Tales of Berseria: Demo ist ab sofort erhältlich

  • Ab sofort ist die spielbare Demo zu Tales of Berseria sowohl für PlayStation 4 als auch für Steam zum Download erhältlich. Die Demo gibt Spielern einen Einblick in die dramatische Geschichte und die Action, die sie im neuesten Teil der langjährigen Tales-of-Serie erwartet. Zudem ist Tales of Berseria in beiden Netzwerken vorbestellbar, Bandai Namco weist noch einmal auf die Vorbestellerboni im PlayStation Network und bei Steam hin:

    Das Spiel kann auf Steam und dem PlayStation Network vorbestellt werden. Fans, die Tales of Berseria vorbestellen, erhalten ein exklusives 15-minütiges Video (OV mit englischem Untertitel). Bei Vorbestellungen auf Steam gibt es für Spieler, die bereits Tales of Zestiria oder Tales of Symphonia besitzen, 10% Rabatt. Auf PlayStation 4 erhalten Fans außerdem drei Soundtracks und ein PlayStation Theme.

    In Tales of Berseria schließt sich Heldin Velvet Crowe einer Piraten-Crew an, segelt über das Meer und besucht viele Inseln des Königreichs Midgand auf der Reise ihrer Selbstfindung nach einem traumatischen Erlebnis. Tales of Berseria erscheint am 27. Januar 2017 in Europa für PlayStation 4 und PCs, bei Amazon könnt ihr euch das Spiel vorbestellen.

    tales-of-berseria-demo_20170110173139

    Ganze News lesen

  • 5 Minuten gespielt und wieder gelöscht, was für ein technischer Müll, dachte ich spiele hier ein PS2 Remaster. Was ist nur aus der Tales of Reihe geworden? Die Umgebungen sind so absolut hässlich designt das tut einfach nur weh. Das neuste Spiel und es sieht in allen Belangen schlechter aus als das inzwischen 9 Jahre alte Vesperia...

  • 5 Minuten gespielt und wieder gelöscht, was für ein technischer Müll, dachte ich spiele hier ein PS2 Remaster. Was ist nur aus der Tales of Reihe geworden? Die Umgebungen sind so absolut hässlich designt das tut einfach nur weh. Das neuste Spiel und es sieht in allen Belangen schlechter aus als das inzwischen 9 Jahre alte Vesperia...




    Seitwann stehen die Tales of Spiele für geile Grafik ? Wenn du geile Grafik wilst spiele FF15 dafür haste dann halt nur 2 Stunden Story.

  • Balmung: Technisch haben sich Tales-of-Spiele nie im technischen Grenzbereich der jeweiligen Plattform abgespielt - Symphonia nicht, Abyss nicht und selbst Vesperia nicht (es war nur künstlerisch sehr gut).
    Wenn Berseria narrativ und spielerisch das hält, was es momentan verspricht, ist mir das Optische herzlich egal. Genau weiß es natürlich noch nicht, aber ich gehe momentan davon aus, dass mich Tales of Berseria mehr fesseln wird als das grafisch protzigere FF 15.

    "Death and Loss - those calling to me
    Funeral Life is my endless Agony"
    (F. Blanc)

  • Ich habs auch nur gaaaaanz kurz angemacht und dann wieder gelöscht. Wollte nur sehen wie es sich grafisch im Vergleich zu Zestiria schlägt.


    Es fällt schon auf wie Flüssig und glatt es läuft aber dafür war der Berg ganz am Anfang, wo man startet, etwas sehr matschig..


  • Zitat von »Balmung«
    5 Minuten gespielt und wieder gelöscht, was für ein technischer Müll, dachte ich spiele hier ein PS2 Remaster. Was ist nur aus der Tales of Reihe geworden? Die Umgebungen sind so absolut hässlich designt das tut einfach nur weh. Das neuste Spiel und es sieht in allen Belangen schlechter aus als das inzwischen 9 Jahre alte Vesperia...
    ______


    Seitwann stehen die Tales of Spiele für geile Grafik ? Wenn du geile Grafik wilst spiele FF15 dafür haste dann halt nur 2 Stunden Story.


    Naja, passiert halt wenn man ein Spiel immernoch für Ps3 + Ps4 rausbringt. An sich ist die Grafik ja nicht mal das schlimme, es ist einfach immer noch diese gefühlte Leere... In Zestiria war das ja richtig schlimm, hier ist es zwar schon besser, aber mir kommt es so vor als hätten sie auch nur ein zwei kleine Verbesserungen vorgenommen.


    Übrigens gefällt mir das Chara design vorallem von der Hauptperson überhaupt nicht, aber das ist wohl Geschmackssache.
    Hab die Demo dann auch wieder gelöscht, werd dieses Tales of wohl mal wieder skippen.


    Ich weiß nicht wie das früher so war, weil ich ehrlich gesagt die älteren Teile erst später gespielt hab, aber evtl. sollten sie auch nicht gefühlt jedes Jahr ein Spiel rausbringen... Dann könnte man solche Dinge auch etwas verfeinern.

  • Das neuste Spiel und es sieht in allen Belangen schlechter aus als das inzwischen 9 Jahre alte Vesperia...



    Sry, ab das ist absoluter Schwachsinn. 5 Minuten Screenshots vergleichen auf Google reichen schon aus, um zu sehen dass Berseria deutlich besser aussieht. Man kann die Charaktere mögen oder nicht mögen, aber optisch sehen Landschaften, Charaktere, Kämpfe und Details einfach wesentlich besser aus als bei Versperia und auch als bei den Vorgängern.


    Vielleicht magst du ja eher den kindlicheren Anime Stil, aber rein technisch und optisch ist Vesperia trotzdem weitaus schlechter.



    Das Gefühl der Leere in den Arealen bleibt weiterhin, aber zumindest ist es nicht mehr so schlimm wie in Xillia und auch nicht jedes Gebiet ist so.

  • Vesperia sah die Umgebung teils schon wie aus einem Anime aus:


    https://images-na.ssl-images-a…e/TO_Vesperia_s4_695w.jpg
    http://xbox360media.ign.com/xb…ria-20080624095801028.jpg
    http://xbox360media.ign.com/xb…ria-20080624095723873.jpg
    http://xbox360media.ign.com/xb…ges-20080227103151456.jpg


    Wenn ich dagegen die Umsetzung der Umgebungen von Berseria sehe, das sieht aus wie ein low Budget PS3 Spiel. Einfach nur hässlich ohne jegliche Details:


    https://ips.pepitastore.com/st…cabfe5d8e4d52_1920_KR.jpg
    http://static.gameware.at/scre…0160510_01_1466675328.jpg


    Polygon arm mit Matschtexturen und wie mir scheint ohne Bumpmapping oder anderen halbwegs aktuellen Techniken.


    Wer das schöner findet hat keine Ahnung von Grafik Technik und einem runden Gesamtbild, gerade die beiden Bilder zeigen das deutlich, beim ersten wirken die Charakter irgendwie nicht zur Umgebung passend, Charaktere schön scharf und detailiert, Umgebung und der Mob das genaue Gegenteil. Beim zweiten Bild stechen die Pflanzen zu sehr vom Untergrund hervor.


    Ich brauche sicher keine Highend Grafik, das erwarte ich von den Tales of Spielen auch nicht, aber das Bild in sich sollte schon stimmig und rund sein und sich nicht Elemente hervorheben, die sich nicht hervorheben sollten.


    Für mich ist das Spiel eher der Beweis dafür was raus kommt wenn mal billig und in kurzer Zeit ein Tales nach dem anderen raus hauen will.


    P.S. und von den Charakteren redet Niemand, die sehen ok aus.

  • Was aber auf den Screenshots nicht richtig zur Geltung kommt ist, dass Vesperia keine richtige 3D Umgebung hatte. Die Kamera hat sich da immer nur starr von rechts nach links oder vorne nach hinten bewegt. Spart sicher auch viel Arbeit, wenn die Umgebung keine "Rückseite" hat. Ich würde jedenfalls nicht zu diesem Stil zurückkehren wollen.

  • Auch Vesperia sieht man das Alter mittlerweile an, hatte aber vor einigen Monaten mal die japanische PlayStation 3 Version drin (hab hier auch noch die 360 Version im Schrank, wird auch niemals verkauft) und muss sagen, für die Jahre, die es auf dem Buckel hat, muss es sich sicherlich nicht vor den aktuellen Spielen verstecken. Im Vergleich zu Xillia besitzt Xillia natürlich wesentlich größere Areale. Dafür jedoch hässliche Brachlander vollgespammt mit Monstern. In Zestiria fand ich das wesentlich besser, die Landschaften größtenteils auch sehr ansehnlich. Berseria geht mit dem Gegner-Overkill in den Arealen (kann jetzt nur von der Demo sprechen) wieder mehr zurück auf das Niveau von Xillia, was mir nicht wirklich gut gefällt. Die Charaktere in Berseria finde ich aber gar nicht mal schlecht.


    Macht aber alles nichts, der Cel Shading Stil aus Vesperia sieht einfach auch heute immer noch gut aus. Die Budgets für die Tales of Ableger werden geringer, darum hat auch Baba nie ein Geheimnis gemacht. Was die Serie bräuchte, wäre ein Neustart. Wenn ich mir JRPG's wie Persona 5 oder auch das brandneu präsentierte Xenoblade 2 anschaue, das ist ein Anime-Stil, woran sich Bamco einiges abgucken kann. Final Fantasy XV zähle ich nicht mit dazu, da es vom Stil her komplett anders ist und nicht wirklich in die Anime-Richtung einschlägt.


    Ich wünschte, Bamco würde ein Tales of mal ansatzweise so aussehen lassen wie beispielsweise Naruto Ultimate Ninja Storm 4 und heuert CyberConnect2 als Entwickler an. Das Franchise bräuchte eine Runderneuerung, sicherlich nicht nur in Sachen Technik. Man nutzt derzeit nicht einmal die Power der PlayStation 3. Da sie häufig Assets aus den Vorgängern benutzen, würden vermutlich auch kommende Ableger nicht besser aussehen als Berseria. Für mich ist und bleibt das Kein Titel, der mit 69,99 Euro ausgezeichnet werden dürfte. Das sind AAA-Preise und das ist das Spiel sicherlich nicht. Denke, bei 35 Euro könnte ich schwach werden, sogar für 40 Euro wenn es sich noch im Release-Zeitraum befindet. Hatte mit Zestiria noch ne menge Spaß und da es die gleiche Welt ist, habe ich auch an Berseria sogar noch gewisse Erwartungen. Dass das jedoch nicht die Zukunft für das Tales of Franchise sein darf, das ist finde ich selbsterklärend.

    "Got weak and old

    Another goddamn year

    I got no new attitude

    For this fucking new year"



    Zuletzt durchgespielt:



    Little Kitty, Big City: 8,5/10

    Gears of War 2: 7,5/10

    Asterix & Obelix: Slap Them All!: 4,5/10