Nintendo Switch Online: Die nächsten Neuzugänge enttäuschen Fans erneut

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch Online: Die nächsten Neuzugänge enttäuschen Fans erneut

      Die letzten neuen Spiele für Abonnenten von Nintendo Switch Online gab es im Mai. Immerhin, das waren fünf an der Zahl. So richtige Kracher waren da aber auch nicht dabei. Jetzt hat Nintendo drei weitere Neuzugänge vorgestellt und auch diesmal zeigen sich die meisten Fans enttäuscht.

      Am 28. Juli 2021 werden Jelly Boy, Claymates und Bombuzal hinzugefügt. Diese drei SNES-Spiele sind dann für Abonnenten von Nintendo Switch Online inklusive. Die Community zeigt sich wenig begeistert. Bei Twitter schreibt ein Fan, die Spiele-Auswahl sei noch nicht so gelungen. Ein anderer ist ein wenig deutlicher und schreibt, Nintendo könne es auch gleich lassen.

      In Anspielung an „Games with Gold“ von Xbox kommentiert ein weiterer Fan mit einer Foto-Montage „Games with Bronze“. In der Tat kann das Angebot wohl auch objektiv gesehen kaum mit den Konkurrenz-Abos anderer Plattformen mithalten.

      Der Start von Nintendo Switch Online gestaltete sich noch aufregend. Super Mario World, Zelda: A Link to the Past, Super Mario Kart oder Super Metroid sind natürlich Spiele, über die sich Fans gefreut haben. Die Spiele-Updates, die es schon nur alle paar Monate gibt, ließen die Fans aber meist enttäuscht zurück.

      Ideen haben die Fans: EarthBound, Harvest Moon oder Terranigma werden in den Kommentaren vorgeschlagen. Oder lieber gleich die alte Virtual Console, wie ein anderer Fan vorschlägt. Wie schon das letzte Mal bekommt Japan übrigens Ausreißer. Dort gibt es Bombuzal, Shin Megami Tensei if… und Tuff E Nuff.

      Bildmaterial: Nintendo

    • Ach, ich sehe das nicht so eng. Ich hätte auch lieber wieder eine richtige Virtual Console, schon alleine damit man die Spiele auch langfristig behalten kann. Aber es müssen auch nicht immer und immer wieder dieselben "großen" Spiele sein. Dass man hier zum Teil richtig tief gegraben hat, ist eigentlich ganz schön, so gibts auch mal etwas zu spielen, das man vielleicht noch nicht kennt. Andererseits beteiligen sich gefühlt auch nur noch Publisher, deren Lineup nicht nur relativ unbekannt, sondern auch ganz schöner Mist ist. Das hat wahrscheinlich auch viel damit zu tun, dass größere Publisher ihre alten Spiele lieber anderweitig veröffentlichen (z.B. Namco, Capcom und Konami mit ihren eigenen Collections).

      Was die Vorschläge angeht: Harvest Moon wundert mich wirklich, dass das nicht dabei ist. Da musste ich ehrlich gesagt auch nochmal nachsehen, ob das wirklich nicht dabei. Das ist doch sonst immer bei der Virtual Console gewesen und es ist ja nicht so, als ob sie den ersten Teil nochmal separat veröffentlichen würden. Vielleicht gibt es da wegen des Auseinanderdriftens von Natsume und Marvelous inzwischen rechtliche Probleme.
      Earthbound: meinetwegen. Irgendwie schwingt da im Hinterkopf auch immer mit, dass sie doch endlich mal was mit Mother 3 machen müssen. Da würde sich eine Veröffentlichung als Sammlung aller drei Spiele anbieten à la Collection of Mana vielleicht. Aber wer weiß, Gerüchte über Mother 3 hab ich schon länger nicht mehr gelesen.
      Und Terranigma, bzw. der ganze Satz der "Quintet-Trilogie", war schon immer etwas seltsam. Trotz hoher Nachfrage wurde keines der Spiele jemals wiederveröffentlicht. Die Virtual Console hatte maximal Actraiser. Da muss es irgendein Rechteproblem geben. Wurde danach eigentlich nie in einem Interview gefragt? Wäre natürlich schön, wenn gerade Terrranigma noch einmal eine Chance bekommt, schon allein damit die Amis nicht immer nur von ihrem Chrono Trigger und Final Fantasy 6 schwärmen müssen. :D
    • Kann ich nicht zustimmen. Ich bin kein bisschen enttäuscht und freue mich eher, dass Claymates dabei ist. Jelly Boy sieht ebenfalls gut aus. Das sagt mir noch gar nix aber genau deshalb find ichs auch ganz cool. Es geht ja nicht darum, nur alle Spiele erneut serviert zu bekommen, die man ohnehin schon kennt und auf jedem System in jeder Virtual Console bekam. Es sollten immer mal welche bei sein klar, aber da bietet man ja schon ne starke Auswahl. Wenn man nu auch mal bissel mehr Spiele reinhaut, die man vielleicht noch nicht so kennt, ist das doch ne gute Sache.
      Hier scheinen jedenfalls zwei gute Platformer bei zu sein, die ich beide sehr gerne noch spielen würde

      Gut auf das Bombuzal könnt ich verzichten. Das sieht nicht gut aus, finde ich... aber zumindest ergänzt es die Spielauswahl etwas^^
      Last: NekoPara Vol 4 (8,9/10)

      Homepage