Final Fantasy XV: Tabata über männliche Intimitäten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • younha schrieb:

      Natürlich muss Tabata nun nicht diese ach so innige Männerbeziehungen in den Fokus rücken, die nur entstehen können/konnten, weil keine Frau dabei ist. Jedoch muss man nicht sofort wieder eine riesige Diskussion darüber starten, dass es total frauenfeindlich etc. ist. Finde ich übertrieben. Mich stört es nicht wenn ich nur eine Männertruppe spiele, in anderen Spielen spielt man doch auch nur Männer.
      Spiele ich eine Frau freue ich mich, ist es ein Mann - Auch toll. Was soll's.
      Letztendlich darf der Entwickler entscheiden, was auf der Konsole läuft, muss man akzeptieren oder wenn es einen bis ins unermessliche demütigt, halt nicht kaufen. : /

      Finde es schön, wenn sich Frauen (und auch Männer) für die Rechte der Frau einsetzen, aber dies muss doch nicht wegen eines Videospiels passieren.
      Von Frauenfeindlichkeit, so wie dem Thema "nur männliche Gruppenmitglieder" hat, soweit ich es gelesen habe, auch niemand in dem Sinne gesprochen. Es geht lediglich um die Aussage von Tabata, die sich vieler Stereotypen auf _beiden_ Seiten bedient und sexistisch in _beide_ Richtungen ist :)
      shine, dream, smile, oh let us light up the night

      우린 우리대로 빛나
    • In ein paar Beiträgen fällt das Wort "frauenfeindlich" schon. Vielleicht hätte ich es in meinem Beitrag durch sexistisch ersetzen sollen?

      Und ich bezog mich jetzt nicht nur auf die Diskussion und den Thread hier im Forum. Gibt genug Kommentare auf anderen Seiten die sich negativ bezüglich Tabatas Begründung gegenüber dem Nichtvorhanden Sein der Frau äußern und es als "Angriff" sehen.Das sich wieder mal an Stereotypen bedient wird, ist natürlich schade, da muss man natürlich mit einigen Kontrastimmen rechnen.

      Wollte einfach nur zum Ausdruck bringen, dass es mir relativ egal ist, aus wem oder was die Gruppe letztendlich besteht. :]
    • Ich finde auch das zu viel hineininterpretiert und übertrieben wird. Wie kann man hier allen ernstes sachen wie Sexismus in den raum werfen ? Da muss man schon echt überempfindlich sein, und zwar schon in einem gewaltigen ausmaß. Ich gebe Tabata mit dem was er sagt Recht.

      Ich hätte zwar grundsätzlich eine Gruppe mit Mann und Frau lieber, aber letztlich ist es mir egal ob es nun nur Kerle oder Frauen sind. Außerdem möchte man ja eine Roadtrip Atmosphäre schaffen, die Klassisch immer hauptsächlich Männlich besetzt ist. Passt also.

      Was BL anbelangt: Muss ich ehrlich gesagt nicht in einem Spiel haben. Ich habe absolut kein Problem mit Homosexuellen, aber als Hetero wäre mir das unangenhem, wenn da plötzlich was laufen würde zwichen den Charakteren. Bei Nebencharakteren würde mich das wahrscheinlich nicht weiter stören, aber bei Hauptcharakteren würde ich doch gerne darauf verzichten. Die Annährungsversuche von Homosexuellen Charakteren waren mir schon in Dragon Age unangenehm xD Vorallem wenn man sich in den Hauptcharakter hineinversetzt.

      Aber ich denke darüber zu Diskutieren ist sinnlos, da es sowieso nicht zu sowas kommen wird. Und das ist auch gut so.
    • Bastian.vonFantasien schrieb:

      In meinen Augen klingt es so als wolle man einfach ein Entschuldigung suchen,
      für eine vergeigte Sache, die leider nicht mehr zu ändern ist.
      Natüüüüürlich war alles geplahnt und natürlich fällt ihm erst jetzt ein worum es ihm bei der Gruppenkonstellation
      geht, nachdem die halbe Fangemeinde nach wie vor den Kopf schüttelt.



      Was heißt hier vergeigte Sache? Man hat ein Konzept und Designentscheidung getroffen, die in solcher Form schon seit 10 Jahren geplant war.

      Nomura hat schon einmal erklärt warum nur Männer in der Gruppe sind: Es geht um eine Reise zwischen Noctis und seinen Freunden aus dem Königreich, einem Roadtrip, wo das Band der Freundschaft im Vordergrund steht.
      Das war sein Motto für dieses Spiel und ist es immernoch. Nur hat Tabata einfach nur die falschen Wörter gewählt. Er hätte einfach garnichts sagen sollen, denn kein Direktor oder Entwickler sollte seine Werk rechtfertigen müssen.
    • Ich hab bei Tabata irgendwie das Gefühl das er jeden recht machen und jeden Kritiker zum Schweigen bringen will.
      Das ist natürlich gut das er so offen ist.
      Aber es ist sein Spiel, seine Philosophie, sein kreatvies Werk. Steh dazu Tabata und hör auf dich rechtzufertigen.
      Zumindest im Kreativen Bereich (Story, Charaktere etc.)

      Bei Gameplay und Technick kann und sollte er natürlich weiterhin so offen sein

      Nomura hat damals immer gesagt: Das ist mein Konzept und so will ich es haben. Auch als man ihn damals gefragt hat warum er stellas Design geändert hat, antwortete er : Weil ich es so wollte. Fertig. AUS
    • Ok jetzt komm mal ich


      Tabatas Aussage ist in der Hinsicht problematisch, weil es ein massiver Rückschritt ist, vor allem für Final Fantasy

      die Aussage, dass Frauen und Männer sich nicht wie sich selbst in einer gemischten Gruppe verhalten können, ist aufs enormste sexistisch in dem Sinne, da es weiterhin eine Diskrepanz zwischen den beiden Geschlechtern promoviert, mit denen in den vorherigen FF's eigentlich schon extrem dagegen vorgegangen ist.

      Nehmen wir XIII zum Beispiel, und Team NORA

      Es steht in Lebraeus datalog, dass sie gleich behandelt ist, dass sie ein 100%iges Teil der Gruppe ist, und dass die Jungs sich nicht in ihrer Gegenwart verstellen müssen. Als Spieleserie hat uns Final Fantasy bereits so oft das Gegenteil bewiesen, warum also dieser enorme Rückschritt, der mit so einem Bullshit versucht wird, zu begründen?

      Man kann sagen was man will über XIII, aber die Tatsache ist, dass es sehr viele gender stereotypen gebrochen hat und in dieser Weise sehr progressiv war.

      Bis jetzt ist XV in dieser Hinsicht nichts als ein Rückschritt

      Mein Versuch das zu Begründen ist, dass die auf das sicherste setzen wollen. Nach der ganzen Kontroverse um Lightning als Postercharakter für XIII denke ich die wollten auf das sicherste Pferd setzen, und das sind leider nur männliche Hauptcharaktere die uns einen "Roadtrip" geben werden, wie wir ihn schon in so vielen games, so vielen filmen und so weiter gesehen haben. An 'Solo-Jungs' Geschichten mangelt es wirklich nicht.

      Bevor hier jetzt jemand die X-2 Keule schwingt, das ist kaum zu vergleichen. Das Game ist 10 Jahre alt, und war nicht grade sehr progressiv, anders als von den 3 Hauptcharkteren an sich mal abgesehen.

      Und um das ganze gleichmal vorzubeigen, Crisis Core und DoC ecxistieren und von daher ist das Lightning Returns argument auch gleich vom Tisch.

      Aber FF bricht hier mit einer Tradition. In jedem Hauptteil war zumindest eine Frau in der Gruppe, das ist hier nicht der Fall. Ein Problem, das ich sehr kritisch sehe, wenn man bedenkt, dass XV für 10 Jahre gehyped wurde, und es vermutlich für weitere 10 Jahre wird, und es wird "male-exclusive".

      Charaktere wie Cidney/Cindy und Luna sind bis jetzt leider nur Nebencharaktere, und wir können denke ich davon ausgehen, dass wenn die story sich auf die 4 Jungs beschränkt, die beiden wohl sehr wenig screentime bekommen werden.


      SE war in der Vergangenheit sehr progressiv, vor allem wenn es um Gender-Stereotypen geht, aber XV ist dies bis jetzt nicht.

      Wenn SE die Eier hat, und Prompto und Noctis in eine Romanze steckt, bin ich ruhig, denn das wäre SEHR progressiv

      bis jetzt allerdings, ist XV ein ziemlicher Rückschritt und das ist sehr traurig



      Und eine Frage an die Männer hier: Wäre es nicht besser, wenn das Spiel promoten würde, dass sich Männer und Frauen in einer Gruppe normal verhalten können ohne sich zu verstellen? Anstatt ewig auf dieses 'ICH KANN NICHT ICH SELBST SEIN WENN EINE FRAU IN DER NÄHE IST!' Zeug zu plädieren

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FlourishOfSteel ()

    • DarkJokerRulez schrieb:

      FlourishOfSteel schrieb:


      bis jetzt allerdings, ist XV ein ziemlicher Rückschritt und das ist sehr traurig

      Nein tut mir leid, ist es nicht in diesen teil steckt mehr von Final Fantasy drin als die Gesamte XIIIer reihe.
      Dann definier mal bitte "das" Final Fantasy?

      Final Fantasy ändert sich in jedem Spiel, allerdings haben sich gewisse Konstanten entwickelt durch die gesamte Spielereihe, und eines davon ist die Wahl der Charaktermischung

      In der Hinsicht ist XV ein enormer Rückschritt, da kannst du sagen was du willst
    • Kaido schrieb:

      Ich finde auch das zu viel hineininterpretiert und übertrieben wird. Wie kann man hier allen ernstes sachen wie Sexismus in den raum werfen ? Da muss man schon echt überempfindlich sein, und zwar schon in einem gewaltigen ausmaß.(...)


      Überempfindlich würde ich es eher nennen, wenn man darauf derart anspringt, das man sich mit Händen und Füßen dagegen wehren muss. Ich finde das besonders im Hinblick darauf interessant, dass gerade in Communities von Videospielern oder noch mehr Spieler eines NIschengenres sich das verbitten. Wenn dann demnächst wieder jemand auf RTL allen unterstellt sie würden stinken oder wären verpickelte Freaks ohne soziale Kompetenz und ähnliche Verallgemeinerungen, ist plötzlich die Sensibilität wieder da und man ordnet es als das ein, was es ist. Beim Thema Geschlechter herrscht hingegen Betriebsblindheit, insbesondere wenn es Alltagssexismus betrifft. Statt überempfindlich, ist die Person die Kritik äußert aber wohl eher die einzige Person die da überhaupt eine Empfindung hat.

      Außerdem möchte man ja eine Roadtrip Atmosphäre schaffen, die Klassisch immer hauptsächlich Männlich besetzt ist. Passt also.


      Wirklich? Ich finde das eigentlich recht interessant, denn wenn jemand Dinge einfach wiederholt und gerade für eine Atmosphäre gar nicht anders kann als Männer einzusetzen, spricht das doch eher gegen die schreiberischen Fähigkeiten und als Spieler, Leser, Zuschauer, bekommt man dann auch nur das, was man schon kennt. Das betrifft nun natürlich in diesem Fall nicht direkt das gesamte Spiel, es setzt sich ja aus einer Vielzahl von Elementen zusammen aber dieses Spezielle zeichnet sich nicht dadurch aus, dass es ungesehen wäre.

      Die Annährungsversuche von Homosexuellen Charakteren waren mir schon in Dragon Age unangenehm xD Vorallem wenn man sich in den Hauptcharakter hineinversetzt.

      Aber ich denke darüber zu Diskutieren ist sinnlos, da es sowieso nicht zu sowas kommen wird. Und das ist auch gut so.


      Warum ist das gut so? Letztendlich bedeutet das nur, man bekommt etwas was man schon kennt. Das ist erst mal nichts negatives, wer konsumiert schließlich nicht mehr vom selben? Der Unterschied ist dabei ja nur, dass es nahezu keinerlei Varianz gibt und diese Wiederholung sich nicht etwa auf den Konsum einer Sache bezieht, sondern Genre und sogar Medienübergreifend ist. Ich kann nur für mich sprechen aber ich finde eine solch große, übergreifende Monotonie nicht gut so, sondern bedauernswert.

      @BlutKristall
      Tabata muss sich nicht rechtfertigen oder etwas erklären. Keiner zwingt ihn dazu, es gibt kein Gericht das ihn dazu verurteilt. Es ist seine Entscheidung und gemeinhin reden Künstler sehr gerne über ihre Werke, einerseits um sie zu bewerben, andererseits weil sie sich eben etwas bei dem was sie tun denken und wenn sie nichts sagen, weiß das keiner. Es gibt natürlich auch Künstler, die schmeißen einem ihre vermeintlichen Perlen einfach hin und sehen was kommt. Das dürfte aber eher die Minderheit sein. Nur weil ein Künstler Kritik erhält, muss man nicht so tun als wären wie in 1984.
      Nebenbei erklärt sich aus "Es geht um eine Reise zwischen Noctis und seinen Freunden aus dem Königreich, einem Roadtrip, wo das Band der Freundschaft im Vordergrund steht." nicht, warum die Gruppe nur aus Männern bestehen müssten. Freundschaft ist nicht exklusiv für geschlechtshomogene Gruppen. Ich mein, vielleicht haben ja viele, die das so verteidigen und darauf pochen, dass das ja wahr wäre eben hauptsächlich ein Verhältnis zum anderen und eigenen Geschlecht, wie man es so in den Medien sieht alà Männer biertrinkend vor dem Fernseher Fußball schauend, Frauen miteinander quatschend in der Küche. Ich empfehle aber sich ins Gedächtnis zurufen, dass es noch ein paar Milliarden Menschen mehr gibt und das eigene Leben, Erfahrungen, Freunde, Beziehungen, sind keine Drehbücher, nach denen alle anderen leben.
    • DarkJokerRulez schrieb:

      @FlourishOfSteel

      Es ist kein Rückschritt es ist mal was anderes, obwohl es schon mal gab in FFX-2.

      Und du sagst selbst, jedes FF ändert sich, warum also darf es nicht mal diesen weg wählen? Ein FF macht definitiv nicht eine bunte Charaktermischung aus, und das hat FFXV bewiesen.
      ok wo fang ich an
      "Es ist kein Rückschritt, es ist mal was anderes, obwohl es shcon mal gab in FFX-2"
      FFX-2 ist über 10 Jahre alt, wir hatten CC und DoC, und LR, wenn wir dieses Argument ziehen, dann annuliert sich das in dieser Hinsicht

      zu dem "es ist mal was anderes" da kann ich nur lachen
      hast du die (nicht nur) aktuelle Situation auf dem Spielemarkt gesehen? Was für ein reines sausage fest es ist? Es ist definitiv nicht innovativ nur männliche Charaktere als Hauptcharaktere zu haben

      und schaun wir uns FF an, wer denn die "wirklichen" Hauptcharaktere sind?

      die einzigen FF's wo /DER/ Hauptcharakter weiblich ist, sind VI und die XIII-er Serie, und selbst bei der XIII-er Serie ist, mit Ausnahme von LR, ein 50/50 split vorhanden

      es ist neu für Final Fantasy, aber wirklich in negativer sicht, vor allem wenn sie vorher bewiesen haben, dass sie es besser können

      Ich warte immer noch auf deine Definition von "dem" Final Fantasy, denn bis jetzt ist eine bunte Charaktermischung in JEDEM FF Hauptteil vorhanden, mit Ausnahme von FF III wenn ich mich recht entsinne?

      Sorry, aber Tabatas Kommentar ist für mich auf dem gleichen Rang wie Ubisoft und ihr 'Women are too hard to animate", eine lausige Entschuldigung
    • DarkJokerRulez schrieb:

      @FlourishOfSteel

      Es ist kein Rückschritt es ist mal was anderes, obwohl es schon mal gab in FFX-2.

      Und du sagst selbst, jedes FF ändert sich, warum also darf es nicht mal diesen weg wählen? Ein FF macht definitiv nicht eine bunte Charaktermischung aus, und das hat FFXV bewiesen.


      Trotzdem steckt in XV nicht "mehr" Final Fantasy als in X-2 oder XIII.

      WolfStark schrieb:

      Wirklich? Ich finde das eigentlich recht interessant, denn wenn jemand Dinge einfach wiederholt und gerade für eine Atmosphäre gar nicht anders kann als Männer einzusetzen, spricht das doch eher gegen die schreiberischen Fähigkeiten und als Spieler, Leser, Zuschauer, bekommt man dann auch nur das, was man schon kennt. Das betrifft nun natürlich in diesem Fall nicht direkt das gesamte Spiel, es setzt sich ja aus einer Vielzahl von Elementen zusammen aber dieses Spezielle zeichnet sich nicht dadurch aus, dass es ungesehen wäre.


      Es müssen keine Männer sein, es passt aber gut ins Bild eines Klassichen Roadtrips. Wenn ich an einem Roadtrip denke, habe ich als erstes jedenfalls nicht eine Gruppe mit gemischten geschlechtern im sinn. Und von diesem "Klischee" macht man hier wohl gebrauch. Das heißt ja nicht das man nun die Story und das Spiel kennt, dazu gehört, wie du schon gesagt hast, mehr. Dieser Roadtrip, oder auch Reise mit seinen Freunden, ist nur der Grundstein der Geschichte.

      WolfStark schrieb:

      Warum ist das gut so? Letztendlich bedeutet das nur, man bekommt etwas was man schon kennt. Das ist erst mal nichts negatives, wer konsumiert schließlich nicht mehr vom selben? Der Unterschied ist dabei ja nur, dass es nahezu keinerlei Varianz gibt und diese Wiederholung sich nicht etwa auf den Konsum einer Sache bezieht, sondern Genre und sogar Medienübergreifend ist. Ich kann nur für mich sprechen aber ich finde eine solch große, übergreifende Monotonie nicht gut so, sondern bedauernswert.


      Gut für mich, weil ich es nicht im Spiel haben möchte. Ich würde es Akzeptieren wenn es so wäre und das Spiel auch trotzdem spielen, aber wenn ich die Wahl hätte, würde ich darauf verzichten. Also auf BL, worauf ich mich in diesem Satz bezogen habe.

      Ich bin mir nicht sicher ob ich dich beim letzten teil richtig verstanden habe, aber meinst du wirklich: Keine Homosexuellen = Weniger Abwechslung :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kaido ()

    • DarkJokerRulez schrieb:

      Ein FF macht definitiv nicht eine bunte Charaktermischung aus, und das hat FFXV bewiesen.


      Nein, hat es nicht. FFXV ist gar nicht draußen und selbst wenn, beweist es damit nichts. Noch nicht mal der Erfolg würde das, eben weil alles, egal was wir betrachte, mehr als nur einen Faktor hat. Darum wird vieles trotzdem erfolgreich was Dinge einer Marke entfernt die fest zu ihr gehörten oder sie stark verändert. Es gibt einfach nirgends den einen Faktor aber zu sagen, dass Final Fantasy die bunte Truppe nicht ausmacht? Das ist einfach falsch. Und als Aprilscherz ist das auch nicht geeignet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WolfStark ()

    • Squall121 schrieb:

      Ich weiß nicht ob das zum Thema passt, aber ich für mein Teil, hätte gerne Tetsuya Nomuras Meinung dazu gehört. Schließlich war er es der letztendlich entschieden hat das es nur eine reine Männergruppe wird. Da würde ich schon gerne wissen ob die Begründung dieselbe wie von Tabata ist, oder ob da noch andere Faktoren, eine Rolle spielen.


      Nomura hätte einfach gesagt: "es ist mein Spiel es ist meine Vision findet euch damit ab." Selbes sagte er auch damals zu Stellas neuem Design das ihm das alte nicht gefiel und er deshalb ein neues machte.
    • KaydonJAK schrieb:

      Squall121 schrieb:

      Ich weiß nicht ob das zum Thema passt, aber ich für mein Teil, hätte gerne Tetsuya Nomuras Meinung dazu gehört. Schließlich war er es der letztendlich entschieden hat das es nur eine reine Männergruppe wird. Da würde ich schon gerne wissen ob die Begründung dieselbe wie von Tabata ist, oder ob da noch andere Faktoren, eine Rolle spielen.


      Nomura hätte einfach gesagt: "es ist mein Spiel es ist meine Vision findet euch damit ab." Selbes sagte er auch damals zu Stellas neuem Design das ihm das alte nicht gefiel und er deshalb ein neues machte.
      tbh, Ich hätte mehr Respekt wenn Tabata sowas ähnliches gesagt hätte anstatt mit so einer bullshit Begründung zu kommen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FlourishOfSteel ()