Sakaguchi: Spiele entwickeln ist wie Kinder bekommen

  • Ein schönes Zitat von The Last Story-Macher und Final Fantasy-Erfinder Hironobu Sakaguchi aus einem neuen Interview mit Eurogamer: “Immer wenn ich ein Spiel entwickle, ist es wie ein eigenes Kind zu bekommen. The Last Story hat 3,5 Jahre benötigt, bis es fertig war. Und das gesamte Team hat einfach alles gegeben. Unser Kind ist sehr schön geworden. Wir haben so viel Liebe für dieses Spiel. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis“, so Sakaguchi.

    Gibt es heutzutage zu wenig Entwickler der Marke Sakaguchi? Ist es nur noch ein Job? Eine Branche, in der Unmengen an Geld fließen, aber in der Entwicklungen inzwischen auch Unmengen an Geld verschlingen? Ihr könnt mit uns philosophieren…

    Ganze News lesen

  • Ich finde gut, wenn sich Entwickler ihre Spiele zu Herzen nehmen. Bei
    einigen Spielen merkt man wirklich, ob das Spiel einfach nur
    dahingeklatscht wurde, oder nicht. Zwar finde ich es ein wenig
    übertrieben, es mit einer Geburt eines Kindes zu vergleichen ( :D ),
    aber wenn er so empfindent ist es vollkommen okay :)

    "Ein starker Wille dringt durch Felsen" - jap. Sprichwort
    :vivi/

  • $quare nix *hust*


    ich finde, wenn man mit Leib und Seele dabei ist und viel Spaß dran hat, dann gibt man sich auch sehr viel Mühe, dass es gut wird
    wenn man nur halbherzig dabei ist, weil man eben seinen Job macht, dann werden sicher mehr Fehler eingebaut usw
    und das gilt für alle Bereiche und nicht nur Spiele
    aber bei SE ist es halt so, dass man über die viel negatives liest in Bezug auf ihre Spiele, sie allgemein wenig tun, speziell in Bezug auf den Westen (mangelnde Lokalisierung, keine weiteren Synchros zu Kingdom Hearts, dies und jenes in Spiel XY verbockt) und dazu merkt, dass sie sehr auf die Kohle aus sind (ok das is jeder und das is ja auch der Sinn aber bei Square wirkt das besonders stark)



    von daher mein Lob an Sakaguchi!

  • Es sollte mehr Entwickler wie Hironobu Sakaguchi geben.
    Oder besser doch nicht? Immerhin macht ihn und seine Videospiele das so einzigartig.


    Seine ganzen Spiele habe ich immer geliebt und werde sie auch weiterhin auf ewig lieben.
    Was dieser Mann erschaffen hat, und hoffentlich auch weiterhin erschaffen wird, ist in meinen Augen einmalig.


    Bis heute hat mich kein anderes Spiel so sehr berührt und gefesselt, wie die Games aus der Feder Sakaguchi's.


    Vielleicht mag das für viele nach einem weiteren Fangirl klingen, aber ich bin mit seinen Spielen aufgewachsen und sie haben mich einfach unglaublich geprägt.
    Daher möchte ich die Seele in den Games von Sakaguchi auch niemals missen :)

    Wer der Herde folgt, folgt immer nur Ärschen !

  • Es gibt glaub ich mehrere Entwickler die so herzlich sind :)
    Shigery Miyamoto und Hideo Kojima zum Beispiel um mal 2 zu nennen xD


    Bestimmt auch noch viel mehr, dessen Produkte am Ende sich dann nciht so gut verkaufen wie die der 3.
    Aber ich glaub man muss schon ein großes Herz und Mut haben um sich dann gegen die Verhackstückungen der Wirtschaftler im Betrieb durchsetzen zu können um ein großer Entwickler mit großem Namen und großen Werken werden zu können :(

  • Das mit dem Kinder kriegen ist ja wohl metaphorisch gemeint, es gibt einige Künstler welche ihr künstlerisches Schaffen wie ein eigenes Kind betrachten. Den kreative Schaffensprozess könnte man dann ja als Geburt sehen^^


    Ich kann mich eurer Meinung nur anschließen, Sakaguchi ist wirklich mit Leib und Seele bei der Spieleentwicklung dabei.
    Ich danke ihm tausendfach für Lost Odyssey, eins der besten RPGs welche in den letzten Jahren gespielt habe (rundenbasiert <3)


    Ich hoffe mal dass man ein anderer Entwickler seinem Beispiel folgt und wünsche ihm noch viel Erfolg für kommende RPG-Kracher