Horror Cinema (Empfehlungen & Diskussionen)

  • Da wir keinen Thread zu "It Follows" haben, empfehle ich den Film einfach hier :D


    Der Kritikerliebling (83% auf Metacritic) läuft seit kurzer Zeit in unseren Kinos und wurde mehrfach als DER Horrorfilm des Jahres benannt. Ich habe ihn gestern gesehen und bin ebenfalls sehr angetan.



    "It Follows" ist erfrischend anders, atmosphärisch bis ins Mark und stellenweise ziemlich creepy. Die Freigabe "ab 12" ist allerdings äußerst fragwürdig...


    7 von 10

  • Ah, da habe Ich kürzlich erst einen Trailer gesehen. Schön, dass er dir gefällt - eventuell schaue Ich auch im Kino rein!


    Lohnt sich auf jeden Fall! :D


    @Topic


    Ich komme gerade aus Tales of Halloween:



    Auf dem FFF in Berlin gesehen. Nette Wundertüte! Blutig, makaber und teilweise verdammt schräg - vielleicht sogar zu schräg!? Mein persönliches Highlight: Die erste Geschichte!


    6 von 10

  • Ich schau ja gern diese low budget horrors an. Da sind auch gute dabei.
    REC hab ich vor kurzem, der war superb.
    Oder grave encounters, is'n echter geheimtipp.


    Oder hat jemand human centipede 1 und 2 gesehen? Uncut meinte ich, eklig aber beeindruckend genial.

  • Wer auf "The Descent" oder "Die Höhle" steht, der kann sich mal "Beneath - Abstieg in die Finsternis" ansehen. Ich fand den zwar nicht so gut, aber in der Szene hat er einen passablen Ruf:



    @Nep-Nep


    REC 1 & 2, sowie Grave Encounters sind wirklich feine Horror-Streifen und gehören definitiv zum Besten was das Found Footage Genre zu bieten hat. Human Centipede 1-3 kenne ich natürlich, habe ich aber bisher noch nicht gesehen. Ist mir persönlich dann doch etwas zu schräg xD

  • Tales of Halloween müsste Ich mir auch mal organisieren! Zuletzt habe Ich übrigens "Die Frau in Schwarz 2" gesehen - Ich bin mehrmals eingeschlafen, war fairerweise aber auch richtig, richtig müde! Das was Ich gesehen habe hat mich bedingt interessiert - es hängt wohl auch mit der Geschichte des Erstlings zusammen (es soll wohl eine Art Prequel sein). Soweit Ich das bewerten möchte, versucht der Film mit Jumpscares zu gruseln. Eine Bewertung lasse Ich mal aus - war für zwischendurch wohl ganz in Ordnung. Für "noch ein mal komplett sehen" reicht es aber nicht, denke Ich.

  • Ich hatte gestern spontan wieder Lust auf einen Horrorfilmabend, zu dem ich meine Freundin überreden (zwingen) musste.
    Da ich mit den Klassikern der 80er aufgewachsen bin, waren es auch zwei Filme aus dieser Zeit, welche für mich bis heute noch zu den besten Filmen in Sachen Horror zählen, die es gibt.


    Angefangen haben wir mit "The Fly" (1986), dem Remake des gleichnamigen Films aus den 50ern.
    Richtig unheimlich ist der Film nicht wirklich, man leidet nur mit dem Protagonisten richtig mit. Außerdem sind die Effekte -auch für heutige Maßstäbe- noch top notch.


    Danach haben wir John Carpenters "The Thing" angeschaut. Wohl mein liebster Horrorfilm aller Zeiten. Sehr trostloses und einsames Setting, sehr spannend (wer isses denn nun???), unheimlich.. und die Effekte erst... wer diese beiden Filme kennt, der weiß, das CGI kein Ersatz für die gute alte Hausmannskost ist.
    Das Prequel von 2000-nochwas hingegen hat mir gar nicht gefallen. Da hat einfach was gefehlt.

  • Ich habe in den letzten zwei Wochen die Hostel-Teile nachgeholt, die ja ohne Frage einen gewissen Ruf in der Szene haben.


    Hostel


    "Hostel" - Der Inbegriff des Torture Porns. Halb Porno. Halb Folter-Filmchen. Nicht besonders clever, aber erwartungsgemäß hart. Besonders charmant: Der kurze Autritt von Rick Hoffman alias Louis Litt aus "Suits".


    6 von 10


    Hostel II


    Annehmbar, aber für einen Torture Porn-Streifen braucht "Hostel 2" einfach vielzu lang um in die Gänge zu kommen. Dafür lernt man die Abläufe der Todesfabrik besser kennen.


    5 von 10


    Hostel III


    Eine wirklich unwürdige Fortsetzung, die ihre billige Herkunft kaum verbergen kann oder kurz: Hostel steht drauf - Scheisse ist drin.


    2 von 10

  • "Krampus" ist letzten Donnerstag in den deutschen Kinos gestartet. Ich habe ihn heute gesehen und kann ihn leider nicht empfehlen:



    Ich liebe Regisseur Michael Dougherty für "Trick 'r Treat", aber seinem neusten Streifen fehlt es schlichtweg an der richtigen Härte. So bietet "Krampus" zwar ein tolles Creature Design, aber die eigentlichen Monster bleiben furchtbar handzahm.


    5 von 10

  • So gerade "It follows" gesehen (Lovefilm Disc lag schon ne Woche hier rum), war echt überraschend gut! Normalerweise komm ich mit den ganzen Horrorfilmen der letzten Zeit überhaupt nicht klar (Conjuring, Sinister und wie sie alle heissen), find die alle einfach nur grottenschlecht. It follows setzt sich da ganz klar von ab, vor allem der schöne Retro Score hat mir gefallen. Bin mir zwar nicht ganz sicher in welcher Zeit der Film spielen soll, auf der einen Seite hat man überall Röhrenfernseher stehen, auf der andere Seite hat das eine Mädel so ne Art ebookreader in ihrer Muschel...


    Geb dem Film 3,5/5 (letterboxd Format)



    Davor hab ich noch Alexandre Ajas "Horns" gesehen. Fand den auch ganz gut, zwar nicht das was Gorehound Aja sonst so abliefert (Haute Tension, Hills have eyes Remake) aber ich mochte die Story und Daniel war ganz gut.


    Ebenfalls 3,5/5



    Davor gabs bei mir "Ich seh, ich seh", der hat mich aber nicht wirklich gepackt, ich fand das Kind schrecklich und nach den ersten 5 Minuten wußte man schon was es mit ihm auf sich hat und alle folgenden Szenen bestätigten dies. Kann mir aber gut vorstellen das er so einige Fans haben wird.


    2,5/5




    Human Centipede 1-3 kenne ich natürlich, habe ich aber bisher noch nicht gesehen. Ist mir persönlich dann doch etwas zu schräg xD


    Der Ruf von Human Centipede ist schlimmer als der eigentliche Film. Hatte mir damals wegen diesem Ruf die Disk aus UK importiert, leider hielt der Film nicht das was er verspricht. Fand den zu harmlos, dafür das er so schlimm sein soll. Anschauen kann man ihn sich mal, aber Teil 2 und 3 werd ich ignorieren, hab da wirklich kein Interesse an weiteren Fortsetzungen.

  • Aktuell im Kino und mMn nicht empfehlenswert:


    The Forest



    Das Mysterium um den japanischen Selbstmordwald reizt, schlussendlich ist "The Forest" aber nur Stangenware, die Kennern nichts neues bietet.


    4 von 10

  • Tales of Halloween, Frau in schwarz 2 und Krampus, hatte ich mit meiner Familie gesehen. Leider haben mir alle nicht so gut gefallen. Bei Tales of Halloween war ich am meisten entäuscht, sie hätten es lieber in drei Episoden drehen sollen, statt so viele auf einmal. Wie sie es eben beim ersten Film gemacht haben. Dadurch sind die Geschichten zu kurz gekommen, falls man versteht was ich meine :D . Hoffentlich kommt dieses Halloween, wieder was von den Machern :3 .

    "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst!
    Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht."
    von Theodor Seuss Geisel.


    Amor est pretiosior auro <3


    YouTube: ManaQues t


  • So. Dann wollen wir den Thread doch mal ein wenig entstauben und über die aktuellen Horror-Highligts reden: Namentlich Get Out und The Void. Der erste Film fährt tolle Kritiken ein und ist ein enormer Erfolg an den Kino-Kassen. Bei uns läuft der Streifen seit letzter Woche! Ich schau ihn mir heute Abend an und bin schon sehr gespannt!


    The Void ist in Deutschland direkt auf DVD / Blu Ray erschienen und eine wilde Hommage an Hellraiser und The Thing. Bei den Fans kommt der Film sehr durchwachsen an, wobei zumindest die handgemachten Ekel-Effekte einheitlich gelobt werden. Ich habe den Film vor eine Weile gesehen und spreche eine Empfehlung aus. Die Geschichte ist zwar sehr kryptisch bzw. simpel, aber die düstere Atmosphäre bekommt einen klaren Daumen nach oben!

  • Von mir bekommt der Film eine klare Empfehlung! Get Out macht aus einer ganz gewöhnlichen Sache, den Besuch bei den "Schwiegereltern", einen echten Horrortrip und das ganz ohne irgendwelche Monster, Geister oder Jump-Scares. Das muss man erst einmal schaffen!


    7 von 10

  • Von mir bekommt der Film eine klare Empfehlung! Get Out macht aus einer ganz gewöhnlichen Sache, den Besuch bei den "Schwiegereltern", einen echten Horrortrip und das ganz ohne irgendwelche Monster, Geister oder Jump-Scares. Das muss man erst einmal schaffen!


    7 von 10


    Kann ich so unterschreiben. Habe den Film diese Woche auch gesehen. Die Atmosphäre war einfach ziemlich klasse. Obwohl alles erst mal gewöhnlich wirkt, ist immer etwas Skepsis mit dabei und dann peitscht sich alles richtig auf. Teetassen werde ich jetzt auf jeden Fall in einem anderen Licht sehen. :D

    It’s more important to master the cards you’re holding than to complain about the ones your opponent was dealt.

  • Get Out war eigentlich nicht fürs Kino geplant, haben dann aber entdeckt, der Film läuft auch in der Camera, einem kleinen, recht gemütlichem Kino wo eine Kinokarte noch weit unter 10 Euro kostet und man nicht 45 Minuten Werbung vorher ertragen muss.


    Ich war mir nicht ganz sicher, was man nach dem Trailer von dem Film in voller Länge erwarten konnte, aber wir (ein Freund und ich) waren schon sehr begeistert. Ein irrer Mix aus Satire und Horror. Jordan Peele, von dem ich einen solchen Film niemals erwartet hätte (ist als Schauspieler ja eher als Ulknudel bekannt), liefert hier ein unverbrauchtes Konzept ab. Wirklich ein unberechenbarer Film. Klasse Schauspieler, anspruchsvolle Arbeit mit Kamera und Locations und eine beklemmende Atmosphäre. Ohne nun das Thema des Films anzusprechen, der Humor war wirklich pechschwarz und sorgte für gut platzierte Lacher. Für mich der beste amerikanische Horrorfilm der letzten Jahre zusammen mit It Follows.


    Glatte 8/10 Punkte.

    "Got weak and old

    Another goddamn year

    I got no new attitude

    For this fucking new year"



    Zuletzt durchgespielt:



    Little Kitty, Big City: 8,5/10

    Gears of War 2: 7,5/10

    Asterix & Obelix: Slap Them All!: 4,5/10

  • So. Ich spreche mal wieder eine Empfehlung für einen größeren Horrorfilm aus: Life. An den Kinokassen ist der Weltraum-Horror unverdient gefloppt. Obwohl etwaige Überraschungen ausbleiben, mir hat der Streifen ziemlich gut gefallen. Was vor allem an der einen oder anderen besonders fiesen Szene lag.


    7 von 10

  • Wer auf schräge Horror-Streifen aus den 80er Jahren steht, der kann sich auf Netflix jetzt Killer Klowns From Outer Space anschauen. Der Film ist genauso doof, wie der Titel vermuten lässt, aber gerade deswegen einen Blick wert! Ich sage nur: Tod durch Zuckerwatte! :D