US- Wahlen und Aussenpolitik (Thema: Orange is the New Black)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wie schon gesagt ich bin auch dafür, dass obama präsident wird, aber noch viel mehr als das möchte ich, dass die demokraten wieder mal an die macht kommen. und ich bin mir nicht sicher ob ihnen das mit obama gelingen kann. naja, ich bin da auch nicht sicher bezüglich hillary... egal mit welchem der beiden die demokraten ins rennen gehen werden es wird nicht leicht und es ist gut möglich, dass sich die amis nicht auf eines der beiden "experimente" einlassen wollen...
      mfg Zweistein

      Besiegt ist nur, wer sich geschlagen gibt!
      Russ. Sprichwort
      The object of war is not to die for your country but to make the other bastard die for his!
      General George S. Patton

      Bist du neu hier? FFF Kompendium by Zweistein
    • sorry für den doppelpost, aber es gibt wiedereinmal wichige neuigkeiten:

      blick.ch/news/uswahlen/obama-schlaegt-zurueck-und-wie-81716

      obama ist wieder im rennen. er bekam in South Carolina unglaubliche 55% der stimmen, hillary nur 27%... es sieht wohl wirklich ganz so aus, als ob die entscheidung am super tuesday fallen wird. bei den republikanern hat wieder mccain gewonnen.... ich denke der wird für die republikaner ins rennen gehen.
      so, ich hoffe diese news können der diskussion hier wieder etwas mehr leben einhauchen! ;)

      obama for president! :D
      mfg Zweistein

      Besiegt ist nur, wer sich geschlagen gibt!
      Russ. Sprichwort
      The object of war is not to die for your country but to make the other bastard die for his!
      General George S. Patton

      Bist du neu hier? FFF Kompendium by Zweistein
    • Little Balmung;103624 schrieb:

      Dies wird dann sicherlich auch postivie Konsequenzen für die ganze Welt haben :).
      das seh ich auch so, aber noch ist er ja nicht mal kandidat der demokraten... und irgendwie glaube ich auch erst an einen wahlsieg der demokraten, wenns passiert ist! ;) ich denke nachwievor, dass mccain präsident wird... aber ich hoffe natürlich, dass ich mich irre!
      mfg Zweistein

      Besiegt ist nur, wer sich geschlagen gibt!
      Russ. Sprichwort
      The object of war is not to die for your country but to make the other bastard die for his!
      General George S. Patton

      Bist du neu hier? FFF Kompendium by Zweistein
    • Erleichterung.

      Ich hatte schon befürchtet das Obama es nichtmehr schaffen würde, aber jetzt bin ich wieder durchaus positiv eingestellt. Er ist ein um längen besser Präsidentschaftskandidat als Mrs. Clinton.

      Bin schon seeehr gespannt auf die letzten Wahlen. *Barack die Daumen drück*

      ^^Lils Aussage zu der positiven Wende für die ganze Welt, falls er es schafft, kann ich nur zustimmend unterstreichen.
    • Obama ist wirklich wieder voll da :)

      Bei den Republikanern deutet wirklich alles auf Vietnam-Veteran McCain hin. Er verspricht ja auch den Wechsel im Vergleich zu Bush, aber das kann ich nicht so recht glauben.

      Favorit für das Präsidentenamt ist wohl im Moment McCain, es wird wohl leider wieder auf einen Republikaner hinauslaufen :(

      Obwohl Obama Amerika sehr gut tun würde!

      Mfg
      Aerith's killer
      Je mehr Käse, desto mehr Löcher.
      Je mehr Löcher, desto weniger Käse.
      Ergo: Je mehr Käse, desto weniger Käse.
    • Aerith's killer;103654 schrieb:

      Favorit für das Präsidentenamt ist wohl im Moment McCain, es wird wohl leider wieder auf einen Republikaner hinauslaufen :(

      Obwohl Obama Amerika sehr gut tun würde!
      jup, das sehe ich genauso wie du killer... die amis werden sich wahrscheinlich nicht auf das experiment "frau" oder "schwarzer" einlassen... aber mccain ist immer noch besser als huckabee und schlimmer als bush kanns ja auch nicht werden. (ausser mit huckabee)... also bitte keine zu religiösen menschen in hohe ämter wählen... sonst sind wir wieder im mittelalter...
      mfg Zweistein

      Besiegt ist nur, wer sich geschlagen gibt!
      Russ. Sprichwort
      The object of war is not to die for your country but to make the other bastard die for his!
      General George S. Patton

      Bist du neu hier? FFF Kompendium by Zweistein
    • super tuesday

      sorry for doppelpost!

      hier das neueste von blick.ch:

      WASHINGTON – Der «Super Tuesday» bietet den erwarteten Wahlkrimi. Bei den Demokraten lag Hillary Clinton am frühen Morgen nach Delegiertenstimmen knapp vor Barack Obama. Bei den Republikanern baute John McCain seinen Vorsprung aus.

      Ex-First Lady Hillary Clinton setzte sich gemäss Hochrechnungen in mindestens sieben Bundesstaaten durch, darunter den Schlüsselstaaten New York, New Jersey und Massachusetts. «Das ist unsere Nacht, das ist die Nacht von Amerika», sagte Clinton in New York.

      Obama eroberte mindestens acht Staaten, darunter Illinois, Georgia und Alabama. Schmerzhaft ist für ihn aber die Niederlage in Massachusetts, der Hochburg seiner Unterstützer von der Kennedy- Familie.

      Umgerechnet in Delegiertenstimmen führte Clinton um 05.00 Uhr (Schweizer Zeit) mit 299 Stimmen vor Obama mit 225. Mit Spannung wurde das Ergebnis aus Kalifornien.

      McCain kommt voran

      Bei dem Republikanern lag Favorit John McCain erwartungsgemäss mit 383 Stimmen vor dem Millionär Mitt Romney, der bisher 135 Delegierte um sich scharen konnte. Der 71-jährige Kriegsveteran McCain eroberte am Super Tuesday bislang sieben Staaten, darunter New York.

      Auch Baptistenprediger Mick Huckabee ist noch im Rennen. Er triumphierte in drei weniger bedeutenden Bundesstaaten und kann damit 54 Delegiertenstimmen auf sich vereinen.


      bei den republikaner scheint jetzt wohl wirklich mccain zu gewinnen! bei denen ist ja das prinzip von "the winner takes it all". d.h. er kriegt alle delegierten stimmen...
      leider hat hillary jetzt einen relativ grossen vorsprung. aber bei den demokraten läufts ein bisschen anders, d.h. barack obama hat immer noch chancen von seiner partei nominiert zu werden... ich hoffe das werden sie auch tun.
      ich glaube hier im forum ist sowieso eine mehrheit für obama, oder?
      mfg Zweistein

      Besiegt ist nur, wer sich geschlagen gibt!
      Russ. Sprichwort
      The object of war is not to die for your country but to make the other bastard die for his!
      General George S. Patton

      Bist du neu hier? FFF Kompendium by Zweistein
    • Zweistein;105174 schrieb:

      sorry for doppelpost!

      hier das neueste von blick.ch:

      WASHINGTON – Der «Super Tuesday» bietet den erwarteten Wahlkrimi. Bei den Demokraten lag Hillary Clinton am frühen Morgen nach Delegiertenstimmen knapp vor Barack Obama. Bei den Republikanern baute John McCain seinen Vorsprung aus.

      Ex-First Lady Hillary Clinton setzte sich gemäss Hochrechnungen in mindestens sieben Bundesstaaten durch, darunter den Schlüsselstaaten New York, New Jersey und Massachusetts. «Das ist unsere Nacht, das ist die Nacht von Amerika», sagte Clinton in New York.

      Obama eroberte mindestens acht Staaten, darunter Illinois, Georgia und Alabama. Schmerzhaft ist für ihn aber die Niederlage in Massachusetts, der Hochburg seiner Unterstützer von der Kennedy- Familie.

      Umgerechnet in Delegiertenstimmen führte Clinton um 05.00 Uhr (Schweizer Zeit) mit 299 Stimmen vor Obama mit 225. Mit Spannung wurde das Ergebnis aus Kalifornien.

      McCain kommt voran

      Bei dem Republikanern lag Favorit John McCain erwartungsgemäss mit 383 Stimmen vor dem Millionär Mitt Romney, der bisher 135 Delegierte um sich scharen konnte. Der 71-jährige Kriegsveteran McCain eroberte am Super Tuesday bislang sieben Staaten, darunter New York.

      Auch Baptistenprediger Mick Huckabee ist noch im Rennen. Er triumphierte in drei weniger bedeutenden Bundesstaaten und kann damit 54 Delegiertenstimmen auf sich vereinen.


      bei den republikaner scheint jetzt wohl wirklich mccain zu gewinnen! bei denen ist ja das prinzip von "the winner takes it all". d.h. er kriegt alle delegierten stimmen...
      leider hat hillary jetzt einen relativ grossen vorsprung. aber bei den demokraten läufts ein bisschen anders, d.h. barack obama hat immer noch chancen von seiner partei nominiert zu werden... ich hoffe das werden sie auch tun.
      ich glaube hier im forum ist sowieso eine mehrheit für obama, oder?


      Clinton hat mittlerweile auch Kalifornien für sich entscheiden können und ist somit zumindest am "Super Tuesday" die Siegerin.
      Ganz ehrlich, ich hoffe auch, dass Obama am Ende doch noch nominiert wird.
      Trotzdem wäre es schon angenehm, wenn überhaupt die Demokraten in der nächsten Legislaturperiode den Präsidenten stellen.

      Man weiß nur nie, was die Amerikaner am Ende dann doch machen. Vielleicht wählen sie dann wieder den Republikaner.::///
    • McCain war für mich von Anfang an klar.

      Stimme basslerNNP zu. Hoffentlich schafft es überhaupt ein Demokrat. Doch hoffe ich immer noch, dass Obama es irgendwie reißen kann. Clinton...ist...naja...mit Bill verheiratet. Er wird sich meiner Meinung nach zuviel einmischen, was nur schaden kann.

      Obama still for President! Clinton for Co-President?

      mfg

      Little Balmung
    • basslerNNP;105183 schrieb:

      Ganz ehrlich, ich hoffe auch, dass Obama am Ende doch noch nominiert wird.
      Trotzdem wäre es schon angenehm, wenn überhaupt die Demokraten in der nächsten Legislaturperiode den Präsidenten stellen.

      Man weiß nur nie, was die Amerikaner am Ende dann doch machen. Vielleicht wählen sie dann wieder den Republikaner.::///

      Little Balmung;105185 schrieb:

      Stimme basslerNNP zu. Hoffentlich schafft es überhaupt ein Demokrat.
      ich schätze, dass am schluss wirklich ein republikaner gewählt wird... aber ich hoffe für uns alle, dass ich mich irre!

      Little Balmung;105185 schrieb:

      McCain war für mich von Anfang an klar.
      ich habs einfach gehofft, denn besser als huckabee ist er allemal!

      Little Balmung;105185 schrieb:

      Obama still for President! Clinton for Co-President?
      das wär für mich ne gute wahl, aber ich denk nicht, dass hillary die zweite geige spielen möchte/würde... nebst dem, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass obama hillary als vizepräsidentin haben möchte...
      mfg Zweistein

      Besiegt ist nur, wer sich geschlagen gibt!
      Russ. Sprichwort
      The object of war is not to die for your country but to make the other bastard die for his!
      General George S. Patton

      Bist du neu hier? FFF Kompendium by Zweistein
    • Also bei den Republikanern ist die Entscheidung zu Gunsten von McCain gefallen. Die letzte Frage ist nur noch, wen er als Vize haben will.

      Bei den Demokraten deutet nun auch alles auf Hillary, sie hat doch schon einen happigen, wenn auch nicht entscheidenden Vorsprung auf Obama. Der muss mächtig zulegen, um noch nominiert zu werden.

      Entscheidend wird auch sein, wen der dritte, mittlerweile ausgestiegene Kandidat (John Edwards) unterstützen wird. Er könnte zum veritablen Königsmacher avancieren. So sehe ich eher ein Tandem Clinton-Edwards oder eben Obama-Edwards als mögliche Kandidatur fürs Weisse Haus. Clinton-Obama oder Obama-Clinton fände ich zwar schön, vorallem zweiteres, aber irgendwie sind die beiden einfach zu verschieden, und der Wahlkampf wurde doch auf einer sehr persönlichen Ebene geführt.

      Mfg
      Aerith's killer
      Je mehr Käse, desto mehr Löcher.
      Je mehr Löcher, desto weniger Käse.
      Ergo: Je mehr Käse, desto weniger Käse.
    • hm...also ich glaub dass wenn die amerikaner wieder republikaner wählen die noch dümmer wären als ich immr dachte....mittlerweile ist ja slebst die ami bevölkerung total unzufrieden mit bush, und auch wenn alle sagen die machens anders, is ja wohl klar dass republikaner republikaner is.....willsagen von lobbyisten abhängig....
      da hoffe ich, egal wers wird, dass die demokraten mal durch kommen, das wäre in jedem fall eine steigerung, und im (wenn auch unwarscheinlichen) fall von obama als kandidat sogar wirklich weltbewegend, der mann könnte eine ganze nation ändern!

      allerdings denke ich:

      wenn clinton nominiert wird hat sie gute chancen sich gegen mccain durchzusetzen

      wird aber obama nominiert, is dies zwar ein zwischensieg für ihn, aber ich glaube dass er leider dann keine chance gegen mccain haben wird...
      da is den amis doch das bekannte liebr, statt n schwarzen zu wählen von dem sie nciht wissen was er macht...
      *ironie an*schlimmstenfalls nimmt er ihnen die vorurteile... wäre ja furchtbar *ironie aus*
    • hm ich denke schon, dass Obama eine Chance gegen McCain hat. Aber eins ist jetzt fast klar und zwar dass McCain für die Repulikaner an den Start gehen wird.
      Clinton und Obama wird echt schwierig. Die haben beide etwas aber ich bin mehr für Obama. Auf jeden Fall mag ich die Demokraten mehr, aber so bin ich halt politisch ein bisschen eingestellt
      "Bring it on, Kurosaki Ichigo":bat:
      [SIGPIC][/SIGPIC]
    • neueste infos:

      von gmx.de

      Nach seinem enttäuschenden Abschneiden bei den bisherigen Vorwahlen steigt der Republikaner Mitt Romney nach Informationen des TV-Senders CNN aus dem Rennen um die Präsidentschaftskandidatur in den USA aus.
      Das berichtete der Nachrichtensender unter Berufung auf mehrere Quellen in der Republikanischen Partei. Bei den Vorwahlen am "Super-Dienstag" war Romney seinem Rivalen John McCain in den meisten Bundesstaaten klar unterlegen. Romney war zuletzt der stärkste Gegenkandidat von Senator McCain, der in den bisherigen Vorwahlen einen deutlichen Vorsprung errungen hat.

      Mit Romneys Ausscheiden dürfte McCain die Spitzenkandidatur fast nicht mehr zu nehmen sein. Dem Republikaner Mike Huckabee, der noch im Rennen ist, werden allenfalls Außenseiterchancen eingeräumt.

      Romney war bis vergangenes Jahr Gouverneur des US-Bundesstaats Massachusetts und wollte als erster Mormone das höchste Staatsamt der USA gewinnen. Seinen Wahlkampf hatte der erfolgreiche Geschäftsmann zuletzt mit dutzenden Millionen Dollar aus seinem Privatvermögen bestritten.


      das gibt wohl mccain freie bahn. huckabee machts auch nicht mehr lange! damit wäre zumindestens schonmal ein arsch kandidat weg. religiöse fundamentalisten... wie ich sie hasse!

      hier noch etwas interessantes zu mccain von blick.ch:

      Ganz anders John McCain. Der Mann gilt als Einzelgänger in seiner Partei, weil er sich seine eigene Meinung nicht nehmen lässt. Und genau darum
      kommt er bei vielen Wählern gut an. Als ehemaliger Kriegsgefangener der Vietnamesen gilt er als Kriegsheld, und mit seiner fortschrittlichen Umwelt-Politik ist es sogar für viele Demokraten wählbar.


      wenn das alles wirklich stimmt, dann könnte ich mir Mccain irgendwie doch als nicht all zu schlechten präsidenten vorstellen trotz seines alters! er wäre dann der älteste präsident, den die USA je hatten. natürlich muss er zuerst mal ein paar wahlversprechen halten und besonders in sachen umwelt interessierts mich wie er das machen will... aber wenn das tatsächlich klappen sollte, wäre er doch wirklich nicht mal so übel, oder was meint ihr?
      ich muss euch ganz ehrlich sagen: ich denke mccain wird das rennen machen. ich sehe auch diesmal wieder keine chance für die demokraten. obwohl die dem land sicher auch nicht schaden würden!
      mfg Zweistein

      Besiegt ist nur, wer sich geschlagen gibt!
      Russ. Sprichwort
      The object of war is not to die for your country but to make the other bastard die for his!
      General George S. Patton

      Bist du neu hier? FFF Kompendium by Zweistein
    • Ja, Romney hat den Bettel hingeschmissen, nachdem er 35'000'000$ aus der eigenen Tasche in seinen Wahlkampf gebuttert hat.

      McCain hat schon fortschrittliche Ideen für einen Republikaner. Aber das macht es für die Partei schwierig, die eigenen Leute zu mobilisieren.

      Für mich sieht das momentane Dream-Team der Republikaner so aus:
      -Präsidentschaftskandidat: McCain
      -Vize: Huckabee.

      Das könnte das ganze Spektrum der Republikaner ansprechen. Und hätte wohl exzellente Chancen im Herbst.

      Mfg
      Aerith's killer
      Je mehr Käse, desto mehr Löcher.
      Je mehr Löcher, desto weniger Käse.
      Ergo: Je mehr Käse, desto weniger Käse.
    • Aerith's killer;105581 schrieb:

      Für mich sieht das momentane Dream-Team der Republikaner so aus:
      -Präsidentschaftskandidat: McCain
      -Vize: Huckabee.

      Das könnte das ganze Spektrum der Republikaner ansprechen. Und hätte wohl exzellente Chancen im Herbst.
      jup, das seh ich genau so! aber wie gesagt: huckabee soll so weit wie möglich von einer macht position entfernt bleiben! irgh...
      mfg Zweistein

      Besiegt ist nur, wer sich geschlagen gibt!
      Russ. Sprichwort
      The object of war is not to die for your country but to make the other bastard die for his!
      General George S. Patton

      Bist du neu hier? FFF Kompendium by Zweistein
    • Obama hat nun schon wieder drei weitere Staaten gewonnen, und hat mächtig Auftrieb. Er ist jetzt wieder auf Augenhöhe mit Hillary!

      Zudem hat er in den letzten Wochen viel mehr Geld gesammelt als seine Konkurrentin, was (leider) das A und O eines amerikanischen Wahlkampfs ist.

      Gerade eben habe ich gelesen, dass Hillary ihre Wahlkampfmanagerin ausgewechselt hat. Das ist ein Zeichen von Nervosität. Man darf auf die nächsten Vorwahlen gespannt sein, da ist kräftig Zunder drin!

      Mfg
      Aerith's killer
      Je mehr Käse, desto mehr Löcher.
      Je mehr Löcher, desto weniger Käse.
      Ergo: Je mehr Käse, desto weniger Käse.
    • ich nehme nach folgendem bericht alles was ich gesagt habe zurück und behaupte das gegenteil! :D

      blick.ch schrieb:

      WASHINGTON – Drei weitere Vorwahlen abgehakt, und die Amerikaner reiben sich die Augen. Zum ersten Mal im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur liegt ein Schwarzer an der Spitze.

      Das war die jüngste Runde der Vorwahlen, alles Staaten an der Ostküste: Virginia, Maryland und District of Columbia, das Territorium der Hauptstadt Washington. Und bei den Demokraten heisst der Sieger drei Mal Barack Obama! Seine Siege über seine Konkurrentin Hillary Rodham Clinton kamen ohne Wenn und Aber, alle drei Mal mit gewaltigem Vorsprung.

      Damit kommt Obama nach Hochrechnungen von «CNN» jetzt auf 1215 Delegierte. Und lässt Hillary, mit 1190, hinter sich. Zum ersten Mal!

      Notwendig für die Nomination als Präsidentschaftskandidat sind 2025 Delegierte.

      Bei den Republikanern heisst der Sieger John McCain. Er hat jetzt 812 Delegierte auf seiner Seite. Sein nächster Verfolger Mike Huckabee kann bloss auf 212 zählen. Nötig für die Nomination als Präsidentschaftskandidat sind hier 1191 Delegierte. Damit dürfte McCain die Nomination auf sicher haben.

      Obama bietet überzeugendste Alternative
      Warum dieser Siegeszug von Barack Obama? Hier einige Aspekte:
      Obama bietet die klarste Alternative zu acht Jahren Präsident George W. Bush.


      Anders als Hillary hat er von Anfang an gegen den Irak-Krieg gestimmt.

      Mit Hillary käme auch ihr Mann Bill zurück ins Weisse Haus: Für viele eine Horrorvorstellung.

      Anders als Hillary polarisiert Obama nicht. Er kommt daher auch bei Weissen und neuerdings auch bei Frauen an.

      Alles in allem: Nachdem Bush so unpopulär geworden ist, wie man das als Präsident nur schaffen kann, steht Obama am überzeugendsten für einen Kurswechsel in Washington.

      Und das zeigt sich auch in folgenden Umfrageergebnissen gemäss «CNN»: Würde heute gewählt, käme es zwischen Hillary und John McCain praktisch zu einem Unentschieden, 46 zu 45 Prozent. Bei einem Wahlkampf zwischen Obama und McCain aber wäre der Ausgang klar: 48 zu 42 Prozent!

      Die bisherigen Vorwahlen haben Barack Obama einen unglaublichen Schwung verschafft. Immer mehr Menschen glauben an eine neue Präsidentschaft mit dem schwarzen Senator aus Illinois, und immer mehr Kommentatoren finden immer mehr Argumente, warum er es schaffen könnte.


      anscheinend könnte obama es wirklich schaffen präsident zu werden... ich kann gar nicht sagen wie gut es für die welt wäre! ;) eins ist würd ich mal sagen sicher: schlechter als mit bush kann es wohl kaum werden! ;)
      mfg Zweistein

      Besiegt ist nur, wer sich geschlagen gibt!
      Russ. Sprichwort
      The object of war is not to die for your country but to make the other bastard die for his!
      General George S. Patton

      Bist du neu hier? FFF Kompendium by Zweistein