• Offizieller Beitrag

    Wen werdet/würdet ihr wählen? 0

    1. Rechtsaußen (0) 0%
    2. Sonstige (0) 0%
    3. Linksbündnis (0) 0%
    4. FDP (0) 0%
    5. Grüne (0) 0%
    6. SPD (0) 0%
    7. CDU/CSU (0) 0%

    Ich wage es jetzt einfach mal, vielleicht entsteht ja doch mal soetwas wie eine politische Diskussion hier in unserem Forum^^' Wie ihr ja sicherlich alle mitbekommen habt, stehen demnächst die vorgezogenen Bundestagswahlen an! Nur das Bundesverfassungsgericht kann da noch einen Strich durch die Rechnung machen, aber das halte ich für äußerst unwahrscheinlich, mal so nebenbei. Ich glaub davon geht auch niemand aus. Aber man muss es ja mal sagen^^'


    Was haltet ihr von Schröders Entscheidung, von den vorgezogene Neuwahlen? Gut für Deutschland? Gut für die SPD? Gut für die CDU?


    Leider konnte ich die ersten Fernsehauftritte von Merkel und Schröder nicht live mitverfolgen, weil ich auf Ibiza war. Aber wie ich gelesen habe, haben sich beide wacker geschlagen, jeweils auf ihre Weise. Von Schröder war das ja zu erwartet. Von Merkeln nach Brutto-Netto- und SPD-FDP-Verwechselungen in den letzten Tagen ja eher nicht :rolleyes:


    Wen würdet ihr wählen, wen werdet ihr wählen? Wen werdet oder würdet ihr auf gar keinen Fall wählen?


    Die Programme der Parteien sind ja mittlerweile nun auch schon bekannt. CDU plant die Erhöhung der Mehrwertsteuer. Das ist keineswegs populär und passt super zu der neuen Ehrlichkeit in der CDU (muhaha, ehm, sorry). Ich glaub 12 Milliarden soll das bringen. Aber Stoiber will damit ja lieber den Haushalt von Bayern aufputzen. Merkel lieber die Lohnnebenkosten senken. Wie das ausgeht, weiß also selbst die CDU/CSU noch nicht. Bei der Finanzierung ihrer Programme halten sich jedenfalls alle Parteien sehr bedeckt. Aber das ist ja nichts Neues.


    Um nochmal was ganz aktuelles zu bringen; die letzten Äußerungen von Stoiber sind jawohl die Höhe. Frustrierte Ostdeutsche sollen ihm nicht wieder die Wahl versauen. Da kann ich nichtmal mehr lachen...


    Zitat Stoiber:


    Dass in den neuen Ländern die größten politischen Versager, Gysi und Lafontaine, rund 35 Prozent der Wählerstimmen erzielen können, das ist für mich nicht nachvollziehbar. Ich akzeptiere nicht, dass der Osten bestimmt, wer in Deutschland Kanzler wird. Die Frustrierten dürfen nicht über Deutschlands Zukunft bestimmen.


    In den neusten Umfragen legt die SPD wieder leicht zu. Die CDU hingegen rutscht kontinuirlich leicht ab. Habe letzte Woche bei einer forsa-Umfrage mitgemacht, konnte also etwas dazu beitragen^^''


    Legt los!^^'

  • Ich finde, das keine der Parteien ein Erfolgsrezept parat hat. Außerdem sind die meisten Politiker sowieso mehr auf ihr Eigenwohl bedacht und durch die Aufsichtsräte, in denen sie Mitglieder sind, werden die Entscheidungen zugunsten der jeweiligen Lobby gefällt.
    Deshalb werde ich einen leeren Stimmzettel abgeben, und wenn das diejenigen, die sonst gleich daheim bleiben, weil sie nicht wissen was sie wählen wollen, auch tun würden, wäre das ein großer Schritt vorwärts.


    Ich denke, dass die CDU die Wahl gewinnen wird, obwohl jetzt ja Stoiber ziemlich viel Mist baut, aber was will man von so einem erzkonservativen alten Knacker auch anderes erwarten?

  • Naja, jetzt nach Stoibers lustigen Sprüchen wird es wohl doch nicht ein so einfacher Spaziergang für die CDU wie zu Anfang. Die Merkel kocht wahrscheinlich vor Wut....

    • Offizieller Beitrag

    Stoiber find ich gut :D


    Dadurch, dass er sich nicht festlegen will, welches Amt er nach der Bundestagswahl begleitet, konnte Merkel kein Kabinett aufstellen, weil Stoiber quasi freie Wahl hat und sie seine potentiellen Stellen nicht besetzen durfte. Noch lustiger ist, dass Stoiber auch für das Ministeramt Wirtschaft und Finanzen in Frage kam. Ob das Wähler angelt, wenn die Union das wichtigste aller Ämter, das sie auch selbst zur wichtigsten Aufgabe nach der Wahl erklärt hat, noch nichtmal besetzen kann?^^'


    Aber ich denke Stoiber wird jetzt eh auf Wirtschaft und Finanzen verzichten. Wahrscheinlich bleibt er in Bayern, soll er auch, wenn es nach mir ginge. Nach den neusten Aussagen von Stoiber ist er bundesweit einfach nicht tragbar. In Bayern hat er damit für die CSU vielleicht eine Hand voll Stimmen gewonnen (war das sein Ziel?), im Osten hingegen hat die CDU (nicht die CSU...) mit Sicherheit mehr verloren. Diese Wähler werden wahrscheinlich zur Linkspartei tendieren jetzt.


    Es ist lustig anzuschauen, wie die CDU und CSU Politiker versuchen krampfhaft die Aussagen von Stoiber zu verteidigen, rechtzurücken oder zu entkräften. Dabei wissen alle genau, was für einen Mist der da erzählt hat und wieviel Schaden das für die Union anrichten kann. Und einmal mehr hat Stoiber damit die Linkspartei ins Gespräch gebracht.


    Die Linkspartei wird wohl zur entscheidenden Kraft dieser Bundestagswahl werden, zumindest wenn man auf die aktuellen Umfragen schaut. Obwohl die Linkspartei bisher eigentlich zur gar nichts Stellung genommen hat, hat sie wahrscheinlich schon gute 10%. Sie gewinnt ihre Prozente nur durch das Wichtiggerede durch die Union und auch durch die SPD. Wenn alle weiter immer über sie reden, braucht die Linkspartei nichtmal Geld für den Wahlkampf ausgeben. Schon jetzt macht die absoluten Mehrheit der Union/FDP wackelig. Aktuell gibt es sie schon nicht mehr.


    Der Bundeskanzler geht derweil mit einem Lachen durchs Land und holt hier und da ein paar Stimmen. Um die Union einzuholen, wird es sicher nicht mehr reichen. Außer Stoiber lässt noch ein paar Schüsse los :D und die Union sackt weiter ab. Doch was dann? Mal angenommen, die SPD würde tatsächlich noch die Union überholen. Für Rot-Grün reicht es dann wahrscheinlich trotzdem nicht, weil die Linkspartei dann wohl bei 20% liegt^^'' ... also Rot-Rot-Grün?! Wahhh! Mit der SED in der Regierung kommt Deutschland ganz sicher nicht voran. Auch eine Ampelkoalition aus SPD-Grüne-FDP wäre dann möglich. Aber ist das die optimale Lösung? Bleibt noch die große Koalition. Die hätte die größte Kraft, aber so richtig will die auch niemand. Zumal die wahrscheinlich Links und Rechtsaußen stärken würde...

  • Warum wird Stoiberlein eigentlich nicht Minister für alles. Ich mein, da hat man wenigstens immer den Durchblick, wer welches Amt innehat. Und hoffentlich stirbt er dann an Überarbeitung! Dann bräche nämlich das totale Chaos aus und es würden 2006 gleich wieder Neuwahlen geben. Naja, mal schaun.


    Ich glaube und hoffe, auch wenn Schröder nur rot-grün bleiben will, wird ein rot-rot-grünes bündnis regieren.


    Und ich weiß nicht warum man nicht sagen sollte wen man wählt, nur weil manche Menschen, meinen auch ein paar Geheimnisse haben zu wollen oder was, steht das im BGB? Wenn ich schon wählen dürfte wäre es SPD


    Und mit einem großen Bündnis würden wir sogut wie kein Gesetz durchbringen. Außer vielleicht, das die Diäten verdreifacht werden. Und das Pensionierungs Geld verdoppelt

    ...forever lost in a sad theme for a marriage...

    • Offizieller Beitrag

    Um Gottes Willen, mit der neulackierten SED an der Macht wäre die Regierung nahezu handlungsunfähig. Da räume ich ja noch eher einer großen Koalition Chancen ein. Ehrlich!


    Heute wird übrigens Merkels KOMPETENZTEAM (^^') vorgestellt. Ob es so kompetent ist, wenn die Merkel Wochen braucht, es zusammenzustellen? Die größte Überraschung ist wohl Kirchhof. Aber den halt ich auch noch für am kompetentesten...

    • Offizieller Beitrag
    Zitat von arael

    Lacuna, wenn jeder jedem sagt wen er wählt, warum er ihn wählt etc. pp. dann kann es dazu kommen, dass der, der am überzeugensten redet, andere dazu bringt, das zu wählen was ein anderer für Gut empfindet. So einfach ist das. Und da viele leicht zu manipulieren sind, ist es nicht so weit hergeholt ;)


    Aber das ist doch ganz normal und läuft im Wahlkampf jeden Tag so ab^^' Also ganz legitim. Ich würd fast sagen, ein großer Teil der Wähler wählt aus Protest, gar nicht, oder, weil jemand ihm gesagt hat, diese und jene Partei sei gut. Oder eben, weil ihm ein Roter oder Schwarzer sympathischer ist. Oder weil eben der eine Parteimann überzeugender redet als der andere, obwohl er das gleiche meint und machen will :)


    Aber ich sag trotzdem nicht, wen ich wähle *g* (obwohl es vielleicht sogar relativ einfach rauszukriegen ist...)

  • So erstmal muss ich sagen ein Kanzler der die Vertrauensfrage stellt (und is jetz gewinnt richtig oder verliert falsch?) naja egal was auch immer der dürfe nicht zur Wahl wieder gestellt werden!! Hab diese Entscheidung "kurz" im Tv gesehnen son Müll den die da von sich gelassen haben aber hallo ( alle Partein ham da nur irgendwelche s Zeugs gelabbet ...*dummnöll* ) bis auf ein Politiker der Grünen der hatte echt mal Mut un hat die Wahrheit gesagt das is übrigends auch der , der gegen die Entscheidung klagt das find ich persönlich sehr gut und das is mal nen Politker dern Arsch in der Hose hat ( sry wenn man das nicht so schreiben darf..) ... also ich werde garantiert wählen gehen und wenn ich meinen Stimmzettel ungültig mache ist auch nen Zeichen von "Protest" dieses ganze gelabber der "großen" Partein eyy reden kann jeder aber ob Sie was ändern naja... und wenn ich sehe die ganzen dumm Wahlsprüche ... .... ... alles Leere versprechungen und heiße Luft meiner Meinung ... wo soll Deutschland denn mal enden ? Und überzeugen tun die mich aufkeinen Fall ...es is glaub ich auch ein Problem der Gesellschaft die meisten lassen sich zu leicht beeinflussen un denken nicht wirklich nach .. scheiße und wenn ich bedenke das die Leude aus Protest mal wieda die CDU wähln und die Merkel Bundeskanzlerin sein sollt oh mein Gott was fürne Schlaftablette als Repräsintantin


    Persönlich find ich ist Politik ne Hure die zu denen kommt die das meiste Geld ham .. sry wieda wörter die wahrschinlich umschrieben werden sollten *sry*

    Believe what you want to, whatever it takes to make you happy...what's done is done.
    Balthier

    • Offizieller Beitrag

    Langsam kribbelt es, der Wahlkampf beginnt! Die ersten Wahlwerbespots laufen und in den öffentlich rechtlichen überschlagen sich die politischen Diskussionen. Heute gabs die erste Elefantenrunde (Clement und Fischer, Stoiber, Merkel und dieser Westerwelle). Habe leider nur eine halbe Stunde der 90minütigen Diskussion gesehen, weil ich Training hatte. Aber auch die 30 Minuten waren sehr interessant. Clement und Fischer machten auf mich den kompetenteren und sichereren Eindruck. Stoiber stotterte seine Argumente vor sich hin, kam kaum nach, der Stimme in seinem Ohr nachzureden. Naja. Gleich kommt noch Berlin Mitte, 22.15 Uhr.


    Was ich so an Wahlwerbespots gesehen habe bisher, geht in die selbe Richtung. Den der Republikaner will ich mal gar nicht weiter kommentieren. Der der SPD hat mir gut gefallen, setzte vorallem auf Schröder. Der der CDU setzte vorallem auf eins: "Arbeitsplätze schaffen, Arbeitsplätze schaffe, aber wehe einer fragt, wie".^^' Anyway.


    Was sind so eure Eindrücke vom bisherigen Wahlkampf?

  • zum Glück schau ich kein TV da seh ich die ganzen Wahl-Werbespots nicht
    aber neulich hab ich den von der PDS/LINKE oda wie auch immer die jetzt heißen mögen, gesehn man hat sofort gemarkt auf welche Zielgruppe die Partei aus ist.. *lol*


    Naja Wahlkampf mhh las ihn ganz ehrlich an mir vorbei rauschen
    da ich erstens (was ja heut endlich mal der Fall sein wird) auf das Urteil des Bundesgerrichtshofes warte und zweitens ich diese Ganze heiße luft die die labbern echt nicht mehr hörn kann ....

    Believe what you want to, whatever it takes to make you happy...what's done is done.
    Balthier

  • Zitat von Prevailer

    Clement und Fischer machten auf mich den kompetenteren und sichereren Eindruck. Stoiber stotterte seine Argumente vor sich hin, kam kaum nach, der Stimme in seinem Ohr nachzureden. Naja. Gleich kommt noch Berlin Mitte, 22.15 Uhr.


    Hab die Sendung auch gesehen und die Funkstimme, die man da ab und an hörte, hat mich auch stutzig gemacht - Hab allerdings nicht gesehen, dass jemand verkabelt war. ^^'


    Naja, ist schon wahr, dass die beiden rot/grünen den sichereren Eindruck machten, was man aber sicher dem Herrn Clement zuschreiben kann, Herr Fisch wirkte auch weniger kompetent und kam einige Male ins Schleudern. Clement weiß dagegen sicher, woran wir sind und ist eben durch seine "neue" Position als Wirtschaftsminister in einer schwierigen Lage (Versteh bis heute nichts, wie er dieses Amt annehmen konnte ^^'). Aber es ist wahr, dass Merkel, Stoiber (der eh, lol) und Westerwelle zeitweilig weniger kompetent wirkten, aber das ist nicht schwer, wenn man bedenkt, wo wir stehen. Der Vorsitz beharrt darauf, dass wir auf dem richtigen Weg sind und die drei dort müssen eben versuchen, das Gegenteil zu beweisen.

  • Prevailer aii sry nicht ganz auf den neustenStand in den letzten Tagen sein


    dann werd ich wohl mal am 18ten wählen gehn muwahahah und mein Zeichen von Protest setzen muwahahah.. ..weil meine Wahlbenachrechtigung hab ich ja scho seit einigen wochen ^^

    Believe what you want to, whatever it takes to make you happy...what's done is done.
    Balthier

    • Offizieller Beitrag
    Zitat von YoUr-ReAl-FaThA

    Hab die Sendung auch gesehen und die Funkstimme, die man da ab und an hörte, hat mich auch stutzig gemacht - Hab allerdings nicht gesehen, dass jemand verkabelt war. ^^'


    Naja, kannst drauf wetten das alle einen Floh im Ohr hatten. Ist ja auch ganz normal... nur das man es gehört hat, war bissl peinlich^^'


    Zitat

    Naja, ist schon wahr, dass die beiden rot/grünen den sichereren Eindruck machten, was man aber sicher dem Herrn Clement zuschreiben kann, Herr Fisch wirkte auch weniger kompetent und kam einige Male ins Schleudern.


    Ich fand Fischer eigentlich auch relativ sicher. Allerdings war er gesundheitlich derb angeschlagen, das hat man gehört. Clements Zwischenrufe haben mich etwas gestört... aber naja, bei den Behauptungen der Gegenseite könnte ich auch nicht stillhalten. Lustig fand ich Merkels Seitenhieb zum Ende gegen den Moderator, rofl! "Dank ihrer wunderbaren Diskussionsführung konnte der Zuschauer sich ja auch ein perfektes Bild von mir machen, so oft wie ich reden durfte" - nicht wörtlich, aber so ähnlich^^' Die war ganz schön sauer, rofl!

    • Offizieller Beitrag

    Jor, Angie ist sich ihrer Sache wirklich sicher, muss sie auch. Was sonst soll sie machen außer Sicherheit demonstrieren und immer wieder die Geschlossenheit der Union heraufbeschwören. Mit den aktuellen Umfragewerten muss sie nicht viel Wahlkampf machen. Nur aufpassen, dass sie net zu oft Brutto und Netto verwechselt und Stoiber bisschen an der Leine halten mit seinen Wortgemälden. Aber auch Angela Merkel sollte wissen, dass gut 50% der Bürger noch nicht fest entschlossen sind, wo sie am Tag der Bundestagswahl ihr Kreuzchen machen.


    ---


    Ich wollte keinen neuen Thread dazu aufmachen: der Wahl-o-Mat ist wieder da. Das Ding war ja schon beim letzten Auftreten relativ umstritten. Aber irgendwo ists doch hilfreich. Bei mir kam das gewünschte Ergebnis raus. Allerdings kann man das Endergebnis sehr leicht manipulieren, wenn man sich ein bisschen mit den Programmen auskennt. 30 Thesen muss man beantworten. Nicht alle halte ich für sinnvoll. Aber anyway, es ist ein nettes Spielzeug. Und total politisch desinteressierten könnte es sogar weiterhelfen.

  • Doch hab es gestern ein bischen mitverfolgt. Beide hatten ihre stärken und schwächen und beide hatten viel zu sagen. Manchmal haben sie etwas am Thema vorbeigequatscht. Also ich würde sagen beide waren in etwa gleichgut.
    Wenn ich wählen dürfte wüsste ich nicht wen von den beiden.

    • Offizieller Beitrag

    Also ich fand Schröder deutlich besser. Ich finds zum... naja, ich finds doof, dass Schröders Leistung, nur weil er schon beim Duell vor drei Jahren gegen Stoiber spitze war, nicht ausreichend anerkannt wird. Nach dem Motto, von ihm wars eh zu erwarten. Und Merkel, die deutlich unterlegen war, war etwas besser als erwartet. Und wird deshalb als kleine Siegerin erklärt. Was isn das? Beim Fussball gewinnen auch die, die die Tore geschossen haben. Da wird auch viel drüber geredet, aber am Ende zählen die Tore.


    Anyway^^'


    Heut in der Stadt hab ich ein interessantes Wahlplakat der FDP gesehen:


    Mehrwertsteuererhöhung - OHNE UNS


    Da bin ich mal GANZ SCHWER gespannt Mister Westerwelle. Das ist Stimmenfang von der aller schlimmsten Sorte, ekelhaft!

  • Zitat von Prevailer


    Heut in der Stadt hab ich ein interessantes Wahlplakat der FDP gesehen:


    Mehrwertsteuererhöhung - OHNE UNS


    Da bin ich mal GANZ SCHWER gespannt Mister Westerwelle. Das ist Stimmenfang von der aller schlimmsten Sorte, ekelhaft!


    Hehe, wieso ekelhaft? Das ist doch nur typisch für die FDP - vor allem der Westerwelle. Muss man sich mal geben, wenn der bei Tv Total auftritt. Aber was solls, so betreibt man eben Wahlkampf und wer weiß, welchen Koalitionspartner die FDP hat und ihr Wahlprogramm kennt, wird sich seinen Teil denken können.


    Hat btw einer das "Kompetenzteam" von Tv Total gesehen? Köstlich :)


    Sonst würd ich sagen, dass das Tv Duell nichts an meiner Meinung getan hat. Ich hoffe allerdings, dass es das bei einigen anderen getan hat.. Momentan hab ich nämlich die Befürchtung, dass CDU/CSU das Rennen macht - Bitte nicht! ^^'

  • Zitat

    Also ich fand Schröder deutlich besser. Ich finds zum... naja, ich finds doof, dass Schröders Leistung, nur weil er schon beim Duell vor drei Jahren gegen Stoiber spitze war, nicht ausreichend anerkannt wird. Nach dem Motto, von ihm wars eh zu erwarten. Und Merkel, die deutlich unterlegen war, war etwas besser als erwartet. Und wird deshalb als kleine Siegerin erklärt. Was isn das? Beim Fussball gewinnen auch die, die die Tore geschossen haben. Da wird auch viel drüber geredet, aber am Ende zählen die Tore.


    Hmm also ich fand bei der letzen Europa Meisterschaft hat Portugal besser gespielt als Griehenland obwohl Portugal zum Schluss doch verloren hat. Aber das tut hier nichts zur Sache.
    Das Duell gegen Stoiber habe ich vor 3 Jahren nicht gesehen.