Anime-Plausch Ecke

  • Manche von euch kennen vielleicht aniverse als Channel über das Amazon Prime Abo, welches zu KSM Anime gehört und entsprechend deren Titel streamt inkl. Simulcasts.

    Doch nun will man den Kanal ausweiten und geht zum TV mit einem 24h Programm jedoch mit einem Haken.

    aniverse wird es exklusiv auf Samsung TVs und anderen Geräten geben.


    Ich bezweifel, dass sich Leute deswegen Samsung Geräte kaufen werden, aber wenigstens ein Schritt und weitere Verfügbarkeit.


    aniverse erhält eigenen Anime-Sender
    aniverse erhält eigenen Anime-Sender - Mehr Informationen zum neuen Sender erhaltet ihr auf AnimeNachrichten.de
    www.animenachrichten.de

  • Hatte ich auch mitbekommen und ironischerweise habe ich genau jetzt keinen Samsung mehr zu Hause. 🙃

    Hätte sich für mich angeboten, aber da ich ja dieses Jahr fleißig geshoppt habe hat es sich für mich im der Hinsicht eh erübrigt. 😅

  • Wie hoffentlich viele wissen oder wissen sollten, arbeiten viele Animatoren bei den Anime Studios zu fürchterlichen Bedingungen, um uns unsere geliebten Anime zu produzieren.

    Ein Grund die Anime so gut es geht zu unterstützen, wenn man die Möglichkeit dazu hat auch wenn man damit den Studios, die diese Mitarbeiter ausbeuten was abgibt.


    Studio Mappa ist für diese Sache bzw für Probleme in der Produktion in letzter Zeit besonders in die Kritik geraten und scheint nun für seine Mitarbeiter eien Art Verschwiegenheitsvertrag abgeschlossen zu haben, dass sich die Animatoren nicht kritisch äußern dürfen sonst drohen rechtliche Schritte.

    Doch das hält vereinzelte scheinbar nicht auf


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ich hoffe es ist in Ordnung den Titel zu erwähnen


    Das Label Cinestrange Extreme veröffentlicht den 2020 vom Index gestrichenen Titel Urotsukidoji - Legend of the Overfiend von 1989.

    Der Erotik/Horror/Splatter Streifen wird komplett restauriert, ungeschnitten und erstmalig mit deutscher Snychronisation voraussichtlich im März/April 2024 erscheinen.


    Sofern es keine Amaray Version geben wird, muss man mit einer extrem limierten Mediabook Edition (vermutlich 2-3 Versionen) für voraussichtlich 35 € rechnen. (Sidenote: Das vermute ich anhand der anderen Veröffentlichungen)


    Quelle: Schnittberichte

  • Die nächsten Anime sind geschaut. Wird daher wieder Zeit. Hat sich doch bisschen was angesammelt wieder xD


    9b130d9cd3c5.png

    Classroom for Heroes

    Als der Dämonenkönig eine Gefahr für die Welt darstellte, stellte sich ein junger Mann ihm entgegen, der seit seinem dritten Lebensjahr als Held galt und nur für diesen Moment lebte. Zwar konnte er den Dämonenkönig besiegen trug allerdings nicht ohne sein eigenes Leben dafür herzugeben.

    Daraufhin wurde eine Heldenakademie ins Leben gerufen um herangehende Helden auszubilden. Blade ist einer dieser herangehenden Helden. Allerdings hat er ein Geheimnis und zwar, handelt es sich bei ihm um den wiedergeborenen Helden. Nur hat er einen Großteil seiner Kraft verloren, was allerdings nichts daran ändert, dass er noch immer unmenschliche Kräfte besitzt und es schwer hat sich zurückzuhalten. Schließlich möchte er nicht, dass die anderen erfahren, wer er wirklich ist, weil er in diesem neuen Leben kein Held mehr sein will, sondern endlich ein normales Leben führen und Freunde finden möchte.


    Anime mit son "Heldenschule" oder "Dämonenschule" oder solch unübliche Schularten halt, mag ich an sich immer ganz gerne. Daher habe ich mich hierdrauf echt gefreut, als ich es entdeckt habe. Und es war auch ganz unterhaltsam aber so wirklich was besonderes war es leider nicht. Es wurde nicht so viel daraus gemacht, wie ich gehofft hatte. Um ehrlich zu sein, erinnere ich mich sogar an kaum noch was. Ich meine es gab da auch einiges an hin und her gespringe, bin mir aber nicht mehr sicher.

    Da ich mich so wenig dran erinnere, kann ich auch nicht viel mehr zu schreiben. Allerdings ikst diese Tatsache wohl auch aussagekräftig genug^^




    maxresdefault.jpg

    My Unique Skill Makes Me OP even at Level 1

    Isekaitypisch stirb ein Typ und wird in einer anderen Welt wiedergeboren. In seiner Welt schuftete er Ta ein, Tag aus und starb an Überarbeitung. Plötzlich erwacht er in einem Dungeon einer anderen Welt und trifft dort auf ein Mädchen, die alleine im Dungeon unterwegs ist. Nachdem sie in einige Dinge erklärt, wie dass alle Gegenstände, inklusive Geld und Essen, von Monstern gedroppt werden, und ihm ein Gerät zeigt, womit man seine Stats anschauen kann, stellt er fest, dass er Level 1 ist, nicht leveln kann und seine Stats eine Katastrophe sind. Mit Ausnahme seiner Lootfähigkeiten, die auf S Rang sind, etwas was man in dieser Welt noch nie zuvor gesehen hat. Dadurch erlangt er die seltensten Dinge, die viel Geld einbringen. Zusammen beschließen sie sich ein Haus zu beziehen und erleben verschiedene Abenteuer...


    Gefiel mir recht gut der Anime. Die Charaktere sind wirklich sehr liebenswert. Selbst das verrückte Hasenmädchen, welches jeden Kopf mit nem Handkantenschlag spaltet und sich in die Möhren unseres Helden verliebt, die nur er droppen lassen kann :D

    Es könnte auch noch besser sein. man sprang hier auch gerne mal hin und her und ich finde es immer doof, wenn in solch Fantasywelten dann groß Schusswaffen vom Hauptchar genutzt werden. Auch wenn es mit den verschiedenen Patronen und dem fusionieren dieser ganz interessant gemacht wurde.

    Kann man sich anschauen, ist wirklich unterhaltsam aber es ist jet6zt auch kein totaler Überflieger. Eine weitere Staffel würde ich aber ganz gerne sehen.


    6c8ea4ec6017a0dc62ad46cb4eb65f39.jpe

    Am I Actually the Strongest?

    Ein 20 jähriger NEET hat sich von der Außenwelt abgekapselt. Eines Tages passiert es, dass er vor einer Göttin steht, die ihm sagt, dass er ausgewählt wurde um wiedergeboren zu werden. Dazu bekommt er übermächtige Fähigkeiten, damit er sein zweites Leben voll und ganz genießen kann.

    Geboren in der Königsfamilie, stellen sie fest, dass sein Magiewert bei Null liegt. Aus diesem Grund setzen sie ihn im Wald aus und hoffen, dass er stirbt. Ein Herzog, konnte dies jedoch nicht mit ansehen, weil er und seine Frau ihr ungeborenes Kind verloren hatten. Und so entschließt er sich das Kind bei sich aufzunehmen und großzuziehen. Wozu er erstmal eine Dämonin überzeugen musste, die das Baby auffressen wurde allerdings feststellen musste, dass dieses kleine Kind übermenschliche Kräfte besitzt und sie im Handumdrehen besiegt hat. Dadurch glaub sie, dass es sich bei ihm um den Dämonenkönig handelt und unterwirft sich ihm. Vor Allem, da das Baby auch plötzlich normal zu sprechen beginnt. Denn was niemand ahnt... Beim Magielevel kann nur ein zweistelliger Bereich angezeigt werden. Die Göttin segnete ihm jedoch mit einem Magiewert über Tausend, weshalb nur eine Null zu sehen ist.

    Und so beginnt sein Leben bei seiner Pflegefamilie, in der er hofft, dass "NEET-Leben" führen zu können, was er sich schon immer erträumt hat und das bedeutet, niemals das Haus zu verlassen und nichts tun zu müssen. Jedoch, wie es nun mal so ist, sollte alles anders kommen, besonders, als seine kleine Schwester, die ihn immer gemieden hat, sieht, wie er sie und ihre Mutter heldenhaft vor Banditen beschützt...


    Ein wirklich schöner Anime, der wirklich viel Spaß gemacht hat zu schauen. Es ist wirklich witzig zu sehen, wie er für seine kleine Schwester alles tut, was er eigentlich komplett vermeiden wollte, besonders, als er dann noch gezwungen ist auf eine Schule in der Stadt zu gehen, was bei ihm erstmal Panikattacken auslöst und er Pläne schmiedet, wie er direkt wieder heruntergeschmissen wird, sich dabei aber komplett bescheuert anstellt...

    Allerdings wirkt es auch etwas seltsam, weil er meist so klug dargestellt wird, aber dann wiederum zu dumm ist, um sich von der Schule schmeißen zu lassen. Was ich auch etwas doof fand war, dass er aus irgendeinem Grund Zugriff auf Anime seiner vorherigen Welt erlangen konnte... Das ist natürlich wirklich albern und passt überhaupt nicht zum Setting, auch wenn es dazu diente, seine Schwester davon quasi süchtig zu machen, was dafür sorgt, dass er eine zweite Identität als Superheld annehmen muss... Ja der Anime ist so durchgeknallt, wie er klingt :D Was ich aber besonders mochte war, wie der eine erst feindlich gesinnte beschworene Skelettarmee, sowie einen Golem, umdreht und zu seinen Verbündeten macht, die dann einfach ein eigenes Dorf gründen und dort leben und der Golem auch noch so knuffig ist und sich in ihm verliebt zu haben scheint :D

    Ich mag den Anime, auch wenn er gewiss nicht perfekt ist^^




    filters:quality(95)format(webp)

    Sweet Reincarnation

    Ein Patissier, verunglückt tragisch bei einem Wettbewerb, als seine gewaltige Kreation zu schwer wurde und ihm auf den Kopf fiel. Wiedergeboren in einer anderen Welt, mit dem selben Traum, ein Paradies der Süßigkeiten zu erschaffen, tut er alles um diesen zu erfüllen. Dafür nutzt er jeden Trick und sein Wissen aus der vorherigen Welt. Dieses Wissen ist auch nötig, da er leider nur als Sohn eines verarmten Herzogs eines verarmten Landes geboren wurde, das aus einer Einöde besteht, welches nur wenig Ertrag abwirft, was sich durch unseren jungen Neugeborenen und seinen Tricks schnell ändert.


    Letzten Endes erinnert es ein wenig an unserem Bücherwurm Isekai. Nur, dass es hier um Süßigkeiten geht. Ich war sehr überrascht, wie gut der Anime ist. Der macht schon vieles richtig. Besonders die Charaktere konnten begeistern. Die Synchro war allerdings etwas durchwachsen... Gerade die eine Prinzessin da klang echt nicht gut... Aber die nahm zum Glück keinen so großen Platz ein. Ihre Zwillingsschwester schon eher, die schon besser synchronisiert wurde.

    Es ist auch immer wieder interessant zu sehen, welche Pläne er aus dem Ärmel schüttelt und wie er Adelige um den Finger wickelt, nur um Zutaten zu bekommen, damit er Dinge backen kann. Hier möchte ich definitiv eine weitere Staffel haben! ^^

    Strange war nur, wie man ständig an Gesichter gespart hat xD



    bc3a5bd0867919f6995f90008799e378d6af5832511ad3df42356ede1cf231c3.jpg

    The Great Cleric

    Nach harter Arbeit, schaffte es ein junger Mann endlich seine Quote zu erfüllen um eine Beförderung zu erhalten. Doch als er aufm Weg zurück von Kunden war, nahm sein Leben ein abruptes Leben und er wurde in einer anderen Welt wiedergeboren. Hier hat er die Wahl, welche Fähigkeiten er zu Beginn haben und was er sein möchte. So entscheidet er sich dazu ein Kleriker zu werden und Heilmagie zu erlernen. Was er jedoch nicht wusste ist, dass die Heiler sehr verhasst sind bei den Menschen, weil die voller Raffgier enorme Preise fordern, die die Menschen einfach nicht bezahlen können. Unser Wiedergeborene verspricht jedoch nur den Standartbetrag einzufordern, bildet sich in kürzester Zeit zum offiziellen Heiler aus und entscheidet sich, sich auch im Kampf in der ansässigen Gilde ausbilden zu lassen, wo er erstmal auf wenig Gegenliebe stößt. Im Austausch für seine Heilkräfte bekommt er sein Training, welches so hart ist, dass es kaum jemand durchsteht. Und so beginnt sein Abenteuer in dieser neue Welt...


    Ich wusste nicht, was ich hier erwarten kann, war dann aber sehr schnell sehr begeistert. Die Charaktere sind toll und die Geschichte selber ebenfalls. Die erste Hälfte des Anime war wirklich fantastisch. Doch dann kam de zweite Hälfte und es ebbte sehr ab... Je länger es ging, desto schwächer wurde es, was daran lag, dass es immer mehr Zeitsprünge gab und man sich auch noch in diesen Zeitsprüngen so verlor, dass es einfach keinerlei Sinn mehr ergab. Dabei wurde die Geschichte selber gegen Ende auch nochmal echt spannend, weshalb ich mich auch über eine zweite Staffel freuen würde. Aber bitte dann wieder mehr in Richtung der ersten Hälfte, ohne diese zig Zeitsprünge, die teilweise keinen Sinn ergaben... Laut diesen hät er nämlich bereits tot sein müssen, weil er bei einem ein wöchigen Zetsprung jammerte, dass ihm die Vorräte ausgehen, doch dann dauert es noch Monate bis er wieder zurück ist, ohne Vorräte :D



    the-misfit-of-demon-king-academy_400850.png

    The Misfit of Demon King Academy

    Vor Tausenden von Jahren gab es einen unerbittlichen Krieg zwischen Menschen und Dämonen. Da sich der Dämonenkönig nach Frieden sehnte überredete er den Helden Kanon dem ein Ende zu setzen und ihm seine Kraft zu leihen, damit er riesige Mauern zwischen den Reichen erschaffen kann, wozu er sein Leben opferte.

    Getrennt voneinander kehrte Frieden ein. Doch wurden in beiden Reichen Akademien errichtet um den nächsten Dämonenkönig bzw. den nächsten Helden auszubilden.

    Wiedergeboren als Mischling beginnt der ehemalige Dämonenkönig diese Schule zu besuchen und muss feststellen, dass die überlieferte Geschichte nicht mit der tatsächlichen übereinstimmt und sein Name daher vergessen wurde. Genauso wie er feststellen muss, dass es eine gewaltige Kluft zwischen Reinblütern und Mischlingen gibt...


    Ich war hin und hergerissen, ob ich erstmal auf die nächste Staffel warten soll, die ja nächstes Jahr kommen soll, oder ob ich doch jetzt schon die zweite Staffel gucke. Konnte mich dann doch nicht zurückhalten, weil ich so extrem Bock drauf hatte. Die erste Staffel fand ich damals schon absolut klasse. Das wiederholte sich auch diesmal beim erneuten schauen. Der Hauptchar ist einfach klasse! Aber auch die anderen, die er um sich schart und auch das Rätseln von, wer wie wiedergeboren wurde. Es gibt da immer wieder interessante Fragen, die sich stellen. Dazu allgemein das Geheimnis um die veränderte Geschichte. Natürlich ist der Hauptchar auch wieder extrem overpowered aber ich mag es, wie genau es umgesetzt wurde und wie sich auch darauf konzentriert wird, die Leute um ihn rum stärker zu machen in Laufe der Zeit.

    Dazu ist auch der Eignunsgtest alleine zu Beginn witzig gewesen, da es halt Fragen rund um ihn selber sind, er es aber komplett versemmelt und als erster Schüler der Geschichte das ungeeignet Abzeichen erhält. Denn die Geschichte ist halt anders überliefert worden.

    Staffel 2 führt das Ganze gut fort und bringt spannende neue Charaktere und Dinge ein, gerade das Ganze rund um das Geistervolk. Hier und da wirkten einige Storyelemente seltsam und irgendwie nicht ganz passig... Doch am Ende wurde es eigentlich dann doch wieder ganz gut aufgeklärt.

    So oder so... der Anime ist und bleibt einfach fantastisch! Besonders Shin stach wirklich heraus. Ich will unbedingt sehen, wie es weiter geht und kann es kaum erwarten bis Staffel 3 raus ist!


    6871fe02810b43cbf9a37845a17ca4d0.jpe

    Masamune-kun's Revenge

    Masamune war als Kind dick und weinerlich. Er wurde stets von anderen gehänselt. Die, die sich als Freunde ausgaben wollten ihn nur ausnutzen, weil seine Eltern wohlhabend sind. Eines Tages rettete ihn ein hübsches Mädchen vor den Mobbern und die beiden freundeten sich an. Soweit, dass er sich in sie verliebte. Als er ihr jedoch seine Gefühle gestehen wollte, bezeichnet sie ihn als Schweinshexe, und weist ihn auf brutalster Art und Weise.

    Voller Zorn und Rachegefühle ging er in die Berge zu seinem Großvater, unterzog sich einem harten Training um abzunehmen und Muskeln aufzubauen und wechselte in der Oberschule auf die Schule, auf die das Mädchen nun gehen sollte. Dazu ließ er sich auch noch von seinem Großvater adoptieren, um seinen Namen zu ändern. Das alles nur, um sich zu rächen... Das Mädchen von einst zu finden, sie dazu bringen sich in ihn zu verlieben, um ihr anschließend das Herz zu brechen, wie sie es bei ihm tat... Denn immerhin ist er nun ein Schönling und super beliebt. Schnell trifft er auch auf sie, die in der Schule den Spitznamen "Eiserne Prinzessin" inne hat, da sie jeden Kerl, der ihr ein Geständnis macht einen brutalen Spitznamen verpasst und vor der ganzen Schule bloßstellt. Und so beginnt der Kampf um den Racheplan in Erfüllung gehen zu lassen...


    Staffel 2 ist raus, also musste ich auch diese nun gucken. Die erste war schon klasse! Mir fiel aber auf, dass ich mich an nichts mehr erinnerte so wirklich, außer dass der Anime echt gut war. Sofern wurde es auch Zeit ihn nochmal zu schauen. Ich habe den Anime auch ziemlich durchgesuchtet und konnte nicht aufhören zu gucken. Er ist einfach richtig gut! Die Dynamik zwischen den Charakteren ist klasse Und eben auch zu sehen, wie er ständig versucht die Gunst der eisernen Prinzessin zu erlangen. Staffel 2 führt das Ganze auch fantastisch fort, auch wenns einige Situationen gab, die ich etwas seltsam vom Verhalten her fand und vielleicht nicht immer so ganz nachvollziehen konnte. Dazu sind die Freundinnen rund um das Mädel echt nervig teilweise aber was solls^^

    Ich hoffe da wird noch mehr kommen! :)

  • MV5BMTY4YmI1NzMtNDc0OS00NGNkLWJmNTctZjczMGVkYzI4MDZkXkEyXkFqcGdeQXVyMTIyMzk3NDU1._V1_.jpg

    Rent-A-Girlfriend

    Kazuya wird von seiner hübschen Freundin nach nur einem Monat verlassen. Komplett verzweifelt weiß er nicht, was er tun soll und findet eine Seite, bei der man sich eine Freundin mieten kann. Aus der Verzweiflung heraus tut er dies und trifft die wunderschöne Chizuru, die ihm die perfekte Freundin vorspielt. Durch seinen Frust und dem Wissen, dass das nicht echt ist, gibt er ihr eine schlechte Bewertung, mietet sie jedoch erneut. Während des Dates bekommt er die Nachricht, dass seine Großmutter zusammengebrochen ist. So eilen sie zusammen ins Krankenhaus, wo er Chizuru als seine Freundin vorstellt, um seiner Großmutter keinen Kummer zu bereiten. Und so beginnt ihr Lügenspiel, denn es stellt sich heraus, dass auch Chizurus Großmutter in demselben Krankenhaus ist und eine gute Freundin von Kazuyas Großmutter ist. Und somit sind sie dazu gezwungen die Lüge vorerst aufrechtzuhalten, um den Beiden keinen Kummer zu bereiten, da sie sich so sehr darüber freuen...

    Doch kurze Zeit später findet er heraus, das beide auf die selbe Uni gehen und sei das nicht genug, stellt sich heraus, dass sie auch noch direkte Nachbarn sind. Und somit wird die Geschichte erst umso komplizierter, bei der sich Privatleben und Arbeit immer mehr vermischen...


    Die erste Staffel fand ich damals schon fantastisch. Nun gibts zwei weitere. Es wurde Zeit diese zu schauen! Und ich habe alle drei Staffelnin 2 Tagen durchgesuchtet :D Es ist einfach zu gut! Kazuya kann zwar echt nervig sein... besonders in der zweiten Staffel, wo man das Gefühl hat, dass er sich dauernd wiederholt und im Kreis dreht... Zumal ich auch bei der zweiten Staffel bei der Synchro das Gefühl hatte, dass die Qualität schlechter war. Ich war mir erst sogar unsicher, obs die selben Sprecher sind. Warens aber. Klangen die meiste Zeit aber schon etwas anders. Auch die Abmischung der Lautstärke ist wirklich nicht gut. Bei Staffel 3 wars dann wieder alles besser, auch wenn die Abmischung da immer noch nicht so optimal war.

    Dennoch war auch die zweite Staffel gut, besonders gegen Ende, wo die eine Geschichte los ging, um die sich dann Staffel 3 komplett drehte und das auch auf emotionalster Art und Weise. Ich hab da echt viel geheult ;( Aber es war auch sooo schön und gut!

    Etwas doof war nur, man hat mit Ruka schon einen anstrengenden Charakter drin... dann fügte man in Staffel 3 mit Mini jemand genauso, wenn nicht gar noch nervigeres hinzu. Frag mich auch, ob die im Original genauso furchtbar sprach oder ob man beim eindeutsche weit übers Ziel hinausgeschissen ist... @_@ Ansonsten wär die ganz cool gewesen, wenn mans nicht so übertrieben hätte mit ihrer peinlichen Dummbeutelsprache. xD

    Aber dafür gabs zum Glück noch Sumi <3 Und Sumi war toll! Ich wünschte mir, sie hätte noch viel mehr Zeit bekommen!


    Naja ich glaube Staffel 4 ist ja auch schon im Anmarsch? Ich hoffe ich habs richtig im Kopf. Ich will unbedingt noch sooo viel mehr davon sehen!

    Es ist halt wirklich überraschend, was sich hinter dieser eigentlich recht albern klingenden Thematik in Wirklichkeit verbirgt.



    Das waren auch erstmal alle wieder für den Moment. :)


    Oh... Zeichenlimit überschritten... Ich hab echt länger gewartet als ich wollte mit dem Beitrag, weshalb sich so viel ansammelte... Oops... xD

  • Falls ihr es nicht auf dem Schirm hattet:

    Am 12. Januar erscheint die erste Volume der Neuveröffentlichung von Gurren Lagann durch Hardball Films.

    Dabei wird die Serie auch erstmalig auf Blu-ray erhältlich sein.



    61B9iUXbfTL._SL500_.jpg

  • Bevor sich wieder so viel anhäuft, schon mal die nächsten, die ich gesehen hab :D



    625f34e1c0a061b0536b22fedb2bd7b5777f9237a4eff2cba1b284770cfbf7c1._AC_SX720_FMjpg_.jpg

    Reborn as a Vending Machine, I Now Wander the Dungeon

    Als auf der Straße ein Verkaufsautomat von der Ladefläche eines Wagens droht herunterzufallen, stürmt ein Kerl dahin, um diesen Automaten zu retten und stirbt dabei.

    Wiedergeboren in einer Welt stellt er fest, er ist jetzt selber ein Verkaufsautomat und steht irgendwo im nirgendwo am Wasser. Schnell stellt er fest, dass er mit Punkten, die er durch Verkäufe erhält, sein Sortiment auffüllen, ändern oder andere Fähigkeiten erlernen kann. Außerdem stellen die Punkte seine "Lebensenergie" da. Sprich, sind diese aufgebraucht, stellt er seine Funktionen ein und hört auf zu funktionieren.

    Also muss er sich ranhalten und für Verkäufe sorgen.

    Nach einigen Tagen des Warten, wo kein Kunde kam in dieser verlassenen Gegend, und einem Zwischenfall mit Froschmännern, die ihn viele Punkte kosten, da er sich mit diesen viel selbst reparieren musste, kommt eine junge Dame vorbei, die kurz vor dem verhungern ist. Nach erster Skepsis bezüglich des seltsamen Automates, der lediglich einige wenige Standardsprüch von sich geben kann, holt sie sich was zu essen und ist dem Automaten so dankbar, dass sie ihn sich auf den Rücken schnallt und mitnimmt. Dabei lernt sie auch schnell, dass der Automat ein eigenes Bewusstsein hat und lernt, wie sie mit diesem trotz der wenigen Standartsätze kommunizieren kann. Und so beginnt das große Abenteuer unseres wiedergeborenen Verkaufsautomaten und seiner gutherzigen Begleitung mit immensen Kräften...


    Ich muss zugeben, ich habe sehr sehr wenig erwartet und dachte der Anime ist das, was man bei dieser bescheuert klingenden Thematik erwartet. Doch, man habe ich mich geirrt!

    Der Anime ist wirklich fantastisch! Ich dachte erst, dass er irgendwie noch Beine kriegt und lernt durch die Gegend zu laufen und dann voll OP ist und durch Dungeons läuft xD

    Aber sein Automatendasein wird doch erheblich plausibler dargestellt als gedacht. Er lernt zwar auch viele verschiedene Fähigkeiten, wie sich in alle möglichen Automaten zu verwandeln oder gar einen Schutzschild zu beschwören, doch letzten Endes wäre er oh ne seine Begleiterin recht wertlos, da er eben auf der Stelle gefangen wär.

    Im Laufe des Anime und dem Begegnen vieler weiterer Charaktere, werden seine Punkte zwar kein Problem mehr, weil er so extrem viel verkauft, da die Leute in der Welt das alles halt nicht kennen aber dennoch bleibt es immer recht spannend, zumal sein Schutzschild auch keinen so großen Radius hat und eben viele Punkte frisst. Besonders bei Angriffen die eigentlich stärker sind, als er. Es bleibt somit immer spannend.

    Dazu kommen die fantastischen Charaktere und was ich besonders toll fand, wie menschlich die Leute ihn behandeln, obwohl er nur ein Automat in der Welt ist, auch wenn er eine menschliche Seele hat. Besonders seine Begleiterin ist da hervorzuheben. Es ist wirklich richtig wholesome manchmal.

    Ich freue mich hier schon enorm auf weitere Staffeln und kann den Anime echt nur wärmstens weiterempfehlen! Ich möchte den auch echt gerne auf DVD haben. Ah und die deutsche Synchro ist fantastisch und beeindruckend! Ich glaube der eine wird sogar von Tommy Morgenstern gesprochen o.o Zumindest hört er sich sehr ähnlich an fand ich. Finde da aber nichts im Internet zu, ob er es wirklich ist. Auf jeden Fall war ich echt überrascht von der Synchro. ^^



    dcdec-16889548391315-1920.jpg?w=840

    TenPuru -No One Can Live on Loneliness-

    Akagami leidet unter seinem Familienname, da sein Vater sein Leben ganz seinen Trieben verschrieben hat, was er auch an seinen Sohn weitergeben wollte. Als Kind fand er seinen Vater auch noch ziemlich cool, doch später merkte er, dass es ganz und gar nicht cool war und hatte es auch in der Schule schwer, da die Menschen bei seinen Nachnamen ihn direkt als perversen Typen verschrien haben. Also beschloss er sich seinen Gelüsten zu stellen und diese zu bekämpfen und zu überwinden. So konzentrierte er sich stets nur aufs lernen und arbeiten, ging Frauen aus dem Weg und lehnte jegliche Party Einladungen ab. Doch eines Tages passiert etwas und er wird von einem herunter rollendem Reisfass erwischt.

    Als er aufwacht ist er als Reisfass in einer anderen Welt reinkarniert und... ok nein, natürlich nicht :D

    Er begegnet einer Frau, die das Fass verloren hat und verliebt sich direkt auf den ersten Blick in diese und läuft weg.

    Daraufhin verliert er sich in seinen Gelüsten, verliert seinen Job und verschlechtert sich in der Schule, bis er sich dazu entschließt diesem Verhalten erneut den Kampf anzusagen und Mönch in einem Schrein zu werden. So schreibt ihm sein Onkel ein Empfehlungsschreiben und schickt ihn an einen Schrein... Was er jedoch nicht weiß ist, dass dieser Schrein schon lange nicht mehr von Mönchen geführt wird. Stattdessen wurde dieser Ort zum reinen Nonnenkloster, wo er direkt erstmal fälschlicherweise für einen Heiratskandidaten für die älteste Tochter der Familie, die zufälligerweise auch noch das Mädchen mit den Reisfässern ist, gehalten wird. Und so beginnt ein Abenteuer, in dem er ständig im Twist mit seinen Gelüsten ist, dabei den Schrein ins Herzen schließt und mithilft diesen vor der Schließung zu retten...


    Die Grundidee vom Hauptcharakter fand ich bereits ziemlich cool. Leider fand ichs etwas ernüchternd, dass man ihn nicht so konsequent umgesetzt hat. Bei seinem extremen Fallen lassen zu beginn, war das schon etwas doof. Da hät ich mir mehr einen Kampf mit sich selbst gewünscht, anstatt dass er plötzlich von 0 auf 100 sich so komplett gehen lässt. Irgendwie passte das einfach nicht so zusammen.

    Dafür kämpfte er im Schrein immer wieder dagegen an, selbst wenn das bedeutete sich selbst zur Besinnung zu schlagen, was dann wieder interessanter wurde. Aber auch hier hät man schon mehr drauf eingehen können.

    Aber dennoch ist es ein wirklich sehr gelungener Anime durch die Charaktere und wie jede halt so ihre Probleme hat und wie sie den Typen immer mehr ins Herz schließen, obwohl sie in zu Beginn eigentlich nur davon jagen wollen.

    Somit kann ich den Anime definitiv weiterempfehlen und freue mich auf jede weitere Staffel, die da eventuell kommen wird!




    s-l1200.jpg

    Vermeil in Gold ~A Magician Pushes Through the Magical World With the Strongest Disaster~

    Alto Goldfield ist Schüler an einer Magieakademie. Seine Noten sind tadellos, dennoch steht er kurz davor durchzufallen. Das Problem ist, dass es Pflicht für die Versetzung ist einen Vertrauten zu beschwören. Dies will bei ihm aber partout nicht klappen. Somit bekommt er noch eine letzte Frist um dies zu bewerkstelligen. Als er in der Bibliothek nach einer Lösung sucht, fällt ihm ein geheimnisvolles Buch auf den Kopf. Dort drin steht ein Beschwörungszauber, doch er kann das Buch nicht genau lesen. Aus der Verzweiflung und der Neugierde heraus, versucht er es einfach und plötzlich gelingt es ihm tatsächlich, allerdings beschwört er kein Monster, sondern einen mächtigen Dämon, der in diesem Buch gefangen war. Dieser stellt sich ihm als Vermeil vor, ist recht freizügig und willigt ein seine Vertraute zu werden. Doch dafür braucht sie seine Magiekraft, die sie immer wieder mit Küssen auf sich nimmt, wogegen sich Alto stets zu wehren versucht. Dabei bemerkt sie allerdings, dass Alto mit einer unnormal hohen Menge an Magie gesegnet ist. Diese ist sogar so hoch, dass sich kein Monster traut sich von ihm beschwören zu lassen, weshalb ihm das nie gelang. Doch hat diese Dämonin als Vertraute so einige Tücken, die Altos Schulleben ziemlich auf den Kopf stelllen soll, besonders, da seine Schulkameradin Lilia vor Eifersucht nur so überkocht...


    Der Anime hat mir wirklich sehr gut gefallen. Die Beschreibung selber klingt jetzt eher recht seicht mit Fokus auf Ecchi. Doch steckt da einiges mehr hinter. Besonders was die Vergangenheit von Vermeil anbelangt. Diese ist schon echt bitter. Aber auch einige andere Charaktere werden noch gut mit dramatischen Hintergründen gezeigt, auch wenn es noch viele Charaktere gibt, die noch zu kurz kamen. Da hoffe ich auch noch, auf Vertiefungen bei weiteren Staffeln.

    Aber auch die große übergeordnete Geschichte, die nach und nach ans Licht kommt ist wirklich spannend und man fragt sich wirklich, was wohl der Grund für die Aktionen der Antagonisten ist. Genauso auch wie Altos Ziel nach und nach mehr Bedeutung bekommt und ihm vor Entscheidungen stellt, die auch die ganze Welt betreffen könnten.

    Ich hoffe wirklich die nächste Staffel kommt bald. Hab Bock weiterzuschauen!




    87ccf611d64089d252a45a20a1bceb8baeea3389bb8db102b1613156c87b6413.jpg

    The Dangers in My Heart

    Ichikawa ist sehr introvertiert und hat keine Freunde. Stattdessen hat er "besondere" Interessen und Fantasien, die viel mit Serienmördern und Mord generell zu tun haben. So fanatsiert er gerne vor sich hin, wie er seine Klassenkameraden ermordet. Auf seiner Ermordungsliste ganz oben steht die wunderschöne Yamada aus seiner Klasse, die sogar nebenbei als Model arbeitet. So überlegt er sich immer wieder gute Situationen um sie umzubringen. Allerdings soll es anders kommen, als er denkt, als er sie plötzlich in der Bücherei trifft, die immer sein Rückzugsort war. Doch will Yamada da keine Bücher lesen, sondern in seelenruhe Süßigkeiten futtern. die sie mitbringt, obwohl es verboten ist. Als sie auch einige "do it yourself" Kits dabei hat und kurz davor ist Schweinereien anzustellen, springt Ichikawa immer wieder hervor und hilft ihr, obwohl er nicht einmal genau weiß wieso. Und so beginnt ihre Beziehung zueinander, in der sie sich immer besser kennenlernen und erleben...


    Dangers in my Heart ist ein Anime, wo ich mir sehr viel erhofft habe, gerade als er mit den Gedanken von Ichikawa begann, wo er sich als Krank und seltsam vorstellt. Hier habe ich gedacht, dass es eine wirklich sehr originelle RomCom werden könnte.

    Doch leider ignoriert man diesen Kern seiner Persönlichkeit sehr schnell und all diese Gedanken spielen plötzlich keinerlei Rolle mehr. Stattdessen wird er einfach zum üblichen gutherzigen schüchternen Charakter, der kein Selbstvertrauen hat, der sich in die Schönheit mit ihren Macken verliebt.

    Letzten Endes war der Anime deshalb eine ernüchternde Erfahrung. Nichtsdestotrotz ist er aber gut gelungen für das es was nun war. Es hät aber weitaus mehr sein können.

    Staffel 2 ist da glaub ich auch schon für nächstes Jahr begegnet. Freuen tue ich mich auf jeden Fall dennoch darauf, auch wenns wohl kaum noch zur vielversprechenden Anfangsthematik zurückkehren wird. Aber es wird sicherlich weiterhin schöne RomCom Folgen werden., die sicher nicht sonderlich originell sein werden aber trotzdem witzig, schön und unterhaltsam.

  • AAAABRe1dGTBL5EPxYRL3BYLimqjIPl9DokBzeHYnipq4FPYqkyz9lleRx3NlpOeIxhtEoke3rC7-YBlKtH9tuAmCfeQNhvq52Zsq9Er.jpg?r=c23


    Uncle from Another World

    Nach 17 Jahren im Koma erwacht Onkel Yosuke. Seine Familie hat sich zerstritten, da sie sich uneinig waren, wie sie mit ihm umgehen sollen. Nur sein Neffe hat sich weiter um ihn gekümmert. Als er aufwacht spricht er in einer fremden Sprache. Sein Neffe hält ihn für verrückt, doch muss er plötzlich mit ansehen wie sein Onkel Windmagie anwendet und seine wilde Behauptung in einer anderen Welt gewesen zu sein, tatsächlich wahr ist. Allerdings erzählt er, dass es keine schöne Erfahrung dort war, weil die Menschen alle wunderschön waren, er selber es jedoch nicht ist und daher von den anderen für einen Ork gehalten und gejagt wurde.

    Mithilfe seiner Magie kann er jedoch einen Bildschirm hervorzaubern, bei dem die Erinnerungen von einer Person abgespielt werden kann. Und so zeigt er seinen neugierigen Neffen immer wieder was er erlebt hat. Dazu sei noch angemerkt, dass dieser Onkel ein großes Problem hat. Er ist absolut Videospielsüchtig und ein gewaltiger SEGA Fan. Diese Besessenheit beeinflusst sein Verhalten, was ihm gerne Probleme einbringt... dazu ist seine Wahrnehmung der Realität oft eine komplett andere, als sie tatsächlich ist, was besonders eine Elfin betrifft, die er in der Welt errettete und die ihm seitdem hinterherlief auf ihrer Tsundere Art, die der Onkel als pure Abneigung ihm selbst gegenüber interpretiert...


    Die Thematik fand ich super interessant! Ich dachte mir, dass das etwas frischen Wind ins Isekai Genre bringt. Doch als ich dann das Netflix Logo zu Beginn sah, kamen die ersten Zweifel auf, und leider muss ich zugeben... man merkt, dass es eine Netflix Produktion ist.

    Es fehlt einfach viel... Vieles wirkt nicht wirklich konsequent durchdacht und Schlüssigkeit in sich selbst gegen billige Gags eingetauscht... die nicht mal immer witzig sind. Meist drehen die sich darum, dass die Charaktere irgendwelche Gesichtsentgleisungen haben, was an sich bei passenden Situationen ja ok ist, aber wenn der ganze Anime fast nur daraus besteht, nutzt es sich sehr schnell ab und hat auch keinen Mehrwert.

    Dabei springt man halt immer hin und her und spult mal hier hin zur Erinnerung und dann mal dorthin. Es wirkt halt eher wie eine Art Recap eines Animes, was sich die Charaktere halt anschauen.

    Dabei hat der Anime viel Potenzial. Besonders auch, das seltsame Verhalten des Onkels sorgt auch für viele interessante Situationen. Auch da er seine Magie in der realen Welt auch noch einsetzen kann und somit auch fliegen kann. Doch so wirklich wird all das nicht so gut genutzt. Hauptsächlich dreht es sich um seine Erinnerungsanschauen Magie und Erinnerung löschen Magie, womit er recht leichtfertig umgeht.

    Recht schnell kommt auch die KIndheitsfreundin seines Neffens dazu, doch, obwohl sie versuchen mit seiner Magie Geld zu verdienen, in dem sie Youtube Videos machen, als später noch ihre Bruder und eine Freundin auftauchen, machen sie ein riesengeheimnis draus und jagen sie aus der Wohnung, als der Onkel seine Magie einstezen will.

    Das ergibt wiederum null sinn. Allgemein verstehe ich nicht, wies die beiden Chars noch eingebaut wurden, wenn die ohnehin keine Rolle im Anime spielen. Ihr Bruder dient wohl nur wieder billigen unwitzigen Gags, weil er früher als Kind super unschuldig aussah und jetzt voll die Fratze dauernd zieht und bedrohlich wirkt. Aber in dem Anime gehts halt gefühlt fast nur um die Fratzen...

    Die Fantasy Welt wäre aber an sich super spannend. Gerade durch die haraktere, wie die Elfin oder diese Eisfrau da oder die Heldengruppe. Die sind ziemlich interessant, gerade auch wegen der grundlegenden Situation, dass der Onkel generell als Ork betrachtet wird in der Welt.


    Letzten Endes war es schon unterhaltsam aber ich war nicht in der Lage den Anime auf einmal zu schauen und brauchte zwischendurch eine Pause, obwohl ich mir vornahm den komplett durchzugucken. Empfehlen kann ich ihn nicht wirklich. Eine weitere Staffel bräucht ich auch nicht, allerdings scheint da wohl was zu kommen. Zumindest wurde das am Ende angeteast. Naja ansehen werd ich mir die dann wohl auch aber wohl eher mal, wenn mir andere Anime ausgehen. Ist halt mehr ein okayisher Anime so insgesamt, der bei mir eigentlich hauptsächlich durch die starke SEGA Einbindung punktet (Stelle mir das auch übel vor... man fällt ins Koma, als SEGA noch oben mitspielte bei den Konsolen, und erwacht dann daraus und erfährt, dass SEGA verloren hat und keine Rolle mehr spielt... Da verstehe ich den Onkel, der als er das erfuhr erstmal zusammenbrach) ^^



    __________________________________________

    oh Nachricht trotzdem zu lang... what the o.o war doch diesmal gar nicht sooo viel xD Sry...^o^

  • Doch als ich dann das Netflix Logo zu Beginn sah, kamen die ersten Zweifel auf, und leider muss ich zugeben... man merkt, dass es eine Netflix Produktion ist.


    Nun ist es aber nicht ^^ abgesehen von der Lizensierung war Netflix in keinster Weise an der Produktion beteiligt so wie übrigens bei Nahezu allem was auf Netflix zu finden ist. In den meisten Fällen sind sie nur Lizenzträger. Wirklich bei der Produktion beteilligt nur bei ner Handvoll und die sind ehrlich gesagt durch die Bank alle Großartig.

    Der Anime hat aber auch während der Produntion extrem gelitten und wurde aufgrund Corona glaube 2 oder 3 mal über mehrere Monate pausiert. Hab währenddessen mal nen bissl im Manga und im Webcomic gelesen und joar ist overall wirklich nicht allzu pralle. Vieles wurde nicht zuende gedacht oder nur Oberflächlich angekratzt. Das was man bei Netflix im Anime sah ist schon das Schema wie es weitergeht. Wenig Substanz am Ende.

    ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~

  • Weird


    Das mit der Vending Maschine Isekai klingt irgendwie witzig, das würde ich mir auch mal ansehen XD

    Tommy Morgenstern war nicht dabei: https://www.synchronkartei.de/serie/55926


    "Uncle from Another World" hatte ich auch mal angefangen, aber nur die ersten paar Folgen gesehen. Fand es am Anfang auch ganz witzig...aber irgendwie insgesamt dann doch etwas lahm, so dass ich ihn nicht weiter verfolgt habe ^^"

    Yuriko-toki.png
    BANISHERS_GIF_TITLE_FULLSCREEN.gif?t=1707823167

    ~Make of thyselves that which ye desire. Be it a Lord. Be it a God. But should ye fail to become aught at all, ye will be forsaken. Amounting only to sacrifices.~

  • Nun ist es aber nicht ^^ abgesehen von der Lizensierung war Netflix in keinster Weise an der Produktion beteiligt so wie übrigens bei Nahezu allem was auf Netflix zu finden ist. In den meisten Fällen sind sie nur Lizenzträger

    Hö? Echt? Dann ist das "eine Netflix Produktion", was da eingeblendet wird, aber echt fehlerhaft, denn dann ist es das ja gar nicht xD

    aber ja da fasst du den Anime gut zusammen am Ende^^ Wirklich schade. Hät echt ziemlich cool werden können.

    ommy Morgenstern war nicht dabei: https://www.synchronkartei.de/serie/55926

    Weiß man nicht. Die Rolle die er dann wäre ist da nicht aufgelistet^^ Allgemein ist da kein Name zu zu finden bei der Rolle. Ganz seltsam. Hab schon Google direkt durchforstet ^^

    Mishuel heißt nämlich der Charakter^^

    Aber ja guck dir den Anime echt mal an! Und einfach dran bleiben! Die erste Folge wirkt noch seltsam, aber dann merkt man recht schnell, wie gut der eigentlich ist :D

    Beim Onkel haste auch nicht viel verpasst dann. Eigentlich wiederholt sich das nur, wenn man ehrlich ist. Lediglich die Elfin ist noch interessant und die Entwicklung von ihr aber joa... das macht dann aber auch wieder nur einen kleinen Teil des ganzen Anime aus und sieht man bei vielen Anime in besser...^^

  • Ankündigung:


    Netflix hat einen Anime zum Terminator Franchise mit Animation von Production I.G in Arbeit.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ninotaku hat im neuen Video die aktuelle Situation zu Studio Mappa aufgegriffen und ein paar Aussagen von Animatoren inkludiert.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Theoretisch müsste ich mal wieder ein paar Meinungen zu den zuletzt abgeschlossenen Games loswerden, aber im Anime Bereich bin ich nun nach einer Pause doch erstmal wieder rückfällig geworden und will nun hier nicht noch noch zu viel ansammeln.^^'


    77. Meine ganz besondere Hochzeit

    Meine ganz besondere Hochzeit | Serie 2023 | Moviepilot

    Schon ein Weilchen her und habe ich mit Kumpelinchen zusammen geschaut, da ich ja nicht mehr ohne weiteres mein Netflix Kumpelkonto nutzen kann.

    War ein recht entschleunigender Anime, aber bisher auch ganz schön anzusehen, gerade was die optische Qualität des Stils angeht.

    Mittlerweile ist ja auch schon Staffel 2 bestätigt, was ich recht gut finde, denn auch wenn ich dem Anime zugetan bin, so ist mir bisher doch etwas wenig insgesamt passiert.

    Trotz spezieller Fähigkeiten um die es sich mitunter dreht bleibt es eher geerdet und für meinen Geschmack hätte es das auch nicht zwingend gebraucht, da es ausreichend andere Gründe gibt die das Wesen der Charaktere beeinträchtigt bzw. beeinträchtigt hat und somit genug Hürden existieren die man versucht zu überwinden um sich näher zu kommen.

    Ein wenig mehr hatte ich mir insgesamt schon erhofft, aber eventuell führt die nächste Staffel es dann steigernd weiter so das es als Gesamtwerk vom Tempo her besser für mich passt. :)

    Die deutsche Synchro war recht gut, OP & ED passend, aber sind mittlerweile schon wieder vergessen.^^'


    78. Charlotte

    Amazon.de: Charlotte - Staffel 1 ansehen | Prime Video

    Der Anime der die Pause ein wenig eingeläutet hatte, da die Erwartungen hier schon eher hoch waren, aber die erste DVD mich nicht so recht in den Bann ziehen konnte, leider.

    Nach Wiederaufnahme haben DVD 2&3 dann einiges besser gemacht und es war zunehmend spannender geworden.

    Mit der letzten DVD hingegen hat man meiner Meinung nach dann etwas zu viel gewollt.

    Dafür das es ein 12-13 Folgen Anime ist hatten mir die Charaktere untereinander nicht die Art Bindung die die schlussendliche "Motivation" ausreichend rechtfertigt meiner Meinung nach und es dann entsprechend in kurzer Zeit zu viel unterbekommen wollte.

    Hätte man den Anime auf die doppelte Folgenzahl gebracht hätte man mehr Zeit mit den Charakteren verbracht und sie neben ihrer Aufgabe auch in mehr alltägliche Situationen packen können und den anderen Spannungsaufbau etwas strukturierter verteilen können.

    So hat es gute Ansätze und ist generell auch nicht verkehrt, aber komplett zufrieden war ich am Ende eben auch nicht und hatte mir halt etwas mehr erwartet gehabt, das hatte man mit Angel Beats meiner Ansicht nach besser umgesetzt, wobei ich mir da auch mehr Folgen gewünscht hatte.

    Die Synchro hatte mir zugesagt und OP/ED waren okay für meinen Geschmack. :)


    79.Why the Hell are you here, Teacher?!

    Why the hell are you here, Teacher!? auf Deutsch - Crunchyroll

    Ein Ecchi Vertreter der zugegeben eher mittlere Kost ist und im Vergleich zum Standartformat von 20-25min. Folgen nur in etwa halb solange Episoden hat.

    Dennoch hat mich der Anime etwas überrascht und wo ich anhand der kürzeren Laufspielzeit eher die Stirn gerunzelt hatte, fand ich am Ende hat es dem Anime ganz gut getan.

    Man bekommt erstmal häufiger schlüpfrige Missgeschicke zu sehen die für das Genre recht bekannt sind, aber manches ist auch recht kreativ, wenn auch etwas sehr hanebüchen konstruiert um die Charaktere in ihnen peinliche Situationen zu verfrachten, was irgendwie schon mit dem richtigen Faible fürs Genre einiges an Humor hervorkitzeln kann und man auch einige Einblicke bekommt.

    Objektiv wie gesagt eher mittlere Kost, aber subjektiv hat es mich besser unterhalten als gedacht, mitunter vermute ich das es wegen der kürzeren Episodenzeit schneller zu Abwechslung kam und somit keine Pausen entstanden sind.

    Wenn man mit den Charakteren warm genug wird, erhofft man sich natürlich ein bisschen mehr als plumpes Blankziehen und trotz kurzweilig guter Unterhaltung fand ich die Struktur nicht so optimal.

    Denn die 4 abgebildeten Mädels sind die Lehrerinnen um die es mitunter geht, zum Großteil werden diese aber nach 3-4 Folgen durch die nächste + ihrem zugehörigen Schüler ersetzt und das vorherige "Paar" taucht nur noch sporadisch auf und vorher sind sich die Charaktere kaum über den Weg gelaufen, plötzlich kennen sich aber alle, das ist irgendwie ein mäßiger Fokus und hätte ruhig von vornherein im Wechsel gezeigt werden können das man gleichermaßen Bezug zu allen Charakteren über die gesamte Serie hat, aber naja.

    Am Ende zählt das es mir mehr Schmunzler entlockt hat als ursprünglich gedacht und sich kurzweilig wegschauen lässt.^^


    80. Naruto SD: Rock Lee & seine Ninja Kumpels

    NARUTO Spin-Off: Rock Lee & His Ninja Pals auf Deutsch - Crunchyroll

    Ein Anime den ich bereits Anfang des Jahres via Prime Video geschaut habe, jedoch erstmal unwissend nur die 2. Hälfte, bis ich gemerkt habe das die andere Hälfte kostenpflichtig ist, was umso dümmer ist da somit die "1. Staffel" dort nur gegen Geld verfügbar war.

    Da es episodisch ist und nicht zwingend einen Zusammenhang dazwischen gibt war es aber halb so wild und hat mich mehr überzeugt als gedacht, tatsächlich fand ich es stellenweise sogar merklich besser als die Hauptserie, was daran liegt das es hier keine Filler gibt und es eben einfach das zeigt was ich mir von den Ursprungsserien mehr erhofft hatte.

    Und zwar das neben den ganzen ernsten Themen auch immer mal das Alltagsleben der Charaktere und verschiedene Events in Konoha stattfinden, wodurch man noch mehr Facetten der Charaktere sieht und sich eben auch in Sachen Humor einiges machen lässt.

    Da ich Naruto zu Beginn sehr intensiv geschaut habe war es auch angenehm beinahe alle deutschen Sprecher wieder zu hören, auch wenn die deutsche Synchro bei so vielen Charakteren nicht durchgehend gut ist und bereits früher schon von so einigen als schlecht angesehen wurde.

    Ich kann nur sagen das ich bestens unterhalten wurde und man gerne noch mehr hätte produzieren können, gerade auch weil so manche Ausdrucksweise hier deftiger und im Kontext humorvoller rüber kommt als das was man von der Hauptserie gewohnt war/ist.

    Hätte man die Hauptserie statt mit Fillern hiermit gefüllt und zusätzlich die einzelnen Beziehungen der Charaktere dann noch entsprechend integriert und ausgebaut wäre es DIE Serie geworden, so muss beides mit Abstrichen für sich genossen werden, aber das Spin-Off steht bei mir wohl etwas über der Hauptserie, aber im Hinterkopf natürlich mit dem Vorwissen der Hauptserie, weshalb dann überhaupt erst so vieles für einen funktionieren kann.

    Aber ich werde mich bemühen Vol. 3 & 4 auch noch in Besitz zu kriegen und hat tatsächlich Lust gemacht irgendwann Shippuden noch zu beenden, Boruto wird aber dann vermutlich nicht von mir angefangen, Bock auf Connections hätte ich jetzt aber auch erstmal bekommen udn wäre gespannt auf die Implementierung der deutschen Sprecher.^^


    81. Peter Grill & the Philosophers Time

    Peter Grill and the Philosopher's Time auf Deutsch - Crunchyroll

    Und nochmal was für Ecchi Freunde und ebenso gekürzte Episodendauer auf ca. 12min., was ich hier nicht so toll finde da es bereits eine weitere Staffel gibt/geben wird und da hätte man dann auch eine normale 12 Folgen Staffel mit der gewohnten Spieldauer machen sollen.

    Für den schnellen Konsum zwischendurch war es auch so wieder eher geeignet und war teils auch recht unterhaltsam, aber ein bestimmter Fokus auf 1-2 Charaktere bringt das Ganze für mich etwas aus dem Gleichgewicht da so von den "Anwärterinnen" einige eher Beiwerk sind und andere wiederum etwas unverhältnismäßig mehr Screentime haben, sich aber anhand der kürzeren Episoden dann eben nicht mehr Charaktertiefe ergeben kann und man doch nur beim kurzen anzüglichen Spaß bleibt, wodurch meines Erachtens erneut Potenzial verloren geht.

    Abgeneigt bin ich Staffel 2 trotzdem nicht, aber ein bisschen mehr hatte ich mir insgesamt wohl doch erhofft gehabt, auch wenn man bei Ecchi zugegeben selten mehr erwarten sollte.^^'


    82. Steins Gate The Movie

    Steins;Gate: The Movie BD+DVD - Review - Anime News Network

    Heute mal dazwischen geschoben und als sehr gut empfunden.

    Ergänzt die Hauptserie wirklich super und schließt direkt an die erste Staffel an und führt diese gekonnt weiter, der Film war schneller um als mir lieb war und hatte mich gewohnt in seinem Bann.

    Ohne die erste Hauptstaffel wird man mit den Charakteren und der Handlung wenig verbinden können, also das Vorwissen ist meiner Meinung nach Pflicht, aber so hatte ich das für mich im Vorfeld auch verstanden und war somit für mich eine gelungene Fortsetzung und ich bin mal gespannt wie es mit Steins Gate 0 weitergeht und vor allem wann ich anfange es zu schauen. xD

  • Bloody-Valkyrur

    "Meine ganz besondere Hochzeit" habe ich letztens auch auf Netflix gesehen und war eigentlich auch ganz angetan. Gerade das das Übersinnliche und Fähigkeiten vor allem im ersten 2/3 nicht im Vordergrund stand, hat mich positiv überrascht.😀

    Fand auch das Zwischenmenschliche und wie sich beide annähern schön gemacht.

    Hoffe in der 2. Staffel macht Miyo ein wenig Entwicklung durch und ist dann etwas weniger devot 😅

    Yuriko-toki.png
    BANISHERS_GIF_TITLE_FULLSCREEN.gif?t=1707823167

    ~Make of thyselves that which ye desire. Be it a Lord. Be it a God. But should ye fail to become aught at all, ye will be forsaken. Amounting only to sacrifices.~

    Einmal editiert, zuletzt von Yurikotoki ()

  • Ninotaku hat im neuen Video die aktuelle Situation zu Studio Mappa aufgegriffen und ein paar Aussagen von Animatoren inkludiert.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Hab jetzt die aktuellsten Folgen von Jujutsu Kaisen geschaut und hatte mich daraufhin mit Danto ausgetauscht. Der hat mir den Beitrag von Nino vorgeschlagen.


    Als ich die letzte Folge gestern sah, war mein erster Gedanke, wer weiß, wie viele Zeichner für diese Staffel verbraucht wurden. Zum Teil gab es kleine Fehler und auf der andere Seite Animationen, wo man nicht mehr aus dem Staunen kommt.


    In meinem Bekanntenkreis ist der Anime genau deswegen beliebt, die Action knallt ordentlich. Meiner Meinung nach ist das Pacing so hoch, dass es sich auch wenig Zeit lassen können.

  • 83. KareKano

    Review: «Kare Kano» - MAnime.de

    Ein doch schon älterer RomCom Anime den ich ja mal anhand des günstigen Preises mitgenommen habe und der mir in Sachen Beziehung zwischen den Charakteren wirklich sehr gut gefallen hat.

    Was die Darstellung der Liebesbeziehung angeht könnte es dem ein oder anderen vielleicht etwas zu "kitschig" sein, aber ich fand es doch tatsächlich recht realistisch und erwachsen dargestellt, mit vielen verschiedenen Etappen einer aufkommenden Beziehung und des Thematisierens bspw. von den ersten Glücksgefühlen hin über Eifersucht und Sehnsucht, dem Verlangen nach Nähe und mehr, den Wert des anderen und seinen eigenen Wert zu sehen und/oder zu reflektieren, gepaart mit Vorzügen und Unsicherheiten.

    Also auch aus heutiger Sicht gibt es da ziemlich wenig was ich bisher im Animebereich gesehen habe, das dies so umfangreich behandelt und darstellt, da bin ich durchaus positiv überrascht wenn man das Alter der Serie berücksichtigt und das es seitdem wenig in dieser Hinsicht nochmal gab.


    Der ältere Stil war optisch erstmal nur so semi ansprechend für mich, ich bin zugegeben schon oft eher ein Fan von moderneren Stilen, dennoch nach 1-2 Folgen war ich bereits sehr angetan davon, aber leider blieb das dann nicht durchgehend so da man des öfteren einen abgespeckten oder gänzlich anderen Stil genutzt hat.

    Einige Szenen bekommen dadurch schon nochmal eine andere Atmosphäre, der Großteil kam für mich aber "unfertig" animiert rüber, so als hätte man kein Budget mehr gehabt und den Rest durch Mangaskizzen ersetzt, da einiges auch nicht mal mehr coloriert ist.


    Was ich wiederum sehr mochte ist das es zwischen den intensiveren und ernsten Darstellungen der Beziehung auch trotzdem übertriebenere Darstellungen gibt wie sie eben oft Anime typisch sind, das lockert das ganze angenehm auf zwischendurch.


    Was mich leider wiederum sehr gestört hat sind Wiederholungen, in 90% der Folgen wird sehr umschweifend nochmal alles bisher Geschehene wiederholt und das teilweise fast im selben Satzbau wie in der Folge zuvor und in etwa ab der Hälfte der Episoden gibt es direkt eine komplette Recap Folge.

    Somit sind gut 30-35% des gesamten Anime nur Filler, was bei 26 Folgen schon ein ganz schöner Batzen ist und es sich dadurch unnötig gezogen angefühlt hat.


    Umso bitterer für mich wenn meine beiden Hauptkritikpunkte somit am Ende der Serie zusammenkommen, denn nicht nur wird die letzte Folge fast komplett in Standbildern erzählt, sondern es geht dort zum Großteil auch um andere Charaktere und hat mit den eigentlichen Hauptcharakteren keinen richtigen "Abschluss" in der Darstellung und kurz davor hatte man plötzlich Einblicke in die Geschehnisse anderer "Nebencharaktere" und das wo die letzte DVD eigentlich zuerst nochmal eine Steigerung hatte.


    Letztes Endes ging es dann um Vorbereitungen zu einem Schulfest über mehrere Folgen, dann kamen die erwähnten anderen Dinge und plötzlich ist es zu Ende ohne nochmal eine vernünftige Abschlussszene oder das das Schulfest überhaupt stattgefunden hat.


    Wo die Darstellung der Beziehung also ziemlich hohe Maßstäbe setzt, hat es sich für mich leider mit Wiederholungen und einem unbefriedigendem Ende zerschossen.

    Auch einige Untertitel sind seltsam implementiert und komplett schwarz und unlesbar, da es drum herum aber genug normal leserliche Schrift gab hat man das irgendwie auf DVD etwas verkackt.


    Das Opening hat mir hingegen sehr gefallen, das Ending war eher nicht so meins und ich mochte auch nicht unbedingt die Vorschau auf die nächsten Folgen da mir das zu "hyperaktiv" war und mit Realszenen der japanischen Synchronsprecherinnen der Schwestern, das hat für mich irgendwie nicht zum Rest gepasst.

    Die deutsche Synchro war ziemlich gut, hatte auch wieder einige bekannte Stimmen, nur fand ich das einige Stimmen nicht zwingend zu den Charakteren gepasst haben, aber mit etwas Eingewöhnung hat dann schon alles gepasst.


    84. Hensuki

    Hensuki - Are you willing to fall in love with a pervert, as long as she's  a cutie? auf Deutsch - Crunchyroll

    Eine weitere RomCom wo ich mir zuerst unsicher war ob sie nicht etwas zu "durchschnittlich" ist um sie mir zu kaufen, habe sie daher von einem Arbeitskollegen ausgeborgt bekommen und nach den ersten 1-2 Folgen war ich dann aber doch etwas besser unterhalten als ich ursprünglich vermutet hatte.


    Der Schüler Keiki möchte gerne eine feste Freundin haben und ist deshalb niedergeschlagen, als Teil des Kalligraphi Clubs ist er dort aber bereits von hübschen Mädchen umgeben und nach einer Aufräumaktion findet er dort plötzlich einen an ihn gerichteten Liebesbrief...mit beiliegendem Höschen.

    Nun gilt es zwischen den infrage kommenden Mädels herauszufinden welche den Brief an ihn adressiert hat und während er sich nach und nach vortastet um der heimlichen Verehrerin auf die Schliche zu kommen, offenbaren sich gewisse Neigungen und Fetische der Verdächtigen Mädels und er gerät von einer skurillen Situation in die nächste.


    Trotz des eher schlichteren Humors schlüpfriger Themen artet es nicht in permanenter Ecchi Darstellung aus, natürlich gibt es anzügliche Situationen und Kommentare, insgesamt bleibt es aber, bis auf die Neigungen an sich vielleicht, noch größenteils bodenständiger als andere Genrevertreter und hat durchaus auch ein paar andere humorvolle Situationen neben der Anzüglichkeit.

    Zudem ist es schon unterhaltsam wenn sich herausstellt was das neue "Laster" des nächsten Mädels ist und wenn es dann doch zu einem etwas "erwachseneren" Umgang mit den Gegebenheiten geht fand ich die restlichen RomCom Aspekte durchaus angenehm und hätte mit mehr Folgen auch intensiver dargestellt werden können um eben nicht zu 50:50 anzüglich zu sein.


    Die Auflösung war dann nicht so schwer zu erahnen und der Kollege war wohl eher enttäuscht davon, da ich das Ende aber in etwa so erahnt habe fand ich es im restlichen Kontext der Serie nicht unpassend und ausreichend.


    OP und ED waren okay, habe ich aber schon (wieder mal) nicht mehr im Kopf, die deutsche Synchro ist teils etwas gewöhnungsbedürftig, ging aber insgesamt schon klar.


    Alles in allem fand ich es durchaus unterhaltsam und besser als gedacht, wo mir die niedrigere Erwartungshaltung sicherlich etwas zugute kam, es wäre jetzt nichts was ich zwingend empfehlen würde, aber auch nicht davon abrate wenn man Interesse dran hat, ich für meinen Teil werde es mir bei einem Angebot noch nachkaufen.^^


    85. Higehiro


    Higehiro: After Being Rejected, I Shaved and Took in a High School Runaway  auf Deutsch - Crunchyroll

    Ein Anime ganz nach meinem Geschmack, Romantik, Humor und Drama in genau dem Maße wie es mir zusagt.

    Ich hatte recht hohe Erwartungen und wurde für meine Vorlieben absolut nicht enttäuscht, es hätte direkt doppelt solang sein dürfen. xD


    Der Büroangestellte Yoshida ist mit einer Kollegin auf die er steht Essen und gesteht ihr seine Liebe, die lässt ihn jedoch abblitzen und so geht er betrunken nach Hause und sieht dort plötzlich eine Oberschülerin an einem Laternenmast sitzen und fragt sie etwas entnervt was sie so spät noch hier zu suchen hätte.


    Ihr fehlt es wohl an einer Unterkunft und sie bietet ihm leicht anzüglich an das er mit ihr machen darf was er will wenn sie bei ihm übernachten darf.

    Von dem Angebot überrascht lehnt er das erzürnt ab und lässt sie ohne Sonderleistung bei sich schlafen und ist am nächsten morgen erstmal nicht weniger überrascht als ihm eine Oberschülerin mit Frühstück weckt und er sich erstmal vergewissert das er sie nicht angerührt hat.


    Mit etwas Austausch hin und her beschließt Yoshida das das Mädchen, welches auf den Namen Sayu hört, erstmal bei ihm wohnen bleiben darf, da er ihre Methode sich durch Sex "durchzuschlafen" nicht gutheißen kann und unter der Bedingung das sie ihn nicht anmacht hat sie so erstmal eine Bleibe.


    Was sich erstmal nach der nächstklassischen Ecchi Prämisse anhört bietet letzten Endes aber gar nicht so viele nackte Haut und hat mitunter schon ernste Themen und Ereignisse warum Sayu so gehandelt hat und das miteinander beider Charaktere hat mir schnell sehr gut gefallen und auch weitere Charaktere und der Umgang miteinander, trotz aufkeimender und/oder nicht erwiderter Gefühle fand ich zum Großteil gut umgesetzt und hat mir gefallen.


    Opening und Ending waren solide, die deutsche Synchro hat mir gut gefallen und die Ausdrucks- und Denkweise von Yoshida hatte mich im Trailer schon überzeugt gehabt, weshalb ich entsprechend einige Erwartungen hatte.


    Es wird nicht jedermanns Sache sein (wie beinahe alle Dinge), aber ich kann es eigentlich nur empfehlen und bin hier voll auf meine Kosten gekommen, kann aber verstehen wenn jemand das vielleicht als etwas "zu hoch gelobt" empfindet, aber sei's drum, mir hats gefallen.^^


    86. Scott Pilgrim hebt ab

    Scott Pilgrim hebt ab (2023) - Netflix | Flixable

    Durch Social Media mitbekommen habe ich die dortigen Szenen ganz ansprechend gefunden und einfach auf gut Glück geschaut ob ich nochmal Zugriff auf Netflix habe und siehe da, überraschenderweise war dem so und da habe ich die Chance dann einfach ergriffen und mir die 8 Folgen angeschaut.


    Und was soll ich sagen, ich bin irgendwie hin- und hergerissen, auf der einen Seite kann man sagen ist es schon recht eigen und auf der anderen Seite hat mir nicht alles so ganz zusammengepasst.


    Eventuell sollte ich dazu sagen das ich weder den Film gesehen, noch das Spiel bisher gespielt (wenn auch schon gekauft) oder irgendwelche Comics gelesen habe, das war also meine erste richtige Berührung damit.


    Teils ist der Nonsense Humor und auch so mancher Dialogwitz wundervoll, man weiß teilweise auch nie was als nächstes passiert wodurch es spannend bleibt.

    Der Titelgebende Scott hingegen ist allerdings nicht mal ganz in der Hälfte der Folgen präsent wodurch der Schwerpunkt die meiste Zeit eher auf seinem Schwarm Ramona und deren Ex-Freunde liegt.

    Auch wenn es ganz gut unterhalten kann, so ist der Verlauf nicht unbedingt das was ich erwartet habe und das was Scott und Ramona haben rechtfertigt irgendwie nicht den Aufwand der für die ganze Handlung betrieben wird.

    Das man es nicht so ernst nehmen soll ist mir absolut klar, aber es hat sich trotz aller Besonderheiten in der Art und Weise wie diese dargestellt sind oder sich äußern irgendwie am Ende nicht den Eindruck hinterlassen das es das nachhaltig ist.


    Eventuell ist es das, aber es fühlt sich für mich wie ein einzelnes Kapitel eines großen Ganzen an und auch wenn ich das Spiel nicht gespielt habe bisher, aber da hat man eine klare Struktur bei der man der Reihe nach die Ex-Freunde abklappert und besiegt und in etwas abgewandelter Form nur eben als Serie habe ich gedacht würde man nun bei der Serie auch erstmal starten, aber trotz des ersten kennen lernens von Scott und Ramona wirkt es so als wäre man mitten reingeschmissen in das Universum und das ist dann leider nicht ganz so mein Fall.


    Also es gab durchaus einiges an Unterhaltung und Eigenheiten die ich dem ganzen durchaus anrechne, aber es ist nicht der Oberclou für den ich es im Vorfeld gehalten bzw. mir inhaltlich erwartet hatte.