Dragon Age III: Inquisition

  • So hab mir DA:I auch zugelegt und nach den ersten paar Stunden bin ich noch in Hinterlanden.
    Die Charaktererstellung fand ich sehr gut! Zwar war ich etwas ungeduldig und hab mein Chara dann trotz Macken die ich sonst entfernt hätte erstellt, aber ich bin trotzdem zufrieden.^^ Schade find ich, dass ich DA2 auf PC gespielt hab und daher die Standart Story verwenden musste. Kann man irgendwo nachsehen was für Entscheidungen da getroffen wurden?


    Was mich bisher stört ist die Minimap. Bleibt die so leer? Ansonsten gefallen mir die Gegner sehr gut :)
    Allerdings sollte ich mich mal der Story zuwenden. Hab bisher nur Sidequest Zeug erledigt. Mann mann mann, sind alle Gebiete so groß? Das wird riesig :D

  • Das kenne ich bereits, aber als ich da rein ging wurde mir angezeigt, dass ich noch gar nicht gespielt habe (weder 1 noch 2) , habs dann abgeschrieben und den Standard akzeptiert^^ Aber danke dir Para! :)

    • Offizieller Beitrag

    Die Minimap bleibt immer so leer, leider. Finde es auch leicht nervig, aber man gewöhnt sich dran!
    Die meisten Gebiete sind ordentlich groß und bieten Einiges zu tun. Aber nicht immer alle alles, was wiederum für Abwechslung sorgt.


    Bin bei 40 Spielstunden und noch lange nicht am Ende, glaub ich. Ich habe noch nicht so intensiv ein Spiel gespielt und jeden Brief und Buch und Codexeintrag gelesen. Ich finde das alles wirklich sehr gut designt :)

  • Das kenne ich bereits, aber als ich da rein ging wurde mir angezeigt, dass ich noch gar nicht gespielt habe (weder 1 noch 2) , habs dann abgeschrieben und den Standard akzeptiert^^ Aber danke dir Para! :)


    Bitte gern! ^^


    Was du aber noch versuchen kannst: Sowohl Origins als auch DA2 starten und beide Spiele mit dem offiziellen EA Server verbinden zu lassen. Funktioniert das noch immer nicht: Lad jene Spielstände, deren Entscheidungen importiert haben möchtest, ändere schnell irgendwas darin (kann auch anlegen eines Helms sein), speicher ab und geh zurück ins Menü. Klingt komisch, aber manchmal merkt Origin erst deine Spielstände, wenn irgendwas an ihnen aktiv verändert wurde. War bei mir mit Origins der Fall.


    Falls du doch Standard Entscheidungen einsehen möchtest, kannst du diese einfach in der Keep nachlesen bzw. umändern.

  • Schade, dass mit der Minimap. Naja, aber solange ich die Große verwenden kann, ist es in Ordnung :) Eintönigkeit kenn ich bereits von anderen spielen, bin da eigentlich schon sehr stur :D Mal sehen, wie intensiv ich alles machen werde :) Danke Alhym!


    Para: Okay, den Hinweis werde ich befolgen, mal sehen, wann und ob es was bringt (ich geh mal davon aus^^). Bisher habe ich DA immer 2x durchgespielt, wenn das hier so gut ist wie die meisten sagen, dann wage ich es zu bezweifeln, dass es hier nicht der Fall sein wird (auch wenns erst zum Ende des Jahres wird^^)


    So, jetzt geht's wieder ans zocken. Mann ich sollte echt was an der Story machen :D

    • Offizieller Beitrag

    Ich bin auch 30 Stunden lang in Sidequests rumgelaufen, bis ich was ernsthaft bei der Story weitergemacht habe. Und jetzt haben sich viele neue Storyquest und Sidequests und neue Gebiete für mich aufgetan. Ich bin begeistert von dem Spiel und werde da sicher noch viele viele Stunden investieren und es genießen :)
    Nur irgendwie komm ich mit den Romanzen nicht so zurecht...eventuell werde ich niemanden daten oder vllt noch Sera. Obwohl mich die total anpisst, aber die ist die einzige, auf die ich mich einlassen würde.

  • so, habe dem spiel doch noch eine chance gegeben und habe mittlerweile 55 std hinter mir


    was mir gefällt ist natürlich die gestaltung der einzelnen gebiete, die sehen wirklich klasse aus, biwaore hat sich damit wirklich mühe gegeben
    die musik find ich super, ach wenn mich einige an ff stücke erinnern, besonders aus dem 12 teil wenn ich mich nicht irre, naja
    und die drachenkämpfe sind wirklich gut, das sind die kämpfe die mir noch spaß machen, zudem sind sie wirklich schön in szene gesetzt


    trotz der schönen gebiete und der tollen musik, bleiben die hauptkritikpunkte bestehen
    - so hübsch gestaltet wie die gebiete auch sind, sind sie mir einfach zu groß
    - die nebenqeusts fühlen sich für mich eher nach arbeit an, ich bin mit einem gebiet fertig und da wartet schon das nächste und ich denke mir, alter, ich hab kein bock mehr --°
    - die charakterentwicklung bleibt eine katastrophe, ich kann meine attributpunkte nicht selbst verteilen, was es mir unmöglich macht so zu spielen wie ich es in den beiden vorgängern gewohnt bin - ich metzel mich nur noch durch, ohne sinn und verstand, und das kämpfen fängt an zu nerven. ich mach jetzt schon schadensspitzen von 10.000 und hab noch nichtmal alle pläne
    - hier habe ich das gefühl das ich kein rollenspiel mehr spiele, in dem die story und ihre figuren im vordergrund stehen, ich habe mich gestern erst wieder dabei erwischt wie egal mir die charaktere sind, habe keine lust mich in der himmelsfeste mit den leuten zu unterhalten, aus vielerlei gründen, die da wären das die charaktere keine tiefe haben, serah ist mir mit am unsympathischsten mit ihren flachen witzen und diesem möchtergern rebellischen verhalten < wieso ist mir bis heute noch schleierhaft, kam in den gesprächen mit ihr bisher nichts raus wieso das so ist < es ist einfach so. die restlichen charaktere sind dort keinen deut besser, varric hat mich am meisten geschockt - von einem lustigen zeitgenossen zu einem trauerkloß, danke auch
    - die welt ist so groß, gefüllt mit immer wieder den gleichen quests mit gleichen abläufen, da kommt keine spannung auf und lässt die story vergessen
    - die reittiere sind nutzlos, da man basislager errichtet und sich so quer über die map beamen kann
    + das crafting ist ganz gut, da verbringe ich viel zeit, aber auch nur weil ich mit trick 17 meine rohstoffe klone, anssonsten hätte ich keine lust auch nur eine rüstung zu craften oder diese ganzen hol- und sammelquetst zu erledigen


    selbst mit da2 hatte ich mehr freude, da ging mir das levelrecycling zwar auch auf die nerven, aber da war wenigstens noch story und ein roter faden vorhanden, selbst viele nebenaufgaben waren mit leicht inszene gesetzten unterhaltungen gespickt, hier stehen sich auftraggebeer und auftragnehmer nur gegenüber wie in einem mmo und man hat das dialograd, wow, langweiliger gehts nicht
    naja, ich werde es durchspielen und das game dann zu den akten legen, wirklich lust auf einen zweiten durchgang mit diesen riesigen gebieten und den stumpfsinnigen nebenquests (das kommt davon, wenn man leute fragt die skyrim für ein rollenspiel halten) kommt bei mir nicht auf


    ich würde mir wünschen das bioware sich auf ihre stärken verklässt, story und charaktere, die welt ist wirklich schön anzusehen, ich bleibe öfter mal stehen und genieße die umgebung, leider wirkt sie durch dieses abarbeiten von quests sehr leblos und zweckdienlich
    ich lese mir nich einmal die kodexeinträge oder andere sachen durch, so egal ist mir das mittlerweile geworden, nur noch häckchen machen und ab zur nächsten quest.


    bisher muss ich sagen haben mich die hauptqeusts auch nicht aus den socken gehauen, sie waren okay, da die hauptfigur dermaßen blass und unglaubwürdig ist, erst der buhmann, dann der retter, dann der inquisitor und hänker < was läuft da denn verkehrt?
    keine hintergrundgeschichte, keine motive, keine besonderheiten < austauschbar bis zum abwinken, blasse figuren für die breite anspruchslose masse, schade :(


    müsste ich punkte vergeben würde das spiel so um die 65-70 liegen


    edit: ganz kurz noch, die möglichkeiten im charaktermodell sind schlecht, wirklich schlecht, zu wenig auswahl an nasen, augen und allen voran haare, ich frage mich ernsthaft wer verflucht noch eins sich dafür zu vernatworten hat - die narben sind auch langweilig, teils kleine narben kann man nicht vollständig übers gesicht fahren lassen, speziell dann nicht wenn sie von beginn an weit oben befinden (stirn/haaransatz)
    die synchronstimmen sind teilweise schrecklich, besonders die kleine zwergin die wir nach jedem neuen freigeschalteten gebiet ersteinmal mit ihrer unsympathischen stimme auf die nerven gehen muss, das ganze entwickelt sich zur folter, da die sprecherin keinerlei talent besitzt und scheinbar nur abliest und ins mikro brüllt < muss wohl einer von den gewinnern des contest sein, den bioware veranstaltet hat, also wenn sowas gewinnt dann weiss ich auch nicht weiter


    yap, und die gesichtmimik meiner figur lässt mir jedesmal die haare zu berge stehen, das entstellt jedes mal meinen charakter, den ich mir über eine stunde zurecht modelliert habe, bis ich einigermaßen zufrieden war


    ps.: es ist spät, bin müde, die schrift ist klein, das licht brennt mir in den augen und ich entschuldge mich mal so gar nicht für meine rechtschreibfehler < gute nacht :)

  • Ich werde mir Inquisition im Februar nochmal antun, für PS4. Mein savegame ist ja komplett weg, da man PS3 savegames nicht für PS4 nutzen kann :rolleyes:


    Lust habe ich aber auf jeden Fall wieder, dieses Mal aber gleich auf Nightmare :p.



    PS: Was mich zuletzt gestört hat auf der PS3, was ich noch nicht erwähnt habe und man erst richtig sieht, wenn man einen weiblichen Charakter spielt:


    Die Ingame-Modelle sehen einfach schrecklich aus und ganz anders als beim Editor oder als bei den gerenderten Sequenzen. Bei den männlichen Charakteren merkt man das nicht so, aber die weiblichen Charaktere sehen beim gameplay echt schlimm aus.


    Naja, zum Glück habe ich beim ersten Durchgang gleich mit einem männlichen Char gespielt, der auch in jeder anderen Szene gut aussah.



    Werde auf der PS4 wieder den gleichen Char machen, auch wieder Krieger(Champion ist so krass auf max). Aber dieses Mal will ich mit Josephine eine Romanze angehen(am liebsten mit Leliana, geht aber leider nicht ;( ).


    Und mal schauen, ob´s noch bessere Waffen und Rüstung gibt, als das was ich zuletzt hatte auf der PS3, sowie wie weit das level noch so geht(war glaube 23 zuletzt).

    • Offizieller Beitrag

    Ich konnte gestern ein wenig weiterspielen und habe nun die "Abyss" Mission erledigt, also



    Nun gehe ich auch richtig in meiner Rolle als Herald of Andraste auf. Vorher war ich noch zögerlich und immer "oh muh, ich weiß nicht, vielleicht hat ja Andraste nix damit zu tun. Nach dieser Mission, obwohl kein konkreter Grund dafür besteht, füge ich mich jedoch voll in die Rolle, um möglichst viele Leute zu motivieren und mobilisieren. Jesus for the win!


  • Ich hab Andraste bis zum Ende verneint, hab meine Atheistenrolle im Spiel bis zum Ende durchgezogen :)


    Currently playing: Horizon Forbidden West/Dreamscaper/Minecraft Dungeons
    Dieses Jahr durchgespielt: 8
    Zuletzt durchgespielt: Ikenwell/ Ziggurat 2/Defenders Quest/Black Book
    Most Wanted: God of War Ragnarök/Hogwarts Legacy/Dragon Age






    • Offizieller Beitrag

    Ich bin nun bei ungefähr 55 oder 60 Spielstunden angelangt und langsam bleibt mir die Luft weg. Ich kann eh nicht so viel weiterspielen, aber die Quests scheinen im Moment nie zu enden.
    Natürlich werden sie irgendwann enden und ich muss einfach nur durchhalten, aber langsam ist das schon etwas an den Nerven zehrend.

  • Alhym, Man muss die Nebenwuests ja nicht alle machen die sind ja optional :P
    Ich hab die meisten Nebenquests übersprungen, hatte am Ende dennoch so ca. 60 Stunden gespielt :)


    Currently playing: Horizon Forbidden West/Dreamscaper/Minecraft Dungeons
    Dieses Jahr durchgespielt: 8
    Zuletzt durchgespielt: Ikenwell/ Ziggurat 2/Defenders Quest/Black Book
    Most Wanted: God of War Ragnarök/Hogwarts Legacy/Dragon Age






  • Nebenquests zu überspringen ist eigentlich für mich ein absolutes No Go, bei Inquisition habe ich jedoch auch mit dem Gedanken gespielt... gemacht hab ich aber dann schließlich schon alle (fast alle, wenn man die verbuggten rausnimmt) lol Kannst dich auf mehr als 100 Stunden gefasst machen, Alhym! Harr harr :D

    • Offizieller Beitrag

    Apropos verbuggte Quests:


  • Bin jetzt beim 2. Durchgang, Alptraum - und mitten in der Hawke quest. Alptraum(Nightmare) ist echt nur am Anfang so schwer, vor Allem die Mission ~brennendes Herz(weiß jetzt den richtigen Namen nicht mehr), wo am Ende die Gegnerwellen kommen, ist schon krass. Da gibt´s aber nen Trick, wie man die Wellen langsamer/einfacher angehen kann.


    Danach wird´s langsam angenehmer, bleibt aber fordernd. Es kann mir keiner erzählen, dass er auf Nightmare nicht den Taktikmodus nutzt, vor Allem weil man ohne diesem nicht stun, freezes usw genau setzen kann und man auch nicht fokussen kann. Pro Kampf spiele ich aber dennoch größtenteils in Echtzeit, nur beim fokussen(was sehr wichtig ist) und genauen cc´s muss das Taktikmenü immer kurz her.


    Es macht auch wieder richtig spaß und sieht soo viel besser aus als auf PS3 :P



    PS: Der Boss "Neid" bei der Templer story ist ja mal so mies. Nachdem ich beim 1. Durchgang ja die Magier story gewählt habe, muss ich sagen, dass "Neid" einer der schwersten Bosse im game ist, wenn nicht sogar der schwerste.

  • Also ich habe es vor 2 Stunden vom PSN auf der PS4 runtergeladen, und kann es nicht spielen,
    es stürzt immer ab. Was soll ich tun? Weiß jemand eine Lösung?


    Neu installiert hab ich es. Trotzdem das selbe Problem.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Doom 3(Playstation 5)



    Abandoned/Paused:

    Resident Evil 5(Playstation 5)


    Terminated:

    Final Fantasy I(Playstation 5)

    Einmal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()