[Light Novel] Ich habe 300 Jahre lang Schleim getötet und aus Versehen das höchste Level erreicht

  • Die Reihe besteht aktuell aus 12 Bänden und erscheint ab August bei Altraverse.



    Die Büroangestellte Azusa arbeitet sich schon im Alter von 27 Jahren im wahrsten Sinne des Wortes zu Tode, erwacht danach aber zu ihrem eigenen Erstaunen als 17-jährige Hexe in einer fremdartigen Welt zu neuem Leben. Und dort ist sie unsterblich!


    Sie will es langsam angehen und stellt sich auf ihren Abenteuern ausschließlich den schwächsten aller möglichen Gegner: den Schleimen. Doch nach 300 Jahren, in denen sie diesem Ziel gefolgt ist, hat sie das höchste Level erreicht, das man in dieser Welt erreichen kann. Und das bringt plötzlich neuen Stress mit sich …


    Erst gestern hatte ich eine gute Review dazu gesehen und mir gleich den ersten Band auf englisch geholt. Bin gespannt, soll eher leichte Kost zum Entspannen sein.



  • Ich brauchte ein paar Kapitel um reinzufinden, aber dann war ich doch überzeugt. Nüchtern betrachtet ist das grobe Setting ähnlich dem Bärchenisekai, doch hier liegt der Fokus nicht auf den Kampf. Azusa sehnt sich nach einem ruhigen Alltag, erinnert sich ab und zu an ihr altes Leben und bekommt Gesellschaft. Der ruhige Erzählstil wird mit passendem Humor untermalen. Das packt mich schon, auch wenn nie Spannung aufkommt.

  • Bevor ich mit dem nächsten Band weitermache, muss ich doch nochmal auf den ersten eingehen.





    Insgesamt gefällt mir der zweite Band nicht so sehr wie der erste. Es gibt Unstimmigkeiten, die einfach nicht zu dem Bild der Reihe passen, die der erste Band gesetzt hatte. Das Nachwort ist langweilig, neben generischen Aussagen gibt es eine Vorschau auf den nächsten Band, was ich überhaupt nicht wissen wollte. Abgeneigt bin ich von der Reihe jedoch nun auch wieder nicht, zumal ich die nächsten beiden Bände bereits hier habe.

  • Auch wenn mein letzter Beitrag ein bisschen kritisch klang, hatte ich wenige Tage später gleich weitere Bände geholt. War vielleicht etwas voreilig, aber die Reihe hat etwas schön entspanntes und man fühlt sich heimisch mit den Charakteren. Ist natürlich keine Reihe, die man der Spannung wegen hintereinander wegliest, aber so ab und zu nach der Arbeit ist das zum Runterkommen schon ganz gut.

  • Es kommt übrigens noch ein Prequel-Ableger namens I Was a Bottom-Tier Bureaucrat for 1,500 Years, and the Demon King Made Me a Minister raus. Dieser erscheint am 21. März auf Englisch. Eine deutsche Ankündigung gibt es noch nicht.



    In diesen Band spielt Beelzebub die Hauptrolle. Scheint wirklich nur ein Einzelband zu sein. Ich bin zumindest gespannt.

  • Ich find ja den Titel einfach schon geil, der ja quasi die Prämisse des Ganzen schon gut umreist :D
    Wenn ich wieder mal mehr Manga/ light novel lese, würde ich mir den vlcht auch mal anschauen.
    Wo kaufst du eigentl deinen ganzen digitalen Manga? @Mahiro

    Yuriko-toki.png
    BANISHERS_GIF_TITLE_FULLSCREEN.gif?t=1707823167

    ~Make of thyselves that which ye desire. Be it a Lord. Be it a God. But should ye fail to become aught at all, ye will be forsaken. Amounting only to sacrifices.~

    Einmal editiert, zuletzt von Yurikotoki ()

  • Ich find ja den Titel einfach schon geil, der ja quasi die Prämisse des Ganzen schon gut umreist :D


    Das haben Light Novel seit Jahren in Japan so an sich. Hintergrund ist die fehlende Motivation der Kundschaft, sich noch Klappentexte durchzulesen, also muss das Wesentliche nun im Titel stehen. Diese Entwicklung mag ich weniger.


    Wo kaufst du eigentl deinen ganzen digitalen Manga? @Mahiro


    Ich hole mir alles bei Amazon.

  • Sind das dann immer die englisch sprachigen? (die deutschen hab ich häufig nicht gleich als ebook gesehen?)

    Yuriko-toki.png
    BANISHERS_GIF_TITLE_FULLSCREEN.gif?t=1707823167

    ~Make of thyselves that which ye desire. Be it a Lord. Be it a God. But should ye fail to become aught at all, ye will be forsaken. Amounting only to sacrifices.~

  • Digitale Manga hole ich teils auf Deutsch, teils auf Englisch, je nach Verfügbarkeit. Lizenzen als eBook kosten halt dem Verlag extra, manchmal weigert sich auch der Rechteinhaber welche für Europa zu vergeben (warum auch immer). Light Novel hole ich dann notgedrungen nur auf Englisch. Hier gibt es bisher nur eine Ausnahme, der Rest sind im Grunde Romane.

  • Ich mache mir das immer ganz simpel. Ich lese einfach die kostenlose (englische) Webnovel-Version.


    Bei Solo Leveling z.B. soll es zwischen Light- und Webnovel kaum Unterschiede geben. Der Unterschied ist, die Webnovel ist bereits beendet und man kann sie gemütlich so lesen, bei der Light Novel erscheint Band 2 erst im Mai oder so. Die Story von Solo Leveling ist gute Durchschnittskost, nicht schlecht geschrieben. Was Solo Leveling von den japanischen Novels abhebt ist, dass es koreanisch ist und in Korea spielt, was eine nette Abwechslung ist. Ich kenne leider kaum koreanische (Fantasy) Romane. Falls jemand noch Empfehlungen hat, bitte her damit!


    Ich lade die Webnovel übrigens runter und lese sie auf dem Kindle. Manchmal gibt es fertige eBooks / PDFs, manchmal mache ich mir auch die Mühe und kopiere den Text selbst aus dem Browser in eine Word Datei und formatiere alles vernünftig zurecht und wandle es dann in Calibre in ein eBook um.


    Wobei ich nicht auf japanische Romane beschränkt bin. Zu meinen Favoriten gehören durchaus einige chinesische Webnovels, die es auch eh nur im Netz gibt und nicht normal zu kaufen. Etwa Against the Gods von Mars Gravity oder My Wife is a beautiful CEO von Cabbage Flatbread (nicht durch den Titel irritieren lassen, der Romantik-Part ist eher untergeordnet, im Großen und Ganzen ist es eine Mischung aus James Bond mit Supernatural Martial Arts). Beide gehören mit zu den besten, die ich je gelesen habe. Beide sind allerdings nicht abgeschlossen. Auf meiner Liste steht jetzt noch Shura's Wrath von Mars Gravity, welches halt abgeschlossen ist.

  • Ich finde die light novel ganz gut gelungen. Allerdings muss ich für diese Lust haben da sie mich bei weiten nicht so fesselt wie andere. ^^°


    Schön finde ich das die Geschichte einfach mal sehr friedlich ist und es ehr auf Humor aufgebaut ist.

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie sammeln, sich an die Wand pinnen und daran erfreuen^^