Days auf Deutsch - Crunchyroll

    Ich hatte es mal bei Prime auf die Liste gesetzt und kürzlich kam es durch ein Gespräch mit einem Kollegen wieder auf den Plan und da die Folgen so kurz sind kann man es kurz und bündig in ner halben Stunde schauen.

    Allerdings ist es das leider nicht wert, auch wenn der Stil ganz niedlich ist und die Charaktere sympathisch erscheinen.

    Gefühlt hat man aber nur 2 Sätze und dann wird 1/3 der Zeit mit dem Opening vertan und viel mehr gibt es nicht, es hat dann relativ schnell meine Aufmerksamkeit verloren, obwohl es eh schon so kurz ist, aber 2 mal aufs Handy geschaut und ich war plötzlich 3 Folgen weiter.^^'


    Da haben es andere Vertreter wie "I Can't Understand what my husband is saying" merklich besser gemacht, was ich eventuell aufgrund dessen demnächst nochmal zwischenschiebe, da ich beide Staffeln echt witzig fand und sie auch nicht sonderlich lang, aber sehr unterhaltsam sind.^^


    96. Shojo-Mangaka Nozaki-Kun

    Shojo-Mangaka Nozaki-Kun – fernsehserien.de

    Eine wirklich schöne RomCom, die allerdings deutlich mehr den Fokus auf den komödiantischen Part setzt, was ich ein klein wenig schade fand, aber absolut nicht verkehrt, denn ich wurde hier sehr gut unterhalten.

    Die Charaktere sind teilweise so herrlich verpeilt oder schrullig oder beides das eine Situation auf die nächste in einem anderen Szenario endet, was mitunter daran liegt das die Charaktere regelmäßig auch aneinander vorbei reden oder eine völlig andere Erwartung an ihr Gegenüber haben wodurch so ein Umschwung den Zuschauer auch recht schnell mit einem zusätzlichen Lacher erwischen kann.

    Auch wenn die "Beziehungen" oberflächlich" bleiben mögen, so können die Charaktere durchaus impulsiv sein und sich von einen auf den anderen Moment in Dinge hineinsteigern die der Komik des ganzen nochmal so einen gewissen Reiz mitgeben.

    Also wer was zum lachen braucht der kann hier eigentlich nicht so viel falsch machen, ich fand es sehr witzig.^^


    97. Kokoro Connect

    Kokoro Connect (Anime-Trailer) - YouTube

    Für mich auch ein heißer Kandidat auf den ich mich bereits sehr gefreut habe ihn zu schauen da es wieder dieser Favoriten Mix aus Slice of Life, Romance, Komödie und Drama ist.^^

    Und ich wurde definitiv nicht enttäuscht, auch wenn ich von der Handlung ein bisschen was anderes erwartet habe so war das Gebotene auf seine Weise auch nicht schlecht.

    Ein klein wenig fand ich das Taichi so als "Hauptprotagonist" später ein wenig mehr Tiefe hätte bekommen dürfen und eine andere der 5 Hauptfiguren ist mir gegen Ende dann auch etwas zu sehr im Fokus und trotz dem die Handlung es schlüssig ergibt ist mir die Person dann ein bisschen zu Out of Character und das wird dann etwas zu lang und einseitig behandelt für meinen Geschmack und dadurch trübt es das ansonsten sehr positive Gesamtbild etwas.

    Denn abgesehen davon müssen sich die Figuren zunächst damit abfinden das sie in gewissen Abständen für einen bestimmten Zeitraum die Körper tauschen, was zum einen für witzige Momente sorgen kann aber im Alltag der Schüler auch aufgrund der zusätzlichen Ungewissheit wann und wie es passiert natürlich auch viele Risiken birgt und die zwischenmenschlichen Beziehungen der 5 auf den Kopf stellt bis es dann zu einer wirklich ernsten Entscheidung kommt.

    Darüber hinaus verändert sich später der Körpertauschumstand auch in andere Unannehmlichkeiten und stellt die Beziehungen der 5 des öfteren auf eine harte Probe und lässt sie sowohl daran wachsen, als auch teilweise daran zerbrechen.

    Zwischendurch weiß der Anime aber immer gut zwischen den ernsten und lockeren Momenten abzuwechseln und somit bleibt es durchweg spannend und unterhaltsam und hat für mich auch ein durchaus zufriedenstellendes Ende geboten.

    So gesellt es sich ebenfalls zu einem meiner Favoriten den ich sicherlich schneller ein weiteres Mal schauen werde.^^



    Damit wärs das erstmal wieder, auch wenn der nächste sicherlich nicht lang auf sich warten lässt. xD

  • Damit wärs das erstmal wieder, auch wenn der nächste sicherlich nicht lang auf sich warten lässt. xD


    Das du echt die 100 knackst find ich schon verdammt erstaunlich. Mad Respekt ^^


    Musste letztens auch an dich denken und hab einfach mal Just 4 Fun auf Myanimelist geschaut wie viel Anime ich dieses Jahr gesehen habe da mir deine Zahl halt schon echt hoch vorkommt und ich nie dachte ebenfalls auch nur Ansatzweise auf diese Zahl zu kommen. Besonders da nun auch die Fall Season in ihrem Endspurt ist und somit nahezu alle Animes für dieses Jahr durch sind.


    Sagen wir mal so die Zahl hat eher dafür gesorgt das ich mir nächstes Jahr eher gedanken um meinen Konsum machen sollte xD


    Alles in Allem haben wir 114 Anime Serien geschaut.....und das sind sogar wirklich alles nur Serien ^^ Anime Filme wie Sing a bit of Harmony oder Suzume z.b die ich beide erst letztens gesehen habe sind da ebenfalls gar nicht gelistet ^^ =O


    Ja ich glaube ich sollte mir wirklich Gedanken um meinen Konsum machen :D

    ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~

  • Japp das geht übers Jahr mit einer gewissen Regelmäßigkeit dann doch beinahe automatisch, hab bei mir aber auch nie gedacht das es so intensiv wird, ursprünglich waren wie erwähnt mal 20 für das Jahr geplant. xDDD


    Aber dann umso amtlicher auch von euch, wenn ihr bereits bei 114 ohne Filme etc. seid ist das ja noch mal beachtlicher, da geb ich den Respekt direkt auch an dich zurück. ^^


    Mal schauen ob es nächstes Jahr so weiter geht, intensiver wird oder doch etwas gemäßigter abläuft, es waren jetzt halt zugegeben die 8-9 Jahre Entzug und es ist wirklich schön das Hobby wieder in so einem Umfang zu erleben.^^


    Auch wenn ich bei aktuellen Serien nicht so groß mitreden kann denke ich schon das ich in diesem Jahr auch wirklich viele schöne Titel nachgeholt habe und rein subjektiv gab es kaum eine Graupe bei der Auswahl.

    Nur die Regale sind dadurch halt wieder relativ schnell voll geworden und der geschaffene Platz ist beinahe schon wieder verbraucht. ;(

    Aber auch da bin ich nächstes Jahr dran, "Not" macht erfinderisch und ich schaffe mir schon genug Eckchen um alles unterzubekommen. xD


    Mein Bruder hat wohl aber mittlerweile Crunchyroll abonniert und da darf ich mich später per Unterkonto hinzufügen.

    Sobald ich im Disc Bereich alles weggeschaut und mir weitestgehend angelacht habe ist es vielleicht auch zur Koop mit Prime gekommen und dann könnte ich es bequem über die App auf der Glotze schauen ohne weitere Geräte bemühen zu müssen.^^


    Ein guter Teil der diesjährigen Anime Serien werde ich aber vermutlich auch direkt wieder schauen, gerade so die Slice of Life RomComs haben mich wieder komplett eingenommen. :D

    Gegen meine Sucht komme ich eh nicht an und noch fällt mir die Decke nicht auf den Kopf, von daher... Yolo! xD Oder wie das die coolen Kids so sagen, ich werde mir jetzt allerdings den Mund direkt ausspülen und darüber nachdenken wie klug es ist im Halbschlaf nachts um halb 4 pseudo Jugendliche Begriffe zu gebrauchen. xD

  • Der Science-Fiction Anime von Satoshi Kon "Paprika" erscheint, am 21 März 2024 als 4K Blu-Ray.



    Quelle: https://collectors-junkies.com…-2024-im-4k-steelbook-us/


    Vorbestellung:

    https://www.amazon.de/dp/B0CQ8PSF3F?psc=1&smid=A3JWKAKR8XB7XF&ref_=chk_typ_imgToDp


    Das freut mich sehr, hab den Film jetzt auch vorbestellt und werde ihn definitiv wieder ansehen. Ein Rewatch ist längst überfällig.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Final Fantasy VII Rebirth(PlayStation 5)


    Abandoned:


    Terminated:

    Mafia II(PlayStation 5)

  • Aber dann umso amtlicher auch von euch, wenn ihr bereits bei 114 ohne Filme etc. seid ist das ja noch mal beachtlicher, da geb ich den Respekt direkt auch an dich zurück. ^^


    Ja weil ich zu faul bin Hier zu posten oder Listen auf MAL regelmäßig zu pflegen und zu updaten ist es dann umso erschreckender wenn man auf einmal alles zusammen zählt. Aber solange wir jeden Sa&So Abend während unserer 2-3 Std Sessions alle Folgen der Woche schaffen bin ich zufrieden.


    Trotzdem würde ich mich freuen wenn diese Massive Konsumflut etwas zueück geht und die Studios vielleicht statt 3-4+ Serien im Jahr nur noch 1-2 machen würden besonders wenn man die aktuellen News über Arbeitsbedingungen und Crunch mal wieder mitbekommt auch wenn diese Zustände ja leider nie wirklich weg waren. Daher schäme ich mich schon etwas für den massiven Overload an geschauten Sachen.


    Ein guter Teil der diesjährigen Anime Serien werde ich aber vermutlich auch direkt wieder schauen, gerade so die Slice of Life RomComs haben mich wieder komplett eingenommen. :D


    Oh da kannst du dich auf was freuen. Ich finde gerade bei den Slice of Life & RomComs ist das Animejahr 2023 so gut wie schon lange nicht mehr......wäre ich nicht zu faul ne Obligatorische Top 10 aus den Besten Animes des Jahres zu machen würde davon bestimmt 50% aus Slice of Life,Comedy und Romcoms bestehen ^^

    Nur die Regale sind dadurch halt wieder relativ schnell voll geworden und der geschaffene Platz ist beinahe schon wieder verbraucht. ;(


    Ich bin einfach nur froh dort komplett auf Streaming umgestiegen zu sein mit Ausnahme von ner Handvoll Serien und insbesonders Filme. Aber ich kann mir gar nicht ausmalen wie vollgestellt die Regale sein müssen....und über die Kosten will ich erst recht nicht nachdenken :D

    ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~

  • Alles in Allem haben wir 114 Anime Serien geschaut

    Da fühl ich mich nun schlecht, weils bei mir gerade mal 63 aktuell sind bzw ich an Nr. 64 sitze xD Ich dachte, da meine Liste so lang wirkt, dass ich schon viel geschaut habe aber gegen dich und Bloody-Valkyrur ist das ja gerade mal nen gefühltes Wochenpensum Wochenpensum :D

    Ich sollte wohl dringend mehr gucken! Dabei gehen mir auch so schon dauernd die Anime aus und es wird immer schwieriger was neues zu finden, solange die aktuelle Season noch läuft. (Zum Glück geht die langsam zu Ende, dann hab ich wieder neues Futter xD)


    Aber witzig, ich hab anscheinend ähnlich viele Anime geguckt, wie Spiele gespielt dies Jahr xD

  • Ich sollte wohl dringend mehr gucken! Dabei gehen mir auch so schon dauernd die Anime aus und es wird immer schwieriger was neues zu finden, solange die aktuelle Season noch läuft. (Zum Glück geht die langsam zu Ende, dann hab ich wieder neues Futter xD)


    Siehst wir gucken einfach nahezu alles was pro Season so läuft ^^ da isses dann auch bei eher mittelprächtigeren Serien durchaus erträglicher die trotzdem zu beenden weils einfach pro Woche nur 20 min sind. Ich glaube wenn ich immer nur fertige Animes schauen würde dann wäre ich deutlich anspruchsvoller bei der Auswahl und würde auch unterm strich weniger gucken. Und ich hätte wohl auch das Problem das ich bei der ganzen Auswahl gar nichts finden würde. Das Problem haben wir bei Netflix halt echt häufig das wir abends im Bett liegen und noch ne Serie oder Film gucken wollen,Netflix anmachen und dann nach 5 min rumsuchen durch die Masse an Angeboten einfach gar nichts gucken und uns umdrehen und pennen xD.


    Aber witzig, ich hab anscheinend ähnlich viele Anime geguckt, wie Spiele gespielt dies Jahr xD


    Da seid ihr beiden mir dann Meilenweit vorraus ^^ ich kann mich Glücklich schätzen wenn ich am Ende des Jahres wohl 30 Spiele beendet habe ^^ die letzten Jahre war es dann doch so das man bei mir im Durchschnitt mit 2 Games pro Monat rechnen kann aber nicht viel mehr.

    ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~

  • Ich glaube wenn ich immer nur fertige Animes schauen würde dann wäre ich deutlich anspruchsvoller bei der Auswahl

    Guuut ob meine Auswahl immer so anspruchsvoll ist, wag ich zu bezweifeln :D Aber versteh schon was du meinst. Hat halt alles seine Vor und Nachteile^^ Ich glaube wenn ich alle aktuellen direkt schauen würde, würde ich sogar eher Sachen abbrechen. Wenn die die am Stück schaue, denk ich mir halt eher, dass ichs dann schnell hinter mir hab und quasi fix wie son Pflaster abreiße xD


    Ich denke ihr seid einfach viel weitflächiger vom Interesse her. Ich bin immer so Phasen-gebunden. Und die aktuelle Phase hält schon echt lange an und scheint gar nicht mehr wegzugehen, (Überwiegend RomCom und Isekai xD) woduch ich immer noch nicht dazu kam die Anime zu gucken die ich auf Anime "neu" hier hab. (also vor 3 Jahren oder so gekauft hab xD) Das stört mich auch selber an mir^^Hab mir auch öfters vorgenommen einfach mal in ne Liste zu gehen und die von oben nach unten durchzugucken, ohne mir Gedanken zu machen. Hat noch nie geklappt xD Dann seh ich Cover oder irgendwas und denk mir "ah aber iwie hät ich da grad gar nicht so Bock drauf sondern eher auf sowas wie... " und schon hat sich der Vorsatz erledigt haha :D

    Ich glaube da sind du und Bloody viel konsequenter, was ich schon etwas bewundere^^


    ich kann mich Glücklich schätzen wenn ich am Ende des Jahres wohl 30 Spiele beendet habe

    Das ist aber auch schon eine stolze Zahl^^

    Dies Jahr ist bei mir ja auch ne Ausnahme und ich habe keine Ahnung, wie ich das geschafft hab so viel zu spielen xD Mein Ziel ist normalerweise nur ein Spiel pro Monat als Minimum. Sprich 12 pro Jahr. Dann bin ich stets bereits zufrieden. Also mit deinen zwei pro Monat, finde ich bist du wirklich sehr gut aufgestellt. Immerhin werden Spiele auch nicht wirklich kürzer heutzutage^^

    Und unser Bloody lebt eh in einer Parallelwelt in der der Tag 100 Std gefühlt haben muss :D



    lol gerade auf Facebook gelesen, dass es ein Remake zum One Piece Anime von Netflix und Wit geben soll. What the?! Der Anime ist nicht mal zu Ende. Also warum?! xD Muss ich das verstehen? (Außer vom üblichen Marken melken Ding) xD

  • Falls es noch jemanden geben sollte, der Satoshi Kons Klassiker Perfect Blue noch nicht in seiner Sammlung hat:


    Am 23. Februar 2024 hat nun Crunchyroll den Film auf DVD und Blu-ray geplant zu veröffentlichen.

    Damit ist nach Millenium Actress (ehem. Universum/LEONINE) also ein weiterer Film (ehem. Rapid Eye Movies) der Legende zu CR gewechselt.


    Ich selbst habe Perfect Blue sowohl in der Erstveröffentlichung auf DVD als auch die BD von REM. Somit für mich uninteressant.


    Idol und Realität
    Showbiz ist nichts für schwache Nerven … und Mima wird das vielleicht zum Verhängnis. „Perfect Blue“ erscheint voraussichtlich im Februar!
    crunchyroll-shop.de