3-Jahres-Plan: Square Enix setzt „aggressiv“ auf „Multi-Plattform“ und interne Entwicklung

  • Erfolgreiche Konsolen-Spiele verkaufen 10-20 mal so viel, manchmal sogar 30-50 mal so viel (Bei z.B. Nintendo).

    Naja das sind halt immer noch die Ausnahmetitel. Die machen vielleicht mit Glück 1% alle Spielereleases aus (wahrscheinlich gar weniger)^^


    Selbst wenns dann mehr 500-600k gleicht. Der Aufwand für die Portierung wird recht gering gewesen sein, weshalb das einen angenehmen Bonus Gewinn geben dürfte^^

    Wie sehr es sich rentiert wird von uns ohnehin niemand erfahren. Das wissen nur die bei Square. Und danach werden die weiter handeln.

  • Der Nettoumsatz lag demnach bei 2,29 Milliarden US-Dollar, was einem Plus zum Vorjahreszeitraum von +3,8 % entspricht.


    Beim Nettogewinn verbuchte man allerdings ein dickes Minus. Der Gewinn betrug demnach 95,7 Millionen Dollar. Ein Minus von 69,7 %!

    Aufgrund sehr hoher Abschreibungen für Entwicklungskosten lag das Betriebsergebnis entsprechend bei -38 % gegenüber dem Vorjahr.

    Insgesamt verkaufte Square Enix 26,32 Millionen Videospiele. Das sind 3,88 Millionen mehr als noch im letzten Geschäftsjahr.


    Das Unternehmen will nun aggressiv auf eine Multiplattform-Strategie wechseln und auf Qualität statt Quantität setzen, nachdem die AAA-Spiele nicht die Gewinnerwartungen erfüllen konnten.


    Laut der Ankündigung werden einige der Ziele von Square Enix für die kommende Zeit die regelmäßige Veröffentlichung von AAA-Titeln sein, wobei der Schwerpunkt auf Qualität statt Quantität liegt. Außerdem werde ein „mutiger“ Ansatz bei der Entwicklung neuer IPs verfolgt.

    Das passiert, wie ich fast geahnt habe, dass ein Mammut-Projekt für eine Exklusivität Titel (PC kam später erst dazu) befassen und so kein große Gewinn machen (plus Sony wollen auch was davon abhaben) und das diese Summe nicht aufgeht. Genau so wurde das mit dem Xbox Series-X das gleiche passiert und so musste dem einigen kleine Studio schließen.


    Das ist kein wunder auch, wo wir damals alle gelobt haben, wie gut Square Enix jetzt die Spiel machen und die veröffentlichen eins nachdem andere. Ganz einfach; ja, man wollte zu viel haben und selbstverständlich auch sehr davon Profitieren!


    Multi-Plattform hatte man nur einmal ausgelassen (bis FFVX) und meinen, dass sollte besser sein? Eine solche Projekt zu investieren und hoffen, dass man großen gewinn machen, steht immer eine Gefahr, dass es nicht so vorgestellt haben. Die FFVII-Remake Projekt ist eine sehr, sehr Kostspielige Sache, dem man auch nachhinein auch was verlieren können so wie diese Sitzt und dessen Entlassungen.

    Zitat von Brandybuck


    Während Square Enix in den letzten Jahren plattformexklusive Veröffentlichungen praktiziert hat und Final-Fantasy-Titel nur auf der PS5 veröffentlicht wurden, ist damit zu rechnen, dass sich dies in Zukunft ändern wird.

    Die Square Enix Frust musste Tief in der Hölle gewesen sein, und das letzte Episode sollte es für alle Plattform geben (Bei Nintendo zur Nachfolger Konsole bezweifle ich) und Square Enix würde solche Projekten nie wieder sowas antun. Das würde die eine Remake zur FFVIII oder FFIX sehr bezweifeln, ob das nötig oder noch machbar ist. Es muss eine sehr große Fanbase wie Resident Evil oder FFVII sein.

    final-fantasy-8-characters.jpg

    „Die Film-Soundtrack-ähnliche Musik wie in Spiel klingt ist für Spieler uninteressant geworden und dass Spielemusik sich nicht weiterentwickeln kann, wenn Komponisten nicht etwas anderes ausprobieren".

    -Nobuo Uematsu

  • Kann mir langsam nicht mehr vorstellen, dass man überhaupt noch ein großes Final Fantasy entwickeln will...

    Nachdem FF16 und Remake ja schon deutlich unter den Erwartungen liegen, und mit dem riesigen Defizit von SE derzeit, denke ich einfach nicht das die jetzt Millionen in einen neuen Titel pumpen...

  • Kann mir langsam nicht mehr vorstellen, dass man überhaupt noch ein großes Final Fantasy entwickeln will...

    Nachdem FF16 und Remake ja schon deutlich unter den Erwartungen liegen, und mit dem riesigen Defizit von SE derzeit, denke ich einfach nicht das die jetzt Millionen in einen neuen Titel pumpen...

    Ich hoffe es zwar nicht aber ich könnte es mir auch vorstellen. Denn wenn Rebirth eins gezeigt hat dann das ein gutes Spiel nicht gute Verkaufszahlen bedeutet. Es hat Traumbewertungen von Presse und Spielern bekommen und trotzdem "nur" so wenig verkaufte Einheiten. Ich kann dann also absolut nachvollziehen warum man sich bei dem nächsten Spiel nicht mehr so viel mühe gibt da es ja eh nichts bringt.

    Meiner Meinung nach eine sehr traurige Entwicklung da wir dadurch wieder ein stück Abwechslung in der Spiele Landschaft verlieren da es os gut wie kein Jrpg in der Art wie FF gibt, aber am Ende kann man nichts dagegen machen außer es genießen solange es noch geht.

    Gespielt 2024 Part 1

  • Nachdem FF16 und Remake ja schon deutlich unter den Erwartungen liegen, und mit dem riesigen Defizit von SE derzeit, denke ich einfach nicht das die jetzt Millionen in einen neuen Titel pumpen...


    Das denke ich schon. Der CEO sagte ja, er möchte mehr auf Triple A gehen. Und Final Fantasy und vllt noch KH ist doch so ziemlich das einzige Triple A was sie haben oder?

    Die Gegenmaßnahmen, die getroffen werden, sind ja andere. Multiplattform und Fokus auf Qualität statt Quantität. Ob sich das auszahlt muss man abwarten.

  • Wow, wir gehen hier aber sämtliche Extreme durch. Von PC ist tot bis nie wieder ein neues Final Fantasy wird alles geboten.


    Oder wie man in der Gamestar mal zu sagen pflegte: Wir werden alle sterben!

  • Theoretisch müssten wir in den Jahren sein wo wir über KH4, Dragon Quest 12 und Nier sprechen aber da gibt es ja nix außer das die vllt mit der Entwicklung begonnen haben. :D Da macht echt nix sinn bei denen von Entscheidungen bis zum Releasefenster.


    Wenn man bedenkt dass die jetzt Multiplattform gehen bedeutet dass ja eigentlich nur noch mehr Entwicklungszeit je nach wie die Entwickeln oder optimieren wollen und ein FF17 ist meilenweit entfernt und um den Puffer zu Füllen werden wir wohl tatsächlich erst mal mehr Remasters/Remakes bekommen aber bodenständige und dem Original Treu.

    Derzeit:

    Wolf Among Us


    Zuletzt:

    Xenosaga 3 10/10

  • Theoretisch müssten wir in den Jahren sein wo wir über KH4, Dragon Quest 12 und Nier sprechen aber da gibt es ja nix außer das die vllt mit der Entwicklung begonnen haben.

    KH4 ist doch schon in Entwicklung, Dragon Quest 12 auch, und bei Nier könnte es endlich auch losgehen. :)


    Bis zum nächsten Final Fantasy dauert eben bisschen, aber ich mache mir da keine Sorgen.

  • KH4 ist doch schon in Entwicklung, Dragon Quest 12 auch, und bei Nier könnte es endlich auch losgehen. :)

    Naja du weißt ja nicht ob der nächste Trailer von KH4 dir vllt sagt " Now in Development" :D und das letzte Dragon Quest ist 2017 erschienen. Es ist fast ein Jahrzehnt vorbei also ich finde es nicht normal und wie gesagt wir sollten uns jetzt eigentlich an einem Punkt befinden wo wir über die Spiele und Inhalte reden aber stattdessen bekommen wir wahrscheinlich Trailer von Spielen die 3-4 Jahre entfernt sind.

    Bis zum nächsten Final Fantasy dauert eben bisschen, aber ich mache mir da keine Sorgen.

    Ich muss mir da keine Sorgen machen aber Final Fantasy ist Square Enix Flagschiff die sollten sich da eher Gedanken machen und das tun Sie anscheinend aber wie gesagt ein Enormer Puffer steht Square Enix bevor.

    Derzeit:

    Wolf Among Us


    Zuletzt:

    Xenosaga 3 10/10

    2 Mal editiert, zuletzt von VenomSnake ()

  • Also ich bezweifle mal stark, dass man sich sorgen machen muss, dass die keine neuen FF's mehr entwickeln werden^^ ... Es ist trotz Allem ihre Umsatsstärkste Marke.

    Das Problem ist eher die interne Erwartungshaltung. Die muss man einfach mal in den Griff kriegen und realistisch gestalten.

    Dass Rebirth sich schlechter verkaufen würde, als der Vorgänger war offensichtlich. Nicht alle werden direkt zuschlagen, weil einige noch mit dem ersten Teil beschäftigt sind. (Ein Nachteil an großen RPGs. Die allgemeine Durchspielrate ist generell nicht so hoch)

    Dann hast du Leute, die mit dem ersten Teil unzufrieden waren und abspringen. Egal wie gut ein Spiel ist, es gibt immer Leute, denen es nicht überzeugte, gerade bei Remakes, wo man einiges verändert.

    Dazu kommt das Problem, dass man einen wahrscheinlich nicht so kleinen Teil an Spielern zurückließ, in dem man keine PS4 Version brachte, obwohl der erste Teil auf PS4 erschienen ist. Es wird sich nicht jeder dafür eine PS5 kaufen.

    Zu guter Letzt wäre dann natürlich noch die Verteilung der PS5. Die ist zwar schon gut, aber lange nicht gut genug um solche Dinge wieder aufzufangen.

    Und natürlich ist es auch ein Problem, dass es zusammenhängend ist. Sprich um die abgesprungenen Leute wieder wett zu machen bräuchte man neue Spieler. Aber das funktioniert so nicht bei solchen Mehrteilern nicht^^ Ein paar gibts bestimmt, die sich sagen "ach passt schon" oder "habs den ersten Teil als LP oder Stream gesehen und will Til 2 selber spielen". Aber das wird eher die Ausnahme, als die Regel sein.


    Also ich habe echt keine Ahnung, was die da erwartet haben... Selbst als Laie sind die Probleme offensichtlich.

    Beim anderen neuen Teil wird sicherlich einfach nur das Problem gewesen sein, dass der neue Stil die Fangemeinde sehr gespalten hat und man sich mehr neue Spieler damit erhofft hat, als man am Ende gewinnen konnte.


    aber trotz Allem, und das wurde ja auch bestätigt, die Zahlen sind dennoch gut. Selbst von einem Foamstars sind die Zahlen tatsächlich, überraschenderweise gut. Nur war die Erwartungshaltung desillusioniert. Also vielleicht müssten die ihre Analyse Team umstrukturieren...^^

  • Naja du weißt ja nicht ob der nächste Trailer von KH4 dir vllt sagt " Now in Development" :D und das letzte Dragon Quest ist 2017 erschienen. Es ist fast ein Jahrzehnt vorbei also ich finde es nicht normal und wie gesagt wir sollten uns jetzt eigentlich an einem Punkt befinden wo wir über die Spiele und Inhalte reden aber stattdessen bekommen wir wahrscheinlich Trailer von Spielen die 3-4 Jahre entfernt sind.

    Eben das!


    Von FF15 zu FF16 dauerte es ja auch schon fast 8 Jahre.


    Kingdom Hearts 2 bis Kingdom Hearts 3 sogar 14 Jahre...


    Da darf man sich dann auch nicht wundern, wenn die Fanbase langsam abnimmt.

  • Ja, früher hat man viel mehr einfach rausgehauen.


    Mittlerweile ist es aber so, dass...


    Erstens: Die Enwicklung eines Spiels viel länger dauert


    und Zweitens: Die immer gleichen Teams, immer mehr Projekte verwalten müssen.


    Das FF16 Team ist ja eigentlich dass FF14 Team.

    Das FF7R Team ist eigentlich für Main Final Fantasys, Spin-Offs und Kingdom Hearts zuständig.


    Wenn man soviel parallel macht, sollte man dafür sorgen, dass es auch intern parallel funktioniert. Und nicht so, dass man immer was nach hinten aufschieben muss.

  • Ich meine, Nihon Falcom z.B. bringt ja auch jedes Jahr mindestens ein Spiel raus, und hat eine recht treue Fan-Base!

    Dafür sind es halt keine 100+ Millionen Spiele, die versuchen das Rad neu zu erfinden!


    Da habe ich fast doch lieber ein extrem episches und voll-gepacktes/langes JRPG, als 5-10 Jahre auf ein High-Budget Spiel warten zu müssen!

    In der Zeit hab ich das ganze ja fast schon wieder vergessen...


    Selbst die Mass Effect-Triologie erschien noch innerhalb einer Generation!


    Zwischen dem Original FF7 und FF8 lagen nur knapp 1,5 Jahre! FF17 kommt (wenn überhaupt, dann vielleicht 2035, oder in dem Dreh...

  • Joa, was die Zukunft von FF betrifft, ist da ja eh nur noch ein großes Fragezeichen.


    Was passiert nun mit FF7R Part 3? Wird man das Budget stark kürzen oder volles Risiko gehen? Man kann mit beiden Wegen eigentlich nur verlieren.


    Was ist nun mit weiteren Remakes? Sollte das FF9 Remake tatsächlich kommen? Und wenn ja, wird es nun vllt doch gecancelt?


    Was ist mit einem FF17? Wird es schon entwickelt oder ist da Mangels Ressourcen noch garnichts passiert?


    Und hat man Remaster wie Tactics oder FF13 in der Pipeline oder nicht?


    Irgendwie wird es schon weitergehen, da hab ich keine Zweifel. Ich nehme mal an, dass es nun erstmal mit FF14, DQ12 und KH4 weitergeht.


    Aber ich hoffe, dass man uns bezüglich FF nun nicht jahrelang im luftleeren Raum hängen lässt.

  • Joa, was die Zukunft von FF betrifft, ist da ja eh nur noch ein großes Fragezeichen.


    Was passiert nun mit FF7R Part 3? Wird man das Budget stark kürzen oder volles Risiko gehen? Man kann mit beiden Wegen eigentlich nur verlieren.


    Was ist nun mit weiteren Remakes? Sollte das FF9 Remake tatsächlich kommen? Und wenn ja, wird es nun vllt doch gecancelt?

    Man muss natürlich berücksichtigen, dass das FF7 Remake auch mit der beste Versuch war, den sie hätten machen können!

    Dadurch das FF7 ja so eine Über-Enthusiastische Fan-Base hat, konnte man da punkten. Mit einem FF9 Remake z.B. wäre das mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht möglich gewesen...

    Und selbst da, zeigen sich bei Rebirth schon deutliche Ermüdungserscheinungen (Was sicherlich auch an der Zahl der Konsolen liegt, aber trotzdem).


    Was ist mit einem FF17? Wird es schon entwickelt oder ist da Mangels Ressourcen noch garnichts passiert?

    Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, dass da erstmal gar nichts passiert. Allerhöchstens eine frühe Konzeptions-Phase!

    Die aktuelle Finanzlage wird es vermutlich nicht erlauben zig Millionen in ein Projekt zu investieren, das vielleicht in 10 Jahren auf den Markt kommt.


    Und hat man Remaster wie Tactics oder FF13 in der Pipeline oder nicht?

    Das mit den Remastern nimmt bei SE auch langsam überhand...



    Irgendwie wird es schon weitergehen, da hab ich keine Zweifel. Ich nehme mal an, dass es nun erstmal mit FF14, DQ12 und KH4 weitergeht.

    FF14 ist halt in der MMO-Sparte beliebt, wobei aber die Umsätze da auch eher überschaubar sind. Selbst ein WoW sieht mikrig aus, im Vergleich zu den richtigen Brotverdienern, bei den enstprechenden Unternehmen.


    Aber ich hoffe, dass man uns bezüglich FF nun nicht jahrelang im luftleeren Raum hängen lässt.

    Es werden, wenn überhaupt, dann eher wieder irgendwelche Remaster, oder Nebenprojekte wie Crisis Core.

    Oder, noch schlimmer, Mobile/Gacha Spiele...


    Ich glaube SE hat sich da echt in die Ecke manövriert, mit ihrer instabilen und stetig wechselnden Kunden-Basis!