Compile Heart bringt Neptunia: Sisters VS Sisters mit neuen Features auf Nintendo Switch

    • Offizieller Beitrag

    Compile Heart hat die nachträgliche Switch-Veröffentlichung von Neptunia: Sisters VS Sisters angekündigt. Bislang gibt es nur Pläne für Japan, wo die Veröffentlichung bereits am 10. August erfolgen soll. Das Spin-off ist seit Januar auch im Westen erhältlich, wo es neben der PS5- und PS4-Version auch eine Steam-Umsetzung gab.

    In Japan erscheint das Spiel digital und physisch sowie in einem „Neptunia GameMaker R:Evolution & Sisters VS Sisters Double Pack“ das … na ja, beide Spiele beinhaltet. Dieses Double Pack erscheint auch in einer Limited Edition.

    Die Switch-Version soll sogar einige neue Features bieten. So gibt es mit Maho und Anri zwei neue spielbare Charaktere, gleich zu Beginn des Spiels. Die Story unterscheidet sich jedoch nicht von der PlayStation-Version. Mit dem „Expanded Photo Mode“ könnt ihr eure Lieblingsbilder zu Manga-Szenen machen. Dafür stehen Dialogblasen, Stempel und mehr zur Verfügung.

    Bei Neptunia: Sisters VS Sisters handelt es sich um ein Spin-off der Neptunia-Reihe, welches den kleinen Schwestern Nepgear, Uni, Rom und Ram die Hauptrolle gibt. Die Charaktermodelle sind neu erstellt worden. Erfahrt mehr zu den Story-Hintergründen in diesem älteren Beitrag. Lest hier unseren Test zum Spiel.

    Der Ankündigungstrailer:

    Bildmaterial: Neptunia: Sisters VS Sisters, Idea Factory, Compile Heart

  • Bei Switch-Umsetzungen von Compile Hearts bin ich vorsichtig. Die Liste der verhunzten Portierungen ist lang:


    - “Fairy Fencer F“ (Bildrate unter 30)

    - „Megadimension Neptunia VII“ (Bildrate unter 30)

    - „Dragon Star Varnir“ (Bildrate durchgehend unter 30)

    - „Super Neptunia RPG“ (deutliche Slowdowns, lange Ladezeiten, Crashes)

    - „Death end re;Quest 1 und 2“ (Framerate durchgehend unter 30, mit 480p docked niedrig aufgelöst)

    - „Arc of Alchemist“ (Bildrate unter 30, Crashes)


    Und einige mehr.


    Ich bin vorsichtig. Gute Umsetzungen wären natürlich schön, da sich die Spiele für ein kurzes Ründchen zum Handheld-Grinden eignen.