Digimon Survive erscheint wohl nicht mehr in diesem Jahr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Digimon Survive erscheint wohl nicht mehr in diesem Jahr

      Bereits im Frühjahr gab es einige Irritationen zu einer Verschiebung von Digimon Survive. Offiziell gilt auch heute noch, dass das Spiel noch in diesem Jahr weltweit für PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und PCs erscheinen soll. Allerdings hörte man zuletzt gar nichts mehr zum neuen Digimon-Spiel, welches eigentlich schon im letzten Jahr hätte erscheinen sollen. Es läuft offenbar ganz und gar nicht rund bei der Entwicklung.

      Nun meldete sich der Produzent Kazumasa Habu zu Wort und tönte an, dass wohl bald eine weitere Verschiebung anstehen würde. Dies als Reaktion auf einen Fan, welcher sich wegen der fehlenden Neuigkeiten zum Projekt besorgt zeigte. Dabei sagte Habu, dass man die Teamstruktur und den Zeitplan überdenken würde. Sobald man intern dazu bereit sei, würde eine entsprechende Ankündigung folgen. Digimon-Fans müssen sich wohl also weiter in Geduld üben.

      Die Pläne für Digimon Survive

      Die Charaktere von Digimon Survive wurden von Uichi Ukumo designt, die Musik von Tomoki Miyoshi komponiert. Die Kämpfe werden in 2D ausgetragen, und zwar in einem taktischen Kampfsystem, was für die Digimon-Serie durchaus neu ist. Die Unterhaltungen finden in Visual-Novel-Optik mit 2D-Illustrationen statt.

      via Gematsu, Bildmaterial: Digimon Survive, Bandai Namco / Witchcraft

    • Mich überrascht es jetzt auch nicht, ich hatte nicht mehr damit gerechnet, dass das dieses Jahr noch was wird. Ist für mich aber auch in Ordnung, 2020 hat ja zu einigen Verschiebungen geführt, Tales of Arise ist ja ein weiteres Beispiel. Ich hoffe auch einfach, dass sich die Verschiebung positiv auf die Qualität auswirken wird, für mich ist es auch nächstes Jahr noch ein Day-One-Kauf :)
    • Man merkt einfach, dass die Projekte, die ihnen wichtig sind, alle auf unbestimmte Zeit verschoben wurden während der Lizenz-Output bei Bamco am Fließband weiter veröffentlicht wird. Digimon ist in dem Sinne ja genau wie .hack keine klassische Lizenz-Verwurstung, da es von Anfang an ein Multimedia-Projekt war. Wichtig wäre nur zu wissen, was genau bei Survive nicht so hinhaut da das Spiel ja schon unlängst vor der Pandemie erscheinen sollte. Auch jetzt werden wohl die Gerüchte nicht abreißen, dass das Spiel vielleicht irgendwann eingestampft wird, wenn man nicht zumindest mal wieder neues Material sieht. Survive ist für mich ohne Frage nach den ganzen Lizenz-Dingern (wobei Tsubasa ja wohl doch recht brauchbar sein soll) und dem endlos Support für Tekken 7, einer von zwei Titeln bei Bamco, auf die ich mich freue. Der andere wäre Tales of Arise. Scarlet Nexus würde ich sogar auch noch dazuzählen, wenn auch längst nicht so überzeugt wie von den beiden aufgezählten Titeln. Zu beiden Titeln herrscht aber derzeit ein fast schon unheimliches schweigen, weshalb man sich nur wünschen kann, dass es bald mal wieder bewegte Bilder zu sehen geben wird.

      No one wants to be the negro swan (the swan)
      Can you break sometimes? (Sometimes)
      -CharcoalBaby


      Zuletzt durchgespielt: Man of Medan 7/10, Tell Me Why 8/10, Touhou Luna Nights 7/10


    • Somnium schrieb:

      Man merkt einfach, dass die Projekte, die ihnen wichtig sind, alle auf unbestimmte Zeit verschoben wurden während der Lizenz-Output bei Bamco am Fließband weiter veröffentlicht wird. Digimon ist in dem Sinne ja genau wie .hack keine klassische Lizenz-Verwurstung, da es von Anfang an ein Multimedia-Projekt war. Wichtig wäre nur zu wissen, was genau bei Survive nicht so hinhaut da das Spiel ja schon unlängst vor der Pandemie erscheinen sollte. Auch jetzt werden wohl die Gerüchte nicht abreißen, dass das Spiel vielleicht irgendwann eingestampft wird, wenn man nicht zumindest mal wieder neues Material sieht. Survive ist für mich ohne Frage nach den ganzen Lizenz-Dingern (wobei Tsubasa ja wohl doch recht brauchbar sein soll) und dem endlos Support für Tekken 7, einer von zwei Titeln bei Bamco, auf die ich mich freue. Der andere wäre Tales of Arise. Scarlet Nexus würde ich sogar auch noch dazuzählen, wenn auch längst nicht so überzeugt wie von den beiden aufgezählten Titeln. Zu beiden Titeln herrscht aber derzeit ein fast schon unheimliches schweigen, weshalb man sich nur wünschen kann, dass es bald mal wieder bewegte Bilder zu sehen geben wird.

      Ich bin mal vorsichtig optimistisch, da Code Vein ja auch über ein ganzes Jahr verschoben wurde und man in der Zwischenzeit auch fast nichts mehr gehört oder gesehen hat und das Spiel gefiel zumindest mir wirklich gut.
      Ich könnte mir vorstellen, dass man die Größe des Projektes unterschätzt hat - man ist ja schon sehr anspruchsvoll gewesen, wenn ich mich daran erinnere, wie sehr eigene Entscheidungen das Spielgeschehen beeinflussen sollten (z.B. auch Tod von Charakteren). Es ist halt auch keine reine Visual Novel, da gibt es sicherlich noch einige andere gameplay-technische Aspekte zu bedenken. Jedenfalls glaube ich, die letzten paar Digimon-Spiele haben sich weltweit zu gut verkauft, als dass man hier jetzt ein Einstampfen erwägen würde. Digimon-Spiele wurden tendenziell immer recht lange entwickelt, soweit ich mich erinnere, während andere Entwicklerteams/Reihen Spiele am laufenden Band rausgepoppt haben, denen man es dann auch wohl angemerkt hat.
    • Nun ja, ich denke, das überrascht jetzt echt niemanden. Hoffe, dass hinter den Kulissen alles okay ist und unter eventuellen Turbulenzen nicht die Qualität des Spiels leidet.

      Das Spiel ist aber definitv fest bei meinen monatlichen Most-Wanteds dabei und wenn die Verschiebung der Qualität des Spiels zuträglich ist, dann meinetwegen. Ich muss auch gestehen, dass ich total übersehen oder vergessen habe, dass das mal für dieses Jahr (geschweige denn letztes...) vorgesehen war. ^^"

      Ich bin aber optimistisch. Wird schon werden!