Ein Jahr Stille: Mit Silent Hill 2 Remake läuft alles reibungslos, sagt Bloober Team

    • Offizieller Beitrag

    Neue Infos zum Remake von Silent Hill II lassen bekanntlich auf sich warten. Warum das so ist? Das weiß wohl auch das Bloober Team nicht so genau. Ihnen zufolge sei Konami für die Promotion des Spiels zuständig, wir berichteten.

    Alles läuft reibungslos

    Nun folgt trotzdem noch ein Tweet vom Entwickler, um klarzustellen: Alles läuft reibungslos.

    Als Bloober-Team sind wir stolz darauf, Teil von Konamis Plänen für das ‚Silent Hill-‚Franchise zu sein. Gemeinsam mit unserem Partner arbeiten wir fleißig daran, sicherzustellen, dass das ‚Silent Hill 2‘-Remake die höchste Qualität erreicht.

    Im Namen unseres Entwicklungsteams möchten wir klarstellen, dass die Produktion reibungslos und gemäß unserem Zeitplan verläuft. Wir verstehen, dass viele SpielerInnen auf der ganzen Welt gespannt auf Neuigkeiten zum Spiel warten, und wir wissen euer Engagement zu schätzen.

    Wir bitten jedoch noch um etwas Geduld. Sobald Konami als Publisher des Spiels weitere Informationen preisgibt, sind wir zuversichtlich, dass sich das Warten lohnen wird.

    Vielen Dank für euer Verständnis und eure Unterstützung!

    So viel also zum aktuellen Stand des Remakes. Bleibt zu hoffen, dass Konami bald den Vorhang lüftet.

    Bildmaterial: Silent Hill 2, Konami, Bloober Team

  • System

    Hat den Titel des Themas von „Ein Jahr Stille: Mit Silent Hill 2 Remake läuft alles „reibungslos“, versichert Bloober Team“ zu „Ein Jahr Stille: Mit Silent Hill 2 Remake läuft alles reibungslos, sagt Bloober Team“ geändert.
  • Ich hoffe, da jetzt nicht wieder ein Fass aufzumachen aber ich frage mal vorsichtig: Wäre es vielleicht möglich, in offiziellen Aussagen der Entwickler beim übersetzen der Wortlaute bitte auf das Gendern zu verzichten? Man mag es kaum glauben, aber einige weniger Leser reißt das wirklich raus und ich habe es mir dann nochmal auf Englisch durchgelesen. Wie gesagt, nur eine ganz normale Frage, ich weiß, wie empfindlich das Thema ist. Aber ich meine mich zu erinnern, dass man mal so verblieben ist auf JPGames, bei offiziellen Aussagen von Entwicklern/Publishern darauf zu verzichten. Oder wenn es denn sein muss hätte man hier sicherlich auch Spielerinnen und Spieler schreiben können. Aber dieses SpielerInnen in offiziellen Entwickler-Aussagen finde ich echt irreführend. Für die Mehrheit vermutlich nicht von Belang, als jemand, der hier aber weiterhin gerne News liest, eher irritierend. Man möchte solche Aussagen einfach gerne so unverfälscht wie möglich lesen, vielleicht wirkt es kleinlich, hat aber einfach mehr was mit Gewohnheit zu tun.

    ------------------------------------------------


    Aber zur News selbst: Meine Güte, nun geht es ja rund :D Anscheinend hat Konami die aktuelle Stellungnahme von Bloober Team auch gelesen und man hat ihnen nun gestattet, diese festlich geschmückte Meldung rauszuhauen. Das geht ja fast schon als Pressemitteilung durch. Es muss also wirklich einen Effekt mit sich gebracht haben, als Bloober Team diese leicht frustrierte Antwort auf einen Tweet abgegeben hat. Und ich bin mir sehr sicher, ohne grünes Licht von Konami hätten sie dieses Statement nun nicht veröffentlicht. Das ist natürlich wieder relativ wenig, aber man kann es als "Hallo-Wach" dem Spiel gegenüber auffassen. Ob man hier etwas zwischen den Zeilen lesen kann ob dieses Statement gegen einen Auftritt auf den Game Awards spricht? Schwer zu sagen.


    Die Kommentare unter dem Tweet (nennt man das heutzutage noch Tweet?) sind gemischt. Einige Leute sind irritiert, andere wünschen dem Entwickler weiterhin viel Glück und andere sind mal wieder üblich sehr toxisch angehaucht. Und hier würde ich mir zumindest wünschen, man würde dann wirklich mal den ersten richtigen Gameplay-Reveal abwarten. In den Kommentaren liest man auch immer wieder von der Pyramid Head Origin-Story, die Konami ja selbst als Falschinformation des Händlers abgetan hat. Sollte es so sein, hat sich diese Falschinformation ja schon bei vielen Leuten eingebrannt. Das ist ja leider der erste Weg zu schlechtem Marketing. Alleine, um das Gerücht ein für alle mal zu begraben sollte man zeitnah was zum Spiel vorstellen. Für den Entwickler ist das ohne großartigen Support von Konami aktuell ein klassischer Ritt auf der Rasierklinge. Aber es scheint zumindest etwas Bewegung reinzukommen.

    "Got weak and old

    Another goddamn year

    I got no new attitude

    For this fucking new year"



    Zuletzt durchgespielt:



    Balatro 9,5/10

    Final Fantasy VII Remake: Episode INTERmission 8/10

    Contra: Operation Galuga 7,5/10