Neues Entwicklertagebuch teilt Updates und Concept Art zu Armed Fantasia und Penny Blood

    • Offizieller Beitrag

    Für das Kickstarter-Doppelpack – bestehend aus den JRPGs Armed Fantasia und Penny Blood – wurde ein neues Entwicklertagebuch veröffentlicht, in dem sich Hiroki Ishii und Matsuzo Machida samt frischen Konzeptzeichnungen zu Wort melden.

    So steht es um Armed Fantasia

    Im Abschnitt zu „Armed Fantasia“ beschreibt Ishii hauptsächlich die Weiterentwicklung der Geschichte, wobei neue Dungeon-Gimmicks und UI-Elemente erarbeitet wurden. Ishii kommentiert, dass die Reaktion von Bee Tribe Digital Studio, das an den 3D-Designs arbeitet, schnell war und dass er den letzten Boss wirklich süß findet. Er ergänzt auch einige Konzeptzeichnungen einer mechanischen Katana-Waffe.

    Der Status von Penny Blood

    Machidas Abschnitt beginnt mit der Erörterung von Verhandlungen mit Publishern in einer post-pandemischen Branche, die er als „einen Abschwung“ bezeichnet. Er stellt auch ein Halloween-Artwork der Illustratorin Kato Miyako vor. Außerdem ergänzt er die Konzeptzeichnung eines Monsters namens Ronan. Den Sturmritter beschreibt er als eher unterstützungsorientiertes Monster, ähnlich einer Bardenklasse.

    Abschließend geht er auf die Windhundrennbahn ein, die in einer weiteren Konzeptzeichnung dargestellt ist und vom Amerika der 1920er Jahre inspiriert ist. Party-Mitglied Luca, der sich in einen Wolf verwandeln kann, werde zum Training an diesen Rennen teilnehmen, wobei Machida bedrohlich anmerkt, dass er nicht nur gegen andere Hunde antreten werde.

    Yoshitaka Hirota, Hauptkomponist von Penny Blood, hinterlässt ebenfalls eine Nachricht, in der er seine Gedanken zur Bedeutung von Soundlisten darlegt. Er kündigt zudem an, dass er für den 29. Oktober 2023 einen YouTube-Stream plant, in dem er an der Musik für das Spiel arbeiten wird.

    Bildmaterial: Armed Fantasia: To the End of the Wilderness, Wild Bunch Productions; Penny Blood, Yukikaze

  • hätte mir mal lieber nen neuen Trailer gewünscht, der endlich mal was mehr Gameplay zeigt als bloß ein paar wenige nichts aussagende Concept Arts im Falle von Armed Fantasia zu 2 Waffen .... sowas wollen Leute ja auch wirklich UNBEDINGT sehen *rolleyes* nach so viel vergangener Zeit bisher.

  • Machidas Abschnitt beginnt mit der Erörterung von Verhandlungen mit Publishern in einer post-pandemischen Branche, die er als „einen Abschwung“ bezeichnet. Er stellt auch ein Halloween-Artwork der Illustratorin Kato Miyako vor. Außerdem ergänzt er die Konzeptzeichnung eines Monsters namens Ronan. Den Sturmritter beschreibt er als eher unterstützungsorientiertes Monster, ähnlich einer Bardenklasse.

    Abschließend geht er auf die Windhundrennbahn ein, die in einer weiteren Konzeptzeichnung dargestellt ist und vom Amerika der 1920er Jahre inspiriert ist. Party-Mitglied Luca, der sich in einen Wolf verwandeln kann, werde zum Training an diesen Rennen teilnehmen, wobei Machida bedrohlich anmerkt, dass er nicht nur gegen andere Hunde antreten werde.

    Ich mag Miyako Kato's Zeichnungen sehr, sie gehört für mich zu den besten Charakter Designerin aller Zeiten. Auch die Konzept Zeichnung von Masato Watanabe sieht sehr gut aus.


    hätte mir mal lieber nen neuen Trailer gewünscht, der endlich mal was mehr Gameplay zeigt als bloß ein paar wenige nichts aussagende Concept Arts im Falle von Armed Fantasia zu 2 Waffen .... sowas wollen Leute ja auch wirklich UNBEDINGT sehen *rolleyes* nach so viel vergangener Zeit bisher.

    Ich gehe davon aus, das es noch eine Weile dauern wird, weil die anderen Gameplay Videos sehr nach Konzept Material aussah. Da beide Spiele eher 2025 oder gar später erscheinen werden, wird es womöglich noch länger dauern. Bis wir was vernünftiges zu sehen bekommen. Ich würde auch gerne viel mehr sehen, ach ich würde am liebsten bede Games sofort spielen.

    Signatur fängt hier an...


    Currently Playing:

    Final Fantasy XIV Online(PlayStation 5)


    Abandoned:


    Terminated:

    Parasite Eve(PSX Classics Mini)

    Robocop: Rogue City(PlayStation 5)

    Einmal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

    • Offizieller Beitrag

    Ach ich mag den Stil der Konzeptarts von Penny Blood. Das erinnert mich wieder daran was mir an der Serie so gefallen hat. Ich kann Penny Blood kaum erwarten und hoffe auch das es sich so gut verkauft das sich daraus vielleicht wieder eine mehrteilige Serie entwickelt. Ich hoffe wirklich inständig das dass Projekt nicht eingestampft wird. ^ ^

  • Konzeptart ist das eine. Sieht wirklich cool aus.


    Aber ich bleib leider dabei das mir der gewählte tatsächliche InGame Look von Pennyblood so gar nicht gefällt. Erinnert mich zu stark an No More Heroes und Killer is Dead. Beides keine schlechten Spiele per se aber auch da hatte es mich nicht wirklich abgeholt. Die Spiele waren auch höchst experimentell in meinen Augen und sehr clunky in einfach allem.

    Der doch sehr starke Cel-Shading Look kann den Konzeptarts gar nicht gerecht werden. Das alles gepaart mit dem Gedanken das es ein spiritueller Nachfolger von Shadow Hearts sein will lassen bei mir nur sehr schwer positive Gedanken zu.


    Wo wir wieder dabei sind. Hätte man das als eigenständiges Spiel offenbart wär ich glaub ich gar nicht so negativ eingestellt und hätte es genommen für was es ist aber man musste ja nen Haken dran setzen......und wenn wir ehrlich sind auch nie geholt.


    Armored Fantasia hab ich schon gar nichts mehr vor meinem geistigen Auge wie das aussieht und für ein Spiel sein sollte. Denke hier muss man trotz augenscheinlich noch sehr früher Entwicklungszeit einfach mehr Infos bringen oder am besten gar nichts mehr bis man was handfestes hat und quasi die Spiele neu und frisch vorstellen um einen erwünschten Effekt zu erzielen.



    Ich mach mir eine Notiz zu PennyBlood das ich zukünftig nicht immer anfange den Look zu kritisieren ^^

    Meine mich zu erinnern das ich mich schonmal drüber ausgekotzt habe.



    Edit: Ich komme nochmal zurück mit einer positiven Note. War grad auf PennyBloods Internetseite und dort kann man sich ein paar Musikstücke anhören. Das was man hören kann ist echt gut. Vicious 1992 und Matthews Theme besonders. Geht es euch mal anhören ,)

    "Stand in the ashes of a trillion dead souls and ask the ghosts if honor matters. Their silence is your answer."

    Einmal editiert, zuletzt von lucratio ()