• Kurzfilme oder auch Episodenfilme haben ihren ganz eigenen Charme. Und zwar erzählen sie dichte Geschichten in kurzer Zeit.
    Was haltet ihr von dem Medium? Erfüllt es euch?
    Welche Filme kennt ihr und gefallen euch?


    Falls ihr empfehlenswerte Shortmovies kennt, postet sie doch gern hier herein.
    Der Thread soll sich offen gestalten, ihr könnt euch so lange wie ihr wollt, an einem Kurzfilm aufhalten und über seine Form und seine Inhalte sprechen.



    [Youtube]<object width="640" height="385"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/YDBtCb61Sd4&rel=0&color1=0xb1b1b1&color2=0xcfcfcf&hl=en_US&feature=player_embedded&fs=1"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowScriptAccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/YDBtCb61Sd4&rel=0&color1=0xb1b1b1&color2=0xcfcfcf&hl=en_US&feature=player_embedded&fs=1" type="application/x-shockwave-flash" allowfullscreen="true" allowScriptAccess="always" width="640" height="385"></embed></object>[/Youtube]
    Plastic Bags (18:32 Min.)



    Zugegeben muss man sich darauf einlassen, ruhige und langsame Einstellungen... ein überaus monotoner Sprecher (im Übrigen Werner Herzog, Vertreter des 'Neuen Deutschen Films') mit dt. Akzent im Englisch... Kommentarstil... ABER: es ist spannend, weil eine Geschichte aus der Sicht einer Plastiktüte erzählt wird. Und allein schon, dass man sich sehr gern an die berühmte Szene in American Beauty zurückerinnert und ähnliches (wieder)empfindet, ist es wert. Ich finde den Kurzfilm anregend, poetisch, teilweise schön ironisch, aber auch irgendwie traurig und berührend. Was mir besonders gefällt, ist dass man die Welt mal aus einer anderen Sicht betrachtet und darüber nachdenkt, wie man mit Dingen umgeht und wo sie eigentlich hinverschwinden. Es wäre doch interessant Dialoge zu führen mit Gegenständen, hätten sie ein Eigenleben.

    Für den 1 Millionsten Post im Forum gibts ein Nacktbild für Phoe. Bis dahin kann ich mir auch den Waschbrettbauch antrainieren

  • Da mein Youtube-player mal wieder rumspinnt kann ich gerade nicht viel zu deinem Link sagen @_@, aber die Idee klingt sehr interessant
    Ich bin ein totaler Fan von Kurzfilmen, vor allem wenn sie provozierend und einprägsam sind.
    Was ich letztens erst entdeckt habe und total von begeistert bin ist dieser Faketrailer:
    Attack of homophobic oranges
    Die Idee sowie der Style sind einfach klasse :D


    ~I want you to show me how mad is your love
    Come and attack me it's not gonna hurt
    Fight me, deny me if I fear when you're close
    Lets make love and listen death from above~

  • Ich hätte jetzt auch gerne eine Kurzfilm gepostet aber leider gibts den nicht komplett auf Youtube bzw. fehlt die zweite hälfte . Fals einer aber mal "Cashback" von Sean Ellis (2004) in die Finger bekommt unbedingt schauen. Es geht um den Kunststudent Ben der, die Nachtschicht als Reinigungsfachkraft im Supermarktübernimmt.Dort macht er Bekanntschaft mit der schönen Kassiererin Sharon, die ihm bald besser gefällt als seine Verflossene, und perfektioniert seine Fähigkeit, zuweilen Kraft seines Willens die Zeit anzuhalten. Der Kurzfilm wurde 2006 als Normallängen Film noch einmal gedreht. wie gesgt ich kenne nur den Kurz film un der ist klasse und skurill..


    @Phoe sehr schöner kurzfilm und wie du schon sagtest sehr poetisch. Ich weiß nicht ist man nicht selbst ab und an diese Plastiktüte?
    @Zalh Dein link geht leider nicht aber wenn ich den Titel so lese ...


    Ich mag Kurzfilme sehr gerne es ist doch gerade die Kunst auf eine kurze Zeit hin das was man aussagen will so hinzubekommen das es emotional anspruchsvoll ( für mich wichtig) und einprägend zugleich ist. Ich meine 2 Stunden Filme ohne Aussage kann jeder machen.


    EDIT: Cashback
    sorry für die französsichen untertitel ^^" aber ichhab leider keine Verion ohne UT's gefunden ..

    Believe what you want to, whatever it takes to make you happy...what's done is done.
    Balthier

    3 Mal editiert, zuletzt von Reks ()

  • Skhizein
    Synopsis: Augenscheinlich leidet Monsieur Debrus unter der einschlagenden Wirkung außerterristrischer Himmelskörper.
    Tiefblick: Viel mehr geht es darum, wie man sich selbst erfährt, sofern man von der Norm abweicht und wie man damit umgeht jenseits der bekannten Strukturen zu sein.


    <object width="640" height="385"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/UkiPrd-iH6Y&hl=de_DE&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/UkiPrd-iH6Y&hl=de_DE&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="640" height="385"></embed></object>


    <object width="640" height="385"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/gv-h0LT5UOI&hl=de_DE&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/gv-h0LT5UOI&hl=de_DE&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="640" height="385"></embed></object>



    The Anachronism
    Synopsis: Ein Geschwisterpaar macht eine besondere Entdeckung...
    Tiefblick: Steam-Punk-Look, eine skizzierte Handlung, mehr Fragen als Antworten... das regt die Fantasie an.



    Clip: http://vimeo.com/11034820

    Für den 1 Millionsten Post im Forum gibts ein Nacktbild für Phoe. Bis dahin kann ich mir auch den Waschbrettbauch antrainieren

  • Pigeon – Impossible
    Inhalt:
    Der Kurzfilm handelt von dem Geheimagenten Walter Beckett, cool im Matrix Look, in dessen hochtechnologischen Aktenkoffer sich eine Taube verirrt und dort für allerlei Hightech-Ärger sorgt.


    Pigeon – Impossible


    Super klasse Kurzfilm.Er besitzt recht guten schwarzen Humor und mit den Ausdruck der Figuren kann er glatt mit dem Pixar Animationstudios mithalten =)

    Believe what you want to, whatever it takes to make you happy...what's done is done.
    Balthier

  • Der Kurzfilm ist süüüß, Reks.
    Erinnert von dem Stil ein wenig an Pixar. Die Taube ist ja auch mal süß, wenn auch frech. Fand das Ende etwas traurig! Es ist doch nur eine Taube, warum diese Sanktion...? ;(

    Für den 1 Millionsten Post im Forum gibts ein Nacktbild für Phoe. Bis dahin kann ich mir auch den Waschbrettbauch antrainieren

  • <object width="480" height="385"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/IxN0u_Nu520&amp;hl=de_DE&amp;fs=1"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/IxN0u_Nu520&amp;hl=de_DE&amp;fs=1" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="480" height="385"></embed></object>


    7th Dream - Director: Yoshitaka Amano


    Wer auf die Illustrationen von Amano steht, auf seinen Stil, seine Verspieltheit und düstere bis mitunter farbenfrohe Fantasiewelt, wird bei dem Film vielleicht auf seine Kosten kommen. Die Dialoge sind wohl Englisch fandubbed, leider geht dadurch etwas Atmo verloren. Aber so rein inhaltlich ist es schon ganz spannend, welche Geschichte erzählt wird, wenn auch nicht unbedingt gerade ein superspannungsreicher Storybogen gezogen wird, ist es teilweise doch ganz überraschend und süß, wie es endet.


    Dasselbe Video im jap. Original und etwas besser Quali ist hier (allerdings ohne Sub): http://www.vimeo.com/1103578

    Für den 1 Millionsten Post im Forum gibts ein Nacktbild für Phoe. Bis dahin kann ich mir auch den Waschbrettbauch antrainieren

  • wow! Gut das Ende kam etwas strange aber sonst war das echt klasse gibts dazu irgendwo Artworks? das wirkt wirklich nach die GEstaltung war klasse selbst empfinde ich das englische FAndub nicht mal als störend es passt doch recht gut ..das ist wirklich wunderschön! Diese Kombo zwischen dem Düsteren und dann auf eimal dieses Farbenfrohe mittendrin einfach toll!

    Believe what you want to, whatever it takes to make you happy...what's done is done.
    Balthier

  • Habe mal versucht Artworks oder Concept Art zu finden... Aber habe jetzt kein spezielles Material gefunden...
    Jedenfalls ist das der 7te Traum aus dem Episodenkurzfilm 'Ten Nights of Dream', wo jeweils ein anderer Regisseur einen Traum in Form eines Shorties zu einem Thema (Einsamkeit, Leidenschaft, Familiengefühle etc) bearbeitet. Scheint insgesamt auch sehr spannend zu sein.

    Für den 1 Millionsten Post im Forum gibts ein Nacktbild für Phoe. Bis dahin kann ich mir auch den Waschbrettbauch antrainieren

  • Ten Nights of Dream',


    Uha das scheint ein wirklich interessantes Projekt zu sein! wenn ich bissel Zeit habe werd ich mich damit befassen ( sowas geht einefach nicht zwischen Tür und Angel) und die Thematik gefällt mir auch sehr gut!


    The awakening of consciousness
    HAb mal wieder was weniger anspruchsvolles aber ich finds einfach cute irgendwie ^^"

    Believe what you want to, whatever it takes to make you happy...what's done is done.
    Balthier

    2 Mal editiert, zuletzt von Reks ()

  • Cool wir haben ein Kurzfilm Thread, ich habe seit ein paar tagen echt viele gute Kurzfilme
    entdeckt. die Meisten davon finde ich sogar besser als die Filme, was zur zeit im Kino
    gezeigt wird.


    Atlantis Conspiracy
    ENVOY
    Greys
    Mis-Drop
    SYNC
    PLUG


    Viele davon haben sogar einen Award Gewonnen.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Final Fantasy XIV Online(PlayStation 5)


    Abandoned:


    Terminated:

    Parasite Eve(PSX Classics Mini)

    Robocop: Rogue City(PlayStation 5)

  • Ripple -Short Film -
    Ich wollte euch einen Kurzfilm vorstellen über den ich vor kurzem gestolpert bin.


    Film: Ripple
    Genre: Drama
    Länge: 5:46 Min.
    Sprache: Englisch
    Untertitel: Englisch


    Da es sich um einen Kurzfilm handelt, will ich keine große Inhaltsangabe geben, denn das würde zuviel vorwegnehmen.
    Man kann sagen, dass es ums Teilen geht.


    https://www.viddsee.com/video/ripple/olw5k


    Fand es sehr bewegend und die Musik dazu auch sehr schön, bin gespannt was ihr davon haltet ^^

  • @ dark_04
    Wunderbarer Kurzfilm! Ich fand es sehr süß, wie der Mann dem Mädchen den Kuchen überbrachte, als Zeichen der Zivilcourage, die er vom Großvater des Mädchens erlernt hat. Jedoch ganz ohne zu wissen, dass er gerade der Enkelin des Großvaters eben diesen Kuchen spendierte. Meiner Meinung nach ein bewegender Film, der die Wärme der Menschlichkeit repräsentiert, mit einer Prise Karma. Die Musik unterstreicht dieses gute Gefühl, dass man beim Anschauen des Kurzfilms hat, nur noch. Sehr süß gemacht! :)


    Den Kurzfilm, den ich 2014 entdeckt habe, geht in eine komplett andere Richtung. Sie reicht in die künstlerische Ebenen hinein, wenn nicht sogar ins pure Unterbewusstsein. Die Rede ist von Luis Buñuels und Salvador Dalís "Ein andalusischer Hund" ("Un chien andalou") von 1928, ein Musterbeispiel surrealistischer Filmkunst. Unter Anwendung des automatisierten Schreibens offenbarten Buñuel und Dalí ihre Träume von zerschneidenen Wolken und mit Ameisen versetzten Händen und fassten ihre Visionen in einen zusammenhanglosen Film zusammen, der mit seiner unkonventionellen Machart zu seiner Zeit starke Wellen schlug. Es wirkt chaotisch, unlinear, und ohne jeden Sinn, aber das ist vollkommen beabsichtigt. Es ist ein surrealistischer Film, der nicht erzählen möchte, sondern seine eigene Gestalt als Kunstwerk zelebriert. Viel Spaß!


    Un chien andalou