Final Fantasy VII Remake ist eine "mehrteilige Serie"

  • Also mich irritiert die Aussage, dass man das alles nicht in einem einzigen Release packen könnte.


    Das Original FF VII bestand aus 3 Disc oder irre ich mich? Damals hat man auch nicht gesagt, dass man daraus mehrere Episoden machen müsste, weil es einfach zu umfangreich sei. Und die Datenträger damals waren auch bis zum Bersten vollgepackt. Wenn man sich noch daran erinnert, wie wenig Speicherplatz die Datenträger damals noch umfassten.
    Heute hat man ganz andere Möglichkeiten und Speicherkapazitäten und dennoch erscheint es unmöglich "nur" ein Release durchzuführen. Eine Verschlüsselung auf die Blu-ray oder nur den Download-Code in die Hülle gepackt und das ganze Spiel einfach per Download auf das System speichern.


    Das Ganze riecht einfach schwer nach Abzocke. Mittlerweile überlege ich sogar, dass ich mir das Spiel gar nicht erst zulege. So bleiben mir wenigstens die guten Erinnerungen vom Original erhalten.

  • Ja und trotzdem verstehe ich die aussage nicht mit den Episoden wegen dem umfang. Ich glaub das einzige was dahinter steckt ist das sie wieder angst haben weil sie es zu früh angekündigt haben und vlt wieder so lange dauert wie bei ff xv und durch Episoden es für uns dann nicht so lange vorkommt zum warten. Weil sie werden ja wenn es komplett ist ja die ganze Version dann anbieten und da würde dann auf einmal alles draufpassen? Das ist mir unlogisch warum es vorher nicht geht aber dann kommt trotzdem ein gesamtpaket? Und falls das gesamtpaket dann aus mehrere CDs besteht hätte man die ja gleich alle auf einmal in einer hülle bringen können so wie die anderen ps1 teile auch immer,die sind ja auch nicht erst einzeln gekommen und dann als ganzes

  • Wisst ihr was ich denke? Ich denke Kitase ist zu dieser Entscheidung gekommen um zu verhindern dass Nomura die Sache wieder ruiniert. War schon von Anfang an merkwürdig dass er die Leitung des Projects bekam, obwohl die gesamte Firma ihn wegen FFXV schief ansehen müsste.


    Ich frage mich eigentlich warum alle die erste Episode nach der Motorrad Szene als beendet sehen. Es waren ursprünglich 3 Discs und die erste ging nach

    somit hätte das Spiel dann wirklich ein Full-Game Feeling, wenn in Sachen "zusätzliche Inhalte" noch deutlich nachgehakt wird.

  • Wisst ihr was ich denke? Ich denke Kitase ist zu dieser Entscheidung gekommen um zu verhindern dass Nomura die Sache wieder ruiniert. War schon von Anfang an merkwürdig dass er die Leitung des Projects bekam, obwohl die gesamte Firma ihn wegen FFXV schief ansehen müsste.


    Kitase hat Nomura den Director-Job angeboten. Dazu gab es mal ne News. Wäre also jetzt Quark solche Verschörungstheorien zu kreieren.


    Ich glaube einfach, dass wenn Sie das Original in jeder Hinsicht komplett übernehmen und in eine 3D-Umgebung packen, wäre es einfach zu riesig und würde wohl, wie damals Kitase mal angedeutet hat, unfassbar viele Jahre an Entwicklungszeit verschlingen. Das Problem ist auch bei uns (Community), dass wir die Entwicklung einfach nicht überblicken können, was dahinter steckt. Wir können es einfach nur oberflächlich betrachten. Während Ubisoft beispielsweise an nen Assassins Creed drei Jahre mit 800 Leuten arbeitet, werden es bei denen halt nur 200-400 Leute sein. Daher holen Sie sich auch andere Firmen ins Boot. Die kosten sicherlich auch. Uns fehlt einfach das Insiderwissen. Es ist immer einfach zu sagen, dass die Leute von SE geldgeil sind.


    Was natürlich hier SE auf jeden Fall vorzuwerfen ist, sind diese halben News, womit keiner so richtig durchblickt. Dadaus resultieren die verrücktesten Spekulationen und Shitstorms. PR haben sie einfach nicht drauf.

  • Wisst ihr was ich denke? Ich denke Kitase ist zu dieser Entscheidung gekommen um zu verhindern dass Nomura die Sache wieder ruiniert. War schon von Anfang an merkwürdig dass er die Leitung des Projects bekam, obwohl die gesamte Firma ihn wegen FFXV schief ansehen müsste.
    Kitase hat Nomura den Director-Job angeboten. Dazu gab es mal ne News. Wäre also jetzt Quark solche Verschörungstheorien zu kreieren.


    http://jpgames.de/2015/06/fina…nichts-von-seinem-glueck/


    Der hier? Klingt nicht so als wäre es ihm angeboten worden.



    Ich glaube einfach, dass wenn Sie das Original in jeder Hinsicht komplett übernehmen und in eine 3D-Umgebung packen, wäre es einfach zu riesig und würde wohl, wie damals Kitase mal angedeutet hat, unfassbar viele Jahre an Entwicklungszeit verschlingen.


    Da bin ich nicht so überzeugt drüber. Ich wüsste jetzt auch nicht was genau da so viel "verschlingen" könnte. Es gibt genug Spiele im Last Gen die so groß sind wie FF7. Muss man allein schon so an Vesperia, Ni No Kuni und einige Open-World Spiele denken. Und keins davon hat Unmengen an Zeit gebraucht.

  • Wenn ich mir die Grafik keute ansehe, ist sie schon sehr detailiert. Und alles in 3D. Der Auswand ein Spiel zu entwickeln ist mit Sicherheit 5? 10? mal größer als damals. Personal, Resourcen und somit auch Kosten. Liegt wohl weniger am Speicherplatz, als an diesen anderen Sachen. Square denkt vielleicht, es ist nur ein Remake, also sparen wir dabei. Wir bringen es in Häppchen raus.


    Und gerade das verstehe ich nicht. Denken die ernsthaft, die Verkaufszahlen später wären nicht hoch genug bei FF7, das sich dieser Aufwand nicht lohnt? Sie bekamen schlechte Kritik an FF-13 und brachten einen Nachfolger. Dann schlechte Kritik an FF13-2 und es gab wieder einen Nachfolger. Und wieder schlechte Kritik an FF13-3. FF7 bekam gute Kritik, hat heute eine sehr große Fangemeinde. Richtig entwickelt würde es sich sogar besser verkaufen als FF15.


    Entweder sie machen es richtig, oder lassen es ganz bleiben. So eine Kompromiss-Lösung möchte ich nicht haben.


    Und was das Kampfsystem angeht: Jetzt spielt es sich wie Kingdom Hearts. Das mögen ja auch viele. Nur kann man nicht auch das alte Kampfststem mit reinpacken? Man wählt einfach in den Optionen wie man spielen möchte.

  • Da bin ich nicht so überzeugt drüber. Ich wüsste jetzt auch nicht was genau da so viel "verschlingen" könnte. Es gibt genug Spiele im Last Gen die so groß sind wie FF7. Muss man allein schon so an Vesperia, Ni No Kuni und einige Open-World Spiele denken. Und keins davon hat Unmengen an Zeit gebraucht.


    Genau das ist der Punkt. Keiner weiß wie viele Ressourcen in so ein Projekt fließen. Die Aussage war ja vor kurzem, dass auch neue Szenen eingefügt werden, damit alte Veteranen auch noch überrascht werden sollen. Sie werden sich von Anfang an einen Masterplan gemacht haben. Der Umfang wird dann wohl ein Single-Release gesprengt haben.


    Aber hier ist auch schon eine neue News, was meine Vermutung von Anfang an untermauert: http://www.novacrystallis.com/…ual-to-a-full-sized-game/

  • Zum einen fehlt uns, wie hier schon gesagt wurde, das Insider Wissen und zum anderen hat hier ein Großteil absolut gar keine Ahnung von Spieleentwicklung und das merkt man deutlich.


    Das Remake wird mit allen Teilen garantiert zusammen deutlich über 100 Euro kosten und dann wird es dirket wieder heißen SE wäre ja nur Geldgeil. Das es einfach so viel Geld gekostet hat und kein GTA ist, was sich um ein vielfaches mehr verkaufen lässt, kommt da dann Niemand in den Sinn.


    Die Entwickler wollen eben ein ordentliches Remake machen und kein hingeworfenes und das kostet eben Geld und kaum ein Spieler hier wäre bereit dazu dann den doppelten Vollpreis oder mehr zu zahlen, für die einfache Version, nicht die CE.


    Die Spiele Entwicklung wird eh immer teurer, was sich aber so gut wie nie geändert hat sind die Spielpreise, die sind fast immer noch genauso hoch wie zu PS2 Zeiten. Und warum? Weil Spieler immer mehr wollen, aber auf keinen Fall auch mehr bezahlen wollen, eher noch weniger.