[PS4/PC/X1] Monster Hunter: World

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe mir das Spiel vor kurzem für 9€ bei Media Markt geholt. Ich bin kein großer Fan der Reihe, aber bei dem Preis wollte ich es auf einen Versuch ankommen lassen. ;D

      Nach 5 Stunden Spielzeit ist mein Eindruck gut. Optisch ein echter Hingucker und die Kämpfe machen trotz dem immer gleichen Schema (Monster haut mind. 3 mal ab) überraschend viel Spaß. Ob ich das Spiel wirklich durchspiele, dass kann ich aktuell aber noch nicht sagen. Gerade wenn ich mir Somniums letzten Beitrag so ansehe, dann habe ich doch ernsthafte Zweifel daran.
    • Seit ein paar Tagen bin ich auch dabei, wollte mich nach Kingdom Hearts 3 eigentlich nur auf die laufenden Spiele konzentrieren, aber jetzt ist spontan doch wieder so ein dicker Brocken dazugekommen. Hatte halt spontan Lust.

      Bin jetzt ein paar Stunden drin und das Ding finde ich schon sehr gelungen. Nach U3, U4 und Generations wurde es mir dann doch zu eintönig (wobei Generations aber eh als eine Art Best-of gesehen werden kann), da heisse ich die Neuerungen in World wirklich willkommen. Die Item-Problematik fällt jetzt scheinbar weg, da ich bisher immer direkt unzählige Schleifsteine im Inventar hatte. Das Gleiche gilt für Spitzhacken und Schmetterlingsnetze. Sehr schön, dass Kräuter nach dem Pflücken direkt in Heitränke umgewandelt werden, dadurch kann man das anstrengende Maximal neun Stück-Limit umgehen.

      Sehr schön finde ich die Zwischensequenzen. Die Einführungsvideos mochte ich schon in U4, weil sie den eigenen Charakter einfach etwas mehr Präsenz geben, fand das Wegrationalisieren selbiger in Generations sehr schade. Mag meinen Hunter auch sehr gern (da muss ich immer dran denken, wie relativ früh mich der U3-Kollege genervt hat) und freu mich deshalb jedes Mal, wenn der in einem Video auftaucht und Emotionen zeigt. Werd wohl wieder komplett ohne Helm spielen. Sehr genial übrigens, dass die Videos in der Galerie immer an die aktuelle Rüstung angepasst werden, das ist grandios.

      Kann ich den Online-Modus irgendwie komplett deaktivieren? Interessiert mich herzlich wenig, ob irgendein Spieler in Südafrika gerade eine Mission angenommen hat und die Wartezeit nach dem Annehmen eines Auftrags, bis ich den auch wirklich starten kann, ist absolut ätzend. Auch wunderts mich gerade, wie linear das Ganze noch ist. Normalerweise werden ja nach einer Hauptmission mindestens ein Dutzend weiterer Aufträge freigeschalten, aber bis jetzt werd ich nur von einer Handlung zur nächsten geschickt.

      Spiele übrigens wieder mit der Morph-Axt, der bin ich seit 3U treu. Sehr schade, dass die Stile aus Generations nicht mehr dabei sind, die waren extrem nützlich, um ein Monster anzuspringen.
    • Das Ding krame ich mal hervor, um nicht ständig irgendwelche News vollzumüllen.

      Bin ja seit ein paar Wochen wieder ziemlich aktiv und hab auch Iceborne, obwohl ich in der Raureif-Weite kaum unterwegs bin und mich hauptsächlich um die G-Rang Monster des Hauptspiels kümmere. Haben nun auch alle neue Items und Rüstungen bekommen und bin erstmal da dahinter.
      Von Iceborne selbst hab ich erst vier der neuen Monster zerlegt. Bei der Göttin, was hat mich der Fontänen-Pukei Pukei genervt. Ein Anti-Wasser II Talisman hat den Kampf nicht wirklich vereinfacht und nochmal erweitern wollte ich den nicht, weil das einen der seltenen Edelsteine gekostet hätte, die ich lieber für die Waffenerweiterung aufhebe. Und jetzt der Barioth.....
      Hatte da schon vorher ein ungutes Gefühl und das ganze Generations-Trauma kommt jetzt wieder hoch. Was für ein ätzendes Vieh, zum Teil habe ich da nur zwei Treffer gelandet, dann musste ich mich zwecks Heilung und dem Tiefkühlstatus aus dem Staub machen. Die Vitalwespen-Funktion vom Felineko ist immer noch die weltbeste Neuerung, wie oft die mir schon den Hintern gerettet hat. Weiss auch nicht, was schlimmer ist. Wenn so ein Biest von vornherein den Boden mit dir wischt, oder wenn jeder Treffer ein Kampf ist, die "Noch zehn Minuten" Warnung auftaucht und der Gegner immer noch quietschfiedel ist, sich dann aber endlich davonschleppt, nur um dich zum dritten Mal auf die Matte zu schicken, wenn er schon aus dem letzten Loch pfeift. Teufel, wie mir schon vor dem Zinogre graut. Das Stück hasse ich wie die Pest.

      Kann jetzt aber zum Glück eine neue Axt mit Explosionsability herstellen, die hat's mir angetan, weil's halt oft BANG macht, auch wenn ich dafür noch ein, zwei Paliomus erlegen muss. Ist dann eine Steigerung beim Angriffswert von 770 auf ungefähr 810 (immerhin) und vom Explosionswert von 300 auf 430 (keine Ahnung, welche Rolle der spielt).
      Muss in der Hinsicht nochmal die alte Frage rausholen. Ich glaube, die hat mir sogar schon jemand beantwortet, aber das Gedächtnis behält nichts. Ist's besser eine neutrale Waffe mit hohem Angriffswert zu wählen oder eine schwächere, die dafür aber die Elementarschwäche nutzt? Bzw. ab welchem Wert lohnt es sich, reinen Angriff über Element zu stellen?

      Bin davon abgesehen ausserdem dabei, den Pokedex upzudaten. Brauche einen bestimmten Monsterknochen und muss jetzt erstmal schauen, woher ich den überhaupt bekomme.