JPGAMES.DE: Marcos Spiele des Jahres 2023

    • Offizieller Beitrag

    Wieder einmal neigt sich ein Jahr dem Ende zu und das Team von JPGames.de will euch nun zum insgesamt neunten Mal seine Spiele des Jahres präsentieren. Täglich werden bis zum 31. Dezember daher einige Teammitglieder ihre Favoriten des Jahres 2023 sowie die am heißesten erwarteten Titel des nächsten Jahres vorstellen – heute ist Marco an der Reihe.

    Marcos Spiele des Jahres
    Platz 3: Star Wars: Jedi Survivor
    Mit Star Wars: Jedi Survivor ist es den Entwicklern von Respawn Entertainment erneut gelungen, ein fantastisches Star-Wars-Abenteuer mit einer toll gestalteten Spielwelt, vielen spannenden Kämpfen und Duellen und dem ein oder anderen Magic Moment zu erschaffen. Ein wahres Fest für Star-Wars-Fans quasi und die Vorfreude auf den dritten Teil der Jedi-Reihe ist bereits jetzt immens. Der Titel hatte gerade zum Launch mit immensen technischen Problemen zu kämpfen, diese wurden mittlerweile jedoch per Update behoben. Mein Platz 3 in diesem Jahr.
    Platz 2: Starfield
    Nur wenige Titel schafften es in diesem oder den vergangenen Jahren so ein immenses Hype-Gefühl in mir auszulösen, wie es der Sci-Fi-Blockbuster Starfield von Bethesda tat. Viele Gameplay-Versprechen wurden gehalten, dennoch waren viele SpielerInnen von Starfield enttäuscht, da die Erwartungshaltungen durch die lange Entwicklungszeit extrem waren. Dennoch kann man getrost sagen, dass nur wenige Titel an das extreme Freiheitsgefühl heranreichen können, welches Starfield zu bieten hat. Man hat stets das Gefühl, das Universum stehe einem offen und genau das ist es, was mich an Starfield so beeindruckt. Eine ordentliche Story, welche mit dem ein oder anderen Twist aufwarten kann, gibt’s obendrauf. Für Fans von Bethesda-Rollenspielen ist Starfield absolutes Pflichtprogramm, auch wenn die ein oder andere Gameplay-Mechanik mittlerweile etwas angestaubt wirkt. Ein verdienter zweiter Platz also.
    Platz 1: Cyberpunk 2077: Phantom Liberty

    Wie ein Phönix aus der Asche erhob sich Cyberpunk 2077 vom Entwickler CD Projekt RED nach dem desaströsen Launch im Jahre 2020. Im Anschluss wurde der Titel nach und nach mit unzähligen Updates in eine gut spielbare Form gebracht und mittlerweile bekam er sogar seinen ersten und auch einzigen DLC „Phantom Liberty“ spendiert. Mit Phantom Liberty schafft es CD Projekt RED, die tragische Geschichte rund um „V“ und Johnny Silverhand gekonnt weiterzuerzählen, und mit den beiden neuen Charakteren Solomon Reed und Songbird bekommen wir gleich zwei absolut fantastische Charaktere, die wie die Faust aufs Auge in das Cyberpunk-Universum passen. Hier stimmt einfach alles und speziell die neuen Quests von Phantom Liberty können auf ganzer Linie überzeugen. Die Entwickler hätten es sich auch leicht machen können, dennoch wurde Cyberpunk 2077 so lange verbessert und erweitert, bis es den Erwartungen der Fans gerecht wurde, und das muss auf jeden Fall honoriert werden. Mein Platz 1 in diesem Jahr und ein absoluter Pflichtkauf für Genre- und Sci-Fi-Fans.

    Honorable Mentions

    Like a Dragon: Ishin!

    Eine gefühlte Ewigkeit mussten Fans der Like-a-Dragon- beziehungsweise Yakuza-Reihe warten, bis der lange nur in Japan und auf Japanisch erhältliche Ableger Ishin! endlich für den Westen in lokalisierter Form angekündigt wurde. Und das Warten hat sich gelohnt, denn Ishin! kann mit toll geschriebenen Charakteren, einer interessanten Story und spannenden Kämpfen glänzen. Ein toller Titel und mein Geheimtipp in diesem Jahr.

    Dead Space (Remake)

    Die Dead-Space-Reihe gilt zumindest für mich als eine der besten Horror-Reihen, die die Gaming-Welt zu bieten hat. Mit einer wundervoll bedrückenden und beängstigenden Atmosphäre, äußerst bedrohlichen und toll gestalteten Gegnern, tollen Soundeffekten und einer bombastischen Optik kann auch das in diesem Jahr erschienene Remake von Teil 1 vollends überzeugen. Pflichtprogramm für Horror-Fans also.

    Most Wanted 2024

    Rise of the Ronin

    Bereits seit der ersten Ankündigung bin ich auf den Titel gespannt und hoffe auf ein Ghost-of-Tsushima-ähnliches Spielerlebnis mit interessanter Spielwelt und vielen actiongeladenen Kämpfen. Das bisher Gezeigte macht mir auf jeden Fall Lust auf mehr und den Entwicklern von Team Ninja ist auf jeden Fall zuzutrauen, dass sie auch abseits des Soulslike-Genres hochwertige Gaming-Kost abliefern können. Mein bis jetzt am sehnlichst erwarteter Titel des Jahres 2024.

    Star Wars Outlaws

    Als eingefleischter Star-Wars-Fan freue ich mich natürlich auch immens auf Star Wars Outlaws. Der bisher gezeigte Trailer vermittelt unglaublich dichte Star-Wars-Atmosphäre und macht auf jeden Fall Lust auf mehr. Wenn es die Entwickler von Massive Entertainment nun auch noch schaffen, eine interessante und weitläufige Spielwelt zu kreieren, welche man auch gerne entdecken will, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.

    Das gesamte Team von JPGames wünscht euch einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr 2024!

    Bildmaterial: Electronic Arts / Disney, Bethesda Softworks, CD Projekt RED

  • Auch eine sehr Interessante Liste. Jedi Survivor hat mir auch sehr gut gefallen und Cyberpunk dlc muss ich auch noch unbedingt nachholen, dafür hatte ich bisher noch keine Zeit. Bei Starfield gehen unsere Meinung aber wohl stark auseinander, das Spiel ist bei mir persönlich einfach an der Story und Inszenierung gestorben. Aber ich kann absolut verstehen warum man in dem Spiel auch sein spaß haben kann.

    Für Fans von Bethesda-Rollenspielen ist Starfield absolutes Pflichtprogramm

    Dies habe ich schon oft zu Starfield gelesen und ganz unabhängig ob ich das Spiel jetzt mag oder nicht, aber ich finde dies nicht ganz richtig, da Starfield vielleicht vom gameplay und Mechaniken ähnlich ist, aber der Aufbau de Spiels sind halt sehr unterschiedlich. Skyrim zum Beispiel, dort ist man in einer großen Welt wo man einfach frei in jede Richtung laufen kann, bei Starfield hingegen teleportierst du dich von einen zufallsgenerierte begrenzen raum zum nächsten. Da fällt komplett das "mal schauen was um die nächste ecke ist" weg, was die Bethesda spiele normalerweise haben. Meiner Meinung nach ein komplett anders Spielgefühl (ob positiv oder negativ muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden).

    Gespielt 2024 Part 1

    Einmal editiert, zuletzt von ElPsy ()

  • Ohje Jedi survivior habe ich noch nicht mal gespielt 😅 den Vorgänger mal 10 Minuten , Star Wars ist einfach irgendwie nicht meins.

    Starfield, ja für mich auch in den top3, hat mich viele Stunden beschäftigt, und diese haben Spaß gemacht. Ich habe aber auch kein Spiel erwartet was unrealistisch Groß sein muss und mich unendlich lange beschäftigen , immerhin hat es mich von bd3 abgeholt welches ich seit dem nicht mehr anfasste.

    Platz 1 ist bei mir totk Overall, pc Hogwarts, dlc cp2077, Vr Asghart Wrath 2 oder Ac Nexus bin noch dabei ^^

    Deine Liste ist super ich kann sie sehr gut verstehen ☺️


    Ps: eigentlich habe ich gefühlt 100 goty spiele dieses Jahr ^^ war einfach ein Mega Hammer geiles Jahr und das Monat für Monat 🥰🥰

  • Ich bin eher nicht so für Sci-Fi-Settings zu haben, insofern habe ich keinen persönlichen Bezug zu den Spielen, aber Star Wars: Jedi Survivor habe ich meinem Partner dieses Jahr zu Weihnachten geschenkt :) Und Rise of the Ronin ist auch eines meiner Most Wanted im nächsten Jahr ^^

  • Bei Jedi Survivor bin ich später auch mal gespannt, aufgrund der technischen Mängel und der Größe des Spiels wollte ich nicht zum Vollpreis zugreifen, bin aber auch mal gespannt wie es weitergeht, da mir bereits Fallen Order auch als nicht Star Wars Fan ganz gut gefallen hat.


    Die anderen beiden Platzierungen sind leider nicht so mein Geschmack, dafür aber wiederum die Aussicht auf 2024 denn Rise of the Ronin könnte schon sehr geil werden und Star Wars Outlaws hat mir im Ersteindruck bereits auch schon besser gefallen als angenommen, nur sind die Open Worlds zeitlich wieder so mein Kryptonit und schwerer bei mir in ein Gaming Jahr einzubinden.^^'