Beiträge von Champloo

    Ich bin ein Super Mario RPG-Fanboy. Allein wegen der Ankündigung eines Remakes war die Präsentation für mich eine 11/10. :P Den neuen 2D-Klempner nehme ich aber auch gerne mit. Das Spiel sieht ja für Switch-Verhältnisse unheimlich gut aus. Star Ocean war auch schön, aber das wird vermutlich multiplat erscheinen. Auf der Switch interessieren mich ausschließlich die Exklusivtitel und da hat die Direct mit den beiden Marios, Luigis Mansion 2-Neuauflage, dem Peach-Spiel, und Fae Farm überzeugen können.

    Mirage


    Auf das Tales of Innocence R bin ich ein bisschen neidisch. :D


    Ich denke, um Fan-Übersetzungen einzupatchen, muss man die Vita gehackt haben, oder? Ich hab leider nur eine Konsole und keinen Ersatz, wäre mir wahrscheinlich zu riskant. :/

    Halveen


    Das Timing ist mir in der Demo auch schwer gefallen. Irgendwann lag der Zwischenboss, aber ich weiß nicht, was genau ich da anders gemacht habe, als vorher.


    Bei mir ist’s immer eine Frage der Laune und des Spiels: Manchmal habe ich tierisch Lust, mich in ein komplexes Game bzw. Kampfsystem einzuarbeiten, ein Andermal will ich aber nur stumpf draufhauen und lege dann irgendeinen Warriors-Klon ein. Lies of P wäre allerdings ein Kandidat für eine intensivere Beschäftigung. Der Background und die Atmosphäre sind richtig klasse und gefallen mir von allen Soulslikes bisher am meisten. Sogar mehr als Elden Ring. Das vorgeschlagene Code Vein könnte ein gutes Sprungbrett ins Genre sein. Andererseits: Wann soll man das bloß alles spielen!? :D

    Ja, die Anime-Optik ist auch für mich ein Pluspunkt. Es gibt für die weiblichen Charaktere auch ein paar, äh, „hübsche“ Kostümchen: ^^ An der Demo hat mir auch gut gefallen, dass sich jeder Waffentyp wirklich anders anfühlt. Meistens ist es so, dass schnelle Waffen die langsamen Zweihänder schlagen (aktuell fällt mir das in TotK auf; habe noch keinen wirklichen Nutzen aus Zweihandschwert versus Einhänder ziehen können). Code Vein gab mir das Gefühl, schwere Waffen hätten tatsächlich eine Daseinsberechtigung. Aber das durfte wahrscheinlich generell ein Soulslike-Bonus sein.

    Ah, gut zu wissen, dass Lies of P tatsächlich zu den schwereren Vertretern des Genres gehört. Und danke für die Tipps Psycake. :) Asterigos hab ich seit einer Weile auf dem Schirm. Hier warte ich noch auf einen Discount. Code Vein - da gefiel mir die Demo auf der Series X ganz gut. Von Steelrising schwärmt wiederum der Raketenjansel auf YouTube. Ich mag das Soulslike-Prinzip ganz gerne, dass man Variationen an Gegnern hat, die fordernd sind, statt mehrmals das gleiche Kanonenfutter aufgetischt zu bekommen. Erst einmal habe ich noch zwei Brocken vor mir: Zelda (noch zwei Dungeons) und FFXVI. Ich denk, dann würd ich mir Code Vein mal näher ansehen. Das bekommt man preislich in der Xbox One-Version wirklich nachgeworfen.

    Ich hab die Demo auf der PS5 gespielt (hoffe da immer auf eine Unterstützung des Dual Sense; die Series X-Version ist gleich „gut“) und mir hat die Atmosphäre sehr gefallen. Da ich allerdings keine Erfahrung mit Soulslikes habe, hat mir der erste Miniboss bereits ordentlich den Arsch versohlt. :D Ob meine Nerven eine Vollversion aushalten würden, bezweifle ich mal. Aber kann’s jedem Souls-Fan nur empfehlen. Allein der Kulisse wegen.

    Weird


    Oh, das weiß ich gar nicht, ob Microsoft auch in der Vergangenheit eine Liste mit all den vorgestellten Spielen erstellt hat. Wenn ich die Auflistung nicht vor dem Hintergrund eines potentiellen Seitenhiebs gegenüber der Konkurrenz sehen würde, fände ich sowas auch gut. Es dient der Übersicht. Keine Frage.


    Das Timing der Veröffentlichung wirkte nur leider stark nach: „Lol, wir zeigen den Leuten mal, dass die Thirds aus Sonys Showcase auch bei uns erscheinen.“ Wenn es aber wirklich nur darum ging, Verwirrung zu vermeiden, dann korrigiere ich mich gerne. Auf der anderen Seite sollte es einem eigentlich generell egal sein, wenn sich millionenschwere Firmen darum fetzen und sticheln, wer den Größeren hat. Wir sind für sie im Grunde nur wandelnde Geldscheine.


    IGN ist furchtbar, ja, und sicher kein Vorbild in Sachen Gaming-Redaktion.


    Furza! :D Positiv anrechnen kann ich dem gestrigen Showcase auch, dass sehr viel Japan-Support drin war. Mehr noch als bei Sonys. Und wenn ein amerikanisches Unternehmen mehr japanischen Inhalt zeigt, als eine Firma, deren Ursprung japanisch ist… Ja… Atlus/Sega und Microsoft scheinen nach wie vor ein gutes Verhältnis mit-/zueinander zu pflegen.


    Ich denke, den typischen Fable-Humor hat man gestern schon erahnen können. Hoffentlich wird es da in naher Zukunft noch Gameplay geben; dass es gestern nicht nur ein „Öh, ja, das Spiel lebt halt noch“-Zeichen war. Den Fable-Humor finde ich stumpf, aber großartig. ^^


    Richtig enttäuscht und geradezu verbittert war ich von Starfield. In ein Sci-Fi-Elder Scrolls abzutauchen hat ordentlich viel Hype erzeugt. Ich komm aber nicht mit diesen Gesichtern klar. Sie wecken extremes Unbehagen und wirken wie aus der Xbox 360-Zeit übernommen. Diese starren Augen und leblose Mimik erinnern mich eher an eine PT-Demo. Hier bleibt für mich, zu hoffen, dass MS wieder Mods zulassen und es bald ein schöneres Texturen-Paket von Fans geben wird.

    Weird


    Meinst du, man hätte bei Microsoft auch Aufklärungsarbeit über CGI und Nicht-CGI betrieben, wenn Sony ausschließlich Gameplay gezeigt hätte? Für mich, und selbst für einige Spiele-Magazine der Marke IGN, klang das Statement nach einem Seitenhieb gegen das kürzliche PlayStation-Showcase. Kann natürlich sein, dass man durch dieses Mutmaßen auf Stichelei mehr Klicks auf IGN, Gamespot und Co. generieren wollte; für die vielen fanatischen Fanboys sind solche Schlagzeilen immer ein gefundenes Fressen. Gerne irre ich mich. Ich finde nämlich auch, dass sich unter den „großen Drei“ ein respektvoller, erwachsener Umgang besser macht, als überhebliches Gehabe in jedweder Form.


    Dass Microsoft am Ende des Sony-Showcases nochmals auflisten musste, was sie aus dem Gezeigten ebenfalls für Xbox bekommen, fand ich daher wirklich unnötig. Wie ein Kleinkind, das süffisant „Ich krieg das gleiche Spielzeug aber auch“ ruft. ^^ Persönlich ist es mir nämlich auch egal, ob es um Multiplattform oder Exklusivspiele geht, solange sie mir gefallen.


    Tatsächlich so viele Exklusivmarken waren es? Gut, dann lag ich mit „80% Drittanbieter“ wirklich falsch. Ich habe irgendwann, ehrlich gesagt, auch nur noch halbherzig zugehört, wenn wieder ein Xbox Game Studios-Spiel angekündigt wurde, weil mir die meisten MS-Eigenentwicklungen nie wirklich zugesagt haben und sie nach wie vor selten meinen Geschmack treffen. Abgesehen von Fable. Hiervon hätte ich mir mehr Gameplay gewünscht.

    So kann man sich seine Welt halt auch zurechtbasteln xD

    Aber wie schon gesagt, wenn dir das so extrem wichtig ist wer den größeren virtuellen ******* hat, dann überreiche ich dir nun metaphorisch die Trophäe, da ich für das dazugehörige Bild vermutlich ne Sperre bekommen würde. Ich hingegen freue mich derweil über viele Updates zu angekündigten Titeln, keine große Bühne für Service-Games und ne menge Third Party Announcements, die auf sämtlichen Systemen erscheinen und an die sich hoffentlich viele Leute werden erfreuen können :thumbup:

    Dass du Anti-Sony bzw. Pro-Xbox bist, wundert mich mittlerweile so gar nicht mehr und ich habe mich lange gefragt, ob ich auf deine Äußerung hier überhaupt antworten soll. Zumal ich von dir mit einer ähnlichen Reaktion bereits ohnehin gerechnet hatte. Ein falsches Wort über Microsoft und/oder Nintendo und wer hat da wieder zitiert? Ja...


    Du legst dir doch gerade selbst/eher etwas zurecht. Wo hat Sony bitte "Service Games" gezeigt? Mehr 'Service Game' als Sea of Thieves, was heute in einem Add-On vorgestellt wurde, hat Sony im Showcase doch nicht einmal mit einem Piep erwähnt. Wer außerhalb der Fanboy-Brille sieht, der kritisiert das fehlende Gameplay auf der heutigen Vorstellung doch ebenfalls. Was soll ich mir denn da zurechtbasteln? Dabei braucht es nur einen kurzen Blick auf diverse Kommentare der zig Xbox-Seiten im Web.


    Wer den "Größeren" im Gaming-Business hat, ist mir doch egal, und das habe ich hier oft genug erwähnt. Ich ziehe auch nicht gleich wild zitierend über jeden her, der Sony und PlayStation kritisiert. Langsam verliere ich eher bei dir den Glauben, dass du deine "offene Haltung" gegenüber den großen Drei auch ernst meinst, wenn du stets für Nintendo und Team Grün in die Bresche springst.


    Fakt ist: Microsoft hat auf Twitter große Töne gespuckt, was Gameplay-Trailer angeht, ordentlich gestichelt und sie haben heute nicht abgeliefert. Fakt ist: Microsoft hat laut getönt, was Drittanbieter-Spiele auf Sonys Präsentation angeht, und gefühlt 80% bestand heute auch aus Third Partys. Für mich haben sie sich damit gewaltig in den eigenen Fuß geschossen. Aber das hätte ich auch Nintendo und Sony vorgeworfen, hätten sie auf Microsofts Präsentation ähnlich 'keck' reagiert.


    Psycake


    Nein, danke. Mit Schund wird man im Switch-eShop bereits regelmäßig auf der Hauptseite begrüßt. Da brauche ich nicht auch noch explizit ein Spiel über Phallus-Symbole.

    Das muss dir wirklich unglaublich viel bedeuten :D

    Dabei wurde die ganze Sache einfach medial aufgebauscht, um diesen dämlichen Konsolenkrieg zu fördern. Man hat einfach im Vorfeld gesagt, man wird keine CGI-Trailer zeigen. Mehr nicht. Sie haben Wort gehalten.

    Blödsinn. Sie haben den Seitenhieb gegen Sony gewagt, also hat sich sicherlich 99% der Spielerschaft, wie ich es tat, gedacht: "Ja, wenn's keine CGI gibt, dann sicher massig Gameplay." Gab's das? Nö. Von daher: "Verkackt", würde man umgangssprachlich sagen. :)

    Also, das war mal ein Satz mit X, im wahrsten Sinne des Wortes. :D


    Dafür, dass Microsoft so stark gegen Sonys Showcase gestichelt hat, haben sie 1. doch einige CGI ohne Gameplay gezeigt, 2. nicht minder viele Spiele vorgestellt, die multiplattform erscheinen werden. Das Persona 3 Remake ist schön, wurde jedoch im Vorfeld geleaked. Meine persönliche Krone gehört hier weiterhin PlayStation.