Atelier Resleriana erscheint schon in wenigen Tagen und ein Comic bereitet euch darauf vor

    • Offizieller Beitrag

    Der im September 2023 in Japan veröffentlichte neue Mobile-Ableger Atelier Resleriana wird auch im Westen erscheinen. Das gaben Koei Tecmo und Akatsuki Games bereits im November bekannt, doch dann blieb es ruhig.

    Jetzt nannte man den Veröffentlichungstermin und der ist näher als gedacht. Am 25. Januar erscheint Atelier Resleriana bei PC-Steam und für Mobilgeräte.

    Interessierte können sich auf einer neuen, englischen Website bereits vorabregistrieren und einem Twitter-Account folgen, der englischsprachig kommuniziert. Auf der offiziellen Website erfahrt ihr auch viele Details zur Story und vor allem den Charakteren, darunter zahlreiche beliebte Legacy-Charaktere. Dort gibt es jetzt auch einen neuen Comic, der euch in die Story von Resna einführt.

    Die Protagonistin Resna träumte davon, die vergessene Alchemie noch einmal in der Welt zu verbreiten. Ihr Abenteuer beginnt, als sie sich auf den Weg in das legendäre Land „Der Kontinent des Endes“ macht, wo angeblich die Hinweise liegen, nach denen sie sucht.

    Ein Trailer verrät euch mehr zum Spiel:

    Bildmaterial: Atelier Resleriana: Forgotten Alchemy and the Polar Night Liberator, Koei Tecmo, Akatsuki Games, Gust

  • Das ging jetzt aber doch schnell, hätte ich nicht gedacht.

    Yuriko-toki.png

    ~Make of thyselves that which ye desire. Be it a Lord. Be it a God. But should ye fail to become aught at all, ye will be forsaken. Amounting only to sacrifices.~

  • Bin mal gespannt auf den Titel. Auf Steam wurde ewig kein Veröffentlichsdatum angezeigt und plötzlich kommt das Spiel morgen raus

    Currently Playing:Zelda TotK, Jagged Alliance 3, Trials of Mana
    Backlog: 6 Titel
    Zuletzt abgeschlossen: No More Heroes (6/10), Roadwarden (8,5/10)


  • Ich hatte gestern auch mal zwei Stunden reingeschaut und es ist einfach soo langsam. Auch wenn Atelier gerade wegen seiner Gemütlichkeit mag, dauert es ewig, bis man das Lineup wechselt oder irgendwelche Quests wählt. Die Alchemie ist leider auch sehr langweilig gestaltet.

    Ich werde da vermutlich auch keine Zeit mehr reinstecken. Auch wenn es viel Gequatsche gibt und das Produktionsvalue jetzt nicht gerade niedrig erscheint, ist der Grind bereits am Anfang hoch. Und darauf hab ich keine Lust, da kann ich meine Zeit auch besser investieren.

    Currently Playing:Zelda TotK, Jagged Alliance 3, Trials of Mana
    Backlog: 6 Titel
    Zuletzt abgeschlossen: No More Heroes (6/10), Roadwarden (8,5/10)


  • Ich hatte gestern auch mal zwei Stunden reingeschaut und es ist einfach soo langsam. Auch wenn Atelier gerade wegen seiner Gemütlichkeit mag, dauert es ewig, bis man das Lineup wechselt oder irgendwelche Quests wählt. Die Alchemie ist leider auch sehr langweilig gestaltet.

    Ich werde da vermutlich auch keine Zeit mehr reinstecken. Auch wenn es viel Gequatsche gibt und das Produktionsvalue jetzt nicht gerade niedrig erscheint, ist der Grind bereits am Anfang hoch. Und darauf hab ich keine Lust, da kann ich meine Zeit auch besser investieren.

    Ok, das klingt so, als ob ich erst gar nicht rein schauen müsste ^^" Zeit gespart.

    Yuriko-toki.png

    ~Make of thyselves that which ye desire. Be it a Lord. Be it a God. But should ye fail to become aught at all, ye will be forsaken. Amounting only to sacrifices.~

  • Die Steam Version läuft hervorragend und hat sehr kurze Ladezeiten, auch die Bedienbarkeit in den Menus ist total praktisch, weil man von jedem Ort zu jedem anderen direkt springen kann.


    Ich finde es ist schon sehr gelungen, natürlich wie bei den meisten dieser Games auch sehr grindig aber man kommt schon stetig vorwärts. Würde nach aktuellen Stand (Mitte Kapitel 2) sagen, dass man es problemlos durchspielen kann und die Microtransaktionen komplett ignorieren kann. Besonders nett ist, man kann sehr einfach zum Start rerollen und es gibt jeden Tag einen Wunsch kostenlos.