[Multi] Final Fantasy Retrorunde - Die Community spielt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hm ist der Unterschied zwischen Ur-FFXV und Royal Edition wirklich so groß? Also ich kenne auch nur die Vanilla Version plus ein paar Patches aber etwa zum Erscheinen des Gladiolus-DLCs hab ich aufgehört zu spielen. Hab damals aber schon so 60 Stunden reingehängt.

      Ich hab letztes Jahr ein paar alte FF Titel nochmals probiert zu spielen. Zuerst war FF9 auf dem PC dran und es war super. Hab es sogar beendet und danach hab ich dann FF12 Zodiac Age getestet. Naja was soll ich sagen...damals auf der PS2 bin ich etwa bis zur Hälfte gekommen und dann hatte ich keine Lust mehr. Dieses mal bin ich nicht mal so weit gekommen und am meisten hat mich dieses neue Zodiac Brett gestört. Fand das alte deutlich besser und die Story ist in meinen Augen immer noch eine der schlechtesten überhaupt.
      Dann hab ich FF7 Remaster auf der PS4 angefangen aber auch da war nach Gold Sourcer schluss mit dem Spaß. So im Allgemeinen können mich die älteren Teile heute auch nicht mehr wirklich überzeugen aber alle JRPGs bereiten mir momentan Probleme. Tales of Berseria hab ich jetzt ca. 20 Stunden am laufen aber die Gespräche sind mir mitlerweile einfach zu viel und zudem sind Welt, Charaktere und Kämpfe sehr öde.

      Am liebsten würde ich momentan Lost Odyssey nochmal zocken aber ich hab keine Xbox.
    • Izanagi schrieb:

      Hm ist der Unterschied zwischen Ur-FFXV und Royal Edition wirklich so groß? Also ich kenne auch nur die Vanilla Version plus ein paar Patches aber etwa zum Erscheinen des Gladiolus-DLCs hab ich aufgehört zu spielen. Hab damals aber schon so 60 Stunden reingehängt.
      Das Royal Update gar nicht mal so. Wirklich erweitert hat sich da eh nur der letzte Dungeon. Es ist eher so, wenn man bereit ist sich den Film, Anime, DLCs an richtiger Stelle etc. ohne lange Pause dazwischen zu geben, das für mich einen tatsächlichen Mehrwert geboten hat.
    • Und Final Fantasy XV ist durch!
      Gebraucht habe ich um die gute 25 Stunden, wobei ich die Open World und seine ollen Nebenquests sein gelassen habe. Diesmal auch das volle Erlebnis samt Film, Anime, Royal Update und DLCs. Und der Gesamteindruck hat sich tatsächlich noch etwas gebessert. Machen wir uns nichts vor, die ganzen Updates schleifen die Story zwar etwas, aber das wird jetzt auch nicht die ganzen Zweifler bekehren, aber die Royal Updates fand ich dann doch recht gelungen. Mit dem Schiff herumzuschippern war ganz nett und besonders für uns alte Angelhasen ist was geboten.
      Insomnia wurde etwas verschlimmbessert meiner Meinung nach. Insomnia war in der Vanilla Version schon nicht geil. Ist halt ne kaputte Stadt. Jetzt ist es nochmal verschachtelter und größer. Was mir aber gefallen hat war die Einbindung von Cor und der Gleven Mannschaft. Ich hab mich ja tatsächlich dabei erwischt, wie ich bei Noctis' Herr der Ringe mäßigen Aragorn Ansprache vor seinen Leuten ne gute Gänsehaut bekommen habe. ^^
      Und auch wenn ich überlevelt war, so fand ich auch die neuen Bosskämpfe stark, da sie auf jedes Teammitglied zugeschnitten war und dort auch das Wechseln der Truppe Spaß und Sinn gemacht hat. Da ist mir auch jetzt im Vergleich zum FFVII Remake aufgefallen, wieso das Wechseln der Charaktere in FFXV nicht so geil ist. Es dauert einfach zu lange.
      Man wählt einen Charakter im Kampf aus und es kommt erst ne ellenlange Animation. So was muss on the fly passieren.

      PS: Ich hab nach FF2 den Pfad der Chronologie etwas verlassen, aber nach FFVIIR steht dann wohl Final Fantasy 3 auf dem Plan.