Beiträge von Melbufrahn

    Dordogne 3,5h


    Ein entspanntes Spiel für stressige Tage. Ich liebe diesen Grafikstil, der hat mich an 11-11 Memories Retold erinnert, es war zwar nicht so emotional, aber trotzdem ein schönes Spiel.


    8/10

    So ich bin jetzt nach 73h auch durch und kann mich Sanctuslight nur anschließen -> Für mich ein ganz heißer Kandidat, für das Spiel des Jahres. Ich habe das Spiel auf dem „Tactical“ Schwierigkeitsgrad durchgespielt und bin bis auf einen Kampf easy durchgekommen.



    Ingame habe ich bestimmt 20h im Menu verbracht, bis zum Ende habe ich alle Charaktere selber ausgerüstet und ggf. die Fahigkeiten angepasst, aber nur wenn mir etwas aufgefallen ist. Die Skills bei jedem Charakter und vor jeden Kampf zu ändern wäre mir zu anstrengend gewesen, ich fand es aber geil, dass man es machen kann wenn man darauf steht. Das die Stadthalter Ressourcen farmen, hätte mir auch schon mal früher auffallen können, ich habe im ganzen Spiel nicht einen einzigen Söldner rekrutiert. X/

    Ansonsten gab es am Ende fast schon zu viele Charaktere. Da meine Einheiten für meinen Geschmack ganz gut zusammen gestellt waren und mir die meisten Charaktere irgendwie ans Herz gewachsen sind, habe ich außer den Engel mit hoher magischer Abwehr, alle Einheiten aus Albion komplett ignoriert. Die Steuerung fand ich auch sehr geschmeidig, man kann auch viele Einheiten ganz easy mit dem Controller bewegen.


    Der einzige negative Punkt, war für mich das Münzsystem. Am Ende hatte ich 1600 Münzen und konnte damit sogut wie nichts anfangen. Ich habe es mir in Drakengard aber auch ein bisschen selber versaut: Ich konnte da einfach nicht wiederstehen, sofort alle Einheiten zu befördern. Anders gesagt, waren die Traingsmissionen irgendwie Fluch und Segen zugleich, bei Bedarf kann man halt ganz schnell Münzen farmen und sich das Spiel etwas kaputt machen.


    Ich habe noch eine Frage an euch:



    Am Ende vergebe ich eine starke 9/10, das Spiel hat sich erfrischend neu angefühlt und richtig süchtig gemacht.

    Ich habe mir letztens The Witcher 3 für den PC gekauft. Irgendwie habe ich Bock auf das Spiel, wobei mich diese riesige Open World auch gleichzeitig abschreckt. Vielleicht fange ich auch mit dem zweiten Teil an, mal schauen...^^

    Blue Dragon war richtig geil, was man da für übertriebene Kampfmaschienen bauen könnte.^^

    Das einzige Problem waren die Sprachausgaben, die deutsche war wie eigentlich immer richtig schrecklich und die englische war nicht viel besser. Leider gab es keine japanische Sprachausgabe. X/

    Neben Unicorn Overlord spiele ich gerade noch We are Football 2024.


    Da mein Verein FC Chelsea in echt die Lachnummer der Welt ist, habe ich die Herausforderung angenommen und bin Meister geworden. XD

    Gestern hatte ich einen richtigen Rausch und habe den halben Tag gezoggt.^^


    Bei der Siegel-Prüfung Mittelstufe 2 habe ich völlig übertrieben. Als ich festgestellt habe, dass man 17 Medallien in unter einer Minute farmen kann, habe ich schnell mal meine ganze Armee befördert. :D


    Am Anfang bin ich auch "falsch" gelaufen. Anstatt gleich nach Drakenheim zu gehen, habe ich Cornia komplett aufgedeckt, nur um dann festzustellen, dass es in Drakenheim mit Level 10 weitergeht -> da war ich dann schon Level 16.


    Das Game macht definitiv richtig Bock!

    Also bis vor einer Weile konnte ich mit Animes gar nichts anfangen. Da ich inzwischen aber alle "normalen" Serien die mich interessieren angeschaut habe, bin ich vor kurzen auf Chrunchyroll gestoßen. Dort habe ich mir Demon Slayer und The Promised Neverland angeschaut und war sehr begeistert! Zuletzt habe ich mir Elfenlied besorgt und war hin und weg, die Melodie geht mir nicht mehr aus dem Kopf... XD


    Könnt Ihr mir ein paar "must see" Animes auf Chrunchyroll empfehlen?

    Ys Origin


    Meine erste Erfahrung mit "Ys" Spielen. Nach ca. 11h bin ich bei einem Boss nicht mehr weitergekommen (Boss 7-Khonsclard ), ich habe es ungefähr 20 mal versucht. Obwohl ich das Spiel abgebrochen habe, fand ich es richtig gut die Steuerung fühlte sich fantastisch an. Habe mir vor einer Weile Ys VIII gekauft, da werde ich demnächt mal reinschauen. Auch wenn ich für das Franchise wahrscheinlich zu wenig Skill habe, wurde mein Interesse definitiv geweckt!

    Wer sind eure 5 liebsten, spielbaren Charaktere aus euren bisher gespielten Games? Habe mir die Tage mal mal ein paar Gedanken gemacht und bin zu folgenden Entschluss gekommen:


    Adelbert Steiner - FFIX: Was soll man über den Kerl schon groß sagen, ich musste so oft laut loslachen. <3


    Jessica - Lunar Silver Star Story: Ich mochte Ihre freche Art und die ganzen Wutausbrüche sehr gerne.


    Anlace Elfeat - The Legend of Heros Trials in the Sky: Irgendwie hat sie es vor Tifa und Agate geschafft, mir gefiel Ihre Verpeiltheit, außerdem hatte sie einfach die coolsten Angriffe.^^


    Ichiban Kasuga - Yakuza Like a Dragon: Über den musste ich noch öfter lachen, als über Steiner. :D Die japanische Synchro war einfach so unfassbar gut und hat jede Emotion perfekt rübergebracht. Freue mich schon richtig auf den zweiten Teil, jedoch schreckt mich die Spielzeit etwas ab.


    Meru - The Legend of Dragoon: Es macht einfach immer wieder Bock Ihre (schwierigen) Zusätze zu meistern, außerdem faszinieren mich die


    Habe ganz bewusst nur einen Char pro Franchise genommen! ;)

    Ab heute ist wieder ein Steam Sale, bei folgenden Games konnte ich nicht widerstehen: :)


    The Legend of Heros: Trails from Zero -> Habe letztes Jahr Trials in the Sky beendet und möchte die Serie in der richtigen Reihenfolge nachholen.^^


    As Dusk Falls -> Ich stehe einfach auf diese Art von Spielen.


    Dordogne -> Kelesis hatte das Spiel in seiner Top 3 des Jahres 2023, hatte davor noch nie davon gehört und fand es interessant.


    Utawarerumono: Mask of Deception -> Teil 1 habe ich letztes Jahr richtig verschlungen, habe schon richtig Bock auf das Game. :love:


    Tales of Berseria -> Wenn ich der Tales Serie noch einmal eine Chance geben, dann wie von euch empfohlen mit Berseria. ;)


    Letzte Woche hatte ich mir noch We are Football 2024 gekauft. Ein unkompliziert gehalter Fußballmanager, von dem Entwicker vom legendären Anstoss 3. Mit dem ersten Teil hatte ich eine Menge Spaß, hier wurden sinnvolle Verbesserungen vorgenommen. Eine realistische Datenbank kann man sich jetzt easy über den Steam Workshop downloaden. Das Game ist genau das richtige, für alle die keinen Bock auf den komplexen Football Manager haben und entspannt in 10-15h eine Saison durchspielen wollen.

    Wolfenstein II The New Colossus - 12h


    Nach langer Zeit hatte ich mal wieder Bock auf einen Shooter. Ein nettes Spiel für Zwischendurch, man bekommt genau das, was man erwartet. Mit fetten Knarren Nazis abknallen ist schon ganz witzig, von der Story sollte man jedoch nicht allzu viel erwarten. Bei Steam kann man sich übrigens aussuchen, ob man die deutsche oder die uncut Version spielen möchte.


    8/10

    Ich habe mal ne Frage:
    Hat jemand Erfahrung mit Converter für alte Konsolen?

    Ich habe zwar noch das Glück, dass mein HD-TV über alle Anschlüsse verfügt, die damals Standard waren wie Scart und Componente, aber in Hinblick auf die Zukunft wäre glaube etwas, das die Verbindung über HDMI möglich macht nicht schlecht.

    Natürlich gibt es auf dem Markt vieles, aber viel bedeutet auch viel minderwertiges.

    Daher wollte ich mal nachfragen, ob jemand eine Empfehlung hat.

    Also für die PS1 + PS2 nutze ich einen Level Hike Adapater und bin damit sehr zufrieden.


    Level Hike Adapter


    Damit kann man die alten Spiele auch problemlos auf neuen OLED TV´s zocken.


    Die Firma Pound bietet solche Adapter für einige älter Konsolen an, generell würde ich sagen, dass man für einen vernünftigen Adapater schon ca. 50€ auf den Tisch legen muss. Meiner Meinung nach sollte man ältere Games auch immer im 4:3 Format spielen, dafür wurden die Spiele schließlich entwickelt.


    POUND


    Nach oben hin gibt es keine Grenzen, man kann sich auch einen Konverter für 300€ kaufen an dem man jede Konsole anschließend kann, da sollte man sich mit der Technik aber auskennen und wissen was man da macht. Der Youtuber Andy von "Spielewelten" testet sowas öfter mal, bei Interesse solltest du da etwas finden.

    Nach 21h habe ich die Hauptstory jetzt auch durch und es waren spaßige 21 Stunden! Das Questsystem ist mega geil, sobald man die Aufgabe erledigt hat, kann man sich direkt per Knopfdruck zum NPC teleportieren, diese Variante würde ich gerne öfters sehen. Als ersten neuen Charakter hatte ich mir Zeta geholt, die habe ich auch bis zum Ende gespielt -> Die ganze Zeit in der Luft rumspringen ist genau mein Ding. :D Richtig gut gefiel mir der kleine Drache Vyrn, hier hatte ich sofort LUNAR Vibes. :love: Die Grafik von dem Spiel ist ein absolute Augenweide, hatte mir vor einem Monat einen neuen OLED TV geholt, hier kommen die ganzen bunten Effekte richtig zur Geltung. Mal schauen ob mich das Lategame noch bei der Stange hält, ich werde hier noch etwas dranbleiben.


    Achso, der Soundtack ist fantastisch!

    Ich liebe Catherine, aber das Original war teilweise echt nicht leicht. Ich glaube da gab es ja auch noch keine oder wenig Hilfestellungen mit Rückspulen usw? Aber Fullbody hat da ja einiges hinzugefügt. Falls du es noch nicht probiert hast, wäre das evtl. noch mal einen Blick wert?


    Die Version kannte ich gar nicht, ich werde es im Hinterkopf behalten.


    Danke!