Die nächste Xbox-Generation soll den bisher „größten technischen Sprung“ hinlegen

    • Offizieller Beitrag

    Im kürzlichen Business-Update-Podcast besprachen „Microsoft Gaming“-CEO Phil Spencer und Xbox-Präsidentin Sarah Bond nicht nur, dass einige Xbox-Titel ihren Weg auf weitere Plattformen finden.

    Man deutete auch große Pläne für die Xbox der nächsten Generation an. Man strebe nichts Geringeres als den bisher „größten technischen Sprung“ an: „Wir haben noch mehr vor uns. Es kommen einige aufregende Dinge im Bereich Hardware auf den Markt, die wir zur Weihnachtszeit mit Ihnen teilen werden“, so Sarah Bond.

    „Wir investieren auch in die Roadmap der nächsten Generation. Wir konzentrieren uns dort wirklich darauf, den größten technischen Sprung zu liefern, den Sie jemals in einer Hardware-Generation gesehen haben, was es besser für Spieler und besser für Entwickler und die Visionen, die sie entwickeln, macht.“

    Im Gespräch mit The Verge ging Phil Spencer noch einen Schritt weiter und neckte, dass die Xbox-Hardwareteams über die Entwicklung verschiedener Arten von Hardware nachdenken. „Ich bin sehr stolz auf die Arbeit, die das Hardware-Team leistet, nicht nur für dieses Jahr, sondern auch für die Zukunft“, sagt Spencer.

    „[Wir] denken wirklich darüber nach, Hardware zu entwickeln, die sich aufgrund einzigartiger Aspekte verkauft. Es ist eine Art Entfesselung der kreativen Fähigkeiten unseres Hardware-Teams, worüber ich mich wirklich freue.“

    Vielleicht handelt es sich bei dieser einzigartigen Hardware um einen Xbox-Handheld. „Wir sehen viele Möglichkeiten in verschiedenen Gerätetypen und werden Einzelheiten zu unseren zukünftigen Hardwareplänen mitteilen, sobald wir dazu bereit sind“, sagt Microsoft heute in einem Xbox-Blogbeitrag.

    Es gab hartnäckige Gerüchte über einen Xbox-Handheld, und Spencer hat Beiträge auf Twitter mit „Gefällt mir“ markiert, in denen die Möglichkeit dieser Hardware erwähnt wurden. „Ich bin ein großer Fan von Handhelds“, sagt Spencer. „Ich bin ein großer Fan, aber es gibt nichts zu verkünden.“

    via The Verge, Bildmaterial: Xbox

  • ist natürlich eine Menge Pr Gelaber, aber wenn es so wäre würde es mich auf jeden Fall freuen. Bei sowas bin ich immer interessiert. Das Problem was ich aber habe ist dass wenn es sich so entwickelt wie es aktuell aussieht die aktuelle Xbox die letzte Xbox. Denn ein System was nur noch Digital ist (ohne Möglichkeiten für ein Laufwerk) und somit keinen Besitz von Spielen mehr zulässt ist für mich eine tote Konsole und wird auf keinen Fall unterstützt. Ich werde dann höchsten auf den Pc mit dem game pass (natürlich so günstig wie möglich) ein paar interessant Spiele nachholen , da halt die Konsole ab dem Moment keinen Mehrwert mehr bietet. Ich hoffe echt das sie das nicht durchziehen und wenn doch das sie eine 2. XboxOne Generation damit erleben.

    Gespielt 2024 Part 1

  • „Wir sehen viele Möglichkeiten in verschiedenen Gerätetypen

    Die sehe ja selbst Ich.

    Vll. kommt MS ja dann mit nem Streaminggerät x.x daher (nix mehr mit physisch...nich mehr mit digital zum downloaden und vom lokalen Speicher aus zocken...sondern nurnoch streamen...dafür dann aber wenigstens mit integrierten Wan- , Lan- , W-Lan- , Mobilfunk- , Sat- und sonstigen Modems...vll. gleich noch mit MS-eigenem Streaming-System wie z.B. Musks Starlink...und natürlich mit dementsprechenden Abo-Preisen) .

    und werden Einzelheiten zu unseren zukünftigen Hardwareplänen mitteilen, sobald wir dazu bereit sind“

    Vll. sind die in 5 Jahren dazu bereit...vll. in 10 Jahren...vll. ja sogar auch nie.

    ist natürlich eine Menge Pr Gelaber

    Das triffts auch ganz gut...

    Und solange Entsprechendes von MS Nicht erhältlich ist und man Dann somit auch weiß worum es geht, dass es dann auch Tatsächlich so ist wie eben z.B. "hier" angepriesen und auch weiß was der ganze "Spaß" kosten soll, ist es auch absolut nichts Anderes, als eben Bla-Bla-Bla.

  • Ja gut, dass man das "anstrebt" ist denke ich nichts ungewöhnliches. Anstreben sollte sowas wohl jeder Konsolenhersteller auf die eine oder andere Art. Rein grafisch wird es natürlich nicht mehr möglich sein. Die Sprünge der Anfänge können überhaupt nicht getoppt werden. Sieht ja schon ziemlich realistisch aus, wenn man son Stil anstrebt. Was soll darüber hinaus noch kommen?^^

    Es klingt aber auch so, als ob man diesen Sprung auf anderer Art und Weise anpeilt. Mehr son bisschen "Nintendo-like". Auch wenn jetzt keine solcher "Gimmicks" kommen werden aber irgendwas, was es bisher noch nicht gibt oder noch nicht auf diese Art und Weise gibt. Da bin ich gespannt, woran man da genau bastelt.


    Finds jedenfalls lustig, wie hier ja immer wieder der Vorwurf einer "Identitätskrise" zu lesen war. Dabei gabs die gar nicht. Für mich wenig überraschend, immerhin spricht man seit Jahren klar über die Pläne aber dennoch witzig, wie mans nun so eindeutig nochmal zeigt, dass man einen sehr genauen Plan hat wo man hin will.


    Ich muss auch zugeben, so wenig wie ich Phil Spencer und Xbox an sich mag, so ist die Zukunft der Xbox Sparte die mit Abstand spannendste der drei Großen. Sony ist halt super langweilig und man upgradet einfach die Hardware und das wars xD

    Nintendo bleibt auch spannend aber man weiß, dass man halt was neues erwarten kann.

    Bei Xbox könnte wirklich alles und nichts passieren oder beides ein wenig kombinieren. Ich wünschte mir daher wirklich die Series Gen wär endlich vorbei. Ich will sehen, was man da als nächstes bringt xD

  • Bringt nur nicht viel wenn sie weiterhin so wenige Spiele releasen die zudem qualitativ eher schlecht sind. Ich glaube kaum dass sich viel mehr Leute eine Xbox kaufen nur weil sie stärker ist als bisherige.

  • Da bin ich mal gespannt, wie sie den Sprung von SNES zu N64 und PS1 übertreffen wollen. Das ist bisher so ziemlich der größte technische Sprung bei Videospielen gewesen. Das war ein Paradigmenwechsel von 2D zu 3D. Es gab zwar auch auf dem SNES schon erste 3D Spiele, aber die waren wenige und sehr rudimentär.


    Wenn die aber davon reden irgendwelche Gimmicks zu machen wie Nintendo, dann wäre Microsoft in der nächsten Generation mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit direkt raus für mich. Irgendwelche Spielereien mit Bewegungssteuerung, VR oder Handhelds können mir gestohlen bleiben. Das brauche ich alles nicht. Gebt mir einfach Spiele, die ich in Wohnzimmer an der Heimkonsole bequem zocken kann.

  • Vielleicht kommt es wirklich so, wie es eines der Gerüchte besagt hat, das MS nicht nur eine einzelne Geräte-Gattung anbieten wird, sondern - ähnlich den (nicht ganz so erfolgreichen) Steam-Machines - viele verschiedene Geräte, welche sich andere Hardwarehersteller lizensieren können. Darunter dann auch ein von MS selbst entwickelter Hybrid wie die Switch. Und natürlich alles rein digital.

  • Wie schon bemerkt wurde: So ein Sprung ist technisch gar nicht mehr möglich. Am Ende packen sie wieder die "Power der Cloud" aus.

    Dazu kommen die Kosten der AAA Spiele-Entwicklung die dadurch noch heftiger steigen.


    Aber ganz ehrlich, mit dem was meinetwegen seit Ps3 graphisch geht bin ich durchaus zufrieden, oft machen mir die Titel die grafisch etwas kleinere Brötchen backen sogar mehr Spaß.

  • Ich kann mir das ja tatsächlich einigermaßen vorstellen, wenn wir über Implementierungen von Dingen wie AI reden. Microsoft muss man da ja lassen, dass sie technisch gut an solchen Sachen anknüpfen können. Die kamen plötzlich um die Ecke mit AI Bildgeneratoren, die stark zensiert und reguliert werden mussten, weil die Bilder viel zu brutal und realistisch wurden (kann man gerne ergooglen, es gibt noch wirklich verstörende Beispiele, die im Netz geistern).


    Aber einen technischen Sprung, so wie wir es von vergangenen Sprüngen erlebt haben? In der Hinsicht, ist das nur eine PR Lüge. Man muss sich da ja mal alleine anschauen, was für einen Production Value, bei der Entwicklung, wir heute bereits haben. Entwicklungszyklen sind viel zu lang, Crunch Time unvermeidlich und Produktionskosten in eimem Stand, wo man immer wieder rechtfertigt, dies am Endkunden mit höheren Vollpreisen abzuwelzen. Mit Duadrupel A oder was für einen Schwachsinn man sich immer erfindet. Und da willst du nochmal einen Sprung weiter sein? Wir kommen da wirklich schon zu einem Punkt, wo wir für Dinge, die wir nicht mal wollen, versteuert werden.

  • Denke das man diesen Technischen Sprung wesentlich nüchterner und in Zahlen sehen muss, statt von 2D zu 3D.

    Sei es nun ein noch größerer Anstieg der TFLOPS im Vergleich zur letzten Generation, (V)RAM, Cores oder Auflösung.

    Da hat sich in den letzten Jahren einiges getan durch KI und Cloud.

  • Denke das man diesen Technischen Sprung wesentlich nüchterner und in Zahlen sehen muss, statt von 2D zu 3D.

    Sei es nun ein noch größerer Anstieg der TFLOPS im Vergleich zur letzten Generation, (V)RAM, Cores oder Auflösung.

    Da hat sich in den letzten Jahren einiges getan durch KI und Cloud.

    Hat nur alles reichlich wenig tatsächlichen Nutzen wenn es zu all der gebotenen Hardwareleistung nichts annähernd die Hardwareleistung Forderndes an Wirklich so Richtig tollen Spielen usw. gibt.

    Da kann in technischen Daten auch sonst was stehen...

    Bringt Alles nichts, wenn fast nur Müll dafür kommt.

  • Denke das man diesen Technischen Sprung wesentlich nüchterner und in Zahlen sehen muss, statt von 2D zu 3D.

    Sei es nun ein noch größerer Anstieg der TFLOPS im Vergleich zur letzten Generation, (V)RAM, Cores oder Auflösung.

    Da hat sich in den letzten Jahren einiges getan durch KI und Cloud.

    Naja das zeigt ja eigentlich schon wie nichts sagend diese Aussage ist. Je nachdem welche Metriken man heranzieht kann man jede Konsolengeneration als den größten Sprung verkaufen.

    Meiner Meinung nach kann nur ein weiterer Paradigmenwechsel den Sprung von 2D auf 3D übertreffen. Und das wäre wohl höchstens mit Quantencomputern möglich.


    Aber da es da keine einheitliche Definition gibt, wie ein technischer Sprung gemessen wird und auch Dinge wie TFLOPS und Co eher Marketigbegriffe sind als tatsächlich technische Metriken, ist das ganze einfach nur "Feelcraft" und da gibt es kein richtig oder falsch.